Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Euer versautester Sex

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Tidus6, 14 Juni 2009.

  1. Tidus6
    Tidus6 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    241
    103
    3
    Single
    Ja wie die Überschrifft schon verrät, würd mich euer versautestes Sexerlebniss intressieren. Was genau habt ihr alles dabei gemacht? Und was ist für euch persönlich etwas "versautes"?



    Zu mir selbst: Mein mit Abstand versautestes Sexerlebniss hatte ich gestern mit meiner Freundin. Wir hatten nen netten Abend mit Bekannte und Verwandte, tranken 1-2 Gläser Wein mehr als üblich (bei ihr zu Hause) und als der Besuch ging konnten wir uns kaum mehr zügeln. Wir zerrten uns wild küssend in ihr Schlafzimmer und dann gings richtig los.

    Zuerst leckte ich sie, und danach vögelten wir in allen möglichen Stellungen. Zwischenzeitlich bzw. nach ihren 2ten oder 3ten Orgasmus legte ich sie auf den Bauch und fing an sie an und teils in ihrer Anus zu liebkosen. Danach massierte ich sie an ihren Po mit massage Gleitgel, zog mir einen Gummi rüber und vögelte sie Sanft in ihren hinteren Eingang. Da sie jedoch leider etwas verspannt war und ich die geile Stimmung nicht versauen wollte zog ich ihn sanft wieder raus, gab den Gummi weg und fing wieder an mich ihren forderen Löchlein zu widmen.

    Zuerst nur mit einen Finger, danach mit 2 und am Schluss dann mit ganzen 4 - das ganze zuerst natürlich ganz Sanft und langsam, dann aber immer wilder und schneller werdent. Sie ging ab wie ne Rakete und bettelte förmlich sie wieder richtig zu fi.... und danach sie voll zu spritzen, egal auf welcher Stelle ihres Körpers. Also steckte ich ihn wieder rein und stoßte noch ein paar mal zu ehe sie ihren mittlerweile 5ten Höhepunkt erreichte.

    Es stand nun sozusagen 5:0 für sie und wartete somit nur noch, dass ich ihr meine volle Ladung "schenke" Also zog ich ihn raus, hockte mich auf meine Hübsche damit sie meinen prallen Schwanz noch etwas mit ihren Mund bearbeiten kann. Es war fast so weit, ich stand kurz vor meinen Höhepunkt. Doch ich wollte nicht in ihren Mund kommen, sie wollte es ja auf ihren Körper haben und nicht irgendwo drinnen (außerdem mag sie den Geschmack von Sperma nicht, nachdem ich Alkohol getrunken hab) Also zog ich ihn noch kurz vorher raus um selbst zu bestimmen "wohin" ich komm.

    Als ich nun selbst daran war meinen Steifen zu bearbeiten leckte sie mir genüsslich die Eier, und tastete sich immer weiter nach hinten mit meine Zunge. Ein unheimlich prickelndes geiles Gefühl überkam mich als sie mit ihrer Zunge in Richtung meines Po kam. Ich fasste es selber kaum wie sie mich da gerade verwöhnen will doch die Lust war einfach zu groß, die ganze Situation zu geil! Also rückte ich noch einen Zentimeter nach vorne damit sie einen besseren "Zugang" zum Liebkosen hat. Und schon spürte ich ihre warme geile Zunge in meinen Po herumspielen - einfach ein wahnsinniges Gefühl! Ich konnte nicht mehr länger, ich war so weit. Nachdem sie mich auf diese Art und Weise noch 1-2 Minuten verwöhnt hatte, konnte ichs mir nicht mehr zurückhalten.

    Ich hob mich wieder etwas auf, rückte ein bisschen nach unten und massierte meinen Schwanz um ihn fertig zu machen für den Finalen "Schuss". Total heiß und aufgegeilt wartete meine Freundin nun mit leicht geöffneten Mund, aber verschlossenen Augen auf meinen Liebessaft. Der Anblick lasste meinen Schwanz noch mehr pulsieren und ich konnts mir nicht mehr zurückhalten - noch 2 mal wichste ich auf und ab ehe ich meine volle Ladung in ihren Mund und oberlippen Gegend entleerte. Danach waren wir beide fix und fertig vor Geilheit und sahn uns mal nur einige Sekundenlang an um wieder zu Luft zu kommen.

