Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hab ich ein Problem?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Kiya_17, 2 Oktober 2007.

  1. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Hi ihr,

    also erstmal eine kurze Vorgeschichte:
    Ich trainiere seit gut 5,5 Jahren Judo, habe auch meinen Spaß daran. Nach einiger Zeit sind auch andere Sachen in die Richtung dazu gekommen (Schwertkampf, Karate mal probiert usw).

    So jetzt zum eigentlichen Problem (ich bin mir nicht so sicher obs eins ist): Beim Judo gibts ja auch an sich viel Körperkontakt und die meisten Techniken gehen nur wenn man sehr nah am Trainingspartner ist so richtig gut und effektiv.
    Jezt ist es aber so, dass ich ein Problem mit diesem Körperkontakt habe. Warum genau kann ich auch nicht sagen, aber ich halte lieber Distanz zwischen mir und meinen Trainingspartnern.
    Schlechte Erfahrungen hab ich mit ihnen eigentlich keinen gemacht und ich bin mit so ziemlich jeden mehr oder weniger gut befreundet.
    Ich bin auch im Grunde die Jüngste in der Gruppe und momentan auch (dh sobald ich meine Gastritis los bin) das einzige weibliche Wesen das da regelmäßig hingeht und mit den Männern traineirt.

    Ich weiß halt nicht woran das liegt... mit 13, 14 hatte ich kein Problem damit. Mit 15 wurde ich dann ein Jahr lang in der Schule sehr gemobbt, hatte da Probleme und so... aber das hat eigentlich nicht viel mit dem zu tun.

    Mal an alle unter euch: Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht wie ich eben? Wie geht ihr damit um bzw. was macht ihr gegen diese "Scheu"?

    Ich will einfach wieder so trainieren wie früher, aber das nervt langsam und ich komm selbst nicht so ganz weiter.


    Bitte um baldige Antworten :geknickt:
     
    #1
    Kiya_17, 2 Oktober 2007
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Schade dass Dir niemand geantwortet hat bisher :knuddel:

    Du schreibst, Du wurdest gemobbt... was war denn da?
    Angefasst hat Dich da doch niemand, oder?
    Wurden blöde Kommentare über Deinen Körper gemacht?

    Und waren es auch die, mit denen Du trainierst?

    Hmm bei einem körperbetonten Sport lässt es sich doch nicht verhindern, dass man angefasst wird.

    Oder hast Du Angst, dass Du beim Training versehentlich an Deinen weiblicheren Stellen berührt wirst?
    Das wäre doch sicherlich alles rein zufällig und gar nicht mit Absicht.

    Wenn Du überhaupt nicht mehr damit klarkommst,
    müsstest Du Dir vielleicht erstmal einen anderen Sport suchen?

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 3 Oktober 2007
  3. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Hi, danke für dine Antwort.

    Also mit dem Mobbing war das so das ich ein ziemlicher Außenseiter war. Ich hab öfters versucht mich einzubringen, aber ich hab mich geweigert zu rauchen, andere auszulachen oder am WE mit den andren fortzugehn um mit ihnen zu saufen (ok.. gefragt wurde ich auch nicht). Die tollsten Klamotten hatte ich damals auch nicht und so. Und ich hatte auch kein Moped, sondern bin lieber die 20 min mit dem Fahrrad in die Schule gefahren. Und ich hab damals sehr gerne Schwertkampf trainiert und mit meinen Kollegen (also jene, die mir neutral gegenüber standen) drüber geredet, es ihnen erzählt, usw.

    Angefasst hat mich da niemand soweit ich mich erinnern kann. Also nicht im Sinne von grabschen oder so.
    Ich bin nur mehrmals in die Situation gekommen wo man mich festgehalten hat bzw. das versucht hat und ich mich befreit hat (das Mädchen ist dann gegen nen Tisch geflogen, keine Verletzungen --> bei mir wars eine Kurzschlussreaktion).
    Mir wurde nur mehrmals körperliche Gewalt angedroht... an einmal kann ich mich sogar ziemlich genau erinnern.
    Blöde Kommentare über meinen Körper sind natürlich gemacht worden.. ich kann mich allerdings an kaum mehr etwas aus dem einen Jahr erinnern, hab da sehr viel verdrängt.

