Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Er teilt sich ein Zimmer mit seiner Mitbewohnerin

Dieses Thema im Forum "Flirt & Dating" wurde erstellt von pace, 15 Juni 2017.

Stichworte:
?

Soll ich diesem Mann eine Chance geben?

  1. Ja

    17 Stimme(n)
    68,0%
  2. Nein

    8 Stimme(n)
    32,0%
  1. pace
    pace (36)
    Klickt sich gerne rein
    128
    18
    1
    Single
    Ich (35) habe einen wirklich süßen Mann (31) im Internet kennengelernt. Wir haben ca. 10 Tage miteinander geschrieben. Die "Schreibchemie" hat super gepasst: d.h. wir haben Gemeinsamkeiten entdeckt und er hat zumeist sehr schnell auf meine Nachrichten reagiert. Also haben wir angefangen zu telefonieren, was auch angenehm war - und schließlich haben wir uns getroffen. Beim ersten Date war die Chemie sofort gestimmt. Wir konnten gut miteinander reden und es gab auch körperliche Anziehung. Ich habe mich bei ihm sehr wohl gefühlt. Es hat sich für mich stimmig angefühlt und so kam es dazu, dass wir gekuschelt - und uns dann auch sehr schön geküsst - haben. Das Date war Montag. Seit dem Date meldet er sich regelmäßig. Wir sind uns einig, dass wir uns besser kennenlernen möchten - und er hat geschrieben "ich mag dich".
    Heute war unsere Wohnungssituation Chat-Thema: Er hat mir bereits vorher gesagt, dass er in einer WG mit einer guten Freundin wohnt. Heute habe ich allerdings erfahren, dass die Wohnung sehr klein ist und die beiden sich ein Zimmer teilen. Sie kommen beide aus dem selben Land und arbeiten viel. Er meint sie sehen sich deshalb kaum; sind sich also nicht im Weg. Er ist nicht zufrieden mit der Situation, aber aus finanziellen Gründen geht es zur Zeit nicht anders. Er arbeitet jedoch daran die Situation zu ändern.
    Nachdem ich erst wenige Gefühle investiert habe, und mich somit noch "right in time" aus der Sache zurückziehen kann, möchte ich gerne eure ehrliche Meinung dazu hören:
    Was sagt ihr dazu? Lohnt es sich diesem Mann eine Chance zu geben; sich die Sache genauer anzuschauen? Oder ist da was faul? Was kommt bei euch hoch, wenn ihr das lest?
     
    #1
    pace, 15 Juni 2017
    • Kreativ Kreativ x 1
  2. User 164715
    Ist noch neu hier
    11
    3
    5
    nicht angegeben
    Naja im Endeffekt musst du entscheiden, ob es sich für diesen Mann lohnt oder nicht, wir kennen dich und ihn ja nicht. Ich würde aber Grundsätzlich sagen, wenn du ihn magst und und ihn gerne weiterhin treffen möchtest beziehungsweise es sich richtig anfühlt dann go for it. Im Grunde spricht ja nicht so wirklich was dagegen, ich würde jetzt auch erstmal nicht davon ausgehen das da etwas faul ist, sonst hätte er dir ja wohl auch nicht so "früh" von seiner Wohnungssituation erzählt.

    Wie gesagt wenn du es für gut empfindest dann schau einfach was auf dich/euch zukommt, es sind ja meist eher die verpassten/nicht wahrgenommen Chancen die man später bereut als die "falschen Entscheidungen" und bevor du dich dann später fragst: "Was wäre wenn ich ..." probiers einfach. Du hast ja wirklich nicht viel zu verlieren. Ob seine Wohnsituation wirklich ein so großes Problem darstellt musst du wissen, aber aus meiner Sicht stehen die Zeichen gut und du solltest es einfach auf dich zu kommen lassen.
     
    #2
    User 164715, 15 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  3. User 71015
    User 71015 (36)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.421
    348
    4.428
    vergeben und glücklich
    Viele Menschen wohnen hier in beengten Wohnsituationen, wenn sie aus anderen Ländern kommen und erstmal finanziell kaum andere Möglichkeiten haben. Da unseren Wohnraummaßstab anzulegen ist ziemlich unpassend. Teilweise wohnen achtköpfige Familien in Einraumwohnungen.
    Was er gesagt hat, ist also völlig plausibel. Wieso solltest du der Sache keine Chance geben?
     
    #3
    User 71015, 15 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  4. User 141323
    Benutzer gesperrt
    906
    68
    222
    Es ist kompliziert
    Ich habe jetzt bewusst nicht die Antworten der anderen User gelesen. Also bei mir kommt da nur hoch, dass er ein sympathischer Typ sein muss, wenn es einem nicht schwer fällt sich mit ihm ein Zimmer zu teilen. Wahrscheinlich spricht das dafür dass er rücksichtsvoll ist. Ich würde ihm auf jeden Fall eine Chance geben. Finanziell scheint es ihm vllt schlecht zu gehen, ich weiß nicht wie wichtig dir das ist, sollte es wichtig sein, könntest du dafür ja mal die Gründe in Erfahrung bringen. (Obwohl ich auch gutverdienende Ärzte kenne, die genau so leben). Nur weil er mit einer Frau zusammen in einem Zimmer wohnt, heißt das nicht, dass da sexuell was läuft. Die Vermutung mag vllt aufkommen, kann aber unbegründet sein, da würde ich mich jedenfalls weiter mit ihm treffen und das beobachten.
     
    #4
    User 141323, 15 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  5. Anna1309
    Anna1309 (33)
    Ist noch neu hier
    8
    3
    1
    Single
    Ich denke nicht, dass er zu dir ehrlich ist. Das ist nicht seine Mitbewohnerin, sondern wohl eher seine Freundin.

    Teste es ruhig aus...behalte das allerdings im Hinterkopf...ich würde zur Vorsicht raten.
     
    #5
    Anna1309, 15 Juni 2017
    • sehe ich anders sehe ich anders x 4
  6. pace
    pace (36)
    Klickt sich gerne rein Themenstarter
    128
    18
    1
    Single
    das läßt sich ja eher leicht herausfinden, nicht? ich könnte ihn ja z.B. bitten mir seine wohnung zu zeigen und mir die mitbewohnerin vorzustellen ... seiner reaktion nach sollte dann schon einiges klarer werden, oder nicht?
     
    #6
    pace, 15 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Lieb Lieb x 1
  7. Anna1309
    Anna1309 (33)
    Ist noch neu hier
    8
    3
    1
    Single
    Absolut!
    Ich würde es auch einfach testen - sucht er nach Ausflüchten, weißt du bescheid ....dann würde ich ihn ohne große Umschweife und Erklärungen in den Wind schießen
     
    #7
    Anna1309, 15 Juni 2017
  8. User 98820
    Meistens hier zu finden
    526
    148
    428
    Single
    Die Frage, was jetzt daran genau dich stört und warum. Denn du stellst das so als Faktum in den Raum, als würde sich die Frage "lohnt sich das jetzt?" zwangsläufig stellen - aber das tut sie nicht.

    Also, was ist aus deiner Sicht das Problem?
     
    #8
    User 98820, 15 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  9. pace
    pace (36)
    Klickt sich gerne rein Themenstarter
    128
    18
    1
    Single
    ja, gute Frage :smile: für mich steht bei dieser konstellation 1. der verdacht im raum, dass besagte mitbewohnerin seine frau oder fixe freundin ist ... weil ich es schon sehr strange finde, sich mit einer frau das schlafzimmer zu teilen, einfach so (platonisch). und auf sowas hab ich nun echt keinen bock! ich bin auch der suche nach was echtem :smile: 2. die konstellation legt nahe, dass er sein leben nicht richtig im griff hat. D.h. z.Z. nicht mit beiden Beinen im Leben steht ... wo ich mich auch fragen muß, ob ich mir sowas antun mag. 3. ich bin eine eifersüchtige frau und ich spüre jetzt schon, dass eine solche konstellation für mich nur unter sehr viel kraftaufwand und arbeit an meiner person zu händeln wäre. so wie ich gebaut bin sind hier probleme praktisch schon vorprogrammiert. ich denke ich könnte unter diesen umständen nur sehr schwer vertrauen aufbauen ... ich könnte es aber versuchen: die voraussetzung dafür müsste aber sein, dass ich die mitbewohnerin kennenlernen und die wohnung sehen darf.
     
