Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Erstes Mal mit neuer Freundin - Beide unerfahren

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Cerox, 7 Juni 2017.

  1. Cerox
    Cerox (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    122
    43
    7
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen!

    Ich (22) habe letzte Woche zusammen mit meiner neuen Freundin (24), die ich seit etwa zwei Monaten kenne, ein Wochenende im Schwarzwald verbracht, wobei wir das erste Mal zusammen im Bett gelandet sind.

    Das Ganze war zwar an sich ganz schön, lief aber leider absolut nicht wie geplant. Ich selbst habe mit meinen 22 Jahren, denke ich, deutlich weniger sexuelle Erfahrung als die meisten Leute in meinem Alter, hatte allerdings schon zweimal Sex - für mich war es also zumindest nicht das erste Mal. Da meine Freundin noch mal zwei Jahre älter ist als ich, bin ich eigentlich fest davon ausgegangen, dass sie viel mehr Erfahrung hätte, lag damit aber wohl falsch: Sie ist nämlich Jungfrau.

    So, an sich stört mich das überhaupt eigentlich nicht - eher im Gegenteil - aber das Ganze hat zu Komplikationen geführt, sodass wir am Ende nicht so wirklich miteinander schlafen konnten. Ein Problem war auch, dass sie mir nicht gesagt hat, dass sie Jungfrau ist, und das erst danach zur Sprache kam, als ich von mir aus unseren missglückten Versuch angesprochen habe.


    Das Problem ist: Ich selbst war sehr nervös, aber sie war offenbar noch viel nervöser, war extrem angespannt und ist total unsicher, was Sex angeht.

    Wir haben damit angefangen, dass wir erst mal auf dem Bett rumgeknutscht haben, bis ich langsam versucht habe, sie auszuziehen. Sie hat sich zwar nicht gewehrt oder irgendwas dagegen gesagt, aber ich hatte erst mal das Gefühl, dass sie nicht so wirklich will und es mir nicht gerade leicht macht, sie auszuziehen. Als ich ihr dann die Hose ausziehen wollte, meinte sie, dass sie gerade ihre Tage hätte. (Das war übrigens keine Ausrede, denn ich hab später mehrere kleine Blutflecken im Bett entdeckt.)

    Daraufhin meinte ich, dass mich das nicht stören würde, und hab noch gefragt, ob das auch keine Ausrede ist. Gut, ich gebe zu, das war vielleicht etwas doof formuliert, aber ich wollte damit eigentlich nur sagen, dass sie mir sagen kann, wenn sie aus irgendwelchen anderen Gründen noch nicht will. Hätte ich gewusst, dass es ihr erstes Mal ist, hätte ich dann es dann außerdem sowieso einfach beim Petting gelassen, da ich mal annehme, dass sie ihr erstes Mal nicht haben will, wenn sie gerade ihre Tage hat.

    Aber wie gesagt, sie hat mir das leider erst viel später gesagt, also haben wir uns weiter ausgezogen und ich hab angefangen, sie ein bisschen mit Händen und Mund zu verwöhnen. Dabei ist mir aufgefallen, dass sie auch nach mehreren Minuten Streicheln noch so verspannt war, dass ich maximal einen Finger einführen konnte. In meiner dummen Unerfahrenheit hab ich mir aber nicht viel dabei gedacht und bin erst mal gar nicht auf die Idee gekommen, dass das daran liegen könnte, dass sie sich verkrampft. Ich dachte erst mal nur, es liegt daran, dass ich irgendwas falsch machen würde.

    Dabei ist mir allerdings auch wieder aufgefallen, wie passiv sie sich verhält und dass sie anscheinend Hemmungen hatte, mich auch mal intimer anzufassen. Meinen Penis hat sie erst dann angefasst, als ich sanft ihre Hand in seine Richtung bewegt habe, und auch dann hat sie es nicht lange getan. Ab diesem Punkt ging es langsam bergab, denn nun hatte ich definitiv das Gefühl, dass irgendwas nicht stimmt. Als wir dann versucht haben, miteinander zu schlafen, wurde es noch schlimmer, weil er einfach nicht reinging. Damit wurde ich dann immer und immer nervöser und nervöser, bis ich kaum noch eine Erektion halten konnte. Ich war nämlich immer noch nicht auf die Idee gekommen, dass sie einfach verkrampft ist und es deswegen nicht geht, sondern dachte, dass ich irgendwas falsch mache und einfach zu blöd wäre, den Eingang zu finden, was mich total fertiggemacht hat.

    Danach haben wir es erst mal gut sein lassen und haben einfach weiter gekuschelt, aber dann ging es mir schon ziemlich schlecht. Ich wusste erst mal nicht, was jetzt das Problem war, warum es nicht geklappt hatte, und dachte, dass ich es total verbockt hätte und dass sie wohl doch gar nicht auf mich steht und keinen Sex mit mir haben will, weil sie sich eben so komisch und passiv verhalten hatte.

    Beim Kuscheln hab ich ihr dann aber gesagt, dass ich das ich das jetzt nicht totschweigen will, und hab sie erst mal gefragt, ob für sie alles okay ist. Danach hab ich ihr noch gesagt, dass ich sie sehr attraktiv finde, aber deswegen eben auch nervös bin, und dann aber auch noch angesprochen, dass ich das Gefühl hatte, dass sie nicht so recht will und vielleicht nur mitmacht, weil sie Angst hat, dass ich sonst sauer wäre oder sonst was. Erst DANN hat sie mit der Sprache rausgerückt, dass das ihr erstes Mal ist und sie auch total nervös ist.

    Danach haben wir noch einen Nachtspaziergang gemacht und sie war sehr liebevoll und deutlich anhänglicher, als sie sich sonst gibt, also bin ich mir zumindest sicher, dass für sie wirklich alles okay ist und dass unser missglückter Versuch nicht irgendwas kaputtgemacht hat.



    Das Problem ist jetzt allerdings Folgendes:


    Ich fahre nächste Woche wieder zu ihr nach Hause, verbringe dort mit ihr das Wochenende und ich hab absolut keine Ahnung, wie ich nächstes Mal vorgehen soll. Ich weiß nicht, ob ich nächstes Mal, wenn wir im Bett liegen und knutschen, einfach wieder anfangen soll, sie auszuziehen, und wir es dann eben noch mal versuchen, oder ob es besser wäre, sie davor zu fragen, ob sie Lust hat oder was auch immer.

    Oder ob ich sie davor mal fragen soll, ob sie Angst hat, dass es wehtut. Oder ob sie nervös ist, weil sie Angst hat, etwas falsch zu machen. Zumindest dieses Angst könnte ich ihr durch Reden nehmen, denn mir ist total egal, ob sie irgendetwas falsch macht, und ich würde ihr auch sagen, dass es für mich nicht schlimm ist, ob es nun dieses Mal schon klappt oder nächstes Mal oder sonst irgendwann. Wenn sie sagt, dass sie Angst vor Schmerzen hat, könnte ich sie zumindest beruhigen, dass ich aufpasse und so sanft wie möglich zu ihr bin. Zusätzlich ist mir noch eingefallen, dass ich ja Gleitgel mitnehmen könnte, damit es nicht so wehtut. Andererseits befürchte ich, dass sie dann denkt, dass es mir total wichtig wäre, dass wir unbeding sofort hier und jetzt Sex haben müssen und ich nicht mehr warten könnte, was sie dann noch mehr unter Druck setzt. Ich möchte zwar schon mit ihr Sex haben - am liebsten natürlich gleich beim nächsten Date - aber wenn es nicht sofort klappt und sie erst mal lieber nur kuscheln möchte, wäre das auch überhaupt nicht schlimm für mich.

    Ich weiß nicht, ob ich überhaupt darüber mit ihr reden soll, oder ob es besser wäre, wenn wir es eben einfach noch mal versuchen, ohne das groß zu bereden. Das Problem ist auch, dass ich mir ziemlich sicher bin, dass es ihr sehr schwerfällt, über Gefühle und vor allem über Sex zu reden - wahrscheinlich weil sie sich schämt und eben selbst noch so unsicher ist. Dass sie damit so ihre Probleme hat, merkt man ja schon daran, dass sie mir nicht sagen konnte, dass sie Jungfrau ist, und das erst viel zu spät zur Sprache kam.
     
    #1
    Zuletzt bearbeitet: 7 Juni 2017
    Cerox, 7 Juni 2017
  2. User 105213
    Beiträge füllen Bücher
    1.875
    248
    1.516
    vergeben und glücklich
    Redet offen miteinander. Will sie überhaupt Sex haben und fühlt sie sich bereit? Habt ihr sonst schon rumgemacht mit Petting und so? Solange sie nicht offen mit dir über Sex reden kann, dürfte sie sich wohl kaum bereit fühlen...
     
    #2
    User 105213, 7 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  3. User 136524
    Öfters im Forum
    577
    68
    148
    offene Beziehung
    Ich finde, ihr solltet auf jeden Fall darüber reden. Man hat ja gesehen, wohin die mangelnde Kommunikation geführt hat.
    Und dann mach einfach einen sexuellen "Neustart". Wenn sie sich beim Fingern schon nicht entspannen kann, würde ich es mit dem GV im Übrigen erstmal sein lassen. Erstmal langsam rantasten und nicht den zweiten Schritt vor dem ersten machen. Und sprich ruhig ganz offen mit ihr darüber. Sag ihr, dass du gerne in ihrem Tempo vorgehen möchtest, aber dass sie dazu natürlich mit dir reden muss. Über Sex zu reden kann einem anfangs ziemlich peinlich sein. Vermittle ihr Sicherheit und Geborgenheit, und ganz wichtig: Offenheit.
    Also macht erstmal langsam, nochmal Petting und erst, wenn du auch mal mehr Finger einführen kannst und sie dabei entspannt bleiben kann, an den GV denken. Und alles thematisieren, was dich beschäftigt und ihr signalisieren, dass du auch für ihre Gedanken, Wünsche und Sorgen jederzeit ein offenes, verständnisvolles Ohr hast und ihr nichts unangenehm sein muss. Sondern, dass du möchtest, dass euer Sex ein für euch beide schönes Erlebnis wird.
     
    #3
    User 136524, 7 Juni 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  4. Cerox
    Cerox (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    122
    43
    7
    vergeben und glücklich
    Als ich sie danach darauf angesprochen, dass ich das Gefühl hatte, dass irgendwas nicht stimmt, und dass ich mir nicht sicher bin, ob sie überhaupt will, meinte sie: "Ich will schon, aber das war gerade mein erstes Mal."

    Nein, das war das erste Mal.

    Das würde ich jetzt allerdings nicht so sagen. Es gibt doch extrem viele Leute, die Hemmungen haben, über intime Themen und Probleme zu reden, selbst wenn sie schon oft Sex hatten. Ich habe bei ihr generell das Gefühl, dass sie sich mit so was schwertut. Bin mir auch ziemlich sicher, dass sie sich auch bei einem ausgiebigen Gespräch übers Knutschen und was nun ihre Lieblingskusstechnik ist, nicht unbedingt wohl fühlen würde, aber es in der Praxis zu tun, ist für sie offenbar kein Problem.

    Übrigens, ich denke schon, dass ich irgendwie mit ihr über das Thema Sex reden könnte, aber ich müsste ihr wahrscheinlich alles aus der Nase ziehen und sie würde sich dabei auch unwohl fühlen, was wahrscheinlich am Ende dann nicht den gewünschten Effekt hätte.
     
    #4
    Cerox, 7 Juni 2017
  5. derpylinnie
    Ist noch neu hier
    19
    3
    4
    vergeben und glücklich
    Versuch mit ihr zu sprechen, gib ihr die Freiheit ganz offen mit dir zu sein und gib ihr Zeit. Versuch außerdem sie zu fragen auch während dem Petting, was ihr gefällt. Sie wird anfangs sehr schweigsam sein vermutlich, weil sie es nicht gewohnt ist. Aber versuch sie auch nicht zu bedrängen, Sex ist sehr wahrscheinlich keine Option. Du solltest aber Kondome dabei haben, falls sie dir einen runterholen will oder, da du ja mehrere Tage da bist, dir einen zu blasen, das hilft am Anfang. Unternehme was mit ihr. Versuche - wie ich es gerne nenne - dein Weibchen an dich zu binden. Küsse sie und falls du es mal ausprobieren willst, reize sie und versuche wie sie darauf reagiert. Vllt ergibt sich daraus etwas. Alles Gute euch beiden, versucht Spaß zusammen zu haben.
     
    #5
    derpylinnie, 7 Juni 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  6. Cerox
    Cerox (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    122
    43
    7
    vergeben und glücklich
    Offenheit von meiner Seite aus sollte nicht das Problem sein. Ich kann generell sogar mit einem Wildfremden ganz offen reden. Zu meiner Freundin bin ich auch offen und sie weiß schon einige Private Sachen von mir, die andere vielleicht lieber erst mal verschwiegen hätten. Das mit der Offenheit ist eher von ihrer Seite ein Problem. Ich weiß eigentlich so gut wie nichts über sie, was irgendwie auch nur annähernd ein Geheimnis oder peinlich sein könnte. Entweder sie hat bis jetzt ein 100 % normales, kantenloses Leben ohne große Probleme geführt oder sie hat vielleicht Angst vor Ablehnung, wenn sie sich so bedingungslos öffnet.