    Es war aber niemand von meinem Verein dabei. Die Leute dort haben mich immer unterstützt und sind da gewesen wenn ich jemand zum ausheulen brauchte, haben mir Mut gemacht und so... deswegen häng ich ja auch sehr an ihnen ^^.

    Ich hab ja auch nix gegen diese Körperberührungen, nur manchmal wirds mir einfach zuviel und ich bekomm Panik.
    Sei es nun wenn ich festgehalten werd und merk das ich nicht rauskomm, oder wenn mir jemand anderweitig zu nahe kommt... schwer zu beschreiben.
    Beim Judo wird viel mit der Hüfte gearbeitet, also der Hüftkontakt muss da sein. Da hab ich manchmal totale Probleme "^^ .
    Ich finds auch ned schlimm wenn Mann mal unabsichtlich über meine Brust oder Bauch fährt, es ist sogar unvermeidbar. Ich kenn die ja alle wie schon gesagt und die meisten sind verheiratet oder haben ne Freundin... und sie sind zum Glück alle aus dem Jugendalter raus (was sowas betrifft zumindes).
    Wie schon gesagt, dass ist erst seit nem halben Jahr oder so.

    Passiert auch manchmal beim Basketball (spielen wir zum Aufwärmen), wenn man mich in die Ecke drängt das ich da Panik bekomme und gegens Knie oder Bauch oder sonstwohin schlag (allerdings nur leicht) und manche kommen überhaupt nicht damit klar und schrein mich an/ sind sauer.
    Ich kann das ja verstehen nur schüchtert mich das mehr ein und ich kann mich dann gar nicht mehr aufs Training konzentrieren :geknickt: .

    Einen anderen Sport will ich mir ja nicht wirklich suchen, jetzt wo ich schon recht weit bin. Und Spaß macht es mir ja auch... nur diese Panikattacken stören mich echt. :geknickt:
     
    #3
    Kiya_17, 3 Oktober 2007
  4. MandoDiao
    MandoDiao (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    nicht angegeben
    Also ich finde, dass es richtig war wie du dich mit 15 verhalten hast. Das zeigt, dass du stark bist! :zwinker: Und anders!



    Edit: Ich weiß das bringt dir jetzt nicht viel mit deinem Porblem.. wollte ich nur mal sagen!
     
    #4
    MandoDiao, 3 Oktober 2007
  5. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    :knuddel:

    Du machst doch Judo, und das sicherlich zur Selbstverteidigung.
    Doch da es ein asiatischer Sport ist, wird doch auch Körperbeherrschung gelehrt.

    Kannst Du denn nich daraus auch etwas für Dich mitnehmen?

    Und ich würde mindestens Deinen Trainer einweihen,
    dass Du diese Schwierigkeiten und das Unwohlsein hast.

    Vielleicht könnt ihr ja extra eine Trainingseinheit genau darüber machen:
    Du wirst ungewollt festgehalten und wehrst Dich, und versuchst, Dich zu befreien.

    Vielleicht hast Du immer noch unterbewusst Angst vor solchen Situationen wie früher, wo Du immer recht glücklich entweichen konnstest, allerdings ohne zu wissen warum.

    Lerne, Dich selber zu beherrschen, auf Deinen Körper zu hören,
    aber auch ihn zu kennen... dass Du Dich wirklich auf ihn verlassen kannst.

    Wenn Du das mit Deinem Judo-Trainer und mit Deinen Judo-Kollegen nicht zusammen machen kannst, dann solltest Du zustätzlich einen speziellen Selbstverteidigungskurs für Frauen besuchen.

    :engel_alt:
     
    #5
    User 35148, 3 Oktober 2007
  6. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    @ MandoDiao
    Ich bereus so im Nachhinein auch nicht... ich bin zu dem Menschen geworden der ich sein will.. naja, fast :zwinker:

    @ einsamerEngel
    :knuddel:

    Ich mach Judo nicht wegen der Selbstverteidigung. Da gibts 100 andere Sachen die besser wären.
    Körperbeherrschung wird gelernt, aber das mit den Panikattacken seh ich eher im mentalen Bereich eingeordnet.
    Ich nehm auch sehr viel aus dem Training für mich mit... und auch eben das man sich Problemen stellen soll :zwinker: .

