Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Beziehungsprobleme und darüber reden

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 120737, 15 Oktober 2017.

  1. User 120737
    Verbringt hier viel Zeit
    229
    113
    24
    nicht angegeben
    Das Problem ist folgendes:
    Wenn wir Beziehungsprobleme haben (wie es zur Zeit der Fall ist), rede ich auch mit Freunden, einer Mutter oder sonst wem darüber, wenn ich nicht weiter weiss oder Rat brauche. Alleine würde ich nie damit klar kommen. Ganz egal was für Probleme es sind.
    Mein Freund sagt: ,,Ich habe früher nie Hilfe bekommen, jetzt will ich auch keine mehr und das mit mir alleine ausmachen.'' Nun betrifft es aber uns beide. Wenn ich ihn frage, was wir tun könnten, weiss er es natürlich nicht. Er fühlt sich sehr schnell unter Druck oder in die Enge getrieben. Da reicht schon eine einfache Frage wie: ,,Warum bist du jetzt schlecht gelaunt?'' Dann sagt er oft: ,,Ach, ich weiss doch auch nicht. Ich...ach...lass mich doch einfach...'' oder ,,Setz mich doch nicht so unter Druck.'' Dann denke ich für mich: Was darf ich denn noch fragen, wenn ich ihn so gleich in die Enge treibe??

    Ich finde einfach, wenn die Probleme uns beide belasten, sollte er auch mal Hilfe annehmen. Ich meine, mit 17 weiss man nicht immer eine passende Lösung. Weiss ich ja auch nicht. Aber ich weiss auch nicht, ob ich ihn dazu ''zwingen'' darf, dass er Hilfe annimmt oder ob ich damit klar kommen muss. Ich weiss nur, dass ich mich oft alleine gelassen fühle mit den Problemen die wir haben. Dass ich für eine Lösung sorgen muss und er nur abwarten will, bis entweder etwas von mir kommt oder Gras darüber gewachsen ist.

    Was meint ihr dazu?

    Ps. Es ist ganz klar, dass ich ihn nicht zu etwas zwingen kann und will. Mir fällts ja schon schwer länger auf ihn sauer zu sein.
     
    #1
    User 120737, 15 Oktober 2017
  2. MadeFromBrokenParts
    Benutzer gesperrt
    11
    3
    3
    vergeben und glücklich
    Ich mache sowas auch immer lieber mit mit selbst, oder noch besser, mit meiner Freundin, aus. Meine Mutter z.B. wäre natürlich IMMER nur auf meiner Seite, selbst wenn ich Grund für einen Streit wäre. Wenn dein Freund wieder traurig/schlecht gelaunt ist, sage ihm "Ich lasse dir Zeit, sag mir, wenn du reden willst oder dich besser fühlst." Das gibt es das Gefühl, dass es okay ist, dass er scheinbar Probleme hat, offen zu reden. Lass ihm Zeit, sich weiterzuentwickeln.
     
    #2
    MadeFromBrokenParts, 15 Oktober 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  3. User 120737
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    229
    113
    24
    nicht angegeben
    Hm...ok. Wahrscheinlich mach ich mir auch einfach sorgen, weil er schon viel durchgemacht hat und ich es gewohnt bin, über Probleme zu sprechen. Und er nicht. Was das betrifft, ist er gar nicht gesprächig. Nicht immer.
    Aber sonst zu quatschen ist seine Stärke.
     
    #3
    User 120737, 15 Oktober 2017
  4. VersatileGuy
    Sorgt für Gesprächsstoff
    195
    43
    16
    Single
    Wie alt seid ihr denn beide? Das spielt da denke ich auch noch eine Rolle im Umgang mit soetwas.
     
    #4
    VersatileGuy, 15 Oktober 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  5. User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.934
    348
    4.324
    nicht angegeben
    Geht es um Probleme, die er persönlich hat und für die er deiner Meinung nach Hilfe annehmen sollte (zB in der Schule, mit der Familie) oder wirklich um Beziehungsprobleme, die nur euch beide betreffen? Von wem wünschst du dir denn, dass er Hilfe annehmen soll? Was denkst du, würde dadurch besser werden?
     
    #5
    User 116134, 16 Oktober 2017
  6. User 120737
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    229
    113
    24
    nicht angegeben
    Ja, das spielt wohl auch eine grosse Rolle. Er ist 17 und ich 22
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 16 Oktober 2017 ---
    Hier meine ich jetzt Probleme die uns beide betreffen. Meinungsverschiedenheiten, Unstimmigkeiten, fehlendes Verständnis und so. Ich wünschte halt er würde mit Mutter oder Vater drüber reden oder mit einem seiner Gamerfreunden. So würde er das alles nicht mehr mit sich alleine ausmachen und in sich hineinfressen. Vor allem wüsste er dann vielleicht mal was er tun könnte.
     
    #6
    User 120737, 16 Oktober 2017
  7. User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.934
    348
    4.324
    nicht angegeben
    Hm, also ich bin nicht sicher, was du dir davon erhoffst. Vielleicht kannst du mal ein Beispiel nennen von einer Situation, in der du dir gewünscht hast, er würde Hilfe annehmen?
     
    #7
    User 116134, 16 Oktober 2017
  8. User 120737
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    229
    113
    24
    nicht angegeben
    Hm...mir fällt jetzt nicht speziell eine Situation ein. Ich persönlich bin es halt gewohnt, wenn ich nicht weiter weiss oder eine Idee habe aber noch eine andere Meinung haben möchte, dass ich mit Mutter oder Freunden darüber reden. Schliesslich sehen Aussenstehende meistens klarer als jene, die mittendrin sind. Wenn ich mit anderen rede, wird mein Kopf klarer und ich kann sogar manche seiner Reaktionen besser verstehen.
    Verstehst du, was ich meine?

    Ps. Eine seiner Aussagen hat mir irgendwie zu denken gegeben: ,,Mit Freunden abmachen und rausgehen ist langweilig. Da game ich lieber.'' Heisst das, wenn er nicht gerade mit mir zusammen ist, will er Tag und Nacht gamen? Aber vielleicht seh ich da auch schon wieder zu schwarz, weil ich es halt so nicht kenne und nicht könnte.
     
    #8
    User 120737, 16 Oktober 2017

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten