Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gestörtes Verhältnis zu Sex

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von MAiON, 10 Dezember 2008.

  1. MAiON
    MAiON (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    124
    101
    0
    Single
    N'abend liebes Forum!

    So.. Es geht um mein Freund und mich. Wir sind seit 2 1/2 monaten nun zusammen.

    Um hier was zu verstehn muss ich bissel ausholen:

    Mein Exfreund und ich waren 3 Jahre zusammen. Ich bin mit ihm zusammengekommen ohne dass ich ihn liebte. Ich habs mir also eigentlich aufgezwungen (wieso is jetzt egal). D.h. das Sexleben war total kaputt. Ich wollte es nicht, da ich ihn nicht liebte und er hat mich ständig gedrängt.. ich gab nach und hatte sozusagen 3 Jahre lang gegen meinen willen sex mit einem mann den ich gar nicht liebte.
    Sowas prägt.. ich dachte es würde mir bei meinem nächsten freund keine probleme bereiten aber das tut es..
    Mein verhältnis gegenüber männern ist komplett gestört..ich bin sehr passiv und kann mit vielen sexuellen dingen nicht umgehen.
    Das heisst z.b. mit blasen kann ich nichts anfangen.. mein ex hat mich immer dazu gedrängt und wenn ich besoffen war sogar dazu gezwungen.
    Allgemein schreckt mich ''Mann'' ab..meine ersten erfahrungen in sachen sex hatte ich mit meinem ex und diese waren alles andere als schön.
    Es kommt manchmal eine Art Ekelgefühl und leichte Angst hoch wenn ich einen Penis sehe. Das ist doch nicht normal? Da ich auf Männer stehe sollte sowas ganz und gar nicht sein...

    Und durch das alles kommen natürlich probleme auf in der Beziehung...Eigentlich ist alles perfekt. Wir verstehen uns wunderbar und reden auch über alles.. vorallem eben über das thema.
    Ich habe keine Ahnung wie ich was ändern soll.Ich möchte unbedingt ein normales Sexleben haben und nicht der Störfaktor in der Beziehung sein.

    Hab nun nicht alles ausführlich hingeschrieben sonst würds zu lang werden.. ich hoff ihr versteht mich ungefähr und könnt mir helfen was zu ändern..

    LG Maion
     
    #1
    MAiON, 10 Dezember 2008
  2. gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    672
    103
    1
    Single
    Nunja ich denke den Hauptschritt hast du schon gemacht, indem ihr öfters mal über das Thema redet. Lasst euch einfach Zeit, "taste" dich sprichwörtlich ran.

    Das mit deinem Exfreund solltest du nicht als dein erstes Mal sehen, das erste mal ist nicht körperlich es ist im Kopf!

    Also lass dir Zeit, dein Freund wird es schon verstehen.
     
    #2
    gert1, 10 Dezember 2008
  3. Puckie
    Puckie (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    76
    31
    0
    Single
    Das erinnert mich an mich selbst.
    Ich hatte auch ne drei jährige bezihung mit einem typen den ich nicht richtig geliebt habe.
    jetzt bin ich zu einem menschen geworden, der sich nicht viel um beziehungen schert.
    sex ist mir nicht fremd, macht mir aber sicher nicht so viel spaß wie nem normalem menschen ^^... eigentlich hat er mir bis vor kurzem auch garkeinen spaß gemacht.

    vor nem halbem jahr bin ich dann mit einen sehr liebevollen typen irgendwie zusammen gekommen, wieder ohne das ich es eigentlich richtig wollte. den hab ich auch nicht geliebt, und hab dann gedacht bei mir ist irgendwas kaputt...

    aber dieser mensch hat es irgendwie geschafft, mein vertrauen zu gewinnen und mir zu zeigen das es spaß macht sex zu haben, bzw. oral verkehr... (hab dank meines ex´s nämlich "vaginismus" entwickelt) bin aber dank der momentanen umstände auf dem kurs der besserung.


    ich denke langsam es ist nur eine sache von gewohnheit und sicherheit, die mit der zeit kommt.
     
    #3
    Puckie, 10 Dezember 2008
  4. MAiON
    MAiON (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    124
    101
    0
    Single
    also mein jetziger freund zeigt auch sehr viel verständnis,is liebevoll und lässt mir alle zeit der welt.. meinst du dann es braucht einfach nur zeit? ich kann nicht wirklich was ändern?
    wie lang hat das bei dir gedauert?
     
    #4
    MAiON, 10 Dezember 2008
  5. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Es ist gut, dass ihr so offen darüber redet.
    Wie reagiert dein jetziger Freund denn auf die Situation? Wie verhält er sich beim Sex?
    Ich kann mir gut vorstellen, dass die Situation auch für ihn schwierig ist, weil er nicht weiß was er "darf" und was nicht.

    Meiner Freundin tut eine Narbe weh, wenn wir in bestimmten Stellungen Sex haben. Welche stellungen das sind, hatte ich natürlich schnell raus, und ich sah ja auch, dass es für sie unangenehm ist.
    Wenn sie ihre Hand auf die Narbe hält, verursacht das keine Schmerzen. Für mich war das schwer nachvollziehbar.
    Deshalb haben wir vereinbart, dass ich mich darauf verlassen kann, wenn es für sie auch nur im geringsten unangenehm ist, sagt sie es mir.

    Ich denke dass eine Regelung wie diese bei euch auch sinn machen könnte. Somit kannst du jederzeit "halt" sagen, und er kann sich sicher sein, dass er nichts tut was dir missfällt.
    Damit stärkt ihr mit der zeit das Vertrauen ineinander.

    Insgesamt denke ich schon, dass es einfach zeit braucht. Du musst eben lernen und erkennen, dass du ihm vertrauen kannst und das genießen, was ihr tut.
    Da gibts sicher keinen Hebel oder irgendeine Maßnahme, um das Thema schneller abzuhaken.
     
    #5
    User 18780, 10 Dezember 2008
  6. MAiON
    MAiON (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    124
    101
    0
    Single
    @ Mann im Mond
    wir haben kein sex! geht ja auch gar nicht weil ich nicht ''kann''...ich verspüre schon öfters lust aber dann is da trotzdem ne blockade in mir..
     
    #6
    MAiON, 10 Dezember 2008
  7. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Dann lasst es langsam angehen. Rede mit ihm, sag ihm wo genau deine hemmungen sind, und geht es so langsam an, wie du das für dich selbst vertreten kannst. Er sollte solange wohl eher nur der "Mitspieler" sein, der nur dann etwas macht, wenn du ihm durch worte oder gesten zeigst, dass es für dich ok ist.

    Wenn dir dann in einer situation etwas unangehem ist, teile deine gedanken möglichst sofort mit ihm. Oder - wenn es die schöne situation zerstören würde - merke dir für einen späteren zeitpunkt, was du ihm sagen möchtest. Allerdings solltest du jede unangenehme berührung etc sofort "melden", und nicht mit einem unangenehmen gefühl einfach weiter machen.

    insgesamt geht es ja hauptsächlich darum, ein größeres vertrauen aufzubauen und für dich im kopf festzustellen, dass dein neuer freund nicht dein ex ist!

    das wäre wohl meine vorgehensweise.
     
    #7
    User 18780, 10 Dezember 2008
  8. Puckie
    Puckie (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    76
    31
    0
    Single
    ich hab im märz 08 mit ihm angefangen ov zu haben ohne das wir ne Beziehung hatten, das war ein bischen komisch, weil ichs ihm quasie nur gemacht habe und ich immer sehr verwirrt über mich selbst war... in den ersten 2 monaten hab ich mich dann irgendwie an den anblick seines penises gewöhnt.
    dann kahm so umgefähr die zeit wo er es auch mal bei mir versucht hat aber nur mit nem finger... darann musste ich mich auch voll gewöhnen, weil ich mich ja vorher irgendwie vor allem was mit sex und männern zu tun hatte geekelt hab... was ja auch verständlich ist, wenn man mal so sieht, wie manche männer mit frauen umgehen, oder sich frauen so krass "zur schau stellen und ne ziemliche dummheit verkörpern wollen"...
    ich hab sehr viel mit ihm über mein gestörrtes verhältnis zu sex etc. geredet, was mir sehr geholfen hat. Er ist übrigens selbst ein sehr "notgeiler" typ, hat das aber auch irgendwie unter kontrolle bekommen durch mich... was ich voll toll finde. ihm sind andere sachen wichtiger geworden.

    so ab august september war ich dann soweit, dass ich ihn richtig an mich rangelassen hab und ich mich konzetrieren konnte...

    und jetzt bin ich soweit, das ich mich sogar für ihn richtig hübsch mache und spaß darann habe. verwöhnt zu werden und ihn zu verwöhnen.. mitlerweile bin ich auch ne meisterin im ov ^^ hat halt auch so seine vorteile...

    aber ihn lasse ich auch noch nicht wirklich mit dem mund bei mir unten rann... is total das seltsame gefühl... man fühlt sich irgendwie sehr verlohren...

    aber darann werd ich mich auch gewöhnen... bin jetzt ganz optimistisch ^^
     
    #8
    Puckie, 10 Dezember 2008
  9. gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    672
    103
    1
    Single
    Off-Topic:
    Wieso führt ihr 3jahre lange Beziehungen ohne Gefühle?
     
    #9
    gert1, 10 Dezember 2008
  10. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    ´N Abend,

    finde es auch gut, dass du mit deinem Freund darüber reden kannst. Der Partner sollte meiner Meinung nach in solchen Fällen Verständnis zeigen & auf keinen Fall Druck ausüben.

    3 Jahre schlechte Erfahrungen lassen sich mit Sicherheit nicht so schnell verarbeiten - lass dir & deiner Beziehung Zeit.
    Vielleicht wäre es auch gut Hilfe von außerhalb mit einzubeziehen um damit besser umgehen zu können?

    LG & gute Wünsche,
    Fluxo
     
    #10
    Fluxo, 10 Dezember 2008
  11. Puckie
    Puckie (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    76
    31
    0
    Single
    oh das hat tiefsinnige gründe.
    wenn man so 15 jare alt is, macht man ja bekanntlich viele sachen, rebellieren, entdecken, spaß haben... usw. kennste bestimmt selber noch.
    und wenn die eltern nich für einen da sind und die beste freundin keine zeit merh hat weil sie selbst nen freund hat und man es ihr gönnt, dann sucht man sich quasie nen andere sinn im leben, die leute wechseln und man lern viel dazu.
    mein damaliger freund, war ein mensch der immer da war, mir viel gezeigt hat und ich ihm auch irgendwie dankbar war... und irgendwann merkt man, ich liebe den menschen nicht, kann mitlerweile alleine auf den beinen stehen und muss nicht von ihm abhängig sein, also trennt man sich...
     
    #11
    Puckie, 10 Dezember 2008
  12. MAiON
    MAiON (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    124
    101
    0
    Single
    vielen dank erstmal für die ganzen antworten! vorallem danke an puckie :smile: das hat mir sehr geholfen


    die drei jahre beziehung... um ehrlich zu sein das weiss ich selbst nicht. ich denke es war abhängigkeit. genau kann man das nich erklären und als aussenstehender kann mans wohl eh nich verstehn. würd ich selbst nich verstehn^^
     
    #12
    MAiON, 10 Dezember 2008
  13. totaldown
    totaldown (37)
    Benutzer gesperrt
    90
    0
    0
    Single
    Liebe Maion,
    ich würde ehrlichgesagt nicht soviel reden wenn es nicht unbedingt nötig ist. Mach einen Strich unter die Vergangenheit. Du hattest mit Deinem Ex Sex gegen Deinen Willen weil Du ihn ungesunderweise gebraucht hast und Angst hattest ihn zu verlieren - abhängig warst. Er hat es ausgenutzt. Punkt. Ende. Es ist rum. Verstehe aber deine eigene Verantwortung dafür auch: Du hast es mitgemacht! Dein guter Schritt: Du hast daraus gelernt und Dir einen Mann gesucht den Du wirklich liebst (wie Du zumindest behauptest).

    Jetzt hast Du Lust wie Du sagst, hast einen Freund den Du liebst, stehst auf Männer. Gute Voraussetzungen für eine gute Zukunft.
    Ich selbst könnte z.B. nicht mit einer Frau zusammen sein die keinen Sex mag - ich wollte von ihr auch keinen Sex wenn sie nicht will, das ist dann das was man gute Freunde nennt. Aber: Ich wüsste da so einiges um die Lust in einer Frau zu erwecken - allerdings nicht reden. Die Frage ist, wie gut Dein Freund damit umgehen kann, denn er kann Dir helfen wieder Zugang und Spass am Sex zu finden. Wenn Du generell keinen Sex magst ist das auch OK - dann würde ich aber meinen Lebensplan ändern und nicht um gottes willen einen Freund haben wollen ;-)
    Ich wünsch Dir von Herzen dass Du das Trauma gut verarbeitest und damit abschliessen kannst um Freude daran zu haben, wenn zwei Körper sich in gegenseitiger Dynamik zu wunderschönen Momenten bewegen...
     
    #13
    totaldown, 10 Dezember 2008
  14. Kopfschmerzen
    Sorgt für Gesprächsstoff
    35
    31
    0
    Verlobt
    Ich kann dir auch nur raten es langsam angehen zu lassen. udn wnen du schreibst, dass ihr viel über das tehma redetm dann hat dein freund ja auch viel verständnis dafür und für dich vor allem.
    die sexuelle ebene der beziehung zu deinem freudn scheint mir aus deinen erzählungen sehr grob, unliebevoll und erzwungen.
    ich denke, dass es deshalb wahrscheinlich auch zeit braucen wird bis du deinem freund soweit vertraust, dass du die erlebnisse aus der alten beziehung beim sex ausblenden kannst, entspannungist ja sehr wichtig um den sex zu genießen. vielleicht massiert ihr euch mal gegenseit oder sowas in der richtung, einfach liebevolle berührungen, die dir ein gutes gefühl geben..
    sind jetzt so meine ideen dazu gewesen.
    ich denke, da ihr so offen über das thema reden könnt werdet ihr das sicher hinkriegen können, kommunikation und offenheit sind so wichtig in einer beziehung :smile:
     
    #14
    Kopfschmerzen, 11 Dezember 2008
  15. fierra
    fierra (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    Single
    Tja, die Geschichte könnte auch, bis auf kleine Details, fast haargenau auf mich passen.
    Ersten Freund gehabt, beide unerfahren, bei ihm Liebe, bei mir nie so wirklich, Sex mit jedem Mal schlimmer sozusagen.
    Anfangs war ich echt neugierig, alle Welt scheint ja verrückt danach zu sein. Aber wir probierten aus und rum und mann, bis wir es überhaupt mal geschafft hatten dauerte ja schon ne Ewigkeit! Da war ich noch zuversichtlich, dachte mit etwas Übung werde ich schon bald zur Genießerin - von wegen. Mit jedem Mal machte es mir weniger Spaß und ich vermied schon fast absichtlich Situationen, in denen es zum Sex kommen konnte.
    Allerdings glaube ich immer noch, dass ich es mit anderen Männern sehr wohl genießen könnte! Rede mir ein, dass mein Ex einfach nur der geborene Loser im Bett war. Immer diese Fragerei, wenn ich gerade mal ein bisschen Erregung aufgebaut hatte "Ja?" ... "Wie möchtest du's denn?" mit seiner unnachahmlichen Quietsche-Stimme ... dann nach dem halben Vorspiel erst mal für Minuten im Bad verschwinden, bis sich meine jemals aufgebaute Spannung auch ja wieder unter Null bewegte ... naja ich will jetzt nicht lästern. Sex war einfach nie das Wichtigste für mich in der Beziehung, sonst hätte ich es wohl gar nicht so lang mit ihm ausgehalten.
    Ich glaube immer noch, wenn ich einen Mann wirklich liebe, dann wird mir der Sex Spaß machen. Und mit "wirklich" meine ich alles an ihm: Nicht nur seinen Körper, sondern auch seinen Charakter, seine Stimme, seinen Geruch...
    die Frage ist nur, ob ich in absehbarer Zeit die Gelegenheit bekommen werde, meine Theorie auszutesten...

    Btw: Ein bisschen Alkohol wirkt aber echt Wunder!
     
    #15
    fierra, 11 Dezember 2008
  16. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Ich glaube nicht, dass es für die TS hilfreich ist, ihre Probleme durch alkohol kurzzeitig zu lösen. Ich kann mir vorstellen, dass sie sich danach wieder richtig scheiße fühlt, unter alkohol doch wieder etwas getan zu haben, was sie nicht willl.

    Zumal sie ja geschrieben hat, dass sie unter alkoholeinfluss von ihrem ex regelrecht gezwungen wurde.
     
    #16
    User 18780, 11 Dezember 2008
  17. MAiON
    MAiON (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    124
    101
    0
    Single
    ähm danke Mann im Mond genau das wollt ich au sagen...
    fierra, dein tipp zu saufen is wirklich derb unangebracht.

    und totaldown, das is einfach nur gefühlskalt..
     
    #17
    MAiON, 11 Dezember 2008
  18. Marine Schnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Ich war nach meinem "ersten" Mal in einer ähnlichen Situation. Er hatte es mehr oder weniger erzwungen, ebenso den OV.

    Und ich kann da nur eins raten, geb dir Zeit.
    Ich habe zwei Jahre gebraucht um diese ganze Geschichte zu verarbeiten. In dieser Zeit durften Jungs nicht mal in meine Nähe kommen.
    Erst nach diesen zwei Jahren in Depression und Selbsthass konnte ich überhaupt den Willen zu einem normalen Leben fassen. Zudem für mich eben auch ein Mann dazugehörte.
    Ich fing an einen "Plan" zu machen, d.h. ich staffelte es. Küsste einen Jungen, dem ich vertraute. Wenn es gefiel ging ich einen Schritt weiter, wenn nicht wieder zurück.
    Es war ein ewiges auf und ab.
    Aber es hat sich gelohnt. Ich kann relativ normal Sex haben und hatte mit meinem jetzigen Freund meinen ersten Orgasmus (riesen Erfolg) nach knapp 6 Jahren Arbeit an mir und meiner Vergangenheit.

    Vielleicht wäre diese Schritt für Schritt Methode auch was für euch.
    Kannst mich auch gerne per PN ansprechen, falls du noch genaueres wissen möchtest.
     
    #18
    Marine Schnecke, 11 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gestörtes Verhältnis Sex
Bealina 245
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Juli 2012
3 Antworten
kleiner stern
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Juni 2006
1 Antworten
Schnuckl20
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Februar 2006
12 Antworten
Test