Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eigentlich glücklich – trotzdem traurig?!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von TheDoenerKing, 29 März 2010.

  1. TheDoenerKing
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hi Liebe Forengemeinschaft,

    ich hätte ja nicht gedacht, dass ich hier mal wieder schreibe. Aber jetzt ist es soweit.

    Kennenlernphase


    Kurze Einführungsstory, sonst fehlt eventuell etwas Kontext um das Problem im Ganzen zu erfassen.

    Auch wenn der Start in die Beziehung doch emotional etwas holprig war, ich war nicht sofort über beide Ohren verknallt, wie ich es sonst immer gewohnt war. Lag aber auch daran das ich Anfang des letzten Jahres ziemliches Dating betrieben habe, ca. 12 Frauen in 4 Monaten. War auch paar mal verliebt und mir wurde auch öfter das Herz gebrochen.

    Und kurz nach der Herzschmerzphase trat Sie schon in mein Leben. Es fehlten also diese so genannten Schmetterlinge, ok ein bis zwei hab ich gezählt :smile:

    Hatte auch in den ersten ein bis zwei Monaten überlegt, ob ich vielleicht doch lieber Schluss machen sollte. Aber das wollte ich partout nicht, weil Sie echt der wunderbarste Mensch ist den ich bis Dato getroffen habe. Zum Glück gingen die Gedanken weg und wir haben bisher ne echt schöne Zeit verbracht.

    Jetzt zum eigentlichen Problem

    Seit ca 1 ½ Wochen bin ich traurig und weiß eigentlich nicht so recht warum, bin mit meiner Süßen jetzt fast ein Jahr zusammen. Wir denken schon übers zusammenziehen im Sommer nach. Übergangsweise werde ich wohl aus meiner WG ausziehen und dann zur Ihr, nach ein paar Monaten wollen wir uns dann was Größeres suchen. So sparen wir etwas Geld und können schauen ob das mit dem zusammenwohnen klappt.

    Ich hab halt komische Gedanken, die mich traurig machen, könnte quasi heulen. Die innere Stimme sagt: „Mach doch Schluss“ Und dann denke Ich „Hey was soll der scheiss. Ich lieb sie doch, will bei Ihr sein, freu mich wenn ich Sie sehe… „Das macht mich traurig, manchmal kann ich auch traurig sein ohne diese Trennungsgedanken, was mir aber auch nicht wirklich weiterhilft :zwinker:

    Ich kann ja auch schlecht mit Ihr darüber reden, sie hätte doch total Angst ,dass ich Schluss mache, das kann ich Ihr nicht antun. Mit Freunden hab ich auch schon drüber geredet, aber hat mich auch nicht wirklich weiter gebracht.

    Vermutungen meinerseits

    Vielleicht hat dieses traurig sein auch gar nichts damit zutun. Ich denke einfach nur es liegt daran, weil ich dieses traurig sein bis Dato nur mit Trennungen in Verbindung gebracht habe.

    Vielleicht beschäftigt mich noch was anderes? Ich mutmaße mal ein wenig.

    Ich weiß schon,dass in 3 Monaten mein Zeitvertrag ausläuft. Mich nervt ja schon sich beim Arbeitsamt arbeitssuchend zu melden und dann stressen die wieder mit Terminen obwohl ich gar keine Zeit hab. Aber eigentlich seh ich das nicht zu eng, da ich denke ,dass ich wieder was finde, aber vielleicht mein Unterbewusstsein?

    Hab ich vielleicht Angst vorm zusammenziehen ? Es ging definitiv von Ihr aus …Obwohl Sie sagt, ist auch nicht weiter schlimm wenn wir im Sommer noch nicht zusammenziehen.

    Ist meine erste lange Beziehung, wurde bisher immer verlassen, hab ich vielleicht Angst sie zu verlieren?

    Sie schleppt auch ab und zu auch Probleme mit sich rum ist ziemlich emotional, weint dann schnell. Wenn sie sich mal wieder mit Ihrer Mutter verkracht hat oder mit sich selbst nicht zufrieden ist, vielleicht belastet mich das auch mit?


    Danke fürs lesen, hilft schon mal seine Gedanken von der Seele zu schreiben.
     