    Ich hab ihr sogar schon beim vorletzten Date gesagt, dass sie mit mir über alles reden kann und ich sie nicht verurteilen würde. Wir sind auf das Thema gekommen, weil wir darüber geredet haben, was die drei wichtigsten Werte für uns im Leben sind, und einer von meinen war Offenheit. Nach dem Petting hab ich ihr auch noch mal gesagt, dass ich wichtig finde, dass man in einer Beziehung über alles



    Danke, ich werd's so versuchen.


    Wie genau meinst du das? Ich wüsste nicht, wie ich sie fragen soll, was ihr gefällt, wenn sie darauf nichts antwortet, ohne sie zu bedrängen? Wenn sie nicht antwortet, bin ich danach ja nicht schlauer und müsste noch mal fragen oder weiter aus sie einreden - und das würde sie ja wiederum bedrängen.

    Inwiefern reizen?
     
    #6
    Cerox, 7 Juni 2017
  7. User 136524
    Öfters im Forum
    577
    68
    148
    offene Beziehung
    Gib ihr Zeit, Vertrauen zu dir aufzubauen. Ganz offensichtlich braucht sie eben länger, um sich zu öffnen und fallen zu lassen. Aber das kann schon werden.

    Frag sie einfach währenddessen, ob es sich gut anfühlt / alles in Ordnung ist / es ihr gefällt. Behutsam, einfach probieren...
     
    #7
    User 136524, 7 Juni 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  8. derpylinnie
    Ist noch neu hier
    19
    3
    4
    vergeben und glücklich
    Wenn du sie fragst und sie nicht antwortet wird sie in irgendeiner Form ihren Gesichtsausdruck verändern, sollte sie das nicht tun versichere sie, egal was sie sagt du wirst sie dennoch lieben und das es nichts ändern wird und du nur wissen willst wie du ihr Freude bereiten kann.

    Mit dem Reizen streiche wie zufällig beim Vorbei gehen über ihren Arsch oder ihre Nippel, reize sie sexuell oder sag ihr wie sehr du ihren Hüftschwung liebst. Daraus bekommst du vermutlich eine Reaktion.
     
    #8
    derpylinnie, 7 Juni 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  9. User 1515
    User 1515 (37)
    Sehr bekannt hier
    1.747
    198
    827
    Single
    Das Erste was ich gerade gesagt habe als ich deinen Satz las war: "REDEN!" Was du machen sollst? Reden!

    Kommunikation ist essentiell für jede Beziehung. Beziehungen scheintern sogar meist an der schlechten Kommunikation oder noch öfter an der nicht vorhandenen Kommunikation.
    Gerade wenn so etwas passiert ist. Nicht direkt wieder anfangen zu fummeln. Redet erst mal drüber.
    Keiner verlangt, dass ihr sofort euer Herz ausschüttet oder nach dem ersten Gespräch der Sex 1A läuft. Darum geht es gar nicht.
    Man teilt seine Gefühle und Wünsche mit. Es geht darum sich auch emotional nah zu sein. Den Anderen wissen zu lassen wie es einem geht. Warum das passiert ist, was passiert ist. Was man selbst möchte und sich für den Partner wünscht.

    Kurz gesagt: Redet drüber. :smile:
     
    #9
    Zuletzt bearbeitet: 7 Juni 2017
    User 1515, 7 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  10. B.Maria
    B.Maria (21)
    Ist noch neu hier
    11
    3
    2
    in einer Beziehung
    Es könnte auch sein, dass sie noch keine Erfahrungen gesammelt hat und es ihr in eine Art und Weise peinlich ist. Versuche es langsam angehen zu lassen, du darfst sie nicht drängen. Sie wird irgendwann von sich selbst den nächsten Schritt wagen. Ich würde an deiner Stelle mit ihr über ihre Erfahrungen sprechen. Vielleicht bist du ja der erste mit dem sie ihre sexuellen Erfahrungen macht.
     
    #10
    B.Maria, 8 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Erstes Mal neuer
Sonne19
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
21 Juli 2014
13 Antworten
sinalove95
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
16 Dezember 2012
9 Antworten