Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fragebogen: ihr seid single und jemand möchte mit euch fremdgehen ...

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von sonnenbrille, 9 November 2008.

  1. sonnenbrille
    Verbringt hier viel Zeit
    772
    103
    1
    Single
    Da im Fremdgeh-thread mein Beitrag untergegangen ist, möchte ich hier einige Fragen aus der Sicht eines Singles stellen. Mal angenommen ihr seid Single und eine Person, die in einer Beziehung steckt, möchte mit euch fremdgehen. Die Fragen gelten natürlich für Frauen wie für Männer.


    Würdet ihr euch darauf einlassen? Oder grundsätzlich nicht? Ist man blöd, wenn man sich nicht darauf einläßt?


    Ist man mitschuldig am Fremdgehen, oder liegt allein an der gebundenen Frau, die ja wissen muss, was sie tut?


    Wenn ihr ihren Freund kennt, ist es euch egal, oder habt ihr ein schlechtes Gewissen?


    Wenn eine Frau verheiratet ist, habt ihr da eher ein schlechtes Gewissen, oder nur wenn ihr den Mann kennt?


    Eine Frau ist verheiratet, hat Kinder, und ist mit der Ehe zufrieden. Trotzdem würde sie gern einmal mit euch ins Bett. Die Ehe wird dadurch nicht zu Ende gehen. Würdet ihr euch darauf einlassen?


    Ihr kennt ihren Mann ganz gut und erfahrt, dass die beiden eine offene Beziehung leben. Der Mann wäre einverstanden, wenn's nur einmal Sex ist. Würdet ihr euch darauf einlassen?


    Eine gebundene Frau ist allgemein mit der Beziehung/Ehe zufrieden, sagt es euch offen und bemüht sich sehr um eine einmalige Geschichte, auch wenn der Freund/Mann nichts davon weiß. Würdet ihr ja sagen?


    Die Ehe/Beziehung steht kurz vor dem Ende und ist sowieso nicht mehr zu retten. Würdet ihr euch darauf einlassen?


    Bei welchen Situationen hättet ihr eher Bedenken? Wenn es der Beziehung schaden könnte? Wenn ihr den Partner kennt? Oder wenn Kinder im Spiel sind?
     
    #1
    sonnenbrille, 9 November 2008
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Würdet ihr euch darauf einlassen? Oder grundsätzlich nicht? Ist man blöd, wenn man sich nicht darauf einläßt?
    - Ich habe mich bereits, obwohl ich bei der Mehrheit der Fälle erst hinterher von der Frau bzw. Freundin erfahren habe. Aber selbst bei bewusster Entscheidung, halte ich mich nicht für blöd. Wüsste auch nicht, welche Gründe es für soetwas gibt. :ratlos:

    Ist man mitschuldig am Fremdgehen, oder liegt allein an der gebundenen Frau, die ja wissen muss, was sie tut?
    - Es liegt an der gebundenen Frau bzw. an dem gebundenen Mann.

    Wenn ihr ihren Freund kennt, ist es euch egal, oder habt ihr ein schlechtes Gewissen?
    - Kommt ganz darauf an, wie gut ich seine Freundin / Frau kenne. Bei guten Freundinnen und engen Bekannten würde ich es nicht tun, damit erst gar kein schlechtes Gewissen auftaucht.

    Wenn eine Frau verheiratet ist, habt ihr da eher ein schlechtes Gewissen, oder nur wenn ihr den Mann kennt?
    - Siehe oben.

    Eine Frau ist verheiratet, hat Kinder, und ist mit der Ehe zufrieden. Trotzdem würde sie gern einmal mit euch ins Bett. Die Ehe wird dadurch nicht zu Ende gehen. Würdet ihr euch darauf einlassen?
    - Ja.

    Ihr kennt ihren Mann ganz gut und erfahrt, dass die beiden eine offene Beziehung leben. Der Mann wäre einverstanden, wenn's nur einmal Sex ist. Würdet ihr euch darauf einlassen?
    - Ja.

    Eine gebundene Frau ist allgemein mit der Beziehung/Ehe zufrieden, sagt es euch offen und bemüht sich sehr um eine einmalige Geschichte, auch wenn der Freund/Mann nichts davon weiß. Würdet ihr ja sagen?
    - Ja.

    Die Ehe/Beziehung steht kurz vor dem Ende und ist sowieso nicht mehr zu retten. Würdet ihr euch darauf einlassen?
    - Ja.

    Bei welchen Situationen hättet ihr eher Bedenken? Wenn es der Beziehung schaden könnte? Wenn ihr den Partner kennt? Oder wenn Kinder im Spiel sind?
    - Wenn ich den Partner (gut) kenne.
     
