Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Geldprobleme...Ich fühl mich Scheiße

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Dirac, 3 November 2004.

  1. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    Mann, ich könnte echt heulen bei dem Scheiß!! :madgo: :flennen: Ich war heute bei meiner Sachbearbeiterin des BAFöG-Amtes, um mal nachzufragen, wann endlich wieder was von denen kommt; hab ja schon im Oktober nix gekriegt. Und sie meinte was von wegen Personalmangel, viel liegengeblieben und so'n Zeug und dass sie mal versuchen kann, es bis Ende des Monats zu schaffen. Aber versprechen kann sie nichtmal, dass es dieses Jahr überhaupt was wird! Und wenn ich Ende des Monats nix kriege, kann ich die Miete nicht mehr bezahlen. :angryfire Das ist echt so ein Scheiß; ich hätte ab Oktober Anspruch auf das Geld, aber nein, die kriegen den Kram nicht rechtzeitig bearbeitet und ich kann sehen, wo ich bleibe. Irgendwelche rechtlichen Schritte würden wohl eh nix bringen (abgesehen davon, dass ich mir einen Anwalt ja nicht leisten kann), denn das würde sicher noch länger dauern und der Erfolg höchst fraglich. Meine Eltern haben selber zu wenig Geld, die können mir nicht helfen; und ob ich jetzt so schnell einen Job finde, das wage ich zu bezweifeln. Ich muss jetzt hoffen, dass mir der AStA-Hilfsfond einen Kredit bewilligt; bloß sind von dem Problem im Moment wohl einige hundert betroffen, und wenn die jetzt alle dahinrennen um einen Kredit zu kriegen, dann haben die bald kein Geld mehr und werden bis auf die allerschlimmsten Fälle alle ablehnen müssen.
    Hat irgendwer noch ne andere Idee, was ich jetzt so kurzfristig machen könnte, oder wo ich so schnell einen Job kriege, wenn das mit dem Kredit nix wird?
    Ach Mann, ist das alles ein Scheiß... :flennen: :flennen: :flennen:
     
    #1
    Dirac, 3 November 2004
  2. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Vielleicht besteht die Möglichkeit, dass du mit deinem Vermieter redest und ihm das Problem erklärst? Wenn dein Antrag beim BAFöG-Amt dann endlich bearbeitet ist, kriegst du ja das ganze Geld für die Monate nachbezahlst und könntest dann damit deine ganzen Mietschulden begleichen.
     
    #2
    User 7157, 3 November 2004
  3. die_venus
    die_venus (35)
    Meistens hier zu finden
    3.180
    133
    57
    Verheiratet
    Geh solange zum Sozialamt, die müssen dir so lange aushelfen bis dein Antrag durch ist. Die zahlen dann evtl. auch die Miete.

    Auf jeden Fall kannst du nicht so schnell aus der Wohnung fliegen, das dauert mindestens 6 Monate. Mit dem Vermieter reden solltest du aber auf jeden Fall.
     
    #3
    die_venus, 3 November 2004
  4. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    Das mit dem Vermieter ist so ne Sache; ich wohne im Studentenwohnheim, und ob das Studentenwerk Bock auf säumige Mieter hat? Gibt genug Leute, die da wohnen wollen; so weit ich weiß, fliegt man bereits mit einer Monatsmiete im Rückstand raus. :eek: Aber natürlich werde ich in den nächsten Tagen des Wohnungsamt aufsuchen.
    Und bzgl. Sozialamt: Die sind doch für mich gar nicht zuständig solange ich BAFöG beziehe, oder? :ratlos: Im Prinzip bekomme ich ja Geld von denen, nur halt nachträglich und nicht sofort; da dürfte ich eigentlich keinen Anspruch haben.
    Hab gerade noch ein wenig auf der AStA-Homepage gesurft und gesehen, dass die da auch eine Jobkartei haben. :smile: Morgen hab ich zwischendurch zwei Stunden Zeit; da werde ich mal diese Jobkartei durchsehen und evtl. den Antrag für das Darlehen des Hilfsfonds ausfüllen. Man muss aber zwei Wochen warten, bis die einem sagen, ob's Geld gibt oder nicht. :mad:
     
    #4
    Dirac, 3 November 2004
  5. summerfeeling
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    frag kumpels, bekannte, verwandte
    überzieh dein konto bei deiner bank
    such dir nen job
    frag deinen vater, der bekommt bestimmt nen kredit

    bekommst schon gebacken
     
    #5
    summerfeeling, 3 November 2004
  6. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Ich würde beim Sozialamt nachfragen. Das Geld holt man sich dann ggf. später von Dir zurück.
     