    Die Leute wissen was damals los war und das ich mich manchmal nicht ganz gut fühl bei manchen Sachen. Ich versuch aber auch grade mehr mit den Leuten etwas zu machen die ich am längsten kenne und mit denen ich auch außerhalb des Trainings befreundet bin. So kann ichs aushalten.
    Allerdings ist das auf Dauer keine Lösung, schon allein weil ich mit verschiedenen Leuten trainieren und kämpfen mag. Mich auf ein paar einzuspielen hat auf Dauer irgendwie keinen Sinn :geknickt: .

    Wir haben einmal die Woche eine Selbstverteidigungseinheit, also wo wir so Festhaltesachen lernen und sowas. Bzw sich daraus zu befreien. Also an dem sollte es nicht liegen.

    Ich hab auch nicht die Angst überfallen zu werden oder so. Das ist mir auch noch nie passiert... hm... ich trainier auch ab und zu mit anderen Leuten sparringmäßig Straßenkampf, SV, wie man sich am besten zu verhalten hat...
    Nee also Angst vor so einer Situation hab ich echt nicht.

    Also einen SV-Kurs brauch ich nicht wirklich ^^ .
    Da kenn ich schon einige bessere Sachen, als die die ursprünglich bei sowas gelehrt werden.

    Mit meiner Trainerin hab ich da auch nicht so ein Problem (mit der trainier ich auch hin und wieder privat für Kata und so). Irgendwie komisch halt -.-" .
     
    #6
    Kiya_17, 3 Oktober 2007
  7. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    hmm... dann frag ich mich echt, wo das Problem ist, wenn Du sonst beim Training kein Problem hast :ratlos:
    Es muss echt etwas Unterbewusstes sein,
    und da ... keine Ahnung.

    Nur eins: Du weisst eigentlich immer, was im Training auf Dich zukommt.
    Es heisst dann z.B. "Soo, kurze Pause, und dann üben wir das Festhalten". Also siehst Du es kommen, und es ist keine Überraschung.

    Wie wäre es, wenn ihr das mal zufällig üben würdet.
    Noch besser, irgendwer Deiner Trainingspartner soll Dich überraschend festhalten, und die Trainering soll mal beobachten, wie Du reagierst.
    Beobachte Dich da auch selber, wenn Du nicht gerade eine Panikattacke bekommst und übertrieben gesagt nur noch herumtobst.
    Dann wird die Trainerin schon merken, dass es doch nicht so ok ist, wie Du immer tust... und vielleicht etwas neues mit Dir versuchen wird.

    Ich weiss aber nicht, was ich sonst raten sollte, hoffentlich hat hier jemand mehr Ideen oder Erfahrungen mit so etwas.

    :engel_alt:
     
    #7
    User 35148, 3 Oktober 2007
  8. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Hm, also wenn das jemand total überraschend macht und mich von hinten festhält und ich in keinster Weise darauf vorbereitet bin (i.d.R. spürt man das ja oder man sieht/ hört es) bekomm ich garantiert Panik und schlag dann wahrscheinlich als erstes gegen die Rippen/ Seiten mit dem Ellbogen :engel: .
    Ich weiß halt echt nicht was das theoretisch sein könnte.

    Bis vor kurzem hatte ich allgemein auch ein Problem mit Körpernähe, dh knuddeln, freundschaftliches Umarmen und so. Aber das Problem gibts so nicht mehr... ich freu mich momentan auch eher bei sowas.

    Ich besuch nun auch einen Tanzkurs (mit einem Kumpel, den ich schon ewig kenne, nicht mit meinem Freund) und da hab ich diese Nähe auch total seltsam gefunden bzw. distanziere mich noch ein wenig, weils für mich irgendwie intim ist.
    Aber es ist anders als beim Raufen, um es mal grob auszudrücken. Also anzen und Judo würd ich so nicht unbedingt vergleichen ^^ .

