Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ein leidiges Thema: Die beste Freundin

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von gimp, 5 Mai 2008.

  1. gimp
    gimp (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    Single
    Ich bin eher ein stiller Mitleser, hoffe aber, dass sich dennoch jemand erbarmt, diese nicht gerade kurze Geschichte durchzulesen, denn ich brauche nun dringend Rat.

    Wo fange ich an? Nun, ich liebe meine beste Freundin. Sie weiß das auch und wir haben schon oft darüber gesprochen. Egtl verstehen wir uns blendend und es wäre auch alles super, wenn nicht meine Gefühle da wären.

    Aber in der letzten Zeit macht es mich einfach verrückt, es gibt kaum einen Moment, in dem ich nicht an sie denken muss und sie schrecklich vermisse. Da ich das kaum aushalte, habe ich sie darauf angesprochen und meinte, wir können nicht so weitermachen wie bisher, es muss sich was ändern, weil es mich einfach fertig macht. (Kurze Anmerkung: sämtliche Gespräche fanden über ICQ oder WLM statt, ich habe ziemliche Schwierigkeiten, direkt mit Menschen über meine Gefühle zu reden)

    Die 'Lösung' war dann, dass wir diese Distanz überwinden, die sich zwischen uns entwickelt hat. Denn sie dachte, dass mir die Nähe zu ihr schwer fällt, aber genau das Gegenteil war der Fall. Die sich dadurch entwickelte Distanz machte mir zu schaffen. Also sollte es wieder mehr Gekuschel geben und zur Begrüßung und zum Abschied einen Schmatzer. In dem Moment dachte ich, dass jetzt endlich alles geklärt war.

    Dann musste ich nach einigen Tagen feststellen, dass es doch nicht so richtig klappt und dann habe ich einen großen Fehler begangen. Anstatt es ihr zu sagen, weil ich sie mit dem ganzen Thema schon so oft genervt habe und mit einer drohenden Beendigung unserer Freundschaft auch sehr verletzt habe, hielt ich es für besser, es dabei zu belassen. Dann fühlte ich mich eben beschissen. Das war aber auch nicht das Gelbe vom Ei, also redete ich mit meinem besten Freund über die ganze Sache.

    Er sagte mir auch nichts Neues: Wir müssten früher oder später eine dauerhafte Lösung finden, weil ich sonst daran kaputt gehe. Und wenn alles nichts hilft, müsse ich eben die Freundschaft beenden.

    Was die Sache extra schwierig macht: ich bin eine der wichtigsten Personen in ihrem Leben. Ihren Worten nach, werde ich ihr immer wichtiger sein, als die Person, mit der sie zusammen ist. Ohne mich könnte sie nicht leben und bevor sie mich kennenlernte, war ihr Leben die Hölle. Wenn man sowas hört bzw. liest fällt es einem schwer, die Freundschaft einfach zu beenden, besonders, wenn man diese Person über alles liebt.

    Aber sie hat mir auch oft genug klar gemacht, dass sie mit mir niemals eine Beziehung eingehen wird und da sie einen starken Willen hat, wird sie das auch nicht, obwohl sie auch schon mal mehr empfunden hat, als nur Freundschaft. Ich habe diesen starken Willen leider nicht, denn obwohl mein Kopf ganz genau weiß, dass es niemals zu einer Beziehung kommen wird, haben meine Gefühle ganz andere Pläne. Sie zu heiraten und eine Familie mit ihr gründen und den Rest meines Lebens mit ihr verbringen. Ich weiß, das klingt kitschig und mit 20 schon übers heiraten nachzudenken ist wohl auch reichlich übertrieben, aber so sind meine Gefühle zu ihr.

    Nun dazu, warum es ein Fehler war, ihr nicht zu sagen, dass die 'Lösung' nicht funktioniert. Mein bester Freund hatte dann die Idee, wir sollten einen Monat lang mal keinen Kontakt haben, also weder sehen, chatten, telefonieren oder sonstwas. So könnten wir uns beide über unsere Gefühle im Klarem werden. Ich hielt das auch für eine gute Idee, wusste aber auch, wie sie darauf reagieren würde, da ich ihr das auch schonmal vorgeschlagen hatte. Sie meinte da, dass wir uns dann vollständig aus den Augen verlieren werden, weil sie kenne das usw. Also musste mein bester Freund sie von der Idee überzeugen. Das war dann heute bzw. gestern, ist ja schon spät...

    Da wir beide nicht immer ganz auf der Höhe sind (soll heißen, wir vergessen ganz gerne mal was), war ich zu dem Zeitpunkt, als er es ihr erzählte, natürlich noch bei ICQ online und sie hat mich natürlich gleich zugetextet (im Nachhinein frage ich mich, wie ich nur so blöd sein konnte). Dann lief alles schief.

    Sie fing natürlich gleich wieder an, dass das das Ende unserer Freundschaft bedeute usw. Sie war dann so sauer, dass sie mit mir nie wieder was zu tun haben will und mich bis an ihr Lebensende (oder meines) ignorieren wird. Ich habe immer wieder versucht, ihr zu erklären, dass es nur für einen Monat wäre, aber sie wollte davon nichts wissen. Als sie sich dann etwas beruhigt hatte, meinte sie, dass sie das keinen Monat durchhalten würde ohne mich, sie würde daran kaputt gehen. Darauf meint ich, dass ich daran kaputt gehe, wenn wir so weiter machen und wir somit in einer Zwickmühle stecken.

    Das ist im Grunde so der Stand der Dinge. Sie hat dann widerwillig diesem Monat beigestimmt, aber ich meinte, wenn sie das nicht will, dann machen wir das auch nicht. Ich möchte nicht, dass sie daran kaputt geht. Sie war dann vorhin hier, hat an der Tür geklingelt und einige DVDs, die sie sich geliehen hat, vor der Tür liegen lassen. Ich hörte nur noch eine Person das Treppenhaus hinunterhuschen, als ich die Tür öffnete. Sie hat das alles tief getroffen und das macht mich total fertig. Sie meinte sogar, wenn ich bei ihr gewesen wäre in dem Moment, hätte sie mir wohl eine gescheuert und um sie so weit zu bringen, bedürfe es schon einiges. Allein deshalb könnte ich diesen Monat jetzt nicht durchziehen, weil das völlig falsche Voraussetzungen wären.

    Ich sollte noch einiges zu mir erzählen, damit man mich vllt besser verstehen kann. Meine bisherigen Beziehungen kann ich an einer Hand abzählen, die längste ging vllt knapp 1 1/2 Monate. Ich hab also recht wenig Erfahrung, was Mädels angeht, ich bin auch noch Jungfrau und im Prinzip ist mir das alles auch nicht so wichtig. Zumindest war es das nicht, bevor ich sie kennenlernte. Nun wo sie da ist, merke ich, dass ich innerlich dieses Bedürfnis habe, mit jemandem zusammenzusein, mit ihr zusammenzusein. Sie ist für mich die perfekte Partnerin. Und ich habe auch dieses dringende Bedürfnis, mit ihr zu schlafen, ich weiß auch nicht warum. Ich bin ja nicht der Typ, der jede Frau gleich flachlegen muss, sonst wäre ich auch keine Jungfrau mehr...

    Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich habe Angst, sie jetzt für immer verloren zu haben, auch wenn sie meinte, dass wir morgen (demnach also heute) noch in Ruhe darüber reden würden. Aber allein die Sache mit den DVDs hat mich doch sehr getroffen. Andererseits ist es nur verständlich, dass sie keine große Lust hatte, mich in dem Moment zu sehen. Mein Freund und ich haben da wohl ziemliche Scheiße gebaut.

    Danke fürs Lesen und den Rat, den ihr mir hoffentlich geben könnt.
     
    #1
    gimp, 5 Mai 2008
  2. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo Gimp,

    nun jetzt hab ich ja nur deine Version der Geschichte gelesen, aber ich versuche mal darauf zu antworten.

    Habe ich das richtig verstanden, dass deine "beste Freundin" weiß, welcher Art deine Gefühle für sie sind? Wenn dem so ist, dann empinde ich ihr Verhalten als ziemlich egoistisch. Es ist ganz ganz grausam, wenn man jemanden liebt, der/die nur mit einem befreundet sein will. Und um diese Freundschaft zu retten wird dir nicht viel anderes übrig bleiben, als den Kontakt für eine bestimmte Zeit zumindest einzuschränken. Ich denke das wird sie auch so akzeptieren müssen. Und glaub mir, ein Monat reicht dafür nicht.

    Eine Freundin von mir hatte auch mal so einen besten Freund. Sie hatten irgendwann sogar über längere Zeit was miteinander. Er kannte ihre Gefühle und anstatt ihr die Hoffnung zu nehmen dass aus ihnen was werden könnte, hat er sie immer wieder in romantische Situationen gebracht, wohlwissend, dass sie mehr will und er niemals eine Beziehung mit ihr will. Das war keine schöne Zeit für sie.

    Versuch aus diesem Teufelskreis heraus zu kommen. Da wirst Du wohl ein wenig egoistischer sein müssen. Nicht nur Du musst auf ihre Gefühle Rücksicht nehmen, sondern auch sie auf deine. Rede noch einmal in Ruhe mit ihr und sage ihr ganz klar ins Gesicht was Du fühlst. Wenn sie es dann nicht versteht, dass Du ein wenig Distanz brauchst.....dann würde ich mir ernsthafte Gedanken über diese Freundschaft machen.

    Lg
    Toffi
     
    #2
    Toffi, 5 Mai 2008
  3. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Oha... ich drücke es mal milde aus: Deine Situation ist scheiße.

    Entweder es geht dir schlecht, weil du sie nicht haben kannst oder es geht ihr schlecht, weil sie dich als Freund verliert.

    Darf ich mal ein Horrorszenario schildern? Wie es ausschaut hat sie ja im Moment keinen Freund und du wirst ihr "immer wichtiger sein als ihr Partner". Warte mal ab bis sie einen Freund hat, DAS wird dann schlimm.

    Meiner Meinung nach funktionieren Freundschaften nicht, wenn einer der beiden in den anderen verliebt ist.
     
    #3
    Subway, 5 Mai 2008
  4. dummdidumm
    dummdidumm (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    Was sagt sie denn überhaupt, wie sie dazu steht? Was sagt sie, was sie für Gefühle für Dich hat? Wenn Du ihr so wichtig bist, wieso will sie dann keine "Beziehung" mit Dir haben?

    Irgendwie bestimmt nur sie, wieviel Nähe und wieviel Distanz okay sind und so lässt sie Dich am ausgestreckten Arm verhungern...
     
    #4
    dummdidumm, 5 Mai 2008
  5. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Huhu,

    Weil man nicht mit jedem Freund, der einem wichtig ist, eine Beziehung haben will. Ist doch eigentlich "selbstverständlich"...?

    Nee, also so wie ich es verstehe, haben sie soviel Nähe und Distanz, wie man eben hat, wenn man keine Beziehung hat, aber sich trotzdem total gern hat. Finde ich nicht verwerflich.

    @TE: Ich denke, ein klärendes Gespräch wäre sinnvoll, und dann sollte man den Kontakt vielleicht doch ruhen lassen. Auch wenn es schwer fällt, aber so kann es nicht weiter gehen.

    Hat sie keinen Freund? Und wenn ja, wieso eigentlich nicht?
    Mir kam beim Lesen der Gedanke, dass sie vielleicht Angst hat, die Freundschaft zu riskieren und hinterher - also nach einer gescheiterten Beziehung - komplett ohne dich dazustehen? Ich möchte dir aber keine Hoffnungen machen, ich kenne sie nicht.

    Ansonsten denke ich, dass man in so einer Situation keinen Schuldigen suchen sollte - "egoistisch" sind doch Beide, sie, weil sie ihren Freund sehen will, und er, weil ihm was an der Freundschaft liegt und er sich irgendwo auch Hoffnungen macht - ist halt einfach eine blöde Situation.

    Viele Grüße
     
    #5
    User 20579, 5 Mai 2008
  6. cowboyhut
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    93
    4
    Es ist kompliziert
    gerne

    Lektion #1: Kenn ich, kennt wahrscheinlich jeder Mann. Ist eine Situation, die in aller Regel nicht zu lösen ist. Was Du aus dieser Geschichte lernst, kannst Du aber als Lektion für Dein Leben begreifen. Die gute Freundin, oder wie hier gar beste Freundin, wird niemals Deine Freundin sein. In 99% der Fälle ist das jedenfalls so. Frag mich nicht, wieso Frauen so ticken, aber sie ticken eben so.
    Und falls Du es jetzt trotzdem darauf ankommen lassen willst, eben doch zum letzten 1% zu gehören, dann hast Du eine schwere und keinesfalls wirklich sichere Mission vor Dir. Dazu aber später.

    Lektion #2: Gefühle gestehen ist kein Weg, eine Partnerin zu finden. Auch eine Lektion für's Leben.
    Und dann noch über ICQ, oh Gott, oh Gott! Nicht reden, sondern machen ist die Devise, aber dafür ist in diesem Falle vermutlich schon zu spät.

    Wer hat denn diese Lösung angeboten? Habt Ihr früher immmer gekuschelt? Dann verstehe ich um so weniger, warum Du ihr ihre Gefühle gestehen musstest, nstelle sie einfach mal zu küssen. DAS wäre der Weg gewesen.

    Wieviele beste Freunde hast Du eigentlich?
    Ich sehe hier den Fehler nicht. Den Fehler hast Du vorher schon gemacht. Allenfalls könnte er darin liegen, dass Du unaufhörlich mit ihr über Deine Gefühle redest. Damit wirst Du sie nicht "überzeugen" können. Rede gar nicht mit ihr darüber. Und rede auch nicht mit ihr darüber, dass Du nicht mit ihr darüber reden wirst.

    Recht hat er.

    Um es mal mit einer rein männlichen Logik zu beschreiben: Wenn sie Dich im Regen stehen lässt, dann ist es natürlich auch nur konsequent, dass Du sie auch im Regen stehen lässt. Diese Freundschaft ist jetzt schlichtweg auf Sand gebaut. Du wirst aus ihr nichts Positives mehr gewinnen können, solange Du mit unerwiderter Liebe zu kämpfen hast. Das solltest Du akzeptieren und das hat auch sie zu akzeptieren. Und zwar völlig ohne, dass Ihr darüber reden müsst.

    Ich würde nicht zuviel darauf geben, wenn sie sagt, Du seist die wichtigste Person für sie. Wenn sie mit allem so umgeht, was ihr wichtig ist, wie sie es mit Dir tut, dann wird sie es sicherlich schon mal erlebt haben, etwas Wichtiges zu verlieren. Das wird sie überleben. Lass Dich davon bloß nicht beeindrucken. Du bist in keiner Situation, in der Du ihretwegen Schuldgefühle haben musst.

    Siehe Lektion #2. Wenn Du sie schon so überfallen hast, dann kann das nur im Desaster enden. Du hättest Sie besser verführen sollen, anstelle sie so in die Ecke zu treiben. Mach so etwas nie wieder, versprich mir das.

