Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Hinterlässt ein schlechter erster Sex mit neuem Partner einen schlechten Beigeschmack

  1. bin w: Wenn der erste Sex grottenschlecht ist, wird er nicht mein Partner oder ich mache Schluss.

    2 Stimme(n)
    14,3%
  2. bin w: Einen schlechten Beigeschmack hinterlässt er schon, aber man kann ja üben.

    3 Stimme(n)
    21,4%
  3. bin w: Das ist mir völlig wursch. Das erste Mal kann nicht immer super sein.

    4 Stimme(n)
    28,6%
  4. bin m: Wenn der erste Sex schlecht ist, wird sie nciht meine Partnerin oder ich mache Schluss.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. bin m: Einen schlechten Beigeschmack hinterlässt sie schon, aber man kann ja üben.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. bin m: Das ist mir wursch. Das erste Mall kann nicht immer super sein.

    5 Stimme(n)
    35,7%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    2 Oktober 2009
    #1

    Hinterlässt ein schlechter erster Sex mit neuem Partner einen schlechten Beigeschmack

    Aller Anfang ist schwer und das gilt wohl auch für Sex.
    Wenn ihr zum ersten Mal mit eurem neuen Partner oder mit eurem künftigen Partner Sex habt und dieser Sex schlecht ausfällt, hinterlässt das einen schlechten Beigeschmack? Oder könnt ihr das nach einiger Zeit vergessen, so dass das gar nicht mehr ins Gewicht fällt?
     
  • Nudelchen78
    Verbringt hier viel Zeit
    258
    103
    4
    Verheiratet
    2 Oktober 2009
    #2
    Also wenn ich an unser erstes mal denke, dann muss ich immer nen bissl schmunzeln. Da hat ja man gar nix richtig geklappt. Der Herr war arg ausser Übung. Aber ich hab ihn wieder antrainiert und unser Sexleben ist so, wie man es sich nicht besser wünschen kann.
    Von daher: Das erste mal muss nicht immer toll sein. Man muss sich ja auch erst mal auf einander einstellen und dann klappts auch :zwinker:
     
  • ViolaAnn
    ViolaAnn (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    964
    113
    67
    Verheiratet
    2 Oktober 2009
    #3
    Das erste, "Erste Mal" mit neuem Partner war auch nicht so wie es hätte sein sollen. Und Trotzdem hat dies nichts an der Situation geändert, das ich ihn damals geliebt habe.

    Und beim nächsten mal hat es ja dann auch funktioniert. Und gut war.

    Habe aber auch schon die Variante gehabt das es gleich von Anfang an klappte.

    Aber im Grunde ist es mir egal, doof wird es nur wenn es auch nach ner zeit nicht besser wird.

    LG ViolaAnn
     
  • Wundertüte
    Sehr bekannt hier
    1.469
    198
    683
    nicht angegeben
    3 Oktober 2009
    #4
    Wie bereits gesagt, verläuft das erste mal mit einem neuen Partner
    nie perfekt .....
    Aber schlechter Beigeschmack nein, wenn
    man sich gegenseitig Respekt und Zuneigung schenkt dann wird das schon.
    Man solls mit Humor nehmen
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.898
    398
    2.180
    Verheiratet
    3 Oktober 2009
    #5
    Das berühmte "erste Mal"


    Und was heisst "schlecht":grin:
    Gerade wenn man sich stürmisch liebt geht es doch so leicht schief!

    Sex kann man lernen, am besten zusammen, nicht einzeln vorher.
     
  • Rayan
    Rayan (35)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    47
    31
    0
    Single
    4 Oktober 2009
    #6
    erstes mal sex kann in meinen augen nie perfekt sein - wie soll das gehen den anderen genau so zu lieben, wie auch er es gern möchte ohne ihn richtig zu kennen?

    aber wenn sex nicht 100% ist kann man an dem, wie beide damit umgehen vielleicht schon etwas für die beziehung absehen. zb hatte ich mal ne ex, die beim ersten sex voll losgemeckert hat, dass er recht kurz war (der sex :zwinker: ) - wie soll das anders sein nach monaten single? hätt sie daraufhin den zweiten gang gewünscht wär vielleicht eine längere beziehung draus geworden, aber so standen die vorzeichen in der tat nicht gut :zwinker:
     
  • MsThreepwood
    2.424
    4 Oktober 2009
    #7
    [x] Wenn der erste Sex grottenschlecht ist, wird er nicht mein Partner oder ich mache Schluss.
     
  • User 85539
    Meistens hier zu finden
    817
    128
    97
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2009
    #8
    dafür hab ich auch gestimmt.
    den ersten Sex gibt's bei mir generell bevor ich mit einem Mann zusammen komme(n möchte).

    auch wenn das erste Mal selten perfekt ist, kann man doch schon absehen, ob man harmoniert oder nicht.
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.428
    Single
    4 Oktober 2009
    #9
    Die Frage ist mir zu schwammig.

    Angenommen es geht was schief beim ersten Mal, ich komme nicht, sie kommt nicht, Schmerzen, Unsicherheit, etc. wäre das für mich okay - das bekommt man hin.

    Wenn jetzt aber generell so überhaupt kein Gefühl dabei aufkommt, also es wirklich überhaupt nicht geil ist, dann hinterlässt das schon einen faden Beigeschmack. Automatisch als (Beziehungs-)Partnerin disqualifiizieren würde sich aber niemand deswegen bei mir.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    4 Oktober 2009
    #10
    Da ich nur Sex innerhalb einer Beziehung habe, habe ich schon Gefühle für den Mann, wenn ich mit ihm Sex habe. Und da werde ich mit Sicherheit nicht einfach die Beziehung beenden, weil der erste Sex (oder meinetwegen auch die ersten paar Mal) nicht so gut war.
    An seinen Liebhaberqualitäten kann man arbeiten, aber wenn man charakerlich oder gefühlsmäßig nicht zusammenpasst, ist eine Beziehung sinnlos.
     
  • Lily87
    Gast
    0
    4 Oktober 2009
    #11
    bin w: Das ist mir völlig wursch. Das erste Mal kann nicht immer super sein.

    Man kanns üben :zwinker: unseres war auch nicht perfekt, aber es wurde von Mal zu Mal besser :smile:
     
  • 4 Oktober 2009
    #12
    bin m: Das ist mir wursch. Das erste Mall kann nicht immer super sein.

    Ich habe guten Sex, weil ich eine gute Beziehung führe und nicht ich habe eine gute Beziehung, weil ich guten Sex habe. :smile:
    Dass der erste nich gleich alle Erwartungen sprengt ist normal. Aber mit ein bischen Einfühlungsvermögen und Vertrauen geht sehr vieles :smile: Sex ist keine Sache, die man einfordert, sondern eher eine die man schenkt.
     
  • Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.787
    148
    158
    Verheiratet
    4 Oktober 2009
    #13
    Wenn der Sex auf Dauer nicht zufriedenstellend wäre, würde das die Beziehung sicher sehr belasten.
    Ist dagegen der erste Sex "schlecht", sagt das überhaupt gar nichts aus. Bei dem ersten Mal mit meinem jetztigen Freund waren wir beide etwas angespannt, so dass es auch nicht berauschend war. Das hat uns aber beide nicht nachhaltig gestört.
    Unser Sex wurde immer besser und besser. :smile:
    Ich glaube, gleich beim ersten Mal das GLück zu haben, alles so zu machen, wie das jeweilige Gegenüber es am liebsten hat, ist doch nicht soo häufig, oder?
    Man muss sich und die Vorlieben doch auch erstmal kennenlernen...
     
  • blatzer
    blatzer (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    103
    14
    in einer Beziehung
    5 Oktober 2009
    #14
    Also der erste Sex mit meinen beiden letzten festen Freundinnen war nicht sooooo toll. Beide Male aufregend und man war sehr verliebt ... aber die erste war Jungfrau und naturgemäß "flutscht" das noch nicht sie, wie wenn man erstmal aufeinander eingespielt ist. Und mit der aktuellen ergab es sich spontan nachts in einem Park auf einem Mäuerchen, wobei ich fast nicht an sie ran kam :smile: Die Situation war aber witzig und die Gefühle sehr intensiv und uns war beiden klar, dass wir das unter günstigeren Umständen unbedingt noch einmal (oder mehrmal) wiederholen müssten!!!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste