Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungspause? Wie soll ich mich verhalten?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Markuss84, 20 April 2008.

  1. Markuss84
    Markuss84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    91
    0
    in einer Beziehung
    Hallo ihr,

    ihr habt mir schon so oft geholfen, und sei es nur durch passives lesen hier im Forum, vielleicht könnt ihr das ja dieses mal wieder! :schuechte

    Nach knapp fünf Jahren Beziehung (ich wurde aus heiterem Himmel für einen anderen verlassen) hatte ich seit Februar endlich wieder eine Freundin. Die ersten 1,5 Monate lief alles perfekt, auch weil sie mir genau das gegeben hat, was ich in meiner langen Beziehung zuvor vermisst hatte.

    Seit ca. 2 Wochen ist sich meine neue Freundin aber leider nicht mehr so sicher, ob Sie noch mit mir zusammen sein will. Im Nachhinein ging ihr jetzt auf einmal alles zu schnell. Sie hat auch zu Hause viele Probleme (Vater vor kurzem gestorben, Haus finanziell nicht mehr haltbar, Schulden usw.), die ihr jetzt alle zu viel werden. Jetzt habe ich auch noch angefangen, wieder mehr Gefühle und Aufmerksamkeiten wie am Anfang zu fordern, dass sie gar nicht mehr weiß was sie zuerst machen soll.

    Sie war am Wochenende mal wieder bei mir, erst war alles echt schön. Aber als ich sie fragte, wie es mit uns weiter gehen soll, wusste sie das auch nicht. Es könne so nicht weiter gehen usw. Letzden Endes ist sie wieder gefahren, mit den Worten, dass wir es jetzt alles nochmal bei null starten sollten. Nicht mehr so viel sehen, nicht mehr laufend sehen und vor allem nicht mehr so aneinander klammern.

    Ich würde es ja echt gerne nochmal versuchen, aber so wie sie in den letzten Wochen war, möchte ich gar nicht mehr mit ihr zusammen sein. Ich habe mich in sie verliebt, eben weil sie so süß und lieb zu mir war. Sie hat mir so dermaßen gezeigt, dass ich etwas besonderes für sie bin. Hab lange gebraucht, bis ich diese Gefühle wieder so zulassen konnte und jetzt wo ich echte Gefühle für sie hab, werde ich wieder so enttäuscht. :geknickt:

    Das ist so wie Herz erobern und es dann direkt wieder zerbrechen.

    So wie ich das verstanden habe, sind wir jetzt nicht mehr zusammen und auch noch nicht getrennt. Irgendwie ein schwebender Zustand. Beziehungspause? Ich kenn mich mit sowas net aus... :kopfschue

    Weiß nun net, wie ich mich verhalten soll???
    Einerseits würde ich sie gerne wieder von mir überzeugen, indem ich um sie kämpfe. Aber das habe ich in den letzten Wochen schon versucht und ehrlichgesagt bin ich es jetzt leid. Ich hab so viel versucht und es kam nichtmal ein danke dafür. Ich brauche sie zwar sehr und liebe sie noch, aber ich hab auch noch meinen Stolz.

    Fürchte ehr, desto länger bei uns jetzt "Sendepause" ist, desto mehr wandelt sich meine "Liebe" in "Hass". :geknickt:

    Vielen Dank für's lesen des langen Textes!
    Würde mich über Ratschläge wirklich sehr freuen!
     
    #1
    Markuss84, 20 April 2008
  2. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    eine Beziehungspause macht doch m. E. nur Sinn, wenn vorher besprochen wird, was man eigentlich mit dieser Auszeit erreichen möchte und wie lange sie andauern soll.

    Leider hast du bisher versäumt, klare Verhältnisse zu schaffen, weil ihr letztendlich nichts vereinbart habt und du nun in diesem Schwebezustand leben musst.

