Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehung mit alleinerziehender Mutter?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von HugoSanchez, 31 Januar 2009.

  1. HugoSanchez
    Verbringt hier viel Zeit
    449
    103
    7
    Single
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frau kennengelernt. Sie ist 25, Studentin und hat eine 3-jährige Tochter. Gegenseitiges Interesse ist absolut vorhanden.

    Ich habe keinerlei Erfahrungen mit Frauen mit Kindern. Habe mir bisher darüber auch noch keine Gedanken gemacht. Von zwei Freunden, die schon entsprechende Erfahrungen haben, wurde mir dringenst abgeraten, irgendwas mit einer Alleinerziehenden anzufangen.

    Ihre persönliche Situation ist sehr problematisch. Der Vater des Kindes ist im Ausland untergtaucht und zahlt keinen Unterhalt. Ihre Eltern untertützen sie nicht richtig. Andererseits denke ich mir, eine solche Frau könnte mein Defizit (Mikropenis) vielleicht besser ertragen.

    Mit Rücksicht auf das Kind möchte ich es nicht einfach nur ausprobieren, sondern möchte mir vorher im Klaren sein, ob sowas geht.

    Gibts hier insbesondere Männer mit entsprechenden Erfahrungen?
     
    #1
    HugoSanchez, 31 Januar 2009
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Demnach weiß sie das mit Deinem "Defizit noch nicht?
    Und sucht sie vielleicht nur einen Geldgeber?
    Oder ist sie wirklich an einer längerfristigen Beziehung und Partnerschaft interessiert?

    Was haben Deine Freunde gesagt und was haben sie durchmachen müssen?

    Du solltest Dich selber fragen, ob Du ein Kind akzeptieren könntest, was nicht Dein eigenes ist.
    Mit 3 Jahren wird es sicherlich schon unterscheiden können, wer sein Papa ist und wer nicht (sofern es den leiblichen Vater schon kannte).
    Dann, wünscht Du Dir eigene Kinder, oder geht das gar nicht?

    Und was erhoffst Du Dir von ihr? Eher eine Sex-Beziehung so gut es eben geht, oder wirklich eine dauerhafte glückliche Beziehung?

    Wenn eurer beiden Vorstellungen und Wünsche ähnlich sind,
    spricht nichts dagegen, daß ihr es versucht, und euch besser kennen lernt.
    Es ist ja nicht gleich eine Heirat usw.
    Oder hast Du Angst, enttäuscht zu werden, oder sie irgendwann doch wieder wegzustoßen, wenn es auch bei Dir nicht klappen sollte?

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 31 Januar 2009
  3. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Du musst damit zurecht kommen, dass sie schon ein Kind hat und auf diesen Zustand Rücksicht nehmen - egal, ob du einen kleinen Penis hast oder nicht.

    Und ebenso muss sie mit deinem kleinen Penis zurecht kommen - völlig unabhängig davon, ob sie ein Kind hat oder nicht.

    Wenn du ihr Kind nur als einen "Makel" aniehst, den du notgedrungenerweise akzeptieren musst, da sie, auf Grund dieses eigenen "Makels" deinen "Makel" evtl. akzeptieren könnte, dann lass es bleiben!

    Wenn du sie aber toll findest und auch mit ihrem Kind zurecht kommst, dann versuche es!

    Ob es dann klappt oder nicht, ist wieder eine ganz andere Sache.
     
    #3
    User 44981, 31 Januar 2009
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Meine Tante war vor einigen Jahren mit einem alleinerziehenden Vater zusammen. Nach wenigen Jahren trennten sich die beiden, aber auch jetzt, 7 Jahre später, telefonieren meine Tante und seine Tochter noch regelmäßig.

    Sie ist die Mutter, sie wird eher einschätzen können, was sie ihrem Kind zumutet. Solange du sie nicht auf das Muttersein reduzierst und ihr das Gefühl gibst, die Frau für dich zu sein, sehe ich kaum Probleme. Erzähle dir von deinen Zweifeln und Gefühlen.
     
    #4
    xoxo, 31 Januar 2009
  5. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Meine letzte Freundin hatte einen Sohn...

    Nur weil die Frau ein Kind hat muss sie nicht ein komplett anderer Mensch sein! Und nur wegen ihrem Kind etwas akzeptieren, dass sie nicht möchte muss/ wird sie auch nicht! (Ich hoffe, ich hab das falsch verstanden..). Eher sollte man vor diesen Frauen einen gehörigen Respekt haben, weil sie sich wirklich abrackern!

    Ob die Frau alleinerziehend ist oder nicht sollte vorerst keine große Rolle spielen, wenn du an ihr interessiert bist - dann schau doch einfach mal wie sich das Ganze entwickelt. Du musst dir nur bewusst sein, dass sie eine Tochter hat. Und die wird dich unter Umständen nicht akzeptieren oder als Ersatz-Vater ansehen. Das Ungewohnte könnte dich ziemlich belasten, vllt. fühlst du dich auch wohl in der neuen Rolle... ich würd es auf einen Versuch ankommen lassen.

    Sorry, aber für mich klingen die Gründe für dein Grübeln etwas oberflächlich (Verzeih den Ausdruck)...

    Die Beziehung bei mir ging zwar auseinander, aber es lag nicht am Kleinen - eher an den verschiedenen Erwartungen an uns. Ich versteh mich aber immer noch gut mit ihr - manchmal vermiss ich sie und den Kleinen auch :smile:
     
    #5
    Fluxo, 31 Januar 2009
  6. HugoSanchez
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    449
    103
    7
    Single
    Nein, davon weiß sie noch nichts.
    Das mit dem "Versorger ist natürlich zu befürchten.


    - Gefühlte "Degradierung" in die Versorgerrolle
    - Wenig Zeit für Zweisamkeit durch den hohen Aufmerksamkeitsbedarf des Kindes
    - Es würde mehr Verantwortung und Einsatz verlangt als vom leiblichen Vater
    - Soziale Isolation durch Zeitmangel
    - Alltagsprobleme, wie dauerndes frühes Aufstehen, Geschrei in der Nacht usw.
    - Das Gefühl vermittelt zu bekommen: "Ohne Kind wäre ich nicht mit dir zusammen"


    Noch nicht.

    Eine glückliche Beziehung. Reine Sexgeschichten sind nichts für mich.


    Ja klar, das sind so meine Ängste.

    So ein bisschen sehe ich das schon so. Marktkonform eben.
    Wobei ich mir gar nicht klar bin, wie "schlimm" ich das tatsächlich empfinden würde mit dem Kind.

    Ich habe eher Angst, dass sie mich auf die "Ersatzvaterrolle" reduziert.

    Ist möglich.
    ABER: Genauso wie ich möchte, dass sich eine Frau vor der Beziehung überlegt, ob ihr mein Penis ausreicht, möchte eine Alleinerziehende Frau sicherlich, dass sich der Mann überlegt, ob er sich das vorstellen kann. Es muss doch sonst schrecklich für das Kind sein.
     
    #6
    HugoSanchez, 1 Februar 2009
  7. alex-b-roxx
    0
    Ich persönlich hatte schon zwei mal eine Beziehung mit Müttern. Die erste hatte zwei Kinder und hat mich von Anfang an in die Rolle des Vaters gedrängt, was mir wiederum nicht gepasst hat. Das hat dann dazu geführt, daß ich die Reißleine gezogen habe.

    Beim zweiten mal habe ich von Anfang an klargestellt, daß ich nicht der Ersatzpapa bin, ich zwar kein Problem mit dem Kind habe, aber erst mal selber ne Beziehung aufbauen will, bevor ich in die Vaterrolle gedrängt wurde. Es funktionierte besser und daß ich jetzt von ihr getrennt bin, hat nix mit dem Kind zu tun.

    Meine Meinung ist, daß man klarstellt, daß es erst mal um die Beziehung zwischen Mann und Frau geht und danach alles weitere kommen kann.
     
    #7
    alex-b-roxx, 1 Februar 2009
  8. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Kennst Du denn das Kind schon, und magst Du es?

    Die Beziehung auf das Kind zu reduzieren oder es als Druckmittel zu nutzen, ist natürlich nicht fair.

    Aber da seid ihr vermutlich und hoffentlich nicht.

    Du stehst nun vor einem mehrfachen Dilemma:

    - Mag sie Dich und wird sie Dich auch mögen, wenn sie merkt, daß Deine "Werkzeuge" ihr nicht passen?
    Ist die Frage erlaubt? Ist Dein Penis auch erigiert klein? Was ich mir aber nicht so recht vorstellen kann...

    - wirst Du das Kind mögen und damit zurecht kommen?

    - und die vielen anderen Fragen die in Deinem Kopf herumschwirren.

    Hand aufs Herz, möchtest Du es mit ihr versuchen, oder überwiegt die Angst und die Unsicherheit?

    :engel_alt:
     
    #8
    User 35148, 1 Februar 2009
  9. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Bis auf den ersten und den letzten Punkt wird wohl all das notwendigerweise in einer Beziehung mit einer bisher alleinerziehenden Mutter der Fall sein.

    Bei einer langen, stabilen Beziehung wirst du wohl automatisch auch eine relativ enge Beziehung zu dem Kind aufbauen und auch teilweise Bezugsperson für das Kind sein.
    Genau das ist der Punkt: Bei einer Beziehung mit einer alleinerziehenden Mutter musst du nicht nur mit ihr, sondern auch mit dem Kind gut zurecht kommen.
    Denn sonst leidet das Kind und damit letztendlich auch die Mutter darunter (sofern ihr ihr Kind wichtig ist - im Gegensatz zu den ungen genannten Fällen, wo sich die Mutter für den Freund und gegen das Wohl ihres Kindes entschieden hat).

    Ich kenne Leute, die in ihrer Kindheit und Jugend mit dem neuen Freund der Mutter überhaupt nicht zurecht kamen, was für diese Kinder, bzw. Jugendliche die reinste Hölle war.
    Andauernd heftiger Streit; schnellstmögliches Ausziehen als größten Wunsch (und in einem Fall auch wirklich Ausziehen vor der Volljährigkeit); abrutschen der schulischen Leistungen, Schulabbruch bis hin zu einer Position ohne wirkliche Zukunftsperspektive; etc.

    Von daher muss es einfach auch mit dem Kind halbwegs passen. Denn sonst gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten:
    - Die Mutter tut ihrem Kind etwas Gutes und beendet die Beziehung.
    - Die Mutter bleibt bei der Beziehung und das Kind erfährt dadurch einen erheblichen Schaden.
    Ich bleibe dabei:
    Wenn du ihr Kind nicht unabhängig von deinem Problem mit dem kleinen Penis akzeptieren kannst, wird diese Beziehung genau so schlecht laufen wie wenn sie deinen kleinen Penis nur deshalb akzeptiert, weil ihr der Makel der alleinerziehenden Mutter anhaftet.
     
    #9
    User 44981, 1 Februar 2009
  10. Neko-Neko
    Neko-Neko (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    431
    103
    3
    nicht angegeben
    das sind natürlich echt argumente die dagegensprechen. kann durchaus passieren, sowas.
    kann man auch nicht vorher wissen. nicht jede frau ist unbedingt so drauf, pech kann man aber durchaus haben.
    ich wäre mit sowas auch überfordert. als ich einen alleinerziehenden vater kennen gelernt habe, hat er mir von vornerein gesagt, dass er keine ersatzmutter braucht.
    wie gut kommt sie denn allein mit dem kind zurecht? hast du das gefühl sie braucht so einen ersatzvater/versorger?
     
    #10
    Neko-Neko, 1 Februar 2009
  11. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    wenn eine frau mir optisch zusagt und ich auch ansonsten mit ihr auf einer wellenlänge läge wäre ein kind bestimmt kein problem!
     
    #11
    User 12216, 1 Februar 2009
  12. Vickie
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    101
    0
    vergeben und glücklich
    jetzt mal im ernst.
    wie kommst du drauf das eine alleinerziehende frau weniger probs mit deinem penis haben als eine frau ohne mutter?
    beide wollen doch befriedigt werden,nicht nur die ohne kind ^^
     
    #12
    Vickie, 1 Februar 2009
  13. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Vickie, genau das ist aber doch sein Problem: was wird sie denken, wenn er nackt vor ihr steht und es einfach nicht "männlich" aussieht :schuechte
     
    #13
    User 35148, 1 Februar 2009
  14. HugoSanchez
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    449
    103
    7
    Single
    Das Herz sagt ja, aber mit ein bisschen Erfahrung (und die sollte ich in meinem Alter haben) lernt man, dass man auch mit Kopf an so eine Sache rangehen sollte.

    Das Gefühl habe ich irgendwie schon. Der Vater zahlt keinen Cent, sie bekommt lediglich Unterhaltsvorschuss und ist neben Bafög auf Wohngeld angewiesen.
    Dazu bekommt sie recht wenig finanzielle Unterstützung von ihren Eltern, die ihr die Entscheidung fürs Kind wohl heute noch übelnehmen.

    Eigentlich hast du ja recht.
    Aber in diesem Forum wird ja von Zeit zu Zeit behauptet, man könne eine Frau auch mit kleinem Penis befriedigen, wenn auch nicht ganz so gut.
    Deshalb denke ich von Zeit zu Zeit ein kleiner Penis könnte auch nur so ein dicker Minuspunkt auf dem "Beziehungsmarkt" sein, wie ein Kind. Oft klappen ja solche Beziehungen, in denen zwei Menschen mit Defiziten diese gegenseitig akzeptieren und sie damit quasi aufheben.
     
    #14
    HugoSanchez, 1 Februar 2009
  15. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    für mich klingt das Ganze eher wie ein schlechter Deal...du akzeptierst ihren "kleinen" Makel (das Kind) - im Gegenzug soll sie deinen (kleiner Penis) quasi aus Dankbarkeit annehmen und schon funktioniert es, weil ihr Gleichgesinnte seid, die auf dem "Markt" schlechte Karten besitzen.

    Wenn dir die Frau wichtig ist und etwas bedeutet, dann kann man(n) sich zwar seine eigenen Gedanken machen, aber ich würde erst einmal rein gar nichts auf negative Erfahrungswerte anderer geben.

    Ich kann ja verstehen, dass du aufgrund einiger negativer Erfahrungen mit den Frauen misstrauisch, skeptisch, vorsichtig, wenig euphorisch, kopflastig, negativdenkend und vielleicht auch ängstlich geworden bist, aber begehe nicht ständig den Fehler, deinen Schwanz als Alibi vorzuschieben.
    Im Prinzip hast du dich bereits innerlich gegen diese Frau entschieden bevor es richtig begonnen hat...du suchst nur plausible Gründe, wie du es für dich besser verkaufen kannst, denn es könnte durchaus sein, dass du dir das Recht absprichst, auch gewisse Forderungen/Voraussetzungen stellen zu dürfen.

    Ich bin mir sicher, dass du bei der richtigen Frau (fast) alle Bedenken erst einmal über Bord wirfst...

    Off-Topic:
    Und red dir weiter ein, dass du einen Mikropenis besitzt... (deine ...Zentimeter steif gehören medizinisch auf jeden Fall nicht dazu)...ich bin mir sicher, das bringt dich keinen Schritt weiter.
     
    #15
    munich-lion, 1 Februar 2009
  16. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Munich-Lion, so unbarmherzig kennt man Dich eigentlich schon lange nicht mehr... was ist denn los mit Dir?
    Oder willst Du unbedingt eine negative Bewertung kassieren? (nee doch nicht von mir :engel:) :tongue:

    Das mit dem "schlechten Deal" ist ein wirklich guter Einwand.
    Aber dann kann Hugo es mit jeder Frau vergessen.

    Die interessantere Frage ist vielmehr:
    Wozu muß er eine Frau unbedingt mit einem "Mikropenis" befriedigen wollen, wenn es anscheinend auch anders geht?
    Sie möchte zu 50% keine Kinder mehr.
    Aber selbst wenn, künstliche Befruchtung und gut ist.
    Was den Akt als solchen angeht, es soll da allerlei Spielzeug geben...
    Sex besteht doch aus viel mehr als nur das Einführen des Penis und der Ejakulation.

    HugoSanchez, bist Du sicher daß Du Dein Problem nicht größer machst als es ist?
    Oder ist es wirklich so daß alle Frauen nichts mehr mit Dir anfangen können sobald sie Deine "wahre" Größe erkennen?
    Dann sollten Dir aber eher die Frauen zu denken geben, als Dein Körper!

    Wer Dich nur auf die Schwanzgröße reduziert, ist doch sehr einseitig und sehr oberflächlich.
    Diese Frauen würden nie eine gute Partnerin und liebevolle Frau für Dich sein.

    Munich-Lion: er mag seine Bedenken über Bord werfen, aber er wird sie jedesmal wieder haben, je näher ein mögliches Offenbarungstreffen droht?

    Hugo, es ist sicherlich ein Teil Provokation. Aber bitte versteh das nicht falsch, ich finde es ganz und gar nicht lächerlich.
    Vielmehr traurig, daß Du es so schwer hast.

