Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin will vlt schluss machen :'(

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von klax, 17 November 2009.

Stichworte:
  1. klax
    klax (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo,


    ich(22) bin nun seit 14 Monaten mit meiner Freundin (19) zusammen. Die ersten 4 Monate war alles so schön, ich ging zu ihr, sie zu mir. Doch dann erklärte ich meinen Eltern, dass sie Diabetikerin ist (das habe ich ihnen so erzählt als wäre sie erkältet oder so, weil das für mich überhaupt nichts schlimmes ist). Doch ihre Reaktion auf dieses, war so heftig und traurig... Sie wollten dass ich sofort Schluss mache, und sie dürfe nie mehr zu mir.. Als ich das meiner Freundin erzählt habe, hatten wir natürlich geweint. Doch wir machten weiter.. nur, dass ich nur noch zu ihr gehen konnte und sie nicht mehr zu mir, und wir konnten uns nur am Wochenende sehen (weil ich in einer andren Stadt studiere). Das ging dann auch 3 Monate gut, bis sie mir sagt, dass es ihr weh tue, und sie meinte es wäre besser wenn wir Schluss machen würden.. Darauf hin hatten wir den ganzen Abend geheult, aber nach 3 Tagen kamen wir wieder zusammen, weil sie mich noch so sehr liebte.. und ich liebte sie noch viel mehr.
    Wir waren dann 8 Monaten wieder glücklich zusammen.. und nun kommts
    Vor 3 Tagen sagte sie mir in der Disco (sie hatte schon was getrunken), es würde nicht mehr gehen.. Sie wüsste aber auch nicht was los wäre, sie meint sie wäre nicht mehr so verliebt als sie am Anfang war. Am darauffolgenden Morgen, hatten wir dann lange diskutiert und viel geweint.. Sie meint sie wolle mich ja auch nicht verlassen, aber sie glaubt sie wäre in der letzten Zeit nicht mehr mit mir glücklich gewesen (hat sich aber nie was anmerken lassen) und könne sich auch nicht vorstellen wie es im Zukunft weiter gehen soll (ich sage ihr dann, sie dürfe nicht so weit überlegen). Sie hat mich noch gern, und ich bedeute ihr noch viel.. aber die große Liebe sei nicht mehr so da.. es sei aber nicht immer so.
    Schließlich sind wir (oder besser gesagt Sie) zu dem Entschluss gekommen, dass sie eine Pause braucht. Sie will 1-2 Wochenende allein sein um mit sich selbst klar zu kommen, weil sie ist sich überhaupt nicht sicher..
    Doch aus dem Chat von gestern und vorgestern, habe ich immer mehr das Gefühl, dass das hier entgültig ist.. Jedes mal wenn ich sage: "hey, nimm dir Zeit und komm mit dir selbst erstmal klar, ich bin mir sicher du findest die Liebe zu mir wieder" .. daraufhin antwortet sie immer: "ach ich weiss nicht was ich dir sagen soll, ich weiss dass das Warten für dich schwer ist, mir geht es doch auch nicht gut.. ich will dir ja nicht weh tun, es tut mir so leid"

    Ich bin so am Ende.. Traue mich nicht ihr dauernd zu schreiben, weil ich sie nicht nerven und verletzen will (es tut uns beiden so weh wenn wir gechattet habe), andererseits habe ich soviel Angst, dass wenn ich mich nicht melde, dass es ihr einfacher fällt mich zu vergessen und dann ... achje es tut so weh
    Kann zur Zeit weder essen noch schlafen. Alles macht mir kein Spaß und ich kann an nichts anderes mehr denken.. Das Warten macht mich wahnsinnig, mache mir große Hoffnungen obwohl sie mir sagt, dass ich mir nicht zuviel Hoffnung machen soll.. weils sonst noch mehr weh tut.
    Ich würde echt alles tun, damit es nicht soweit kommt.. Sie ist einfach das Beste was mir je passiert ist! Und ich werde auch nie wieder jemand wie sie kennen lernen, das weiss ich!

