Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Billy's Bootcamp -ab wann Erfolge sichtbar?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von User 15352, 10 März 2008.

  1. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.825
    248
    1.504
    Verheiratet
    Hallo, liebe Sportgemeinschaft!

    Mein Freund trainiert seit etwa einem Monat jeden Tag: er macht abwechselnd dieses "Bootcamp" von Billy Blanks (so eine Art Tae Bo) bzw. Hanteltraining. Das Training dauert jeweils ca. 1 Stunde und er kommt dabei auch ziemlich ins Schwitzen :tongue: .

    Jetzt aber zum Problem: Bis jetzt sieht man noch Null! Wie lange dauert es denn ungefähr, bis erste Erfolge sichtbar werden?

    Noch als Zusatz-Info: mein Freund ist 1,90m groß und wiegt ca. 97 Kilo. Er ist also leicht übergewichtig (hat aber vor etwa 3 Jahren innerhalb eines Jahres 25 Kilo abgenommen und hält sein momentanes Gewicht seit knapp 2 Jahren). Gerade an Bauch, Po und Hüften hat er seinen Speck :tongue:.

    Was sein Essverhalten angeht (falls das eine Rolle spielt): Er isst seitdem ziemlich wenig: in der früh eine Banane und einen fettarmen Joghurt, den ganzen Nachmittag über meist nichts :eek: und dann Abends 2 Portionen von dem Essen, das wir kochen (z.B. 300g Nudeln mit Soße und Gemüse) und einen kleinen Nachtisch (z.B. zwei Stück Schokolade). Er kommt insgesamt also auf weniger Kalorien als ich (und ich wiege halb so viel), aber er scheint wohl ziemlich schnell anzusetzen, denn mit seinen 122 Kilo hat er zwar nicht gerade wenig gegessen, aber auch nicht soooo unglaublich viel. Halt so, wie junge hungrige Männer halt essen :zwinker: .

    Das kommt mir halt schon ein bisschen seltsam vor. In seiner Familie sind zwar alle stark übergewichtig, aber die essen auch Unmengen :ratlos: . Frage mich halt, ob gesundheitlich alles in Ordnung ist mit ihm. Zum Arzt will der gute Herr natürlich nicht :rolleyes: ...


    Sorry, ist jetzt doch ein bisschen viel geworden und ich bin von der Ausgangsfrage "leicht" abgedriftet :schuechte , aber vielleicht weiß ja jemand von Euch zu beiden Sachen einen Rat.

    Vielen Dank schonmal :smile:!

    LG,
    Daylight
     
    #1
    User 15352, 10 März 2008
  2. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.825
    248
    1.504
    Verheiratet
    Hmm...weiß denn keiner Rat?
     
    #2
    User 15352, 11 März 2008
  3. fleißige biene
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    101
    1
    Single
    Also ich hab das BillyBootcamp auch und bei mir hat man da relativ schnell Erfolge gesehen, so ca. nach einer Woche.
    Vor allem am Bauch und am Po hat man es meiner Meinung nach bemerkt.


    Mehr kann ich Dir leider nicht helfen :-(
     
    #3
    fleißige biene, 11 März 2008
  4. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Was soll man sehen, neue Muskeln oder das er etwas weiter abnimmt?

    Mich würde auch interessieren wie viele KCal er pro Tag zu sich nimmt, und was er isst, nicht weil ich denke das er zuviel zusich nimmt sondern weil ich das gerade bei dieser Ernährungsform gerne wissen möchte.
     
    #4
    Reliant, 11 März 2008
  5. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.825
    248
    1.504
    Verheiratet
    Na, Muskeln natürlich *g*...

    Wieviele Kalorien? Keine Ahnung :schuechte . Mit so etwas kenne ich mich gar nicht aus. Aber ich hab ja oben schon geschrieben, was er täglich so isst:

    Morgens: Eine Banane + einen fettarmen (1,5%) Joghurt
    Abends: 2 größere Portionen warmes Essen (z.B. 250g Nudeln mit Tomatensoße und Gemüse oder 150g Reis mit Currysoße und Gemüse oder so etwas in der Richtung)
    Nach dem Abendbrot: Einen kleinen Nachtisch (2 Stück Schokolade).
     