    Wie gesagt, die Idee Deines Freundes ist im Grunde sehr gut. Allerdings mit zwei Einschränkungen. Erstens ist ein Monat wahrscheinlich viel zu kurz, zweitens hättest Du ihr nie sagen dürfen, dass Du den Kontakt deswegen und auch nur zeitweise einschränkst, weil Du in sie verliebt bist. Kommen wir auf das letzte 1% zurück. Das kann eigentlich nur dann eintreten, wenn Du eine Situation schaffst in der sie Dich vermisst und auch nicht weiß, wann und ob sie Dich jemals wieder (als besten Freund) haben wird. Wenn sie also Angst hat, Dich zu verlieren. Das geht natürlich nicht, wenn Du ihr sagst, wann und weswegen Du den Kontakt einstellst und dass Du das auch nur für einen Monat machst. Schaffe besser Ungewissheit in ihr. Und gib ihr dadurch das Gefühl, dass es in Deinem Leben wichtigere Dinge gibt, als sie als beste Freundin zu behalten. Nicht durch Reden, sondern durch Tun. Triff Dich mit anderen. Lerne andere Frauen kennen. Sie wird das irgendwie erfahren, selbst wenn Du ihr es nicht sagst. Und darin könnte der Schlüssel zu ihr liegen, auch wenn es immernoch sehr unwahrscheinlich ist.
    Melde Dich vor allem nicht mehr bei ihr, bis sie sich bei Dir meldet.

    Ohne Worte.
    Oder vielleicht doch: Warum regelt Ihr eigentlich alles über ICQ?!?

    Du machst genau das Gegenteil von dem, was ich Dir vorschlage. Nicht beschwichtigen! Sie soll Dich ja vermissen! Sie wird nicht daran kaputtgehen und das weiß sie auch. Dass sie Dir das dennoch erzählt, ist nichts anderes als eine riesen Respektlosigkeit Dir gegenüber. Du solltest dieses Verhalten von ihr nicht auch noch belohnen.

    Du tust scheinbar alles für sie und was sie Dir sagt. Sie tut hingegen nichts für Dich und respektiert kein bischen Deine Gefühle. Und so einen Menschen liebst Du? :eek:
    Solange dieses Ungleichgewicht besteht, ist jede Feinschaft für Dich besser als so eine Freundschaft. Du bist für sie der nützliche Idiot, den sie jederzeit für ihre Belange einspannen kann und auf dessen Gefühle sie keine Rücksicht zu nehmen braucht. Das hat nichts mit wichtigster Person ihres Lebens zu tun.
    Sorry für die harten Worte, aber es ist nunmal so. Du lässt es ja mit Dir machen.

    Du stellst ihre Gefühle über Deine Gefühle. Du stellst ihre Belange über Deine eigenen Belange. Und genau deswegen kann sie Dich auch nicht lieben. Wozu sollte sie auch? Nett ist nunmal nichts für's Bett. Dass sie das auch noch ewinfordert, wenn Du mal auch nur mal vorsichtig andeutest, etwas Distanz zu ihr zu suchen, ist so dreist und rücksichtslos von ihr, dass es mir fast die Worte verschlägt. Lass sie so nicht mit Dir umspringen.

    Den Rest Deines Beitrages lass ich mal unkommentiert. Auch wenn es Dir schwerfällt zu glauben: Andere Mütter haben auch schöne Töchter, teilweise sogar noch schönere. Gehe raus und lerne sie kennen. Und lass Dein ICQ künftig öfter aus. Es ist Frühling!
    Diese Freundschaft scheint mir ohnehin ziemlich am Ende zu sein. Deswegen solltest Du auch keine Angst haben, sie zu verlieren.
    Und was willst Du denn noch mit ihr reden? Sie will die Regeln bestimmen und so lange Du diesen Regeln folgst, wirst Du immer unglücklich sein. Wegen ihr.

    Es gibt da so ein Sprichwort, das da lautet: "Was Du liebst, das lasse laufen, kehrt es zu Dir zurück, dann gehört es Dir." Oder so ähnlich. Ich würde heute nicht mehr mit ihr reden. Wenn Sie Dich fragt, dann hast Du einfach mal keine Zeit, weil Du etwas anders machst. Am besten Du machst auch tatsächlich etwas anderes. Mach Deinen Kopf von ihr frei. Dein Leben kann nur besser werden als es jetzt ist.

    Und wenn sie dann eines Tages -nicht morgen, nicht übermorgen und auch nicht in einem Monat- es wirklich nicht mehr aushält und zu Dir zurückkommt, dann zerrede nicht wieder alles. Kuschel mit ihr und küsse sie einfach. Das ist die einzige, aber wenn auch kleine Chance, die Du noch hast.
     
    #6
    cowboyhut, 5 Mai 2008
  7. gimp
    gimp (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    Single
    Nein, sie hat keinen Freund und ich weiß, dass sie mal mehr für mich empfunden hat, aber sich genau dann für die Freundschaft entschieden hat, weil eine Beziehung schnell vorbei sein kann, eine gute Freundschaft aber in der Regel deutlich länger hält.

