Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Blöder Streit, der mich sehr bedrückt (mehr als nötig)

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von silberblau, 24 November 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. silberblau
    silberblau (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo...

    Ich muss mir hier mal was von der Seele schreiben... Es ist zwar wahrlich kein Riesenproblem (und auch ziemlich kindisch), doch es belastet mich momentan sehr.

    An der Uni habe ich ein paar Kollegen (alle ein paar Jahre jünger als ich). Dazu gehört ein Pärchen, das sich erst an der Uni gefunden hat. An sich bin ich eher mit ihr ein wenig befreundet, ihr Freund ist von seinem ganzen Verhalten her ohnehin nicht so "mein Fall".

    Letzte Woche war ich nun bei ihnen zuhause zum Essen eingeladen - alle, die eingeladen waren, sollten einen Unkostenbeitrag leisten. Es ging mir dann an diesem Tag gesundheitlich gar nicht gut und musste deshalb absagen. Die Kollegin sagte mir dann noch am Telefon, dass sie nun schon eingekauft hätten, etc. Ich daraufhin so (ohne gross nachzudenken): "Ja, müssen halt die anderen ein bisschen mehr essen." Mir persönlich käme es nicht in den Sinn, von Gästen Geld zu verlangen - insbesondere, wenn diese dann gar nicht kommen. Aber dazu später.

    Wenig später sah ich auf facebook, dass ihr Freund eine Statusmeldung gepostet hatte, von wegen er wundere sich über das Verhalten von gewissen Leuten, etc. Ich dachte mir schon, dass das auf mich gemünzt sei. Am nächsten Tag ging ich nicht an die Uni, was ich der Kollegin auch mitteilte. Es kam keine SMS zurück. Dafür gab es wieder eine seltsame Statusmeldung ihres Freundes (die ziemlich klar auf mich bezogen war).

    Heute nun an der Uni erklärte mir die Kollegin sinngemäss, sie sei enttäuscht von mir, dass es mir nicht von mir aus in den Sinn gekommen sei, ihr den Unkostenbeitrag trotzdem zu bezahlen. Offenbar hatte sie die Sachen, die sie mir sagen wollte, mehr oder weniger vorbereitet und auswendiggelernt. Gleichzeitig warf sie mir vor, dass ich in der Vergangenheit für Kinogutscheine, die ich ihr und ihrem Freund geben wollte (ich hatte sie meinerseits als Bezahlung für einen kleinen Job erhalten und wollte sie weitergeben, weil sie bald abliefen), noch einen kleinen Betrag verlangt habe, statt sie ihr zu schenken.

    Ich war etwas "überfahren" und schliesslich gab ich ihr den Unkostenbeitrag, obwohl es meiner Ansicht nach frech ist, den zu verlangen, wenn jemand ja gar nicht mitgegessen hat. Ihr Freund spricht nach wie vor mehr oder weniger gar nicht mit mir und mit ihm aussprechen konnte ich mich deswegen noch nicht.

    Ich sehe ja den ganzen "big deal" auch gar nicht ein und mir ist auch klar, dass mich das nicht so aufregen müsste. Tut es aber doch. Ich reagiere sogar ziemlich heftig darauf: Schon letzte Woche, als ich auf facebook diese doofen Statusmeldungen sah, bekam ich eine regelrechte Panikattacke und auch jetzt wieder fühle ich mich mies, weil ich meinen Standpunkt nicht klarmachen konnte und einfach zu allem ja und amen (des Friedens willen) gesagt habe. Ihr Freund benimmt sich wie ein kleines Kind, das am Trotzen ist. Was aber Sache ist, kann er mir nicht auf den Kopf zu sagen, dazu ist er offensichtlich zu feige. Das möchte ich ihm gerne auch sagen, aber nun habe ich mich in die blöde Situation manövriert, dass ich alles als "meine Schuld" akzeptiert habe. Zudem weiss ich genau, dass er mich dann mit seiner pseudojuristischen Argumentation verbal an die Wand drücken wird.

    Ich habe oftmals das Problem, dass ich, wenn mich etwas aufregt, stark körperlich reagiere. Ich habe (auch jetzt) heftiges Herzklopfen und auch leichte Schmerzen in der Herzgegend. Dass ich meinen Standpunkt nicht klarmachen konnte und alles geschluckt habe, macht alles nur noch schlimmer und ärgert mich masslos. Ich mache mir Selbstvorwürfe, etc., etc.

    Frage an euch:
    1. Was haltet ihr von der ganzen Sache?
    2. Hat jemand die gleichen gesundheitlichen Probleme wie ich? Es macht mir langsam Angst.
     
    #1
    silberblau, 24 November 2008
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.531
    298
    1.764
    Verheiratet
    Vergiß die Angelegenheit und diese "freunde"!

    Die haben es offenbar furchtbar nötig mehr nicht
     
    #2
    Stonic, 24 November 2008
  3. Teresa
    Teresa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    vergeben und glücklich
    sorry, helfen kann ich dir nicht...
    aber ich weiß ganz genau was du meinst, mir geht es oft genauso...
     
    #3
    Teresa, 24 November 2008
  4. silberblau
    silberblau (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    84
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Vielen Dank euch.

    Ja, das Problem ist, dass ich immer alles runterschlucke, weil ich Streit vermeiden will. Hinterher könnte ich mich dann ohrfeigen... :geknickt:
     
    #4
    silberblau, 24 November 2008
  5. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Also die Freunde würde ich nicht gleich vergessen. Zwei allgemeine Dinge möchte ich aber sagen.

    1. Ihr Freund und du, ihr versteht euch nicht. Das ist kein Big Deal, kann sich ja nicht jeder mögen. Dann würde ich aber auch nicht immer schauen, ob er was in MySpace über dich schreibt. Ihr mögt euch nicht. Ende.

    2. Das mit dem Geld ist eine andere Sache. Nenn es "Erziehung" oder "Lebenseinstellung", manche Menschen sind was Geld angeht einfach genauer. Die meisten meinen es nicht böse. Vielleicht hat deine Freundin einfach wenig Geld und so ein Essen für X Personen kostet nun mal seinen Teil. Wenn man dann vorher schon sagt, dass man sich an den Unkosten beteiligt, dann sollte man sich daran halten. Das mit der Krankheit ist dann halt blöd gelaufen.
     
    #5
    Subway, 24 November 2008
  6. silberblau
    silberblau (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    84
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Ja, da hast du recht. Bringt mir auch nichts. Aber unverschämt und kindisch ist es trotzdem von ihm.

    Ach ja: Kennt jemand die Herzbeschwerden, die ich beschrieben habe, auch?
     
    #6
    silberblau, 24 November 2008
  7. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    Echt ätzend von denen, besonders von dem Typ. Ich will hier nicht sexistisch erscheinen und alte Rollenbilder pflegen(bin selbst gegen altbackene Klischees), aber ein Mann der sich an Zickenkrieg beteiligt und irgendwelche Zickerein(gewisse Leute bla bla..) ins Internet schreibt ist für mich einfach lächerlich.:angryfire

    Dabei gehe ich jetzt mal garnicht auf die Sachlage(bezahlen oder nicht ein). Einfach die Reaktion ist für mich einfach nur Bullshit.

    Der Typ redet nicht mehr mit mir...
    Seit wann ist es denn modern sich als Mann wie ein pubertierendes Mädchen zu verhalten...:smile:

    Sorry für die Worte, ich bin normalerweise selbst einer, der nicht an Rollenklischees(ein Mann muss hart sein....) hängt. Aber manche Sachen find ich schon lächerlich.
     
    #7
    diskuswerfer85, 24 November 2008
  8. Yanni
    Yanni (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    Verlobt
    Ich denke das mit dem Herzklopfen ist ganz normal :smile:
    Also ich zumindest kenne das sehr gut, auch das Gefühl was du beschreibst, wenn man einfach so perplex ist wegen einer Sache, dass man sich gar nicht richtig ausdrücken kann und hinterher ärgert man sich total, weil einem dann alles einfällt, was man hätte sagen wollen ;-)

    Aber zu dem eigentlichen Thema:
    Boah, was sind das denn für welche... Ok, ich kann vielleicht nachvollziehen, wenn es da zu Missverständnissen kommt und man vielleicht im ersten Moment denkt, du würdest einfach nur "krankmachen" weil du keine Lust hast das zu bezahlen (für mich aber nicht so ganz logisch...), aber selbst WENN es zu solchen Missverständnissen kommt, dann kann man doch mit dir persönlich reden und nicht über sonen Mist wie irgendwelche Statusanzeigen kommunizieren... Also sowas kann ich ja gar nicht ab...

    Ich find es auch überhaupt seltsam, Geld zu nehmen wenn man jemanden zum Essen einlädt, aber gut, das mag so üblich sein. Aber das kann ja jetzt nicht so viel gewesen sein, dass es untragbar gewesen wäre, wenn die anderen das mitbezahlt hätten, weil du eben krank warst.

    Ich würd mir nochmal genau überlegen, was dich eigentlich so wütend macht, schreib deine Gedanken genau auf, und erklär es zumindest ihr noch einmal, dass du es nicht in Ordnung gefunden hast, wie es gelaufen ist...
     
    #8
    Yanni, 24 November 2008
  9. Mìa Culpa
    Gast
    0
    Das mag sein, aber die Geldforderung kapiere ich jetzt auch überhaupt nicht. Ist ja klar, dass niemand mehrere Leute einfach so durchfüttert (und wenn alle abgesagt hätten, wäre die Situation wieder anders), aber ich würde meinen, es wurde vereinbart, dass diejenigen, die das Essen letztendlich auch aufessen, sich an den Kosten beteiligen. Wenn die TS nichts davon gegessen hat, blieben demnach Reste übrig, die die Kollegin hätte anderweitig verwenden können. Ich würde ihr wohl das Geld großzügig überreichen und dann verlangen, dass sie "meinen" Teil vom Essen rausrückt. :tongue:

    Ist doch lächerlich. Ebenso wie diese Statements im Internet. Tu Dir selbst einen Gefallen und lass es Dir sonstwo vorbeigehen. Wozu die Aufregung? Die Abneigung scheint wohl auf beiden Seiten da zu sein, ich würde da gar nicht erst irgendeine Reaktion zeigen, denn das provoziert dieser Typ ja offensichtlich.
     
    #9
    Mìa Culpa, 24 November 2008
  10. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    lol was sind denn das für welche?
    sorry aber da muss ich echt ein wenig lachen... solltest du ebenfalls ;-)

    totales affentheater!
     
    #10
    Beelion, 24 November 2008
  11. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Es ist natürlich alles eine Frage des Tons. Auch eine Frage des Essens. Wenn das jetzt nur ein gemeinsames Spaghetti Essen war, dann ist die Reaktion von der Gastgeberin natürlich etwas übertrieben. Hat sie aber für jeden ein Filetsteak gekauft + Wein + was weiß ich was, dann sind das halt doch schon sehr reale Kosten für den ein oder anderen.
     
    #11
    Subway, 24 November 2008
  12. Habbi
    Gast
    0
    Bei uns ist das mit dem Geld fürs Essen Gang und Gebe. Wenn irgendwo gefeiert wird, bezahlt auch jeder einen Teil. Aber nur weil wir alle noch Studenten sind.
    Aber, dass jemand zahlen soll, der gar nich da war, find ich schon heftig. Ich hätte ihr das Geld nicht gegeben und gesagt "Ja, dann sollen die anderen halt jeder ein bisschen mehr zahlen".
    Vor allem hatte sie dann ja theoretisch noch was vom Essen übrig, denn sie hat dann ja angeblich zuviel gekauft/gekocht. Den übrigen Teil wird sie dann wohl irgendwann essen. Wieso solltest du nun also für ihr Essen aufkommen? (wenn man das ganze mal ganz nüchtern betrachtet).
     
    #12
    Habbi, 24 November 2008
  13. glashaus
    Gast
    0
    Ich finds lächerlich. Du warst krank! Das ist weder ein Grund, sich offensichtlich über dich lustig zu machen, noch Geld von dir einzutreiben für ein Essen, bei dem du gar nicht warst. :ratlos:
    Sind ja echt tolle "Freunde"!
     
    #13
    glashaus, 24 November 2008
  14. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Das verstehe ich allerdings auch nicht. Wir teilen dann immer die Gesamtsumme durch die Anzahl der Anwesenden. Alles Andere macht m.E. wenig Sinn.

    BWLer? Juristen? Vielleicht liegt das am Menschenschlag. Oder an meinen Vorurteilen :zwinker:
     
    #14
    einTil, 24 November 2008
  15. glashaus
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Also wir sind halbe BWLer, und wir machen so einen Firlefanz eigentlich gar nie, sondern wir laden abwechselnd ein, das geht sich schon irgendwie aus. :zwinker:
    Es sei denn, es sind größere Parties oder teurere Lebensmittelanschaffungen.
     
    #15
    glashaus, 24 November 2008
  16. silberblau
    silberblau (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    84
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Jus-Studenten, ja. Und: Es gibt sie eben auch bei uns, diese typischen Jus-Leute. :grin: :kopfschue

    Vielen Dank für eure Reaktionen und eure Hilfe. Ich bin froh, dass es andere auch noch so sehen wie ich und dass ich offenbar nicht so "schief gewickelt" bin, wie mir da suggeriert worden ist.

    Obwohl das Ganze ja lächerlich ist, bin ich nach wie vor ziemlich mies drauf. Ich weiss auch nicht, ob ich es nochmals ansprechen will oder nicht. Einerseits bin ich gewaltig genervt, andererseits habe ich auch Angst, nochmal darüber zu sprechen.
     
    #16
    silberblau, 24 November 2008
  17. KleineJuliii
    Verbringt hier viel Zeit
    497
    103
    5
    nicht angegeben
    Mal ne blöde Frage,um wie viel Geld handelt es sich denn?

    Mal angenommen,du wärst die einzigste von allen,die Fleishc essen würde,und sie hätte extra für dich ein Steak gekauft würde ich es ja noch annähernd verstehen können,aber das du trotzdem zahlen musst für etwas das du nicht genutzt hast finde ich unverschämt.
     
    #17
    KleineJuliii, 24 November 2008
  18. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Du hast nicht abgesagt, weil Du eine tollere Abendgestaltung wahrnehmen wolltest, sondern weil Du krank warst. Da wünscht man dem anderen normalerweise gute Besserung und findet es schade, dass er nicht zum Essen kommen kann - schon am Telefon auf die Kosten zu verweisen, finde ich extrem kleinlich. Und nicht gerade freundlich.

    Ich fände es normal, wenn dann die Anwesenden, die tatsächlich dann dort gegessen haben, eben etwas mehr Geld beisteuern. War es ein so exquisites Essen mit Luxuszutaten?!
    Du könntest den Spieß ja auch umdrehen und dann drauf bestehen, dass Du Deinen Anteil am Essen noch ausgehändigt bekommst, ob rohe Zutaten oder bereits fertiggekocht... :engel: Das wäre mit gleicher Münze heimgezahlt. Allerdings halte ich von solchen Spielchen nichts.

    Klar kostet es was, wenn ich eine Gruppe Leute bekoche. Allerdings kann man auch mit günstigen Zutaten gut und schmackhaft kochen. Und bei Standardausgaben verlangte ich sicher kein Geld zurück. Meist bringen Gäste ja auch was mit, jedenfalls ist das bei mir im Umfeld so üblich... oder man wird ebenfalls mal eingeladen. Solche Einladungen empfinde ich als "Geschenk an meine Gäste", da schaue ich auch nicht auf den Pfennig bzw. Cent. Und sooo viel Geld habe ich auch nicht übrig.

    Wenn ich so knapp kalkulieren muss, dass dann die späte Absage einer Person zum Problem wird, sollte ich vielleicht überlegen, ob eine Einladung zum Essen überhaupt das Richtige ist :ratlos:

    --
    Dass Du diese Kindereien des Freundes belastend findest, verstehe ich, ich denke, Du solltest überlegen, ob Du einstweilen Abstand hältst. Vielleicht kannst Du in einer ruhigen Minute mit der Freundin mal bereden, wie das bei Dir ankam und was Du wie empfunden hast. Ansonsten: Solche Kleinkrämer halte ich für keine guten Freunde...
     
    #18
    User 20976, 24 November 2008
  19. zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    Habt ihr Hummer gegessen ?

    Es ist nun mal so,wenn man sich finanziell beteiligen wollte, sollte man das auch tun.
    Dann hätten sie dir das aber Essen vorbeibringen sollen. Wäre ja mal ne nette Geste gewesen.

    Denn so haben sie vermutlich deinen "Anteil" ja mitgegessen, oder haben sie den weggeworfen ?!

    Denn dann finde ich es natürlich Unsinn, dass du quasi diesen "Nachschlag" auch noch finanzierst.

    Bei Freunden sollte man eh nicht so aufs Geld achten.

    Was anderes wäre es auch ,wenn du nur einfach keine Lust mehr gehabt hättest, am Essen teilzunehmen. Das wäre auch irgendwie unfair, da man ja vorher etwas vereinbart hatte.
     
    #19
    zickzackbum, 25 November 2008
  20. Bärchen72
    Bärchen72 (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    113
    36
    Verheiratet
    War es eine ausdrückliche Einladung?
    Oder war es eher ein gemeinsames Essen, das halt bei diesen Freunden stattfand, weil sie ihre Wohnung zur Verfügung gestellt haben?

    Wenn es eine Einladung war, fände ich es blöd, dafür abzukassieren. Ansonsten hätte ich da durchaus Verständnis für.

    Eigentlich könnte man sagen, vergiss diese Freunde. Aber vermutlich hängt da noch ein größerer Freundeskreis mit dran, den Du nicht aufgeben willst. Deswegen: Vergiss lieber diesen Vorfall.
     
    #20
    Bärchen72, 25 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Blöder Streit mich
Check77
Kummerkasten Forum
17 Januar 2016
42 Antworten
borussia1909
Kummerkasten Forum
3 Dezember 2015
13 Antworten
darkShadowz
Kummerkasten Forum
21 Mai 2014
9 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test