Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich Bin Zu Dick Und Und Und

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von MARIUS12, 4 Februar 2006.

  1. MARIUS12
    MARIUS12 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    Single
    Hallo das hier ist mein erster beitrag zum forum
    Ich hab schon vielgelesen und auch schon viel geweint wegen dem was da im Forum stand.

    Naja jetzt zu meinen Problem : Ich bin einfach zu Dick eher schon Fett das :wuerg: kotzt mich echt jetzt schon


    Ihr fragt euch jetzt sicher das kann ja net so schlimm sein doch

    zu mir

    Knapp 1,84 Meter groß :smile:
    157 Kg Schwer :-(

    Seit diesem jahr neheme ich schon aber und hab es in 3 wochen von 160 auf 157 kg gebracht. jetzt will ich natürlich weiter abnehmen

    Ok passt vielleicht nicht ganz ins Forum aber naja mal sehen.

    Da ich nicht wirklich Viele freunde habe grade mal 1 person und diese sehe ich nur alle Woche freitags :smile:

    Ich bin sehr :cry: über meine Lage und wegen dem übergewicht finde ich auch Keine LEHRSTELLE hab schon X millionen bewerbungen geschrieben und auch selber in den Firmen gefragt aber naja


    DAS FETT MUSS WEG :cool1:
    DAS FETT MUSS WEG :cool1:
    DAS FETT MUSS WEG :cool1:
    DAS FETT MUSS WEG :cool1:

    ICH HOFFE IHR KÖNNT MIR EIN PAAR Tipps GEBEN. Und mich ein bisschen aufmuntern


    ICH DANKE EUCH JETZT SCHON

    VIELE GRÜßE EUER MARIUS
     
    #1
    MARIUS12, 4 Februar 2006
  2. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    tja da kann ich nur sagen:es stimmt du bist einwandfrei zu fett!

    und 3 kilo abgenommen?das is doch bei dir garnix!das is ja net viel mehr als einmal aufs klo gegeangen!

    um abzunehmen würd ich dir einfach raten in ein gutes fitnessstudio zu gehn und dir dort einen ernährungs- und trainingsplan machen zu lassen!und du musst geduld haben und konsequent sein!
     
    #2
    User 12216, 4 Februar 2006
  3. Sweetlana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.549
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Mein Vater hat allein mit so einer kalorientabelle abgenommen, in der stand wieviel kalorien jede Mahlzeit hat. Und viel Sport natürlich. Das eine bringt ohne das andere nämlich relativ wenig, das solltest du wissen. Wenn du hungerst ohne dabei sport zu treiben werden als erstes deine Muskeln abgebaut. Dadurch wiegst du zwar weniger, aber der Anteil an Fett bleibt gleich.
    Mein Freund hat ziemlich viel abgenommen indem er seine Ernährung umgestellt hat (zb. nur mal nen Salat mittags, morgens keine nutella aufs brot sondern lieber Putenbrust) und dazu viel joggen gegangen ist.
    Ist zwar anstrengend aber da muss man durch!
     
    #3
    Sweetlana, 4 Februar 2006
  4. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    Hey!

    Erstmal super, dass du abnehmen willst. Dein Gewicht ist ja wirklich nicht mehr gesund, ich will da auch nichts beschönen, das würde dir eh nicht helfen.

    Eigentlich ist 1 Kilo pro Woche normal, abnehmen geht nunmal nicht schnell. Ich weiß das, weil ich selbst gerad eine kleine Diät mache. So habe ich jetzt in einem Monat 5 Kilo runter.

    Also hab etwas Geduld. Es gibt verschiedene Phasen beim Abnehmen. Mal geht es schneller, mal wird es langsamer voranschreiten. Und ein wenig Sport wird das Ganze auch noch unterstützen. Ich würde dir bei deinem hohen Gewicht aber erstmal raten, nur täglich spazieren zu gehen. Das wird fürs erste ausreichen. (Dabei aber zügig gehen.)

    Also viel Erfolg wünsch ich dir. Und nicht dem Mut verlieren. Ein wenig Ausdauer braucht es bestimmt. ;-)
     
    #4
    User 34605, 4 Februar 2006
  5. Kati86
    Gast
    0
    #5
    Kati86, 4 Februar 2006
  6. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Hey würde zu den Weight watchers gehen oder so, da lernst du neue Leute kennen und musst nicht amhr ganz alleine kämpfen. oder gehe in ne kur bei dir könnte das vielleicht sogar die Krankenkasse bezahlen! Da würdest dua uch andere LEute kennelernen denen es so ähnlich geht udn würdest vielleicht auch neue BEkanntschften schließen.
    Kopf hoch das wird schon! EIn bekannter von mir hat letztes jahr auch 30 KG abgenommen, bei männern geht das echt leichter als be Frauen!
     
    #6
    Tinkerbellw, 4 Februar 2006
  7. FreeMind
    Gast
    0
    Moin,

    schön das du dich dazu entschlossen hast abzunehmen und auch bereits erste Erfolge zu vermelden hast. Denn Abnehmen beginnt im Kopf.

    Ich würde dir jedoch nicht empfehlen direkt in ein Fitnessstudio zu gehen oder mit "brachialen" Sport zu beginnen. Gerade bei dem Gewicht ist die Belastung auf deine Gelenke sehr hoch, was sie anfällig für Verletzungen macht. Dann trainiert man 3 Tage und darf danach 3 Wochen aussetzen wegen überlastung der Gelenke, nicht sehr sinnvoll. Das einzige wirksame Fitnessgerät im Studio was mir einfallen würde war der Fahrradergonometer. Dort wird das Gewicht nicht auf die Gelenke übertragen.
    Ein guter Tipp hierbei ist es einen Arzt (allgemein) aufzusuchen und nach ihn nach einer passenden Abnehmstategie zu fragen. Manchmal übernehmen auch Krankenkassen die kosten für z.b. eine geeignetes Firtnessprogramm.

    Spazierengehen, mit zügigen Schritt halte ich auch für ein sehr gutes Traning. Am besten auf weichen Boden (nicht Asphalt), wie Waldboden oder Wiese. Gehe auch im normalen Altag soviele Strecke wie möglich zu Fuss (z.B. nächste Bushaltestelle einsteigen nicht die vor der Tür, etc). Das schafft erstmal eine Grundkondition um darauf aufzubauen.

    Auch gut, da keine Gewichtsbelastung auf den Gelenken liegt ist Schwimmen. Ich habe sehr viele Jahre intensives Schwimmtraining gemacht. Es ist meiner Ansicht nach das ausgewogstene und umfassendeste Körpertraining was es gibt. Alle anderen mir bekannte Sportarten oder Trainingsarten erzeugen eher Ungleichheiten im Muskelaufbau. Ein weiterer Vorteil ;-) man schwitzt nicht soviel.

    Steigerung, nur sehr sehr langsam vornehmen. Ich bin sicher du hast unter dem Fettgewebe eine äußerst starke (aber vermutlich untrainierte) Muskelatur. Diese ermöglicht dir kurzzeitig sehr viel zu leisten, jedoch nicht über einen längeren Zeitraum hinweg. Das trügt ein manchmal in Sicherheit und man steigert dann die Belastung am Anfang sehr hoch. Wichtig ist, geringe Belastung über längere Zeit; nicht hohe Belastung nur sehr kurz.

    Wenn möglich lege dir einen einfachen (ca. 30eu) Pulsmesser zu. Mit diesem kannst du beim Training deinen Puls kontrolllieren. Er sollte zwischen 120-140 Schlägen/min bleiben. Das ist der optimale Bereich zur Fettverbrennung. Darüber kommst du ins Ausdauertraining. Ein wenig darunter ist auch vollkommen okay.

    Bzgl. Messung von Fortschritten:
    Wenn du deinen Erfolg über das Gewicht festmachen willst, dann nimm immer die gleiche Wage und messe dich immer zu gleichen Tageszeit. Anders lassen sich die Werte nicht vergleichen. Am besten ist Morgens nach dem Aufstehen direkt. Ein weiterer Faktor zur Messung ist das Körperfett direkt, es gibt Wagen die dieses mit anzeigen können. Das Gewicht alle ist nicht genau genug, da Muskelgewebe schwerer ist als Fettgewebe. Wenn du mit einem Training beginnst und feststellst das dein Gewicht nicht sinkt, kann es einfach sein das du Muskelgewebe aufbaust, wo vorher Fett war.