    Das kommt alles so plötzlich, ich bin echt fertig..
    Bitte um Hilfe
     
    #1
    klax, 17 November 2009
  2. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.408
    398
    2.997
    Verheiratet
    Tut mir leid für dich was du momentan durchmachst :knuddel:

    Aber ich kann dir leider nichts positives sagen... Eine Beziehungspause ist meistens das Ende einer Beziehung.

    Außerdem hat sie dir gesagt dass du dir nicht all zuviel Hoffnungen machen sollst, das heißt irgendwie auch dass sie sich schon ziemlich sicher ist dass du inzwischen nur noch ein guter Freund bist.

    Kann sein dass ich mich täusche und sie in der Pause merkt dass sie mit dir zusammen sein will, wünschen würde ich es dir.

    Viel Glück!
     
    #2
    User 66223, 17 November 2009
  3. klax
    klax (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Ach ich hoffe doch so sehr, dass es bei einer Pause bleibt.. Ich kanns mir einfach nicht mehr vorstellen ohne Sie.. Ich fühl mich so leer ohne Sie :frown:
     
    #3
    klax, 17 November 2009
  4. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.408
    398
    2.997
    Verheiratet
    Der Gedanke dass sie vielleicht nicht mehr da ist, ist sehr hart, ich weiß. Aber du musst dich trotzdem damit anfreunden, so weh es dir auch tut...

    Ich weiß auch das es leichter gesagt ist als getan aber versuch momemtan nicht daran zu denken, lenk dich so viel wie möglich ab und melde dich nicht bei ihr!
     
    #4
    User 66223, 17 November 2009
  5. klax
    klax (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Aber ich frage mich wie sowas sein kann... Kann man wirklich einfach mal so plötzlich die Liebe zu einem verlieren? Sie sagt ja, das mit meinen Eltern stört ein bisschen, aber das wäre nicht der einzige Grund.. Sie wüsste aber selber nicht wieso..
    Da muss doch irgendwas sein.. ich kanns mir einfach nicht vorstellen, dass ich Sie einfachmal nicht mehr so sehr lieben würde. Hab auch schon gefragt obs jemand anders ist.. das verneint sie (was ich Ihr auch glaube)
     
    #5
    klax, 17 November 2009
  6. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.408
    398
    2.997
    Verheiratet
    Ich sage mal dass die Gefühle nicht von heute auf morgen verschwinden (ausnahme fremdgehen!), es passiert meistens schleichend aber man traut sich nichts zu sagen und hofft dass es sich wieder ändert und deshalb scheint es für dich so als wäre das so "plötzlich" passiert. Da muss nicht immer ein anderer Kerl dahinter stecken.
     
    #6
    User 66223, 17 November 2009
  7. RitterOhnePferd
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    103
    20
    Single
    Hallo,

    ich vermute, dass sich deine Freundin in deiner Gegenwart sehr zerrissen fühlt. Sie mag dich, liebt dich vielleicht sogar noch sehr, in ihr arbeitet aber möglicherweise die Ursache dafür, dass eure Kugel die Bahn verlassen hatte: Die Sache mit deinen Eltern.

    Wenn die Reaktion wirklich so heftig war kann ich es gut nachvollziehen, dass sie tagtäglich daran denkt, wie deine Eltern wohl dazu stehen und dass sie permanent daran rumnörgeln. Deine Freundin kann diesbezüglich eine sehr bunte Fantasie haben und das steigert sich unter Umständen so weit rein, dass sie verzweifelt und in Selbstmitleid verfällt.

    Was mich interessieren würde ist, wie denn eure Beziehung sonst so gelaufen ist. Hattet ihr oft Streitthemen? Gab es sonstige Konflikte oder Differenzen?

    Verstehen kann ich ihre Reaktion gut, denn sie fühlt sich von deinem Umfeld nicht akzeptiert und so genommen, wie sie ist. Nur weil sie Diabetikerin ist, ist sie deswegen kein schlechterer Mensch, vielmehr braucht sie dich als jemanden, der sie trotz Krankheit liebt - was du ja tust. Aber zeigst du es ihr auch? Hast du damals und während der ganzen Zeit Partei für sie ergriffen? Ich finde die Aktion deiner Eltern eine Unverschämtheit und mit 22 darf man dazu ruhig auch seine Meinung sagen, wenn die Freundin ansonsten in Ordnung ist, ein geregeltes Leben führt, nett und zuvorkommend ist etc. Wer rein auf seine Gesundheit reduziert wird, muss irgendwann so reagieren, das ist ganz klar. Sie kommt sich doch vor wie das hässliche Entlein, versucht dies aber ggü. dir nicht zu zeigen, da du ja nichts dafür kannst. Dass Sie dann in der Disco, wo sie Spaß hat und lockerer ist, einen emotionalen Ausbruch bekommt und sich in ihr Befreiungsgedanken breit machen, ist ganz klar und nur logisch. Deine Freundin wehrt sich dagegen, dass ihr Selbstbewusstsein und ihre Persönlichkeit angegriffen wird!

    Ich denke als erstes solltest du noch etwas tiefer von eurer Beziehung erzählen, damit wir nicht auf der falschen Spur sind.
    Ich persönlich denke aber bereits jetzt, dass das Kernproblem eurer Beziehung die Ablehnung deiner Freundin durch deine Familie ist. Sie sieht keine Zukunft. Kennst du Romeo und Julia?

    Grüße
     
    #7
    RitterOhnePferd, 17 November 2009
  8. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    ...äh, wtf? Deine Eltern machen einen Riesenaufstand, weil deine Freundin... Diabetikerin ist? Nochmal: WTF? Welcher Mensch hat den ein Problem mit Zuckerkranken?

    Ich an deiner Stelle würde meinen Eltern derart die Hölle heiß machen, dass Afghanistan dagegen wie ein Kinderspielplatz aussähe. Einmischungen in die Beziehungen der erwachsenen Kinder sind ja schon der Gipfel der Lächerlichkeit, aber dann aus so einem Nichtgrund... nochmal: WTF?

    Aber deine Freundin hat natürlich recht, unter diesen Umständen ist eine normale Beziehung erst mal nicht möglich. Wenn die Eltern meiner Freundin mich wegen, wasweißich, meinem vorzeitigen Haarausfall ablehnen würden und dies, da Freundin = Heimschläferin unsere Beziehung beeinflussen würde, da ich diese ablehnenden Personen dauernd sehen müsste... das würde ich auch nicht mitmachen.

    Du musst dich also durchsetzen, oder ausziehen, oder sie gehen lassen.
     
    #8
    many--, 17 November 2009
  9. RitterOhnePferd
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    103
    20
    Single
    Sie gehen lassen kann zwei Bedeutungen haben:

    - Der TS ist charakterschwach und steht nicht zu seiner Freundin
    - Der TS liebt seine Freundin so sehr, dass er aus Respekt zu ihrem eigenen Glück eine Trennung akzeptiert. Sie hat diese Behandlung der Eltern def. nicht verdient. Die Frage ist, ob sowas jemals wieder ins Reine kommen kann - kaum vorstellbar. Zudem funktioniert die Beziehung nicht, wenn sie nicht selbst glücklich ist. Siehe meine Formel in der Signatur.

    Schwierige Situation. Mehr Info's wären wie gesagt gut.
     
    #9
    RitterOhnePferd, 17 November 2009
  10. klax
    klax (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Das mit meinen Eltern (muss noch erwähnen, dass sie aus China sind) ist auch so ne Sache...
    Ich lebe noch bei meinen Eltern.. (wo ich auch jedes wochenende Freitag-Sonntag hinfahre) und ich kann sie nicht einfach im Stich lassen.. sie sind schon etwas älter und verstehen wenig deutsch, muss dann öfters helfen am Wochenende.. ausserdem haben sie ihr ganzes Leben hart gearbeitet.. und finanzieren mein Studium und der ganze Rest, finanziell bin ich ihnen echt dankbar (mag jetzt egoistisch klingen)
    Obwohl ich sie nicht wirklich mag (der Grund dafür ist einfach, dass ich hier aufgewachsen bin, und meine Denkweise/Verhalten sich einfach total von deren unterscheidet), und sie hasse dafür was sie mir und meiner Freundin angetan haben, kann ich sie aus obengenannten Gründen und wegen meines Gewissens nicht einfach ignorieren.

    Aber mal mehr zu unserer Beziehung..
    Es lief eigentlich alles gut bis perfekt.. wobei ich das Perfekt nicht so sagen kann: weil ich ja nur zu Ihr gehen kann.. und damit ich meine Eltern nicht zu sehr ärgere/verletze, lüge ich ihnen immer vor ich würd zu ner Party gehen (oder sonst ne Ausrede).. aber wenn ich halt bei meiner Freundin übernachte, dann wissen meine Eltern ganz genau wo ich war (meistens).. ich bin auch nur feige und schwach.. um Probleme und Streit zu vermeiden, lüge ich ihnen halt was vor, und dabei weiss ich genau, dass sie mir nich immer alles abkaufen. Aber denkt bloß nicht ich hätte nicht schon mit meinen Eltern drüber gesprochen.. aber ich kann sie einfach nicht umstimmen , ich bin sogar mit meiner Mutter (Hauptproblem) zu einem Arzt gegangen, um mehr über Diabetes zu erfahren. Die Krankheit ist in meinen Augen ja sowas von irrelevant, aber Mutter siehts halt anders :frown:

    Trotzdem ging das halt so weiter.. bin jedes wochenende auch bei meiner Freundin.. (meistens sind wir samstag Abends weggegangen, und da ich nicht jede Woch sagen kann, "ich war auf ner Party" , hab ich Samstags nicht oft bei ihr übernachtet, und Freitags hab ich Training bis 22h wo ich auch immer hingeh).
    Ich hab dann meistens/fast jeden Sonntagabend bei ihr geschlafen und monntags früh am Morgen bin ich zur schule gefahren (2-Stunden-Fahrt).. Aber das wars mir wert
    Wir hatten nicht immer was unternommen (war ich Ihr vielleicht zu langweilig?) , meistens nur gekuschelt und Fernseh geschaut.. aber das mochte sie, und ich auch .. kuscheln

    Ich habe eigentlich auch nie ernsthaft mit ihr über meinen Eltern gesprochen, Sie denkt halt meine Eltern wüssten nicht dass wir noch zusammen sind (aber sie wissens.. und das glaubt Sie mir nicht).. Sie weiss auch, dass ich meinen Eltern ständig was vorlüge..
    Das ganze beeinflusst Sie ganz bestimmt.. das weiss ich auch, aber Sie meint halt das käme vielleicht ein bisschen dazu (dass sie nicht mehr so verliebt ist).

    Aber Streit und so hatten wir eigentlich nie.. wie denn auch, Sie ist so ein liebenswürdiger Mensch, Sie würde keiner Menschenseele etwas antun.. wir haben mal öfters Meinungsverschiedenheiten, aber mein Gott.. jeder ist doch anders oder?
    Aufjedenfall, war es an diesem Wochenende so, dass ich nicht ganz so gut zu Ihr war wie sonst.. ich war bisschen nervig, weiss ich ganz genau , aber sie verneint es.. Sie meint an mir liegts nicht, ich wäre immer so gut und nett zu Ihr (war ich ja auch, aber ich weiss auch genau, dass ich Ihr meine Liebe nicht immer so gezeigt habe), Sie würde mir so gern die Liebe geben die ich verdient hätte aber sie kanns nicht :frown:
    Im chat gestern hat sie öfters gesagt: "ich schaff das nicht mehr.. es tut mir so leid, ich brauch noch ein bisschen Zeit, aber bitte mach dir nicht zu große Hoffnungen, das verletzt dich sonst noch mehr"
    Mir kommen jedes mal Tränen wenn Sie das sagt..

    Ich würde es Ihr so sehr wünschen, dass Sie einen besseren findet und so geliebt wird wie ich Sie geliebt habe.. ich will doch auch nur, dass es Ihr gut geht. Aber ich liebe Sie so sehr :frown: und ich bin schwach.. zu schwach um loszulassen! Das Beste wäre wenn ich wütend auf Sie wäre.. dann würde Sie mich nicht leiden sehen und es würde Ihr leichter fallen..
    Aber die Liebe ist noch da:frown::frown: ich weiss es.. sonst würde Sie es sich doch nicht so schwer tun?


