Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Dozentin schließt die Türen ab!

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Drachengirlie, 24 Oktober 2008.

  1. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    ich hab diesen WS mein Semester angefangen und heute die erste Vorlesung bei dieser gewissen Dozentin gehabt.

    Wir mussten heute von der Dozentin erfahren, dass sie ab nächster Woche immer um Punkt 8h anfängt und die Türe vom Hörsaal abschließt. Um 8.15h macht sie nochmal auf, damit die Zuspätkommer gemeinsam reingehen und schließt dann wieder ab. Der Rest hat dann also einfach Pech gehabt!
    Die Tür ist übrigens auch noch die Notausgangstür!!

    Soo....
    ich rege mich über ihre Regel echt total auf.
    Nicht, weil ich zu spät komme (das ist echt ein superseltener Fall), aber weil die so ne REgel aufstellt!!!

    Ist das überhaupt erlaubt???


    Ich fühle mich hier in meiner Freiheit eingeschränkt!
    Und ehrlich: Ich fühle mich auch wie ein Tier, dass im Käfig sitzt und nichts anderes machen darf, als dazusitzen und zu kritzeln!


    edit:
    Sorry... wurde grade eines besseren belehrt.
    Sie macht die Tür nur zu, schließt aber nicht ab...

    Dennoch verlangt sie, dass die STudenten um 8.15h in einer geschlossenen Gruppe eintreten (also gemeinsam reingehen)..

    Sorry...
    Missverständniss geschehen mal (besonders bei Hörbehinderten) :schuechte
     
    #1
    Drachengirlie, 24 Oktober 2008
  2. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.402
    148
    220
    nicht angegeben
    Manchmal wünschte ich mir dass das unsere Dozenten auch täten - aber von der Sicherheit her ist es bedenklich, eine Notausgangstür abzuschliessen. Das dürfte wohl eher nicht erlaubt sein. Die Regel an sich finde ich aber gut, es gibt viel zu viele, die mitten in den Vorlesungen reinlatschen und gleich darauf wieder verschwinden.
     
    #2
    User 32843, 24 Oktober 2008
  3. Lenny84
    Gast
    0
    Ich finde das eine Frechheit. Ich kann verstehen, wenn Dozenten nicht das Gefühl haben möchten, auf dem Bahnhof zu sein. Aber einige meiner Dozenten sprechen die, die zu spät sind oder die, die früher rausgehen, einfach an - also kommt es selten vor, dass wer zu spät ist, denn für viele ist ja nix peinlicher. Wie man das nun findet, ist auch Geschmackssache. Aber naja :zwinker:
     
    #3
    Lenny84, 24 Oktober 2008
  4. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    ich würde sagen, abgesehen von ihrem unmut gegenüber zuspätkommern, der seine eigene sache ist, sollte sich die sache mit dem verschließen des notausganges, während einer vorlesung, ganz schnell und unbürokratisch mit einem formlosen email an den dekan lösen lassen. der fragt sie dann, ob sie eine hohle birne ist, und verbietet ihr so einen schwachsinn, wenn sie schon selber nicht hell genug ist, ihr bedürfnis nach einer [strike]faschistischen[/strike] stringenten ordnung im vorlesungsraum dem vorhandensein eines notausganges hintanzustellen.

    darüber würd ich mich nichtmal aufregen. email schreiben und fertig.

    edit:
    ok, wäre auch aberwitzig gewesen. bewertet sie halt schlecht, nehme an es gibt bei euch irgendeine form von lva-evaluierung.
     
    #4
    squarepusher, 24 Oktober 2008
  5. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #5
    Mìa Culpa, 24 Oktober 2008
  6. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Allerdings!
    Bei uns wird das auch in wenigen Veranstaltungen so gehandhabt, vor allem wenn man zu früh geht... Blöderweise muss ich schon manchmal früher raus, weil ich ansonsten über eine stunde auf den Zug warten müsste :schuechte :grin:

    Da hast du Recht.
    ich habe mich in meinem Beitrag auch darauf bezogen, wenn wirklich abgeschlossen wird. Die Tür einfach zuzumachen, ist vollkommen in Ordnung - normalerweise ist die ja auch gar nicht offen.
     
    #6
    User 37284, 24 Oktober 2008
  7. Luno
    Benutzer gesperrt
    235
    0
    1
    nicht angegeben
    Wenn sie wirklich eine Notausgangstür abschließt und es zu einem Brand kommt, wird sie vermutlich ihren Job los sein... Und nein, natürlich darf sie das nicht.

    Natürlich ist es für einen Dozenten nervig und ärgerlich, wenn ständig die Tür aufgeht und ein Kommen und Gehen herrscht wie in einer Bahnhofshalle. Allerdings finde ich es schwach, wenn man es da nötig hat, zu solchen Mitteln zu greifen.

    Bei uns konnten sich die Profs da eigentlich immer auch ohne Tür-Abschließen gut durchsetzen. Bei vielen war der Respekt so groß, dass man einfach nicht zu spät kam bzw. wenn dann unauffällig durch die hintere Tür und sich irgendwo möglichst leise in die letzte Reihe gequetscht hat. Bei manchen reichte schon ein strenger Blick, um den Leuten das Zuspätkommen abzugewöhnen. Ein Professor hatte nie Zuspätkommer in seiner Vorlesung - denn er hatte die Angewohnheit, jeden, der zu spät kam, erstmal nach vorne zu bitten bzw. gleich an der Tür abzufangen und ihm einige Fragen zum aktuellen Thema zu stellen... :engel: :grin:

    EDIT: Die Tür einfach nur zu schließen, finde ich absolut in Ordnung und auch ziemlich normal - wer hält schon Vorlesungen bei offener Tür?! In einer geschlossenen Gruppe reingehen... na ja... etwas albern bei Studenten, außer der Prof bringt erst den Schlüssel mit. Ansonsten verstehe ich schon, dass Dozenten wollen, dass die Leute entweder pünktlich da sind oder gar nicht kommen, aber nicht, dass jeder kommt, wann es ihm gerade passt.
     
    #7
    Luno, 24 Oktober 2008
  8. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Ja, die Türen sind bei uns nie offen.
    Und am Anfang hab ich ja auch was anderes verstanden...

    Dennoch verlangt sie, dass um 8.15h alle gemeinsam reingehen und dannach darf keiner mehr reinkommen...

    Klar, ich kann das verstehen, wenn jmd zu spät kommt. Das ist immer doof für den Dozenten und auch manchmal für uns.

    In der "neuen" Situation rege ich mich jetzt auch nicht mehr so auf... Abgesehen davon, dass ab 8.15h keiner mehr reinkommen darf... (und irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, dass sie eventuell trotzdem abschließen würde, wenn sich die Situation nicht bessern würde)
     
    #8
    Drachengirlie, 24 Oktober 2008
  9. Jekyll122
    Jekyll122 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    74
    33
    20
    Single
    Was mich interessieren würde: Ist es überhaupt erlaubt, einem Studenten zu verbieten, den Hörsaal, wenn auch etwas verspätet, zu betreten?
    Immerhin hat er doch seine Studiengebühren bezahlt :what:
     
    #9
    Jekyll122, 24 Oktober 2008
  10. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Ja, das würde mich auch interessieren....
    Kann mir nicht vorstellen, dass so was erlaubt ist. Nicht mal in der Schule wird so eine Regel gehandhabt.
     
    #10
    Drachengirlie, 24 Oktober 2008
  11. glashaus
    Gast
    0
    Ich finds vollkommen i.O. und würde es begrüßen, wenn es bei uns in den Massenvorlesungen auch so gehandhabt würde, da mich die notorischen Zuspätkommer tierisch nerven.
     
    #11
    glashaus, 24 Oktober 2008
  12. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Bei so großen Massenveranstaltungen kann man Verspätungen einfach nicht vermeiden.

    Manche fahren, wie ich, mit dem Zug über eine Stunde... Gerade im Winter verspäten die sich, man verpasst Anschlusszüge...
    Oder man verschläft ausgerechnet an dem Tag usw...

    Es sind bestimmt immer wieder andere Personen, die zu spät kommen.

    Bei 200 Leuten oder mehr schafft man das eigentlich NIE, dass absolut jeder pünktlich kommt...
    Bestimmt sind zwar auch ein paar Leutchen dabei, die extra zu spät kommen, aber ich geh jetzt mehr von dem Fall aus, dass das nicht so ist. :engel:

    Ich hab z.B. das Problem, wenn ich einmal den einen Zug verpasse, der nächste erst in einer Stunde kommt. Dementsprechend bin ich dann auch eine Stunde zu spät. Im Normalfall bin ich aber schon 15 Minuten früher da.

    LG
     
    #12
    Drachengirlie, 24 Oktober 2008
  13. japanicww2
    Benutzer gesperrt
    397
    43
    5
    in einer Beziehung
    Ich muss ehrlich sagen, es gibt Augenblicke, da würde ich mir sowas auch wünschen, bei uns sitzen bei einigen Vorlesungen um die 400 Leute im Hörsaal und es scheint einige Experten zu geben, die kommen wann es ihnen passt. Ich meine wer nach 30min (!) noch reinkommt.... der kann auch gleich zuhause bleiben... Und es gibt auch einige die immer 5min später reinkommen... was soll das, das ist für mich einfach nur respektlos dem Prof da vorne gegenüber...
     
    #13
    japanicww2, 24 Oktober 2008
  14. Katha04
    Katha04 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    93
    4
    vergeben und glücklich
    Doch bei paar Lehrern an meiner Schule war das auch so, Tür wurde gegen 8Uhr abgeschlossen, um 8.15Uhr noch mal aufgeschlossen, damit alle zusammen rein konnten und wer dann nicht da war hatte Pech und kam höchstens zur 2. Stunde wieder rein.
     
    #14
    Katha04, 24 Oktober 2008
  15. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Also ich muss gestehen, ich habe kein Verständnis für Leute die zu spät kommen. Wenn ich weiß, dass mein Zug öfter mal Verspätung hat oder es glatt auf der Straßer ist, dann fahre ich entsprechend eher los. Lieber eine Stunde vorher da und dann pünktlich als eine Minute zu spät.

    Zu spät kommen ist in meinen Augen eine echte Unverschämtheit. Sowohl gegenüber dem Dozenten, dem man signalisiert: So arg interessiert mich deine Vorlesung auch nicht, dass ich es schaffe pünktlich zu sein. Und gegenüber denen die pünktlich da sind und jede Minute der Vorlesung nutzen möchten um was zu lernen. Die werden massiv gestört, wenn alle 2 Minuten wieder ein verspäteter Kommilitone reinkommt.

    Ich kann die Dozentin richtig gut verstehen und hätte sowas bei uns sehr begrüsst.

    Später im Berufsleben zählen solche Ausflüchte auch nicht mehr. Wenn man da öfter meint zu spät zu kommen, dann gibt es eine Abmahnung und irgendwann fliegt man. So einfach ist das.
     
    #15
    Schmusekatze05, 24 Oktober 2008
  16. matthes
    matthes (34)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    Bei uns an der FH gab es das Problem auch. Lösung war, dass anstatt der Klinken außen an den Türen nur noch Knäufe waren, sprich nur der Dozent (mit Schlüssel) die Tür von außen öffnen konnte, man von innen jedoch problemlos rauskam.

    Viele Dozenten haben die Tür zugemacht, und man hat sich damit arrangiert, manche haben die Tür auch immer aufgelassen (zur Not mit einem Keil oder irgendwas, um zu verhindern, dass sie zugeht), je nach Vorliebe.

    Kann die Dozenten da auf jeden Fall verstehen, selbst wenn es für mich eine Einschränkung wäre/war.
     
    #16
    matthes, 24 Oktober 2008
  17. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Ich finde die Variante mit dem Türe zumachen ohne abschließen ehrlich gesagt nicht schlecht. Ich kenne es auch, dass manche Leute permanent zu spät kommen und das kann ganz schön nerven.

    Wir hatten mal einen Dozenten bei dem man im Seminar als nicht anwesend galt wenn man nicht absolut pünktlich war. Das erstaunliche war, es kam keiner mehr zu spät. Leider geht so etwas bei Vorlesungen nicht deswegen finde ich die Variante deiner Dozentin durchaus legitim.
     
    #17
    User 53463, 24 Oktober 2008
  18. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.402
    148
    220
    nicht angegeben
    Bei uns gibt es bestimmt 5-10 notorische zu-spät-kommer, die in praktisch jeder Stunde mindestens 5 Minuten zu spät kommen, dazwischen rausgehen, die Stunde früher verlassen. Sie kommen auch zu spät, wenn sie die Pause nur 10m ausserhalb des Zimmers verbracht haben... einfach aus Prinzip. Das ist für uns Mitstudenten und den Dozenten sehr unangenehm, bei solchen Fällen wäre ich eindeutig für eine nur einseitig aufschliessbare Tür.
     
    #18
    User 32843, 24 Oktober 2008
  19. Lenny84
    Gast
    0
    Zu spät kommen ist nichts, womit man sich brüsten kann und sollte, richtig. Aber von einer Unverschämtheit zu sprechen, finde ich dann doch etwas zu hoch gegriffen. Es kann immer mal etwas dazwischen kommen. Wenn ich "extra" zu spät kommen würde, dann wäre das unverschämt, ok.

    Und mal ganz ehrlich: Mich interessiert nicht jedes Seminar brennend. Wie oft bin ich nur wegen der blöden Anwesenheitsliste hingegangen? Wenn ich meinen Stundenplan nach Interesse belegen würde, hätte ich wohl nur zwei Tage die Woche Uni, dann aber Doppelt- und Dreifachbelegungen. Also muss man auch mal auf Dinge ausweichen, die man nicht mag. Und wenn ich dann die erste Viertelstunde mal verpasse, weil ich weiß, die Liste geht eh erst gegen Ende der Veranstaltung rum, ist mir das herzlich egal.

    In Bezug auf die Kommilitonen seh ich das so: In der Konzentration gestört werden kann man immer mal. Ob das der Bagger ist, der draußen Krach macht oder der Schüler, der dem Lehrer in den Unterricht quatscht. Dieser "Belastung" muss ein Student wie auch jeder andere Mensch gewachsen sein.
     
    #19
    Lenny84, 24 Oktober 2008
  20. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Ich empfinde es als Unverschämtheit. Für zu spät kommen gibt es für mich vielleicht noch eine Ausrede, wenn einem das einmal im Jahr passiert, weil auf der Autobahn ein Unfall ist und man im Stau steht oder sowas. Aber es ist nichts, was regelmäßig passieren darf. Dann muss man sich eben auf die unwägbarkeiten auf seinem Weg einstellen. Wie gesagt, dein Arbeitgeber wird es später auch nicht akzeptieren wenn du öfter zu spät kommst.
    Und, wenn man ehrlich ist, dann sind es immer wieder dieselben Leute, die eben regelmäßig zu spät kommen.

    Das muss natürlich jeder selber wissen. Finde ich persönlich aber ne ätzende Einstellung gegenüber den Studenten, die ihr Studium ordentlich mit allen Fächern durchziehen. Ich sehe das so: Was zum Studium gehört wird halt ordentlich durchgezogen, ob mich die Vorlesung nun interessiert hat oder nicht. Es gehört dazu und damit musste ich da durch. Und ich mag nicht durch Leute gestört werden, die meinen, dass sie zwanzig Minuten vor Ende noch reinplatzen müssen und Unruhe in den Raum bringen, nur weil sie nur noch mit unterschreiben möchten. Meistens geht das ja auch nicht super leise ab, sondern da wird die Tür laut zugemacht, dann wird mit der Jacke geraschelt und sich geräuschvoll hingesetzt. Zumindest war das bei uns so.

    Stimmt. Das sehe ich auch so. Aber ich sehe es nicht ein, durch Kommilitonen gestört zu werden, die kein Interesse an der Veranstaltung haben.
     
    #20
    Schmusekatze05, 24 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Dozentin schließt Türen
TequilaSunny
Off-Topic-Location Forum
26 Februar 2015
4 Antworten
Malin
Off-Topic-Location Forum
22 Oktober 2008
19 Antworten
Gucky
Off-Topic-Location Forum
29 Januar 2005
4 Antworten