    Ich holte noch Feucht und Taschentücher für sie und wir kuschelten so lange bis wir Arm in Arm einschliefen - war echt ein wahnsinns Abend, für mich persönlich echt Porno reif :drool:
     
    #1
    Tidus6, 14 Juni 2009
  2. 1887
    1887 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    vergeben und glücklich
    #2
    1887, 14 Juni 2009
  3. effofo24
    effofo24 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    Single
    aber nicht mit der Rechtschreibung und der Grammatik :flennen: :kopfschue
     
    #3
    effofo24, 14 Juni 2009
  4. D!883Z
    D!883Z (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    350
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ach, heutzutage wird doch bei allen Zensur gelesen :zwinker:
     
    #4
    D!883Z, 14 Juni 2009
  5. Eilonwy
    Eilonwy (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wollte ich grad sagen.

    Zensur gelesen? :zwinker:

    Korrektur
     
    #5
    Eilonwy, 14 Juni 2009
  6. bebegurl
    bebegurl (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    46
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hat mich irgendwie geil gemacht :schuechte :schuechte
     
    #6
    bebegurl, 14 Juni 2009
  7. D!883Z
    D!883Z (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    350
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Off-Topic:
    Ja man darf sich doch mal als Nichtautor vertuen :tongue:
     
    #7
    D!883Z, 14 Juni 2009
  8. MarisT
    Benutzer gesperrt
    228
    103
    7
    Single
    versaut

    Klingt geil. Dem könnt ich mich anschließen !
    So aber leider bisher nicht erlebt !
    :flennen:
     
    #8
    MarisT, 14 Juni 2009
  9. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Geile Geschichte. Die geb ich jetzt meiner Frau zu lesen:-D
     
    #9
    User 48403, 14 Juni 2009
  10. chubbymuc
    Gast
    0
    mouthwatering

    echt coole story - und das mit 22 - du hast potential :zwinker:
    wenn deine freundin genau so gut aussieht wie du, dann klopfen bald porno-produzenten an eure tür, lol
     
    #10
    chubbymuc, 14 Juni 2009
  11. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Versaut? Porno-reif? Geile Geschichte? Coole Story? Ich muss gestehen, dass ich mich ernsthaft wundere. Leute, was habt ihr denn normalerweise fuer Sex? :ratlos:
     
    #11
    xoxo, 14 Juni 2009
  12. Off-Topic:
    Abgesehen von der Anzahl der Orgasmen muss ich der lieben xoxo mal zustimmen.
     
    #12
    Chosylämmchen, 14 Juni 2009
  13. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    kein anal, kein sperma im mund und keine orgasmen. unser sex ist völlig unspaktakulär. eher so kuschelkram. :zwinker:
     
    #13
    CCFly, 14 Juni 2009
  14. Eye
    Eye (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    103
    13
    vergeben und glücklich
    :jaa: :jaa: :jaa:

    Aber beschreiben kannst du gut, solltest mal anfangen geschichten zu schreiben :smile:
     
    #14
    Eye, 14 Juni 2009
  15. 1887
    1887 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Geht ja nicht um den Sex ansich, sondern darum wie er es verpackt hat. So war's zumindest bei mir.
     
    #15
    1887, 14 Juni 2009
  16. malsehen
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    103
    7
    Verheiratet
    Off-Topic:
    mensch xoxo, wir haben verstanden, dass das für dich praktisch standard ist. aber ja wirklich, es geht hin und wieder sogar ne nummer kleiner... ... protzer du ... :grin:
     
    #16
    malsehen, 14 Juni 2009
  17. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Versaut vielleicht nicht unbedingt.
    Pornoreif ja, guck dir doch mal einen handelsüblichen Porno an, recht viel anders oder härter/perverser gehts da auch nicht zu, wenn du nicht was bestimmtes guckst.
    Geschichte finde ich geil und gut geschrieben.
    Ich habe auch gerne bzw. oft solchen Sex und finde es zwar nun auch nicht übermäßig versaut, aber jeder kann doch seine eigenen Maßstäbe zum Messen benutzen.
     
    #17
    Película Muda, 15 Juni 2009
  18. chubbymuc
    Gast
    0
    ich fand die story WUNDERBAR geschrieben - und die qualität von sex bedeutet ja nicht die vielzahl von stellungen und praktiken, sondern wie INTENSIV das jeder für sich und mit dem partner erlebt

    Marcel Reich-Ranicki wurde mal sinngemäß gefragt, was ist die beste/größte roman geschichte für ihn sei, die er kenne. er antwortete: "mann lernt frau kennen. darüber kann jeder schreiben, aber auf das WIE kommt es an!"

    und hätte der TS "nur" von seinem ersten zungenkuss berichtet, in ähnlicher intensität, mir hätte auch das gefallen!
     
    #18
    chubbymuc, 15 Juni 2009
  19. Balbo
    Meistens hier zu finden
    1.098
    133
    76
    nicht angegeben
    Ich hoffe mal das der KEINE geschichten schreibt.

    Das langt gerade mal fürs billige Pornoheftchen für Anspruchslose:tongue:
     
    #19
    Balbo, 15 Juni 2009
  20. Augen|Blick
    0
    Soso, dann wünsche ich Dir viel Spaß beim Verfassen von direkten Sexerlebnissen für Anspruchsvolle. Manchmal ist eben genau diese direkte Sprache die einzig mögliche und sinnvolle. Aber gefallen muß dies natürlich nicht, ich würde auch eine Beeinflußung französischer Autoren vermuten, eine Catherine Millet schreibt kaum anders, aber das fällt dann natürlich ins Feuilleton :zwinker:

    Um mal etwas beizutragen, mein versautester Sex bezieht sich weniger auf versaute Praktiken, diese würde ich hier nicht beschreiben wollen, sondern auf die Umstände. Eines schönes Tages besuchte mich meine Liebhaberin nach ihrer Arbeit, sie war müde und brachte ihren jugendlichen Sohn mit, da wir gemeinsam am nächsten Tag einen Ausflug planten. Da es noch weiteren Besuch gab, waren wir auf ein Zimmer mit großem Bett beschränkt, sie schlief früh erschöpft ein, er spielte am Rechner ein Spiel bis zum frühen Morgen, ich las ein Buch und liebkoste sie nebenbei. Wobei sie ein Satin-Nachthemd ohne Slip trug, was bei ihrer Schlafstellung gern über ihren Popo rutschte.

    Sie hatte die Angewohnheit ein Bein zu strecken und das andere anzuwinkeln, und jede Berührung ihres Popos führte trotz tiefen Schlafes zu einem angenehmen Seufzen. Natürlich spielte ich unter der Decke zwischen ihren Beinen und mit den nachwachsenden Haaren herum, aber nur hauchzart, sie sollte ja weder aufwachen, noch der Sohn verwirrt werden. Zwischendurch wanderte ich immer wieder den Rücken hoch, es ist interessant zu hören, wann und wo das Unterbewußtsein zufriedene Laute von sich gibt. Sie schlief sehr glückseelig. Irgendwann fingen die Vögel an zu zwitschern, ihr Sohn fiel totgespielt ins Koma und mein Buch neigte sich etwas später auch dem Ende zu.

    Ich kuschelte mich an sie und sie hatte eine unnachahmliche Art, mich selbst im Tiefschlaf noch zu umschlingen, ich schlief seelig ein. Ungefähr zwei Stunden später hatte ich wohl einen erotischen Traum, ich weiß weder Inhalt noch Personen, doch ich erwachte, mein Bein reibend zwischen ihren Schenkeln, als würden wir "Hoppe, hoppe Reiter spielen" und meine Hände am Streicheln über ihren ganzen Körper. Sie muß gleichzeitig erwacht sein, denn sie erwiderte meine Beinbewegung mit ihrem Becken, und sie atmete schwer. Ich war auf seltsame Art und Weise lüstern, als wäre ich aus einem Traum erwacht, und dessen Realität wäre klarer gewesen, als die Gefühlte. Die Frau in meinen Armen fühlte sich so fremd an und doch vertraut.

    Und sie war warm, weich, sie umschlang mich, wir lagen nebeneinander und sie hatte ein Bein über mich geworfen. Ich zog ihren Ausschnitt herunter und küßte ihre Brust. Während mein Bein gegen ihre Scham drückte, was sie mit einem sehr leisen Stöhnen quittierte. War sie wach? War ich wach? Eine Hand von ihr verirrte sich zu meinem Schwanz und fing an sehr sacht herumzuspielen, bis dahin fühlte ich mich zwar gierig, aber erst damit manifestierte sich dieses Gefühl physisch. Er wuchs in ihrer Hand. Ich war in einer Mischung aus Traumland und Wirklichkeit, träumte ich das, oder passierte das wirklich?

    Ich streichelte ihren Popo und rutschte immer tiefer zwischen ihre Beine, nahm mein Bein etwas zurück und merkte wie feucht sie war. Mein Mittelfinger glitt problemlos hinein, was sofort mit einem leisen Stöhnen kommentiert wurde. Ich küßte sie auf den Mund - die Antwort war innig und unsere Zungen spielten miteinander. Also wenn wir schliefen, träumten wir dasselbe. Ich ließ meinen Finger wieder hinausgleiten und drückte mit meinem Oberschenkel wieder zwischen ihre Beine, eine Methode, von der ich wußte, welche Wirkung sie bei ihr haben kann. Sie begann rhytmisch zu drücken und meine Finger umspielten ihren Anus. Sie blickte mich zum ersten Mal an.

    Und dieser liebevolle Blick hatte ein Betteln in sich, höre bitte nicht auf. Ich dachte nicht daran, widmete mich ihrem Ohrläppchen, eine extrem erogene Zone von ihr, knabberte sanft daran und drückte weiter im Takt mit meinem Oberschenkel zwischen ihre Scham. Sie kam sehr schnell, sehr heftig, schnell atmend, aber sehr leise. Sie küßte mich sehr innig. Ich ließ sie etwas verschnaufen, nahm mein Bein zurück, steichelte ihren Nacken, den Rücken herunter, spielte am Popo. Dann stieß ich ihr ohne Vorwarnung meinen harten Schwanz in die ihre feuchte Muschi. Sie stöhnte recht laut auf. In dem Augenblick wurde ihr klar, wer grad neben uns schläft. Leises schnocheln war zu hören.

    Sie rutschte soweit sie konnte mit ihrem Bein über mich und seufzte tief. Durch die stellung war sie sehr eng, ich bewegte mich nur unmerklich hin und her, was offensichtlich sehr lustvoll war. Ich nahm zwei Finger und führte sie von hinten in ihren inzwischen fechten Anus ein, sie fing an zu wimmern und ihre Scheide zog sich noch mehr zusammen. Der Zeitpunkt um einmal richtig tief einzudringen, soweit es die Stellung zuließ. Sie biß ins Kissen. Nach drei, vier Stößen kam sie das zweite Mal. Der ganze Körper fing an zu zittern, ich zog mich heraus, umarmte sie. Sie fing an mich zu küssen, ohne unterlaß, rutschte tiefer, bis sie meinen Schwanz im Mund hatte. Sie saugte dran, leckte, nahm ihre Hand, schob sie hin und her, ich hielt ihren Kopf fest, bewegte mich vor und zurück, aber so unmerksam, fast geräuschlos. Sie nahm ihn so tief wie sie konnte, sie wollte mein Sperma schlucken und kurz bevor ich kam, nahm sie ihn heraus, spielte nur noch mit der Zunge und ließ mich zappeln.

    Als ich explodierte nahm sie ihn tief in den Mund und verschluckte sich fast, ich zog schnell zurück, war aber chancenlos, sie lutschte daran wie an einem Bonbon wo endlich die Füllung kommt. Das diente nicht meiner Lust, es war ihr Wusch. Als sie mich freiließ, war ich platt, nebenan schnorchelte es immer noch. Wir küssten uns, tranken etwas, rauchten eine Zigarette, wunderten uns, welche Gier uns da grad überfiel, doch es fand noch kein Ende. Sie drehte sich rum, streckte mir ihren Popo entgegen und wollte löffelnd einschlafen. Ich streichelte herum, glitt zwischen ihre inzwischen pitschnassen Beine und Mittelfinger glitt ungewollt hinein. Doch kein Protest, eher eine Art verzweifeltes Murren. Der Ringfinger spielte an der Klitoris und traf auf aufrechten Widerstand, es folgte ein Wechselspiel zwischen dem Reingleiten des Mittelfingers und dem sanften Spiel des Ringfingers. Der nächste Orgasmus brauche keine 3 Minuten und endete mit einem weiteren Zittern und einem leisen Dankeschön.

    Nebenan schnarchte es weiter.

    Das fand ich ziemlich versaut. :schuechte :engel:
     
    #20
    Augen|Blick, 15 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - versautester Sex
namelessboy
Liebe & Sex Umfragen Forum
24 Juni 2016
1 Antworten
xoxo
Liebe & Sex Umfragen Forum
15 Mai 2009
38 Antworten