Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Er "straft" mich für alles

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von *Wildrose*, 13 Januar 2010.

  1. *Wildrose*
    Verbringt hier viel Zeit
    601
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo ihr lieben,

    ich wende mich heute mit meinem Problem an euch, weil ich momentan kein weiterkommen mehr sehe.

    Wir zwei (ich 23, er 26) sind nun seit fast 6 Jahren ein Paar. Es gibt in einer Beziehung immer Höhen und Tiefen, wobei die schönen Zeiten immer überwogen haben. Bis ich vor 3 Jahren krank geworden bin und sich mein zustand jährlich verschlechert hat.

    Sicherlich ist sowas nicht immer einfach aber ich versuche bis heute alles so machen, wie es jeder gesunde junge Mensch auch machen würde. Es gibt Phasen, da kann ich das leider nicht aber die überwiegend jetzt nicht.

    Damit fingen auch unsere Sexuellen Probelme an, durch die Schmerzen, die ich oft habe, war mir das nicht mehr möglich jeden Tag sex zu haben, sondern vielleicht nur noch einmal in der Woche.

    Damit hatte er dann ab diesem Punkt schon immer ein Problem und dies steigerte sich immer mehr, indem er mir dann immer häufiger drohte: "Dann gehe ich halt zu meiner Ex", "dann suche ich mir ne andere"

    Ich kam mir oft nur noch schlecht vor und wütend auf mich selbst, weil ich das nicht mehr so konnte wie früher.

    Der Oberhammer waren dann die letzten Tage, als er mit seiner Ex Freundin wieder Kontakt aufgenommen hat um mich zu "strafen", weil ich nicht jeden tag sex haben will/kann oder weil ich mal keine Lust habe von 5 Partyies nur auf 4 mitzugehen.

    Dann ist mir der Kragen geplatzt und er wirft mir noch den gegen den Kopf, das er dann schluss macht.

    Ich habe mich darauf nicht mehr gemeldet, er hat danach hier einen Telefonterror veranstaltet. Irgendwann ging ich mal an das Telefon. Er fing wieder nur von "Strafe" an und ich sagte ihm knallhart ins Gesicht, dass es mir mitlerweile alles egal ist. Ich bettel nicht um unsere Beziehung. Wenn ich ja sooo böse bin, dann soll er gehen und nicht wieder kommen.

    Tja, das saß dann so gewaltig, das er plötzlich ganz klein wurde, mir mit trauriger Stimme erzählte, dass er viel an mich denken würde. Ich legte einfach auf.

    Das ist jetzt so der Stand der Dinge. Ich bin mir momentan nicht sicher, was nun das beste wäre. Ich würde die Beziehung gerne weiterführen, jedoch unter ganz anderen Voraussetzungen, denn das Spiel mache ich nicht mehr mit.

    Es hat ihn gestern getroffen, das weiss ich und ich bin mir nicht sicher, ob es klug wäre ihn jetzt auf ein Gespräch einzuladen. Sieht es nicht aus, als ob ich nachgeben wieder (wieder einmal)?! Oder es lieber erstmal so lassen und warten bis er sich meldet und er merkt, was alles schief gelaufen ist?!

    Er ist leider auch sehr stolz und Fehler zugeben, liegt ihm absolut nicht.

    Vielleicht hat ja Jemand einen Rat in dieser Lage.

    Liebe Grüße
     
    #1
    *Wildrose*, 13 Januar 2010
  2. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Nur von dem geschriebenen: Vergiss es!

    Es kann ihm natürlich keiner vorwerfen, dass er gerne mehr Sex hätte (dir kann aber auch niemand vorwerfen, dass du nur wenig haben möchtest/kannst), aber nicht in dem Ton und mit den Worten.
     
    #2
    Subway, 13 Januar 2010
  3. Maniche
    Maniche (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    nicht angegeben
    hallo,

    also ich würde an deiner stelle auf jeden Fall warten bis er sich bei dir meldet!!

    Wenn er es nicht schafft über seinen Schatten zu springen, seinen Stolz zu vergessen und dich anzurufen, dann wird er es erst recht nicht schaffen seine Bedürfnisse (was Sex angeht) dir zuliebe zurückzustellen.

    solange er auf sein Ego besteht, hat das echt keinen Sinn!!!
     
    #3
    Maniche, 13 Januar 2010
  4. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Sag mal, hallo?!
    Wenn Du nicht täglich mit ihm schläfst, weil Du unter einer Krankheit leidest und Schmerzen hast, reagiert er SO?! Ein liebevoller Partner würde zähneknirschend, aber gerne drauf verzichten - schließlich will er Dir nicht wehtun oder Dich zu etwas zwingen. Er würde sich Lösungen überlegen (gibt ja auch mehr als nur die schlichte Penetration). Aber Dir mit fremdgehen drohen?

    Ich finde, Du hast ihm völlig zurecht die Meinung gegeigt!
    Das ist doch keine Partnerschaft mehr, in der Deine Bedürfnisse nicht nur so vernachlässigt, sondern auch noch so 'bestraft' werden! Du kannst doch nichts dafür, was soll das? Sicher wärst Du auch lieber gesund und würdest weiterhin täglich Sex haben. Aber es geht halt nicht, und dafür sollte er echt Verständnis haben.

    Mein Ex hat mich auch gern 'bestraft' (allerdings mit Nicht-Erreichbar-sein und Nicht-Melden), wenn ich nicht so wollte wie er. Schluss zu machen war das Beste, was ich tun konnte. Und wenn ich mir das hier bei Dir angucke -
    ich würde warten, ob er angekrochen kommt und dann auch wirklich zu Änderungen bereit ist (wie Du schon sagst, die Beziehung müsste dann unter ganz anderen Voraussetzungen laufen). EINE Chance hätte er bei mir noch. Geht das dann so weiter oder kommen wir auf keinen Nenner, würde ich Schluss machen. Lieber ein Ende mit Schrecken, ehrlich.
     
    #4
    Bailadora, 13 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.377
    nicht angegeben
    Du wirkst unentschlossen: Einerseits willst du dir nicht mehr von deinem Freund bieten lassen, das ist sehr gut. Denn das geht - jedenfalls nach dem, was du schreibst - einfach überhaupt nicht. Andererseits scheinst du schon an ihm zu hängen.
    Ob du bereit bist, ihm seine Eskapaden zu verzeihen, musst du für dich selber entscheiden. Wenn die Beziehung Zukunft haben soll, muss sich dein Freund ändern, ganz klar. Vielleicht war euer Telefonat da ein guter Schuss vor den Bug. Du hast ihn mit deinen Worten verletzt? Gut so. Denn er verletzt dich auch, regelmäßig. Vielleicht ändert er sich wirklich. Du sagst, er ist stolz und wird niemals einen Fehler eingestehen? Hmm in meinen Augen ist das nicht zwingend nötig. Es ist zwar "schöner", wenn er seine Fehler zugibt, aber wenn er sie stillschweigend einsieht und sich bessert, wäre meiner Meinung nach das Ziel erreicht.
    Ich würde ihm und auch dir selber allerdings deutlich klar machen, dass du dir nicht mehr bieten lässt. Wenn er weiter seine komischen "Strafen" ( = kindische Egotrips) durchziehen will, schieß ihn ab. Und ob du das nicht auch jetzt schon tun solltest, würde ich mir auch gut überlegen. Ich weiß nicht, was du genau für eine Krankheit hast, aber es hat nicht den Eindruck, als sei er derjenige, der dich damit gut unterstützen würde. Menschen können sich ändern, aber man hat keine Garantie.

    P.S. Ich wünsche natürlich auch gute Besserung! :smile:
     
    #5
    BrooklynBridge, 13 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. Darlene
    Meistens hier zu finden
    478
    128
    105
    nicht angegeben
    Ganz ehrlich? Wenn mein Liebster mir drohen würde, sich den Sex bei seiner Ex zu holen, würde ich sagen 'Viel Spaß!' und die Sache wäre gegessen. Das, was er macht, ist theoretisch Erpressung und das geht garnicht.
     
    #6
    Darlene, 13 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    @Threadstarterin:
    Dein Freund scheint ein ganz "armes Würstchen" zu sein!:schuettel: Er setzt dich unter Druck - und das noch dazu auf übelste Art und Weise! Desweiteren droht er Schluss zu machen und dich noch weiter zu bedrängen - das er dich nur als "Gespielin" denn als gleichwertige Partnerin sieht kann man daran erkennen das er sofort einen Rückzieher macht sobald du auf seine "Schlussmachdrohung" eingehst!:schuettel:

    Mein Ratschlag: ich kenne dich zwar nicht und eure Beziehung auch nicht, aber was du schreibst ist schlimm genug das ich dir rate - nimm du das Heft in die Hand! Lass dich von so nem Kerl nicht verarschen!

    Offenbar dachte er die ganze Zeit das du eh nicht in der Lage wärst selbst Schluss zu machen - sonst hätte er nicht seinerseits damit gedroht! Ich rate dir persönlich zu einer Beendigung der Beziehung!

    Mir scheint allerdings du lässt dir schon viel zu lange zu vieles gefallen...:ratlos:
     
    #7
    brainforce, 13 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    :winkwink:

    Ist es denn möglich dass Du wieder gesund wirst ?
     
    #8
    Orgasmusmaus, 13 Januar 2010
  9. Lyser
    Lyser (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    88
    1
    Single
    Genau so sehe ich das auch ... also ganz ehrlich, Sex in der Partnerschaft ist schon wichtig, aber darf nicht der einzige Zweck einer Partnerschaft sein, und ich glaube aus deinem Post herauszuhören, dass er das wohl so sieht ... geht garnicht!
    Und vor allem: Wenn meine Partnerin wegen einer Krankheit Schmerzen beim Sex hätte, dann würde ICH nicht mehr mit ihr schlafen wollen - außer sie bittet mich darum :zwinker:
     
    #9
    Lyser, 13 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. aiks
    Gast
    0
    Also ich hab die Probleme auch oft gehabt, da ich selber krankheitsbedingt oft eine "Spaßbremse" bin.

    Du weißt ja selber, dass er dich nicht lieben kann, wenn er sowas sagt und dass es durchaus Männer gibt, die für eine Krankheit auf Dauer Verständnis haben. Aber wie du wahrscheinlich auch selber weisst muss man für eine Beziehung oft auch die Zähne zusammenbeißen und sich da durchkämpfen und auch Sachen probieren (wie auf Parties gehen), wenn es einem schlecht geht, damit man nicht zu einem im Selbstmitleid badenden Etwas wird.

    Aber in deinem Fall hat es keinen Sinn mehr. Wenn es soweit kommt, dass er dich nicht motiviert oder verführt, sondern nur mehr bestraft, dann ist da kein Respekt, kein Verständnis und keine große Liebe mehr vorhanden.
    Klar, Streitigkeiten über eine Krankheit sind da, immerhin sind unsere Partner auch nur Menschen, aber das, was bei dir abgeht, geht wirklich entschieden zu weit.
     
    #10
    aiks, 13 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  11. *Wildrose*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    601
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo alle zusammen,

    vielen dank für eure ausführlichen Antworten.

    Ja, ich stelle mir mein Leben selber täglich wieder so vor, wie früher. Besonders seit dem er mir dieses Gefühl gibt, dass meine Krankheit alles kaputt macht.

    Ich habe wirklich eine Zeit lang jeden tag gedacht, dass ich die schlechte bin, weil ich es ja fast täglich zu hören bekam aber wenn ich eure Reaktion sehe, dann wird mir klar, dass er mich mehr als unterdrückt hat und dies bis zu dem Zeitpunkt auch geschafft hat.

    Ich werde mich wohl jetzt nicht bei ihm melden, ich bin mir bloß nicht sicher, ob er seine eigenen Fehler im Moment überhaupt sieht. Oder kann ein Mensch so blind sein?
    Ich habe ihm gestern beim Gespräch ja nicht jedes Detail unter die Nase gehalten, sondern ihm allgemein gesagt, dass es so nicht mehr weiter geht.
    Bisher hat er ja nie Fehler gesehen, denn ich war immer die bööööse. Wenn er Freunden von mir erzählte oder seine Familie, dann war ich immer die, die alles falsch macht und ihn ja soo verletzen würde und er somit ja das Recht hätte mir solche Dinge an den Kopf zu werfen.

    Und ich dumme Nuss habe das nicht gesehen, ich war wohl wirklich blind...

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 12:46 -----------


    Nein, ich bin chronisch krank. Bisher gibt es kein Heilmittel.

    Ich hoffe immer noch auf eine Verbesserung der Krankheit.

    Grüße
     
    #11
    *Wildrose*, 13 Januar 2010
  12. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.377
    nicht angegeben
    Wenn er die Fehler nicht nur nicht zugibt, sondern auch gar nicht sieht, gibt es nur eine Lösung: Schluss!
    Denn dann wird er sich niemals ändern (abgesehen davon, dass er dann ziemlich armselig ist).
     
    #12
    BrooklynBridge, 13 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich
    Gütiger Gott, was ist das denn für ein ekelhaftes Verhalten....da kann einem ja fast schlecht werden! Entweder ist dein Freund ein richtiger Emotionskrüppel, oder so hilflos in eurer momentanen Situation das er einfach nicht weiß wie er sich verhalten soll. Fakt ist - er rennt in eine total verkehrte Richtung und zieht dich zu seinen Gunsten mit runter.
     
    #13
    Cariat, 13 Januar 2010
  14. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.403
    398
    2.997
    Verheiratet
    Ich würde die Beziehung auf keinen Fall mehr weiterführen wollen... Auch wenn er sich ändert, hätte ich immer Angst dass er mir genau deswegen mal fremgeht, weil er ja auf den Sex verzichtet....
     
    #14
    User 66223, 13 Januar 2010
  15. *Wildrose*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    601
    101
    0
    nicht angegeben
    Danke erstmal für die Antworten.

    Das Telefonat war ja erst gestern, ich werde jetzt einfach abwarten, ob er wirklich sieht, dass er nicht der unfehlbare ist, sondern auch nur ein Mensch.

    Wenn ich das jetzt alles so bedenke, hätte es vielleicht nicht soweit kommen müssen, hätte ich früher gehandelt. Hätte ich früher meinen Mund aufgemacht aber das bringt mich ja jetzt auch nicht mehr weiter. Aber trotzdem steht für mich die Frage: "Habe ich ihn zu diesem Menschen gemacht oder eher erzogen?:frown:"
     
    #15
    *Wildrose*, 13 Januar 2010
  16. donmartin
    Gast
    1.903
    Du redest von "Stolz" den er überwinden muss?
    Ein Mann, ein Partner der 6 Jahre lang mit dir Eins war, droht Dir, veranstaltet Telefonterror und - was in meinen Augen die größte Demütigung ist, die man sich vorstellen kann - er geht zu einer Anderen und führt dich vor?
    Der hat m.E. gar KEINEN STOLZ.

    Dir vor Augen zu führen, dass ein anderer Mensch gesund, sexuell attraktiv und in der Lage ist IHN zu befriedigen, ist unglaublich und bedarf keines Kampfes um die Beziehung.

    Von einer "Kurzschlusshandlung" kann man ja nicht ausgehen, in so fern würde ich diesem Menschen keine Chance mehr geben.
    Schließlich sind es ja nach Deinen Angaben 3 JAhre, in denen du krank bist und alles versuchst hast.
    Sicherlich gibt es Paare, die öfter Sex haben , aber Sex ist ja nicht Alles - gerade wenn einer der Partner krank wird.

    So etwas geht zu tief, verletzt zu sehr.
     
    #16
    donmartin, 13 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.377
    nicht angegeben
    Nein, du hast ihn bestimmt nicht dazu gemacht. Das war seine mangelnde Feinfühligkeit und Rücksicht, sein Egoismus.
    Ja, vermutlich hast du es dir zu lange bieten lassen. Aber mach dich hier nicht selber zur Schuldigen, denn er trägt ja immer noch die Verantwortung für sein eigenes Handeln.
     
    #17
    BrooklynBridge, 13 Januar 2010
  18. *Wildrose*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    601
    101
    0
    nicht angegeben
    Ja, er konnte somit in die Krankheit mit "hineinwachsen", bis es ihn so umwarf, dass man im Mai vorigen Jahres nicht mehr wusste, ob ich das Krankenhaus wieder lebend verlasse werde. Das hat ihn verändert.. und das vermutlich zu sehr..
     
    #18
    *Wildrose*, 13 Januar 2010
  19. aiks
    Gast
    0
    Ja das kenn ich auch gut. Mein Freund distanziert sich dann immer sehr stark von mir und kann überhaupt nicht mehr mit mir umgehen. Aber dass es so ausartet :/
     
    #19
    aiks, 13 Januar 2010
  20. donmartin
    Gast
    1.903
    Man "erzieht" sich nicht in einer Beziehung.

    Er ist doch kein Kind mehr, das trotzig auf den Boden stampft, wenn es seinen Willen nicht bekommt.
    Ich bitte Dich. Rücksichtnahme und Verzicht gehören zu einer Beziehung. Regeln müssen überdacht und gemeinsam erarbeitet werden.

    Man setzt niemanden unter Druck, genausowenig wie man jemanden nach seinem Gutdünken verändern sollte.

    Wer weiß schon, wann der richtige Zeitpunkt ist, dass es nicht mehr geht.
    Strafen und Demütigen gehören nicht zu den Eigenschaften, eine Harmonische Beziehung zu führen.
    Das erzeugt Angst und verletzt - bis es eben nicht mehr geht.
     
    #20
    donmartin, 13 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test