    #5
    User 15352, 11 März 2008
  6. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    das sind Nudel in Tomatensauce 250g etwa 420-maximal 500 KCal
    100g Schoko sind 536 KCal allerdings sind 2 Stück wesentlich weniger.
    Banane 150g sind 140 KCal
    Jughurt 100g 60 kcal

    Also wenns hoch kommt 1236 KCal am Tag

    Bei 97kg liegt der Grundumsatz bei 2328 KCal pro Tag. Da kommt dann noch der Verbrauch für Sport hinzu.
    Man sollte nur etwa 500 KCal pro Tag weniger zu sich nehmen als man effektiv verbraucht.

    Das er nicht abnimmt ist mir unklar. Entweder er isst heimlich mehr oder er sollte mal zum Arzt.

    Wenn er so wenig isst, ist es wohl klar das er keine Muskeln anbauen kann wenn dann baut er eher Muskel ab.

    Dein Freund muss zur Ernährungsberatung und auch gleich eine Gesundenuntersuchung machen. So wie du das beschreibst klingt das nicht normal.
     
    #6
    Reliant, 12 März 2008
  7. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.825
    248
    1.504
    Verheiratet
    Öhm...ich meinte 250g ungekochte Nudeln und auf der Packung (ich hab gerade nachgeschaut *g*) steht, dass 100g Nudeln 350 Kalorien haben --> 875 Kalorien ohne Soße, d.h. für das Abendessen kann man doch locker 1000 Kalorien rechnen, oder :zwinker: . Naja, ist trotzdem noch nicht allzu viel, oder?

    Heimliches Essen schließe ich kategorisch aus. Wenn er mal alle Jubeljahre mittags was in der Mensa isst, erwähnt er das immer. Ich verstehe auch nicht, wie er mit so wenig Essen auskommt und dabei noch nicht aussieht wie ein Hungerhaken...

    Hm, zum Arzt wollte ich ihn schon öfters schleppen, aber er weigert sich immer :ratlos: . Denn dass das nicht normal ist, glaube ich auch. Wie kann man denn feststellen, ob irgendwas mit seinem Stoffwechsel o.ä. nicht in Ordnung ist? Gibt es da spezielle Bluttests oder so etwas in der Art? Ich habe nämlich eher das gegenteilige Problem (wiege viel zu wenig und esse dabei Unmengen :geknickt:). Bei mir wurde aber bisher auch noch keine Ursache gefunden -Schilddrüse, etc. scheint in Ordnung zu sein.

    Komisch...
     
    #7
    User 15352, 12 März 2008
  8. neruda
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    88
    9
    nicht angegeben
    Was trinkt er den ganzen Tag über so?
     
    #8
    neruda, 12 März 2008
  9. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.906
    398
    4.247
    Verliebt
    Da fehlt auch eindeutig Eiweiß in ausreichenden Mengen, für einen sichtbaren Muskelaufbau, können es schon pro Kg Körpergewicht 1g Eiweiß sein und das zu erreichen ist nicht wirklich einfach, da reichen zwei läppische Joghurts am Tag nicht.

    500-1000g Milchprodukte (ich trinke mindestens 1/2 Liter Buttermilch am Tag), Vollkornbrot oder Nudeln oder Müsli, eine ordentliche Portion Fisch oder Meeresfrüchte oder Geflügelfleisch, Hülsenfrüchte usw. Ist man normal kommt man vielleicht mit viel Glück auf 60 g am Tag, er als Mann mit mehr Grundgewicht braucht aber vermutlich deutlich mehr.

    Das, zusammen mit Sport zeigt sogar ziemlich schnell Wirkung.:zwinker:
     
    #9
    User 71335, 12 März 2008
  10. DarkSilver
    Gast
    0
    Hallo Daylight,

    wie Lollypoppy richtig gesagt hat, dürfte der Eiweisskonsum zu gering sein. Der Musterernährungstag hat gerade mal 40 g Eiweiss, was für eine sehr schlanke Frau knapp ausreichend wäre. Er, mit 190 cm und 97 kg braucht deutlich mehr.

    Was mir noch komisch vorkommt, ist "Training jeden Tag" Eines der Grundprinzipien der Trainingslehre ist die Optimale Relation zwischen Belastung und Erholung. Der Muskel wächst nicht während der Belastung, sondern die physiologischen Anpassungserscheinungen (Muskelwachstum) setzen erst ein, wenn die Regeneration abgeschlossen ist und der Körper den Level von vor dem Training wieder erreicht hat. Dann versucht er, sich durch morphologische Anpassungen für neue, überschwellige Reize zu wappnen.
    Kurzversion: zwischen zweimal Krafttraining gehört eine Pause von mindestens 48 - 72 Stunden und in jede Woche gehören mindestens zwei trainingsfreie Tage....
    z. B. Tag 1: Krafttraining
    Tag 2: Cardio (Bootcamp, Spinning, Ergometer o. ä.)
    Tag 3: trainingsfrei (bzw. Sauna, also Erholung)
    dann wieder weiter mit Tag 1

    ... und das Trinken nicht vergessen (und damit ist nix mit Kalorien gemeint)
     
    #10
    DarkSilver, 12 März 2008
  11. Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit
    911
    101
    2
    nicht angegeben
    Generell soll man auch den Stoffwechsel nie runterfahren lassen. Also 5 mal am Tag kleine Portionen essen. Sonst fährt der Stoffwechsel runter und verbrennt auf Sparflamme. Dann wird er nix abnehmen.
     
    #11
    Chimaira25w, 12 März 2008
  12. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Das mit dem Protein stimmt vollkommen. Proteinreiches essen ist zum Muskelaufbau sehr wichtig.
    Das mit den Trainingsfreien Tagen stimmt auch. Bei Kraftsport sollte man immer Pausen einlegen zwischen den Trainingseinheiten. Ausdauersport kann man aber jeden Tag machen. Was ihm zum Abnehmen gerade am Anfang auch mehr nutzen wird.
    Das der Körper sofort auf Sparflamme geht wenn man nicht 5 mal am Tag isst stimmt auch nur bedingt. Wenn man sich über einen Längeren Zeitraum so ernährt das man abends eine Hauptmahlzeit einnimmt und über den Tag fastet also Maximal ein paar Nüsse und Yoghurt zu sich nimmt stellt sich der Körper sehr gut darauf ein, und ich kenn einige Sportler die sich auf diese Art ernähren.

    Trinkt er viel Zuckerhaltiges Limonaden Zeug?

    Muskeln wird er bei dieser Ernährung nicht bekommen, das ist unmöglich. Ein starkes KCal Defizit + Muskelaufbau geht einfach nicht. Vorallem geht der Körper wenn man ihm nur sowenig zuführt auf Sparflamme und auch das ist nicht so gut.

    Das Ziel Sport zu machen ist ja ein gutes, allerdings sollte er sich wirklich erstmal einen Ernährungsplan holen und die richtigen und genügend Nährstoffe zu sich nehmen. Ansonsten ist kein Fortschritt zu erwarten, bzw hemmt er sich selbst.
     
    #12
    Reliant, 12 März 2008
  13. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.825
    248
    1.504
    Verheiratet
    Nein, nie. Höchstens mal alle zwei Wochen ein Cola-Bier beim Weggehen.

    Okay, das werd ich ihm mal verklickern. Das Problem ist halt: als er noch 122kg gewogen hat, hat er ne zeitlang auch viel trainiert + Tennis + Standardtanzen -dick war er trotzdem noch. Von Muskeln nichts zu sehen...

    Auch das werde ich ihm mal nahelegen. Aber er weigert sich ja strikt :rolleyes: . Wo bekommt man denn so einen Ernährungsplan?
     
    #13
    User 15352, 12 März 2008
  14. neruda
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    88
    9
    nicht angegeben
    Eiweißquellen sind z.B. Milch bzw. Milchprodukte, Haferflocken, Vollkornbrot, Hülsenfrüchte, Eier usw.
    Ich mach mir auch gerne mal nen Shake nach dem Training: milch mit ein paar Früchten vermischen und 2 rohe Eier mit rein, das ganze dann pürieren..
    Ich misch ins Joghurt oder Quark meistens Müsli und Früchte drunter, schmeckt gleich viel besser..
    Ich denke, damit ist gemeint, dass er nicht jeden Tag Krafttraining machen soll, sondern die Tage dazwischen etwas anderes. Ich trainiere ausser Sonntag jeden Tag in der Woche, aber nur an 2 Tagen/Woche Krafttraining. Die Regenerationsfähigkeit ist bei jedem unterschiedlich, man muss einfach auf seinen Körper hören, der teilt einem schon mit wenn es zu viel wird.
    Ich kann dir mal als Beispiel schreiben, was ich heute so gegessen und getrunken habe, vielleicht hilft dir das weiter:
    - morgens Müsli (Haferflocken, Nüsse, Rosinen usw.) mit fettarmer Milch (ab und an auch Rühreier mit Vollkorntoast)
    - vormittags eine Banane
    - mittags zwei Vollkornbrote mit Frischkäseaufstrich, ein paar Scheiben Emmentaler und ein hartgekochtes Ei. Danach noch einen Joghurt mit Müsli gemischt
    - nachmittags einen Apfel und eine Kiwi
    - abends gebratene Putenstreifen mit reichlich angebratenem Gemüse, Mozzarella und grünem Salat
    - spät abends noch 2 große Gläser fettarme Milch
    - ansonsten über den Tag verteilt ca. 2. Liter Wasser getrunken

    Abends hab ich ca. noch 20 Minuten intensiv trainiert, das reicht aus.
    Am Wochenende lass ichs dann eher locker angehen, da ess ich dann zügelloser und trink auch schon mal das ein oder andere Bier beim Weggehen..
     