    Bzgl. Ernährung:
    Sicherlich mit der wichtigste Bereich. Einige Tipps hierzu, ich weiss ja nicht was du bereits hier änderst ;-). Viel trinken (2-3l/tag), aber keine zuckerhaltigen Getränke (Limo, Eistee, etc.) sondern Wasser (auch mit einfachen Geschmackzusetzungen) und Saft (100%).
    Als Nahrung natürlich keine fettigen Speisen und möglichst wenig Fertiggerichte. Das wichtigste ist kein Essen mehr nach 18/19 Uhr ! Ab dieser Uhrzeit schaltet der Körper in Ruhezustand und speichert Fettreserven vermehrt ein.

    Wenn du genauere Fragen hast, sprech mich hier ruhig nochmal an.

    Gruss
    AleX
     
    #7
    FreeMind, 4 Februar 2006
  8. willy_coyote
    Verbringt hier viel Zeit
    515
    103
    14
    Verliebt
    Hallo!
    Ja ich stehe auch gerade an diesem Knackpunkt, und will abnehmen, ich wiege 129kg auf 1,89m. Ich selbst find mich so garnicht so unwohl, aber wenn ich mich dann doch mal auf Fotos usw. seh dann denk ich mir omfg :eek:
    Naja von nem guten Menschen kann garnicht genug da sein :zwinker:

    Aber wie schon gesagt, Abnehmen fängt im Kopf an, und 1kg pro Woche wenn du es hältst ist vollkommen ok, denn dein Gewebe muss sich auch zurückbilden können! Vor dem hab nämlich ich auch Angst :cry: da haben sie einmal bei Taff so einen Mann gezeigt der hat in wenigen Monaten 40kg oder mehr abgenommen, bei dem hing die überschüssige Haut runter :wuerg: sowas will ich vermeiden.:geknickt:
     
    #8
    willy_coyote, 4 Februar 2006
  9. MARIUS12
    MARIUS12 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    24
    86
    0
    Single
    also ich danke euvh für eure antworten.

    zu meinen essgewohnheiten: Ich esse kein Fleisch schon 2 jahr nicht mehr.
    dafür nur mehr Vollkornbrot, Wasser Minerralwasser mit wenig-gar keine kohlenseure.

    Sport : Fahrrad fahren spiezeren gehen

    Fitnesstudio wäre nur 1 haus weiter wo ich wohne :smile:

    1 kilo pro woche hört sich wenig an ist aber schon viel dann wäre ich in 55 wochen schon ganz schön dünner *träum*

    ich hab eigentlich jeden tag zeit zum fahrrad fahren und spazieren gehen.



    Ich danke euch für die unterstütztung

    auser dieser person die gleich wieder beleidigent war aber ich steck das mal weg :smile:
     
    #9
    MARIUS12, 4 Februar 2006
  10. Metal-Fox`
    Metal-Fox` (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    101
    0
    in einer Beziehung
    Hallo MARIUS12.

    ( sorry erstmal, hab nicht alles gelesen hier im forum, kann sein, dass ich sachen wiederhole )

    Also ich bin selber dick.. (noch). Ich habe seit ca 6 Wochen ein jahres abo im Fitness Center und da schon ca 9 Kg abgenommen.
    Dazu versuch ich mich n bisschen vernünftig zu ernähren.
    3 Mahlzeiten am tag, keine süßigkeiten und bei den matlzeiten darauf achten, dass ich nicht so viele kcal zu mir nehme.

    Aber erstmal zu deiner situartion. Geh zum arzt mit deinen eltern und sag dem, dass du unter deinem gewicht leidest und geh auf eine Kur. Die wird von der Krankenkasse bezahlt und du bist 6 Wochen da. Ich habe das damals auch gemacht mit 14 Jahren. Du machst da sport, lernst dich normal zu ernähren und durch die gemeinschaft is abnehmen ein kinderspiel. habe damals 110 Kg gewogen und hab da 12Kg abgenommen in den 6 wochen.

    Das problem ist der sogenannte Jojo effekt. habe wieder alles zugenommen und noch mehr. Wichtig ist, dass deine eltern dich unterstützen. Mein problem war, dass mein vater immernoch das gleiche eingekauft hat und ich auch wieder alles gegessen habe.

    Das heisst: Die Kur ist nur der erste schritt, danach musst du weiter sport machen und deine ernährung so umstellen, wie du es auf der Kur lernst. bei deinem gewicht bekommste dort wenn du gut mitmachst locker 20Kg in den 6 Wochen runter. wenn man sport macht nimmt man sowieso erstmal nur ab, weil man wasser im körper abbaut. Auf der Kur baust du auch muskeln auf, die wichtig sind. denn muskeln verbrennen fett -> mehr muskeln = mehr fettverbrennung.

    Wenn du noch weitere infos zur Kur haben willst, kannst du mir gerne eine PM schreiben, ich helf dir da gerne weiter.
     
    #10
    Metal-Fox`, 4 Februar 2006
  11. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    Wenn ich dir noch ein paar Tipps zu für deine Essgewohnheiten geben darf:

    Du darfst ruhig Fleisch essen, wenn du das möchtest, Fleisch allein ist kein Dickmacher (mageres Fleisch versteht sich). Mageres Putenfleisch, Hähnchen oder selbst mageres Schweinefleisch sind sogar gesund, denn sie sind prima Eiweißlieferanten und Eiweiß braucht der Körper.

    Vollkornbrot würde ich auf ein Minimum reduzieren, muss auch nicht jeden Tag sein. Vollkornprodukte sind zwar gesund, aber können auch dick machen, wenn man zu viel davon ist. Der Grund dafür sind die Körner. Sie haben einen hohen Öl - also Fettanteil. Ich rate dir lieber zu geröstetem Vollkorntoast oder Knäckebrot, aber auch alles in Maßen.

    Du solltest allgemein wenig Kohlenhydrate zu dir nehmen. Ein Ernährungsexperte verglich Kohlenhydratprodukte mal mit Kohlebriketts. Was verbrennt schneller... Kohlebriketts oder Papier? :zwinker: Genauso ist es auch bei deinem Körper. Kohlenhydrate werden eben mehr und länger gespeichert als z.B. Eiweiße.

    Ich gebe dir mal einen Speiseplan, was ich am Tag unter der Woche gerad esse:

    morgens: 2 Knäcke mit dünner Putenbrust belegt oder körnigem Frischkäse mit Marmelade drauf. Dazu einen fettarmen Jogurt oder ein Stück Obst (bevorzugt Kiwi, Honig - oder Wassermelone, Grapefruit, Orange etc. Bananen enthalten auch wieder viel Stärke, also lieber auch nicht so oft)

    mittags: Putenbrust gebraten, dazu Blumenkohl oder Brokkoli oder gekochte Möhren (wenn du möchtest, wenig Beilage dazu wie Kartoffeln, Nudeln etc dazu, da auch wieder viele Kohlenhydrate, also nicht jeden Tag)

    abends: Obst und/oder Gemüse wie Salat, Paprika, Gurke etc. Ich mach mir da meist Kopfsalat mit einer Paprika zusammen. Dazu 1 - 2 EL Öl und Kräutergewürze. Und manchmal auch wieder einen Jogurt.

    Wenn du zwischendurch mal Hunger hast, empfehle ich dir erst ein volles Glas Wasser oder Saftschorle zu trinken. Hast du dann nach 10 min warten immer noch Hunger, ein Stück Obst oder Gemüse essen.

    Ja, das nur mal so als Beispiel. Ich hab auf diese Weise bis jetzt Erfolg gehabt, auch ohne viel Sport, außer mal spazieren gehen.

    Zum Thema Trinken: Kohlensäure ist nicht schlimm, im Gegenteil, sie füllt den Magen und stillt somit Hungergefühl.
    Ich trinke am Tag 1 1/2 - 2 Liter Apfelsaftschorle (Verhältnis 3:1, also 3 Teile Wasser mit Kohlensäure und 1 Teil Saft).

    Probiers mal ein paar Wochen. Die ersten Tage fand ich "hart", aber man gewöhnt sich sehr schnell dran.

    Viel Erfolg! :zwinker:

    PS: Hausputz kann auch zusätzlicher Sport sein und verbindet gleich 2 nützliche Dinge. :grin:
     
    #11
    User 34605, 4 Februar 2006
  12. MARIUS12
    MARIUS12 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    24
    86
    0
    Single
    naja da ich nicht wirklich geld habe und meine Eltern die 300 euro für die jahreskarte im fintesstudio nicht ausgeben wollen bleibt mir nur eins



    SPORT das ist ja nicht weiter schlimm wenn ich nicht so schnell müde würde.

    Für zuhause hab ich mir so eine art dings besorgt wo man drauf gehen kann und das zählt halt die schritte

    Für drausen FAHRRAD FAHRRAD FAHREN KÖNNTE ICH STUNDEN LANG GRADE AUS FAHREN

    DANKE FÜR DIESEN ESSEN PLAN ODER SO

    Naja ich hab vor 2 jahren aufgehört mit Fleisch zu essen da mir so was von schlecht wird wenn ich drann denke von was für einen Tier das LEBEN wollte kommt :-(

    obst und gemüse 100% gerne

    zum thema fastfood wie MCDondls oder Burgerkung esse ich gar net 1tens weil viel fett hat 2tens weils ein fach nicht gut ist schmeckt auch gar net denke ich und in meiner Stadt gibt es zum Glück gar keine solche fastfood einrichtungen


    noch mal zum thema Essen wir sind 3 leute in der FAMILLIE
    Mutter,Vater,Ich nur die kochen was sie wollen ich kann auch kochen was ich will aber weis halt net was

    AUF JEDEN FALL ICH MUSS ABNEHMEN DAS STEHT FEST
    DAS MIT EINER KUHR GEHT NICHT DA MICH MEINE FAMILIE ZU HAUSE BRAUCHT UND UND UND

    Noch mal zum THEMA trinken ich trinke eher wasser mit wenig kohlen säure DIE BRENNT SO beim trinken aber macht nix werd WASSER mit kohlensäure trinken müssen wenns den Magen füllt

    COLA,ODER SO EIN ZEUGS TRINKE ICH nur zu geburtstagen und feiern da in 1 liter cola 12 oder mehr Würfelzucker drin sind.

    ICH DANKE EUCH UND WARTE NOCH AUF EIN PAAR ANTWORTEN UND TIPPS




    EUER FORUM IST GANZ TOLL.
     
    #12
    MARIUS12, 4 Februar 2006
  13. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    Nun ja Thema "Fleisch" und "Tiere töten" ist hier wohl fehl am Platz, solche Diskussionen führen eh zu keinem Ende, deshalb lass ich es gleich. Wenns dir aber nicht schmeckt, kein Problem. Gedünsteter Fisch ist übrigens auch prima geeignet und sehr gesund. (Ja, ich weiß, auch ein Tier, aber egal. Will dir ja nur aufzählen, was alles für eine Diät bzw. gesunde Ernährung geeignet ist.)

    Ja, ich find zu viel Kohlensäure auch unangenehm, aber du sollst ja auch langsam trinken und so nebenbei, ein wenig Kohlensäure mach ich auch immer raus. Geht ja auch mehr darum, dass sie nicht schadet.

    Thema Fastfood: Dosis facit venenum - Die Menge macht das Gift. Soll heißen, klar ist Fastfood ungesund. Aber selbst ich hab mir gestern einen Hamburger gegönnt. Mal ist nicht schlimm und ein paar Kalorien braucht man ja trotzdem am Tag. Abends hab ich dann halt nur einen Salat gegessen und keinen Jogurt mehr dazu. Man kann die Mengen ja variieren und ausgleichen. Nur so als Beispiel. Und wie ein Vorredner schon sagte: Nach 18/19 Uhr nichts mehr essen. Grund wurde ja schon genannt.

    Wichtig ist, dass du auch nicht zu wenig isst, denn dann schaltet dein Körper auf Sparflamme und das Ganze geht nach hinten los.

    Edit: http://www.novafeel.de/ernaehrung/kalorientabelle/kalorientabelle.htm

    Auf der Seite findest du verschiedene Kalorientabellen, die werden dir helfen, geeignete Lebensmittel für deine Diät zu finden. Ich hab diese auch benutzt.
    Auch sonst findest du da ein paar interessante Fakten.
     
    #13
    User 34605, 4 Februar 2006
  14. Toni
    kurz vor Sperre
    376
    0
    0
    nicht angegeben
    Dein Gewicht ist definitiv zu hoch. Bei deinem Gewicht hilft auch nicht einfaches abnehmen. Höre nicht auf die ganzen Ratschläge hier von wegen Fitnessstudio und so, suche einen Arzt auf und sprich mit ihm ab, wie speziell in deinem Falle das Problem zu lösen ist. Ein Arzt muss dir helfen und kein geleckter Fitnessheini.
     
    #14
    Toni, 4 Februar 2006
  15. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    Wenn du mal alle Beiträge lesen würdest, hat hier fast keiner von Fitnessstudio geredet. Und sehr viel anderes würd ein Arzt auch nicht raten. Was soll er denn raten? Fettabsaugen? Wohl kaum. :tongue:

    Ich sag nur, viele Wege führen nach Rom. Es gibt so viele Menschen, die so ein hohes Gewicht von ganz allein wieder auf Normalgewicht geschafft haben. Und ob nun ein Arzt ihm Ernährungstipps gibt oder Laien (die evtl. aber auch ein wenig Ahnung davon haben.), sollte wohl keinen großen Unterschied machen.
     
    #15
    User 34605, 4 Februar 2006
  16. Toni
    kurz vor Sperre
    376
    0
    0
    nicht angegeben

    Bei ihm kann man aber leider Gottes nicht mehr von ein wenig Übergewicht sprechen, er hat mindestens 60 Kilo zu viel auf den Rippen, und dies kriegt man nicht einfach mal so eben runter.
    Da hilft auch kein Fitnessstudio oder ein bisschen Sport.
    Der Threadersteller sagt, dass er kein Fleisch ist, des Weiteren ernährt er sich gesünder als die meisten anderen Menschen, bewegen tut er sich auch, dennoch hat er Übergewicht und das nicht zu knapp. Meiner Meinung nach kann ihm da nur ein Arzt helfen und kein User aus einem Liebesforum, aber bitte, der Threadersteller kann selber entscheiden und muss selber wissen was für ihn gut ist und was nicht.
     
    #16
    Toni, 4 Februar 2006
  17. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    Durch 3 mehr oder weniger schwammige Beiträge wissen wir noch lange nicht alles über die Lebensgewohnheiten des Users.
    Dass da mehr als 60 Kilo runter müssen, ist wohl klar. Aber das man das nicht allein schaffen kann, ist falsch! Klar braucht man Unterstützung, aber letztendlich kommt es auf die betroffene Person ganz alleine an, wie willensstark diese ist und wie viel Durchhaltevermögen vorhanden ist.

    Und ich bin mir ziemlich sicher, ein Arzt würde auch nur einen Ernährungsplan erstellen können, wie man sie so zahlreich heute auch schon in den Medien finden kann. Es gibt nun mal kein Wundermittelchen, was man sich eben mal beim Arzt verschreiben lassen kann.
    Klar, falls sein Übergewicht Fettsucht sein sollte, das kann der Arzt feststellen, aber wenn sein Übergewicht wirklich nur vom jahrelangen ungesund Leben kommt, dann reichen diese Tipps hier vollkommen aus. Dazu wissen wir aber zu wenig.

    Außerdem, nur weil man kein Fleisch mehr isst, heißt das noch lange nicht, dass man schlank sein müsste. Und mich würde es mal interessieren, wie lange der Threadstarter schon Diät macht. Wenn es erst seit 3 Wochen ist, dann klar, dass da noch keine 60 Kilo weg sein können.
     
    #17
    User 34605, 4 Februar 2006
  18. Mondelfe
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    nicht angegeben
    Halli hallo!

    @Threadersteller: Je mehr du ich mit den verschiedenen Diäten auseinander setzt, desto mehr wirst du schlussendlich zur Überzeugung kommen, dass sie sich widersprechen. Tipps von verschiedenen Leuten hier, kommen immer von verschiedenen Standpunkten, jeder hat so seine eigenen Ideen und Techniken, sie funktionieren bestimmt... aber sogut wie nie, wenn man die Tipps der verschiedenen Ernährungspläne mischt.

    Ich geb dir da viel lieber allgemeine Tipps: Such dir erstmal eine einzige konkrete Diät aus. Abnehmclubs wo man hinfährt und was unternimmt und dann wieder nach Hause fährt und auf sich gestellt ist, kannst du eigentlich vergessen (in den meisten Fällen stellt sich in der gewohnten Umgebung die gewohnte Ernährung wieder ein), wichtig ist, dass du etwas findest was du dein Leben lang beibehalten kannst (sonst kommt oft der bekannte Jojoeffekt)

    Zum Thema Sport: Ich habe 20 Kilo abgenommen und keinen Sport betrieben. Kenne jemanden der 50 Kilo abgenommen hat und auch keinen Sport betrieben hat. (natürlich ist Sport gesund und sicher nicht verkehrt usw. wollte damit nur sagen, dass dieses ewige "geh ins Fitnesscenter"-Gequatsche auch nicht das einzig wahre ist, sondern nur eine der vielen Methoden)

    Zum Thema Abends Essen: Ich weiß von verschiedenen Ärzten und Ernährungsberatern, dass dies Unsinn ist mit dem Fett einlagern. Was allerdings der Fall ist: Wenn man spät Abends isst, verdaut der Körper im Schlaf, während er eigentlich nur Ruhen sollte, was auch nicht sonderlich gesund ist, weswegen zu spätes essen trotzdem zu Vermeiden ist.

    Zum Thema schnell abnehmen: Wenn du 1 Kilo pro Woche abnimmst, ist das mehr als schnell genug. Tatsache ist, wenn man zu schnell abnimmt, kommt die Haut mit dem Zurückbilden nicht nach und man läuft dann mit Hautschürzen rum, die sich (wenn erstmal in dieser Form vorhanden) nicht mehr zurückbilden können und nur noch mit nicht ungefährlichen Operationen entfernt werden können. Die Haut wird trotzdem bei einer deratigen Gewichtsabnahme etwas locker werden, aber keine Angst bis zu 2 Jahren bildet sich die Haut weiter zurück (laut Hautarzt) und da du sehr jung bist, kann es sein, dass man später kaum mehr davon sieht. Gymnastik ist da hilfreich, jeder Millimeter Muskel ist ein Millimeter weniger Hautschlabbern :zwinker:

    Zum Thema Durchhaltevermögen:
    Am Anfang muss sich der Körper natürlich erst an die neue Situation gewöhnen. Wenn du allerdings nach mehreren Wochen immer noch täglich mit dir kämpfen musst durchzuhalten, würde ich dir raten: such dir aus dem Riesentopf der Diäten eine andere aus. Ich habe für mich etwas gefunden, was ich ohne Schwierigkeiten machen kann. Ständig höre ich, wie eisern ich doch bin und welch Durchhaltevermögen ich hätte. Tatsache ist: ich hab gar kein so großes Durchhaltevermögen, ich hab nur kein Verlangen mehr nach etwas anderem, wenn dem so wäre, wäre ich schon längst schwach geworden.

    Zum Thema Ärzten und Ernährungsberatern: Eine Ernährungsberaterin hat mir mal erzählt wie gesund doch ein Cola am Morgen ist, ein Arzt hat mir gesagt dass das Idealgewicht bei 170 cm um die 40 Kilo liegt. Anders ausgedrückt: Leider hören sich die Leute gerne selbst reden und wenn ihnen sonst nichts einfällt erzählen sie halt das was ihnen Spaß macht (ich hör mich anscheinend auch gern reden/schreiben wenn man sieht wie lange mein Beitrag wird) am besten ist du hörst dir alles an, testest und entscheidest selbst, denn selbst das was von Ärzten kommt ist nicht immer korrekt und verschiedene Ärzte haben verschiedene Ansichten, die sich, wenn du Pech hast, widersprechen.

    Wieso sollte sich das denn widersprechen???
    Weil es viele Faktoren gibt und manche Ärzte und Ernährungsberater die einen Faktoren für wichtiger als andere halten und umgekehrt:

    Ein Beispiel: Zucker oder Süßstoff?

    Zucker ist zum Abnehmen nicht dienlich wie wir wissen.

    Süßstoff, gaukelt dem Körper vor, es würde Zucker kommen, Insulin wird ausgeschüttet aber kein Zucker sondern etwas unverdauliches kommt. Die Folge davon ist Hunger. Wenn wir Hunger haben, und nichts essen, schaltet unser Körper auf Sparflamme und macht ein Abnehmen fast unmöglich.

    So sagen manche: Lieber etwas Zucker als dieser Teufelskreis, solange es in Maßen ist und die anderen meinen: Dann isst man eben etwas gesundes wenn Hunger kommt, hauptsache wir lassen die Finger vom Zucker.

    Was die definitiv richtige Antwort ist muss man selbst austesten. Denn für den einen ist es die, für den anderen die andere. So wie dieses Beispiel gibt es unzählige mehr.

    Ich bin was das Thema anbelangt schon etwas leidgeprüft, denn je mehr Infos man sich bezüglich Ernährung holt, desto widersprüchlicher wird es. Weswegen ich auch gesagt habe, erstmal auf eine Diät beschränken und testen, wenn sie passt, kann man natürlich weiter experimentieren und schauen ob es immer noch funktioniert. Es gibt zu jeder Diät und Ernährungsplänen Leute die damit erfolgreich abnehmen und Leute die damit nichts anfangen können.

    Auch wenn man die Hälfte seines Gewichtes verlieren möchte, muss das nicht ein Arzt machen, wenn man sich in verschiedenen Abnehmforen durchließt weiß man, dass es viele Leute gibt die ihr Gewicht halbiert haben ohne in irgendeiner ärztlichen Therapie zu sein.. wie man das macht muss man selbst entscheiden.
     
    #18
    Mondelfe, 5 Februar 2006
  19. derBiggi
    derBiggi (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    Verliebt
    Moin...

    Kann mich der Mondelfe eigentlich nur anschliessen, vor allem dem vorletzten Absatz: Es gibt so viele Theorien und Methoden abzunehmen, und anscheinend gibt es verschiedene Arten von Menschen, bei denen verschiedene Methoden funktionieren.
    Also mach dich schlau, lies alles, aber nimm nichts als die 100% funktioniernde Methode hin. Probier es aus, der gesunde Menschenverstand hilft meiner Meinung nach meistens.
    Mir z.B. hat Sport geholfen, in Verbindung mit weniger Essen. Allerdings ist das auch ein Prozess, der sich hinzieht. Bin jetzt von 130kg auf 115kg runter, wobei das bei diesem Gewicht jetzt wieder stagniert. (Was vielleicht auch gut ist, damit sich die Haut anpassen kann.)
    Was dir vielleicht helfen kann, aber das kommt sehr auf deinen Typ an: Mach dir eine Uebersicht. Ich wiege mich jeden Tag, und trag das in 'ne Tabelle ein, so das ich mir 'ne schoene Gewichtskurve machen kann, wo ich sehe, wieviel ich abgenommen habe. Andererseits koennte es auch sein, das du es nicht magst, dich jeden Tag zu wiegen, dann lass es lieber. :zwinker:

    Viel Erfolg und Gruesse,
    Andreas
     
    #19
    derBiggi, 5 Februar 2006
  20. MARIUS12
    MARIUS12 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    24
    86
    0
    Single
    DANKE FÜR EURE ANTWORTEN

    mitlerweihle bin ich sehr entlschlossen abzunehmen.

    1: WEGEN MIR SELBST
    2: WEGEN DER GESUNDHEIT
    3: WEGEN FAST ALLES ALS DICKER MENSCH WIR MAN EINFACH NICHT ALS MENSCH GESEHEN SONDERN ALS SCHEIN (SOLL KEINE BELEIDINGUNG FÜR ANDERE SEIN).

    Ich stell mich jeden morgen auf die Wagge.

    Hab noch eine Frage wie viel könnte ich Bis Dezember 06 abnehmen
    Sind ja noch 11 monate und ein paar Wochen bis dahin ich will erstmal auf 145 kg runter dann so das gewicht halten dann zum endspurt antreten. WILL ENTLICH EIN NORMALES LEBEN FÜRHEN.

    ICH SAG MAL SO ICH BIN 16 JAHRE JUNG UND WERDE DAS SCHON SCHAFFEN.

    NAJA MEIN ARZT HAT EINFACH NUR GESAGT ERNÄHRUNG UMSTELLEN UND MIR SO EINE TABELLE GEGEBEN WAS GUT UND WAS NICHT GUT IST.

    Halte mich auch dran und hab in 3 Wochen so um die 3kg abgenommen also denke ich das das weiterhin so geht.

    Wegen dem Essen also da wären 1x Frühstück so um zwischen 7-8 uhr morgens 1x Mittagessen um 12-13 uhr 1x ABEND essen so um 17 uhr

    für zwischen durch gibts einen APFEL, oder anderes Gemüse und Obst.

    BIN AUF WEITERE ANTWORTEN GESCHPANNT.


    DANKE FÜR EURE ANTWORTEN UND HILFE
    TOLLE GEMEINSCHAFT HIER :smile:
     
    #20
    MARIUS12, 5 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Dick
Jonatahanfrujfrke
Kummerkasten Forum
25 Oktober 2015
7 Antworten
johndimmer
Kummerkasten Forum
2 November 2014
24 Antworten
Test