    Ändere dies umgehend und suche nochmals das Gespräch mit ihr, denn eine Pause soll eine Verbesserung und Änderungen in einer Beziehung mit sich bringen und nicht als Hoffnungmacherei dienen, die letztendlich nur als bequemes und feiges Schlussmachen auf Raten anzusehen ist.
    So ein "du lass uns mal ein bisschen Pause einlegen und abwarten, was wird" halte ich persönlich für einen absoluten Quatsch, denn da wird aller Wahrscheinlichkeit nichts dabei herauskommen - außer irgendwelche "Dramen" und der Schlussstrich auf Raten.
    Beharre aber auch darauf, dass sie ehrlich und fair ist, denn kein Mensch verdient es, auf diese Weise hingehalten zu werden.

    Man muss Fehler -die sicherlich nicht nur von einer Seite allein gemacht wurden- in Ruhe und ohne Streitigkeiten analysieren...sollte sie dann immer noch auf eine Beziehungspause bestehen, die du dann auch mit dir selber und deiner Gefühlswelt vereinbaren kannst, (alles andere macht keinen Sinn, wenn du innerlich nicht dazu bereit bist und eurer Beziehung eh keine Chance mehr einräumst) müssen folgende Dinge geregelt sein bzw. beachtet/festgelegt werden:

    • Vom Auszeitnehmer klare Verhältnisse verlangen
    • Einen bestimmten Zeitraum vereinbaren, bei dem dann auch nicht großartig versucht wird, um den anderen zu kämpfen
    • Pause ist Pause...Grundsatzdiskussionen führen in dieser emotionalen Zeit meist zu unsachlicher Zofferei
    • Beide müssen in dieser Pause an sich arbeiten und überdenken, was bisher gut in der Beziehung war und was weniger
    • Überlegen, warum es soweit gekommen ist, dass man den zeitlichen Abstand suchen musste
    • Wie man sich während der Pause verhält und dieses Abkommen auch einhält (es darf nicht sein, dass in dieser schwierigen Zeit sich nur einer als Single ansieht und ein entsprechendes Leben danach führt, denn es muss Vertrauen herrschen, da man ja eigentlich noch zusammen ist)
    • Wie es nach einer Pause weitergehen soll

    Wenn sie dazu nicht bereit ist und irgendwelche Wischi-Waschi-Sprüche a là "weiß ich jetzt doch noch nicht", "hab' mir darüber überhaupt noch keine Gedanken gemacht", "nimm's hin" u.s.w. vom Stapel lässt, dann würde ich das Ganze an deiner Stelle umgehend beenden, denn dann bedeutet das ein Schlussmachen auf Raten, obwohl ihr Entschluss schon längst feststeht.

    Leider muss ich dir auch schreiben, dass ich von Beziehungspausen überhaupt nichts halte und in den meisten Fällen nicht die gewünschte Wirkung zeigen. (ich bin für klare Verhältnisse und würde mich -wenn überhaupt- höchstens bei einer langjährigen Partnerschaft darauf einlassen, weil der Alltag die Gefühle eventuell vergraben hat. Aber bei einer frischen Beziehung? Never ever!)
    Speziell in eurem Fall, wo die Beziehung gerade mal ein paar Wochen läuft, bekomme ich irgendwie den Eindruck, dass sie dir irgendwie nicht weh tun möchte und hofft mit einer Pause das Ganze im Sande verlaufen zu lassen.
    Da würde ich dann lieber einen kurzen, klaren Schlussstrich machen und diesen Schmerz vorziehen als einen eventuell längerfristigen Zustand zwischen Hoffen, Bangen, Beten mit einem ständigen Auf- und Ab der Gefühle und einer unerträglich langen Leidenszeit.
    Ob du dir die Ungewissheit antun möchtest und auch ein eventuelles Leiden, weiß ich nicht...glaube aber eher nicht, denn wie du bereits schreibst, sind deine Gefühle für sie sowieso bereits im Wandel.
    Alles ein Indiz dafür, dass du dir selber nicht mehr sicher bist und bereits beginnst, an deiner Liebe zu zweifeln.
    Vielleicht merkst du auch während der Pause, dass es nichts mehr bringt und genießt deine neue Freiheit, weil dein Leben jetzt unkomplizierter verläuft und du keinem mehr Rechenschaft leisten musst.

    Es sind viele Fragezeichen offen, aber die Hoffnung sollte man nie aufgeben...auf alle Fälle darfst du sie nicht weiter bedrängen und einengen, (falls es wirklich so war und keine Ausrede von ihr ist) denn das ist absolut kontraproduktiv.
    Versuche selbstbewusst dein eigenes Leben zu leben und zeig dir auf, dass du kein abhängiger Mensch bist, der auf die Liebe einer Frau wartet, bei der vielleicht nicht mehr viel davon vorhanden ist.
    Es muss nicht zwangsläufig das Ende bedeuten, denn es kann durchaus sein, dass diese Pause "reinigend" wirkt und man sich ganz toll vermisst...aber man muss sich dennoch auch im Klaren sein, dass die Chancen für einen unbeschwerten Neuanfang (falls es überhaupt noch dazu kommt) nicht besonders hoch sind, denn m. E. bleibt bei so was oftmals ein schlechter Beigeschmack, der letztendlich zum Bruch führt, weil die Partnerschaft einen "Knacks" hat. (ich kenne keine Beziehung, bei der eine Auszeit was brachte. Meistens wurde das Ganze während der Pause beendet, weil entweder ein anderer Partner ins Spiel kam bzw. schon vorher da war oder doch noch mit der Wahrheit herausgerückt wurde, das man keinen Bock mehr hat)

    Ich kann jetzt nur hoffen, dass du für dich die richtige Entscheidung triffst und eure Beziehung doch noch eine Chance hat.

    Alles Gute weiterhin!
     
    #2
    munich-lion, 21 April 2008
  3. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Falls dem so ist, dann schaff klare Fronten. Sag ihr, sie soll sich entscheiden, statt Dich in der Luft hängen zu lassen. Das ist doch kein Zustand! Mal abgesehen davon, dass Beziehungspausen nun ja wirklich nix bringen und eher auf ne definitive Trennung hinauslaufen.
    Unter anderem würden mir in Deinem Falle noch andere Dinge durch den Kopf gehen: Hat sie sich inzw. noch in einen anderen verguckt und hält Dich erst mal 'warm'?
     
    #3
    User 48403, 21 April 2008
  4. Markuss84
    Markuss84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    in einer Beziehung
    Vielen lieben Dank für eure sehr ausführlichen Antworten!

    Ihr habt mir echt geholfen, werde die Tips beherzigen und nochmal ein klärendes Gespräch mit ihr suchen! Ihr habt nämlich Recht, dieser Schwebezustand macht mich nur noch mehr fertig :angryfire
     
    #4
    Markuss84, 21 April 2008
  5. Starla
    Gast
    0
    Da hast Du doch Deine Antwort :zwinker: Ich finde, Du solltest (bwz. hättest, jetzt ist es wohl erstmal zu spät dafür) sie nicht überfordern in dieser schwierigen Zeit, sondern zurückstecken.

    Es kann ja sein, dass Dir das momentan nicht möglich ist, weil Deine Liebesbedürftigkeit nach dem verkorksten Beziehungsende sehr hoch ist und Du deshalb "einforderst", dass Deine Freundin Dir schöne Gefühle bereitet.

    Aber mal ganz ehrlich, von einem guten Partner erwarte ich, dass er mich bedingungslos unterstützt und mich nicht noch zusätzlich mit seinen Forderungen unter Druck setzt. Vielleicht ist das aber auch schwierig, wenn man noch nicht so lange zusammen ist, vielleicht hast Du ja keine Lust, Dich gleich zu Anfang mit Problemen rumzuschlagen.

    So oder so, Du musst einen Gang zurückschalten. Und wenn Du sie behalten willst, dann mach ihr keine Vorwürfe und "labere" sie zu, sondern sag ihr, dass Du sie unterstützen willst.
     
    #5
    Starla, 21 April 2008
  6. Kenny2007
    Kenny2007 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    nicht angegeben
    Bin ganz Starlas Meinung. Jetzt wo es ihr nicht so wundervoll geht kannst du erst recht zeigen, dass du um sie kümmern kannst. Tröste sie, wenn sie traurig ist. Mach ihr klar, dass sie mit ihren Probleme zu dir kommen kann.

    Es heisst ja nicht umsonst "in guten, wie in schlechten Zeiten"! :zwinker: Erst durch schlechte Zeiten, wo es viele Hindernisse gibt, erkennt man das Wahre, ob jemand z.B. nur "sexuelle" Beziehung will oder eine Beziehung, in der es um mehr als nur Sex und Knutschen geht. :engel:

    Geh mit ihr durch so eine Zeit und ihr werdet nicht mehr trennbar sein. :zwinker: Wenn du aber doch was anderes willst, dann musst du es akzeptieren, dass es jetzt nicht funktioniert.
     
    #6
    Kenny2007, 21 April 2008
  7. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Hallo,

    soweit ich das verstanden habe, hat die Freundin des TS das Tempo so vorgegeben und jetzt wo er auftaut und sich wieder öffnen kann ist ihr das auf einmal alles zu schnell gegangen und zuviel.

    Nach nicht mal 2 Monaten? Gerade wenn man Probleme hat, müsste einem eine innige, intensive Beziehung helfen, diese zu lösen.

    Ich glaube, hier bestehen andere Probleme. Die "rosa Phase" kann eigentlich noch nicht vorbei sein. Und eine Beziehungsphase schlägt man dann nur vor, wenn man sich trennen will und nicht den Mut hat, dass deutlich zu sagen. Vielleicht hat sie einen anderen?
     
    #7
    Dandy77, 21 April 2008
  8. Markuss84
    Markuss84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    in einer Beziehung
    Exakt, ich war nicht derjenige der so auf die Tube gedrückt hat. Sie hat z.B. auch als erste ganz plötzlich gesagt, wie lieb sie mich hat. Oder schon nach einer Woche angefangen, mir kleine Geschenke zu machen oder mega-süße SMS zu schreiben. Wäre es von ihrer Seite nicht so schnell gegangen, dann hätte ich jetzt auch nicht so ein großes Problem damit, wieder "loszulassen".

    Die privaten Probleme waren bei ihr alle schon vor unserer Beziehung da, aber am Anfang habe ich sie wahrscheinlich gut davon ablenken können. Daher versteh ich nciht, wieso ich so plötzlich nicht mehr gut genug bin.

    Ich würde sie liebend gerne bei ihren Problemen unterstützen, für sie da sein und ihr zeigen, dass sie sich auf mich verlassen kann. Würde ja auch dafür zurückstecken, denn ich liebe diese Frau einfach zu sehr.

    Aber wenn ich dann sehe, dass sie extra früher von mir wegfährt, weil sie ja so viel zu tun hat und gar net weiß wo sie anfangen soll, aber sich dann doch mit irgendwelchen Freunden trifft, dann komm ich mir auch verarscht vor... :kopfschue
     
    #8
    Markuss84, 21 April 2008
  9. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich denke, das sagt ja genug aus, oder?
     
    #9
    User 48403, 22 April 2008
  10. Markuss84
    Markuss84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    in einer Beziehung
    Mit der bin ich durch! :ratlos:

    Grade hab ich ihr ne kurze SMS geschrieben, dass ich gerne nochmal in den nächsten Tagen mit ihr reden würde, weil "wir glaube ich unter der aktuellen Situation etwas anderes verstehen".
    Ihr Antwort:
    "Was gibt es unter Schluss falsch zu verstehen?"

    Sowas ist doch echt fies, erst einem noch Hoffnungen machen und dann per SMS einfach mal nebenbei sowas schreiben. Zwei Frauen hab ich bisher richtig an mich ran gelassen, und beide enttäuschen mich einfach nur. Dabei war ich mir jetzt so sicher, dass sie ganz anders ist.

    Ist es denn so schrecklich für Frauen, wenn man versucht immer für euch da zu sein, euch mit kleinen Aufmerksamkeiten eine Freude zu machen und wenn man euch zeigt, wie glücklich man mit euch ist? Wollt ihr immer nur Typen, die sich jedes zweite Wochenende volllaufen lassen, kaum Zeit für euch haben und euch nie mal Gefühle zeigen?

    Will echt net überheblich oder so klingen, aber wenn ich drüber nachdenke, müssten die Frauen doch genau so Typen wie mich mögen... Wieso wird sowas am Ende immer nur ausgenutzt ??? :kopfschue
     
    #10
    Markuss84, 22 April 2008
  11. Akuma
    Akuma (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    346
    101
    0
    nicht angegeben
    Kann dich gut verstehen, das war ja mal richtig scheiße was sie da mit dir abgezogen hat. Dazu fällt mir nix mehr ein :kopfschue

    Vergiss sie einfach und versuch's weiter, sind nicht alle Mädels so.
    Ich bin mir sicher es hatte nichts mit dir zu tun. So wie ichs rausgelesen hab, war sie war mit sich und ihrem Leben nicht im Reinen bzw restlos überfordert. Wenn man sich selbst nicht lieben kann und mit seinem Leben nicht klarkommt, sollte man keine Beziehung eingehen.

    Kopf hoch, geht weiter :smile:
     
    #11
    Akuma, 23 April 2008
  12. PiPaPo
    PiPaPo (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    Single
    Tut mir Leid @Markuss84! Ich kenne dieses Gefühl. Das habe ich selber schon oft genug erlebt. Und jedes Mal fühlte ich dabei diese Wut in mir - am liebsten alles kurz und klein hauen. Oder denjenigen Leuten mal so richtig die Meinung ins Gesicht brüllen... Ich glaube das täte echt gut.
    Mein Fazit zu deinem Problem: Sie war schlichtweg zu feige es dir zu sagen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen es ungern direkt sagen, sondern lieber über Umwege. Warum sie das tun, weiß ich nicht. Ich hatte vor nicht so langer Zeit eine Angebetete, mit der ich mir hätte viel mehr vorstellen können. Leider ließ sie mich nicht näher an sich ran und sie redete sich immer damit heraus die Sache langsam anzugehen.
    Ich versuchte sie zu verstehen und tolerierte ihr Vorhaben. Mit dem Ergebnis, dass ihr dann plötzlich einfiel, beziehungstechnisch doch nichts mit mir anfangen zu können.
    Weißt du, zuerst machen sie einem so große Hoffnungen - ich war ziemlich verliebt, und dann kommt am Ende sowas dabei raus... Das ist schon sehr verletzend und schlimm. Es ist immer scheiße, wenn's einseitig ist. Aber das war bei euch beiden anscheinend ja nicht der Fall.
    Beziehungspausen hmm... Ehrlich gesagt war ich schon sehr skeptisch als ich den Titel des Postings las. Ich wusste sofort wohin der Hase läuft. Ich hasse dieses Wort, denn ich hab's selber schon oft genug hören müssen. Und immer war das Ergebnis davon: Beendigung der Beziehung, Schluss machen, Aus, Ende, Finito!
    Wie schon jemand hier zuvor geschrieben hat, bedeuten Beziehungspausen meistens nichts Gutes, sondern sind als Schlussmachen auf Raten zu betrachten. Das macht man, wenn man zu feige ist es auf den Punkt zu bringen.
    Tja, leider.

    Auch ich bin ein lieber, netter und hifsbereiter Kerl, aber bisher hatte auch ich nur Pech mit meinen Freundinnen. Arschlöcher werden eben oftmals lieber genommen. Und hinterher heulen dann alle rum, wie schlecht man doch behandelt wurde, nur um dann wieder vom nächsten Vollidioten verarscht zu werde.
    Meine Ex ist jetzt mit einem üblen Proll zusammen, der ihr verbietet arbeiten zu gehen, da sie ja dort einen anderen Mann kennenlernen könnte. Er kontrolliert sie von vorn bis hinten, belauscht ihre Telefonate usw. Die Beziehung dreht sich offenbar auch nur um Sex und Saufen, so wie ich das von jemand anderem gehört habe.
    Irgendwie brauchen es viele hart, ich weiß auch nicht.
     
    #12
    PiPaPo, 23 April 2008
  13. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Beziehungspausen deuten doch eigentlich immer darauf hin, daß man mit dem Partner nicht mehr kann oder möchte.

    Leider ist es jetzt zu spät und wirst an ihrer Entscheidung wohl nichts mehr dran rütteln können, wahrscheinlich hat sie sich geistlich schon vor längerer Zeit von dir getrennt.

    Was der Grund für eure Trennung war, erschließt sich mir nicht ganz. Ich denke, es hat zwischen euch einfach nicht gepaßt. Sowas muß man einfach akzeptieren.
    Man kann Leute nicht mit Geschenken oder Aufmerksamkeiten kaufen oder indem man ihnen alles hinterher trägt. Sie liebt dich einfach nicht.
     
    #13
    Witwe, 23 April 2008
  14. PiPaPo
    PiPaPo (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    Single
    Ich glaube auch, dass sie es ihm nicht direkt sagen wollte, dass es doch nicht so passt bzw sie es sich anders vorgestellt hat.
    Ist halt nur schlimm, dass beide schon in einer Beziehung waren, wahrscheinlich sogar mit allem drum und dran.
    Wenn sie es ihm gesagt hätte, bevor sie zusammengekommen wären, dann wäre es nicht so schlimm gewesen.

    Meine allererste Freundin hatte mir damals am Telefon eine Beziehungspause vorgeschlagen. Naja, war er diktiert. Ich sprach sie dann gleich drauf an, ob wir es komplett lassen sollen, weil ich spürte, dass sie ja eigentlich darauf hinaus will.
    Daraufhin brach sie in Tränen aus und ging darauf ein...
    Ja ja, Liebe kann schon grausam sein.
     
    #14
    PiPaPo, 23 April 2008
  15. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    @Pipapo:

    Will jetzt nicht alles zitieren, aber was Du beschreibst, kommt mir alles sehr bekannt vor, also ich meine, was das Verhalten der (nicht alle) Frauen betrifft. In Sachen Feigheit bei Frauen, wie Du es beschreibst, Mann, da könnt ich Dir geschichten erzählen:eek:
    Aber zum Glück sind nicht alle Frauen so.

    Ich kenn da auch so ein Exemplar. Aber bei ihr hab ich eher schon die Vermutung, dass sie masoschistisch veranlagt ist, denn es ist meiner Meinung nicht mehr normal, wenn eine Frau nur Türsteher mit Muckis bevorzugt, wo ne Beziehung höchstens 2 Monate hält, er sie mehrmals am Tag hart durchnimmt und sie tretet und schlägt, ihr verbietet, irgendwo hinzugehen (sie könnte ja nen anderen kennenlernen), er aber nebenbei noch fremdgeht und sich jeden 2. Tag die Birne zudröhnt.:kopfschue :eek:
    Oder gibt es tatsächlich Frauen, die darauf stehen, wie ne Klobürste behandelt zu werden?:ratlos:
     
    #15
    User 48403, 23 April 2008
  16. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Es tut mir echt leid für dich und ich kann auch verstehen, dass du traurig, enttäuscht, resigniert, wütend oder sonst etwas bist, wobei es jetzt müßig zu sagen ist, wer bei euch welche Fehler begangen hat, da ihr nur eine kurze Zeit zusammen ward und ich der Meinung bin, es hat halt nicht gepasst.

    Natürlich ist es eine miese Tour, dich auf diese Art zu verlassen, aber jetzt wieder in eine endlose Diskussion zu verfallen, dass Frauen nur Arschlöcher wollen, halte ich doch für sinnlos, denn charakterlose und feige Zeitgenossen gibt es unter beiden Geschlechtern.

    Jetzt heißt es die Geschichte zu verdauen und verarbeiten...das bedeutet auch, dass du nicht alle Frauen über einen Kamm scheren solltest, denn das wirkt sich für die nächste Annäherung beim anderen Geschlecht nicht gerade förderlich aus.
    Außerdem solltest du vielleicht das nächte Mal ein wenig abwartender und mit einer nicht ganz so großen Euphorie an die Sache herangehen...Verliebtheit hin oder her.

    Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und kann dir nur raten, dass du wegen zweier Beziehungsrückschläge nicht verbittert durchs Leben rennst und alles und jede verteufelst.
     
    #16
    munich-lion, 23 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehungspause mich verhalten
falke1234
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Oktober 2016
14 Antworten
Nighti336
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 März 2013
6 Antworten