    #6
    Kathi1980, 3 November 2004
  7. b123
    Verbringt hier viel Zeit
    89
    91
    0
    nicht angegeben
    Auf jeden Fall mal nachfragen und nicht von vornherein sagen oder vermuten, dass die nicht zuständig sind. Konnten die dir im Bafög Amt dazu nichts sagen? Zu denen kommen doch noch andere, die das Problem haben!
     
    #7
    b123, 3 November 2004
  8. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    Soll ich die anpumpen? Nee danke.

    Auch nicht wirklich eine gute Idee... An den Zinsen zahlt man sich dumm und dämlich.

    Was meinst du, was ich vorhabe? Aber ich bezweifle halt, dass sich so kurzfristig was finden lässt. :geknickt:

    Das glaub ich in dem Fall nicht.

    Nun ja, an das Sozialamt hatte ich ja gar nicht gedacht; eine Komillitonin hat mir später auch dasselbe vorgeschlagen, aber das BAFöG-Amt hatte da schon geschlossen (und das Sozialamt wohl auch, die haben soweit ich weiß ebenfalls nur vormittags offen und das Amt liegt auch nicht hier um die Ecke). Ich hatte, ganz allgemein aber, gefragt, ob es für mich nicht andere Möglichkeiten gäbe, vorübergehend Geld zu bekommen, und sie meinte, sie wüsste nicht wie, da gäbe es nix. Kann natürlich sein, dass sie auch nicht an das Sozialamt dachte, oder aber dass sie es gar nicht weiß. Rein vom gesunden Menschenverstand her bin ich mir recht sicher, dass ich keinen Anspruch hätte. Ich sehe zu, dass ich entweder nen Job finde oder es mit dem AStA-Darlehen was wird.
     
    #8
    Dirac, 3 November 2004
  9. Tusse
    Verbringt hier viel Zeit
    303
    101
    0
    nicht angegeben
    Kenne ähnlich gelagerte Fälle. Möchte aber nicht richtig ins Detail gehen, weil ich sonst seitenweise schreiben müsste.
    Dem Grunde nach schließt der BaföG-Bezug ja Sozialhilfe aus. Ich würde trotzdem beim Sozialamt vorsprechen und dort zwar selbstbewußt aber auch verzweifelt auftauchen. Bei den mir bekannten Fällen kam es gar nicht soweit, dass das Sozialamt gezahlt hat - die Kommunen wollen ja sparen - da wurden eben die entsprechenden Anträge schneller bearbeitet und innerhalb von Tagen waren Bewilligungsbescheide da, obwohl die andere Stelle Personalmangel hatte.
     
    #9
    Tusse, 3 November 2004
  10. summerfeeling
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    also bevor ich meine miete nicht zahlen kann, frag ich doch lieber 3-4 kumpels ob se mir ein wenig geld borgen können...
    aber muss jeder selber wissen
     
    #10
    summerfeeling, 4 November 2004
  11. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    @tusse: Aus welchem Bundesland kommst du? In NRW wird BAFöG vom Land bezahlt, nicht von den Kommunen. OK, probieren könnte ich es, wenn die anderen Möglichkeiten fehlschlagen.
    @summerfeeling: Das käme für mich wirklich nur als Notlösung in Frage, zumal keiner von denen viel Geld hat und es nicht um 20€ oder so ginge, sondern um ein Vielfaches davon. Ich muss ja nicht nur die Miete bezahlen; von irgendwas muss ich mir auch Lebensmittel kaufen.
     
    #11
    Dirac, 4 November 2004
  12. Microdemis
    Microdemis (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Das Dein Bafög-Amt Personalmangel hat, kann nicht zu Deinen Ungunsten ausgelegt werden. Es gibt bestimmte Fristen, die das Bafög-Amt einhalten muss, um Deinen Antrag zu bearbeiten. Sollten sie diese Fristen überschreiten, kannst Du klagen... Sowas kann die Sozialberatung vom AStA Dir erklären.
    Die Sozialberatung kann Dir auch Rechtsberatungsscheine ausstellen - dann trägst Du keine Kosten für Rechtsberatung und -Verfahren. Hab ich auch alles schon in Anspruch genommen, kann ich sehr empfehlen.
     
    #12
    Microdemis, 5 November 2004
  13. bjoern
    bjoern (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.510
    121
    0
    Verheiratet
    Da fallen mir auf Anhieb nur noch zwei Möglichkeiten:

    1. Bei uns (RLP) kann man für Notfälle beim Bafög-Amt einen Vorschuss beantragen. Das soll angeblich ziemlich schnell gehen, ist ja für genau solche Fälle wie Deinen gedacht. Das machen die aber nur, wenn die ursprünglichen Antragsunterlagen rechtzeitig bei ihnen eingegangen sind und es daher an ihnen liegt, dass der Antrag noch nicht bearbeitet ist. Bei uns gibts da eine sogenannte hausinterne Frist, die irgendwann im Sommer (ich glaub 30.7.) für den Beginn des Wintersemesters ist.

    2. Das Studentenwerk vergibt auch Kredite, soweit ich weiß sogar zinsfrei. Natürlich nur in begründeten Notfällen.
     
    #13
    bjoern, 5 November 2004
  14. bunnylein
    bunnylein (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.237
    123
    2
    vergeben und glücklich
    ich sags gleich, ich hab das nicht gesagt:
    schwarzarbeit?
     
    #14
    bunnylein, 5 November 2004
  15. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    Theoretisch klingt das alles gut, von wegen Rechtsberatungsschein und so, aber wie lange dauert sowas praktisch? Das geht nicht von heute auf morgen. Bis sowas durch wäre, wär das Geld sicher schon längst da.
    Du schreibst, du hast das in Anspruch genommen: wie lange hat das ganze Prozedere denn bei dir gedauert? Solche Ämter haben doch sicher gute Anwälte, die das in die Länge ziehen können, oder nicht?

    Ich hab ja danach gefragt, ob ich nicht zumindest für die nächste Miete einen Vorschuss bekommen könnte, aber sie hat mir gesagt, dass es sowas nicht gibt und Geld nur am Ende eines Monats ausgezahlt werden kann. :madgo:
    Die Frist eingehalten hab ich auf jeden Fall; der Antrag ging Anfang/Mitte Juli ein (wenn man informiert worden wäre, dass die Folgeanträge plötzlich nicht mehr teilausgefüllt per Post versandt werden sondern abgeholt werden müssen, wäre es sicher noch 2-3 Wochen früher gewesen :grrr: ) und angeblich soll es keine Unterbrechung geben, wenn man 2 Monate vor Ende des aktuellen Bewilligungszeitraums (also 30.9.) abgibt. Tja, aber dort hör ich dann, dass das, was auf deren Homepage an Infos steht und wie es in der Praxis aussieht zwei verschiedene Paar Schuhe sind... :mad:

    Studentenwerk nicht (zumindest hier), aber beim AStA gibt es den Hilfsfond. Bloß das kann ich auch knicken, denn die nächste Hilfsfondsitzung am 17.11. ist schon voll und ich könnte frühestens am 1.12. eingeladen werden. Wenn ich keinen Mietaufschub rausholen kann (muss ich mich noch drum kümmern; heute war das Amt ja praktischerweise zu :angryfire ), dann wird das zu spät sein. :geknickt:

    Hat irgendwer noch ne Idee, wo ich von heute auf morgen einen gescheiten Nebenjob finden kann? In der AStA-Kartei war auch nur Scheiße drin; entweder Praktika oder Sachen, für die mir fehlende Qualifikationen verlangt werden. :flennen:

    @bunnylein: Ich hoffe mal, dass das nicht ernst gemeint war. :rolleyes2
     
    #15
    Dirac, 5 November 2004
  16. Grimm
    Grimm (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    Single
    ich weiss nicht ob das helfen könnte, aber das hat bei nem freund von mir bei seinem führerscheinantrag funktioniert was die bearbeitungszeit anging, und zwar hat er jeden 2. oder 3. tag da angerufen und freundlich aber selbstbewusst gefragt wie es denn mit seinem antrag aussehe. wenn man das mal 2 wochen lang macht sind die so genervt dass die den antrag schnell über den tisch haben wolln. So hatte er dann recht schnell seine bestätigung und konnte seinen führerschein machen
    Wie gesagt, aber keine Garantie, dass das funktioniert!
     
    #16
    Grimm, 5 November 2004
  17. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    Bloß das kann auch gewaltig nach hinten losgehen... :eek:
     
    #17
    Dirac, 5 November 2004
  18. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    So, übermorgen geht's zum Wohnungsamt und zum BAFöG-Amt (hab nen Brief gekriegt, dass ich einen Beleg nachreichen muss; dabei meinte die bei der Abgabe, dass es egal ist wenn der fehlt, weil man einfach den Durchschnitt der anderen 11 Monate nehmen kann. Die wissen auch nicht, was sie wollen... :madgo: ), dann werd ich sehen, was dabei rauskommt. Vielleicht hat sie ja den Antrag bearbeitet und es dabei bemerkt; aber es könnte auch sein, dass sie es nur durchgeblättert hat und die Bearbeitung nach wie vor lange dauern wird... Und beim Wohnungsamt werd ich um nen Mietaufschub bitten; ich hoffe es klappt. :eek:
     
    #18
    Dirac, 8 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geldprobleme fühl mich
schuichi
Kummerkasten Forum
16 November 2016
19 Antworten
Salamander
Kummerkasten Forum
10 Oktober 2016
6 Antworten
Kosmas
Kummerkasten Forum
13 August 2005
9 Antworten
Test