    #2
    xoxo, 9 November 2008
  3. sonnenbrille
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    772
    103
    1
    Single
    Die Frage war so gemeint, dass man als single Sex angeboten bekommt und es ablehnt, weil man kein Fremdgehen unterstützen möchte. Ob man so eine Haltung als blöd ansieht oder nicht.
     
    #3
    sonnenbrille, 9 November 2008
  4. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Würdet ihr euch darauf einlassen? Oder grundsätzlich nicht? Ist man blöd, wenn man sich nicht darauf einläßt?

    Ich würde mich darauf einlassen, bzw. ich tue dies derzeit sogar.

    Ist man mitschuldig am Fremdgehen, oder liegt allein an der gebundenen Frau, die ja wissen muss, was sie tut?

    Moral hin oder her, ich bin nicht diejenige, die fremdgeht und was der andere tut oder nicht, liegt nicht in meinem Ermessen. Wenn der Mann fremdgehen will, dann wird er es auch tun. ob mit mir oder eben dann einer anderen.

    Wenn ihr ihren Freund kennt, ist es euch egal, oder habt ihr ein schlechtes Gewissen?

    Ich kenn die Frau, aber nicht persönlich. Schlechtes Gewissen? Nein.

    Wenn eine Frau verheiratet ist, habt ihr da eher ein schlechtes Gewissen, oder nur wenn ihr den Mann kennt?

    Ebenso nein.

    Eine Frau ist verheiratet, hat Kinder, und ist mit der Ehe zufrieden. Trotzdem würde sie gern einmal mit euch ins Bett. Die Ehe wird dadurch nicht zu Ende gehen. Würdet ihr euch darauf einlassen?

    Ja, warum nicht?

    Ihr kennt ihren Mann ganz gut und erfahrt, dass die beiden eine offene Beziehung leben. Der Mann wäre einverstanden, wenn's nur einmal Sex ist. Würdet ihr euch darauf einlassen?

    Wenns eine offene Beziehung ist, dann ist es doch sowieso "erlaubt"...

    Eine gebundene Frau ist allgemein mit der Beziehung/Ehe zufrieden, sagt es euch offen und bemüht sich sehr um eine einmalige Geschichte, auch wenn der Freund/Mann nichts davon weiß. Würdet ihr ja sagen?

    Ja.

    Die Ehe/Beziehung steht kurz vor dem Ende und ist sowieso nicht mehr zu retten. Würdet ihr euch darauf einlassen?

    Auch dann würde ich nicht nein sagen

    Bei welchen Situationen hättet ihr eher Bedenken? Wenn es der Beziehung schaden könnte? Wenn ihr den Partner kennt? Oder wenn Kinder im Spiel sind?

    Gar nirgends... Höchstens vielleicht, wenn Kinder im Spiel sind oder ich wüsste, dass zu hause ne schwangere Frau sitzt. Aber nichtmal dann könnte ich genau sagen, ob ich wirklich abwehren würde.
     
    #4
    Asti, 9 November 2008
  5. DarkPrince
    Gast
    0
    Würdet ihr euch darauf einlassen? Oder grundsätzlich nicht? Ist man blöd, wenn man sich nicht darauf einläßt?

    Ich würde mich darauf einlassen.


    Ist man mitschuldig am Fremdgehen, oder liegt allein an der gebundenen Frau, die ja wissen muss, was sie tut?

    Ich werde wohl ne gewisse Schuld dran tragen, da ich ihr ja die Möglichkeit dazu gebe. Ob es mir allerdings was ausmacht? Nein.


    Wenn ihr ihren Freund kennt, ist es euch egal, oder habt ihr ein schlechtes Gewissen?


    Da das eh nicht vorkommen würde, ist es mir egal.

    Wenn eine Frau verheiratet ist, habt ihr da eher ein schlechtes Gewissen, oder nur wenn ihr den Mann kennt?

    Keinerlei schlechtes Gewissen.

    Eine Frau ist verheiratet, hat Kinder, und ist mit der Ehe zufrieden. Trotzdem würde sie gern einmal mit euch ins Bett. Die Ehe wird dadurch nicht zu Ende gehen. Würdet ihr euch darauf einlassen?


    Sicher.

    Ihr kennt ihren Mann ganz gut und erfahrt, dass die beiden eine offene Beziehung leben. Der Mann wäre einverstanden, wenn's nur einmal Sex ist. Würdet ihr euch darauf einlassen?

    /

    Eine gebundene Frau ist allgemein mit der Beziehung/Ehe zufrieden, sagt es euch offen und bemüht sich sehr um eine einmalige Geschichte, auch wenn der Freund/Mann nichts davon weiß. Würdet ihr ja sagen?