    #9
    pace, 16 Juni 2017
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  10. User 136524
    Öfters im Forum
    577
    68
    149
    offene Beziehung
    Wenn er bis jetzt nichts mit seiner Mitbewohnerin angefangen hat, warum sollte er das dann ausgerechnet dann machen, wenn er eine Freundin hat...? Also wenn da bisher nichts lief, halte ich Eifersucht an der Stelle für unbegründet. Mal etwas weniger paranoid sein... :zwinker:
     
    #10
    User 136524, 16 Juni 2017
  11. User 98820
    Meistens hier zu finden
    526
    148
    428
    Single
    Unter den gegebenen Umständen (wenig Geld, andere Maßstäbe) völlig nachvollziehbar.
    Wenn er einer Arbeit nachgeht und sich ein Zimmer teilt, heißt das eigentlich erstmal, daß er sehr wohl sein Leben im Griff hat. Und alles andere klang doch auch eher positiv? Daß sein Geld anscheinend nicht reicht, sich eine eigene kleine Wohnung zu leisten, kann ganz harmlose Gründe haben (er überweist Geld in sein Heimatland) und bedeutet ja nur, daß er nicht das ganz große Los gezogen hat, aber das haben viele nicht.
    Das wird wohl der Knackpunkt sein. Es ist ja nicht nur seine Wohnung, sondern auch die seiner Mitbewohnerin. Wahrscheinlich haben die beiden aber nichts dagegen, daß du hereinkommst. Bis dahin solltest du aber mindestens noch abwarten mit der Fragestellung, ob sich das alles denn lohnt.
     
    #11
    User 98820, 16 Juni 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  12. User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.943
    348
    4.331
    nicht angegeben
    Hm joa, so richtig cool fänd' ich das jetzt nicht. Nicht weil mich die Frau stört, sondern weil ich davon ausgehen/erwarten würde, dass man mit 30 mehr Rückzugsort für sich und einen anderen Lebensstandard hat. Aber da bin ich nunmal auch verwöhnt und nicht jeder hat so viel Glück. Ich kenne seine Geschichte ja nicht. Ist das denn eine Übergangslösung und besteht die realistische Chance, dass er sich bald eine eigene Wohnung leisten kann? Bzw. will er das? Was sind seine Pläne? Ich würde da einfach mehr drüber wissen und ggf. auch die Mitbewohnerin kennenlernen wollen, aber wenn es ansonsten zwischen euch passt, würde ich es jetzt nicht deswegen schon beenden.
     
    #12
    User 116134, 16 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  13. User 71015
    User 71015 (36)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.421
    348
    4.428
    vergeben und glücklich
    Nach deiner Beschreibung von ihm, glaube ich nicht, dass er ein Problem damit hätte, dir die Mitbewohnerin vorzustellen. Frag ihn doch mal.
     
    #13
    User 71015, 16 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  14. pace
    pace (36)
    Klickt sich gerne rein Themenstarter
    128
    18
    1
    Single
    ich danke euch derweil herzlichst für eure Beiträge, Sichtweisen und Ratschläge :smile:) ihr seit spitze :smile:) Danke, danke, danke ::smile:)

    Momentan schaut es so aus: Erstes Treffen war ja diesen Montag. Seither meldet er sich wie gesagt täglich: Aber viel weniger häufig als vor dem Treffen und auch die Qualität der Chats merklich nachgelassen (kaum mehr Nachfragen, sehr kurze Nachrichten) - was ich als schlechtes Zeichen, weil abnehmendes Interesse, deute! Zudem hab ich ein Mal versucht ihn anzurufen. Er hat nicht abgehoben und dann geschrieben er war in der Dusche. Auf den Rückruf warte ich noch immer :zwinker:

    Zudem meinte er, er meldet sich bei mir wenn er den neuen Dienstplan hat, dann machen wir uns ein Treffen aus ... als gestern noch nix klar war ... stand für mich fest, dass ich mehr Interesse an ihm als er an mir hat. Also habe ich ihm geschrieben, dass ich mit ihm reden muß. Via Tel. oder Treffen ist mir wurscht. Er hat dann ein Treffen für heute vorgeschlagen.

    Mich fuckt das alles schon voll an ... manchmal denke ich mag das an dieser Stelle abbrechen!? Jedenfalls werde ich heute alle Karten am Tisch legen und ganz offen alles ansprechen, was mich so beschäftigt und mir Sorgen macht.
     
    #14
    pace, 18 Juni 2017
  15. User 157013
    Öfters im Forum
    205
    53
    59
    in einer Beziehung
    Ihr habt noch keine richtige Beziehung und es fuckt dich jetzt schon total an...eigentlich hast du dir selbst die Antwort auf die Frage gegeben.
    Wenn du schreibst, er lebt so, weil er nicht die finanziellen Mittel hat, das jetzt zu ändern, dann kann das auch noch eine Weile so bleiben. Zudem schreibst du, dass du eine eifersüchtige Frau bist. Diese Kombination wird wahrscheinlich immer zu weiteren Spannungen führen. Wenn das jetzt schon so absehbar ist, würde ich mir an deiner Stelle etwas suchen, das nicht von vorne herein ein solches Konfliktpotenzial bietet.
     
    #15
    User 157013, 18 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  16. User 34612
    User 34612 (39)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.866
    398
    4.069
    vergeben und glücklich
    Vielleicht sollte dir das jetzt ein Zeichen sein, dieses Grundproblem jetzt mal endlich anzugehen :zwinker:
     
    #16
    User 34612, 18 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  17. SnakePlisken
    Meistens hier zu finden
    897
    148
    255
    nicht angegeben
    Wenn dich das alles schon jetzt stört und du Vermutungen anstellst wie:

    Dann solltest du das ganze doch gleich lassen. Für mich hört das sich das ganze schon an wie ein brodelnder Vulkan, der jeder Zeit ausbricht. Wieso dann weiter was reininvestieren, wenn es schon eine angeknackste Vertrauensbasis herrscht und du ein Problem hast das er mit ner Mitbewohnerin auf engsten Raum lebt.
     
    #17
    SnakePlisken, 18 Juni 2017
  18. pace
    pace (36)
    Klickt sich gerne rein Themenstarter
    128
    18
    1
    Single
    vll. interessiert euch ja wie das heutige treffen verlaufen ist?!

    folgendes: ich war ganz ruhig vor dem treffen und in guter Stimmung. hab kurz vorher sicherheitshalber noch meditiert :smile: jedenfalls hat er mich gleich in den arm genommen und wollte mich beim spazieren halten. ich war natürlich etwas distanziert. ich bins dann nach der Sandwich-Methode angegangen und hab ihm zuerst mal offen gesagt, dass ich ihn ganz toll finde ... und dann hab ich das mit der Mitbewohnerin offen angesprochen. Er hat alles ausführlichste erklärt und dann hat er - von sich aus - vorgeschlagen, dass ich gerne zu ihnen kommen kann um mir das alles anzuschauen und sie persönlich kennenzulernen. das war echt ne krasse Überraschung; im positiven sinne.
    zu der von mir wahrgenommenen Verschlechterung des Kontakts hat er folgendes gesagt: er hat beim ersten treffen gemerkt, dass mit mir nur was Ernstes möglich ist. das hat er als Verantwortung erlebt. Also so, dass er nicht einfach nur irgendwas tun oder schreiben kann, just for fun, sondern selber auch viel darüber nachgedacht hat, ob und wie er da mitgehen kann. Er hat dann von sich aus seine z. Z. sehr suboptimale Lebenssituation angesprochen, und er hat gesagt, dass er sich die letzten Tage auch viele Gedanken darüber gemacht hat ob er mir das geben kann was ich brauche und ob er der richtige bzw. gut für mich ist.

    lange rede kurzer sinn: ich war von seiner Persönlichkeit, dem Gespräch und der Art und Weise wie er mit allem umgegangen ist total geplättet. so viel Tiefgang und Reflexion bei nem mann hab ich nicht oft erlebt.

    PS: hab ich schon erwähnt, dass er wundervoll küssen kann :smile:
     
    #18
    pace, 19 Juni 2017
    • Lieb Lieb x 1
    • Interessant Interessant x 1
  19. User 34612
    User 34612 (39)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.866
    398
    4.069
    vergeben und glücklich
    Das ist ja so nen Satz, bei dem ich persönlich ja raus bin, ne...
    Weil, was ich brauche und was gut für mich ist, entscheide ich und kein anderer.
     
    #19
    User 34612, 19 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 6
  20. pace
    pace (36)
    Klickt sich gerne rein Themenstarter
    128
    18
    1
    Single
    also das seh und verstehe ich anders: ich finde das zeigt Verantwortungsbewusstsein und Reflexionsfähigkeit. Natürlich lasse ich nicht zu, dass jemand für mich entscheidet. aber ich finde es toll, dass sich der mann auch Gedanken macht, ob und inwiefern eine schöne, stabile Zukunft möglich ist.
     
    #20
    pace, 19 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten