Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gynatren-Impfung - ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Ambergray, 19 Februar 2010.

  1. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Nachdem ich im letzten Jahr ca. 7-10 Mal mit Blasenentzündung behandelt wurde, hat mir meine Frauenärztin die Gynatren-Impfung empfohlen.

    Dies kommt vor allem daher, dass man bei mir nicht feststellen kann, ob diese 7-10x Blasenentzündungen oder Scheidenpilzinfektionen waren.
    Bei mir ist das immer so:
    Habe ich Blasenentzündung, muss diese mit Antibiotikum behandelt werden -> davon bekomme ich immer Scheidenpilz.

    Habe ich Scheidenpilz, wird dieser mit Salben/Cremes/Zäpfchen bzw. ebenfalls Antibiotikum behandelt, was wieder zu einer Blasenentzündung führt.

    Nachdem ich mit meiner Krankenkasse (Barmer) gesprochen habe, übernimmt diese in keinem Fall die Kosten für die Impfung, sondern lieber für 25-30 Tage krank im Jahr + Antibiotikum.

    Jetzt überlege ich, diese Impfung zu machen. Bin mir aber sehr unsicher, da über die Wirkung ja gestritten wird...

    Was würdet ihr machen?
     
    #1
    Ambergray, 19 Februar 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Was kostet die Impfung denn?

    Ah Google sagt mir grade ca. 140 Euro. Das fände ich persönlich noch im Rahmen.
    Gott sei Dank hatte ich noch nie eine BE, aber wäre ich dauernd davon betroffen, würde ich wohl durchaus über diesen Schritt nachdenken.
    Die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs ist/war auch umstritten. Ich hab mich auch impfen lassen und hatte nie irgendwelche Beschwerden.
    Das Grundrisiko einer jeden Impfung besteht wohl auch bei dieser, aber ich hab eben beim Googeln mind. 2 positive Erfahrungsberichte gefunden. :zwinker:
     
    #2
    krava, 19 Februar 2010
  3. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ja, so etwas über 100 Euro plus 25 Euro jedes Jahr zur Nachimpfung.

    Ist für mich schon eine Masse Geld, da ich ja nicht weiß, obs was bringt.

    Viele schreiben eben auch, dass die Krankenkasse das schon absichtlich nicht zahlt, weil es totaler Schwachsinn wäre...
     
    #3
    Ambergray, 19 Februar 2010
  4. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Gegen was genau ist denn diese Gynatren-Impfung? Ich meine was genau bewirkt sie?
    An deiner Stelle würde ich mich (gegebenenfalls auch noch bei anderen Ärzten) nochmal genau darüber informieren und dann abwägen, ob es für dich in Frage kommt.

    So oft Antibiotika zu nehmen ist ja auch nicht unbedingt so gut. Soweit ich weiß wird der Körper da ja auch irgendwann resisitent dagegen (hoffe ich sage damit jetzt ncihts falsches, wenn doch bitte korrigieren :smile:)
     
    #4
    dollface, 19 Februar 2010
  5. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Ja also billig ist das nicht gerade.
    Andererseits wäre es doch vielleicht den Versuch wert erstmalig 100.- zu investieren und wenn es dann so gut anschlagen sollte und du nach einem Jahr keine Blasenentzündung mehr hattest wirst du die weiteren 25.- sicher gern investieren. Zumal 25.- günstiger ist als wenn du 7-10x je 5.- Zuzahlung zum Antibiotikum leisten musst.
     
    #5
    User 86199, 20 Februar 2010
  6. ClaireMcKenzie
    Verbringt hier viel Zeit
    89
    93
    2
    nicht angegeben
    Preiswert ist was anderes aber wenn man so oft Blasenentzündungen und Vaginalpilze hat, ist es ein geringer Preis wenn die Impfung wirklich hilft. Ich würde es probieren und dann sehen ob es anschlägt oder nicht. 25€ sind dann in den folgenden Jahren immer noch günstiger als die Unannehmlichkeiten die Entzündung und Pilz mit sich bringen.
     
    #6
    ClaireMcKenzie, 23 Februar 2010
  7. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Ich denke mal, mit Praxisgebühr, Rezeptgebühr und den freiverkäuflichen Pilzsachen hast du die 100 € schnell wieder drin. Ich würde es wohl probieren-
     
    #7
    User 20579, 24 Februar 2010
  8. LuzDeLaLuna
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich würds erstmal mit homöopathie versuchen als mir so nen toten milchsäurebakteriencocktail spritzen zu lassen
     
    #8
    LuzDeLaLuna, 24 Februar 2010
  9. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Mit Homöopathie kommst du da leider auch nicht weit.
    Wenn das erstmal alles so gereizt und entzündet ist, dann bringen irgendwelche Globulis auch nichts mehr.
     
    #9
    Ambergray, 25 Februar 2010
  10. Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    109
    nicht angegeben
    Ich habe mich impfen lassen. Allerdings habe ich keine 140 Euro blechen müssen für den Impfstoff, sondern max. die Hälfte. Habe ehrlich gesagt nicht großartig nach Erfolg oder Misserfolg der Impfung gegoogelt (denn wer wird im Netz berichten - Menschen, bei denen es nichts gebracht hat) und ob es nun der Wirkstoff oder der Placebo-Effekt war, ist mir egal. Denn ich bin es los!!!
    Off-Topic:
    Mit Homöopathie kannst du es zum Aufbau des Immunsystems (und vor allem des Darms) nach den vielen ABs ja immer noch probieren.
     
    #10
    Zwergenfrau, 25 Februar 2010
  11. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    .........
     
    #11
    Zuletzt bearbeitet: 16 Januar 2013
    User 12900, 25 Februar 2010
  12. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ist bei mir ja genauso.
    Immer beim Sex brennen wie verrückt...
     
    #12
    Ambergray, 25 Februar 2010
  13. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Und hast du dich schon entschieden, ob dus machst?
     
    #13
    User 12900, 25 Februar 2010
  14. Katinkata
    Sorgt für Gesprächsstoff
    0
    25
    0
    nicht angegeben
    Gynatren ersetzt die arztbesuche

    Hallo Ambergray!

    Ich habe gesehen, dass hier über die Wirkung von Gynatren gezweifelt und zumindest diskutiert wird. Deshalb meine Anmeldung hier und mein Statement.

    Ich impfe mich mit dem Impfstoff seit ca. 8 Jahren selbst und habe damit einen jeweils etwa 9 Monate anhaltenden zuverlässigen Schutz vor Pilz- und Scheidenerkrankungen. Blasenentzündungen sind seither ebenfalls so gut wie passé, lediglich, wenn ich das Trinken vergesse (z. B. 2 Kaffee am Tag) macht sich die Blase manchmal bemerkbar und ich hole es dann gleich nach.

    Ich habe mich vor dem ersten Impfen in einem Forum schlau gemacht, in dem viele Frauen die postive Wirkung von Gynatren bestätigen konnten. In der Frauenarztpraxis, die ich besuche, ist der Inhaber ebenfalls gegen den Impfstoff und hält davon nichts, während seine Kolleginnen von der Wirkung überzeugt sind.

    Ich war vor der Verwendung des Impfstoffs ziemlich regelmäßig beim Arzt, da ich ständig Pilz- und andere Scheideninfektionen hatte. Seitdem ich die Impfung mache, brauche ich - schlichtweg gesagt - gar nicht mehr hin! Vielleicht ist das auch der Grund dafür, warum einige Ärzte die Therapie schlecht reden. Es entfällt ja der Arztbesuch. Ich impfe mir den Inhalt immer seitlich in die Mitte des Oberschenkelmuskels. Dort verlaufen keine Nerven und die Gefahr, "etwas Falsches" wie z. B. den Ischias zu erwischen, ist dort nicht gegeben. Dann ziehe ich die Ampulle etwas auf, um zu prüfen, ob kein Blutgefäss an der Impfstelle ist, dann entleere ich die Spritze. Meistens am dritten Tag fühlt sich der Muskel etwas steif an wie bei einem Muskelkater, das liegt an der Depotwirkung im Muskel. Diese Unannehmlichkeit verliert sich jedoch schnell innerhalb eines Tages. Danach 9 Monate Beschwerdefreiheit, wunderbar. Ich werde dieses Mittel JEDER FRAU empfehlen, die regelmäßig Scheidenprobleme hat und danach fragt. Schon alleine deswegen, da es durch einige Ärzte trotz seiner hohen und nachweisbaren Wirksamkeit noch immer boykottiert wird.

    NUR MUT! ES LOHNT SICH WIRKLICH! Die ersten Impfungen im Wochenabstand mit drei Ampullen kosten ca. 90 Euro, ca. 9 Monate danach ein Booster mit ca. 30 Euro. Eine 3er-Packung für mich kostet 65 Euro, nur muss ich da immer sicher stellen, dass die Haltbarkeit für zwei Jahre gegeben ist, Gynatren wird kühl gelagert (Kühlschrank).

