Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Chance auf Rückgewinnung?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sebbo25, 14 Januar 2010.

  1. Sebbo25
    Sebbo25 (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    8
    26
    0
    Single
    Hallo zusammen :smile:.

    Im Moment bin ich etwas verwirrt, da ich das Verhalten meiner Ex- Freundin absolut nicht deuten kann. Ob sie sich evtl. auch einen 2ten Versuch wünscht oder nicht etc.. Dazu hier mal die Vorgeschichte. Entschuldigt bitte den langen Text aber ich freue mich sehr über Tipps und Meinungen:

    Ich habe meine Freundin Anfang November verlassen. Die Trennund resultierte aus einem unnötigen Streit, welchen ich völlig überbewertet habe es aber für mich in dem Moment einfach der Tropfen war, der das Faß zum Überlaufen gebracht hat.

    Ca. 3 Wochen nach der Trennung habe ich mit ihr Kontakt aufgenommen und mich mit ihr zum Essen verabredet, da ich mich nicht im Streit von ihr trennen wollte. Wir waren essen und es war ein netter Abend. Nach diesem Abend, fing ich jedoch an meine Entscheidung anzuzweifeln und wollte sie gerne zurück, habe ihr vorgeschlagen auf den Weihnachtsmarkt zu gehen, was sie auch annahm. Da mir die Frage, ob sie sich evtl. nochmal eine Beziehung mit mir vorstellen könnte so sehr auf dem Herzen brannte, habe ich sie kurzum ca. 3 1/2 Wochen nach der Trennung gefragt, bevor wir auf den Weihnachtsmarkt gegangen sind. Sie sagte jedoch, dass sie sich wegen meiner "grundlegenden Einstellungen" keine neue Beziehung mit mir vorstellen könnte.

    Nach diesem Tiefschlag habe ich mich mit der Trennung und der Beziehung intensiv befasst und habe meine Fehler erkannt und auch im eigenen Interesse angefangen an meinen "grundlegenden Einstellungen" zu arbeiten um die selben Fehler in meiner nächsten Beziehung nicht zu wiederholen.

    Ich wünschte meiner Ex noch eine frohe Weihnacht und einen guten Rutsch. Dann habe ich mir gedacht, dass sie nun an der Reihe wäre sich bei mir zu melden.

    Pünktlich am 01.01. meldete sie sich und wünschte mir ein frohes neues Jahr und fragte mich, ob es okay wäre wenn sie vorbei kommen würde. Wir saßen sehr lange zusammen und haben viel geredet. Natürlich auch über unsere Beziehung und über die Trennung. Ich sagte ihr auch, dass ich meine Fehler erkannt habe und diese ändern möchte, ohne zu erwähnen, dass ich sie gerne wieder zurück haben würde. Es war ein sehr schöner Abend, was sie auch später nochmal per SMS zum Ausdruck brachte.

    Am nächsten morgen schrieb sie mir, ob ich Zeit und Lust hätte ihr beim Streichen zu helfen (hierzu muss ich sagen, dass ich im handwerklichen Bereich eine absolute Niete bin), was ich auch tat. Abends haben wir noch zusammen gegessen und dann bin ich nach Hause gefahren.

    Diese beiden Tage erweckten in mir wieder sehr viel Hoffnung und ich schrieb ihr Montags ob wir uns treffen wollten, was sie aber nun wegen viel Stress ablehnte und meinte nach dem Stress sollten wir einmal sehen. Donnerstags lehnte sie wegen dem Stress und Vorbereitungen auch ein Telefonat mit mir ab. Ich habe ihr dann meine Hilfe angeboten und ihr geschrieben, sie solle sich melden wenn sie Zeit und Lust hat. Also ist der letzte Kontakt nun eine Woche her.