    Ersteinmal habe ich schon im Eingangsposting geschrieben, dass ich Probleme habe, direkt mit Menschen über sowas zu reden. Wenn ich ihr gegenüber sitzen würde, würde ich gar nichts herausbringen und das bringt uns auch nicht weiter.

    das ganze geht tiefer, als man meinem Eingangsposting entnehmen kann, aber ich wollte es so kurz wie möglich halten. Ich versuche mal die ganze Hintergrundgschichte kurz und knapp wiederzugeben:

    Es ist so, dass, bevor ich ihr meine Liebe gestand, wir schon öfter mal gekuschelt haben, tatsächlich war sie es, die mich zuerst geküsst hat. Wir sind uns sehr Nahe gekommen. Erst daraufhin habe ich ihr meine Liebe gestanden und dann kam eben das Ding, dass sie mich nur als guten Freund haben will. Das liegt jetzt knapp über ein Jahr zurück. Ich habe es akzeptiert und es ging dann auch ne ganze Weile gut. Sie hatte zwischendurch auch immer mal einen Freund, aber das war auch nie das Wahre, weshalb sie sich auch immer von ihnen trennte.

    In der Zeit, wo sie dann mal keinen Freund hatte, war es dann so, dass wir sehr viel gekuschelt haben und uns auch geküsst haben und sie mir damit natürlich wieder Hoffnung machte. Aber verstehe einer die Frauen, sie will dennoch nichts mit mir anfangen. Dann hatte sie wieder einen Freund, mit dem verstehe ich mich auch ganz gut, ist ein ganz netter Kerl soweit. Aber dann gab es immer wieder kleine Streitigkeiten zwischen ihnen und wenn ich das gesehen habe, hatte ich ein Gefühl, der inneren Zufriedenheit und dachte, selber Schuld, jetzt siehst du, was du davon hast, mit mir wäre das anders. Dass ich überhaupt so denken kann, war mir bis dahin nicht bewusst und egtl hasse ich mich dafür...

    Sie hat sich auch von ihm getrennt, ist aber weiterhin mit ihm befreundet und das sogar besser als vorher, nach ihren Angaben. Und genau das beweist doch, dass die Freundschaft auch nach einer gescheiterten Beziehung funktionieren kann. Aber sie will natürlich trotzdem nicht. Und sie kommt vllt auch wieder mit ihm zusammen, meinte sie. Ich hoffe nur, dass sie mit ihm glücklich wird, denn dann kann ich ruhigen Gewissens den Kontakt wirklich abbrechen.

    ich habe/hatte eine beste Freundin und einen besten Freund

    ich weiß, leider...

    du hast ja recht, egtl haben alle recht. Ich bin einfach ein Idiot, wenn ich mir das weiter antue, aber wenn ich merke, wie sie ausrastet, wenn sie hört, dass sie mich verliert, dann scheine ich ihr ja doch wichtig zu sein und dann einfach gehen kann ich nicht. Nicht, wenn ich ihr damit so weh tue.

    Nur habe ich leider genau diese. Ich habe so ein schlechtes Gewissen deshalb. Ich bin der erste wahre Freund den sie hat, zumindest hat sie das erzählt und ich glaube ihr. Sie hat in ihrem Leben schon viel Scheiße durchmachen müssen und hatte nie wirklich jemanden, der hinter ihr stand. Jetzt meinte sie halt, dass sie wieder fast allein wäre und das macht mich eben auch fertig.

    wie schon erwähnt, das ganze geht tiefer, als es den Anschein hat.

    dass das ganze nicht so gelaufen ist, wie wir uns das vorgestellt haben, ist mir auch klar, nur wenn sie schon jetzt sagt, dass sie das auch einen Monat nicht durchhält, dann sehe ich den Sinn in der Sache nicht. Egtl sollte sie ja nur merken, wie es ist, wenn sie mich nicht mehr hat, aber scheinbar ist ihr das ja klar, denn sonst würde sie sich nicht so dagegen wehren. Oder bin ich wirklich so blind, um die Situation nicht richtig zu erkennen?

    es fällt mir halt leichter, besonders sowas könnte ich ihr nie ins Gesicht sagen, also, dass wir uns erstmal nicht sehen sollten. Denn wenn ich sie sehe, dann will ich das gar nicht mehr, dann will ich nur, dass sie in diesem Moment bei mir ist und ich die Zeit mit ihr genießen kann.

    ich wünschte, ich könnte das so sehen wie du, dass würde einiges leichter machen.

    sie ist eben nicht bereit, völlig auf mich zu verzichten, sie schlägt andauernd vor, dass wir uns nur einmal in der Woche sehen, aber ich sage ihr auch immer, dass das das Problem nicht löst, aber sie will das anscheinend nicht verstehen.

    Ich bin und bleibe wohl ein unverbesserlicher Idiot

    ich wusste das dieser Spruch kommen wird. es stimmt natürlich, aber es ist schwer, jemanden wie sie zu finden, da sie in meinen Augen nicht das typische Mädchen ist. Sie hat beispielsweise Interessen, die absolut untypisch für Mädchen sind und so, Auch deshalb verstehen wir uns so gut.

    ich war noch nie jemand, der viel raus geht um Frauen kennenzulernen und ich habe egtl auch nicht vor, es zu ändern, denn prinzipiell bin ich mit dem zufrieden, was ich habe, nur sie macht mir da einen Strich durch die Rechnung.

    Ich bin nur froh, dass meine Freunde mich in dieser Situation unterstützen, denn sonst wüsste ich nicht, wie ich damit klar kommen soll, aber ich hoffe (und da kommt der Idiot wieder zum Vorschein) dass die Freundschaft noch zu retten ist und wir endlich zu einer vernünftigen Lösung kommen, mit der wir beide einverstanden sind, wie auch immer diese aussehen mag.

    ich danke nochmal allen, die sich die Mühe gemacht haben und machen werden, mir hier zu versuchen zu helfen
     
    #7
    gimp, 5 Mai 2008
  8. nora18
    nora18 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    103
    15
    in einer Beziehung
    Sorry..ich habe jetzt keine Zeit eine Riesenantwort zu schreiben, wollte aber auch noch eine Sache herausstellen:

    Und zwar, dass das vollkommener Quatsch ist, was sie da verzapft:

    Sie erpresst dich! Respektlos! Gnadenlos! Es ist ihr scheissegal was du fühlst, hauptsache du bist weiter ihr Kuschelkissen!

    Wenn du eine gute Freundschaft hast, mit rein platonischen Gefühlen...gehst du dann daran "kaputt", wenn du die Person mal 4 Wochen nicht siehst??????

    Natürlich nicht...

    Du würdest Rücksicht nehmen, andere Dinge tun und hoffen, dass es deiner Freundin bald besser geht...Keinen Aufstand proben, weil derjenige offensichtlich verliebt ist und Abstand braucht....

    Meiner Meinung nach ist die Freundschaft nachhaltig im Arsch...sie hält dich warm und zwar um ihr eigenes Ego zu pushen....

    Lies dir doch mal selber durch, was sie sich dir gegenüber rausnimmt...Würde eine wahre Freundin nicht Rücksicht nehmen?
     
    #8
    nora18, 5 Mai 2008
  9. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Eigentlich kann man ihre Argumentation doch ganz einfach aushebeln. Sie möchte also nur nichts mit dir anfangen, weil sie dich nicht als Freund verlieren möchte? Genau das passiert aber wohl gerade im Moment, weil sie es eben nicht versuchen möchte.

    Wenn sie keinerlei Gefühle hat, dann ist das halt Pech für dich, dann würde ich weiterziehen, so schwer es auch fällt.
     
    #9
    Subway, 5 Mai 2008
  10. gimp
    gimp (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    Single
    nein, dann nicht, aber wenn man sonst niemanden hat, den man als Freund bezeichnen kann, ist es schon eher denkbar.

    ich kann mir bei ihr wirklich nicht vorstellen, dass sie das deswegen macht. ich meine, sollte ich mich wirklich so in ihr getäuscht haben?
    Sie ist ja nicht meine beste Freundin, weil ich sie liebe, sondern weil ich sie als Mensch wertschätze und wir uns soviel geben.

    ja, das würde sie und genau das verstehe ich auch nicht, wenn es andererseits aber wirklich so ist, dass sie sonst keine wahren Freunde hat...die meisten empfinden sie halt als sehr schwierig, ich tue das halt nicht und das war schon von Anfang an so, also auch, bevor ich mich in sie verliebte.

    genau so sehe ich das auch, aber aus welchen Gründen auch immer, tut sie das nicht, ich weiß nicht, ob es Sinn macht, sie direkt darauf anzusprechen, indirekt hat es zumindest nichts gebracht.
    Ich habe ihr schon zu verstehen gegeben, dass ich eine Beziehung möchte und dass ich nicht so weitermachen kann und sie mich dann womöglich für immer verliert.

    sieht wohl ganz so aus, aber irgendwas muss da doch sein, sonst würde sie sich doch nicht so darüber aufregen, abgesehen davon, dass ich ihr einziger richtiger Freund bin, oder nicht?
     
    #10
    gimp, 5 Mai 2008
  11. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Naja, es so direkt zu sagen klingt dann halt auch gleich nach Erpressung. Am liebsten würde man sich da ja zusammen hinsetzen. Alles was man will aufschreiben, gegeneinander abwägen und dann die Konsequenz draus ziehen.
     
    #11
    Subway, 5 Mai 2008
  12. nora18
    nora18 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    103
    15
    in einer Beziehung
    Nein ist es nicht! ^^ Freundschaft ist Freundschaft und Beziehung ist Beziehung! Und für erstere bedeutet es keinesfalls ein Drama sich mal 4 Wochen nicht zu sehen! Daran geht man nicht "kaputt", man vermisst den anderen vielleicht...aber "Ende der Freundschaft"..:ratlos: Ich bitte dich: Sei vernünftig!

    Ausserdem ist sie doch auch angeblich mit ihrem Ex gut befreundet...

    Also wie ich das sehe gibt sie dir einen Scheiss....das was du willst, kriegst du nicht von ihr, sondern, anstatt die Konsequenzen zu ziehen (Distanz schaffen), lässt sie dich immer nur mal "schnuppern" um das "Leckerchen" dann wegzureissen, wenn du zubeissen willst.

    Was gibt dir das, ausser Depri-Stimmung? Und weisst du was...das weiss sie genau...

    Keiner zwingt sie eine Beziehung mit dir einzugehen...aber sie sollte sich trotzdem der Situation entsprechend verhalten...^^

    Keine wahren Freunde...meine Güte:kopfschue Die Ärmste:kopfschue ....4 Wochen würde sie wohl durchhalten....

    Und DAS könnte/müsste man 100 Prozent von ihr erwarten, WENN sie selbst eine wahre Freundin wäre...
     
    #12
    nora18, 5 Mai 2008
  13. gimp
    gimp (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    Single
    Also im Moment würde ich mich wirklich gerne mal mit ihr zusammen setzen und in Ruhe darüber reden (und zwar nicht über ICQ). Ich möchte das jetzt ein für allemal klären. Allerdings schien so so aufgebracht, dass sie mir jetzt wohl erstmal aus dem Weg gehen wird.
     
    #13
    gimp, 5 Mai 2008
  14. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Huhu,

    ich glaube, die beste Freundin könnte doch eh machen was sie wollte, irgendeiner würde das immer scheiße finden. :kopfschue

    Würde sie die Freundschaft beenden, würde es heißen, man hätte doch wenigstens die Freundschaft erhalten können, auch wenn er verliebt ist, es hätte sich eine Lösung gefunden.

    Würde sie testweise mit im schlafen, würde es heißen, die Schlampe spielt mit deinen Gefühlen, wie kann sie nur!

    Und hier, wo sie den TE als Freund nicht aufgeben will, aber keine Beziehung will, werden wüsteste Beschimpfungen und Beleidigungen laut - das kann es ja auch nicht sein.

    Ich finde es löblich, dass er auf die Gedanken und Gefühle seiner Freundin eingeht, ohne sie dabei wie ein Haustier zu behandeln - so klingt der erste Satz jedenfalls für mich. Seit wann ist es respektlos, jemandem zu sagen, was man fühlt? Und wieso schließt die Tatsache, dass man keine Beziehung will, Gefühle dieser Art aus?

    Man könnte die Argumentation theoretisch auch umdrehen: ER versaut die Freundschaft durch sein Liebesgeständnis, ER erpresst sie, entweder Beziehung oder gar nichts!

    Das ist nicht das, was ich denke, aber nur mal zu Verdeutlichung, wie absurd solche Argumentationen sind. Es gibt in solchen Situationen nur ein "Mist! Und nun??" kein "richtig," oder "falsch". Was für die beiden richtig sein kann, können andere Leute als idiotisch ansehen - und ich denke nicht, dass eine "Gehirnwäsche", wie doof sie doch nun ist, dem TE hilft - denn ich glaube, dass schon etwas mehr dahinter steckt, als "mit den Gefühlen zu spielen".

    Allerdings muss ich da insoweit einschränken, als dass ich denke, dass der Punkt, wo man eine normale Freundschaft haben kann, schon lange überschritten ist - ich habe überhaupt kein Bedürfnis, mit meinen männlichen Freunden zu küssen oder zu kuscheln - das finde ich schon bedenklich.

    Ich denke, da ist dringend eine konsequente Pause angebracht, wo ihr euch BEIDE mal über eure Gefühle im klaren werdet - denn ich denke, wenn SIE keine richtige Beziehung führen kann, wenn das alles nicht das Wahre ist und so wie sie nun reagiert, ist für sich doch etwas mehr als nur platonische Liebe im Spiel? Vielleicht will sie es sich einfach nur nicht eingestehen.

    Aber ab diesem Punkt gibt es ja nur noch 2 Möglichkeiten: Aus Freundschaft wird eine Beziehung, oder die Freundschaft muss beendet werden. Viel mehr wird für euch beide kaum noch tragbar sein, so emotional aufgewühlt, wie das alles ist. Und ich denke, da muss sie sich selber klarmachen, ob ihr das ihr "Prinzip" von "ich will die Freundschaft nicht zerstören" Wert ist - denn so wie es im Moment läuft, macht ihr die Freundschaft beide kaputt.

    Von daher wäre die Pause, die ja auch dein Freund bereits vorgeschlagen hat, sehr sinnvoll.
     
    #14
    User 20579, 5 Mai 2008
  15. nora18
    nora18 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    103
    15
    in einer Beziehung
    Ich denke nicht, dass sich die Argumentation umdrehen lässt. Die Aussagen, die sie macht, sind dafür zu krass.

    Sie steht in der Situation in der Verantwortung gesunden Abstand zu schaffen, weil der Verliebte sich damit in der Regel deutlich schwerer tut. Tut sie das nicht, ist das ihre Sache...

    Aber wenn er Distanz sucht und braucht, und sie dann anfängt ihn MASSIVST unter Druck zu setzen (und ihm immerhin seit über einem Jahr mit Kuscheln etc.. Hoffnung macht) dann läuft von IHRER SEITE AUS etwas sehr schief....:kopfschue
     
    #15
    nora18, 5 Mai 2008
  16. cowboyhut
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    93
    4
    Es ist kompliziert
    Ich sagte doch, Du brauchst darüber gar nicht reden.

    Na ist doch großartig! Vielleicht könnt Ihr beide Euch ja irgendwo in der Mitte treffen: Keine Beziehung, Freundschaft wie bisher, dafür aber mit Sex. Sollte doch für Euch beide die perfekte Lösung sein. :zwinker:

    Du sagtest ja schließlich selber
     
    #16
    cowboyhut, 5 Mai 2008
  17. gimp
    gimp (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    Single
    ja, wahrscheinlich hast du recht

    das meinte ich ja auch, als sie sagte, dass ich jetzt wieder fast allein ist, sie sagte nur, dass es halt nicht dasselbe ist, dass er mit ihm über manche Dinge nicht reden kann usw.

    naja, sie gibt mir schon mehr als nur das, sie schafft es, dass ich mal raus komme und mehr unternehme und wenn es einfach nur mal ein Spieleabend ist, den sie organisiert oder mich mit zum Bowlen nimmt. Mit meinen anderen Freunden ist da leider nicht soviel los.

    sollte man meinen, naja, ich hoffe es, denn ich denke, wir sollten es einfach mal versuchen. Auch wenn sie denkt, dass es das Ende bedeutet.

    von meiner Seite aus wäre das in der Tat zumindest die beste Lösung, in der wir weiterhin Kontakt hätten, bloß will sie ja nicht mal das. Sie meinte, ich wäre nicht sexy, zwar hübsch, aber nicht sexy. Was auch immer das bedeuten soll...
    Zumal sie mir sogar genau das mal angeboten hat, ich aber noch nicht soweit war. Als ich dann darauf zurückkam, meinte sie, dass sie nicht die richtige sei, um meine Jungfräulichkeit zu verlieren.

    @Hexe13: Danke für deinen Beitrag, denn ich denke nicht, dass sie ein schlechter Mensch ist und mit mir spielt oder sonstwas. Ich denke, dass hat andere Gründe, die ich nur nicht kenne.
     
    #17
    gimp, 5 Mai 2008
  18. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Huhu,

    @nora18: Damit hast du natürlich recht. Trotzdem denke ich, dass es auch für SIE schwierig ist - und sie es vielleicht nicht nur aus Böswilligkeit und Egoismus macht, sondern auch aus Überforderung.

    Wie alt ist sie eigentlich? Stand das irgendwo?

    edit:

    Ich glaube nicht, dass das eine Lösung ist, wenn einer der beiden verliebt (!) ist - dann ist es für einen wie eine richtige Beziehung, nur mit Enttäuschungsfaktor, und für den anderen eine Affäre mit Freundschaft - halte ich auf Dauer für genauso schädlich, wie das was jetzt läuft...
    LG
     
    #18
    User 20579, 5 Mai 2008
  19. gimp
    gimp (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    61
    91
    0
    Single
    sie ist 19, also ein Jahr jünger als ich und ich kann es mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass sie das absichtlich macht. Vllt ist sie tatsächlich überfordert.

    leider kann ich nicht beurteilen, ob es besser oder schlechter wäre, da ich nunmal noch keine Erfahrungen damit habe.
     
    #19
    gimp, 5 Mai 2008
  20. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Lol, sorry aber das ist jawohl mal die beschissenste Ausrede überhaupt. Wenn eine Frau nichts mit dir anfangen will, dann steht sie einfach nicht auf dich, aus welchem Grund auch immer. "Die Freundschaft ist mir zu wichtig um das zu riskieren" ist eine dreckige Ausrede. Immer.

    Ich hatte früher auch mal so eine Kacksache am laufen und daraus konnte ích nur einen Schluss ziehen -> nie wieder!
    Eine Freundschaft zwischen Mann und Frau funktioniert einfach nicht auf diese Weise. Man kann nicht mit ner Frau abhängen, auf die man absolut scharf ist. Man macht sich komische Hoffnungen, malt sich aus, was wäre wenn und von ihr gibts dann alle Nase lang mal wieder ordentlich einen mit der Bratpfanne ("Ne, mit dir könnte ich mir nie was vorstellen, du bist wie ein Bruder für mich" *kicher* "Boah guck mal der Typ da, den finde ich voll süss" ...) gemixt mit Kuscheleinheiten (DVD-Abend, gemütlich abhängen, kuscheln). An sowas geht man auf die Dauer einfach nur kaputt.

    Ich kann nur raten, vergiss die Sache, distanzier dich von ihr. Man kann ja immer noch normal befreundet sein, ohne sich dauernd auf der Pelle zu hängen. Aber ich wette, wenn du erstmal wieder die nötige Distanz zu ihr gefunden hast, ist die Freundschaft mit ihr nur noch halb so interessant und das verliebte Hinterherschmachten hört auch auf.
     
    #20
    Schweinebacke, 5 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - leidiges Thema beste
Sweetiee
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Dezember 2015
31 Antworten
Guinness
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 September 2015
23 Antworten