Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fernbeziehung: Sie ist kälter geworden. Was tun?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Jacko22, 27 Juni 2017.

Stichworte:
  1. Jacko22
    Jacko22 (32)
    Ist noch neu hier
    46
    6
    0
    nicht angegeben
    Hallo!

    Ich führe eine Fernbeziehung seit einigen Wochen und leide gerade etwas seit etwa 1-2 Wochen.

    Anfangs hatte sie sich viel Zeit genommen, Gefühle waren überschwänglich, wollte mich so oft wie möglich sehen. War ihr Traumtyp, wollte in meinen Ort ziehen, sagte, sie hätte sowas wie mit mir noch nie gehabt, schwärmte von mir, hatte ein Bild von uns extra aufgestellt etc.

    Nach knapp 3 Monaten ist es dann eher abgekühlt, also sie hat sich wieder voll auf ihren Job und ihren Nebenjob geklammert. Dadurch ist sie meist ausgelaugt und gereizt. Findet für sich selber daher auch kaum Zeit, um auszuspann.

    Wir sehen uns nur an den Wochenenden (Samstag Nachmittag bis Sonntag abends, vorher auch bis Montag Morgen).
    Klar, die letzten 2 Wochen war das aufgrund der Feiertage und ihrer freien Samstage (sie arbeitet samstags) noch mehr, dass wir uns gesehen hatten.

    Sie teilte mir auch mit, dass sie den Sonntag früher immer für sich nutzen konnte um herunter zu kommen. Den hat sie jetzt nicht mehr.
    Auf meine "ironische" Anspielung, dass sie dann ja Schluss machen könne und sie dann den Sonntag wieder hätte, war sie sehr gereizt bzw. verärgert. Hat ihr nicht gepasst.

    Den Höhepunkt ihres kühleren Seins war vor etwa einer Woche, als ich ihr etwas unterstellt hatte, was sich im Telefonat dann aber als falsch rausstellte und ich mich entschuldigte.

    Jedoch bemerkte ich, dass sie seitdem auch bei Nachrichten nicht mehr "hab dich lieb" geschrieben hatte etc. Küsse kommen jedoch schon noch bei Textnachrichten. Aber auch das Telefonieren (das sie vorher wollte) spricht sie nicht mehr an.

    Vergangenes Wochenende sahen wir uns nicht, da sie zuerst meinte ich könne schon kommen wenn ich will, aber sie hätte viel aufzuräumen etc.

    Ich sagte ihr dann, dass sie ihre Erledigungen machen solle und ich dann alternativ wegfahren werde.

    Hatten dann am We keinen Kontakt, schrieb ihr Montag morgen und sie schien wieder normaler zu schreiben. Aber ich habe dennoch den Eindruck, dass sie immer noch etwas leicht distanzierter ist.

    Könnt ihr mir einen Tipp geben?
     
    #1
    Jacko22, 27 Juni 2017
  2. Horst K.
    Horst K. (49)
    Öfters im Forum
    38
    58
    106
    in einer Beziehung
    Tja, ich denke, nach

    und

    hat sich

    wohl etwas relativiert. Wenn ich so richtig unter Strom stehen würde und kaum Zeit hätte, auszuspannen, fände ich solche Diskussionen und Antworten nicht unbedingt hilfreich und beziehungsfördernd. Vielleicht braucht sie wirklich Zeit zum runterkommen, und kein angepisstes "dann kannst Du ja schlussmachen"? Oder Verständnis statt Unterstellung, die dann erst mal am Telefon (stundenlang?) diskutiert und aus dem Weg geräumt werden muss?
     
    #2
    Horst K., 27 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  3. Jacko22
    Jacko22 (32)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    46
    6
    0
    nicht angegeben
    Wir hatten das Missverständnis ja geklärt und ich habe ihr ja von mir aus sogar vorgeschlagen, dass sie ihre Erledigungen macht und ich mache dann alternativ was anderes.