    Beste Grüße! Ich hoffe, ich konnte damit weiterhelfen.
    Katinkata HH
     
    #14
    Katinkata, 2 November 2010
  15. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Der Thread ist doch uralt...

    Und wurde doch alles schon geklärt...
     
    #15
    Ambergray, 2 November 2010
  16. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Aber so ein Erfahrungsbericht ist doch immer interessant, oder nicht?

    Ich hatte seit 6 Monaten oder so keine BE mehr, vielleicht sogar schon länger, aber interessant finde ich Erfahrungsberichte von Geimpften schon.
     
    #16
    User 18889, 2 November 2010
  17. User 68557
    User 68557 (26)
    Sehr bekannt hier
    2.084
    168
    391
    in einer Beziehung
    Ich habe sowohl die Gynatren, als auch die Strovac Impfung. Die 2. ist die Impfung gegen Blasenentzündung nach dem selben Prinzip. Denn dem Prinzip nach sind es ja gar keine Impungen, sondern desensibilisierungsversuche, die nicht immer klappen.
    Die Strovac hat bei mir sofort gewirkt. Vorher hatte ich nach dem Sex sofort Blasenentzündung.. Also eigentlich durchgehend. Als die Impfung durch war, war das gegessen. Heute habe ich höchstens mal alle 2 Jahre eine, wenn ich mich erkälte.
    Die Wirkung der Gynatren hat bei mir zwar etwas auf sich warten lassen, aber ist nach ca. 2-3 Infektionen im alten Rahmen dann auch verlässlich eingetreten. War vorher ungefähr ähnlich belastet wie du, mit dem kleinen Unterschied, dass ich nur ganz wenige Antibiotika nehmen darf... :frown: Außerdem fehlte bei mir der Zusammenhang zwischen Blasenentzündung und Infektionen. Blasenentzündungen hatte ich zuerst ständig. Als das gegessen war, nachdem ein FA mir die Spirale angedreht hat, habe ich beim Pilze und Bakterien sehen irgendeine Infektion bekommen.
    Heute bin ich gegen beides recht gut abgehärtet, was ja der Sinn der Impfungen ist :smile:
    Natürlich kann dir keiner ein Versprechen geben, wie die Gynatren bei dir wirkt!
     
    #17
    User 68557, 2 November 2010
  18. SiKi
    SiKi (20)
    Ist noch neu hier
    0
    0
    0
    Single
    Also ich weis dass das Thema schon fast 5 Jahre alt ist, aber wie oben schon erwähnt sind Erfahrungsberichte doch immer gut :zwinker: Also ich habe mir heute die erste Spritze geben lassen und zu den Erfahrungen kann ich wenig sagen, jedoch finde ich es bedenklich was für Preis Äußerungen hier abgegeben werden. Ich bin momentan 18 Jahre als, also muss ich auch schon komplett selber alles zahlen bzw. Rezeptgebühren. Ich habe für 3 Ampullen (je 0,5 ml) 6.55 € gezahlt. Und ich muss auch keinerlei Aufpreis für Arztleistungen zahlen. Also wenn hier jemand von 150 € für diese Impfung zahlt, dann würde ich lieber euren Arzt nochmal Fragen für was :smile: Ich bin Kassenpatient. Es kann sein dass man als Privatpatient so viel zahlen muss, Aber ich zahle nur die 6,55€ für die 3 Grundimpfungen und dann halt jedes Jahr eine Ampulle für die Auffrischung. Ich habe auch heute meine Frauenärztin gefragt ob noch eine Rechnung auf mich zu kommt und sie meinte nein. Ich muss nur jedes mal das Medikament selber zahlen :zwinker:
    Ich hoffe dass hilft Frauen, die sich dafür interessieren und lieber nochmal den hohen Preis hinterfragen :zwinker:
     
    #18
    SiKi, 20 Februar 2015
  19. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.899
    398
    4.242
    Verliebt
    Ich hab mir das in der Apotheke auf Privatrezept selbst privat kaufen müssen, hat 70 Euro irgendwas gekostet (so steht das auch überall in inernetapotheken preislich) und jede Impfung beim Arzt auch noch mal 10 Euro. Also schon insgesamt gut angelegte 100 Euro mit allem.Von der Kasse wurde da gar nichts übernommen, ist auch absolut keine Kassenleistung diese Impfung.
    Hab ich bei meiner Zusatzversicherung eingereicht, die hat bezahlt.
     
    #19
    User 71335, 20 Februar 2015

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gynatren Impfung
HyperboliKuss
Lifestyle & Sport Forum
27 Oktober 2010
8 Antworten