Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ist die Luft raus...?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Lemmi, 6 August 2010.

  1. Lemmi
    Lemmi (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    7
    26
    0
    in einer Beziehung
    Hallo zusammen,

    nach langem stillem Mitlesen habe ich mich nun hier angemeldet, um Rat zu suchen in einer Sache, die mich jetzt schon so lange belastet.

    Ich lebe in einer Beziehung, mittlerweile seit 6 Jahren. In einigen Dingen sind wir sehr unterschiedlich, außerdem ist er 11 Jahre älter als ich. Im Großen und Ganzen läuft alles immer sehr harmonisch ab, er ist nicht sehr streitsüchtig und deswegen kracht es nur ganz selten bei uns. Ich fühle mich bei Ihm sehr gut aufgehoben, ich weiß dass er mich liebt und seine Zukunft mit mir plant, außerdem stehen wir seit fast 3 Jahren mehr schlechte als gute Zeiten durch und dennoch schaffen wir das alles gemeinsam.

    Wäre da nur nicht ein Problem welches sich mir immer mehr aufdrängt...nämlich unser Sexleben. In dieser Beziehung verstehen wir uns nicht wirklich gut, eigentlich hat das von Anfang an noch nie so wirklich gepasst, aber die anfängliche Verliebtheit lies mich wohl darüber hinweg sehen. Ich bin sexuell in unserer Beziehung einfach total unausgeglichen, fast schon frustriert und er kann mir einfach nicht geben wonach ich mich (immer mehr) sehne. Es gab natürlich auch schon Gespräche in diese Richtung und immer mal wieder äußert man seine Wünsche oder Vorlieben, aber es klappt einfach nicht :frown:

    Er beschränkt sich immer nur auf das für Ihn wesentlliche, all' die anderen Stellen an meinem Körper wo er mich berühren sollte lässt er außer Acht. Küssen ist überhaupt nicht drin und wenn, dann erfüllt auch das mich nicht. Ich bin leidenschaftliche Küsserin, ER der totale Kussmuffel. Schon seit Monaten haben wir nicht mehr mit Zunge geküsst. Meist blockt er ganz schnell wieder ab und beim Sex kommt er mir ganz oft so teilnahmslos vor. Er will irgendwie nur eins, nämlich das ich komme und nur darauf "arbeitet" er immer hin.

    Umgekehrt ist es Ihm scheinbar völlig ausreichend wenn ich mich immer nur um seinen Penis kümmere, das am liebsten oral. Aber verdammt nochmal, ich will Ihn nicht jedesmal oral befriedigen um selbst Sex zu bekommen. Ich will natürlich auch mal "erobert" werden, heiß gemacht werden...doch dieses kribbeln, diese Spannung und Lust kann er einfach nicht in mir hervor rufen... Und genau das weckt enorme Sehnsüchte in mir die im Laufe der letzten Monate immer wieder kehren und alles andere als harmlos sind. Ich liebe Ihn sehr, aber mit unserem Sexleben komme ich einfach nicht klar (von der Häufigkeit will ich gar nicht erst anfangen...).

    Wenn ich einen attraktiven Mann sehe löst das Gedanken in mir aus, die ich als vergebene Frau nicht haben sollte und würde ich einen Mann näher kennenlernen der mich sexuell anspricht, könnte ich für nichts garantieren und alleine der Gedanke daran, lässt mich vor Scham im Erdboden versinken :ashamed: Warum lassen mich diese Gedanken und Sehnsüchte nicht mehr los? Warum drängen Sie sich so sehr auf das ich teilweise alles andere was wir gemeinsam haben in Frage stelle? Nie im Leben hätte ich gedacht dass sowas mal ein solches Problem für mich darstellen könnte...

    Hat jemand schonmal ähnliche Erfahrung gemacht? Ich weiß absolut nicht damit umzugehen und bin irgendwie total überfordert mit meinen eigenen Gedanken. Ich kann doch nicht 6 Jahre Beziehung aufgeben "nur" weil ich sexuell unbefriedigt bin :schuettel:

    LG, Lemmi


    Sorry für den langen Text und Danke an Alle die Ihn gelesen haben :zwinker:
     
    #1
    Lemmi, 6 August 2010
  2. celavie
    celavie (35)
    Sehr bekannt hier
    1.288
    198
    624
    Verheiratet
    uhhh, schlimme Situation. da hilft NUR ein ausgiebiges und ehrliches gespräch, wo man alles auf den tisch packt.

    wenn er dich liebt, dann wird er auf dich eingehen! mach ihm das so klar! erzähle ihm auch von deinen gedanken bezüglich anderen männern. das sollte ihn aufwecken. -celavie-
     
    #2
    celavie, 6 August 2010
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich erkenne mich weitgehend wieder.
    Ich kann zwar auch gut ohne Sex leben, aber von Zeit zu Zeit denk ich natürlich schon sehnsüchtig an unsere leidenschaftlichen Zeiten zurück.:frown:
    Mein Freund will schon Sex, eigentlich mindestens so oft wie ich, nur ist er immer zu faul, um sich mal irgendwie zu bemühen. Er sagt immer nur, dass er Sex möchte und den Rest soll ich machen. :grin: Und darauf hab ich natürlich nicht immer Lust.
    Derzeit hab ich andere Dinge im Kopf, die mich ausfüllen und auch ablenken, sodass ich jetzt nicht großartig unter der Leidenschaftlosigkeit leide, aber unschön ist es natürlich trotzdem.

    Laut meinem Freund liegt unsere Flaute hauptsächlich daran, dass wir so oft getrennt schlafen. Dabei liegt das nur an unseren unterschiedlichen Schlafzeiten. Er hat gerne morgens um 5 Sex, aber da bin ich einfach noch im Tiefschlaf. :sleep: Ich gehe auch meistens viel später schlafen als er.
    Und wir sehen uns tagsüber oft genug - da könnten wir Sex haben, wenn wir wollten.
    Ich glaube eher, dass es an seiner fehlenden Bemühung liegt. Und das Thema Küssen ist bei uns leider genau das gleiche. :frown:
    Sprengt jetzt aber den Rahmen. Vielleicht schreib ich dir lieber eine PN. :zwinker:
     
    #3
    krava, 6 August 2010
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Was hast Du denn bislang unternommen, um das Problem zu lösen?
    Weiß er von Deiner Unzufriedenheit?
     
    #4
    User 20976, 6 August 2010
  5. Lemmi
    Lemmi (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    in einer Beziehung
    Ich hab' Ihm natürlich schon öfter gesagt was mir fehlt, dass ich auch gerne mal wieder ausgiebig verwöhnt werden würde. Ich kraule und streichle Ihn regelmäßig, er genießt das und fordert es regelrecht ein aber gibt nix davon zurück :frown: Ich weiß halt nicht wirklich wie ich Ihm meine Unzufriedenheit deutlich machen kann ohne Ihn zu verletzen. Andererseits hab' ich das Gefühl dass er sich gar nicht bemühen will, oder warum lässt er meine Äußerungen außer Acht?

    Von seinen Ex-Freundinnen kennt er wohl auch Sachen die ich nicht mache und das krieg' ich schon öfter mal auf's Brot geschmiert, finde ich auch nicht ganz ok, denn beim Sex ist doch erlaubt was gefällt und es sollte keinen Zwang geben zu Dingen die ein Partner nicht will.

    Auf sexueller Ebene sind wir wohl einfach nicht füreinander geschaffen :schuettel: Ihm von meinen Gedanken mit anderen Männern zu erzählen, halte ich für keine gute Idee...ich kann mir vorstellen dass er darauf sehr komisch reagiert, er ist so schon eifersüchtig genug...bisher allerdings ohne Grund!
     
    #5
    Lemmi, 6 August 2010
  6. celavie
    celavie (35)
    Sehr bekannt hier
    1.288
    198
    624
    Verheiratet
    das/dein thema beschäftig mich sehr und vielleicht hilft dir das:

    UCount • Thema anzeigen - [Video] CasanovaCodeCoaching :: Kein Sex in der Beziehung

    ich kann dir nur sagen, dass ich in einer quasi-offenen Beziehung lebe (seit 8 jahren) und das ich das gefühl habe, dass wir, im vergleich zu vielen anderen um uns rum, eine wirklich harmonische bezeihung führen inkl. sex!

    irgendwie scheinen sich fast alle paare damit abzufinden, das nach 5-10 jahren nix mehr läuft. das, meist aus angst vor der wahrheit!
     
    #6
    celavie, 6 August 2010
  7. Lemmi
    Lemmi (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    in einer Beziehung
    @Celavie: Gut zu wissen dass ich nicht alleine mit dem Problem dastehe :smile: Das Video hab' ich mir angesehen und es trifft wirklich sehr genau auf uns zu...

    An eine offene Beziehung hab' ich auch schonmal flüchtig gedacht, aber ich bin mir nicht sicher ob ich das emotional schaffen würde, außerdem gehören da ja auch 2 dazu die damit einverstanden sind. Muss ich mir das nun so vorstellen dass Ihr dann öfter's mal mit anderen Sex habt und erzählt Ihr Euch auch wenn was passiert ist? Wie und wann habt Ihr Euch dazu entschlossen Eure Beziehung SO zu führen?

    Gestern Abend waren wir bei Freunden und ab und zu ging das Thema auch mal in Richtung Sex. Erstaunlicher Weise muss ich dann immer wieder feststellen, dass er selbst scheinbar der Meinung ist, alles gut und richtig zu machen, nur ICH könnte nicht "mithalten"... Kann oder will er einfach nicht verstehen dass ich dies und jenes vermisse wenn ich's Ihm sage...dass mir das gewisse Etwas fehlt und ich nicht immer nur ran genommen werden will nach dem Motto "heftig aber gut"... Und manchmal frage ich mich insgeheim auch, ob es wohl einen Grund hatte, dass fast alle seiner Ex-Freundinnen ihm fremd gegangen sind :hmm:
     
    #7
    Lemmi, 8 August 2010
  8. celavie
    celavie (35)
    Sehr bekannt hier
    1.288
    198
    624
    Verheiratet
    wie kann man so lange eine beziehung führen, ohne ehrlich verschiedene dinge auf denn tisch zu bringen?! ich kann das nicht verstehenQ
     
    #8
    celavie, 8 August 2010
  9. Yue Han
    Yue Han (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    201
    103
    4
    Single
    Ich kann dich gut verstehen, geht mir fast genau so wie dir, ist bei mir und meiner Freundin ähnlich nur das wir GAR KEIN sexleben haben aber ich sehne mich auch immer wieder danach, nach so vielen dingen aber ich liebe sie auch und möchte nicht schluss machen...
     
    #9
    Yue Han, 8 August 2010
  10. DreamOfTruth
    Öfters im Forum
    164
    53
    32
    in einer Beziehung
    Ich denke, all das, was du hier geschrieben hast, solltest du haargenau so mit ihm besprechen - es ist ehrlich, detailliert und durchleuchtet. Auch deine Hingezogenheit zu anderen Männern könntest du mit einbringen - je nachdem, wie stark er darauf reagiert, was du ja einschätzen kannst - einem krankhaft Eifersüchtigen würde ich dies vielleicht noch nicht zumuten... Doch er sollte sich darüber bewusst sein, welche Konsequenzen sein stetes Desinteresse auslöst und wie negativ es sich auf deine Beziehungssicht auslöst. Das MUSS ihn interessieren - tut es das nicht, trägt auch das eine Aussage in sich, aufgrund derer du dir wahrscheinlich noch ganz andere Fragen stellen solltest...

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 21:26 -----------

    "... auf deine Beziehungssicht ausWIRKT", wollte ich natürlich sagen.^^
     
    #10
    DreamOfTruth, 8 August 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  11. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Ähnliche Erfahrungen? Oh ja!
    Ich kenne diese Scham, und diese Gedanken um andere Männer. Wie gerne würde ich wieder leidenschaftlich küssen...oder gar mehr. Ich bin sexuell recht offen und experimentierfreudig (und ich habe ihn auch gerne häufig) - und hätte nie gedacht, dass ausgerechnet der Sex mal ein Problem in meiner Beziehung werden könnte.
    Habe außerdem das Gefühl, dass mich keiner versteht. Sogar meine Freundinnen, die die Problematik seit Monaten mitverfolgen, geben mir stets unterschwellig das Gefühl, dass ich zu fordernd oder was auch immer bin. Ich hör da echt so Sprüche wie "Ach, wenn nur der Sex wäre, dann..." oder "Bailadora, Du setzt ihn einfach zu sehr unter Druck!". Dabei läuft es seit Anfang an nicht gut, und da hab ich ihn noch null unter Druck gesetzt (dachte mir, das wird schon).

    Im Gegensatz zu Dir bringe ich das Thema aber auf den Tisch. Wir sind sogar in einer Paartherapie deswegen. Und mein Freund sagt sogar, etwas ändern zu wollen. Naja, das behauptet er seit fast einem Jahr.

    ........................................................

    Vor dieser Erfahrung hätte ich Dir geraten, nochmal intensiv mit ihm zu sprechen, ihm Zeit zu geben...
    ...und jetzt? Keine Ahnung.
    Anscheinend hast Du ja schon mehrfach etwas gesagt und er weiß, dass Du unzufrieden bist. Dass er trotzdem nicht zumindest versucht hat, etwas zu ändern - klingt schon recht egoistisch. Allerdings weiß ich auch nicht, wie deutlich Du Deine Wünsche kommuniziert hast - manchmal glaube ich, Männer brauchen den sprichwörtlichen Zahnpfahl vor den Latz um überhaupt etwas zu hören. Aber ich nutze den ja auch - und bin bisher kein Stück weiter.
    Was ich allerdings gar nicht gut finde, ist, dass er Dich vor anderen quasi bloß stellt. Nach sowas hier
    würde ich ihm in trauter Zweisamkeit aber mal ordentlich die Meinung geigen. So etwas vor Freunden zu sagen - das geht einfach nicht! Und ist sehr respektlos. Wie würde er sich denn fühlen? So würde ich ihn das auch fragen.

    Und das finde ich auch nicht ok. Kann Dich da sehr gut verstehen. Vermutlich hilft da nur, klar und deutlich zu kommunizieren, dass Du das nicht hören willst. Und zwar klar und deutlich "Ich will das nicht hören, also lass das bitte! " Eventuell noch ergänzend "Ich bin da halt anders als Deine Ex. Ich finde, beim Sex ist erlaubt was gefällt und es sollte keinen Zwang geben zu Dingen die ein Partner nicht will. Oder willst Du, dass ich jedes Mal eine "Vergewaltigung im Kleinen" mitmache? "
    Natürlich könntest Du umgekehrt auch damit anfangen, dass der Sex mit Deinem Ex für Dich auch viel erfüllender war. Thema schlagen mit eigenen Waffen...aber das ist vermutlich auch eher kontraproduktiv.

    Ich persönlich weiß nur, dass ich mich zur Zeit nicht von meinem Freund nicht trennen kann (dafür liebe ich ihn zu sehr). Aber ich weiß auch, dass ich mich nicht von den Träumen trennen kann. Von den Träumen über einen Mann, mit dem auch der Sex funktioniert...und der vielleicht eines Tages in mein Leben tritt. Illusion? Vielleicht ist celavies Beziehung der einzig realistische Weg, Beides zu bekommen :zwinker:
    Fühl Dich verstanden und gedrückt.
     
    #11
    Bailadora, 8 August 2010
  12. Lemmi
    Lemmi (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    7
    26
    0
    in einer Beziehung
    Es ist ja nicht so dass ich meiner Unzufriedenheit Ihm gegenüber keinen Ausdruck verleihe. Vielleicht liegt es nur daran, WIE ich es tue. Ich versuche halt immer Ihm die Dinge nahe zu legen die ich gerne mag, Ihn in gewisser Weise auch etwas zu führen. Vielleicht ist es aber in Wirklichkeit so, dass Männer die ungeschminkte Wahrheit besser verstehen...dafür bin ich wiederum nicht der Typ Mensch, weil ich ungerne andere Menschen verletze... Total blöd, ich weiß :schuettel: Dennoch gebe ich Ihm ja immer wieder klar zu verstehen WAS ich möchte, dass mir auch Küsse, Streicheleien etc. fehlen. Er setzt es nur nicht wirklich um und da das von Anfang an nicht soooo passend war, bin ich einfach der Meinung dass wir beide da komplett unterschiedlich ticken...

    Wie in meinem ersten Beitrag schon erwähnt, könnte ich Ihn derzeit unmöglich nur deswegen verlassen und ich "plane" auch mit Sicherheit nicht fremd zu gehen oder lege es darauf an jemanden intensiv kennenzulernen. Nur wenn dass der Fall WÄRE, könnte ich eben für nichts mehr garantieren.

    Ist es so unwahrscheinlich dass man mit beiden Seiten einer Beziehung absolut zufrieden ist, sowohl menschlich als auch sexuell oder liegt es wirklich an den Ansprüchen die man an einen anderen Menschen stellt? Letztes Jahr war ich aus persönlichen Gründen in Therapie und auf die Frage, ob ich Gedanken an andere Männer habe, konnte ich schon damals mit Ja antworten. Ob ich dabei bestimmte Männer vor Augen habe, konnte ich noch mit Nein antworten. Heute könnte ich beides mit Ja beantworten und in Erinnerung an meinen Therapeuten, müsste ich jetzt meine Beziehung komplett überdenken...
     
    #12
    Lemmi, 9 August 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test