    Mir bleibt nichts anderes übrig als zu warten.. und zu hoffen.. ich hab solche Angst :frown:
    Oder kann ich doch was tun?
     
    #10
    klax, 17 November 2009
  11. Dredhz
    Benutzer gesperrt
    95
    33
    1
    in einer Beziehung
    Hmmm also ich denke es ist für sie sehr schwierig, dass sie von deinen Eltern nicht akzeptiert wird. Finde dies sehr schade. Und ich kann sehr gut mitfühlen. Aber wenn die Liebe stark ist wird das gehen, irgendwie! Man muss sich gegenseit unterstützen.
    Ich weiss wovon ich spreche. Meine Eltern akzeptieren meinen Freund auch nicht. Ist zwar aus einem anderen Grund nicht wegen einer Krankheit. Aber er darf auch nicht zu mir nach Hause und wenn meine Eltern wüssten, dass ich bei ihm zu Hause bin, wären sie stinksauer. Naja aber wir sind jetzt auch schon 2 Jahre zusammen, aber es geht und wir sind "glücklich" d.h. wir wären noch glücklicher, wenn diese Problem nicht wäre.
     
    #11
    Dredhz, 17 November 2009
  12. klax
    klax (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    @Many: ich würde es ja sofort tun , also ausziehen .. wenns nur so einfach wäre.. ich häng einerseits so übel an meiner Freundin.. andererseits kann ich meine Eltern nicht einfach in Stich lassen.. und wenn doch, dann habe ich das ständige schlechtes Gewissen, und meine Freundin bestimmt auch, weil Sie dann denkt, das alles ist seinentwegen passiert


    Ich wünsch mir doch so sehr, dass Sie mit mir glücklich wird
     
    #12
    klax, 17 November 2009
  13. sweetlena
    Gast
    0
    Also, ich habe diese Geschichte von der anderen Seite erlebt, nur das es bei mir keine Krankheit war, sondern mein Charakter, den meine Schwiegereltern in spe nicht ertragen haben...
    ungefähr alle 10-12 Wochen gibts bei mir den SuperGAU, ich weiß nicht mehr weiter, zweifle an mir und meinem Freund und das obwohl ich ihn irre liebe, aber auch daran zweifle ich dann:eek:
    Ich finde durch seine wahnsinns Geduld und meinen Therapeuten wieder zu mir.
    Aber mein Ego ist an dem Verhalten seiner Eltern und seinem angesichts der Situation kaputt gegangen. Ich schaute ungern in den Spiegel, ich mochte mich nicht, fand mich nicht hübsch...
    So wird es deinerFreundin jetzt gehen und:
    solange du dich nicht entscheidest, wird es wohl kaum besser werden.
    Deine Eltern haben sicher alles für dich getan, was in ihrer macht stand, aber jetzt, mit 22(!) ist es Zeit lozulassen. Egal wie schlecht sie sich hier zurechtfinden, du kannst ihnen helfen, aber letzten Endes ist das ihr Problem, sie sind erwachsen.
    Ich habe den Scheiß 2 Jahre mitgemacht und dann den völligen Bruch gefordert, ich weiß dass es schwer ist, aber es geht.
    überred deine Eltern sie zum Essen einzuladen, tu etwas dafür dass sich die Situation ändert, nur so kannst du eure Beziehung retten!!!

    Achja: Ich lebe lieber mit dem schlechten Gewissen, was ich durchaus habe, als mit dem Gefühl, dass seine Eltern alles mit mir machen können, ohne dass er sich vor mich stellt! Das ist nämlich demütigend!

    und: deine Eltern lassen DICH im Stich, wenn sie deine Freundin nicht akzeptieren!!
     
    #13
    sweetlena, 17 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin will vlt
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 18:04
3 Antworten
Anyniemuss
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 15:56
10 Antworten
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Dezember 2016 um 22:03
5 Antworten