Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Depression meiner Freundin zerstoert mich innerlich ..... :(

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von shadowspsp, 13 April 2009.

  1. shadowspsp
    shadowspsp (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    132
    41
    0
    Single
    hallo leute
    wir ihr schon aus meinem vorigen thread bestimmt wisst, dass meine freundin depressionen hat, brauche ich jetzt wieder eure hilfe.
    und zwar haben wir uns vor kurzem getroffen, es war sehr romantisch und ich versuchte sie gluecklich zu machen. wir waren schon ein monat getrennt,
    aber den wahren grund habe ich bis vor kurzem nicht gewusst....
    naja, sie hat meiner ansicht nach viele hinweise gegeben , dass sie mich noch liebt, so indirekt halt.... und ich dachte mir ich mache jetzt mal wieder den ersten schritt...
    das habe ich auch getan, als wir gemuetlich bei mir im bett lagen und redeten. ich lehnte mich sehr nah an sie ran und sie bewegte sich nicht zurueck. da dachte ich sofort
    sie wartet jetzt schon auf den kuss...... aber als ich sie kuesste kam fast keine reaktion von ihr, ich habe sie zwar gekuesst aber es war anders, halt ohne gefuehle.
    sie sagte in einem sehr suessen ton zu mir, dass sie sich nicht wuerdig fuehlt mit mir zusammen zu sein, weil ich haette ein besseres maedchen verdient.
    ich habe sie dann gefragt ob sie noch gefuehle fuer mich hat und sie sagte nach langem zoegern "nein", das kam iwie nicht glaubwuerdig rueber.. als ich dann meine hand von
    ihrer nahm und ich schon etwas traurig war, packte sie mich sehr fest und ich meine, dass sie gelogen hat.. wir schliefen dann in meinem bett und sie klammerte sehr stark an mir.
    sie meint, sie haette so gluecklich mit mir werden koennen, aber sie fuehlt sich nicht wuerdig mit mir zusammen zu sein, weil sie aufgrund ihrer depressionen emotionslos ist.
    ich sagte ihr, dass ich sie aber immer noch liebe. ich spuerte wie sie mich nur noch staerker umarmte.. irgendwie werde ich das gefuehl nicht los, das sie "nein"
    nur gesagt hat, weil sie nicht will, dass sie mich aufgrund ihrer depressionen noch mal verletzen koennte...
    ich sagte ihr, dass ich nicht mehr so weitermachen kann, also mit dieser ungewissheit zu leben ob wir jetzt zusammen sind oder nicht.
    sie sagte sie wuerde sich fuer mich freuen wenn ich ein anderes maedchen finden wuerde (klang auch sehr unglaubwuerdig).
    wir kuschelten schon extrem.. als sie dann ging, brachte ich sie noch zum bahnhof und wir haben uns da mind. 30 min lang umarmt und in die augen geschauen ohne was zu sagen..
    bevor der zug kam..

    irgendwie werde ich das gefuehl nicht los, das an der sache was faul ist....
    sind depressive leute immer "gefuehlslos" ? sie zeigt meiner meinung nach schon gefuehle....
    und ich werde auch den gedanken nicht los, dass sie das alles nur sagt, damit ich eine "bessere" abbekomme ihrer meinung nach.

    ich bin ratlos was ich nun tun soll.. ich bin schon etwas traurig, dass sie sagt, dass sie nichts mehr empfindet.
    aber wenn ich sie zuruecklasse mache ich mir bestimmt sorgen um sie.

    wie wuerdet ihr euch verhalten ?
    bin fuer jede antwort dankbar :zwinker:
     
    #1
    shadowspsp, 13 April 2009
  2. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Hat sie einen Therapeuten? Wenn ja, würde ich da mal mitkommen - die beziehen Partner auch gerne in die Therapie mit ein... Also, damit meine ich, dass sie helfen, dass ein Partner mit so was besser umgehen kann.

    Es ist tatsächlich so, dass du bei einer Depression sehr emotionslos wirst... Deine Gefühle nur noch wie durch eine Wand oder gar nicht mehr wahrnimmst... Das Gefühl hast, deswegen oder allgemein weniger wert zu sein - wie deine Freundin dir gegenüber ja auch zu fühlen behauptet...

    Also, ich schätze mal, sie liebt dich noch immer und du sie auch. Aber ohne Therapie werdet ihr euch nur wieder gegenseitig wehtun.
     
    #2
    Shiny Flame, 13 April 2009
  3. shadowspsp
    shadowspsp (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    132
    41
    0
    Single
    ich habe sie gefragt. sie meint, sie will mich da nicht mit hineinziehen :cry:

    ich interpretiere, dass wir vorerst endgueltig abstand zu einander halten....
    ich sehe gerade keinen weg, wie wir wieder zusammenkommen koennen. es ist so als ob wie du schon sagtest " die wand" unsere wahren gefuehle von einander fernhalten. So nah doch so fern wir uns sind.:cry:
     
    #3
    shadowspsp, 14 April 2009
  4. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Du hast sie gefragt... Was genau hast du da gesagt? Und was hat sie gesagt?
     
    #4
    Shiny Flame, 14 April 2009
  5. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mmmh. Also diese Gedankengänge habe ich von einem depressiven Menschen auch schon gehört:

    Mein Rat ist, sich nicht zu sehr aufzugeben mit ihr. Es ist ungewiss, ob es mit euch noch was werden kann, wenn sie auf dem Weg der Besserung ist. Momentan sieht es nicht danach aus, und sie zu drängen wird wohl auch nicht funktionieren. Andererseits kannst du nicht so weitermachen, das macht dich kaputt.

    Schau für dich, ob du ihr ein Freund sein kannst. Wenn du die Liebe nicht abstellen kannst und einfach "nur" als ein Freund für sie da sein kannst würde ich eher Abstand suchen. Du darfst dich selber dabei nicht aufgeben, egal wie weh es jetzt tut.

    Der Mensch von oben war ein Exfreund - seine Depression ist nach unserer Trennung viel schlimmer geworden (ich denke aber nicht, dass es viel mit der Trennung zu tun hatte, zu deiner Beruhigung).
    Irgendwann später, als ich keine "Liebesgefühle" mehr für ihn hatte, hat mir jemand folgendes gesagt:
    Ich bin nicht für ihn verantwortlich, er ist mein Exfreund. Ich kann nicht für ihn zum Therapeuten gehen usw.

    Und daran halte ich mich jetzt weitestgehend. Mein Problem war ähnlich - er ist bei unseren seltenen Treffen immer sehr offen damit umgegangen, dass er nicht leben will und alles schlecht ist ... Das ich dass nicht einfach auf sich beruhen lassen konnte war auch klar. Allerdings war mit ihm reden völlig sinnlos, ich kam einfach nicht durch. Ich habe mich dann selber nach und nach reingesteigert und Sorgen gemacht, bis mir meine Schwester damit die Augen geöffnet hat ... er hat schon eine (hoffentlich gute) Psychologin und ich stecke nicht in ihm drin. Ich bin auch nur die Exfreundin. Ich bin auch nicht als einzige für ihn da. Versuch es vielleicht auch mal von der Seite zu sehen. Ich will nicht sagen, dass du gefühllos werden sollst, aber weniger reinhängen kann ein Ansatz sein. Eventuell interpretierst du auch zu viel in ihre Aussagen ("sie hat bestimmt gelogen"). Das ist ungesund.
    Mir ist klar, dass dir das jetzt auch sehr viel weh tun wird, eben weil du sie liebst. Aber manchmal ist man auch blind aus Liebe...
     
    #5
    schokobonbon, 14 April 2009
  6. shadowspsp
    shadowspsp (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    132
    41
    0
    Single
    ja stimmt:zwinker:
    "sie hat gelogen" sollte keine feststellung sein, eher eine vermutung.
    ich sollte abstand zu ihr halten, aber es geht schlecht zumal wir im selben jahrgang sind.
    vllt sollte ich mich wirklich na jemand anderem umschauen...

    wir haben es schon mal versucht abstand zu halten kurz nach der trennung... aber es ging nicht lange, wir haben uns vermisst.
    ich bin einfach nicht konsequent genug.

    ich versuche mich jetzt wie du schon sagtest vorerst aus ihrem leben zurueckzuziehen, das geht aber leider nicht ohne eiskalt zu werden.
    denn wenn sie mich wiedersehen will, muss ich sie von nun an IMMER absagen, sonst befinden wir uns wieder im teufelskreis. bzw. ich fuehlte mich schon schlecht, als ich es am anfang unserer trennung gemacht habe, weil ich dachte immer sie braucht mich und ich bin so ein "arschloch" und missachte sie, das fuehrte dazu dass wir uns wieder naeher kamen.
     
    #6
    shadowspsp, 14 April 2009
  7. Stiller-James
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    93
    5
    vergeben und glücklich
    Halte dich von solchen Mädchen fern. Sie selbst ist unfähig, Emotionen zu erleben und deswegen saugt sie dich aus. Es klingt sehr hart und etwas überzogen, aber im Grunde ist das so.
    Ich habe selbst mal mit einem solchen Menschen als Partner gelebt, sie konnte nur starke Emotionen erleben, wenn sie sich irgendwo was aufgeschnitten hat oder mal zu tief ins Glas mit Salzwasser schaute.
    Und immer war ich da, sie aufzufangen. Ich habe die Sorgen, Ängste und Leben von zwei Menschen getragen. Neben meinem eigenen noch ihrs. Ich habe eine sehr starke Persönlichkeit, deswegen folgte der Einbruch erst nach einer relativ langen Zeit von 8 Monaten, in denen ich tief in menschliche Abgründe blicken musste. Aber danach hätte ich schon fast selbst einen Seelendoktor gebraucht, der das zusammenflickt, was sie aus mir gemacht hatte.

    Und dein Mädel is ganz genauso. Sätze wie "Du hast ein besseres Mädchen verdient" und "Ich bin deine nicht würdig" und sonstige Selbsterniedrigungen schreien zwar auf der Inhaltsebene "Verlass mich endlich, ich bin nicht gut für dich und weiß das auch!" Aber sie nutzen den Autoverkäufer-trick:
    Wenn beim Kauf eines Autos der Kunde noch unsicher ist, ob er unterschreiben soll, sagt der (kluge) Autoverkäufer: "Wissen Sie was? Ich glaube, das Auto ist nichts für Sie, wir sollten Ihnen ein anderes suchen". Und dann unterschreiben die Kunden IMMER. Weil Verlustängste geschürt werden, die wir ausmerzen wollen. Und genauso ist es bei Sätzen wie "Du hast eine bessere als mich verdient".

    Lieben Gruß,
    James
     
    #7
    Stiller-James, 14 April 2009
  8. shadowspsp
    shadowspsp (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    132
    41
    0
    Single
    boahh :smile:
    du oeffnest mir die augen.. von dieser position habe ich die ganze sache noch nicht betrachtet.

    was du sagst scheint mir sehr plausibel zu sein und logisch, jedoch faellt mir es immer noch schwer loszulassen.

    kannst du mir vllt noch Tipps geben, wie ich bzw. du es geschafft hast loszulassen ?
    weil gerade fehlt iwie ein teil von mir, wenn sie nicht da ist...:geknickt:
     
    #8
    shadowspsp, 14 April 2009
  9. Stiller-James
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    93
    5
    vergeben und glücklich
    Das ist nur jetzt am Anfang so. Geh deinen Hobbies nach, triff dich mit Freunden, schreib alles auf, was du an ihr mochtest und dann verbrenn den Zettel. Es ist nur eine Symbolhandlung, aber sowas kann helfen.
    Im Endeffekt ist es nichts weiter als eine Frage der Zeit, nutz die Zeit sinnvoll und hab Spaß an deinem Leben, dann geht sie viel leichter rum.

    Lieben Gruß,
    James
     
    #9
    Stiller-James, 14 April 2009
  10. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ Stiller James

    Da ist was wahres dran. Aber: bei solchem Verhalten liegt doch fast immer eine psychische Störung bzw. Krankheit vor. Sie kann nicht anders handeln, als wie sie es jetzt tut.

    Dein Post zeigt aber sehr gut, dass der Partner den Psychologen nicht ersetzen kann und soll.
     
    #10
    schokobonbon, 14 April 2009
  11. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Auf keinen Fall! Ich bin davon ausgegangen, dass sie jetzt in Behandlung ist!

    Wenn es bei euch so weit gekommen ist, dass du dich dafür verantwortlich fühlst, dass es ihr besser geht, dass du sie aus ihrer Depression "erlösen" musst - lauf weg, so schnell du kannst! Guck bei Wikipedia bei Co-Abhängigkeit, da steht nämlich auch, wie man sich von so was befreien kann.

    Und bleib weg von ihr!

    ***

    Wenn sie in Behandlung ist und es scheinbar besser wird, musst du immer noch wegbleiben. Dann wird es einen Rückschlag geben. Und dann, irgendwann, wird es ihr wirklich besser gehen. Dann, und erst dann, ist sie wieder bereit für eine Beziehung.

    Das kann Monate dauern, oder Jahre.

    Such dir lieber eine andere.
     
    #11
    Shiny Flame, 14 April 2009
  12. shadowspsp
    shadowspsp (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    132
    41
    0
    Single
    ich bin schon etwas stolz auf sie das sie selbst eingesehen hat, dass sie nen psychologen braucht und sie wird naechste woche in behandlung gehen.:zwinker:

    ich bin mir im klaren, dass ich sie da nicht raushelfen kann. sie muss es allein durchziehen. wir haben uns gesagt, dass wir uns naechstes ostern treffen werden, wenn wir bis dahin nicht vergeben sind und es erneut versuchen werden, wenn sie diese huerde ueberwunden hat. :schuechte haha ich finde es klingt etwas naiv aber dennoch suess ... habe ihr mein gluecksbringer gegeben, damit wenn es ihr wieder schlechter gehen sollte,sie sich an unsere coole zeit erinnern soll wo wir so viel mist gebaut haben und gelacht haben. mein altes rezept ein laecheln auf ihr gesicht zu zaubern.

    es ist wirklich hart sie zu vergessen, ich sehe sie taeglich und sie hat auch denselben freundeskreis... ihr koennt euch vorstellen wie komisch das ist ...:ratlos:
     
    #12
    shadowspsp, 14 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Depression meiner Freundin
FreshThana
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 September 2014
3 Antworten
Devin
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 November 2011
6 Antworten
Tsubi
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Juli 2010
1 Antworten