    #1
    TheDoenerKing, 29 März 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.084
    Verliebt
    Angst vor Arbeitslosigkeit ist eine Sache, aber warum denkst du deswegen ans Schlussmachen? Bzw. denkst du wirklich deswegen ans Schlussmachen?

    Oder hast du einfach Angst vorm Glücklichsein? Angst, irgendwo anzukommen wo du gar nicht mehr weg willst?
    Du wärst nicht der erste, dem es so geht.
    Aber du solltest aufhören, mit deiner Partnerin Pläne zu schmieden, wenn du nicht 100%ig dahinter stehst.
     
    #2
    krava, 29 März 2010
  3. MelCary
    MelCary (36)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    77
    33
    3
    vergeben und glücklich
    Hm, das ist jetzt auch nur eine Mutmaßung, aber viell. hast Du doch Angst vor dem Zusammenziehen. Das es evtl. doch zu eng wird?! Du liebst Deine Freundin und trotzdem hast Du viell. noch innerlich eine Barrikade? Obwohl ihr habt ja zumindest die Option, daß ihr das erstmal zus. ausprobieren wollt bevor ihr Euch was größeres sucht. Vor allem wenn Du mit ihr glücklich bist, kann ich mir eigentlich die Gedanken mit dem Schlußmachen nur so vorstellen, dass das mit dem Zusammenziehen zu tun hat. Sonst ergibt das doch eigentlich keinen Sinn?! Ich habe manchmal auch solche Gedanken, wenn was in meiner Bez. nicht so läuft wie ich es mir vorstelle, die Gedanken behalte ich aber meist für mich, und dann ist der Schmerz so groß, daß er nicht mehr mein Schatz sein könnte..., dann vergesse ich ganz schnell solche trüben Gedanken. Viell. ist das bei Dir ähnlich, daß viell. schon der Gedanke daran Dir weh tut.

    Denke aber mit Deiner Arbeit hat das nichts zu tun.
     
    #3
    MelCary, 29 März 2010
  4. TheDoenerKing
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    163
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für die Antworten, man ist echt schwierig. Bin sonst immer gut drauf. Ja vielleicht ist es das Zusammenziehen, vlt aber auch nicht... wenn ich das wüsste.

    Ja genau, der Gedanke ,dass ich überhaupt daran denke Schluss zu machen, macht mich ja schon tierisch traurig... :flennen:
     
    #4
    TheDoenerKing, 29 März 2010
  5. TheDoenerKing
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    163
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Die Sache mit der Wohnung ist geklärt, aber so richtig besser gehts mir nicht. Sie war auch gleich beleidigt. Ihr kennt das... ja ist alles in Ordnung, kein Problem mit sonem Unterton der ja gleich alles verrät.

    Vielleicht frag ich mal anders, wie gehts einem denn wenn man schluss machen will ? Hab die Erfahrung noch nie gemacht.
     
    #5
    TheDoenerKing, 30 März 2010
  6. kaninchen
    Gast
    0
    Wie es einem geht, wenn man Schluss machen will? Hm gute Frage, bei mir war das bis jetzt immer so, dass ich davor nicht wirklich traurig war, sondern eher - ach schwer zu beschreiben - froh und erlecihtert drüber, dass es bald vorbei ist.

    Dass dein Vertrag demnächst ausläuft ist natürlich eine Sache zum traurig bzw. vielleicht eher genervt sein, wenn man ans Arbeitsamt usw. denkt. Ich würde bei dir aber eher davon ausgehen, dass du dir vielleicht von deiner Beziehung was anderes erwartet hast. Nach einem Jahr sind Beziehungen nicht mehr so spannend und Schmetterlinge fliegen nicht mehr permanent rum (obwohl die ab und zudoch noch mal auftauchen sollten :zwinker: ). Ich würde mal mutmaßen, dass du vielleicht Angst hast, dass deine Beziehugn in die Brüche geht, weil du noch nie eine längere gehabt hast und dir eventuell denkst, dass dein Beziehungs-Mindeshaltbarkeits-Datum abgelaufen ist und du sozusagen jetztschon mal vortrauerst.

