Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Glaubt Ihr noch an ehrlichen Sport?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von MrShelby, 8 März 2016.

  1. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.515
    198
    869
    Single
    Hallo zusammen!

    Gestern wurde durch die Tennisspielerin Maria Sharapova (aktuell Nr. 7 der Weltrangliste, ehemalige Nr. 1) bei einer Pressekonferenz bestätigt, dass sie während der Australian Open positiv getestet wurde. Es handelt sich dabei um ein Medikament, das seit dem 01.01. auf der Dopingliste steht. Sie soll es auf Anraten der Ärzte schon seit Jahren nehmen...ganz bestimmt nur aus rein gesundheitlichen Gründen :rolleyes:

    Maria Sharapowa mit positivem Dopingtest

    Positive Testergebnisse gab es schon häufig bei Olympischen Spielen oder bei der Tour de France. Ob die bisher nicht aufgefallene Weltelite verschiedener Sportarten wirklich sauber ist oder nur cleverer Doped, sei mal dahin gestellt. Über Doping im Profifußball (Testosteron etc.) wird auch schon länger gerätselt.

    Klar: Nicht jeder Spitzenathlet ist ein Betrüger. Wenn so manches Mal Weltrekorde spielerisch gebrochen werden, kommt man aber doch ins Grübeln.

    Glaubt Ihr noch an den fairen Sport? Nehmt Ihr es hin, dass vermutlich systematisch betrogen wird, lasst Euch davon aber den Spaß nicht nehmen? Oder wie seht Ihr das?
     
    #1
    Zuletzt bearbeitet: 8 März 2016
    MrShelby, 8 März 2016
  2. User 34612
    User 34612 (39)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.868
    398
    4.069
    vergeben und glücklich
    Ich weiß, dass es Doping in so gut wie jeder Sportart gibt und dass es auch bereits an (Sport)hochschulen betrieben wird. Klar find ich das extrem fragwürdig, wenn man damit schon anfängt, um das Studium zu bewältigen.

    Persönlich betrifft es mich aber nicht. Wenn ich meinem Körper Leistung abverlange, dann tue ich das "ehrlich". Vielleicht bin ich deshalb im Leistunggsport nicht so weit gekommen wie erhofft :tongue: Stört mich aber nicht.
     
    #2
    User 34612, 8 März 2016
  3. Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.293
    598
    8.273
    in einer Beziehung
    mir ist das herzlich scheissegal - aber ich interessiere mich auch nicht für den sport anderer leute. wenn se meinen, sie müssten sich selber um ne ehrliche leistung bescheissen, dann sollen sie das meinetwegen tun... und sich, da es wettkampf ist, gehörig schämen.
     
    #3
    Nevery, 8 März 2016
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  4. simon1986
    simon1986 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.812
    398
    2.147
    Verheiratet
    Wenn ich denke, was sich Musiker alles einwerfen, oder auch sonst Leute die Höchstleistungen abliefern müssen.....
    Aber zugegeben, Sport sollte fair sein, wegen dem Wettkampf, und gesund. :grin:

    Unterdessen ist im Sport so viel Geld im Spiel (Geld von aussen), dass der Sport als "Insel der heilen Welt" immer weiter weg schwimmt. Der Kampf gegen Doping ist gut und wichtig, aber eigentlich halt doch Symptombekämpfung.

    Wer aus freude Sport macht, den trifft die thematik kaum. Aber ist das überhaupt der selbe Sport? Vielleicht wird es Zeit dass wir derart verschiedene Dinge auch mit verschiesenen Wörtern benennen.
     
    #4
    simon1986, 8 März 2016
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Interessant Interessant x 1
  5. Tahini
    Tahini (45)
    Meistens hier zu finden
    1.506
    138
    801
    in einer Beziehung
    Leistungssport in den Medien ist ein Phaenomen, das ich nie begriffen habe. Meine Vorgesetzten im Ministerium zur Erdurkundung auf meinem Heimatplaneten sind darueber sehr ungluecklich, aber was will man machen. Ich schreibe regelmaessig meine Berichte, und sie lauten stets quasi "auserkorene Erdbewohner verausgaben sich koerperlich, und der Rest groelt. Zweck unbekannt. "
     
    #5
    Tahini, 8 März 2016
    • Witzig Witzig x 4
    • Kreativ Kreativ x 1
  6. Knuddeltyp
    Knuddeltyp (24)
    Klickt sich gerne rein
    113
    18
    11
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Also ich habe bisher nur herausgefunden, dass Sport anscheinend der sexuellen Auswahl zuträglich sein kann. Dies besänftigt jedoch nicht. Ich fürchte ich werde bald zurückbeordert sollte ich keine Ergebnisse liefern. Zudem mein Ereignisprotokoll aus Motivationsgründen noch nicht erfolgt ist.
     
    #6
    Knuddeltyp, 8 März 2016
  7. MrShelby
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.515
    198
    869
    Single
    @simon1986

    Man unterscheidet da doch schon Amateur- bzw. Breitensport und Profisport. Doping ist alleine schon aus Kostengründen eine typische Domäne des Profisports. Bodybuilding ist da wohl die einzige Ausnahme.
     
    #7
    MrShelby, 8 März 2016
  8. User 123446
    Beiträge füllen Bücher
    916
    228
    1.199
    Verheiratet
    Sport machen und Sport gucken sind ja zwei Sachen. Da im Alltag wohl kaum einer mit Doping zu tun hat, geh ich auf die anderen Aspekte ein.
    Aus dem Alltag früher hab ich nur eine Sache:
    Ich hab nur im Pferdesportbereich schon in sehr niedrigen Klassen Dopingfälle erlebt, wo ich wirklich entsetzt war, weil das Pferd da kaputt gemacht wurde. Für nix. War mit ein Grund, aus dem ich dem Pferdesport lang abgeschworen hatte...

    Joa, ansonsten: beim Zugucken langweile ich mich mehr, weil ich nichts mehr ernst nehmen kann. Wenn "alle" gedoped sind, dann kann ich auch Leistungen nicht mehr würdigen, nicht mehr über Weltrekorde staunen. Ich gucke extrem gern Sport und finde das schade, insofern, ja, beeinflusst es mich schon.
    Ich glaube leider, dass faire Sportler nicht mehr viele Chancen haben, ganz oben dabei zu sein.
     
    #8
    User 123446, 8 März 2016
  9. User 138875
    Verbringt hier viel Zeit
    742
    118
    961
    vergeben und glücklich
    So sehr festlegen würde ich mich da nicht. In den dafür geeigneten Sportarten wird auch auf unbezahltem und unterbezahltem Niveau nachgeholfen.
     
    #9
    Zuletzt bearbeitet: 9 März 2016
    User 138875, 8 März 2016
  10. Dr.evil
    Gast
    0
    Es ist wie in allen Bereichen des Lebens, die irgendwie in der Einflussspähre von Geld, Erfolg, permanenter Leistung und Macht stehen. Da ist Ehrlichkeit nicht mehr wichtig, da Ehrlichkeit seine Grenzen findet und diese Grenzen nicht gewünscht sind. Darum interessiere ich mich dafür auch nicht. Ich liebe Sport, ich betreibe ihn 5x die Woche aber schauen tu ich sowas nie. Wie ich das Interesse an allen Dingen verliere, wo ich das Gefühl (oder die Gewissheit) habe, dass Heuchelei ein zentrales Element ist.
     
    #10
    Dr.evil, 9 März 2016
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  11. User 150539
    Verbringt hier viel Zeit
    1.677
    108
    483
    nicht angegeben
    Es interessiert mich gänzlich wenig, wer sich was einwirft. Auf Drogen noch Fahrrad zu fahren, ist ja auch wiederum ne Meisterleistung.

    Den Profi-Sport hab ich noch nie verstanden (20 Idioten treten nen Ball und 2 wollen ihn fangen = Millionen wertvolle Vorstellung?).

    Wer sich mit Doping pharmakologisch etwas tiefgründiger auseinandersetzt, wird schnell merken, wie lang diese Listen sind und wie schnell die erweitert werden. Kann sein, dass ein "harmloses" Medikament für was komplett anderes morgen schon auf der Liste steht. Da sollte ein Mannschaftsarzt zwar hinterher sein und dies abgleichen, trotzdem können Fehler geschehen. Für mich als "normaler Arzt" ist dieses Thema völlig fern und wenn jemand auf mich zukommt, der nen Wettbewerb bestreiten will in naher Zukunft, aber ein Medikament braucht für XY, dürfte zuerst wohl einige Stunden warten müssen, bis ich das Internet über alle Infos durchforstet hab..
     
    #11
    User 150539, 9 März 2016
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  12. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.347
    348
    4.738
    nicht angegeben
    Ein Wunder, dass Fußball da nicht mehr im Focus steht. Wer glaubt, das wäre sauberer, lügt sich doch auch in die Tasche.
     
