Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungskrise und neuer Mann am Horizont

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Molly, 8 August 2006.

  1. Molly
    Molly (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    103
    4
    Es ist kompliziert
    Vor einiger Zeit habe ich hier mal einen Beitrag zu dem Thema gestartet, dass ich mich mit meinem Freund zu viel streite, weil ich immer Nähe fordere und ihn das überfordert (um es jetzt mal kurz zusammenzufassen.). Es kam so der Ratschlag, die Beziehung noch mal zu überdenken, und wenn ich sie weiter führen will, meine Bedürfnisse nach Nähe mal zurückzunehmen, damit er wieder Nähe suchen kann.

    Ich habe es jetzt tatsächlich geschafft, mich zurückzunehmen, und auf einmal ist er viel liebevoller, zärtlicher und aufmerksamer...

    Der Grund dafür, dass ich mich zurücknehme und emotional weniger fordere? Nun, in meinem Leben ist ein anderer Mann aufgetaucht... Das war wohl unvermeidlich, nachdem ich so lange so unglücklich war und mir so viel in meiner Beziehung gefehlt hat...

    Was soll ich jetzt tun, frage ich mich? Bei dem Mann bleiben, mit dem ich so lange unglücklich war, mit dem ich jetzt aber das Gefühl habe, doch noch wieder eine gemeinsame Zukunft bekommen zu können? Mit all den Gefahren, dass es wieder so wird wie früher? Aber auch mit diesem Lächeln im Gesicht, diesem Vertrauen in seinem Blick, all dem, was ich mir so lange gewünscht habe? Mit dem ich so viele Gemeinsamkeiten habe, und den ich so gerne glücklich sehen möchte?

    Oder soll ich diesen neuen Mann als Zeichen nehmen, dass ich mich innelich zu weit von meiner jetzigen Beziehung distanziert habe? Egal, ob ich dann mit dem neuen zusammen komme oder nicht? Im Moment muss ich die ganze Zeit an ihn denken, aber das ist wohl eine Begleiterscheinung des Ferienflirtes... Rede ich mir ein, während ich wieder und wieder im Geist seinen Namen wiederhole und mich zwinge, ihn nicht anzusmsen, rede mir ein, dass das alles wieder vergeht, wie jede flüchtige Verliebtheit.
     
    #1
    Molly, 8 August 2006
  2. Trinity_79
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    Single
    Oh man Molly, ich versteh Dich so gut. Du sprichst mir völlig aus der Seele, da es mir ziemlich genauso geht wie Dir.
    Stell Dir aber auf jeden Fall die Frage, ob dieser neue Mann nicht nur eine unabweichliche Folg/Begleiterscheinung des zurücksteckens Deiner Gefühle ist. Ob Du nicht einfach dass, was Dir die Beziehung nicht gibt woanderst suchst. Ist es das neue Wert, das Alte, für das Du so lange und hart gekämpft hast einfach aufzugeben???
    Die Antwort weiß ich leider auch nicht, aber immeeerhin schonmal die Frage:zwinker:
     
    #2
    Trinity_79, 8 August 2006
  3. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    wie lang bist du denn mit deinem Freund zusammen?

    Wenn ich dich frage:
    WEN LIEBST DU?

    Wer kommt dir da in den Sinn? Dein Freund oder der andere?
     
    #3
    Sunny2010, 8 August 2006
  4. Molly
    Molly (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    127
    103
    4
    Es ist kompliziert
    Ja, ich weiß auf jeden Fall, dass der neue (erst mal) nur eine Begleiterscheinung ist, wobei es schon sein könnte, dass ich im Fall einer Trennung mit ihm was anfange. Ich kann mit ihm reden wie erst mit einem einzigen Menschen zuvor, er ist was ganz besonderes für mich. Aber die Frage, die sich stellt, ist nicht gegenwärtiger Freund contra neuer Mann, sondern: weiter um die Beziehung kämpfen oder nicht mehr?

    Auf einmal ist mein Freund in so vieler Hinsicht so, wie ich ihn mir gewünscht hatte... Er ruft mich von der Arbeit an, fragt, wie es mir geht, ist aufmerksam, interessiert sich wieder für mich, fängt sogar an, mir Sachen von sich zu erzählen, was er früher fast nie getan hätte. Ist das, weil er auf einmal spürt, wie sehr ich ihm fehlen würde?

    Ist es möglich, dass ein Mann, dem es sehr schwer fällt, Nähe zuzulassen, das im Lauf der Zeit besser hinkriegt? Vielleicht, nachdem er gemerkt hat, wie sehr seiner Freundin der Gedanke an eine Trennung wehtut, obwohl es in ihrem Leben mittlerweile Konkurrenz für ihn gibt? Oder wird so ein Mann nach ein oder zwei Monaten wieder in sein altes, emotional zurückweisendes Verhalten verfallen?

    Wen ich liebe?

    Da kommt mir spontan keiner der beiden in den Kopf, sondern ich selbst. Mein Seelenfrieden. Meine Zukunft, meine Arbeit, meine Träume. Dinge, die in letzter Zeit in meiner Beziehung zu kurz gekommen sind - und jetzt, wo mein Freund auf einmal so anhänglich sind, auch nicht wirklich besser darstehen.
     
    #4
    Molly, 8 August 2006
  5. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Deine Antwort auf meine Frage hätte einleuchtender wohl nich sein können...

    Man könnte mich zusammenschlagen bis ich ohnmächtig werde,wenn mich einer Fragen würde WEN ich lieben würde,es würde immer das Gesicht meines Süßen in mein Kopf kommen und ich würde seinen Namen sagen. :herz:

    Ich glaube du solltest deine Beziehung beenden und erstmal schauen,wie es mit dir weitergeht. Dich auf nichts versteifen,sondern einfach dein Leben leben.

    Oder kannst und willstdu mit einem Menschen zusammensein,den du nicht liebst?
     
    #5
    Sunny2010, 8 August 2006
  6. don_olsch
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Also Molly meiner Meinung nach hast du doch jetzt alles, was Dir vorher in der beziehung gefehlt hat. Dein Freund hat sich für DICH geändert, weil er DICH wahrscheinlich über alles liebt und DICH nicht verlieren möchte. Wie lang seid ihr schon zusammen?

    Aber ich denke, dass es bei euch nicht mehr viel bringen wird...
    Denn du konntest ja nicht mal auf die Frage wen du liebst antworten :ratlos:

    Hoffe du triffst die richtige entscheidung!
     
    #6
    don_olsch, 8 August 2006
  7. Molly
    Molly (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    127
    103
    4
    Es ist kompliziert
    Oh Sunny, warum musst du so direkt sein?

    Ich hatte eigentlich gehofft, dass eine Antwort kommt im Sinne von: "Liebe ist es immer wert, darum zu kämpfen, und es ist sehr wohl möglich, in einer Partnerschaft die eigenen Bedürfnisse wieder erfüllt zu bekommen.
    Männer können sich ändern, deiner zeigt es dir ja gerade, und solche Änderungen können von Dauer sein. Du wirst wieder glücklich mit ihm sein, so wie ihr es am Anfang mal wart und so, wie du es im MOment erträumst."

    Na ja, alleine schon, mir das einzugestehen, ist ja mal eine Erkenntnis, die ich vorhin noch nicht hatte...

    Es tut so weh, irgendwie.

    @Don Olsch: Mein Freund hat es noch nie über sich gebracht, mir die Worte "Ich liebe dich" zu sagen. Ich bin immer davon ausgegangen, dass er es trotzdem tut... Aber er ist, bevor der andere aufgetaucht ist, immer kälter und zurückweisender geworden, so dass ich Zweifel bekommen habe. Und jetzt... Weiß ich nicht mehr, was er fühlt.

    Wir sind etwas mehr als ein Jahr zusammen, seit März 2005.
     
    #7
    Molly, 8 August 2006
  8. Blubberknutsch
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    103
    2
    Es ist kompliziert
    Hey..
    mir ging es letztes Jahr wie dir... meine damalige Beziehung war eine Katastrophe... hab sehr darunter gelitten, mich nicht geliebt gefühlt, mein damaliger Freund und ich haben uns sehr viel gestritten, er hat mich oft Emotional fertig gemacht... dann habe ich jemand kennengelernt der mir zugehört hat, der sich bei mir gemeldet hat und wir (auch er) haben Gefühle füreinander entwickelt. Ich habe meinem damaligen Freund gestanden dass ER sich für mich interessiert und ich hin und her gerissen bin. Auf einmal hat er mir Aufmerksamkeit geschenkt, mich mit Geschenken überhäuft usw... dann dachte ich: gut, gib ihm eine Chance und nach 2 Wochen schon war er wie immer: unfair mir gegenüber, wir haben gestritten wegen nichts und es war noch schlimmer als davor, besonderst deshalb weil er wohl sooo sicher war das ich immer bei ihm bleibe...
    Ich habe dann mit ihm Schluss gemacht (nach vielen schlaflosen Nächten) und (leider) was mit dem anderen angefangen... ich bereue es weil jetzt nach 7 Monaten Schluss ist. Ich bereue nicht wegen meiner alten Beziehung sondern deshalb, weil ich einen guten Freund verloren habe, den unser Verhältnis zueinander ist jetzt, obwohl wir beide mit der Trennung einverstanden waren, leider unterkühlt und es wird wohl noch lange dauern bis wir wieder gute Freunde sind, wenn das überhaupt klappt..Freundschaftlich/Menschlich waren wir auf einer Ebene, aber Beziehungsmäßig hat es leider nicht geklappt..:ratlos:

    DAS ist meine Erfahrung gewesen... natürlich habe ich mich damals zum Großteil nur zu IHM hingezogen gefühlt weil es in meiner Beziehung nicht mehr geklappt hat.. so wie bei dir.

    Aber für mich hört es sich so an, als wenn sich dein Freund WIRKLICH geändert hat, oder weiß er von dem Anderen??? Du hast doch sooo viel in die Beziehung reingesteckt und bekommst das jetzt wieder zurück. Ich würde ihm wirklich eine Chance geben....
    Glaub mir, nur weil der andere JETZT GERADE so viel besser wirkt, in jeder Beziehung gibt es Kriesen und wenn du DEINE mit DEINEM Freund doch jetzt überwunden hast, gib noch nicht auf....
    ist leichter gesagt als getan und ich hoffe mein Text hat dich jetzt nicht total verwirrt... (sorry)
    LG
     
    #8
    Blubberknutsch, 8 August 2006
  9. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo Molly

    Eine Garantie fürs Glücklichsein gibt es nicht. Ich glaube schon daran, dass dein Freund sich dauerhaft ändern kann und dass ihr glücklich werden könnt, das setzt aber voraus, dass Du ihn noch liebst.

    Und ich denke nicht dass Du dir die Frage darauf bereits beantwortet hast indem Du dir vorstellst was in deinem Kopf vorgeht wenn Du an das Wort Liebe denkst. So einfach ist das nicht. Wie wäre es denn, wenn Du Dir einfach mal vorstellst wie es ohne ihn wäre? Ein Alltag alleine ohne ihn.

    Grundsätzlich lohnt es sich immer um eine Beziehung zu kämpfen, meine persönliche Meinung, es sein denn man ist sich vollkommen sicher dass man in der Beziehung nicht mehr glücklich werden kann.

    Viele Grüße
    Toffi
     
    #9
    Toffi, 8 August 2006
  10. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Also Molly – so richtig kann ich dein Verhalten nicht verstehen. Am Anfang hast Du geschrieben, dass dein Freund ein Problem hatte, dass Du ihn zu sehr auf die Pelle gerückt bist. Er hat das mit Desinteresse quittiert. Du hast den Grund erkannt – hast dein verhalten geändert, und plötzlich erhältst Du den Menschen den Du haben möchtest – ich frage Dich nun: Was schließt Du daraus ? Was denkst Du, wo sein Grund für sein handeln war ? Meinst Du nicht auch, dass Du ein wenig Mitschuld an der ganzen Sache hast ?

    Und nun, also als Du bekommen hast was Du wolltest, bist Du wieder nicht zufrieden. Und dann fragst Du Dich auch noch, ob sein aktuelles Verhalten wohl anhalten mag .... Denkst Du, dass nur er alles in der Hand hat. Ich denke, Du hast mindestens genauso viel Einfluß auf sein Verhalten wie er selbst – Du „forderst“ aber nur Veränderungen von seiner Person – das Du Dich zumindest ein Teil anpassen solltest erwähnst Du mit keinem Wort – und das mag ich nicht wirklich verstehen.

    Schenke deinem Freund mal klaren Wein ein und sage ihm, dass es auch noch einen anderen Mann neben ihm gibt. Dann ist es wenigstens eine klare Sache und er weis, woran er ist. Wenn ich an der Stelle deines Freundes wäre und ich würde „nebenbei“ diesen Gedankengang von Dir erfahren – ich würde die Beziehung beenden – und zwar aus einem ganz klaren Vertrauensbruch.
     
    #10
    smithers, 8 August 2006
  11. Molly
    Molly (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    127
    103
    4
    Es ist kompliziert
    Ja, ich habe auch das Gefühl, dass mein Freund sich wirklich geändert hat... Aber vielleicht ist das auch nur Wunschdenken. Er ist ja noch nicht mal grausam gewesen... Er hatte einfach weniger Bedürfnis nach Nähe als ich, da konnte keiner was für. Aber jetzt hat sich das scheinbar umgekehrt...

    Im Moment glaube ich, dass ich ihn immer noch will. Aber wie wird das in ein paar Tagen aussehen?

    Er hat sich geändert, weil ich mich anders verhalte, soweit klar. Ich habe ihm natürlich reinen Wein eingeschänkt - was denkt ihr denn? Da hat er gemerkt, dass er mich nicht verlieren will, hat er gesagt. Ich habe nur Angst, dass meine Gefühle sich zu sehr abgekühlt und von ihm entfernt haben! Aber solange ich so unsicher bin, will ich auch nicht schluss machen.

    @smitters: Warum wirfst du mir vor, dass ich mein Verhalten nicht anpasse und nur fordere, wenn du zwei Sätze vorher schreibst, dass ich ja sehr richtig aus unseren vorherigen Problemen mein Verhalten geändert habe und zurückhaltender geworden bin?
     
    #11
    Molly, 8 August 2006
  12. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Tut mir leid, aber es ging nich anders. Entweder man liebt,oder man tut es eben nich.


    Liebe ist es IMMER wert,darum zu kämpfen!
    ABER:
    dazu muss sie erstmal vorhanden sein.


    Und wenn du ihn nicht mehr liebst,worum kämpfst du dann?

    Du belügst dich dann doch nur,wenn du um etwas kämpfst,was du nich in dir trägst.

    Und das Männer (oder generell man/frau) sich ändern können ist logisch. Aber es ist entscheidend WANN sie es tun.
    Und wenn sie es erst tun,wenn der Zug abgefahren ist,dann ist es leider zu spät und das Gefüh (dein Gefühl,deine Liebe) hat darunter gelitten.
    DAS bekommst du gerade mit und es ist wohl besser so,als das du dch weiter belügst.

    Das ist ja immerhin etwas. Gehe mit dieser Erkenntnis sorgsam um und schmeiße sie nich wieder von Bord. :knuddel_alt:
     
    #12
    Sunny2010, 8 August 2006
  13. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Wie gesagt, eine Garantie für Liebe gibt es nicht.
     
    #13
    Toffi, 8 August 2006
  14. Molly
    Molly (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    127
    103
    4
    Es ist kompliziert
    Vielleicht kämpfe ich nicht um die Liebe, die im Moment auf Sparflamme brennt, sondern um unsere Zukunft. Und um Klarheit für mich selbst...

    Danke euch allen, dass ihr mir dabei helft, ein paar andere Seiten ncoh zu beleuchten...
     
    #14
    Molly, 8 August 2006
  15. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Na, ergänzend ist auf alle Fälle noch zu sagen:

    Wer kämpft, der kann verlieren - wer nicht kämpft hat schon verloren - daher: Nase in den Wind und nicht unter kriegen lassen - höre auf dein Herz und verfolge deine Ziele. Bin mir sicher Du wirst den richtigen Weg finden.
     
    #15
    smithers, 8 August 2006
  16. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Für mich hat eine Beziehung NUR mit Liebe Zukunft.

    Was ist das für eine zukunft für euch,um die du kämpfst in der du ihn nich liebst,aber dennoch mit ihm zusammen bist?

    Entweder man(n)/frau liebt,oder nich. Liebe auf Sparflamme ist mir neu.... :ratlos: und ein ziemlich trauriger Gedanke :cry:
     
    #16
    Sunny2010, 8 August 2006
  17. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    @sunny

    Liebe ist nicht zu jeder Zeit einer Beziehung gleich groß. Meine Eltern wären heute nicht 42 jahre verheiratet wenn sie sich bei jedem Zweifel gleich getrennt hätten. Heute sind sie froh dass sie ihre Krisen überstanden haben. Wichtig ist es, den Respekt voreinander zu wahren.

    Die Kunst einer beziehung liegt darin Krisen zu meistern und wenn man das schafft wächst man noch mehr zusammen. Das ist auch der grund warum soviele Beziehungen heute nach 5 Jahren auseinander gehen

    Zweifel = Trennung
     
    #17
    Toffi, 8 August 2006
  18. Molly
    Molly (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    127
    103
    4
    Es ist kompliziert
    Danke Toffi... Im Grunde triffst du meine Gedanken... Ich frage mich halt, ob das jetzt im Moment eine Krise ist, an der wir wachsen können, oder ob es das Ende ist.

    Und der Gedanke daran, dass Schluss ist, tut so weh, dass ich das Gefühl habe, dass mein Herz zerbricht und ich keine Luft mehr bekomme...

    Ich will erst mal noch nicht Schluss machen, sondern uns beiden als Paar noch eine Chance geben. Eine Chance, damit wir beiden das Zusammenleben neu erproben können und schauen, wie es nach dieser Krise werden wird. Wenn ich feststelle, dass ich wieder so unglücklich werde wie früher, werde ich einen Schlussstrich ziehen...

    Aber vielleicht ist gegenseitiger Respekt und gegenseitige Zuneigung auch etwas, an dem man festhalten kann, während die Liebe gerade auf Sparflamme brennt... So lange sie wieder wächst und noch nicht völlig erloschen ist?
     
    #18
    Molly, 8 August 2006
  19. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Wenn man kämpft und es trotzdem nicht klappt oder alles wieder ins alte Muster verfällt muss man natürlich konsequent sein und einen Schlussstrich ziehen. Aber einfach aufzugeben ohne es vorher zu versuchen, davon halte ich persönlich nicht viel.

    Es sei denn die Liebe ist vollkommen erloschen. Hört sich aber nach dem was Du schreibst nicht so an.

    Das Problem dass ihr habt/hattet kann ich sogar ganz gut verstehen und es erfordert einen Kompromiss an den man sich zu jeder Zeit hält. Ich bin auch das absolute Kuschelmonster und mein Freund hat halt nicht soviel Bedürfnis nach körperlicher Nähe. Während ich schmusen will, reicht es ihm völlig dass er weiß dass ich da bin.

    Da müssen halt beide Seiten ein wenig zurückstecken, so dass keiner von beiden zu kurz kommt. Du musst akzeptieren wenn er mal seine Ruhe haben will und er muss auch mal darauf eingehen wenn Du Nähe brauchst.

    Ich hoffe ihr kriegt das irgendwie hin.
     
    #19
    Toffi, 8 August 2006
  20. Munky
    Munky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    nicht angegeben
    hallo Molly,

    stegst in einer echt bescheidenen situation.

    meines erachtens ist dein freund, jetzt wo er weiß woran er ist, am zug und sollte dir zeigen, wieviel ihm an dir liegt und wie sehr er dich mag. du scheinst ja eigentlich schon gewillt zu sein alles beim alten zu belassen und eurer beziehung eine chance zu geben.
    finde ich auch vollkommen richtig! nicht gleich alles über den haufen schmeissen.

    vielleicht solltet ihr mal ein gespräch führen, falls ihr es noch nicht getan habt, was jeder von einer glücklichen beziehung erwartet. dann sieht er, was er evtl. noch verbessern muss und du genauso.

    wünsche dir auf jeden fall, dass es für dich positiv ausgeht!!
     
    #20
    Munky, 8 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehungskrise neuer Mann
fatladythinks
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Oktober 2016
8 Antworten
Achhillis
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 April 2016
23 Antworten
GalactizZ
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 März 2016
12 Antworten
Test