    Ist doch ein guter Zug von mir gewesen.

    Dennoch scheint sie immer noch distanzierter zu sein. Ich schreibe mit ihr normal, bin weder pissig noch sonstwie.
    Deshalb kenn ich mich nicht aus, was ich noch tun kann, damit sie wieder normaler zu mir ist!?

    Auf Abstand gehen?
     
    #3
    Jacko22, 27 Juni 2017
  4. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    545
    113
    55
    nicht angegeben
    Hey,
    was du tun kannst? Vermutlich schon mal Abschied nehmen....
    Eine Fernbeziehung ist nie einfach und ich muss Horst zustimmen, wenn dir jemand das Herz ausschüttet, dass er oder sie nicht mehr kann ist ein "Dann kannst du ja Schluss machen" nur bedingt sinnvoll...
    Denn es beweist einerseits (für mich) eine gewisse Drohung (Schluss machen) als auch totales missverstanden werden (Ich habe ein Problem... Na dann geh doch). Ich würde mich so nicht wohlfühlen.
    Sie scheint viel um die Ohren zu haben und wie du schreibst bist du eher Problem als Lösung.

    Aussagen wie "Ist doch ein guter Zug von mir gewesen" erinnern mich an Menschen, die eine Partnerschaft als Handel sehen und sich nun denken, sie haben doch was ganz tolles gemacht. Dafür gehöre ich doch belohnt.
    Nee.... Irgendwie nicht. Das ist nicht Partnerschaft.

    Auf Abstand gehen wird es vermutlich weiter lösen, aber mit Größe wenigstens.
    Ich selbst könnte dir nun keinen Ratschlag geben, ich sehe es als endlich....


    Gruß
     
    #4
    Ostwestfale, 27 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  5. User 102673
    Sehr bekannt hier
    1.190
    198
    677
    Verheiratet
    Wenn alles gerade etwas "kippt", dann scheint mir ein guter Zeitpunkt, sich zusammenzusetzen und so ein wenig Bilanz zu ziehen bzw. neue Perspektiven zu besprechen. Klar, irgendwann lässt die Wolke 7 auch nach und Dinge, die man im Hormonrausch mit Leichtigkeit gewuppt bekam, Belastungen, die man besser tragen konnte, werden wieder ähnlich belastend wie vorher.

    Für mich - vielleicht auch für sie? - muss Beziehung und eigener Alltag irgendwann in Einklang kommen. Und dadurch, dass sie eben ihren Arbeits- und Erholungs-Rhythmus aufbrechen musste, damit Ihr auch Zeit für Euch bekommt, fehlt ihr wie Du schreibst die Zeit, nur für sich zu sein. Das braucht sie augenscheinlich dringend, um sich zu regenerieren. Also muss irgendwie vielleicht ein neues "Alltagskonzept" her.

    Inwiefern ist es denn möglich, dass Ihr Euch öfter sehen könnt? Umzug/Zusammenziehen - ist das schon eine Option für Euch? Was wünscht sie sich denn, um einerseits Eurer Beziehung Raum geben zu können, aber andererseits auch von ihren beruflichen Belastungen zu entspannen?
    Und was stellst Du Dir mit Euch zukünftig vor?

    Mir kommt es vor, als stündet Ihr eigentlich vor einer neuen Beziehungsetappe, die man aktiv angehen müsste...oder eben - nicht. Also der Punkt, an dem die Beziehung an Tiefe gewinnt, an dem man anfängt, sich wirklich "zu investieren".

    Also ich würde am nächsten Wochenende einen entspannten Kaffee-Besuch einplanen, und dann am Tisch mit Kuchen und Kaffee alles mal durchsprechen. Lad sie doch ein, such vorher ein nettes Kaffee aus, und dann guckt Ihr Euch nochmal tief in die Augen :love:, sagt dass Ihr Euch liebhabt, und das ist dann auch die Basis für das Ideenjonglieren im Anschluss.
     