    Ich weiß ja auch was kommt... das ist dann eher beim Basketball und beim Freikampf, also wenn ich es nicht vorhersagen kann.

    Eine Theorie ist einfach, dass ich mich machtlos fühl etwas gegen Festhalter etc zu tun wenn ich mal seh das ich keine Chance hab und deswegen "überreagiere".
    Aber es ist wie schon gesagt nur eine Theorie.
     
    #8
    Kiya_17, 3 Oktober 2007
  9. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Dann kannst Du nur versuchen, Dich daran zu gewöhnen,
    an die körperliche Nähe.
    Unter bestimmten Umständen mag es ja ganz schön sein.
    Fürchtest Du Dich vielleicht nur davor,
    dass Du zuviele "schöne" Gefühle haben könntest? :tongue:

    Ansonsten bleibt Dir nur zu lernen, dass Dich z.B. beim beim Basketball niemand mit Absicht festhält,
    um Dir weh zu tun, sondern nur, um Dich mit etwas "unsportlichlichen" Methoden zu besiegen.

    :engel_alt:
     
    #9
    User 35148, 3 Oktober 2007
  10. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ne Angst davor hab ich nicht wirklich.
    Kämpfen und Kuscheln sind doch irgendwie zwei verschiedenen Paar Schuhe. ^^
    Klar ich mag meine Kollegen, aber als Freunde. Mehr auch nicht. Die sehn mich ja teilweise noch immer als das 13 oder 14 jährige Mädchen an das damals mit Judo angefangen hat :tongue: .

    Wir spielen ja nicht wirklich mit Regeln Basketball sondern eher als Fun und um warm zu werden. Trotzdem sollten da so Gschichteln wie schlagen, kratzen, zwicken etc nicht vorkommen.
    Ich hab nur absolut keine Ahnung was ich dagegen tun könnt.

    Vielleicht hast du recht und es liegt wirklich an dem einen Jahr wo ich so gemobbt wurde. Ich weiß es nicht. Bis dato dachte ich ich wär drüber hinweg (seit ein paar Monaten).
    Hm... bringts mich echt zum nachdenken.
     
    #10
    Kiya_17, 3 Oktober 2007
  11. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Du trainerst doch schon viel länger mit den anderen Judo, als das mit dem Mobben her ist... eigentlich müsstest Du Dich da geborgen fühlen.

    Oder ist es weil Dein Körper nun mehr und mehr weibliche Formen annommt, und Du irgendwie Angst hast, dass Du den anderen beim Judo zu sehr gefallen könntest?
    Ja, auch wenn sie älter sind und angeblich erwachsen und gebunden... ein hübsches Mädl wird immer gern angeschaut,
    egal wie alt Mann ist :tongue:

    :engel_alt:
     
    #11
    User 35148, 4 Oktober 2007
  12. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Hm ne... die schaun mir ned nach. Dazu kenn ich sie inzw. zu gut.
    Ich glaub auch nicht wirklich das das allgemein damit zu tun hat das ich erwachsen werd und so. Dann hätte ich ja auch Panik mich von anderen Menschen umarmen/ knuddeln zu lassen :zwinker: Und dieses Problem stellt sich mir überhaupt nicht.
     
    #12
    Kiya_17, 6 Oktober 2007
  13. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    hmm ok... dann rede veilleicht doch mal mit Deiner Trainerin...
    dass Dich das nicht loslässt usw.
    Vielleicht wird es auch mit der Zeit wieder besser werden!

    :engel_alt:
     
    #13
    User 35148, 6 Oktober 2007
  14. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Du hast einen Freund oder?
    Seit wann denn? Hast du bei ihm Probleme, wenn er dich festhält?
    Hast du schon Probleme mit der Nähe (beim Kämpfen) gehabt, bevor du mit deinem Freund zusammen warst?
     
    #14
    User 15848, 6 Oktober 2007
  15. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    @ einsamer Engel
    Momentan komm ich eh nur mit meiner Trainerin trainieren (private und v.a. schulisch-zeitliche Gründe). Aber ich werd sie mal fragen womit das zusammen hängen könnte.


    @ thesunnyone

    Ja ich hab einen Freund, nur bei ihm hab ich keine Probleme (hatte ich bei meinen Freunden nie, außer sie haben mich gekitzelt :zwinker: ).
    Die Probleme hab ich seit einem dreiviertel Jahr oder so. Schon etwas länger eben : / . Nur damals hatte ich einen Freund und jetzt halt einen neuen... mit dem hat das glaub ich nix zu tun. *sigh*
     
    #15
    Kiya_17, 6 Oktober 2007
  16. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Und was war vor einem 3/4 Jahr? Du sagst, so eigentlich nichts... bist du da vielleicht aus der Pubertät gekommen? Oder IN die Pubertät gekommen?

    Du sagst, du willst nicht festgehalten werden. Du hast aber keine Angst vor der Situation an sich. Trotzdem bekommst du Panik. Du meinst, du hast Angst vor der Nähe, aber nicht, wenn es um Umarmen/Kuscheln etc geht. Früher hattest du es auch beim Kämpfen nicht, dafür hast du nicht gern geknuddelt oder so. Stimmt das ungefähr oder hab ich was falsch verstanden?
     
    #16
    User 15848, 6 Oktober 2007
  17. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Denkst Du wirklich?
    Konnstest Du Dich bei Deinem (aktuellen) Freund schon mal richtig fallen lassen?
    Vertraust Du ihm?
    Das musst Du uns nicht beantworten, aber wart ihr schon intim?

    Oder hast Du doch eher Angst genau davor?
    Das ist sicherlich normal, alles ungewohnt usw.

    Solange es nicht schlimmer wird, versuch geduldig zu bleiben,
    nicht immer daran zu denken... und Dich mit der Zeit an diese Gefühle zu gewöhnen.

    Erst wenn es wirklich nicht weitergeht müsstest Du etwas drastischere Hilfe in Anspruch nehmen...
    und prüfen lassen, ob das nicht doch am Mobbing liegt, das Du möglicherweise noch überhaupt nicht verarbeitet, sondern nur verdrängt hast... :schuechte

    :engel_alt:
     
    #17
    User 35148, 6 Oktober 2007
  18. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    @ thesunnyone
    In die Pubertät bzw in meine rebellische Phase bin ich laut meiner Mutter mit 11 gekommen :zwinker:
    Früher hab ich Nähe vermieden, allerdings hatte das dann eher mit dem Mobbing zu tun als mit sonstwas glaub ich... in dr Zeit bin ich aber kaum zum Judo gekommen, also k.A. inwiefern das zusamen hängt. :geknickt:

    @ einsamerEngel
    Ja ich kann mich bei meinem jetzigen Freund fallen lassen und Intimitäten, sowie Vertrauen sind kein Problem...
    Also Angst hab ich davor keine. Ungewohnt ists auch nicht, hab da schon ein paar Erfahrungen gesammelt.
    Das Mobbing hab ich tw. verdrängt und es kommt auch immer wieder hoch. Da ich mich nicht so genau dran erinnern kann sondern eher an ein paar bestimmte Ereignisse ist es auch schwer das zu verarbeiten (auch wenn ich es wollen würde).
    Reicht das? "^^
     
    #18
    Kiya_17, 6 Oktober 2007
  19. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Zeit heilt alle Wunden, sagt man... :schuechte

    Solange Du Dich bei den Menschen, die Du magst, wohlfühlst,
    ist es ok.
    Da ist es fast normal, wenn es Dir bei anderen etwas mulmig ist.

    Solltest Du diese schlimmeren Gefühle aber bei Deinen Freunden haben, müsstest Du echt langsam was dagegen machen.

    Was das alles sonst noch bei Dir sein kann... keine Ahnung :schuechte

    :engel_alt:
     
    #19
    User 35148, 6 Oktober 2007
  20. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Also bei meinen Freunden fühl ich mich nicht unwohl...
    Na egal, ich hoff einfach du hast recht :smile:
     
    #20
    Kiya_17, 6 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hab Problem
Tim90
Kummerkasten Forum
15 November 2016
15 Antworten
cat_women
Kummerkasten Forum
7 September 2016
23 Antworten
mahio
Kummerkasten Forum
18 Dezember 2015
7 Antworten