Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fragen zur Ausbildung, Steuern und Versicherung

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Knutscha, 16 April 2007.

  1. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Hallo!
    Am 3.September 2007 beginnt meine Ausbildung zur Automobilkauffrau. Nach etlichen Bewerbungen (*hüstel* es waren genau 4 Bewerbungen :grin: ) unterschrieb ich im Dezember meinen Ausbildungsvertrag.

    Heute habe ich meine Ausbildungsvergütung fürs 1. und 2.Ausbildungsjahr erfragt. 592 bzw 633€. Im 3. Jahr wars um die 730€.

    Meine Krankenkasse bleibt die Alte (IKK)

    Ich wohne daheim und werde das auch während der Ausbildung wohl so beibehalten.

    So und nun habe ich dennoch jede Menge Fragen.

    1)Wie viel Steuern werden abgezogen? (Brutto bzw Nettolohn)

    2)Muss ich dann auch schon Kirchensteuer zahlen oder erst nach der Ausbildung? Kann/Muss ich jetzt schon austreten? Wie mache ich das?

    3)Was für Versicherungen MUSS ich haben (unfall-, Lebens-, Haftpflichtversicherung etc)? Und welche wären sinnvoll, sind aber nicht UNBEDINGT notwendig?

    4)Ab wie vielen km kann man die Spritkosten rückerstatten lassen?

    5)Die Berufsschule ist ca 20km von mir entfernt.1mal pro woche muss ich da hin. Bus/S-bahn müsste ich insgesamt 3mal umsteigen (fahrt ca 40min). Mit dem Auto bräuchte ich auch 30-40min. Würdet ihr Bus oder Auto fahren? Monatsticket für Bus/Bahn würde sich ja sowieso nicht lohnen bei 1x/woche...

    6)so wie es aussieht, kann ich schon in der Ausbildung meine Arbeitszeiten einteilen. Also z.B stunde früher anfangen und eben dafür auch früher gehen. MUSS ich eine Mittagspause machen oder kann ich die auch wegfallen lassen um so "Zeit zu sparen"?

    So, das wärs erstmal. Wenn noch was dazu kommt, dann schreib ich einfach
     
    #1
    Knutscha, 16 April 2007
  2. SpiegelMoniki
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1)
    Einkommenssteuern werden bei azubis nicht abgezogen, nur deine beiträge zur KK usw. bei mir waren es insgesamt ~150€ die bom brutto abgingen.

    2)
    Soweit ich weiß macht das keinen unterschied, d.h. wenn du in der kirche bist werden dir auch in der ausbildung die steuern abgezogen (wenn so nicht richtig, verbessert mich-war noch nie in der kirche)

    3)
    Also ich hatte alle 3 versicherungen, aber MUSS is keine, aber jede dreht dir welche an..sinnvoll sind alle..muss du abwägen was dir wichtig is.
    vermögenswirkame leistungen find ich zb. sehr sinnvoll.

    4)
    is das nich seit neustem für jeden km? vorher war es ab dem 21.km.
    ich kenn mich da jetzt nich so aus (hatte nie spritkosten ind er ausbildung) aber muss man das nicht über die eltern laufen lassen, da man ja halt keine einkommenssteuer zahlt?!

    5)
    dann würde ich auto nehmen!

    6)
    nee du, guck mal ins BBiG. man MUSS ne pause machen, halbe stunde nach 6:30 und nochmal 15min nach 9std.
     
    #2
    SpiegelMoniki, 16 April 2007
  3. SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    869
    103
    2
    nicht angegeben
    1) Wie shcon gesagt zahlst du keine steuern. Nur halt krankenkasse, pflege und rentenversicherung.
    2) Also ich kann mich nciht erinnern auf den lohnabrechnunegen was von kirchensteuer gesehen zu haben. ich kann mich hzwra täuschen aber ich meine das zahlst du erst wenn du richtig verdienst
    3) ich habe überhaupt keine versicherung. haftpflicht bin ich noch bei meinen eltern und ansonsten habe ich keine. das musst du wohl selber wissen was du willst :zwinker:
    4) betrifft mcih nciht fahre mit fahrrad deshlab keine ahnung
    5) in dem fall würde ich das auto nehmen
    6) also nach 6 stunden muss eine pause gemacht werden. und die arbeit kann ncith mit pause begonnen oder beendet werden...näheres dazu findest du im arbeitszeitgesetz§4
     
    #3
    SunShineDream, 16 April 2007
  4. iila
    Verbringt hier viel Zeit
    570
    101
    2
    vergeben und glücklich
    kenn mich mit dem nich aus, aber hab vor kurzem gelesen dass man ab 20km kosten zurpck verlangen kann... is aber beim arbeitsplatz, ob des jetzt auch in der ausbildung is, weis ich nicht.
     
    #4
    iila, 16 April 2007
  5. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    Verheiratet
    1)Wie viel Steuern werden abgezogen? (Brutto bzw Nettolohn)
    Also ich hab Lohnsteuer gezahlt, weil ich schon ziemlich viel in der Ausbildung verdient hab, das waren aber nur 5 - 6 euro.
    2)Muss ich dann auch schon Kirchensteuer zahlen oder erst nach der Ausbildung? Kann/Muss ich jetzt schon austreten? Wie mache ich das?
    Kirchensteuer hab ich genau 50 cent bezahlt :grin:
    Wenn du austreten willst, musst du zum standesamt mit deinem ausweis, dort dann den wisch unterschreiben und deine Lohnsteuerkarte ändern lassen (wenn du das während der ausbildung machst)

    3)Was für Versicherungen MUSS ich haben (unfall-, Lebens-, Haftpflichtversicherung etc)? Und welche wären sinnvoll, sind aber nicht UNBEDINGT notwendig?
    Haftpflicht bist du noch bei deinen Eltern versichert, solange du in der Ausbildung bist.
    Ich hab eine Unfallversicherung, die kann net schaden und einen Bausparvertrag.
    Dann hab ich noch Rentensparfonds usw usf.

    4)Ab wie vielen km kann man die Spritkosten rückerstatten lassen?
    Ab dem 21.km

    5)Die Berufsschule ist ca 20km von mir entfernt.1mal pro woche muss ich da hin. Bus/S-bahn müsste ich insgesamt 3mal umsteigen (fahrt ca 40min). Mit dem Auto bräuchte ich auch 30-40min. Würdet ihr Bus oder Auto fahren? Monatsticket für Bus/Bahn würde sich ja sowieso nicht lohnen bei 1x/woche...
    Da würd ich mim Auto fahren, hab ich auch gemacht.
    6)so wie es aussieht, kann ich schon in der Ausbildung meine Arbeitszeiten einteilen. Also z.B stunde früher anfangen und eben dafür auch früher gehen. MUSS ich eine Mittagspause machen oder kann ich die auch wegfallen lassen um so "Zeit zu sparen"?
    Mittagspause MUSST du nach 6 Stunden machen, bei uns müssen die unter 18 jährigen mindestens 45min pause machen und ab 18 mindestens 30min.
     
    #5
    Browneyedsoul, 16 April 2007
  6. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Wie kann man das denn dann nachrechnen wie viel ich Netto bekomme? Weil ich hab im internet bisher nur links gefunden, die aber sowohl Steuern als auch Versicherungsbeiträge beinhaltet haben...
     
    #6
    Knutscha, 16 April 2007
  7. chrissy84
    chrissy84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    88
    8
    vergeben und glücklich
    Hab bei lycos ein gehaltsrechner gefunden. Wenn ich alles richtig eingegeben habe, dann bekommst du ca. 470 euro netto im ersten jahr.

    Gehaltsrechner
     
    #7
    chrissy84, 16 April 2007
  8. MissMosher
    MissMosher (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    206
    101
    0
    Single
    Wow! Ich bekomme im 3. Lehrjahr 490 € netto raus. :geknickt:
     
    #8
    MissMosher, 16 April 2007
  9. Sächsi Girl
    Verbringt hier viel Zeit
    697
    103
    5
    Verheiratet
    1)Wie viel Steuern werden abgezogen? (Brutto bzw Nettolohn)

    Keine

    2)Muss ich dann auch schon Kirchensteuer zahlen oder erst nach der Ausbildung? Kann/Muss ich jetzt schon austreten? Wie mache ich das?

    Nein, Kirchensteuer wird auf ESt erhoben. Keine Einkommensteuer= keine Kirchensteuer.

    3)Was für Versicherungen MUSS ich haben (unfall-, Lebens-, Haftpflichtversicherung etc)? Und welche wären sinnvoll, sind aber nicht UNBEDINGT notwendig?

    Unfallversicherung brauchst du, das ist aber eine Versicherung die der Arbeitgeber voll zu tragen hat. Davon bekommst du garnichts mit.
    Lebensversicherung ist deine freie Entscheidung.
    Haftpflichtversicherungen gibt es nur für das Auto und die Wohnung. Wenn du beides nicht hast, kannst nichts versichern.


    4)Ab wie vielen km kann man die Spritkosten rückerstatten lassen?

    ob der Arbeitgeber dir was erstattet, ist seine Entscheidung. Bei der Einkommensteuererklärung KÖNNTEST du die Strecke ab dem 21. km ansetzen, da du aber keine ESt bezahlst, brauchst du keine erklären. (kriegst eh nix wieder)
    5)Die Berufsschule ist ca 20km von mir entfernt.1mal pro woche muss ich da hin. Bus/S-bahn müsste ich insgesamt 3mal umsteigen (fahrt ca 40min). Mit dem Auto bräuchte ich auch 30-40min. Würdet ihr Bus oder Auto fahren? Monatsticket für Bus/Bahn würde sich ja sowieso nicht lohnen bei 1x/woche...

    Ich würdes Auto nehmen.

    6)so wie es aussieht, kann ich schon in der Ausbildung meine Arbeitszeiten einteilen. Also z.B stunde früher anfangen und eben dafür auch früher gehen. MUSS ich eine Mittagspause machen oder kann ich die auch wegfallen lassen um so "Zeit zu sparen"?

    Das wird (bei mir jedenfalls) vom Arbeitgeber vorgeschrieben. Müssen tust du es vom gesetz her glaube nicht, aber das ist nicht so mein Gebiet.

    Off-Topic:
    Eh wieder jemand fragt: Ich bin Steuerfachangestellte.
     
    #9
    Sächsi Girl, 16 April 2007
  10. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Bei uns ist es mit der Berufsschule so, dass man im Monat über 50 Euro kommen muss, um Anspruch auf Rückerstattung zu haben.. zu dem muss man, glaub ich mind. 30km weit weg wohnen..
    Da du nur einmal die Woche Schule hast, wird das ganze wohl etwas schwierig da was wieder zu bekommen.. ich zahl jeden Monat 80Euro für meine Karte, da ich nur bis zum Bahnhof mitm Auto fahre, dass kommt dann noch hinzu.. Hab zwar Blockunterricht, aber der liegt oft doof über zwei Monate.. muss mal schauen ob ich da jetzt was wieder bekomm oO

    An KKV zahl ich mit 530Euro Lohn ca. 120Euro, VL wird mir auch nix bei gesteuert.. da bleiben dann 400Euro übrig.. :frown:

    zum Rest wurd ja schon was gesagt *G

    vana
     
    #10
    [sAtAnIc]vana, 16 April 2007
  11. NettesPaar83
    Verbringt hier viel Zeit
    326
    101
    0
    Verlobt
    1)Wie viel Steuern werden abgezogen? (Brutto bzw Nettolohn)
    geh einfach auf www.wdr.de ganz nach unten da ist ein Gehaltsumrechner
    2)Muss ich dann auch schon Kirchensteuer zahlen oder erst nach der Ausbildung? Kann/Muss ich jetzt schon austreten? Wie mache ich das?
    Ich hab keine bezahlen müssen
    3)Was für Versicherungen MUSS ich haben (unfall-, Lebens-, Haftpflichtversicherung etc)? Und welche wären sinnvoll, sind aber nicht UNBEDINGT notwendig?
    Unfall ist wichtig die andren hat man oder net
    4)Ab wie vielen km kann man die Spritkosten rückerstatten lassen?
    so wie ich weis ab 20km
    5)Die Berufsschule ist ca 20km von mir entfernt.1mal pro woche muss ich da hin. Bus/S-bahn müsste ich insgesamt 3mal umsteigen (fahrt ca 40min). Mit dem Auto bräuchte ich auch 30-40min. Würdet ihr Bus oder Auto fahren? Monatsticket für Bus/Bahn würde sich ja sowieso nicht lohnen bei 1x/woche...
    ich würde auto fahren ist günstiger
    6)so wie es aussieht, kann ich schon in der Ausbildung meine Arbeitszeiten einteilen. Also z.B stunde früher anfangen und eben dafür auch früher gehen. MUSS ich eine Mittagspause machen oder kann ich die auch wegfallen lassen um so "Zeit zu sparen"?
    Pause ist ein muss
     
    #11
    NettesPaar83, 16 April 2007
  12. Sächsi Girl
    Verbringt hier viel Zeit
    697
    103
    5
    Verheiratet
    Mich würde mal interessieren, wie alle darauf kommen, dass man ab dem 20. oder 21. km Benzingeld rückerstattet bekommt...

    Leude, man kann es VON DER STEUER ABSETZEN, da sie keine Steuer zahlt bekommt sie auch nix wieder! Es sei denn, der Arbeitgeber gibt ihr was, aber das ist seine Sache.

    Punkt 2: Was für eine Unfallversicherung soll so wichtig sein? Sie ist wie jeder Arbeitnehmer über den Arbeitgeber versichert!

    Noch Fragen? Kuckt in meinen ersten Post, ich hab ein bischen Ahnung von dem was ich rede. Herrschaftszeiten.
     
    #12
    Sächsi Girl, 16 April 2007
  13. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    Verheiratet
    Ach ja?
    Dann wüsstest du ja auch, dass es private Unfallversicherungen gibt, da die vom AG ja nur für berufliche Unfälle is.

    Ebenfalls wüsstest du dann auch, dass die PRIVATE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG der Eltern DANN nicht mehr greift, wenn sie ausgelernt hat, ob sie da ne eigene Wohnung hat oder net is sowas von egal.

    Soviel zum Thema Ahnung....
     
    #13
    Browneyedsoul, 17 April 2007
  14. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Müssen musst du keine, aber ich habe z.B. eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen. Man weiss ja nie was (auch in der Ausbildung) einem schon zustoßen kann.

    Die Mittagspause ist gesetzlich festgeschrieben. Ab 6h Arbeitszeit muss eine Pause von min 30 min gemacht werden (korrigiert mich ,wenn die Werte falsch sind, aber so sind sie in meiner Arbeitszeittabelle hier auf Arbeit).
    Ich gleiche meine Zeiten jedoch auch oft mit meiner Mittagspause aus, aber durch andere Überstunden kann ich am betreffenden Tag auch auf fast 6h Arbeitszeit runterkommen, dass es nichtmehr so dramatisch ist, wenn ich sie dann nach hinten verlege (auch wenn das lt. Arbeitszeitgesetz wohl auch nit so rechtens ist *grad gesehen hat*)
     
    #14
    Mephorium, 17 April 2007
  15. Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    9
    nicht angegeben
    Hallo.

    Lass Dir bitte, bitte keinen Bausparvertrag an die Backe schwatzen. Jede Bank (Jeder depperte Versicherungsfutzi) macht das, weil seine Provisionen gut sind. Baue lieber anders Vermögen auf.

    Eröffne lieber ein Depot (z.B. kostenlos bei der ING-DiBA) mit einen guten Fond (mit Spareinlage). Versuche dort viel reinzulegen und möglichst wenig Versicherungen aufzubauen. Die brauchst Du nicht.

    Nimm einen Fond mit möglichst 100 % Aktienanteil (es sei denn Du bist eine gaaaaaaanz vorsichtige, dann nimm 50% Aktien, 50% Rentenfond). Aber Keine Angst. Mit der Zeit sparst Du Dir ein stattliches Vermögen an. Je jünger Du bist (wenn Du damit anfängst) desto mehr kommt hinten raus (Zins und Zinseszins).

    Tritt aus der Kirche aus. Du kannst auch an einen (oder mehrere) Götter glauben ohne Kirchensteuer zu zahlen.

    So, gutes gelingen und viel Erfolg im Berufsleben.
     
    #15
    Dr-Love, 17 April 2007
  16. Sächsi Girl
    Verbringt hier viel Zeit
    697
    103
    5
    Verheiratet
    Hm gut, wenn du dafür Geld ausgeben willst... Also meine Arztkosten durch Verletzungen bei Private Unfälle hat immer meine Krankenkasse bezahlt :ratlos:

    Von welcher Haftpflicht redest du?? Ich mein:
    Man hat ne Wohnung und bezahlt als der Mieter dieser Wohnung Privathaftpflicht. Oder man hat als Autofahrer ne KfZ-Haftpflicht und bezahlt diese als Fahrzeughalter. Ich kapier nicht, was es für eine Haftpflichtversicherung geben soll, die sie für den Beginn ihrer Ausbildung braucht !?
    Die Private Haftpflicht der Eltern, die vermutliche für die Wohnung der Eltern ist, zahlt doch für Unfälle im Haushalt, mit denen man anderen Schaden zufügt (z.B. dem Untermieter bei kaputter WaMaschi). Was hat das mit der Ausbildung oder dem Alter der TS zu tun?
     
    #16
    Sächsi Girl, 17 April 2007
  17. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    1)Wie viel Steuern werden abgezogen? (Brutto bzw Nettolohn)
    --Steuern zahlst du noch keine, du verdienst zu wenig. (Das ist übrigens unabhängig von Ausbildung oder nicht, sondern schlicht von der Höhe des Gehalts/der Ausbildungsvergütung.) Könnte höchstens kommen, falls du ein 13./14. Gehalt bekommst.
    Abgezogen werden nur die Sozialversicherungsbeiträge.

    2)Muss ich dann auch schon Kirchensteuer zahlen oder erst nach der Ausbildung? Kann/Muss ich jetzt schon austreten? Wie mache ich das?
    --Siehe oben. Zu niedriges Einkommen, keine Steuer.

    3)Was für Versicherungen MUSS ich haben (unfall-, Lebens-, Haftpflichtversicherung etc)? Und welche wären sinnvoll, sind aber nicht UNBEDINGT notwendig?
    --Müssen? Gar nix. Krankenversicherung, afaik. Aber da bin ich des "muss" nichtmal sicher.
    Wichtig: Privathaftpflicht. Ist man in den meisten Fällen auch während der Ausbildung noch über die Eltern. (War ich auch, sogar trotz eigener Wohnung.)
    Zusätzliche (!) Unfallversicherungen kann man machen. Ich hab jetzt keine..
    Edit vom schlauen Buch: Private Unfallversicherungen können die Rente bei bleibenden Schäden aufstocken oder man bekommt quasi Schmerzensgeld, wenn man z.b. Körperteile verliert.
    Lebensversicherung wäre als Altersvorsorge möglich. Aber da gibt's dann auch wieder noch andere Möglichkeiten.


    4)Ab wie vielen km kann man die Spritkosten rückerstatten lassen?
    --Gar nicht. Wie schon erwähnt, von der Steuer absetzen kann man das. Aber generell gibt's nix. Es sei denn, der Arbeitgeber ist so nett und tut selber was dazu.

    5)Die Berufsschule ist ca 20km von mir entfernt.1mal pro woche muss ich da hin. Bus/S-bahn müsste ich insgesamt 3mal umsteigen (fahrt ca 40min). Mit dem Auto bräuchte ich auch 30-40min. Würdet ihr Bus oder Auto fahren? Monatsticket für Bus/Bahn würde sich ja sowieso nicht lohnen bei 1x/woche...
    --Wenn du das Monatsticket sowieso nicht brauchst, würde ich dann wohl auch Auto fahren.

    6)so wie es aussieht, kann ich schon in der Ausbildung meine Arbeitszeiten einteilen. Also z.B stunde früher anfangen und eben dafür auch früher gehen. MUSS ich eine Mittagspause machen oder kann ich die auch wegfallen lassen um so "Zeit zu sparen"?
    --Ab einer Arbeitszeit von 6:15 muss eine Pause von 30min gemacht werden. (Zumindest sind's bei uns die 6:15... Aaaah, Google hilft: Es sind 6 Stunden, Ab 9 Stunden nochmal 15 mehr http://www.info-arbeitsrecht.de/Arbeitszeit/arbeitszeit.html)


    Eine Privathaftpflicht hat *gar nichts* mit einer Wohnung zu tun. Als Mieter zahlst du prinzipiell gar keine Versicherung. Man *kann* eine Hausratversicherung abschließen, das ja. Privathaftpflicht greift für alles, was dir (in der Freizeit zumindest, was Arbeit angeht, bin ich überfragt) passiert, nicht nur in der Wohnung sondern auch draußen, auf der Straße oder sonstwo.


    Ich kann dir noch ein Buch empfehlen, das bezieht sich zwar u.a. auch auf's zuhause-ausziehen, aber auch für Berufsanfänger steht viel Wissenswertes drin:
    Auf eigenen Füßen. Alles was man wissen muss, wenn man von zu Hause auszieht
    von Robin Jantos (Autor), Regula Schüttlöffel (Autor)
    ISBN-13: 978-3896944061
     
    #17
    MooonLight, 17 April 2007
  18. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Privathaftpflicht läuft noch bis Ausbildungsende bei meinen Eltern mit, hat mein Papa heute gesagt. :smile: Das ist ja schonmal gut.

    Jetzt mal ne andere Frage:
    Ich gehe jetzt nach der 12.Klasse von der Schule ab. Wenn ich jetzt dann die (vorgesehenen) 3 Jahre Ausbildung dran habe, habe ich Fachabitur/Fachhochschulreife. Diese würde ich dann auch gerne anerkannt bekommen.
    Im Ausbildungsvertrag werde ich aber mit "Mittlere Reife" geführt. Muss ich das jetzt noch schnell melden? Oder reicht das während der ausbildung? Oder muss ich da gar nichts melden und geht das automatisch?
     
    #18
    Knutscha, 17 April 2007
  19. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Also ich bekomme im 1. Lehrjahr 740 Brutto d.h 573 Euro Netto es gehen ungefähr 20%-25% vom Brutto Lohn ab.

    Lohnsteuer muss man in der Ausbildung nicht zahlen weil man unter dieser Grenze liegt.

    Ohne Lohnsteuer muss man auch keine Kirchensteuer zahlen.

    Gesetzlich Unfallversichert bist du über deinen Arbeitgeber, könntest natürlich eine private dazu Abschließen ist aber nicht wichtig.

    Haftpflicht, Rechtsschutz versichert ist man in der 1 Ausbildung über die Eltern also darüber brauchst du dir keine Sorgen machen ( Ich arbeite bei einer Versicherung kenn mich da bissl aus)

    Eine Lebensversicherung ist in deinem Alter unwichtig kostet nur viel Geld, sinnvol ist sowas erst wenn man Kinder hat.

    Was sehr wichtig ist das du das VWL was du vom Arbeitgeber eventuell bekommst in einem Bausparvertrag investiertst.

    Eine private Rentenabsicherung finde ich das wichtigste. Je Jünger du bei Eintritt in die Versicherung bist desdo günstiger sind die Beiträge. Eine Riester Rente wird auch vom Staat gefördert.

    Ich habe bis jetzt noch gar nichts außer einem Bausparvertrag abgeschloßen ( *schäm*) Das was ich bald abschließen werde ist eine Riester Rente und eventuelle eine Berufsunfähigkeit der Rest ist grade nicht wichtig für mich.

    Ich bin auch 12 Jahre zur Schule gegangen und habe meinem Betrieb nicht vorher bescheid gesagt. Man schreibt doch auch in der Bewerbung das man voraussichtlich im .... 2006 die Fachhochschulreife erlangt oder nicht?

    Dein Abschlußzeugnis erhalten die ja auch, also musst du deinem Betrieb geben da steht ja auch der genaue Abschluß drauf den du bekommst...

    Zum Thema Km absetzen das gilt ab dem 21KM. Also ich hatte einen Antrag wegen Werbungskosten absetzen gestellt damit ich noch Kindergeld bekomme.

    Ich bekam dann einen Brief von der Familienkasse zurück das mein Einkommen zu hoch ist und ich die KM erst ab dem 21 KM absetzen kann.

    Man hat ja auch eine pauschale von 9000 circa im Jahr ( bin mir nicht ganz sicher) erst wenn man über diesem Satz liegt kann man Sachen absetzen lassen.

    Noch eins zu den Pausen. Also ich habe bei mir Gleitzeit ( kann kommen/gehen wann ich will) Hauptsache ich habe nicht zuviel minus Stunden und auch nicht zuviel Guthaben auf meinem Zeitkonto.

    Bei uns läuft das technisch ich stempel mit meiner Karte ein und beim Gehen wieder aus. Es wird automatisch von meiner Zeit immer eine Halbe Stunde Pause abgezogen.

    Ob du die Pause machst oder nicht ist dir überlassen dir abgezogen wird sie trotzdem. Dein Arbeitgeber muss eine halbe Stunde von deiner Zeit wo du da bist abziehen. Das ist laut Berufsbildungsgesetz so vorgeschrieben.
     
    #19
    stella2002, 17 April 2007
  20. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Bei uns ist das aber kein anerkannter Abschluss bzw dieser Abschluss besteht erst NACH beendigung der Ausbildung. Nach der 12.Klasse habe ich ausschließlich den schulischen Teil der FH-reife...deshalb gibt es auch kein Abschlusszeugnis wie zur Mittleren Reife oder Abitur.

    Habe in der Bewerbung glaube ich geschrieben: "Im Juli 2007 beende ich die 12.Klasse des Gymnasiums. Nach einer anschließenden 3jährigen Ausbildung erreiche ich dann vorraussichtlich die Fachhochschulreife." also nicht genau, aber so ungefähr :engel:
     
    #20
    Knutscha, 17 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fragen Ausbildung Steuern
Katha04
Off-Topic-Location Forum
12 Dezember 2008
3 Antworten
Verwirrter'85
Off-Topic-Location Forum
11 November 2007
4 Antworten
Test