    #5
    User 102673, 27 Juni 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 4
  6. Jacko22
    Jacko22 (32)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    46
    6
    0
    nicht angegeben
    Ok, also Abstand könnte die Lösung sein?
     
    #6
    Jacko22, 27 Juni 2017
  7. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    545
    113
    55
    nicht angegeben
    Naja Jacko22 , es könnte die Lösung für eine Entwöhnung und zukünftige Trennung aus meiner Sicht sein.
    Es ist alles eine Frage der Zielsetzung.
    Alternativ könnte auch der Ansatz von cocos eine Idee sein. Da liegt es aber daran, wie viel schon hin ist.....



    Gruß
     
    #7
    Ostwestfale, 27 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  8. Jacko22
    Jacko22 (32)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    46
    6
    0
    nicht angegeben
    Ja, ich habe mit ihr ja schon am Telefon mal wegen meiner Bedenken gesprochen, wegen dem Stress usw. Sie meinte, dass sie es etwas dauern wird, bis sich das alles einpendelt, das sie bei ihrem Nebenjob etwas mehr Arbeit hat.

    Wie gesagt, ich weisss nicht wieviel ich mit ihr da noch drüber reden kann/soll, da sie mir ja schon bei 2 Gelegenheiten in etwa das gleiche sagte.

    Ich bin quasi auf ihre Vernunft angewiesen, dass sie sich nicht übernimmt. Das hatte ich ihr so gesagt, dass es um ihr Wohl geht in erster Linie und dann um unsere Beziehung.

    Sie ständig damit nerven geht auch nicht. Muss wohl leider etwas abwarten. Es ist nur etwas schwieriger, da ich aufgrund ihrer derzeitigen Lage nie genau weiss, ob sie wegen uns nicht mehr will, oder ob es der Allgemeinstress ist.

    Wenn sie nicht mehr will, kann sie es mir ja sagen.
     
    #8
    Jacko22, 27 Juni 2017
  9. User 102673
    Sehr bekannt hier
    1.190
    198
    677
    Verheiratet
    Naja...Du kannst aber schon auch aktiv dazu beitragen, dass sie Eure Beziehung nicht noch als zusätzliche Belastung sieht, sondern auch als Möglichkeit, um wenigstens emotional ein wenig aufzutanken.

    Drüber reden ist das eine, Taten ist das andere. Wenn man z.B. die Themen am Telefon bespricht, oder vielleicht in einem gemütlichen Kaffee, dann ist das schon ein himmelweiter Unterschied.

    Ich bin ja ein Freund des Kästner-Zitats: Es gibt nichts Gutes, außer, man tut es. :zwinker:
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 27 Juni 2017 ---
    Ich glaube, ich kippe mir mal eben selbst einen selbigen ein. Man sagt doch "in ein Café" ! Jaja, Freud, Du alter Kumpel...
     
    #9
    User 102673, 27 Juni 2017
    • Witzig Witzig x 1
  10. Jacko22
    Jacko22 (32)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    46
    6
    0
    nicht angegeben
    Liebe Coco! Das wird aber schwierig, wenn sie keine Zeit hat mich zu sehen!!
    Ursprünglich hätten wir uns Mittwoch als Alternativtermin zum Wochenende gesehen (Vorschlag kam von ihr). Nun steht das auf wackeligen Füssen, da sie meinte, sie hätte noch nicht alles vom WE erledigt.

    Wie es am WE aussieht, keine Ahnung!
    Ich will sie auch nicht betteln bzw. bedrängen (nicht bedrängen ist wichtig!), dass wir uns sehen.
     
    #10
    Jacko22, 27 Juni 2017
  11. User 102673
    Sehr bekannt hier
    1.190
    198
    677
    Verheiratet
    Das stimmt und das geht tatsächlich nicht hervor aus Deinen Posts Jacko22 . Sie ist kälter geworden, was tun....um?
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 27 Juni 2017 ---
    Wenn Du das Bedürfnis hättest, sie sehr viel öfter zu sehen und mit der momentanen Entwicklung überhaupt nicht zufrieden bist, dann solltest Du ihr das auch klipp und klar sagen, und nicht nur warten und horchen, was sie tun wird oder nicht.

    Nicht jeder ist dafür gemacht, sich so selten zu sehen. Und wenn es überhaupt keine Möglichkeit gibt, die Dinge in irgendeiner Form zu ändern - dann ist es letztlich auch Deine eigene Entscheidung, inwiefern Du an dieser Stelle lieber sagst: es passt nicht.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 27 Juni 2017 ---
    Da wäre ich an Deiner Stelle schon etwas fordernder und verbindlicher. Was ist noch nicht erledigt? Kannst Du da nicht helfen? Ihr wart verabredet, dass sollte man nicht so einfach kippen.
    Den Partner sehen, nur wenn nichts dazwischenkommt - das würde mir ziemlich gegen den Strich gehen.
     
    #11
    User 102673, 27 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  12. Jacko22
    Jacko22 (32)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    46
    6
    0
    nicht angegeben
    Sie ist ordnungs- und sauberkeitsliebend. Passt ja. Sie hat durch unsere Verliebtheitsphase den Frühjahrsputz nicht machen können und sie bekam die Krise weil es so ausgesehen hatte.
    Deshalb hatte sie sich das WE vorgenommen das alles komplett zu machen von vorne bis hinten, damit es erledigt ist.
    Ich hatte meine Hilfe angeboten, aber sie machte gleich einen Gegenvorschlag mit Mittwoch, allerdings steht der auf der Kippe, da sie nicht ganz fertig geworden ist.

    Ob wir uns dieses WE sehen, keine Ahnung! Sie hat mal nichts gesagt, dass es da nicht gehen würde etc. Normalerweise hatte sie mich immer freitag gefragt ob ich komme.

    Mal gucken ob das diesen Freitag wieder der Fall sein wird!
     
    #12
    Jacko22, 27 Juni 2017
  13. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    545
    113
    55
    nicht angegeben
    Hey Jacko22 ,
    du scheinst mir etwas ignorant zu sein und willst keine rechte Verantwortung haben....

    1. Du sprichst mit ihr wegen deiner (!) Bedenken zu ihrem Stress. Ich behaupte mal, dass sie kaum Haupt- + Nebenjob aus Spaß macht, oder? Da würde ich schon mich bedanken, wenn dann noch der Partner / die Partnerin kommt und mir Bedenken meldet. Da sind wir wieder beim Punkt, Problem oder Lösung sein. Für mich wärst du damit Problem.

    2. Du weißt nicht, wie viel du noch reden kannst / sollst. Am besten gar nicht. Lerne zuhören. Das ist Teil einer Partnerschaft. Nicht immer nur reden über deine (!) Themen, deine (!) Bedenken.... Es ist ihr Leben, wovon du ein Teil sein willst.
    Dann schaue aber erstmal, dass du dieses Leben kennenlernst und es nicht direkt lenken willst.

    3. Du bist auf ihre Vernunft angewiesen? Es geht dir um ihr Wohl? Bezweifle ich etwas. Du kommst mit Forderungen und Problemen. Sie versucht gerade, sich in eine neue Umgebung und neue Jobs einzufinden. Und statt Partner zu sein kommst du mit weiteren Anmerkungen und Forderungen. Wenn es so weitergeht wäre eine erste Konsequenz um sich nicht zu übernehmen die Trennung.

    4. "Wenn sie nicht mehr will, kann sie es mir ja sagen". Klingt, als hättest du keine Eier zu gehen. Warum? Warum willst du ihr alle Schuld und Verantwortung schieben? Du kannst genau so gehen. Du hast gerade das Problem, nicht sie.

    cocos
    Ich finde, er sollte nicht wieder sagen sondern zuhören.
    Sie hat einen totalen Change der Umgebung und des Arbeitsplatzes gemacht plus noch eine massive Belastung.
    Da wäre es an der Zeit einfach mal nicht zu fordern sondern zu begleiten und Ruhe zu geben, statt das nächste Kriegsfeld zu sein. Finde ich zumidnest.

    Naja, ich finde auch, dass man eine Verabredung gut kippen kann.
    Ich würde es vermutlich auch tun..... Wenn der Freund gerade nur bohrt und mir weitere Probleme bringt nachdem (!) ich schon gesagt habe, dass es mir zuviel ist und ich maximal gestresst bin... Das brauche ich nicht.
    Helfen geht sicher, aber dazu muss er aktiv und dauerhaft begleiten, genau das fühle ich aber derzeit nicht.

    Ich bin nicht sicher, ob sie "blockt" aus Lustgründen oder einfach aus Selbstschutz....


    Gruß
     
    #13
    Ostwestfale, 27 Juni 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  14. Jacko22
    Jacko22 (32)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    46
    6
    0
    nicht angegeben
    Ich habe mir deine Worte überlegt. Ich glaube, Du hast recht. Meine Sicht der Dinge liegt wohl wirklich total daneben.

    Was würdest Du mir denn raten?

    Das Blocken aus Selbstschutz kann gut sein. Warum? Wegen meiner Forderungen?
    Was kann ich konkret für sie dann tun? Ich bin ratlos
     
    #14
    Jacko22, 27 Juni 2017
  15. User 102673
    Sehr bekannt hier
    1.190
    198
    677
    Verheiratet
    Sie ist umgezogen? Ich finde das nicht. :confused:

    Wer nun wie viel sagt, kann ich nicht wirklich beurteilen. Ich habe es so eingeschätzt, dass sie halt die Ansagen macht - und auch die Verantwortung trägt, da stimme ich Dir zu! - aber entsprechend auch darüber entscheidet, wann und ob sich getroffen wird.

    Beide scheinen nicht so ganz am Leben des anderen teilzuhaben oder es zu wollen. Auch das kann ich schwer einschätzen.
    Wenn ich mich aber auf einen Menschen einlassen soll, der zwei Jobs hat (natürlich aus Notwendigkeit, das kann sich wohl kaum jemand aussuchen), sich dann aber auch die verbleibende Zeit mit z.B. Putzen zuklatscht und mich nicht sehen wollen würde, hätte ich damit ein Problem.
    Sich nur alle 14 Tage für ein paar Stunden zu sehen ist für mich keine Grundlage für eine Beziehung.

    So einen Frühjahrsputz kann man doch prima zu zweit machen? Es sei denn, man WILL den anderen nicht sehen. Wenn man samstags von der Arbeit kommt, kann der andere doch das Kochen übernehmen und das Verwöhnprogramm auflegen? usw. Wenn man sich die Dinge auch abnehmen lassen möchte.

    Es ist halt eben auch die Frage, WIE der andere an einen herantritt und eben als Be- oder Entlastung wahrgenommen wird.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 27 Juni 2017 ---
    Genau das meine ich doch aber :zwinker:. Nur halt nicht am Telefon.
     
    #15
    User 102673, 27 Juni 2017
  16. Jacko22
    Jacko22 (32)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    46
    6
    0
    nicht angegeben
    Ich habe ja von mir aus angeboten ihr zu helfen, damit sie es leichter hat.
    Als sie das mit einem Gegenvorschlag mit Mittwoch eher abschmetterte, brachte ich dann Verständnis gegenüber und sagte, dass sie dann eben am WE ihre Dinge machen solle, wäre kein Problem.