    Na ja, wie der Titel schon sagt, verstehe ich ihr Verhalten nicht. Sind das Ansätze von ihr, dass sie evtl. auf eine 2te Chance aus ist? Ist es normal, dass sie in ihrer momentanen Stress- Phase auf Abstand geht? Ich weiß, dass sie Stress hat aber wenn ich Stress habe, finde ich doch trotzdem noch ein paar Minuten wenigsten für ein Telefonat oder melde mich mal per SMS? Ich weiß, dass es auch falsch von mir war sie letzte Woche schon wieder so zu bedrängen, im Nachhinein finde ich das auch mehr als dämlich aber so ist es nun mal.

    Vielen Dank für eure Meinungen
     
    #1
    Sebbo25, 14 Januar 2010
  2. kaninchen
    Gast
    0
    Hm das ist schwer zu sagen finde ich. Wenn sie so schon Stress hat belastet es sie vielleich zusätzlich, sich mit dir zu beschäftigen. Damit will ich nicht sagen, dass du ein Stresser bist oder so, aber nach einer noch recht frischen Trennung wird sie dir ja nicht emotionlos gegenüber stehen. Ist denn absehbarm wann ihre Phase vorbei ist? So lange würde ich mal warten ob von ihr was kommt.

    Definier doch mal "grundlegende Einstellung". Das kann sooo vieles sein. Dass du gesehen hast, dass da was schief läuft ist ja schon mal gut, abre grade grundlegende Sachen lassen sich in der Praxis macnhmal schwelich ändern...
     
    #2
    kaninchen, 14 Januar 2010
  3. Sebbo25
    Sebbo25 (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    Single
    Hallo Kaninchen,

    vielen Dank für die offene Antwort.

    Im Moment zieht sie wohl um (sie muss bis morgen aus der alten WOhnung raus sein). D.h. ich denke, dass sie insbesondere heute, morgen und am WE damit beschäftigt sein wird. Also in dieser Phase rechne ich eigentlich fast nicht damit, dass was von ihr kommt. Wenn dann im Laufe der nächsten Woche evtl. und dann ist für mich die Frage, ob ich evtl. nochmal auf sie zugehe oder weiter warten sollte.

    Was sie an mir störte waren z.B.: fehlende Verantwortung meinerseits, zu egoistisch, nicht Beziehungsorientiert etc.
    Dazu noch ein paar Beispiele: Ich habe mich immer voll und ganz auf sie verlassen in unserer Beziehung und da ich mir meiner Sache zu sicher war, sah ich für mich auch keinen Grund Verantwortung zu übernehmen. Aber sie störte auch, dass ich wenn z.B. handwerkliche Dinge auftraten ich immer direkt gesagt habe: "Kann ich nicht, muss ich nicht können, dafür habe ich Freunde die das machen." -> Ich bin kein Handwerker aber ich werde mir in Zukunft Mühe geben und es versuchen und nicht auf meine Freunde setzen.

    Wenn sie bei mir war und wollte den Abend mit mir verbringen und dann ein Freund angerufen hat ob wir Fußball gucken gehen, bin ich gegangen. Ich habe mehr oder weniger immer nur meine Interessen verfolgt. -> Würde ich bei einem zweiten Versuch auch absolut ander handhaben.

    Sie hatte schon angefangen Zukunftspläne mit mir zu schmieden, ich wollte mein Single- Leben aber nie zu 100% aufgeben. Ich habe sie nie betrogen oder so aber ich habe meine Freiheiten zu oft eingefordert. Es war für mich alles absolut selbstverständlich. Ich habe ihre Gefühle, wenn auch absolut unbewusst, nicht gewürdigt. Ich war nicht bereit auch nur ein Jahr in die Zukunft zu denken bzw. sie darin einzubinden. Ganz im Gegenteil: Anfang letzten Jahres habe ich mit dem Gedanken gespielt studieren zu gehen und habe dabei dann auch das nahe Ausland in Erwägung gezogen. Sie habe ich über diese Pläne eher beiläufig informiert. Daraufhin war sie geknickt und fragte, wie ich mir das denn dann mit der Beziehung vorstellen würde etc. Ich war völlig überrascht über ihre Reaktion und habe ihr gesagt, dass es ja hier schließlich eine Entscheidung für meine persönliche Zukunft sei. Das war zwar noch einige Monate vor unserer Trennung und das Thema hat sich dann auch erledigt aber nach der Trennung habe ich das Alles nochmal wie einen Film vor mir ablaufen gesehen und habe mir wirklich selber gedacht: "Hast du eigentlich nen Knall!? Wie kannst du dich bitte dermaßen beschissen verhalten, insb. der Frau die dich liebt und die sich mit dir eine Zukunft vorstellt!?"

    Daher denke ich aber schon, dass sich meine Einstellungen durchaus ändern lassen, da sie eher mit Unlust oder Egoismus zu tun hat als mit Talenten (außer das Handwerkliche :smile:, ich werde nie eine Küche innerhalb von einem Tag aufbauen können oder so :smile: ).
     
    #3
    Sebbo25, 14 Januar 2010
  4. kaninchen
    Gast
    0
    Danke, jetzt ist das alles doch schon mal viel nachvollziehbarer :smile:

    Ich glaub auch, dass sie sich eher nach dem Umzug wieder meldet, das ist einfach ne verdammt ätzende Zeit. Aber vielleicht kannst du ihr ja uneingennützig anbieten, ihr ein wenig zu helfen? Zum Regale aufbauen oder Sachen tragen brauchts kein allzugroßes handwerkliches Geschick, es ist nett und du kannst schon mal ein wenig Besserung zeigen. Ich glaube ihr kam es, als sie dich drum gebeten hat was "handwerkliches" zu machen auch weniger auf den (fiktiven) Spiegel an der Wand an oder auf Rekord-Küche-Aufbauen, als darauf, dass du sie unterstützt, und das auch bei unspaßigen Sachen, und dass sie sich auf dich verlassen kann.

    Ihre Störfaktoren sind mir sehr gut nachvollziehbar. Es ist kein schönes Gefühl, das selbstverständliche Wesen an der Seite des Partners zu sein. Find ich gut, dass du die Sachen mittlerweile erkannt hast (besser spät als nie) und auch Willens bist daran was zu ändern. Und so Sachen wie Egoismus bzw. die Freundin mehr in dein Leben einbeziehen usw. sind Dinge, die du mit Sicherheit ändern kannst.
     
    #4
    kaninchen, 14 Januar 2010
  5. Sebbo25
    Sebbo25 (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    Single
    Ich würde ihr sehr gerne nochmal meine Hilfe anbieten, allerdings war es ja im Detail folgendermaßen: Genau heute vor einer Woche habe ich ihr geschrieben und sie gefragt ob wir Abends mal telefonieren sollen. Was sie aber ja abgelehnt hat. Ihre Oma hatte am nächsten Tag einen runden Geburtstag und da hatte sie mit ihrer Cousine noch ein Geschenk basteln müssen. Ich habe dann zurück- geschrieben: "Ach so." Ich dachte dann, dass mein "Ach so." evtl. etwas ironisch bei ihr ankommen könnte so nach dem Motto: "ja ja, erzähl du mal...!" was ich aber nicht damit beabsichtigt habe woraufhin ich eine SMS verfasst habe in der ich geschrieben habe, dass sie sich einfach melden sollte wenn sie Zeit und Lust hat und habe dann auch meine Hilfe angeboten für das WE. Bevor ich die versenden konnte schrieb sie allerdings, dass wir mal sehen sollten und sie noch nicht sagen könnte wann. Habe dann meine SMS versendet.

    So und deshalb ist halt die Frage: Wenn ich ihr jetzt nochmal schreiben sollte, fühlt sie sich dann bedrängt oder wirke ich aufdringlich? Ich würde ihr ja sehr gerne meine Hilfe anbieten aber ich möchte mich nicht aufdrängen.

    Oder würdest du mir doch nahe legen meine Hilfe nochmal anzubieten?

    Kannst du denn als Frau das Verhalten meiner Ex nachvollziehen? Also das sie in ihrer stressigen Phase nicht den Kontakt zu mir sucht? Und würdest du hinsichtlich des Silvester- Besuches daraus deuten, dass sie es evtl. nochmal mit mir versuchen möchte?
     
    #5
    Sebbo25, 14 Januar 2010
  6. kaninchen
    Gast
    0
    Also du hast ihr deine Hilfe schon angeboten (was ich sehr nett finde :smile: )... Ja mir das als Frau sehr gut nachvollziehbar. Als ich im Umzug gesteckt hab war ich mehr mit Organisieren, Möblieren und Renovieren beschäftigt als mit sonstwas, da wäre mir ein Ex nicht grade gelegen gekommen :zwinker: ich würde mal sagen, sie will ihren Kopf frei haben, den Umzugsmist hinter sich bringen und sich dann wieder dem "normalen" Leben widmen...

    Immerhin seit ihr nach der Trennung Essen gegangen, wart auf dem Weihnachtsmarkt und habt nicht zuletzt dieses längere Gespräch gehabt. Das spricht ja schon mal für sich, sie bzw. euch. Ich will mich aber auch nicht zu weit aus dem Fenster legen und sagen "jaja, in zwei Wochen steht se wieder bei dir auf der Matte". Ich finde, ihr habt einen guten Anfang für ne zweite Chance gelegt indem ihr drüber gesprochen habt und dir klar geworden ist, was du für Fehler machst/hast/hattest...

    An deiner Stelle würde ich ihr noch ein wenig Zeit geben (die dir wahrscheinlich auch nicht schlecht tut um deine unschönen Verhaltensweisen was aufzuarbeiten) und michirgendwann nach dem Umzug noch mal beiihr melden, falls sie das bis dahin noch nicht gemacht hat...
     
    #6
    kaninchen, 14 Januar 2010
  7. Sebbo25
    Sebbo25 (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    Single
    Ja letzte Woche. Ich habe halt geschrieben, dass sie sich melden soll wenn sie am WE Hilfe braucht. Vielleicht kam das so rüber als wollte ich nur an dem WE helfen? Aber ich glaube ich lasse sie einfach mal.

    Ja nur nach dem Essen hat sie ja gesagt, dass sie sich das mit mir nicht nochmal vorstellen könnte. Allerdings war das 3 1/2 Wochen nachdem ich schluss gemacht habe. Vielleicht war sie da noch gekränkt etc. Als sie mir aber sagte, dass sie sich das nicht vorstellen könnte habe ich gesagt, dass ich das erstmal sacken lassen muss und ich den Weihnachtsmarkt dann nicht für eine gute Idee halten würde. Der Impuls von ihrer Seite kam ja dann am 01.01. und am 02.01. aus denen ich Hoffnungen schöpfe..

    Unser Gespräch war wirklich sehr schön, wenn mich zu diesem Zeitpunkt jmd. gefragt hätte, ob ich aus ihrem Verhalten schließen würde, dass sie mich zurück haben möchte, hätte ich darauf Brief und Siegel gegeben. Sie erklärte mir, warum sie in gewissen Situationen wie reagiert hat. Sie hat mir auch gesagt, warum sie an dem Abend als ich schluss gemacht habe, so zickig reagiert hat usw. Ich habe ihr gesagt, dass ich mir sehr sicher bin, dass wenn ich diese Erkenntnis vorher gehabt hätte es zwischen uns funktioniert hätte. DAraufhin nickte sie. Genauso als ich ihr sagte, dass man niemals nie sagen sollte und wer weiß wie es kommen würde. Ich kann es nicht zu 100% beschwören aber ich meine in diesen Momenten auch Tränen in ihren Augen gesehen zu haben.

    Und das sie keinerlei Anstalten gemacht hat zu fahren, da es immer später wurde und das Wetter für Glätte sorgte. Sie hat kein Wort in die Richtung "Oh schon halb eins. Langsam muss ich aber mal los." verloren. Was ich natürlich schön fand. Ich habe ihr angeboten bei mir zu schlafen (ohne irgendwelche Absichten dabei zu haben), was sie aber nicht wollte. Das kann ich auch verstehen, damit habe ich sie in dem Moment evtl. überrumpelt.
     
    #7
    Sebbo25, 14 Januar 2010
  8. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Hallo,

    erstmal kann ich deine Exfreundin bezüglich ihres Umzugsstresses gut verstehen - sie hat genug zu tun und braucht es grad nicht auch noch, dass ihre Gedanken die ganze Zeit bei ihrem Exfreund sind, mit dem die Situation gerade rein emotional etwas kompliziert ist. Im Grunde macht sie es genau richtig - sie nimmt ihr Leben selbst in die Hand, anstatt sich von deinem Wohlwollen abhängig zu machen. Das ist stark.
    Bewerte es also nicht über, dass sie sich jetzt nicht meldet. Deine Hilfe hast du angeboten, wenn sie sie braucht, wird sie schon darauf zurückkommen - egal, wie sie jetzt solche Details wie "am WE" interpretiert hat oder nicht interpretiert hat.

    Zur ganz generellen Situation: Ich finde es gut, dass du deine Fehler erkannt hast und daran arbeiten willst. Die Sache ist nur: Reden kann jeder, handeln ist eine ganz andere Sache - und das weiß deine Exfreundin auch. Allein aufgrund von Lippenbekenntnissen und Versprechen, dass du die Sachen in Zukunft besser machen willst, würde ich an ihrer Stelle auch nicht zurückkommen... wie gesagt, reden kann jeder. Bislang hattest du nicht soviele Möglichkeiten, ihr auch tatsächlich zu zeigen, dass es dir ernst ist mit deinen Vorsätzen... aber solang das nicht passiert ist, würde ich sie an deiner Stelle auch nicht mehr auf eine neuerliche Beziehung ansprechen. Lass sie nicht nur hören, dass du ab jetzt einiges anders machst, sondern lass es sie sehen und spüren - und dann hast du vielleicht die Chance, dass es nochmal was wird.
    Du hast den Vorteil, dass sie immer noch mit dir zu tun haben möchte, dass sie dich generell treffen will, sich mit dir beschäftigt. Damit hast du jede Möglichkeit, deine Vorsätze auch wirklich in die Tat umzusetzen.

    Und bis dahin mach es wie sie - versteif dich nicht zu sehr auf den Anderen, arbeite an dir selbst. Würde ich mal so sagen. :smile:
     
    #8
    Liza, 14 Januar 2010
  9. Sebbo25
    Sebbo25 (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    Single
    Hallo Liza,

    vielen Dank für deinen Beitrag. Allerdings muss ich sagen, ich bin gestern schwach geworden :smile:. Ich habe ihr nochmal geschrieben aber sie hat sich glaube ich über mein Hilfe- Angebot gefreut. Ich hbae sie gefragt, ob wir mal was zusammen unternehmen wollen und sie meinte: "Können wir gerne machen- aber mach dir bitte keine falschen Hoffnungen.". Ich finde gut, dass sie da so ehrlich ist und ich komme gut mit diesen Worten zurecht. Wenn es denn so ist, dann muss es halt so sein. Liegt daran, dass sie eben meint ich könnte meine Eigenschaften nicht ändern. Aber wie du schon sagst, hatte sie ja bisher nicht wirklich die Chance meine Veränderungen zu beobachten. Da Frauen (was jetzt wirklich nicht böse oder machohaft gemeint ist) ihre Meinungen aber ja oft ohne für Männer ersichtliche Gründe ändern würde ich trotzdem sagen, dass man niemals nie sagen sollte.

    Ich werde mich mit ihr treffen und versuchen den Kontakt zu halten. Aber ich werde mich nun wieder mehr auf mich konzentrieren und auf mein Leben. Ich habe mich in den letzten Wochen Flirts gegenüber eher verschlossen und bin nicht darauf eingegangen. Das werde ich nun auch erstmal wieder anders handhaben.

    Ich kann mich nicht darauf verlassen, dass ihr meine Veränderung nun schnellstmöglich auffällt und sich wieder in mich verliebt. Sowas braucht nunmal Zeit, wenn es denn überhaupt klappt.

    P.S.: Wo finde ich denn hier eine Liste mit den Smilies!? :smile:

    Viele Grüße
     
    #9
    Sebbo25, 15 Januar 2010
  10. Heartcore
    Heartcore (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    36
    33
    1
    vergeben und glücklich
    Ich antworte dir jetzt mal, wie ich mich in deiner Situation als Mann verhalten würde...
    Ich würd nie mit der Tür ins Haus fallen und sofort eine zweite Chance wollen. Sag ihr, dass du sie gern zurück möchtest, du dich aber bevor ihr die zweite Chance angeht, wenn überhaupt, dich erst mal grundlegend ändern möchtest. Dann kann sie sehen, was sich tut und kauft nicht die "Katze im Sack". Und du machst dir nicht zu viele Hoffnungen und bist dann nicht zu sehr enttäuscht, wenn es nicht noch ein zweites mal funktioniert.:zwinker:
     
    #10
    Heartcore, 15 Januar 2010
  11. Sebbo25
    Sebbo25 (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    Single
    Hallo Leute,

    vielen Dank für die Tipps aber ich denke ich sollte mich damit abfinden, dass der Zug abgefahren ist und loslassen. Ich werde mein Leben jetzt wieder in die Hand nehmen und mich voll und ganz auf mich konzentrieren. Keiner kann sagen, was die Zukunft so mit sich bringt aber vorerst schließe ich mit der Sache nun ab. Sie hat mir signalisiert, dass sie keinen Neuanfang möchte und das sollte ich nun einfach mal so hinnehmen. Eben hat sie ihren Status bei wkw von "vergeben" auf "frei" umgestellt (wunderte mich eh, dass das so lange gedauert hat aber okay). Natürlich ist es nicht schön zu hören, dass sie sich das nicht mehr mit uns vorstellen kann oder das sie dann plötzlich den Status ändert aber so ist nun mal. Der Silvester- Besuch hatte in mir nochmal die Hoffnung erweckt aber generell nehme ich das jetzt so hin und höre auf, irgendwelche Versuche in die Richtung zu unternehmen.

    Hört sich jetzt vielleicht auch markaber an oder Arschloch- mäßig von mir aber ich habe kürzlich eine sehr nette Frau kennengelernt, an der ich auch nicht ganz uninteressiert bin und wir hatten eh vor uns zu treffen. Das werde ich nun auch machen und wer weiß was sich daraus entwickelt. Mich trifft es eigentlich nicht sooo hart, dass sie es sich nicht mehr vorstellen kann, da ich ja eigentlich vor diesem Treffen abgeschlossen hatte. Das heißt durch das Treffen wurde die Türe noch einmal ein Stück geöffnet aber das Zufallen wird nun nicht ganz so hart sein. Im Endeffekt bereue ich, dass ich mich mit ihr getroffen habe aber so ist es nunmal.

    Sollte es sich anders ergeben, halte ich euch auf dem Laufenden. Vielen Dank für eure Tipps.

    Ich glaube auch eher, dass ich ein Problem damit habe das sie nun nicht mehr "mein Mädchen" ist. Falsche Besitzansprüche eben. Ich hatte halt immer den Eindruck, dass sie nicht von mir lassen könnte, dass sie mich so sehr liebt, dass sie sich niemand Anders mehr vorstellen kann. Nun sehe ich halt, dass das eben nicht so ist und sie in der Hinsicht um einiges taffer ist als ich dachte. Ich glaube wirklich, dass diese Tatsache eher meinen Stolz etwas ankratzt... Na ja, wie dem auch sei: Die Zeit heilt alle Wunden :smile:.

    Viele Grüße
     
    #11
    Sebbo25, 15 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Chance Rückgewinnung
Mondfalke
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Oktober 2016
4 Antworten
Marisou
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2016
10 Antworten
rock25
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 September 2016
19 Antworten
Test