Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Einfach weil wir sind wie wir sind?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von aufmsofasurft, 9 Februar 2006.

  1. aufmsofasurft
    Verbringt hier viel Zeit
    15
    86
    0
    nicht angegeben
    Bin neu und starte meinen ersten Beitrag :schuechte

    Weil wir sind wie wir sind...weil es ist wie es ist...jaja
    haben wir alle schon mal als antwort bekommen, oder? mal aber so betrachtet das man gerne anders waere, ist diese antwort aktzeptabel? nein. finde ich nicht.
    es gibt einfach menschen die koennen ohne probleme die schule fertig machen und ihr studium meistern, mal nebenbei die grosse liebe ihres lebens finden, immer treu sein und auch noch dazu verstaendniss fuer andere aufbringen die das nicht koennen.
    natuerlich haben auch diese supermenschen ihre schlechten seiten, aber bei weitem geringere als manch anderer.
    glaubt ihr das man fuer alles in seinem leben selber verantwortlich ist? ich meine, glaubt ihr das man selber zu einem menschen geworden ist der gerne betrueckt oder das es einfach von geburt da ist, aus ihm gemacht worden ist, so wie ein kecks in einer gebaeckfabrik.
    ist es fair das manche einfach sagen duerfen:
    man!du bist a echt das letzte...
    darf man das, nur weil man glueck(?) hatte und einfach als jemand auf die welt kam der die prinzipien der gesellschaft erfuellt?
     
    #1
    aufmsofasurft, 9 Februar 2006
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.532
    298
    1.764
    Verheiratet
    Ich glaube das jeder Mensch der wird der er werden will ansonsten steht es in der Macht jedes einzelnen etwas daran bzw. an sich zu ändern.
    Das Prob ist nur das man dafür sich selber seine Fehler eingestehen muß, sich nicht selbst belügen darf und für das eigene Ich nur äußere Umstände verantwortlich macht.
    Das ist aber für viele ein Problem weil es einfach bequemer ist die Schuld auf etwas anderes als sich selbst abzuwälzen.
    Das heißt man muß schonungslos sich selbst reflektieren und erkennen wo die eigenen Fehler sind und dann daran arbeiten diese abzustellen.
    Das ist bestimmt nicht leicht aber man muß halt mal einfach mit dem Arsch hochkommen und es anpacken.
     
    #2
    Stonic, 9 Februar 2006
  3. SoulExpression
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    Single
    Ich denke im großen und ganzen sind die Menschen für das, was sie tun selbst verantwortlich. Jedenfalls ab einem gewissen Alter. Und ab einem gewissen Alter gibt es dann auch keine Ausrede mehr von wegen Erziehung un Eltern. Jedoch denke ich auch, dass ein Mensch vorallem durch seine Freudne zu dem gemacht wird, was er ist. Ich liebe meine Freunde ber alles und ich wäre mit meinen 18 Jahren nicht die, die ich jetzt bin, wenn sie nicht wären. Gerade die Vergangenheit und die Gegenwart, die Erfahrungen beeinflussen die Entscheidungen eines Menschen.
    Menschen brauchen Perspektiven, ohne diese sind sie orinierungslos und demotiviert. Aber über sowas wie Treue, Liebe und diese Dinge entscheidet er selbst.
     
    #3
    SoulExpression, 9 Februar 2006
  4. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    ist das thema nicht ein bissl falsch hier??
    mmh...

    @ topic
    ich denke schon, dass jeder das auch sich machen KÖNNTE was er möchte, nur ist es so, dass einem an sich schon gewisse dinge in die wiege gelegt werden - somit man manches sicher nicht unbedingt zu 1oo% ändern kann.

    und sicher, arsch hoch und los geht´s - nur manche wissen sicher gar nicht wie soetwas geht - weil sie es nicht gelernt haben.
    ich denke deswegen schon, dass gewisse sachen sozusagen von geburt an "antrainiert" werden - und so sind wie sie sind...
     
    #4
    schnittchen, 9 Februar 2006
  5. aufmsofasurft
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    15
    86
    0
    nicht angegeben
    nach deiner ansicht ein mensch selber fuer sein tun verantwortlich? heisst das du denkst nicht das manche menschen schon eine gewisse tendenz fuer etwas haben das dann noch durch gewisse umstaende verstaerkt wird?
    zb. ein drogensuechtiger

    @schnittchen

    wo gehoert das thema denn hin, wenn die frage sich auch (indirekt und direkt) darum handelt, betrogen zu werden und in wie weit man schuld zu stecken kann und darf

    ich finde aber das du recht hast mit dem in die wiege gelegt...denke auch das manche sachen einfach schon vorhanden sind
     
    #5
    aufmsofasurft, 9 Februar 2006
  6. Lluvia
    Lluvia (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke zu einem Teil macht man sich selbst zu dem Menschen der man ist und zum anderen wird man durch andere Menschen oder äußere Einflüsse so geprägt.
    Ändern kann man sich jedoch nur selbst und auch nur wenn man wirklich will.
     
    #6
    Lluvia, 9 Februar 2006
  7. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    sorry, dass mit dem betrogen werden hatte ich nicht heraus gelesen...
    dachte das wäre eine allgemeine frage?!

    ja, manches wird sicher in die wiege gelegt - durch die erziehung. wenn jemand selten in den arm genommen wird, wird er jemanden auch schwer in den arm nehmen können. wenn jemand mit 3 jahren mit bekommt dass der vater jeden tag besoffen auf´m sofa sitzt ist der grenze zu eine´m sozialfall auch nicht mehr so groß. wenn jemand mit benehmen, liebe und fürsorge erzogen wird, wird er mit respekt auch anderen gegenüber stehen können und einen geraden weg in seinem leben bestreiten.
    ich meine - das sind alles nur beispiele und sicher muss es nicht bei jedem fall so ausgehen, aber es geht schliesslich um das gro...

    so - und was nun los mit betrogen worden sein?
    das wäre doch in deutlich und verständlich noch mal schön :zwinker:
     
    #7
    schnittchen, 9 Februar 2006
  8. aufmsofasurft
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    15
    86
    0
    nicht angegeben
    @ schnittchen

    schon unfair, oder? da sitzen ein paar mit nem versoffenem paps und ner mutter die sich nen scheiss um dich kuemmert und andere sitzen mit nem paps der sich den arsch aufreisst das du studieren kannst und ein einigermassen guten charakter mit bekommst

    ich finde halt das es einfach nicht gerecht verteilt ist. und immer leicht zu sagen: "man, heul ned rum, das aendert auch nichts"
    oder
    "selber schuld!"
    ist schneller gesagt als selber erlebt oder ueberdacht
    sind denn maenner die ihre freundinnen staendig betruegen schweine die einfach auf alle scheissen? ich glaube nicht
     
    #8
    aufmsofasurft, 9 Februar 2006
  9. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    also nun die leute zu verurteilen die in ein gutes elternhaus geboren wurden (meine damit keinen materiellen wert!), wo sich die eltern vernünftig mir liebe und zéit um ihre kindern kümmern, finde ich absolut falsch!!
    ich meine, wie ich schon sagte, im endeffekt ist jeder seines glückes schmied!
    es hört sich so an, als wärest du eifersüchtig, weil andere mehr glück hatten als du? wenn das so ist, dann auf mit deinem hintern und ändere was daran.

    nein, unfair finde ich das weiß gott nicht... es ist ätzend was für menschen teils kinder bekommen und wie sie damit umgehen - das ist absolute scheiße - aber willst du deswegen andere verurteilen??

    in erster linie geht es um den charakter der menschen...


    na, wie würdest du denn männer betiteln die ihre mädels ständig bescheißen? nein, das sind sicher keine engel - deine umschreibung passt recht gut...

    worauf willst du denn nun hinaus???
     
    #9
    schnittchen, 9 Februar 2006
  10. aufmsofasurft
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    15
    86
    0
    nicht angegeben
    @ schnitt
    also jemanden verurteilt habe ich bis jetzt nicht gemacht. vielleicht kann man sagen ich haette verurteilt was manche leute einfach immer sagen, obwohl keine ahnung dahinter steckt. so wie du zb sagst das ich aus einem schlechten elternhaus komme ist der beste beweis dafuer. woher willst du denn das wissen? habe ich das hier jemals gesagt? nein. siehst du, da haben wir mal das beste beispiel dafuer was ich verurteilen moechte. das man manchmal einfach immer schnell etwas von sich gibt. ( ich natuerlich auch)
    und mit den schweinen von betruegern. nun ja, ich wollte eigentlich darauf hinaus ob man immer selber daran schuld ist das man so geworden ist. beneiden tuhe ich die leute die nichts beneiden, aber wer tut das schon :zwinker:
    denkstoss ist ein arzt einer bekannten, die drogen nimmt. er hat gesagt um uns das zu erklaehren, das manche menschen einfach es in sich tragen und andere wiederum gar nicht anfaellig fuer solche sachen sind
     
    #10
    aufmsofasurft, 9 Februar 2006
  11. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    stop stop stop stop!!! und nochmals meine post von zuvor lesen...
    mit aber KEINEM WORT habe ich gesagt oder gemeint, dass du aus einem schlechten elterhaus kommst!!!!
    ich habe lediglich in frage gestellt, ob du neidisch auf andere bist - weil du dich in meinen augen "verbittert" angehört hast!
    bitte nicht meine worte im munde umdrehen oder interpretieren...

    mit deiner bekannten und dem arzt der es damit entschuldigt dass sie drogen nimmt, weil sie anfällig dafür war...
    das würde ich nicht unterschreiben! zumindest nicht so. denn das ist eine eindeutige charakter geschichte, leider haben nur nicht alle kinder es gelernt, nein zusagen oder ihre eigene meinung sich zu bilden und mitläufer geworden sind.

    an manchen dingen ist man selbst schuld - aber ganz sicher.
    nur der grundstock wird in die wiege gelegt (der natürlich auch versaut werden kann - und anders rum) und daraus formt man sich und schlägt einen weg ein.
     
    #11
    schnittchen, 9 Februar 2006
  12. aufmsofasurft
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    15
    86
    0
    nicht angegeben
    na gut, wenn du es nicht so gemeint hast bestaetige ich mich jetzt am besten durch mich selbst
    "das man manchmal einfach immer schnell etwas von sich gibt. ( ich natuerlich auch)"

    wenn es so ist das man selber fuer sein tun verantwortlich ist, wie steht es dann damit das andere talent fuer musik haben und andere nicht? ist es nicht schon einfach da?
    kann man dann nicht vielleicht auch sagen das jemand talent zum drogen nehmen hat oder zum agressivem?
    ich meine jetzt nur von dem grundsetzlichem her das manche ja sagen das man an allem selber schuld ist. auch daran das man kein talent fuer musik hat?
     
    #12
    aufmsofasurft, 9 Februar 2006
  13. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    ich habe doch schon bereits gesagt dass ich denke, dass einiges mit in die wiege gelegt wird - sicher kann man auch das talent für die musik dort mit aufnehmen. prägt sich halt wenn die eltern sehr musikalisch sind, weil es dann auch ganz anders gefördert wird.
    genauso bin ich aber der meinung, dass ein kind welches einfach nur interesse ander musik hat ohne musikalische eltern zu haben, gleiches erreichen kann.

    unterscheiden sollte man aber doch mal zwischen den beiden arten die du hier aufzählst... das eine sind eigenschaften (vorzüge, talente...), das andere sind - ja, wie nennt man das?!
    nur kann man eine drogenkarriere nicht mit oben genannten bespiel vergleichen. denn sicher - diese kinder haben es durch solche eltern "leichter" dort hinein zu rutschen, aber das ist ihre eigene entscheidung!! soetwas kann man nicht mit in die wiege gelegt bekommen - das ist nichts natürliches, normales.

    an allem selber schuld zu haben, um deinen letzten satz noch mal aufzugreifen - und das im allgemeinem sinne - funktioniert doch gar nicht zu 1oo%. man muss sich doch erst entwickeln um selbst entscheiden zu können, wird dabei aber "erzogen" von den eltern bzw. der umgebung.
     
    #13
    schnittchen, 9 Februar 2006
  14. Coyote Ugly
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich beteilige mich mal jetzt nicht an eurer Unterhaltung unter zwei Leuten sondern wende mich dem Topic zu :zwinker:

    Das Problem selbst wenn man Fehler an sich endeckt ist, das man sich wie in meinem Fall so schwere Vorwürfe macht das es einen dermaßen down bringt und es einem so schlecht geht das man mit absicht die Fehler lieber bei anderen oder es zu verträngen versucht. Es kommt natürlich immer darauf an worum es geht.
    Leider ist die Gesellschaft so das wenn du in einem Elternhaus bist das nicht funktioniert(streitereien, geldnöte(ok wer hat das nicht seit dem euro) usw.) es quasi vor programiert ist das etwas schief läuft. Man kann nicht sagen das es einen kalt lässt was von außen auf einen herein kommt.

    Wenn es leicht wäre etwas zu verändern dann wären wir alle Perfekt. Ich denke nicht das eine Person von sich behaupten kann 100% zufrieden mit allem zu sein: Job, Liebe, Freunde ect.
    Wer das Erzählt, der ist entweder im Moment von der Liebe geblendet, nicht sich selbst oder lebt in einer anderen Welt - peace.
     
    #14
    Coyote Ugly, 9 Februar 2006
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    nein, "das leben" ist nicht fair oder gerecht. aber hat irgendwer behauptet, dass es so ist? manche haben glück, manche haben pech. man kann, wenn man glück hat, versuchen andere am glück teilhaben zu lassen. und wer pech hat, muss das beste draus machen - und nicht jeder hat IMMER nur pech.

    unser leben auf dieser welt ist nicht "ideal". jeder hat verschiedene voraussetzungen, wird ohne wahlmöglichkeit halt irgendwohin geboren, mit mehr oder weniger finanziellen mitteln, mit mehr oder weniger intelligenz, mit einem gesunden oder eher kränklichen körper, mit liebevollen oder gleichgültigen eltern, ...

    das ist kein "heul nicht rum" sondern eher die frage, was du denn erwartest?

    und deinen threadtitel verstehe ich auch nicht wirklich, auch den zusammenhang zu liebe und partnerschaft nicht.
    ist doch eher ein allgemeines thema, das man ggf. auch auf beziehungen münzen kann, deswegen wurd dein thema ja auch verschoben.

    mancher bleibt lange allein oder verliebt sich immer unglücklich, seine liebe wird nicht erwidert, andere haben ein glückliches liebesleben, und dawischen gibt es auch viel.

    vielleicht hilft es, wenn du nicht allgemein "herumphilosophierst", sondern konkreter erzählst, was dich belastet? oder ist das einfach von dir ins blaue hinein gedacht?

    man ist verantwortlich für das, was man tut. für sein handeln.
    dafür, seine chancen zu nutzen.
     
    #15
    User 20976, 9 Februar 2006
  16. aufmsofasurft
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    15
    86
    0
    nicht angegeben
    wow...nicht schlecht mosi!nicht schlecht. endlich mal ein mensch der weiss wie gross der haufen einer muecke ist

    hab wohl bei den "benutzerbedingungen" den absatz uebersehen das man nicht einfach so mal eine allgemeine frage stellen darf, weil sonst ein moderator in einer dezenten und unfreundlichen art sich zu wort meldet.
    hab das thema in patnerschaft gesezt weil mir die frage bei gedanken ueber LIEBE UND PATNERSCHAFT gekommen ist.
    sorry, bin ja neu und nicht wie du sogar beruflich hier.

    das denk ich nicht ganz so. bestimmt zu einem gewissem grad, aber ein teil ist auch dabei der nichts dafuer kann.
    ein kind das geschlagen worden ist, wird mit grosser wahrscheinlichkeit auch schlagen. so, kann man jetzt sagen das dieser mensch selber verantwortlich ist? bestimmt zu einem teil, aber dafuer das er das so gelernt hat kann er nichts.
    und wenn du es schon so genau sagen kannst, wo saemtliche psychologen und philosophen sich noch zanken, muss ich ehrlich gestehen das es eine ehre ist dich kennen zu lernen. wie gross ist der haufen einer muecke eigentlich?
     
    #16
    aufmsofasurft, 10 Februar 2006
  17. Shakujii
    Gast
    0
    "I am a product of my environment so don´t blame me, I just work here."

    In dieser Textstelle aus einem Lied der Kultband Offspring steckt so viel Wahrheit drin, herrlich.


    Ich denke auch das man hauptsächlich ein "Produkt" seiner Umwelt ist. Ich jedenfalls könnte aus persönlicher Erfahrung ein Lied davon singen, aber das ist ein anderes Thema.

    Erziehung und soziale Umwelt tragen schon von klein auf ungeheuer viel zur Bildung des Charakters bei. Man beachte Sigmund Freuds Theorie der psychosexuellen Entwicklung. Von daher finde ich den Spruch, man ist seines Glückes selber Schmied, etwas einfach dahergesagt.
    Auch einige nun unbändigen Muslime die sogar Menschen wegen einer Karrikatur einer ihrer Leitbilder umbringen sind im Grunde genommen nicht dümmere Leute als wir, sie haben die Welt nur völlig anders kennengelernt.


    @Mosi
    Man muss doch nicht gleich so überreagieren, dann auch noch bei Neuankömmlingen. Außerdem finde ich Aufmsofasurfers Thema sehr interessant und nicht "herumphilosophiert" so wie du es charmanterweise bezeichnet hast.
     
    #17
    Shakujii, 10 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Einfach weil
nebro
Off-Topic-Location Forum
26 Juni 2015
24 Antworten
Maximilian
Off-Topic-Location Forum
8 August 2013
13 Antworten
Freya
Off-Topic-Location Forum
21 Dezember 2012
3 Antworten
Test