    Ich versuche ja Verständnis zu zeigen und zu haben, jedoch möchte ich auch wissen woran ich bin und sie bestimmt ja derzeit ob wir uns überhaupt sehen.

    Und wie Coco schon sagte: Wenn man sich 2 Wochen bei einer Fernbeziehung nicht sieht, dann ist was arg faul, so sehe ich das. Dann ist ihr das Alleinsein lieber, als mit mir bisschen Zeit zu verbringen.
    Gerade sie sagte, dass sie kuschlen etc gerne mag und macht.
     
    #16
    Jacko22, 27 Juni 2017
  17. User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.744
    288
    2.797
    Verliebt
    ein guter zug?ähm...sie ist gestresst und hat viel zu tun und du willst dennoch zu ihr kommen?also ich wär da massiv genervt,denn wenn ich gestresst bin und erlediungen zu schaffen habe,würds mich noch mehr stressen,wenn dann besuch bei mir wäre,auch wenn der sich eine andere beschäftigung für diese zeit sucht.es setzt halt eben doch unter druck.und ich frag mich da,warum du ihr nicht einfach mehr freiraum gibst.ich zb hätte an deiner stelle dann gesagt:"ok mach in ruhe dein zeug und vllt kannst du dich ja etwas ausruhen!dann sehen wir uns halt eine woche später."

    und ich kann Horst K. da nur zustimmen:
    du weißt,sie ist gestresst und du willst dann auch noch mit ihr diskutieren und haust so einen doofen spruch raus,statt ihr das zu geben,was sie braucht:ihre ruhe.und verständnis für ihre stressige phase.für mich wär dein verhalten sogar ein trennungsgrund...denn niemand braucht einen partner,der einem das eigene leben noch schwerer macht,als es eh schon ist.

    natürlich könne auch fernbeziehungen einfach sein.nämlich dann,wenn man gut zueinander passt,dieselben vorstellungen von der beziehung hat und man generell verständnisvoll ist.
    daher an dieser stelle von mir die frage an Jacko22 :habrt ihr vor beginn eurer beziehung nicht über euren alltag,eure vorstellung von beziehungen und über euer nähebedürfnis geredet?zb schlicht mal darüber,wie oft ihr euch sehen könnt und wollt?denn wenn das generell bei euch nicht passt,macht eine beziehung eh keinen sinn mehr.

    dann hab doch einfach mal die geduld und warte,bis ihre stressphase vorüber ist.und was soll sie denn auch sonst bitte dazu sagen,wenn das nun mal derzeit bei ihr so ist?

    ganz genau,seh ich auch so.ich würde das sogar als partner als meine pflicht ansehen,auf den partner einzugehen und ihm nicht noch mehr unnötigen stress zu machen.

    ichg finds verständlich,dass man mal absagen muss,wenn wichtigeres zu tun ist oder man wider erwarten die dinge,die vorgehen,nun mal noch nicht fertig bekommen hat.
    allerdings sollte sie dann auch nur unter vorbehalt treffen verabreden,wenn überhaupt-und eben nicht fest ausmachen.bei mir zb haben meine männer kein problem damit,wenn ich absagen muss-sondern verständnis.allerdings mach ich auch keine festen verabredungen aus,wenn ich nicht sicher weiß,dass ich da auch wirklich zeit habe.

    Ostwestfale bin ganz deiner meinung,was deinen letzten kommentar angeht.vor allem in bezug auf die punkte 1-4...
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 27 Juni 2017 ---
    das ist doch simpel wie eindeutig:sie nicht stressen,unter druck setzen oder nerven,sondern sie mal schlicht in ruhe lassen mit all sowas.zeige verständnis für sie und denk nicht nur daran,dass du sie ja unbedingt dringend sehen willst.sie hat 2 jobs und ist massiv gestresst grad,das ist mMn jawohl wichtiger als dein sie-vermissen (sehnsucht kann was schönes sein,aber stress ist ungesund).
     
    #17
    User 135804, 27 Juni 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  18. Jacko22
    Jacko22 (32)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    46
    6
    0
    nicht angegeben
    Ok, dann lasse ich sie in Ruhe, bin normal uns süss zu ihr und gebe ihr die Zeit.
    Das einzige (was ich schon in solch ähnlichen Phasen) bisher mit anderen erlebt hatte war: Dass mein Verständnis letztendlich in Trennung endete. Da man sich ja dann selten sah und die Gefühle dann zu schwach waren.
    Ich möchte das eben vermeiden! Wir führen ja eine Fernbeziehung, da sehen wir uns ohnehin seltener!
    Möchte nicht den Fehler machen und noch mehr Distanz reinbringen!
     
    #18
    Jacko22, 27 Juni 2017
  19. User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.744
    288
    2.797
    Verliebt
    seh ich gar nicht so.man muss den alltagskram nicht gemeinsam erledigen,um am leben des anderen teilzuhaben.
    wenn ihr das mit dem putzen aber so wichtig ist und sie sich unwohl fühlt,weil frühjahrsputz dringend notwendig war,kann man dafür doch verständnis haben.also mir ist das wohlbefinden meiner lieben wichtiger,als auf einem treffen zu beharren,dass man verschieben kann.

    oder es sei denn,man will sowas nun mal generell alleine machen,weil mans nicht leiden kann,dabei nicht alleine zu sein.solls geben.warum man sowas direkt persönlich nehmen muss,erschließt sich mir nicht.

    wenn man aber von der bloßen anwesenheit anderer gestresst wäre,dann kommt sowas eben nicht in frage.es wäre dann eben keine entspannung für sie,sondern zusätzlicher stress.und:es gibt menschen,die sich ihren alltagskram gar nicht abnehmen lassen möchten.aus prinzip.und auch das ist ok.

    das kannst du beim nächsten treffen mit ihr besprechen,bis dahin wirste dich wohl einfach mal gedulden und selbst beschäftigen müssen.

    so willst du das sehen,musst aber nicht.mMn ist das nicht mal der rede wert,sich 2 wochen nicht zu sehen-auch wenns keine fernbeziehung wäre.
    und jeder geht mit stress anders um.viele müssen dann eben ihre ruhe haben-und haben diese nicht,wenn jemand bei ihnen ist.und ganz ehrlich,wenn mich einer so stre4ssen würde wie du sie,wär mir allein sein auch lieber,klar...
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 27 Juni 2017 ---
    und darum wirst du mit ihr ganz in ruhe über alles reden (sachlich und ohne vorwürfe),wenn ihr euch wiederseht.und dann schaust du weiter.
    btw:die häufigkeit des sich-sehens ändert mMn gar nix an den gefühlen.auch auf distanz kann man sich sehr nahe sein-wenn beide das wollen.ich sehe meine männer (bin nicht monogam) noch seltener und finds generell nicht lang,sich mal 2 wochen nicht zu sehen.geht doch schnell um,die zeit...und ändert nichts daran,wie wichtig mir jemand ist.
    sehr wohl aber kann jemand meine gefühle für ihn im keim ersticken,wenn er mir kein echtes verständnis entgegenbringt...
     
    #19
    User 135804, 27 Juni 2017
  20. User 102673
    Sehr bekannt hier
    1.190
    198
    677
    Verheiratet
    Tja, so ist jeder anders. Ich brauch meinen Partner ganz dicht bei mir, körperlich.
    Da sollte der Partner ähnlich ticken wie man selbst...

    --> entsprechend natürlich ist hier auch meine Sicht der Dinge, logisch :grin:
     
    #20
    User 102673, 27 Juni 2017

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fernbeziehung kälter geworden
chris.columbo
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 September 2017 um 10:27
16 Antworten
Dickes P
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 September 2017
20 Antworten
applepie15
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Juli 2017
41 Antworten