    Da gibbet aber doch keinen Grund zu! Ein Jahr ist schon ne Weile, sie würde gerne mit dir zusammen ziehen (ich glaube, das schlägt keine Frau vor, die demnächst vorhat ihren Freund abzusägen :zwinker: ). Genießt das ein bisschen mehr, dass du deine Freundin hast und zeig ihr das auch :smile:
     
    #6
    kaninchen, 30 März 2010
  7. TheDoenerKing
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    163
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja genau ... meine längste Beziehung ging 5 Monate. Das ich Sie liebe zeig ich ihr eigenltich immer, wir können beide unsere Gefühle gut zeigen. Aber warum sollte ich mir auf einmal gedanken machen?War doch die ganze Zeit nicht, das es nach nem Jahr nicht mehr wie am Anfang ist, ist mir schon klar :smile: Finds ja eigentlich auch gut das ich emotional nicht zu übertrieben abhängig bin wie in den letzten Beziehungen.

    Trotzdem interessiert mich das, wie das gefühl beim Schlussmachen ist. Weitere Meinungen Bitte, danke :smile:
     
    #7
    TheDoenerKing, 30 März 2010
  8. kinkyvanilla
    0
    Also ich glaub es könnte daran liegen dass immoment viele Sachen bei dir zusammen kommen? Erst mal das Zusammenziehen was schon ein großer Schritt für eine Beziehung ist, dann noch deine Arbeit, dann kommt dazu dass es deine längste Beziehung ist und du dir Gedanken darüber machst. Aber es hört sich eigentlich so an als ob du eine super Freundin hast, und jeder hat mal Zweifel ob es noch Sinn macht oder nicht. Deswegen würd ich an deiner Stelle es einfach mal auf mich zukommen lassen und mir nicht so viele Gedanken machen. Vielleicht hat es garnichts mit deiner Beziehung zu tun und du hast einfach nur zuviel Stress momentan.

    :smile:
     
    #8
    kinkyvanilla, 30 März 2010
  9. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Nunja, da du extra schreibst, dass du am Anfang keine Schmetterlinge im Bauch hattest und nicht wirklich verknallt warst, könnte es doch sein, dass dir irgendwas fehlt? Für mich klingt das so, als hättest du sie lieben "gelernt", was an sich schön ist, aber offensichtlich fehlt dir ja was zum Glück.
    Es kann sein, dass du Angst hast vorm Glücklichsein, weil du es nicht gewohnt bist. Kenne das auch, man macht sich dann Probleme, wo keine sind. Vielleicht magst du auch die Harmonie nicht und dir fehlt etwas Action?
    Angst vorm Zusammenziehen würde ich eigentlich nicht sagen, denn die Angst würde ja aus irgendeiner Unsicherheit heraus entstehen, also wäre diese das Problem.
    Ich denke, es ist normal, dass man ab und zu mal zweifelt, auch in einer glücklichen Beziehung ist man nicht ständig glücklich.
    Aber wenn deine Zweifel so überwiegen, solltest du doch noch mal in dich horchen. Liebst du deine Freundin wirklich so sehr, wie du sagst? Fehlt dir irgendwas in der Beziehung? Manchmal muss man nur ehrlich zu sich selbst sein, auch wenn man die Wahrheit lieber nicht mag.
     
    #9
    LiLaLotta, 30 März 2010
  10. TheDoenerKing
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    163
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also fehlen tut mir soweit nix, sie ist die Aktive von uns,ich lass mich auch gerne mitziehen.
    Ja ich lieb meine Freundin sehr, wenn ich schon daran denke das es vorbei sein könnte, hab ich ja schon pippi in den Augen.

    Haben gestern telefoniert und ich hab meine Verunsicherung wegen dem Zusammenziehen geäußert. Sie ist jetzt sehr verletzt und muss das erstmal sacken lassen. Setzt das ja schon mit nicht mehr lieben gleich. Telefonieren will sie derzeit auch nicht.Versteh dieses Drama irgendwie nicht ...
     
    #10
    TheDoenerKing, 30 März 2010
  11. unnamed
    Gast
    0
    Das kannst du auch nicht verstehen. Du hast einfach das falsche Geschlecht :zwinker:
     
    #11
    unnamed, 30 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eigentlich glücklich –
Alessia
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 März 2014
11 Antworten
endlesspain_w
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 August 2013
4 Antworten
DerZweier
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Juli 2013
9 Antworten