    :engel_alt:
     
    #16
    User 35148, 1 Februar 2009
  17. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    @EinsamerEngel

    Oh nein, ich bin alles andere als unbarmherzig oder verständnislos und das weiß HugoSanchez ganz genau, denn ich versuche schon seit längerem, (und andere auch) ihm zu helfen, gut zuzureden, Tipps zu geben, Mut zu machen und aufzurütteln, denn es ist nicht sein erster Thread, bei dem das Glied ein Thema ist.

    Aber wie kommst du darauf, dass er den Penis nicht einführen kann oder vielleicht gar zeugungsunfähig wäre? :ratlos:

    All deine Tipps über mögliche Befriedigungstechniken sind ihm bekannt...ebenfalls die Tatsache, dass die meisten Frauen durch reinen Geschlechtsverkehr nicht kommen können...glaubst du wirklich, es bringt etwas, wenn wir ihn ständig bemitleiden?
    Nein, es hilft ihm scheinbar, wenn er hin und wieder darüber mit andere diskutieren und sich austauschen kann...mehr können wir leider nicht für ihn tun...das muss er irgendwann ganz alleine hinbekommen.
     
    #17
    munich-lion, 1 Februar 2009
  18. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Ok, Du scheinst ihn ja schon länger zu kennen. Anscheinend störe ich Dich da nur...

    Wieso nicht? Wenn er solche Zweifel hat?
    Es war aber nur ein Gedanke!

    Ach ne... :eek:
    Das ist doch sozusagen eh Allgemeinwissen hier, oder? :engel:

    Das ist ja interessant.
    Wieso fokussiert er denn dann doch alles auf sein Stück?
    Seine Ängste liegen doch viel tiefer und ganz anders begründet, denke ich.
    Aber die können wir ihm nicht nehmen.
    Er muß es selber versuchen, sich der Angst stellen, und es darauf ankommen lassen, ob die Frauen ihn nur wegen einer "Kleinigkeit" abschieben oder ob sie darüber hinweg sehen können,
    weil alles andere passt.
    Nur diese eine Frau, die ihn wirklich von Herzen liebt, die muß er finden!

    Tu ich das? Ich versuch doch auch selber nur meine Sicht der Dinge zu geben und mögliche Tipps zu geben.
    Aber ich hab ja selber keine Ahnung, bin nicht würdig genug, irgendetwas Konstruktives beizutragen, also halt ich mich hier besser wieder mal raus, sonst sag ich noch was ganz falsches :kopfschue

    Das sowieso. Und dabei kann man ihm nur Glück wünschen!

    :engel_alt:
     
    #18
    User 35148, 2 Februar 2009
  19. Zantedeschia
    Sorgt für Gesprächsstoff
    272
    43
    25
    nicht angegeben
    Also, wenn ich frisch verliebt bin, dann möchte ich das Gefühl haben, dass der Mann mich toll findet und mit niemandem außer mir zusammen sein möchte. Ich will nicht das Gefühl, dass er sonst niemanden gefunden hat, aber denkt, dass ich mit "weniger" zufrieden bin. Ich will sicher nicht zweite Wahl sein, auch mit Kind nicht.

    Ich habe zwar keine Kinder, aber wenn hätte ich wahrscheinlich ein ernsthaftes Problem damit, wenn jemand mein Kind als "Makel" tituliert.

    Fazit: Wenn du sie ehrlich toll findest, dann fang was mit ihr an und guck wie sich das entwickelt. Aber wenn sie für dich nur zweite Wahl ist, klappt es eh nicht und du tust ihr höchstens weh. In dem Fall, solltest du es lieber lassen...
     
    #19
    Zantedeschia, 2 Februar 2009
  20. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Ganz genau. Meine Freundin (26) hat auch einen knapp 5 Jahre alten Sohn. Ab einem gewissen Alter kann man(n) eben ein Kind nicht mehr kategorisch ausschließen.
    Bei mir ergibt sich allerdings die Situation dass der Vater des Kindes sich auch um den Kleinen kümmert und Unterhalt zahlt.
    Zudem hätte ich auch keine Bedenken dass sie NUR einen Versorger sucht. Sie ist schließlich schon vor mir gut alleine klar gekommen.
     
    #20
    User 56700, 2 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehung alleinerziehender Mutter
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 15:58
16 Antworten
notuurrboy
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Dezember 2016 um 03:20
15 Antworten
pablo33
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Dezember 2012
5 Antworten