Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

bruder heiratet, eltern dagegen - II

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Sonata Arctica, 19 August 2007.

  1. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    das ist nun schon mein zweiter thread zu dem thema:

    vorgeschichte: bruder heiratet,vater dagegen,familie zerbricht HILFE!!

    also nun ist es in drei wochen soweit.gestern war ich bei meiner mutter,um was abzuholen und es wirkte als hat sie schon auf mich gewartet.sie sagte sofort,dass sie unebdingt nochmal mit meinem bruder reden muss,weil sie nciht damit klar kommt dass er jetzt heiraten will.es kamen die üblichen argumente:
    -zu jung
    -geht noch zur schule
    -hat kein geld

    das übliche.alles was wir schon zehnal durchgekaut haben.alles entweder eingebildete probleme oder welche die sehr leicht zu verhindern wären,wenn meine eltern sich nicht so querstellen würden.die zukünftigen schwiegereltern sind total entsetzt darüber,dass meine eltern,vor allem mein vater so einen auftsand machen.

    jetzt is meine mutter jedes mal,wenn sie an die hochzeit denk den tränen nahe und das nicht aus freude.sie will sich mittwoch mit meinem bruder treffen und er hat mich gebeten auch zu kmmen,damit er nicht so allein dasteht.

    ich weiß langsam nicht mehr was man da noch machen kann.das soltle doch normalerweise einer der schönsten tage des lebens werden.und dann, drei wochen vorher, fängt meine mutter auch noch so an wie mein vater (nur dsie erpresst nciht mit geld,sondern emotional).

    wie kann ich meinem bruder bloß helfen.wie kann ich meinen sturen eltern bloß klarmachen, dass sie wenn sie so weiter machen noch die ganze familie kaputt machen?

    am schlimmsten finden sie,dass mein bruder IHREN namen annehmen will.sie denken er würde die familie verleugnen, was einfach nur quatsch ist.

    naja das war erstmal,vielleicht kann mir ja jemand helfen.
     
    #1
    Sonata Arctica, 19 August 2007
  2. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    Wenn ich er wäre würde ich die Eltern gar nicht einladen. Das hätten sie dann davon. Vielleicht sollte er mal damit drohen, damit sie zur Besinnung kommen.
     
    #2
    Aurinia, 19 August 2007
  3. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    mein vater will garnicht kommen.und meine mutter is auch grad am schwanken wie es scheint.auf jeden fall würd es nichts bringen damit zu drohen.dann macht sie sich nur noch mehr sorgen.irgendwie glauben meine eltern,dass mein bruder das garnicht selbst will,sondern nur meine freundin.ich kann aber bestätigen,dass das nicht so ist.

    die raffens einfach nicht.
     
    #3
    Sonata Arctica, 19 August 2007
  4. User 34612
    User 34612 (38)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.389
    398
    3.980
    vergeben und glücklich
    Hmm, das mit dem Drohen bringt vielleicht nicht unbedingt was - ich könnt mir vorstellen, dass die Eltern auch so nicht kommen werden.

    Erstes Argument wäre für mich, dass Eltern doch normalerweise daran interessiert sind, dass es den Kindern gut geht. Dass sie ihr eigenes Glück finden und auch ihren eigenen Weg gehen.

    Wenn es für Deinen Bruder sein ganz persönliches großes Glück ist, dieses Mädel zu heiraten, sollte es Deinen Eltern eine Freude sein, ihren Sohn glücklich zu sehen.
    Vielleicht sollte sich Deine Mama genau darüber noch vor dem Gespräch mit Deinem Bruder klar werden.

    Ist diese Hochzeit ein Fehler, wird Dein Bruder es selbst merken. Früher oder später...
     
    #4
    User 34612, 19 August 2007
  5. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    das predige ich auch immer.meine eltern ahben selbst jung geheiratet und sind seit runf 12 jahren geschieden.das ist wohl der hauptgrund für die sorgen meiner mutter.mein vater mag die freundein meines bruder nicht, bei ihm geht es also um was persönliches.allerdings hält er allgemein nicht viel von den meisten frauen.
    er verweigert ihm halt den unterhalt,weil er rechtlcih auch keinen anspruch mehr darauf hätte,wenn er verheiratet ist.allerdings hat mein vater es dicke,kauft sich immer den neusten schick schnack,ob er was damit anfangen kann oder nicht.es täte ihm nicht weh meinem bruder bis er eine ausbildung beginnt die 270 euro unterhalt weiter zu zahlen.er bedroht in also jetzt damit ihm jegliche unterstützung zu entziehen,sollte er wirklich heiraten.

    das ist meinem bruder egal.er redet mit meinem vater über nichts wichtiges mehr.ab und zu zocken sie zusammen, über alles andere wird nicht mehr geredet.
    dass aber meine mutter jetzt mit ihren unbegründeten sorgen allen die freude an der feier verdirbt ist viel schlimmer.meine oma macht sich auch schon verrückt.

    dann tut meine mutter jetzt auch noch beleidigt,dass er ihre eltern,also unsere großeltern angeblich nicht eingeladen hat.das muss ein versehen gewesen sein,ich hab alle karten höchstpersönlich abgeschickt.
    das ist psychoterror und die beiden sind echt traurig darüber :frown:
     
    #5
    Sonata Arctica, 19 August 2007
  6. Straight
    Straight (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    225
    101
    0
    Single
    An der Stelle deines Bruders hätte ich die beiden schon ausgeladen. Heiraten ist doch etwas, dass man (hoffentlich) nur einmal macht, es sollte einfach ein sehr schöner Tag werden. So mit Kleid, Essen, Ansprachen und den Menschen die man mag, Musik, Spass.. aber nicht mit so einem gezetere. Wenn sie nicht dabei sein wollen, wenn sie sie nicht mögen, einfach ausladen. Oder braucht dein Bruder das Geld so dringend? Er macht doch sicher Abitur im Moment oder? sprich 12./13.? Wohnt er allein?
     
    #6
    Straight, 19 August 2007
  7. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    Dann würd ich den Kontakt mal abbrechen. Ich würde nicht mehr mit dem Vater zocken gehen, bis er wieder vernünftig wird, genauso die Mutter.
    Wie lange ist dein Bruder mit seiner Freundin zusammen?
     
    #7
    Aurinia, 19 August 2007
  8. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    er wohnt mit seiner freundin zusammen.es wär ihm halt recht wenn er während dem abi nich arbeiten müsste.weil er sonst bei schlechteren noten auch schlechtere chancen bei der polizei hätte( er will polizist werden).

    sie studiert und gibt musikunterricht.macht sich selbstständig als musiklehrerin.das reicht aber zur zeit halt noch nicht für beide.nur wenn er auch arbeitet.mein vater legt ihm also quasi grundlos steine in den weg.

    3 jahre.2 1/2 jahre wohnen sie nun zusammen.
    naja mein bruder will ahlt leiber schlechten kontakt als garkeinen.weil meine eltern echt stur sind und ein kontaktabbruch wohl oder übel für immer wäre.das ist es ja was meine mutetr manchmal kapiert,das dauert aber keine 2-3 tage,dann kommen wieder die zweifel.
     
    #8
    Sonata Arctica, 19 August 2007
  9. Straight
    Straight (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    225
    101
    0
    Single
    hm, wenn sie wirklich heiraten wollen, dann wird er sich davon nicht aufhalten lassen. Er wird eben arbeiten oder eben größere Einsparungen vornehmen müssen. Klar ist das kacke, vor allem wenn es ums Abitur und die berufliche Zukunft geht, aber wenn er das wirklich will, wird er es schaffen.

    Ich glaub zweieinhalb Jahre wenn ich das ganze richtig verstanden habe
     
    #9
    Straight, 19 August 2007
  10. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    ja so wirds wohl auch laufen.ich bin aber echt selbst so stinkig auf meine eltern,dass ich kaum noch normal mit ihnen reden kann.ich kann nichts von dem was sie sagen ernst nehmen,die leben in einer völlig anderen welt.ich hätt es echt gern wenn alle sich einfach mal normal benehmen können.kein familientreffen läuft ohne seitenhiebe ab,ich hab bald keinen bock mehr auf die scheiße,obwohl ich eigentlich alle (außer meinen vater) sehr liebe.

    vor allem kann ich mich dann ja schonmal auf was gefasst machen,wenn ich irgendwann mal heirate und alle einen auf glücklich machen....oh man.
     
    #10
    Sonata Arctica, 19 August 2007
  11. Straight
    Straight (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    225
    101
    0
    Single
    jaa, tolle Vorstellung dann bei einer geheuchelten Wir-sind-so-ne-tolle-Familie-Hochzeit durch den Mittelgang zu schreiten ^^

    Hat sich die Abneigung gegen die Freundin deines Bruders zumindest im Bezug auf ihr Goth dasein verändert oder hält er sie immernoch für ein Mitglied einer Sekte?
     
    #11
    Straight, 19 August 2007
  12. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    er hat damals daten vom laptop meines bruder geklaut.da hat er einige fetisch reiche chatgespräche der beiden gefunden,deshalb is er fest davon überzeugt dass sie kleine kinder frisst.da ist er nicht von abzubringen.ist aber auch egal.ich will nur,dass er nicht meine mutter und meine oma auch mit reinzieht.ich muss wohl den mittwoch abwarten.hoffe wir können meine mutter zur vernunft bringen.
     
    #12
    Sonata Arctica, 19 August 2007
  13. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Na ja, ich kapiere ehrlich gesagt auch nicht, warum sie unbedingt JETZT schon heiraten müssen und damit nicht warten können, bis dein Bruder wenigstens sein Abi fertig hat. Insofern verstehe ich sehr gut, daß deine Eltern von der Heirat nicht begeistert sind. Es paßt schon auch irgendwie nicht zusammen - einerseits erwachsen sein wollen und heiraten, andererseits aber noch Unterhalt fordern...

    Andererseits: Dein Bruder ist erwachsen, und wenn sein Herz dran hängt, genau JETZT zu heiraten, nun ja... bringt's wohl auch nicht viel, wenn sie alles komplett verweigern.

    Ich glaube, Eltern wollen immer das beste für ihre Kinder. Und wenn ein Kind dann etwas vorhat, was die Eltern für absolut falsch halten, dann tun sie sich schwer darin, das zu akzeptieren bzw. das Kind sogar noch darin zu unterstützen. Auch, wenn das Kind eigentlich kein "Kind" mehr ist sondern ein junger Erwachsener.

    Ich denke, machen können wirst du bzw. werdet ihr da wenig. Wenn sie nicht wollen, wollen sie nicht. Allerdings würde ich ihnen klar machen, daß WENN sie zu der Hochzeit kommen, daß sie sich da auch dem Anlaß entsprechend benehmen und NICHT irgendwelche Seitenhiebe auf die Hochzeit, Braut oder Bräutigam loswerden.
     
    #13
    Sternschnuppe_x, 19 August 2007
  14. Straight
    Straight (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    225
    101
    0
    Single
    und wenn nicht, wäre das soo tragisch? Also ich stelle mir meine Hochzeit gern ohne Verwandte vor (außer vielleicht Vettern, Cousinen und Geschwister mit denen man gern zu tun hat). Eben mit Freunden, aber gut, liegt wohl an meiner wundervollen Familie und meiner tiefen Beziehung zu ihnen, dass mir das nicht wichtig ist :zwinker:
     
    #14
    Straight, 19 August 2007
  15. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    er fordert den unterhalt nicht,er meint ja er kann auch arbeiten,auch wenns anders besser wäre.er findet es nur allgemein unterallersau von meinem vater ihm mit sowas zu drohen.

    es ärgert ihn,dass sie gegen die hochzeit sind ohne grund!ob sie heiraten oder nicht ändert nichts an der situation,keiner hat einen nachteil,eigentlich.nur finden meine eltern es zu früh.klar gibt es keinen grund jetzt schon zu heiraten.es gibt auch außer der unbegründeten meinung meiner eltern es wäre zu früh (weil wer bestimmt den was zu früh ist?) keine argumente dagegen.sollen sie doch machen,wenn sie es sich wünschen jung zu heiraten.

    weshalb müssen deshalb alle so am rad drehen?
     
    #15
    Sonata Arctica, 19 August 2007
  16. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Heiraten ist ja nun kein kleiner Schritt im Leben, da hängt nicht nur emotional, sondern v.a. auch rechtlich ne Menge dran. Heutzutage noch so jung zu heiraten, ohne selber richtig im Leben zu stehen und/oder feste berufliche Perspektiven zu haben, ist sicherlich ungewöhnlich; ob es eine gute Entscheidung ist, wage ich zu bezweifeln, aber das ist natürlich jedem selbst überlassen.
    ...
    Eure Eltern haben offenbar ihre Erfahrungen gemacht. Wenn sie beide mit vernünftigen Argumenten oder nachvollziehbaren Erfahrungsberichten von einem solchen Schritt abraten würden - "Schau dir an, wie es uns gegangen ist!" usw. - könnte man das verstehen und unter "wollen das beste fürs Kind" abbuchen.
    Wenn der Vater aber was von Satanistenbräuten faselt und willkürlich den Geldhahn abdreht, zeugt das von einer hirnlosen "Ich bin der Vater, ich entscheide, was gut für dich ist, und wenn du nicht gehorchst, gibt es Konsequenzen!" - Haltung, die mir persönlich jeden Funken Respekt vor der jeweiligen Person rauben würde.
    Eure Mutter hingegen scheint sich wirklich aufgrund der Umstände Sorgen zu machen und reagiert jetzt einfach "mütterlich" - mit emotionalem Druck, weil sie offenbar keine andere Möglichkeit sieht. Das ist ebenfalls eine Spur weit egoistisch, gemein und natürlich sehr kontraproduktiv, aber m.E. irgendwie mehr nachvollziehbar.
    ...
    Was tun? Ganz einfach: Augen zu und durch. Wenn euer Vater ein Ignorant ist, könnt ihr euch den Mund fusselig reden - solche Leute kann man einfach nur selbst ignorieren und sein Ding durchziehen. Denn nichts, was dein Bruder machen würde, ausser, seine Freundin in den Wind zu schießen, könnte eurem Vater hier gefallen, und diese Handlung würde bedeuten, sich ihm in einer Art gefällig zu zeigen, die einem 19jährigen nicht mehr ansteht.
    Eure Mutter kann dein Bruder vermutlich einfach dadurch beruhigen, dass er eine gute Ehe führt. Also nicht mit Argumenten, sondern mit Taten überzeugen. Das geht nicht jetzt direkt, das braucht Zeit. Aber was will man machen.
    Natürlich wird die Hochzeit selbst so unter keinem guten Stern stehen. Aber, und das muss man einfach sagen, dein Bruder will die Sache offenbar gegen die wie auch immer begründeten Widerstand seiner Familie durchziehen, und das hat halt seinen Preis.
     
    #16
    many--, 20 August 2007
  17. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    danke many, deinen beitrag fand ich gut.

    was meinen vater angeht sind wir alle nicht besonders schockiert.der war,ist und bleibt wohl für immer ein scheißkerl.deshalb zieht auch das argument mit der gescheiterten ehe meiner eltern nicht.es ist ein wunder,dass meine mutter einen solchen mann überhaupt jemals geheiratet hat.der hat sachen gebracht,wenn ich das alles erzählen würde,würden hier einige dumm gucken.

    mein burder ist halt mehr traurig,dass meine mutter ihm nicht zutraut,dass er anders ist als papa und ,dass es eben keine entscheidung von heute auf morgen ist.angekündigt haben sie die hochzeit letzes jahr weihnachten und allgemein verhalten sich die beiden sehr erwachsen.ich hoff einfach,dass wir meine mutter doch noch überzeugen können mit uns eine tolle feier zu haben und alles andere einfach abzuwarten.man kann NIE sagen,ob eine ehe hält.und eine scheidung ist auch kein beinbruch, falls es nicht klappen sollte.
     
    #17
    Sonata Arctica, 20 August 2007
  18. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Vielleicht wäre es ja auch noch eine Möglichkeit, wenn sich die Eltern und Schwiegereltern mal zusammensetzen. Vielleicht können die Schwiegereltern da etwas bewirken.
    Vielleicht könnten auch dein Bruder und seine Freundin mal die vier zu sich zum Kaffee einladen und man redet dann dort in Ruhe über alles.
     
    #18
    User 25480, 20 August 2007
  19. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    das hats schon stattgefunden.mein vater is nich gekommen und meine mutter hat vorher schon nur genöhlt.das hat garnicht geholfen.vor denen wird meine mutter wohl gute miene zum bösen spiel gemacht haben.
     
    #19
    Sonata Arctica, 20 August 2007
  20. glashaus
    Gast
    0
    Ich denke, ihr solltet euern Vater einfach machen lassen. Wenn er, wie du sagst schon immer so war, wird er sich nicht ändern und er würde sicher auch noch in 2,3,4 Jahren irgendwelche schwachsinnigen Argumente oder Druckmittel suchen, mit denen er euch noch mehr Steine in den Weg legen kann.

    Tja, dann deine Mutter. Ihr habt ja schon soo viel versucht....wie sehr ist sie denn in die Vorbereitungen für die Hochzeit eingebunden? Wenn ihr auch eine kleine (oder große *g*) Feier plant hilft es vielleicht, sie in irgendwelche Organisierungsaktionen zu involvieren. Ich würde einfach hoffen, dass dadurch das Mutterherz erweicht wird und sie sich dann einfach auch freut, dass dein Bruder sein Glück gefunden hat auch wenn sie selbst schlechte Erfahrungen gemacht hat.
     
    #20
    glashaus, 21 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - bruder heiratet eltern
Wörobachi
Kummerkasten Forum
31 März 2016
13 Antworten
Fly
Kummerkasten Forum
28 Januar 2016
18 Antworten
Sonata Arctica
Kummerkasten Forum
19 Februar 2007
19 Antworten
Test