    Jip.

    Die Ehe/Beziehung steht kurz vor dem Ende und ist sowieso nicht mehr zu retten. Würdet ihr euch darauf einlassen?

    Auch das :zwinker:

    Bei welchen Situationen hättet ihr eher Bedenken? Wenn es der Beziehung schaden könnte? Wenn ihr den Partner kennt? Oder wenn Kinder im Spiel sind?

    Hab ich keine Bedenken. Ich kann nichts für ihren Wunsch fremd zu ficken oder auch nicht für ihre Beziehungsprobleme.
     
    #5
    DarkPrince, 9 November 2008
  6. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    -> Die Situation ist nie eingetreten, also hab ich auch keinen Plan, ob ich wirklich so reagieren würde.

    Würdet ihr euch darauf einlassen? Oder grundsätzlich nicht? Ist man blöd, wenn man sich nicht darauf einläßt?

    Ich würde es nicht machen. Würd mir dann auch wie ein Betrüger vorkommen.

    Ist man mitschuldig am Fremdgehen, oder liegt allein an der gebundenen Frau, die ja wissen muss, was sie tut?

    Mitschuldig ist man genau so wie der Waffenproduzent, der eine Pistole herstellt, am Mord mitschuldig ist. Teilweise. Indirekt.

    Wenn ihr ihren Freund kennt, ist es euch egal, oder habt ihr ein schlechtes Gewissen?

    Es wird schlimmer, je näher mir der Betrogene-in-spe steht.

    Wenn eine Frau verheiratet ist, habt ihr da eher ein schlechtes Gewissen, oder nur wenn ihr den Mann kennt?

    Macht keinen Unterschied.

    Eine Frau ist verheiratet, hat Kinder, und ist mit der Ehe zufrieden. Trotzdem würde sie gern einmal mit euch ins Bett. Die Ehe wird dadurch nicht zu Ende gehen. Würdet ihr euch darauf einlassen?

    Wenn sie das mit ihrem Mann abgesprochen hat: ja. Sonst: nein.

    Ihr kennt ihren Mann ganz gut und erfahrt, dass die beiden eine offene Beziehung leben. Der Mann wäre einverstanden, wenn's nur einmal Sex ist. Würdet ihr euch darauf einlassen?

    Ja. Wieso nicht?

    Eine gebundene Frau ist allgemein mit der Beziehung/Ehe zufrieden, sagt es euch offen und bemüht sich sehr um eine einmalige Geschichte, auch wenn der Freund/Mann nichts davon weiß. Würdet ihr ja sagen?

    Nein.

    Die Ehe/Beziehung steht kurz vor dem Ende und ist sowieso nicht mehr zu retten. Würdet ihr euch darauf einlassen?

    Kommt drauf an. Wenn die Trennung schon läuft, dann ja. Wenn es nur ihre Meinung ist, das nix mehr zu retten ist, dann nein.

    Bei welchen Situationen hättet ihr eher Bedenken? Wenn es der Beziehung schaden könnte? Wenn ihr den Partner kennt? Oder wenn Kinder im Spiel sind?

    Bei vorhandenen Kindern besonders viel.
     
    #6
    einTil, 9 November 2008
  7. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    @DarkPrince

    Du bist ein Schwein :grin: Und ich auch :grin:

    Ich kann das nämlich nur so unterschreiben.

    Denn ich hatte schon mal ein Verhältnis mit einer verheirateten Frau.

    Nur mit einem Unterschied: Ich kannte ihren Mann nur flüchtig.
    Wenn es ein guter Kumpel gewesen wäre ... no go.
     
    #7
    waschbär2, 9 November 2008
  8. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Hatten wir das jetzt nicht schon 100mal mit nur minimsten Abweichungen?

    Nein, nach wie vor: wenn ich weiss, dass jemand eine Beziehung hat, lasse ich mich grundsätzlich auf absolut gar nichts ein.
     
    #8
    Samaire, 9 November 2008
  9. DarkPrince
    Gast
    0
    Uhh ich kriege Komplimente :schuechte :grin:
     
    #9
    DarkPrince, 9 November 2008
  10. khaotique
    khaotique (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.438
    123
    8
    vergeben und glücklich
    Rein aus Interesse: Wie steht ihr dazu, wenn ihr den Partner nicht nur kennt, sondern auch mit ihm befreundet seid?



    Das kann ich so unterschreiben!
     
    #10
    khaotique, 9 November 2008
  11. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Also wenn ich mit dem Betrogenen befreundet wäre, wäre das was anderes. Da setzt dann die Freundschafts-Loyalität ein.
     
    #11
    Asti, 9 November 2008
  12. DarkPrince
    Gast
    0
    Kann ich nicht beurteilen. Dazu müsste ich freundschaftliche Kontakte pflegen :zwinker:
     
    #12
    DarkPrince, 9 November 2008
  13. User 29206
    User 29206 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    919
    113
    91
    nicht angegeben
    Würdet ihr euch darauf einlassen? Oder grundsätzlich nicht? Ist man blöd, wenn man sich nicht darauf einläßt?
    Ja, ich würde mich darauf einlassen. Aber wer es nicht tut, ist deswegen doch nicht blöd. Suum quique.

    Ist man mitschuldig am Fremdgehen, oder liegt allein an der gebundenen Frau, die ja wissen muss, was sie tut?
    Da ich Fremdgehen nur aus der Opferperspektive als Schuld anerkenne, bin ich daran nur dann schuld, wenn ich eine direkt zu mir führende Beziehung (ihr Ehemann ist mein Freund) beschädigen würde.

    Wenn ihr ihren Freund kennt, ist es euch egal, oder habt ihr ein schlechtes Gewissen?
    Warum schlechtes Gewissen? Ich kann mir gut Situationen vorstellen, in denen so ein Sachverhalt genauso anspornend wie hemmend wirken kann.

    Wenn eine Frau verheiratet ist, habt ihr da eher ein schlechtes Gewissen, oder nur wenn ihr den Mann kennt?
    Weder noch. Das Verheiratet-Sein impliziert für mich keinen Wert an sich.

    Eine Frau ist verheiratet, hat Kinder, und ist mit der Ehe zufrieden. Trotzdem würde sie gern einmal mit euch ins Bett. Die Ehe wird dadurch nicht zu Ende gehen. Würdet ihr euch darauf einlassen?
    Umso besser. Da sind wir dann beide auf Augenhöhe. Ideal.

    Ihr kennt ihren Mann ganz gut und erfahrt, dass die beiden eine offene Beziehung leben. Der Mann wäre einverstanden, wenn's nur einmal Sex ist. Würdet ihr euch darauf einlassen?
    Ja, würde ich. Die Regeln bestimmen allerdings sie und ich, nicht er.

    Eine gebundene Frau ist allgemein mit der Beziehung/Ehe zufrieden, sagt es euch offen und bemüht sich sehr um eine einmalige Geschichte, auch wenn der Freund/Mann nichts davon weiß. Würdet ihr ja sagen?
    Siehe zwei Fragen weiter oben. Perfekt.

    Die Ehe/Beziehung steht kurz vor dem Ende und ist sowieso nicht mehr zu retten. Würdet ihr euch darauf einlassen?
    Vielleicht. Je nachdem, wie unser Verhältnis ist, besteht die "Gefahr", sie zu "übernehmen. Ausserdem kann da eine Menge emotionale Arbeit auf mich zukommen. Wenn ich das möchte, steht dem nichts im Weg.

    Bei welchen Situationen hättet ihr eher Bedenken? Wenn es der Beziehung schaden könnte? Wenn ihr den Partner kennt? Oder wenn Kinder im Spiel sind?
    Nur wenn ich mit dem Partner befreundet bin. Da würde die größere Loyalität dann Priorität haben. Kinder sind absolut kein Hinderungsgrund, habe selbst eines.
     
    #13
    User 29206, 9 November 2008
  14. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Würdet ihr euch darauf einlassen? Oder grundsätzlich nicht? Ist man blöd, wenn man sich nicht darauf einläßt? Ja klar würde ich mich darauf einlassen wenn mir jemand gefällt und ich gerne mit dem jenigen Sex haben möchte


    Ist man mitschuldig am Fremdgehen, oder liegt allein an der gebundenen Frau, die ja wissen muss, was sie tut? Ich fühle mich nicht schuldig wenn ich Single bin und mit jemandem Sex habe der vergeben ist..jeder ist für seine Tat verantwortlich


    Wenn ihr ihren Freund kennt, ist es euch egal, oder habt ihr ein schlechtes Gewissen? Wenn ich ihn nur flüchtig kenne dann ist mir das egal, kenne ich ihn aber gut kenne würde ich eher tendenziell die Finger davon lassen


    Wenn eine Frau verheiratet ist, habt ihr da eher ein schlechtes Gewissen, oder nur wenn ihr den Mann kennt? Nur wenn ich denn Mann gut kenne.


    Eine Frau ist verheiratet, hat Kinder, und ist mit der Ehe zufrieden. Trotzdem würde sie gern einmal mit euch ins Bett. Die Ehe wird dadurch nicht zu Ende gehen. Würdet ihr euch darauf einlassen? Klar solang es ein Mann ist


    Ihr kennt ihren Mann ganz gut und erfahrt, dass die beiden eine offene Beziehung leben. Der Mann wäre einverstanden, wenn's nur einmal Sex ist. Würdet ihr euch darauf einlassen? Ja wenn sie sich ja sogar einig sind das sie mit anderen Sex haben


    Eine gebundene Frau ist allgemein mit der Beziehung/Ehe zufrieden, sagt es euch offen und bemüht sich sehr um eine einmalige Geschichte, auch wenn der Freund/Mann nichts davon weiß. Würdet ihr ja sagen? Ja würde ich


    Die Ehe/Beziehung steht kurz vor dem Ende und ist sowieso nicht mehr zu retten. Würdet ihr euch darauf einlassen? Ja dann erst recht


    Bei welchen Situationen hättet ihr eher Bedenken? Wenn es der Beziehung schaden könnte? Wenn ihr den Partner kennt? Oder wenn Kinder im Spiel sind? Wenn ich den Partner ganz gut kenne sonst hätte ich überhaupt gar keine Bedenken. Jeder schaut was er tut
     
    #14
    User 49007, 9 November 2008
  15. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Würdet ihr euch darauf einlassen? Oder grundsätzlich nicht? Ist man blöd, wenn man sich nicht darauf einläßt?

    Nein, ich finde es nicht blöd sich nicht drauf einzulassen, ganz im Gegenteil.

    Ist man mitschuldig am Fremdgehen, oder liegt allein an der gebundenen Frau, die ja wissen muss, was sie tut?

    Ich würde mich persönlich ebenfalls schuldig fühlen, egal ob ich seine Olle kenne oder nicht.


    Wenn ihr ihren Freund kennt, ist es euch egal, oder habt ihr ein schlechtes Gewissen?

    Sowas würde ich nie im Leben tun, wenn ich die andere auch noch kenne. Aber ansonsten auch nicht.

    Wenn eine Frau verheiratet ist, habt ihr da eher ein schlechtes Gewissen, oder nur wenn ihr den Mann kennt?

    Schlechtes Gewissen? Ich fänd es megaeklig, wenn der Typ auch noch sein Ehegelübde bricht.

    Eine Frau ist verheiratet, hat Kinder, und ist mit der Ehe zufrieden. Trotzdem würde sie gern einmal mit euch ins Bett. Die Ehe wird dadurch nicht zu Ende gehen. Würdet ihr euch darauf einlassen?


    nö, ich bin doch nicht das Bumshaserl,wo der Familienvati mal eben seinen Samen abladen kann.

    Ihr kennt ihren Mann ganz gut und erfahrt, dass die beiden eine offene Beziehung leben. Der Mann wäre einverstanden, wenn's nur einmal Sex ist. Würdet ihr euch darauf einlassen?

    s.o.


    Eine gebundene Frau ist allgemein mit der Beziehung/Ehe zufrieden, sagt es euch offen und bemüht sich sehr um eine einmalige Geschichte, auch wenn der Freund/Mann nichts davon weiß. Würdet ihr ja sagen?

    s.o.

    Die Ehe/Beziehung steht kurz vor dem Ende und ist sowieso nicht mehr zu retten. Würdet ihr euch darauf einlassen?

    Stehen nicht alle Ehen vor dem Aus, wenn der Familienpapi mal was anderes im Bett haben will? :grin:


    Bei welchen Situationen hättet ihr eher Bedenken? Wenn es der Beziehung schaden könnte? Wenn ihr den Partner kennt? Oder wenn Kinder im Spiel sind?

    in allen Fällen
     
    #15
    Piratin, 9 November 2008
  16. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Würdet ihr euch darauf einlassen? Oder grundsätzlich nicht? Ist man blöd, wenn man sich nicht darauf einläßt?

    Wenn ich wüsste, dass Sie in einer festen Beziehung ist, würde ich ihr Angebot wohl ablehnen. Bin aber auch noch nie in so einer Situation gewesen, von daher weiss ich nicht, wie ich letztendlich reagieren würde. Bevor ich meine erste Freundin kennengelernt habe, kannte ich auch über das Telefon eine Frau, die verheiratet war und ein Kind hatte. Zwischen uns lief nichts, weil sie einfach zu weit weg wohnte. Aber sie hatte schon Lust auf mich. Und wenn man noch nie Sex gehabt hat und nur darauf wartet, endlich mal seine ersten Erfahrungen zu machen, dann fackelt man nicht lange. Aber wie gesagt: Es lief nichts. Heute würde ich aber wohl ablehnen, da ich auch anders über Beziehungen denke.
    Jede(r) muss selbst wissen, ob er mit einer bereits vergebenen Frau/Mann ins Bett steigt. Wie bei jedem Poppen auch gehören auch zum Fremd-Poppen immer mindestens zwei. Von daher denke ich mal, ist auch derjenige, der mit der bereits vergebenen Person in die Kiste hoppst, irgendwo mit Schuld am Fremdgehen.

    Wenn ihr ihren Freund kennt, ist es euch egal, oder habt ihr ein schlechtes Gewissen?

    Ich hätte womöglich ein schlechtes Gewissen, da ich dieser Person nie wieder offen unter die Augen treten könnte.

    Wenn eine Frau verheiratet ist, habt ihr da eher ein schlechtes Gewissen, oder nur wenn ihr den Mann kennt?

    Ich glaube, bei Beidem.

    Eine Frau ist verheiratet, hat Kinder, und ist mit der Ehe zufrieden. Trotzdem würde sie gern einmal mit euch ins Bett. Die Ehe wird dadurch nicht zu Ende gehen. Würdet ihr euch darauf einlassen?

    Nein.

    Ihr kennt ihren Mann ganz gut und erfahrt, dass die beiden eine offene Beziehung leben. Der Mann wäre einverstanden, wenn's nur einmal Sex ist. Würdet ihr euch darauf einlassen?

    Joa, ich glaube, das würde ich machen.

    Eine gebundene Frau ist allgemein mit der Beziehung/Ehe zufrieden, sagt es euch offen und bemüht sich sehr um eine einmalige Geschichte, auch wenn der Freund/Mann nichts davon weiß. Würdet ihr ja sagen?

    Nein.

    Die Ehe/Beziehung steht kurz vor dem Ende und ist sowieso nicht mehr zu retten. Würdet ihr euch darauf einlassen?

    Wahrscheinlich nicht. Erst, wenn sie die Beziehung definitiv beendet hat.

    Bei welchen Situationen hättet ihr eher Bedenken? Wenn es der Beziehung schaden könnte? Wenn ihr den Partner kennt? Oder wenn Kinder im Spiel sind?

    Alle drei Fragen beantworte ich mit Ja.
     
    #16
    spätzünder, 9 November 2008
  17. CharlySchneider
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    103
    5
    Single
    Würdet ihr euch darauf einlassen? Oder grundsätzlich nicht? Ist man blöd, wenn man sich nicht darauf einläßt?
    Würde ich, wenn die Frau toll ist. Kann blöd enden, muß es aber nicht.

    Ist man mitschuldig am Fremdgehen, oder liegt allein an der gebundenen Frau, die ja wissen muss, was sie tut?
    Man trägt einen Teil der Verantwortung, schließlich kann man schwer alleine fremdgehen. Aber man ist nicht verantwortlich dafür, daß jemand fremdgeht und seine Beziehung aufs Spiel setzt oder daß es in einer Beziehung nicht mehr stimmt.

    Wenn ihr ihren Freund kennt, ist es euch egal, oder habt ihr ein schlechtes Gewissen?
    Ich habe ein schlechtes Gewissen, aber das würde mich nicht abhalten. Das müßte schon ein extrem besonders guter Freund sein.

    Wenn eine Frau verheiratet ist, habt ihr da eher ein schlechtes Gewissen, oder nur wenn ihr den Mann kennt?
    Ist mir egal. Eine Beziehung ist nicht deshalb mehr wert, weil sie Brief und Siegel hat.

    Eine Frau ist verheiratet, hat Kinder, und ist mit der Ehe zufrieden. Trotzdem würde sie gern einmal mit euch ins Bett. Die Ehe wird dadurch nicht zu Ende gehen. Würdet ihr euch darauf einlassen?
    Wahrscheinlich, auch wenn ich das "zufrieden" grundsätzlich nicht glauben würde. Dann wollte sie nix von mir.

    Ihr kennt ihren Mann ganz gut und erfahrt, dass die beiden eine offene Beziehung leben. Der Mann wäre einverstanden, wenn's nur einmal Sex ist. Würdet ihr euch darauf einlassen?
    Das ist ja dann kein Fremdgehen.

    Eine gebundene Frau ist allgemein mit der Beziehung/Ehe zufrieden, sagt es euch offen und bemüht sich sehr um eine einmalige Geschichte, auch wenn der Freund/Mann nichts davon weiß. Würdet ihr ja sagen?
    Ja, Heimlichkeit ist mir sogar lieber.

    Die Ehe/Beziehung steht kurz vor dem Ende und ist sowieso nicht mehr zu retten. Würdet ihr euch darauf einlassen?
    Joah, dann ist es eh egal. Ich glaube eh daran, daß die allermeisten Beziehungen, in denen man als Affaire hergenommen wird, irgendwo ne schlimme Macke haben.

    Bei welchen Situationen hättet ihr eher Bedenken? Wenn es der Beziehung schaden könnte? Wenn ihr den Partner kennt? Oder wenn Kinder im Spiel sind?
    Wenn ich schon dabei bin, mich in die Frau zu verlieben. Vergebene Frauen neigen dazu, das auch zu bleiben, und ich steh hinterher mit meinem Liebeskummer allein da, darauf kann ich verzichten.

    Was sonst in der Beziehung los ist, ist für mich nicht wichtig. Wenn Trennungen oder so passieren, dann gehe ich grundsätzlich davon aus, daß ich Symptom und nicht Ursache bin, das Fremdgehen also keine katastrophalen Wirkungen hat. Gilt auch bei Kindern (sind die besser dran in einer kaputten Beziehung...? Glaube nicht).
     
    #17
    CharlySchneider, 9 November 2008
  18. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Würdet ihr euch darauf einlassen? Oder grundsätzlich nicht? Ist man blöd, wenn man sich nicht darauf einläßt?
    Ich denke nicht, dass ich mich darauf einlassen würde.

    Ist man mitschuldig am Fremdgehen, oder liegt allein an der gebundenen Frau, die ja wissen muss, was sie tut?
    Ich denke, beide sind mit Schuld dran. Ich würde mich da komplett raushalten.


    Wenn ihr ihren Freund kennt, ist es euch egal, oder habt ihr ein schlechtes Gewissen?
    Ich würde es wegen der Freundin nicht machen, egal, ob ich sie kenne.


    Wenn eine Frau verheiratet ist, habt ihr da eher ein schlechtes Gewissen, oder nur wenn ihr den Mann kennt?
    Gleiches.


    Eine Frau ist verheiratet, hat Kinder, und ist mit der Ehe zufrieden. Trotzdem würde sie gern einmal mit euch ins Bett. Die Ehe wird dadurch nicht zu Ende gehen. Würdet ihr euch darauf einlassen?
    Nein.


    Ihr kennt ihren Mann ganz gut und erfahrt, dass die beiden eine offene Beziehung leben. Der Mann wäre einverstanden, wenn's nur einmal Sex ist. Würdet ihr euch darauf einlassen?
    Ich denke trotzdem nicht.


    Eine gebundene Frau ist allgemein mit der Beziehung/Ehe zufrieden, sagt es euch offen und bemüht sich sehr um eine einmalige Geschichte, auch wenn der Freund/Mann nichts davon weiß. Würdet ihr ja sagen?
    Nein.


    Die Ehe/Beziehung steht kurz vor dem Ende und ist sowieso nicht mehr zu retten. Würdet ihr euch darauf einlassen?
    Nein.


    Bei welchen Situationen hättet ihr eher Bedenken? Wenn es der Beziehung schaden könnte? Wenn ihr den Partner kennt? Oder wenn Kinder im Spiel sind?
    Immer.
     
    #18
    User 20579, 9 November 2008
  19. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Würdet ihr euch darauf einlassen? Oder grundsätzlich nicht? Ist man blöd, wenn man sich nicht darauf einläßt?
    würde mich drauf einlassen in form einer affäre/romanze...ons habe ich nciht und möchte ich nicht haben.


    Ist man mitschuldig am Fremdgehen, oder liegt allein an der gebundenen Frau, die ja wissen muss, was sie tut?

    ich würde mich mit schuldig fühlen, aber ich bin ja solo..er muss es wissen..


    Wenn ihr ihren Freund kennt, ist es euch egal, oder habt ihr ein schlechtes Gewissen?

    wenn ich ihn kenne, is die geschichte schon ma gelaufen..keine chance bei mir..


    Wenn eine Frau verheiratet ist, habt ihr da eher ein schlechtes Gewissen, oder nur wenn ihr den Mann kennt?

    bei beidem!außerdem find ich es schon mal n großes stück beschissener..


    Eine Frau ist verheiratet, hat Kinder, und ist mit der Ehe zufrieden. Trotzdem würde sie gern einmal mit euch ins Bett. Die Ehe wird dadurch nicht zu Ende gehen. Würdet ihr euch darauf einlassen?



    Ihr kennt ihren Mann ganz gut und erfahrt, dass die beiden eine offene Beziehung leben. Der Mann wäre einverstanden, wenn's nur einmal Sex ist. Würdet ihr euch darauf einlassen?

    nö..erstmal kenne ich ihn, zweitens keine ons..also nein.


    Eine gebundene Frau ist allgemein mit der Beziehung/Ehe zufrieden, sagt es euch offen und bemüht sich sehr um eine einmalige Geschichte, auch wenn der Freund/Mann nichts davon weiß. Würdet ihr ja sagen?

    s.o.


    Die Ehe/Beziehung steht kurz vor dem Ende und ist sowieso nicht mehr zu retten. Würdet ihr euch darauf einlassen?

    wenn ich den partner nicht kenne,ja..am besten warte ich aber,bis endgültig schluss ist..


    Bei welchen Situationen hättet ihr eher Bedenken? Wenn es der Beziehung schaden könnte? Wenn ihr den Partner kennt? Oder wenn Kinder im Spiel sind?

    in allen fällen
     
    #19
    User 46728, 9 November 2008
  20. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.285
    Single
    Würdet ihr euch darauf einlassen? Oder grundsätzlich nicht? Ist man blöd, wenn man sich nicht darauf einläßt?
    Zunächst einmal muss ich auch mit ihr schlafen wollen. Ich penne doch nicht mir jeder Frau, die mir Sex anbietet... :ratlos:
    Sollte das kein Hindernis sein, wird es kompliziert. Ich habe hier noch keine klare Linie für mich gefunden. Momentan tendiere ich eher zu der "moralischeren" Position, die solch ein Verhalten kategorisch ablehnt, aber ganz sicher bin ich mir nicht. Wer sich nicht darauf einlässt handelt in meine Augen jedoch nicht blöd sondern wohl nach seiner Moral konsequent.



    Ist man mitschuldig am Fremdgehen, oder liegt allein an der gebundenen Frau, die ja wissen muss, was sie tut?
    Aber natürlich ist man mit Schuld! Alle, die Gegenteiliges behaupten, versuchen sich dort aus der Verantwortung zu ziehen. Letztlich weiß man aber, dass man sich hier in eine Beziehung einmischt. Und dazu entscheidet man sich auch noch bewußt, tut dies also aktiv.


    Wenn ihr ihren Freund kennt, ist es euch egal, oder habt ihr ein schlechtes Gewissen?
    Kommt auf den Grad der Bekanntschaft an...


    Wenn eine Frau verheiratet ist, habt ihr da eher ein schlechtes Gewissen, oder nur wenn ihr den Mann kennt?
    Das ändert den Sachverhalt für mich nicht. Ich halte nichts Von Ehen.


    Eine Frau ist verheiratet, hat Kinder, und ist mit der Ehe zufrieden. Trotzdem würde sie gern einmal mit euch ins Bett. Die Ehe wird dadurch nicht zu Ende gehen. Würdet ihr euch darauf einlassen?
    Die Situation ist mir zu seltsam hypothetisch... Woher ist klar, dass die Ehe dadurch nicht enden wird? Das ist ein für mich entscheidender Punkt...


    Ihr kennt ihren Mann ganz gut und erfahrt, dass die beiden eine offene Beziehung leben. Der Mann wäre einverstanden, wenn's nur einmal Sex ist. Würdet ihr euch darauf einlassen?
    Das ist ein Freifahrtschein, den ich ohne zu zögern einlösen würde... :zwinker:


    Eine gebundene Frau ist allgemein mit der Beziehung/Ehe zufrieden, sagt es euch offen und bemüht sich sehr um eine einmalige Geschichte, auch wenn der Freund/Mann nichts davon weiß. Würdet ihr ja sagen?
    Eine Handlung wird nicht richtig oder falsch wenn man erwischt wird oder nicht, oder ob man Wiederholungstäter ist oder nicht. Es besteht dasselbe Problem wie oben...


    Die Ehe/Beziehung steht kurz vor dem Ende und ist sowieso nicht mehr zu retten. Würdet ihr euch darauf einlassen?
    In bestimmten Situationen, ja: Wenn ich mich bspw. in sie verliebt habe, wir eine gemeinsame Zukunft für uns sehen und klar ist, dass sie ihren Typen bei der nächsten Gelegenheit abschießt. Hier würde ich keinen Grund dafür sehen, mit den angenehmen Teil zu warten. In dem Moment fängt etwas Neues an und etwas Altes ist vorbei.


    Bei welchen Situationen hättet ihr eher Bedenken? Wenn es der Beziehung schaden könnte? Wenn ihr den Partner kennt? Oder wenn Kinder im Spiel sind?
    Bedenken habe ich überall... die Frage ist, inwiefern diese meinen Egoismus bremsen...
     
    #20
    Fuchs, 9 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fragebogen single jemand
sakulaleunam
Liebe & Sex Umfragen Forum
12 September 2015
22 Antworten
OnePiece
Liebe & Sex Umfragen Forum
11 Februar 2015
3 Antworten
mboy
Liebe & Sex Umfragen Forum
29 Mai 2016
48 Antworten
Test