    #12
    Schweinebacke, 9 März 2016
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  13. allexm78
    allexm78 (39)
    Benutzer gesperrt
    211
    68
    67
    Single
    Wo geht es denn heutzutage ehrlich zu? Im Fußballgeschäft wird beschissen und betrogen. Siehe WM und vielleicht auch EM Vergaben. Bundesligawetten kann man auch nennen.
    Die DDR hat ihre Sportler auch getrimmt mit unlauteren Mitteln.
    Weiß jemand wie die Formel 1 im Hintergrund funktioniert?
    Und wir finanzieren den Scheiß und es interessiert uns wenig. Zumindest vielen.
     
    #13
    allexm78, 9 März 2016
  14. Incitatus
    Incitatus (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    27
    28
    11
    vergeben und glücklich
    Die Frage ist halt auch, wo erlaubte Hilfsmittel beginnen und wo Doping anfängt. Mir persönlich sind da auch einfach die Grenzen zu schwammig. Wenn ich sehe, dass Draxler gestern ne Pille eingeworfen hat, weil er sonst nur unter Schmerzen hätte spielen können ist das ja auch eine Form von Doping.
     
    #14
    Incitatus, 9 März 2016
  15. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.974
    198
    670
    Single
    Doping gibts in jeder Sportart. Es kommt drauf an, wie die Verbände damit umgehen: Schonungslos testen und aufklären oder lieber nicht testen, dafür vertuschen und verschweigen. Als der Radsport reinen Tisch gemacht hat, hat man die ganze Sportart in Ungnade fallen lassen. In anderen Sportarten hat man sich gesagt: Oh, lieber testen wir nicht, damit es keinen Ärger gibt......Gut dass es jetzt endlich auch anderen an den Kragen geht.
     
    #15
    ProxySurfer, 9 März 2016
  16. simon1986
    simon1986 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.812
    398
    2.147
    Verheiratet
    Noch ein Nachtrag: Ich glaube noch an ehrlichen Sport. Man muss ihn bloss am richtigen Ort suchen. Mich hindert z.B. niemand daran ehrlich Sport zu treiben.
    Aber wenn ich als Zuschauer (oder Zuhörer, ich denke immer auch an Musik) von anderen Leuten Höchstleistungen erwarte, dann muss ich natürlich mit Allem rechnen, und bin selber ein Teil von diesem System. Und als Zeitungleser kann ich dann noch Berichte über enttarnte Sportlerinnen geniessen....
     
    #16
    simon1986, 10 März 2016
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  17. Windspiel
    Windspiel (17)
    Benutzer gesperrt
    12
    26
    0
    Verliebt
    Denke das es in kaum einem Profisport mit rechten Dingen zu geht... Dafür ist überall zu viel Geld im Spiel...
     
    #17
    Windspiel, 10 März 2016
  18. User 140332
    Beiträge füllen Bücher
    3.603
    288
    4.834
    vergeben und glücklich
    Ich glaube mittlerweile weder an ehrlichen Sport, noch an ehrliche Menschen. Mich hat die Realität zu oft eingeholt. :zwinker:

    Alle Sportler, die zu solchen Dingen greifen, sollten sich in Grund und Boden schämen - ich würde sie nicht mal mehr Sportler nennen. Armselige Menschen. Entweder sind sie zu schwach, sich dagegen zu wehren oder es interessiert sie nicht, wie sie zu Erfolg kommen. Beides finde ich bemitleidenswert.

    Wie kann man da noch mit erhobenen Hauptes durch die Weltgeschichte gehen? Was eine Schande.
    Und dann gibt es noch Menschen, die zu denen aufschauen - Doppel pfui, sich Profisportler zu nennen.
     
    #18
    User 140332, 10 März 2016
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  19. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.112
    598
    5.651
    nicht angegeben
    Ich habe neulich bzgl. Volker Beck Meth gegoogelt. Dabei hab ich gelesen, dass die "Helden von Bern" im Finale 1954 mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Meth waren (bzw. dem, was man heute so nennt). Allerdings vermutet man, dass die Gegner ebenfalls Mittel und Wege hatten, sich aufzuputschen.

    Wurde damals halt weder kontrolliert noch war es verboten. :whistle:
     
    #19
    BrooklynBridge, 10 März 2016
  20. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.347
    348
    4.738
    nicht angegeben
    Die Dopingkontrollen sind selbst heute beim Fussball kein Kracher.
    Da wird sicherlich nicht niemand erwischt, weil keiner dopt :grin:

    Dazu ist da deutlich zu viel Geld im Spiel und im Vergleich zu früher spielt Athletik neben der Technik inzwischen auch eine große Rolle.
    Und Doping ist halt auch massiv in der Rehabilitation förderlich.
     
    #20
    Schweinebacke, 10 März 2016
    • Zustimmung Zustimmung x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten