Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin ein Spießer und leide sehr darunter

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von wannabe, 5 Mai 2009.

  1. wannabe
    wannabe (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Leute.

    Ich hab ein komisches Problem. Ich bin eigentlich sehr vernünftig und akzeptiere, dass der halbjährliche Gang zum Frauenarzt (-ärztin) meiner Freundin nicht nur wichtig ist, sondern auch das natürlichste von der Welt.

    Andererseits quält mich die ganze Zeit so ein Gefühl, ich weiß nicht ob es übertragene Scham ist. Mich stört ganz einfach wenn ihr jemand da unten hinschaut, ich konnte kaum damit fertig werden, dass sie vorher schon mal Oralverkeher mit einem Typen hatte, also schon mal sich jemandem total geöffnet hat, im doppelten Sinne. Es war auch schon mal nen Typ in ihr, ders sofort gekommen und richtig entjungfert hab ich sie dann aber .. naja.

    Weiss jemand wie ich dieser Angst begegnen kann ? Man muss dazu sagen ich schäme mich sehr viel, ich habe auch die U13 und U14 sozusagen geschwänzt, ziehe mich auch in der Badeanstalt nicht mit anderen um.

    Das quält mich wirklich sehr, ich habe auch alles gelesen was es so gibt, was da gemacht wird und so, aber es hilft nicht. Es ist ja auch nicht so, dass ich nicht einsehe, dass sie dort hingeht, ich unterstütze es ja auch (Pille :tongue: ), aber ... in mir drin will irgendein unterbewusster Steinzeitmensch nicht einsehen, dass das alles irgendwie dazu gehört.
     
    #1
    wannabe, 5 Mai 2009
  2. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Naja, wie sollen wir dir hier groß helfen? Du siehst ja schon selber ein, dass deine Gedanken total bescheuert sind, kannst das aber trotzdem nicht so richtigt umsetzen.
    Letztlich hilft da nur Abhärtung/sich den Realitäten stellen oder ein guter Psychater.
     
    #2
    Schweinebacke, 5 Mai 2009
  3. wannabe
    wannabe (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    85
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Naja, ich dachte vielleicht hat ja mal jemand sowas ähnliches gefühlt und schenkt mir ein bischen Optimismus.
     
    #3
    wannabe, 5 Mai 2009
  4. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich vermute stark, dass es sich um einen Arzt handelt oder hast du auch Probleme, wenn deine Freundin von einer GynäkologIN untersucht wird?

    Du bist in meinen Augen kein Spießer, sondern hast ein gravierendes Problem mit Nacktheit, Sexualität, Eifersucht, Selbstwertgefühl, Körperbewusstsein und vielleicht noch mit anderen Dingen. Da heißt es dringend an dir arbeiten, sonst könnte es sein, dass du massive "Störungen" bekommst, die sich auf jeden Lebenssektor bemerkbar machen.

    Vielleicht hilft es dir ja, wenn du den Arzt deiner Freundin kennenlernst und z. B. beim Beratungsgespräch dabei bist, das eigentlich immer VOR einer jeden Untersuchung stattfindet...vorausgesetzt, du findest das jetzt nicht wieder komisch, unmännlich oder sonst
    was. :zwinker:
     
    #4
    munich-lion, 5 Mai 2009
  5. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Naja, findet wohl keiner so besonders toll, wenn jemand anders an seiner Alten rumdoktort und drüber nachzudenken, wer vor einem schon so alles seinen Löres reingesteckt hat, ist meist auch nicht so schnafte, aber letztlich ist das nunmal das Leben und man muss damit klarkommen, ob man will oder nicht.
     
    #5
    Schweinebacke, 5 Mai 2009
  6. wannabe
    wannabe (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    85
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Nein, es ist eine Frau.

    Ich dachte mir auch schon, dass ich vielleicht einfach mal mit hingehen könnte, es würde mir sicher sehr helfen, wenn ich die Frau kennen würde.
    Ich hätte damit kein Problem, aber meine Freundin käme sich sicher dabei komisch vor, ich glaub sie nimmt das auch nicht ernst.

    Beim nächsten Termin hab ich keine Zeit aber das darauffolgende mal frag ich sie einfach mal.

    Ich hab tatsächlich Probleme in all diesen Bereichen (nur die Angst unmännlich zu wirken hab ich nicht, dafür bin ich dann doch wieder zu reif :zwinker: ).

    An mir selbst arbeiten schön und gut, aber wie soll ich das anstellen ? Das sind ne Menge Baustellen :frown: Ich hab immer gehofft zum Ende der Pubertät hin regelt sich das von allein, aber sieht schlecht aus was ?

    Ich hab komischerweise aber auch kein Problem damit, über Sexualität zu sprechen, weder mit meiner Freundin noch mit anderen Menschen.

    Ich wollte aber noch hinzufügen, dass ich nicht weiss ob es mir helfen würde, bei der Besprechung mit dabei zu sein, mich "stört" ja die Behandlung nicht die Besprechung.

    Also kann ich ja vor der evtl. Hochzeit sowieso diesem Problem nicht begegnen. Aber das pure Kennen der Person könnte ja auch helfen ..
     
    #6
    wannabe, 5 Mai 2009
  7. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Echt? Eine Frau und du hast damit Probleme, wenn diese deine Freundin untersucht? :ratlos:
    Ganz ehrlich: Wäre ich deine Freundin, fände ich es jetzt nicht unbedingt komisch, dass du die Ärztin eventuell kennenlernen möchtest, sondern eher der Grund deines Mitkommens.
    Aber ich gehe davon aus, dass sie dich und deine "Macken" mittlerweile kennt und einiges tut, damit du nicht weiter in merkwürdige Gedanken und Grübeleien verfällst.

    Überlege doch mal logisch: Was wäre, wenn deine Freundin keine Gynäkologin aufsucht? Willst du nur mit Kondom poppen? Soll ihr die Möglichkeit genommen werden, vielleicht (lebens)wichtige Untersuchungen nicht wahrzunehmen?
    Was ist bei Problemen wie Scheidenpilz oder Schmerzen? Willst du an ihr herumdoktorn und Diagnosen stellen?
    Und wenn du schon immer alles so bildlich vorstellst, dann stelle dir mal deine Freundin vor, wenn sie gesundheitliche Probleme hat...ich glaube, das ist wesentlich schlimmer wie eine Vorsorgeuntersuchung, die wir Frauen ganz sicher nicht mit großer Freude (und schon gar nicht Lust), aber als durchaus notwendiges "Übel" betrachten.
     
    #7
    munich-lion, 5 Mai 2009
  8. wannabe
    wannabe (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    85
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich betrachte sie auch als notwendiges Übel.

    Was heisst schon Wollen, ich will natürlich nicht, dass sie krank wird/ist und es unbemerkt bleibt, deshalb lass ich sie ja hingehen.
    Aber wenn das alles nur was mit Vernunft und einsehen zu tun hätte, dann müsst ich mich ja nicht mehr hier an euch wenden :frown:
     
    #8
    wannabe, 5 Mai 2009
  9. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Na also...ist doch schon mal was. Was stört dich also genau? Es kann doch nicht nur daran liegen, dass die Frau in Weiß den Unterleib "genauer" betrachtet?
    Weißt du eigentlich, wie wir Frauen uns fühlen, wenn wir untersucht werden? Glaubst du vielleicht, deine Freundin freut sich richtig auf den Besuch?

    DU LÄSST sie hingehen...das klingt verdammt großzügig und gnädig von dir.

    Ganz ehrlich: Ich glaube kaum, dass dir bei deinem eher seltenen Problem oder mit "Erfahrungswerten" hier wirklich jemand ernsthaft weiterhelfen kann...wahrscheinlich wirst du erst ab einem gewissen Alter die negativen Gedanken aus den Kopf bekommen.
     
    #9
    munich-lion, 5 Mai 2009
  10. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    du solltest nur eines: dich an diesen gedanken gewöhnen
     
    #10
    User 70315, 5 Mai 2009
  11. wannabe
    wannabe (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    85
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Tut mir Leid, das war eine blöde Wortwahl. Ich könnte es natürlich nicht unterbinden. Was ich damit sagen wollte war ich erpresse sie nicht emotional damit, so à là "Wenn du hingehst verlass ich dich".

    Also ich bin nicht davon ausgegangen, dass ihr das besonders viel Spaß macht.

    Bleibt mir wohl nur zu hoffen, dass sich das, wie gesagt, mit dem Alter legt.
     
    #11
    wannabe, 5 Mai 2009
  12. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben

    Vielleicht solltest du wirklich mal mit ihr zusammen hingehen...dich ins Wartezimmer setzen und dir die Frauen jeden Alters anschauen, (da wirst du auch die leicht angespannte Atmosphäre mitbekommen) beim Beratungsgespräch anwesend sein (nicht bei der Untersuchung, selbst wenn du da mit rein dürftest) und dir vor allem mal von deiner Freundin ganz genau erklären lassen, was da alles gemacht wird und wie sie sich dabei fühlt, denn teilweise ist das echt nicht so angenehm und sehr viele Frauen fühlen sich auch noch nach Jahren und Jahrzehnten "komisch" dabei. (und du als "Nichtbetroffener" solltest lieber stolz und glücklich sein, dass deine Freundin verantwortungsbewusst handelt...außerdem wäre sie ohne Untersuchung wohl nie an die Pille gekommen)
     
    #12
    munich-lion, 5 Mai 2009
  13. Codiy
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    103
    3
    nicht angegeben
    Kann es irgendwie sein, dass du ein leicht gestörtes Verhältnis zu deiner Sexualität hast?

    Für den Menschen sind soziale Kontakte, sexuelle im Besonderen, ein Grundbedürfnis. Sie ist eine Frau, du bist ein Mann; ihr beide führt ein eigenes Leben! Und du musst auch damit fertigwerden, dass sie schon einmal einen anderen hatte, oder sogar mehrere.

    Du warst doch auch schon in anderen Frauen, oder nicht? Wenn nicht, auch egal. Du hast kein "Recht" darauf, der einzige in ihrem Leben zu sein, mit dem sie schläft. Das hat sie ganz und gar für sich selbst zu entscheiden, da sie schließlich IHR leben lebt, und nicht deins. Das ganze gilt natürlich auch anders herum.

    Wo ist dein Problem dich nackt zu zeigen? Angst davor, dass andere etwas bemängeln könnten? Scheiß drauf, du bist geil und das weißt du! Angst davor andere könnten dich verarschen? Warum, du bist geil und das weißt du!

    Es ist das natürlichste der Welt und gleichzeitig das Wichtigste, neben körperlicher Verpflegung für die Existenz einer Art. Dafür brauchst du dich ja wohl nicht schämen?


    Ich hatte auch eine Zeit lang Angst vor allem möglichen, bis ich mir gesagt habe: Verdammt, ist doch scheiß egal was der denkt, was passiert wenn ich das tue usw. usw...
    Merke dir: Du lebst nicht in der Vergangenheit (deshalb ist sie auch nicht wichtig für dich) und nicht in der Zukunft. Du lebst im Augenblick, im Moment. Was bringt es dir dauernd von irgendetwas in der Zukunft zu träumen, wenn du jetzt lebst. Das ist nur die Flucht in die Traumwelt.
    Deshalb ist die Vergangenheit für dich auch völlig irrelevant. Wen zum Teufel interessiert es mit wem deine Freundin schon alles was hatte? Du kannst die Vergangenheit nicht ändern, deswegen ist es auch sowas von egal drüber zu trauern, sich zu ekeln oder Sonstiges!

    Off-Topic:
    Nicht dass ich Geschichte und Hintergründe nicht interessant finde. Es ist natürlich enorm wichtig die Vergangenheit zu kennen und zu analysieren und daraus seine Schlüsse zu ziehen. Nur dass keine Missverständnisse auftreten.


    So, jetzt bin ich bisschen abgeschweift, aber meiner Ansicht nach liegt hier das Problem!

    MfG
    Codiy
     
    #13
    Codiy, 5 Mai 2009
  14. wannabe
    wannabe (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    85
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Huhu ! Endlich ! Ich habe jemanden mit genau meinem Problem gefunden und ein junger Psychologe hat geantwortet. Es ist erstaunlich, genau das gleiche habe ich auch verspürt.

    Vielleicht interessiert euch das ja noch:
    http://www.hilferuf.de/forum/gesundheit/35290-panik-vor-dem-besuch-der-freundin-beim-frauenarzt.html

    Und meine Mutter würde nun wirklich auch nicht auf Händen getragen.

    Alles was da über seine Gefühle steht, kann man ausnahmslos auf mich übertragen.

    Muss ich nur mal sehen wie ich dran arbeite, die FA meienr Freundin lässt mich nicht mit zum Gespräch solang wir nicht mind. verlobt sind und zur Untersuchung selbst natürlich erst recht nicht.

    Aber ich finde schon ne Möglichkeit, wie ich dran arbeiten kann, zur Not gibt's ja immer noch profesionelle Hilfe.

    Es wird zwar bestimmt noch ein harter Weg, gerade wenn man sich die Hoffnung in Ewige Liebe erhalten will, aber die Diagnose tut an sich schon mal unheimlich gut.

    Daher kommt es auch, dass ich meine Freundin offensichtlich "besitzen" will. Nicht weil ich ein Sexist bin, sondern ganz im Gegenteil, ich seh euch viel zu hoch an, gar nicht mehr als normalen Mensch, mit Feuchten Träumen und Pubertät und allem was dazu gehört !

    Mir fällt wirklich ein Stein vom Herzen, dass ich zumindest weiß, dass ich nicht der einzige bin, und vor allem woher es kommt !
     
    #14
    wannabe, 16 Mai 2009
  15. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    ich weiß jetzt nicht, ob meine idee wirklich sonnvoll ist. aber ich sag sie trotzdem mal.

    würde es dir vielleicht helfen, wenn du mal mit der frauenärztin darüber redest?
    wenn deine freundin das nächste mal einen termin hat, dann könntest du ja fragen, ob du nach dem gespräch dazukommen darfst, weil du ein problem hast und ihren rat bräuchtest. vielleicht könnte dir das ja helfen.

    wobei ich sagen muss, dass ich das doof finde, dass du nicht mit zum gespräch darfst, wenn deine freundin einverstanden ist. mein freund hätte immer mitgedurft zum gespräch, wenn ich das gewollt hätte.

    wäre denn die idee was?
     
    #15
    CrushedIce, 17 Mai 2009
  16. Starla
    Gast
    0
    Nun, warum erzählt sie Dir denn überhaupt, wann sie zum FA muss?

    Wenn Deine Freundin etwas "Heiliges" für Dich ist, solltest Du es dann nicht erst recht unterstützen, dass sie sich untersuchen lässt? Immerhin sorgt sie vor, eine mögliche Krankheit könnte viel schneller entdeckt und behandelt werden.
     
    #16
    Starla, 17 Mai 2009
  17. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    ich glaube nicht, dass es dem TS hilft, wenn ihm immer wieder gesagt wird, dass er das doch bitte unterstützen soll, das doch alles notwendig ist, seine freundin schließlich vernünftig ist, der besuch für sie ja auch nicht angenehm ist, ob er denn will, dass sie nicht mehr hingeht und er dann bei problemen an ihr rumdoktorn will....und so weiter. solche aussagen helfen ihm kein stück weiter.

    er hat doch das problem erkannt und möchte daran arbeiten. er will doch, dass sie zum FA gehen kann, ohne, dass es ihm dabei schlecht geht. deswegen verstehe ich nicht, wieso da so auf dem TS "rumgehackt" wird. er hat sich doch schließlich an das forum gewand, weil er tipps haben möchte. die sollte er auch bekommen, stattdessen wird an sein gewissen appelliert. versteh ich nicht.
     
    #17
    CrushedIce, 17 Mai 2009
  18. User 67523
    User 67523 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.046
    168
    375
    vergeben und glücklich
    Gut, das hast Du bereits gemacht...doch so im Detail die Freundin nach frueheren sexuellen Erlebnissen befragen ist dazu da, Dich zu verunsichern. Und je aelter Du wirst, umso weniger wird eine neue Freundin Jungfrau sein. Das toent zwar etwas aetzend, ist aber Realitaet und nur normal, Du kannst ja von der Frauenwelt nicht erwarten, keusch auf Dich zu warten :smile:

    Evtl. waere Deine Freundin bereit, Dich, wie schon vorgeschlagen, zur Frauenaerztin mitzunehmen? Das wuerd's wohl etwas abbauen.

    Fuer die anderen Sachen (umziehen in einem Schwimmbad, etc.), kann ich Dir nur raten, das einfach zu tun. Die ersten 10 Mal faellt's Dir vielleicht schwer, dann geht's immer leichter - wenn Du Aengste hast, musst Du sie ueberwinden, und es hilft Dir auch fuer's Selbstvertrauen, wenn Du das aus eigener Kraft schaffst.
     
    #18
    User 67523, 17 Mai 2009
  19. Starla
    Gast
    0
    Ich hacke nicht auf ihm rum, sondern versuche ihm Tipps zu geben, wie er die Sache auch betrachten könnte, damit sie ihm leichter fällt. Ein Therapeut wird übrigens auch nichts anderes machen, das ist kein "Teufelswerk".
     
    #19
    Starla, 17 Mai 2009
  20. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    als teufelswerk hab ich das auch nicht gesehen. aber wenn man sich alles genau durchliest, dann wird doch recht schnell klar, dass es bei ihm nicht einfach mit einer sichtweisenänderung getan ist. wenn man so massive probleme hat wie er, dann kann man nicht seine sichtweise einfach ändern. zumal er das ja vom verstand alles genau so sieht wie wir und er auch möchte, dass er solchen terminen entspannt entgegen sehen kann. er will doch, dass seine freundin zum arzt gehen kann, ohne, dass er sich scheiße fühlt. das ist doch ziel des threads. und ihm dann immer wieder sagen, wie sinnvoll doch der besuch beim FA ist finde ich nicht wirklich hilfreich.
     
    #20
    CrushedIce, 17 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Spießer leide sehr
Buri99999
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 August 2016
44 Antworten
NightJunkie
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Dezember 2013
12 Antworten
margon
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 September 2011
19 Antworten
Test