    #14
    neruda, 12 März 2008
  15. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.825
    248
    1.504
    Verheiratet
    Hab jetzt mal mit meinem Freund darüber geredet und Folgendes ist dabei herausgekommen:

    +
    * Er will das mit dem Ruhetag jetzt beherzigen.
    * Wir kaufen jetzt gaaaanz viel fettarmen Quark, den er essen soll :tongue: .
    * Er nimmt jetzt fürs Mittagessen immer besagten Quark + Vollkornbrot mit fettarmem Käse mit zur Uni. Eventuell kann ich ihm ja auch noch ein bisschen Gemüse dazu andrehen :grin: .
    * Abends gibt's jetzt öfter mal Fisch *g*.

    -
    * Er will auf keinen Fall zum Arzt, um sich durchchecken zu lassen :ratlos: .
    * Er will unsere abendlichen Essgewohnheiten (da essen wir halt sehr viel vegetarisch und kohlenhydratlastig. Oft Nudeln/Reis/Hirse/Kartoffeln/Polenta/etc. mit einer Tomaten-/Curry-/etc. Soße und Gemüse in Form von Zucchini, Paprika, Blumenkohl und/oder Möhren. Das Ganze dann auch ab und zu als Auflauf mit Käse überbacken) nicht ändern.

    Hmmmm....
     
    #15
    User 15352, 12 März 2008
  16. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    allgemein kann ich nur sagen: übertreibt es nicht!
    ich habe mich an so ziemlich jedem produkt mit eiweis schonmal sattgegessen und das is echt ätzend.

    sprich jeden tag 500g quark reinwürgen ist auch schmarrn...
    lieber 1 jahr nur 60g eiweis als 2 monate 120 aber dann aus motivationsproblemen aufhören


    so ist das erstmal voll ok!
    glaub mir - JEDER aber wirklich JEDER "anlauf" den ich unternommen habe is irgendwann eingebrochen.
    (ich muss nix abnehmen aber mache kraftsport und wollte die ernährung ändern)

    das ist ein lebenswerk und kein diätprogramm!
    is ja nicht nur für die figur sondern generell gut für den körper. :smile:
    er wird das auch wenn er erfolge sieht selber noch verändern


    auf was ich voll abfahre sind omlets :smile:
    ddazu dann mageren speck oder schicken und hmmmmmm lecker :grin:
     
    #16
    Beelion, 13 März 2008
  17. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Büchertip

    In dem Buch findest du mal alles wichtige zur gesunden Ernährung. Ist zwar auf die breite Masse ausgelegt, und manche Dinge werden einfach nicht berücksichtigt, aber im Großen ist es gerade für den Anfänger nützlich.

    Gerade wenn man vor hat ernsthaft zu trainieren wird man auch seine Ernährung umstellen müssen, und das sollte man immer mit einem Arztbesuch koppeln um sich seine Blutwerte anzusehen.
    Er kanns ja auch gleich mit dem Sport koppeln, Blutzuckerwerte, Blutfettwerte Lungenvolumen usw, sind alles dinge die man wissen sollte.
    Aber ich weiß, viele Männer sind stur was Ärzte betrifft.

    Dann sollte er als Ausdauertraining aufjeden Fall noch schwimmen einbeziehen. 2-3 mal die Woche, das schont seine Gelenke mehr als Laufen und ist ein recht gesunder Sport. Sollte auch über den Uni Sport recht einfach und billig möglich sein.

    Für sein Training hat er hoffentlich einen Guten Trainingsplan, am besten einen 3 Stufigen bei dem er jeden Monat oder alle zwei Monate die Übungen ändert.
     
    #17
    Reliant, 13 März 2008
  18. DarkSilver
    Gast
    0
    Gib ihm wegen der Erholung noch einen Tipp:

    Zuviel Belastung und zuwenig Erholung ist der einfachste Weg, auf sehr anstrengende Weise seine Muskeln loszuwerden..... aber leider nicht das Fett.....
     
    #18
    DarkSilver, 13 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten