Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Bin ich zu stark, bist du zu schwach

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von batida de chaos, 27 Dezember 2007.

  1. Augen|Blick
    0
    Herrlich ausgedrückt. Wie der Rest des Postings auch.

    Den Beitrag von einsamerEngel fand ich auch Klasse, ist zwar überhaupt nicht meine Meinung, aber was sollte man in einem Forum, wenn es nur um die Bestätigung der eigenen Meinung geht. Gerade diese 'andere Blickwinkel' macht ja Postings erst wirklich wertvoll. Nachdenkenswert allemal.

    @Mr.Kite
    Würde da auch für einen Thread plädieren, finde es gut, dass Du Deine gewiss nicht unberechtigte Meinung so vehement vertrittst, aber meine persönliche Erfahrung widerspricht Deinen Thesen und ich schätze Batida auch nicht so ein. Gerade starken Frauen ist das in der Regel vollkommen egal.

    @Batida
    Meine Meinung zur Restaurantführerin kennst Du ja, vielleicht lief da mal was und vielleicht läuft da auch noch was, vermag wohl keiner abzuschätzen. Aber eines sagt allein die Logik, wäre es etwas ernstes, bzw. echte Konkurrenz, warum ist er dann nicht mit ihr zusammen? Und wenn es "nur" eine Affaire wäre, dann schleppt man die neue Flamme nicht dahin. An eine ziemlich entspannte und offene Freundschaft glaube ich gern, zumal ein Vertrauensverhältnis da sein muß. An was sexuelles glaube ich da einfach nicht, paßt für mich nicht zusammen.
    Zu den Kiddies, sicher keine Konkurrenz, nicht mal zum Spielen und wenn er halbwegs unterwegs war, weiß er das auch. Klar ist auch, wärst Du hysterisch eifersüchtig, ich würde Dir händeringend von dem Mann abraten, aber führt immer zur letzten Konsequenz, entweder es kickt beidseitig und andere sind dann grundsätzlich uninteressant, oder es kickt nur einseitig und dann hat man so oder so die Arschkarte gezogen. Sehe da aber keinen Anlaß zu wirklicher Sorge.
    Mit dem Live-Gedanken würde ich beibehalten, Chat und Tel nur noch für Absprachen, Unterschiede können extrem anziehend sein, aber man muß auch Respekt vor den Konsequenzen, sprich den möglichen Mißverständnissen haben. Und gibt ja wenig, auf was sich so leicht verzichten läßt.
    Wenn er das schaffen sollte, dann gebührt ihm in der Tat Respekt. Halte ich aber schlicht für unmöglich. Sehe da keinerlei Gefahr :zwinker:

    LG & frohes neues Jahr
     
    #61
    Augen|Blick, 1 Januar 2008
  2. batida de chaos
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    389
    128
    129
    in einer Beziehung
    Ich wünsche euch ein gutes neues Jahr und danke für die Antworten.

    Ich bin ein wieder ein wenig niedergeschlagen. Am Silvestertag hat er mich noch angerufen und mir einen guten Rutsch gewünscht. Kurz nach Mittternacht habe ich dann versucht ihn anzurufen. Er ist nicht ans Handy gegangen. Ich habe ihm dann eine Neujahrs-SMS geschickt. Keine Reaktion. Den ganzen lieben langen Tag nicht. Nun gut, er wusste gestern noch nicht, ob er bei Bekannten feiert oder sich einfach bloß ins Bett haut und die Knallerei verschläft.

    Ich mag jetzt auch nicht an jedem Tag, an dem ich nichts von ihm höre rumheulen. Ich erwarte auch gar nicht, dass er sich täglich meldet. Nur gerade am Neujahrstag finde ich diese Funkstille.. nun ja...schade :geknickt:

    Um die Frauen in seinem Leben mache ich mir schon gar nicht mehr so einen Kopf. Ich bin normalerweise auch alles andere als eifersüchtig. Bisher war es mir schnurz mit wem meine Kerle sonst noch was laufen haben. Nur bei ihm ertappe ich mich dann doch auch mal dabei, dass ich in den Frauen, mit denen er sich beschäftigt Konkurentinnen sehe :schuechte
    Meint ihr er meldet sich vielleicht heute nicht, weil ich er nicht den Eindruck erwecken möchte, dass ich ihn zu sicher habe? Hm. Vielleicht brauchte er auch einfach heute nur wieder eine große Mütze voll Schlaf und ich mache mir schon wieder zuviele Gedanken :engel:

    Gerade streiten sich Engelchen und Teufelchen auf meinen Schultern. Ich bin in sowas von in Versuchung geraten.
    Seit ich meinen Liebsten kenne, habe ich mich mit keinem anderen Mann mehr getroffen. Ich habe Chris abgesagt, Mario vertröstet, Dirk abblitzen lassen, mich mit Tom verkracht und auf ein Treffen mit Rico habe ich ohnehin keine Lust.
    Nur möchte mich N. diese Woche gerne treffen. Wir haben am Telefon und im Chat wieder ein wenig geflirtet. Das ist der einzige Mann in den ich einmal so schwer verliebt war, dass er mich heute noch schwach werden lässt :schuechte Mit dem ich mir mehr als eine Affäre gewünscht hätte. Das mit ihm wird aber nie etwas werden. Er ist der bindungsgestörteste Mensch, den ich kenne.

    Aber ist das mit meinem Schwarm ohnehin bisher nichts Festes? Das heißt, ich weiß nicht wirklich woran ich bei ihm bin. Wir haben nie darüber gesprochen, was das mit uns ist oder werden kann.
    Ich habs halt einfach so laufen lassen.
    Kann ich mich nicht doch auf ein Treffen mit N. einlassen? Nur ein bißchen Kuscheln, ein bißchen Nähe, ein bißchen Spaß ohne Hintergedanken. Ich habe mir Bedenkzeit bis morgen erbeten. Ich denke ich werde absagen. Der wird allerdings langsam die Nase voll von meinen Absagen haben. Dem missfällt das mit mir und meinem neuen Favoriten sowieso. Er versteht das nicht, sagt, ich solle das Leben doch mit allen Freiheiten genießen. Aber ich kann mich doch nicht mit ihm treffen, weil mir dieser Schuft, der sich zum Neujahr nicht gemeldet hat, nicht aus dem Kopf geht und ich Angst habe was auch immer kaputt zu machen. Wie mag mein Schwarm mit solchen Versuchungen umgehen?

    Ich bin schon wieder nachdenklich.


    Lg batida
     
    #62
    batida de chaos, 2 Januar 2008
  3. Amygdala
    Verbringt hier viel Zeit
    580
    113
    72
    Verheiratet
    Bisher war ich ja nur stille Mitleserin, aber jetzt muss ich dann doch etwas dazu sagen.

    Zum einen sehe ich das ähnlich wie Sternschnuppe. Ehrlichgesagt glaube ich gar nicht so wirklich daran, dass du so stark unabhängig und powerful bist, wie du es hier gerne rüberbringen möchtest. Mein Bild von dir ist, dass du dir nichts sehnlicher wünscht, als einen lieben, gebildeten, vielleicht auch "starken" Mann. Leider fällst du auf deiner Suche immer auf die sonderbarsten Typen rein. Du schreibst hier zwar, dass dir der "Automacho" nicht viel bedeutet und er dich in keinster Weise verletzt hat, aber ich glaub dir das einfach nicht. Immerhin lautete der Titel deines letzten Threads "Ich will ihn - hab ich's vermasselt?". Klingt nicht danach, als wäre dir dieser Mann wirklich egal gewesen, ganz abgesehen davon was du nach der ganzen Aktion noch alles geschrieben hast. Du hättest nie soviel mit dir machen lassen, wenn du dir davon nichts erhofft hättest.

    Nun zu deinem aktuellen Fall: Wieder mal ein Typ von der Sorte Unnahbar. Tja, du willst nun die one and only sein, die ihn davon überzeugen kann, dass Frauen tolle Wesen sind, voller Charme, witzig, unabhängig und obendrein sexuell aufgeschlossen. Du möchtest in rumkriegen, weil er auf dich eine Faszination ausübt. Eines muss man ihm lassen: Er hat's drauf. Er weiß ganz genau, wann er wie handeln muss, um dich bei Laune zu halten. Läuft er Gefahr dich zu verlieren, macht er einen auf Romantiker, hat er dich wieder an der Angel lässt er dich wie einen heißen Kartoffel fallen. Du spielst das Spielchen schön brav mit und redest dir auch noch dazu ein, dass du genau so einen Mann brauchst, weil ein anderer dir nicht ebenbürtig wäre.
    Bei mir wäre spätestens in dem Moment der Groschen gefallen, in dem er versucht hat, dich neben seinem Kumpel zu po**en. Sowas von respektlos... :wuerg:

    Ganz gemein ausgedrückt bist du selber schuld und solange du diesem Spielchen kein Ende setzt, wirst du weiterhin nichts weiter als eine "Frau für schöne Stunden" bleiben.

    Mein Tipp, auch wenn er dich peripher tangieren wird, such dir einen liebevollen Mann, von mir aus einer, der weiß wo's im Leben lang geht und seinen eigenen Willen hat, aber einer der dich respektiert und wirklich liebt. Das alles wirst du in "Mister Perfect" hier nicht fiinden.

    Alles Gute.
     
    #63
    Amygdala, 2 Januar 2008
  4. batida de chaos
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    389
    128
    129
    in einer Beziehung
    Er hat vorhin angerufen :grin: :herz:

    Er war schon in der Koje, als ich Neujahr versucht hatte ihn zu erreichen. Hat er von sich aus gesagt, ohne dass ich gefragt habe. Ich kam ja auch erst gar nicht durch weil das Netz überbelegt war.
    Er war immernoch saumüde und hat sich dafür entschuldigt, dass er die ganze Zeit gähnte. Morgen sehen wir uns wieder und ich freu mich ganz ganz doll auf diesen schrecklichen Schuft :smile:

    Amygdala, es ist ja schön, dass du dich berufen fühlst, mich zu charakterisieren. Aber findest du wirklich, dass ich hier so gerne rüberbringen will, dass ich so powerful sei? Ich kann es hier niemandem verübeln ein bestimmtes Bild von mir zu haben. Die meisten Männer, zu denen ich hier Threads eröffne legen teils auch wirklich ein ähnlich macho-haftes Verhalten an den Tag. Ist schon schlimm, ne :cool1: Ich muss hier aber niemanden überzeugen, wie unglaublich powerful ich doch bin. Wollte ich das, hätte ich hier bestimmt nicht geschrieben, wie sehr ich wegen diesem Kerl leide.
    Ich kann zwar ganz unglaublich powerful sein, aber das bin ich mit Sicherheit nicht immer. Aber wer ist das schon? :zwinker:

    Mein sehnlichster Wunsch ist es zwar nicht, aber es stimmt schon dass ich mir 'nen lieben, gebildeten, starken Mann wünsche.
    Ich bin nur selber so gegensätzlich. Ich brauche ganz viel Freiheit aber auch ganz viel Nähe. Ich merke selbst, dass mir nun einiges von meiner Unabhängigkeit und unbekümmerten Gelassenheit bei meinem aktuellen Helden abhanden gekommen ist. Aber ist das nicht normal, wenn man verliebt ist? Schwingt da nicht immer auch ein Hoffen und Bangen und Zittern um das Herz des Liebsten mit?
    Er ist mir eben nicht egal und darum nimmt es mich mit, wenn wir streiten und er fehlt mir, wenn ich nichts von ihm höre. Klar ist meine Stimmung da auch ein Stück weit von ihm abhängig und diese Gefühle machen mich auch verdammt verletzlich. Aber trotz aller Verliebtheit werde ich ihm trotzdem sagen, wenn mir etwas nicht passt. Da bin ich eigensinnig auch wenn ich anschließend leide.

    Weißt du, dass hier ist ein ganz anderes Level, als mit diesem Auto-Typ. Hätte der mir weh tun können, was hätte ich davon das hier abzustreiten? Hätte ich es auf eine Liebesbeziehung abgezielt, ich hätte den geküsst, statt ihm einen zu blasen. Ja, ich gebe zu ich habe einen leichten Hang zur Theatralik :schuechte Da mag das so klingen als hätte er mir fürchterlich viel bedeutet. Es versteht eben auch nicht jeder, dass man einen Typen sexy und erotisch finden und schrecklich rattig auf ihn sein kann, ohne Liebesgefühle zu hegen. Aber es tickt ja nun auch jeder anders.

    Bei der Sache, als mein Mr. Perfect, mich vor dem anderen poppen wollte wars auch so, dass ich ihn die ganze Zeit heiß gemacht habe und er mir schon sagte, dass ich nichts anfangen soll, was ich anschließend nicht zu Ende bringe. Ich habe weiter gemacht und ich glaub' mittlerweile dem wars irgendwann einfach total egal, dass sein Kumpel da noch saß. Er meinte dann ich soll ein Code-Wort sagen, wenn er aufhören soll. Ich glaub es vergingen nicht mal 30 Sekunden bis ich das gesagt habe :schuechte
    Er hat es akzepiert und meinte auch es war ok, ich hätte dann nur nicht ständig weitermachen sollen. Er wusste irgendwann nicht mehr ob Hü oder Hott. Ich bin da also nicht ganz unschuldig dran, muss ich zu seiner Ehrenrettung sagen :engel:

    Ja, ich bin an so einigem selbst schuld. Ich hätte nichts mit ihm anfangen müssen. Ich hätte es mir auch leichter machen können.
    Aber so lange die schönen Momente mit meinem Schwarm überwiegen, bin ich soooo glücklich. Die wiegen bisher all den Krach und die Tränen auf. Mir ist sein zwischenzeitliches Gehabe lieber, als so'n eifersüchtiger Hansel. Er ist mir lieber als einer der meiner Meinung gar nichts entgegenzusetzen hat und lieber als so ein Klammeräffchen.

    Findest du wirklich, dass er sich so verhält als sei ich für ihn nicht mehr als eine "Frau für schöne Stunden." :confused:?
    Könnte er es da nicht mit anderen einfacher haben als mit mir?
    Warum liegen wir dann stundenlang nebeneinander während er mich einfach nur streichelt und mir in die Augen sieht? Warum meldet er sich dann manchmal sogar mehrmals am Tag? Warum bietet er mir an mein Auto zu reparieren? Das müsste er doch alles gar nicht machen, nur um Sex zu kriegen. Das mit ihm, läuft anders als bei anderen Affären. Vielleicht konnten sich unter anderem auch deshalb Gefühle entwickeln.

    Aber ich seh' das ja alles auch durch die rosarote Brille und ich kann mir trotz allem noch immer nicht sicher sein was er will und ob er mich überhaupt verdient. Ich freue mich einfach nur auf morgen und genieße die Zeit mit ihm :herz:

    Lg batida
     
    #64
    batida de chaos, 2 Januar 2008
  5. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.874
    0
    2
    Single
    Also ja, ich finde das. Du betonst es ja auch in jedem zweiten Satz.

    Weißt du, ich bin auch eine selbstbewußte, unabhängige Frau, und wer mich kennt, der weiß das auch :zwinker: , aber ich käme nicht auf die Idee, das so "raushängen" zu lassen, in einem Forum oder auch bei meinen "Männerbekanntschaften". Du überbetonst das irgendwie und machst ein Riesentrara drum. Mein Gott, dann bist du eben selbstbewußt und kein stilles Mäuschen, na und, das sind tausende andere Frauen auch nicht. Ich weiß ja nicht, in was für Kreisen du dich bewegst, aber jedenfalls für mich ist es eher der Normalfall, daß eine Frau selbstbewußt ist und sich nicht von einem Mann kommandieren läßt.

    Genau. Du suchst dir genau solche Männer, die sich normalerweise gerade Frauen suchen, die NICHT selbstbewußt sind. Wie kann sich eine angeblich so unabhängige und selbstbewußte Frau ständig in solche - sorry - machohaften Idioten vergucken? Wenn ich über diese Männer lese hab ich jedes Mal schon genug, all die Spielchen, pseudocoole Sprüche von beiden Seiten, ich glaube, wenn ich in einem Restaurant oder sonstwo solche Dialoge mithören würde, ich würde nur loslachen.

    Kleiner Tip: Weniger Schein und mehr Sein könnte helfen.

    Sei doch nicht so pathetisch! Ja, es ist normal, daß man unsicher ist, wenn man verliebt ist. Das hat aber doch mit "gegensätzlich" nichts zu tun, so geht es JEDEM!

    Sei doch einfach mal normal, natürlich, du selbst. Keine Spielchen, kein Kokettieren mit deiner ach so enormen Unabhängigkeit, keine Sprüche, keine Machtspiele, kein Machogetue, kein pathetisches "ach er ist doch so ein Schuft" und "Zittern um das Herz meines Helden", meine Güte, man kann es sich auch kompliziert machen...
     
    #65
    Sternschnuppe_x, 2 Januar 2008
  6. Amygdala
    Verbringt hier viel Zeit
    580
    113
    72
    Verheiratet
    Tja, Sternschnuppe hat mir eigentlich die Worte aus dem Mund genommen. Danke. :smile:

    Und ja, ich denke, dass du, zumindest noch, eine Frau für schöne Stunden bist. Nirgends steht, dass ich diese "schönen Stunden" nur auf Sex beziehe. :zwinker:

    Wie auch immer, wenn du so glücklich bist, dann mach doch weiter so. Das ist nicht ironisch gemeint. Ich wünsche dir, dass du dein Ziel erreichst.
     
    #66
    Amygdala, 2 Januar 2008
  7. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Das empfehle ich jedem. Seit mir ein guter Freund das auch mal geraten hat. Als er das sagte, guckte ich ihn empört an und meinte, mein Ex hätte mich mit genau diesen Worten dazu bringen wollen, nur noch "augenfreundlich", d.h. in Naturfarben gefärbte Wollpullis zu tragen und mich nicht mehr zu schminken.

    Das empörte mich sehr, weil es nicht meinem Wesen entspricht. Ich versuchte es eine Zeitlang, der Mensch tut viel, wenn er liebt. Nun, besagter guter Freund meinte: "So ein Quatsch, Natürlichkeit und du selbst sein hat damit zu tun, dass du zu dir selbst stehst."
    Ich guckte ihn verzweifelt an: "Und wie soll ich das bitte machen?"
    "Nun, ein guter Anfang ist immer, wenn du dich in deinem Leben wohl fühlst und das Gefühl hast, dass du dich selbst magst."
    "Hmm", sagte ich, "aber was, wenn mich die anderen dann nicht mehr mögen?"
    Sein Lächeln war flüssiger Honig: "Deren Problem, oder?"

    Nun, seit ich das berücksichtige, habe ich in meiner neuen Clique auch den Spitznamen Drama-Queen erhalten. Das erste Mal in meinem Leben überhaupt, dass Menschen sich die Mühe gemacht haben, mir einen Spitznamen zu verpassen. Ich finde das sehr schön und fühle mich in dieser Clique sehr wohl. Da ich immer noch zu veranstaltungen eingeladen werde, scheine ich als Drama-Queen ja nicht allzu nervig zu sein.

    Sternschnuppes Rat mag für manche funktionieren:

    Aber wenn für Batida Natürlichkeit nun grade in ihrem Hang zum Drama liegt? Wenn sie diese Bewegung zum Glücklich sein braucht? Wenn ihr die Macht- und Dominanz-Devot-Spielchen Spaß machen und ihr nur dieses Zuviel an Streit oder Nicht melden wehtut, während der Rest tatsächlich ein Teil von ihr und damit sehr doll "sie selbst" ist? Wenn ihr wahres Wesen eben in diesen Spielchen und diesem Kokettieren liegt - und sie gleichzeitig ein ganz tiefes Bedürfnis nach Bindung und Nähe hat?

    Wer sagt denn, dass ein Mensch nur ein GEsicht haben kann? Batida im Namen der Natürlichkeit und des zu sich selbst stehens aufzufordern, normal zu sein und die Pathetik zu lassen - Hey, wie soll das gehen? Menschen sind verschieden! Sie bittet hier um Rat, den bekommt sie, auch wenn er kontrovers ist - aber wem ihre Art, mit Problemen umzugehen und sich selbst welche zu schaffen nicht gefällt, der muss ihr Zeugs ja auch nicht lesen, oder?
     
    #67
    Shiny Flame, 2 Januar 2008
  8. User 35148
    User 35148 (44)
    Beiträge füllen Bücher
    6.346
    218
    332
    vergeben und glücklich
    Augen|Blick, danke :bier:

    Batida,
    mir kommt es langsam so vor, als ob Du zwar mit der Zeit gelernt hättest,
    gut mit allen möglichen Kerlen zu flirten,
    aber leider dabei verlernt, wann Du mit dem Flirten aufhören müsstest :zwinker:

    Denn das Flirten, die Art, mit Kerlen zu spielen, sie anzuheizen, auszuloten, wie weit man gehen kann, ohne dass die ihr dann an die Wäsche gehen, und dann doch einen Riegel vorzuschieben und die Typen abblitzen zu lassen, mag ein Schutzmechanismus sein.
    Doch dieser Schutzmechanismus hindert Dich nun daran,
    "normal" mit Deinem "Freund" umzugehen.

    Jetzt eine weitere verrückte Steigerung:

    Was ist, wenn er nun genau dieselbe Art hätte?
    Einer, der ummer nur mit Frauen flirten, aber keine wirklich lange halten kann, weil es zu kompliziert oder zu langweilig wird?

    Dann werdet ihr beiden ständig miteinandern flirten, euch nähern, und doch wieder wegschubsen müssen, bis zur nächsten Annäherung...

    Dieses eigenartige Spiel dürfte ziemlich kräftezehrend sein.
    Du merkst doch jetzt schon, wie sehr es Deine Gefühle beeinflusst.
    Diese extreme Sehnsucht nach Nähe und Aufmerksamkeit.
    Die Trauer, die Enttäuschung, wenn er sich einmal nicht meldet,
    die Eifersucht auf andere, die er in dem Moment vielleicht bevorzugen könnte...

    Hat er sich denn wirklich für Dich entschieden, oder spielt er nach wie vor noch?
    Vielleicht weil Du auch nur mit ihm spielst?
    Ihn immer wissen lässt, dass er mal knabbern darf, aber nicht naschen?
    Was ihr miteinander habt, geht uns hier natürlich nichts an :tongue:

    Gibt es einen Ausweg? Eine andere, als diese Schauspielerei, das Gerenne um den heissen Brei?

    Vermutlich nicht.
    Es kann nur dies geben:
    Entweder eine Explosion mit einem riesen Krach :bandit: (eh, sorry, gibt kein "bombiges" Smiley, dann vielleicht des hier? :madgo: ),
    oder eine Explosion der Gefühle und der Liebe :herz:

    :engel_alt:
     
    #68
    User 35148, 3 Januar 2008
  9. batida de chaos
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    389
    128
    129
    in einer Beziehung
    Sehr interessante Antworten.
    Ich setze mich gerade intensiv mit mir selbst auseinander. Ich bin auch bereit zu lernen und manchmal ist es ganz sinnvoll einmal einen Spiegel vorgehalten zu bekommen. Auch dafür ist das Forum gut :zwinker:

    Sternschnuppe, du bist in deiner Argumentation gar nicht so weit von meinem Schwarm entfernt. Die gleiche Kritik hat er ja auch angebracht. In gewisser Weise lässt er mich mit meinen verbalen Spielereien auflaufen, indem er diese Spiele nicht mitspielt.
    Wenn ich zu überlegen auftrete, holt er mich auf den Boden.
    Wenn ich meine, ihn heiß machen zu wollen, hat er kein Problem mich mit den Konseqeuenzen zu konfrontieren. Egal ob da noch jemand sitzt.

    Wenn dich die Dialoge zum Lachen bringen ist das in Ordnung. Sie sind ja auch mit einem Augenzwinkern gemeint und mit einer Prise Selbstironie versehen.

    Gegensätzlich bin ich nicht nur weil ich verliebt bin. Gegensätzlich bin ich, weil ich nach Freiheit strebe, aber Nähe brauche. Das geht, denke ich, nicht unbedingt jedem so. Die Unsicherheit führe ich ganz klar auf meine Gefühle zurück. Ja klar, DAS geht schließlich JEDEM so. Nichts anderes habe ich behauptet.

    Danke Flame :zwinker: Genau so ist es.
    Warum darf ich nicht pathetisch sein? Große Gefühle haben auch etwas mit Pathetik zu tun. Zumindest bei mir. Ich habe tatsächlich einen Hang zur Theatralik, zur Übertreibung, zur Pathetik. Das hatte ich schon als Kleinkind. Damit möchte ich nichts beweisen oder nach Aufmerksamkeit heischen. Es entspricht meiner Persönlichkeit. Ich fühle in dem Moment wirklich so, auch wenn das hier einige nervt.

    Warum faszinieren mich Menschen mit einer ausgeprägten Macho-Ader und warum ging ich feste Bindungen bisher dennoch mit Männern ein, deren weiche Seite überwiegt? Ich finde beides in mir selbst wieder. Sowohl die weiche, gefühlvolle Seite, als auch das Macho-Gehabe. Warum kehre ich dieses "Überlegenheits-Verhalten" so heraus? Vielleicht, um meine gefühlvolle, verletzliche Seite zu schützen. Auch deshalb bin ich in letzter Zeit viele oberflächliche Affären mit Macho-Typen eingegangen. Dabei haben sowohl die Männer als auch ich, uns durch unser Verhalten vor Verletzungen geschützt, sozusagen "Schutz-Mäntel" getragen. Ich konnte meinen Spieltrieb damit unbekümmert ausleben. Die "übermäßige Betonung" meiner Stärken, habe ich mir angewöhnt, um von den "Machos" zumindest ansatzweise ernst genommen zu werden.

    Einsamer Engel, an deiner Einschätzung ist einiges dran.
    Mein "Mr. Perfect" hat es geschafft, mir meinen "Schutz-Mantel" zu entreißen. Er hat es nicht besonders feinfühlig getan. Aber sonst hätte es vielleicht auch nicht solche Wirkung gehabt. Er hat damit wieder meine gefühlvolle, verletzliche Seite frei gelegt. Vielleicht konnte er es schaffen, weil er selbst ähnlich ist. Ich falle teilweise trotzdem noch in alte Verhaltens-Muster, das knallt dann in diesem Fall. Aber mir ist das jetzt bewusster.

    Danke, für die lieben Wünsche und deine Einschätzung. Vielleicht liegst du da tatsächlich richtig. Aber kann ich nicht einfach die schönen Stunden mit ihm auskosten und genießen ohne gleich habgierig nach mehr zu verlangen? Noch ist es vielleicht nicht mehr. Aber das kann sich ja noch entwickeln. Und wenn nicht, kann ich ja zumindest die schönen Stunden in meinem Herzen bewahren und das Ganze als Beitrag zu meiner Persönlichkeitsentwicklung betrachten.

    Danke für die Denkanstöße :zwinker:
    Lg Batida
     
    #69
    batida de chaos, 3 Januar 2008
  10. batida de chaos
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    389
    128
    129
    in einer Beziehung
    Heyho.

    Ich melde mich hiermit mal zurück und wage es mal den aktuellen Stand der Dinge preis zu geben.
    Ich bin in den letzten drei Monaten nur Achterbahn der Gefühle gefahren und mittlerweile so richtig aus der Kurve geflogen.
    Ihr dürft mir gratulieren. Ich habe wirklich ein Talent mir die merkwürdigsten Kerle an Land zu ziehen :schuechte

    Ja, wir sind uns immer näher gekommen, Mr. Perfect und ich. Er wollte mir sogar eine Wohnung in seiner Nähe zur Verfügung stellen und meinte das mit mir sei für ihn mehr als eine Affäre. Das sei etwas tiefes, etwas dauerhaftes und er könne sich vorstellen fest mit mir zusammen zu sein :herz: Friede, Freude, Eierkuchen!?
    Nein. Ich habe ihm einiges an ziemlich unfreundlichen Worten vor den Latz geknallt, nachdem er das zu mir sagte. Ich bin nach wie vor höllisch verschossen in den Kerl, aber ich habe meine Gefühle mittlerweile ganz gut im Griff. Wie das so ist, diese Mr. Perfects haben eben meistens einen Haken. Und dieser hat nicht nur einen.

    Ich habe vor einigen Wochen darauf bestanden, dass ich ein Recht dazu habe, zu erfahren, warum wir uns denn bitte nicht mehr bei ihm zuhause treffen können. Er druckste herum und rückte dann damit heraus, dass seine Lebensgefährtin bei ihm wohnt :eek:
    Ich war erstmal bedient. Das Mädel ist süße 20 Jahre und er kennt sie seit einem Jahr.
    Und das Beste: Sie weiß über alles Bescheid und es ist okay für sie, dass er sich mit mir trifft. Ich könne sie gerne kennen lernen, bot er mir an. Das musste ich erstmal verdauen.

    Nachdem ich den ersten Schock verdaut habe, war dann aber doch mein Interesse an dieser Lady geweckt. Als er unterwegs war, griff ich zum Telefonhörer und rief mit unterdrückter Nummer auf dem Festnetz an. Tatsächlich. SIE ging ran. Was sie auf meine Frage, ob sie die Frau sei, mit der ER zusammen lebt, antwortete, nahm ich erstmal nicht so ernst. Wir plauderten ein wenig. Sie hat eine abgeschlossene Ausbildung, kein Bock mehr zu arbeiten und kümmert sich um den Haushalt. Ja, und sie war tatsächlich informiert. Ich gab ihr meine Telefonnummer, falls sie Lust habe sich mal mit mir zu treffen. Abends rief dann mein Süßer mich an, wir redeten ganz normal bis ich ihm eine entscheidende Frage stellte:
    Ich: "Du, warum sagt sie, sie sei deine Frau?"
    Er: "Weil ich mit ihr verheiratet bin"
    :eek: :kopfschue :eek: :kopfschue :eek: :kopfschue :eek: :angryfire :madgo: :cry: :kopfschue

    Ich wollte noch einmal persönlich mit ihm reden. Wir trafen uns, er entschuldigte sich, er habe Fehler gemacht und ich bedeute ihm sehr viel, er mache das wieder gut, er verbringe mit mir auch weit mehr seiner Freizeit als mit ihr. Blablablablabla.... . Seit einem halben Jahr sind sie verheiratet.
    "Warum hast du sie schon nach so kurzer Zeit geheiratet?", wollte ich wissen.
    Ja, sie sei halt so unkompliziert und er hatte das Gefühl sie sei die Richtige :rolleyes: Ich hakte nach.
    Ich: "War sie zu dem Zeitpunkt vielleicht schwanger?"
    Er: "Nein, da war sie NOCH nicht schwanger"

    Danach meinte er, er würde gerne fest mit mir zusammen sein. Ich dachte wirklich ich bin im falschen Film :kopf-wand Ich bin wirklich sehr verrückt nach ihm, aber eine feste Beziehung mit einem Mann, der mit einer schwangeren Frau verheiratet ist und mich obendrein belogen hat, das ist wirklich zuviel. Jetzt weiß ich auch, warum er Fragen ständig so vehement abgeblockt hat und was es mit seinem Besuch auf sich hatte. Ich habe noch nie soviel Alk getrunken, wie an diesem Abend :engel:

    Inzwischen habe ich das Ganze einigermaßen verdaut.
    Es sollte eben nicht sein, ich bewahre die schönen Stunden mit ihm trotzdem in meinem Herzen, hake das ganze als Lebenserfahrung ab und bin nun in freudiger Erwartung auf die "Wusste ichs doch" Kommentare aus diesem Forum :zwinker:

    Lg Batida
     
    #70
    batida de chaos, 23 Februar 2008
  11. Piratin
    Piratin (39)
    Beiträge füllen Bücher
    6.946
    298
    1.090
    Verheiratet
    Solche Leute wie deinen Mr. Hölle GIBTS gar nicht in meiner Ponyhofwelt. :wuerg:
     
    #71
    Piratin, 24 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - stark schwach
Drew2906
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 August 2017
13 Antworten
Chaosmädchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Mai 2017
35 Antworten
mimimaus93
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Mai 2013
8 Antworten