Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kondolenzkarte - Text?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von SottoVoce, 24 September 2006.

  1. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Das ist jetzt glaub ne total bescheuerte Frage, aber ich kriegs einfach nicht hin...

    Meine Großtante ist letzte Wochen gestorben. Ich hatte früher, als Kind, relativ engen Kontakt zu ihr und ihrem Mann. Seit ungefähr 6 Jahren oder so haben wir uns aber nur 2mal gesehen (zuletzt im Mai dieses Jahr), wir wohnen einfach sehr weit auseinander.

    Meiner Großtante ging es schon lange schlecht, sie hatte Alzheimer und noch anderes (weiß ihre ganze Krankengeschichte gar nicht), jedenfalls war sie zuletzt apathisch und lag nur noch auf dem Sofa rum, hat keinen mehr erkannt und wollte auch gar nicht reden. Hat zwar jeden höflich und freundlich angelächelt, jedem die Hand geschüttelt, der kam, war aber eigentlich geistig überhaupt nicht anwesend. Dass sie sterben würde, war ziemlich klar, war nur eine Frage des WANN.

    Tja, wie gesagt, letzte Woche wars dann so, dass sie einfach ganz friedlich auf ihrem Sofa eingeschlafen ist (mein Großonkel hat sie daheim gepflegt).

    Ich will jetzt ne Kondolenzkarte schreiben. Meine Eltern sind in Urlaub und können selbst nicht schreiben (sie sind in Afrika) und so sollte ich das mehr oder weniger stellvertretend für die Familie tun, nicht dass mein Großonkel denkt, uns sei das völlig egal...

    Ich hab aber noch nie ne Kondolenzkarte geschrieben. Fand es ja schon schwer genug, eine zu finden, die nicht gar so deprimierend aussah und die, die ich jetzt gekauft hab, gefällt mir eigentlich sehr gut. Aber was schreibt man da jetzt drauf??? :ratlos:

    Kann mir jemand helfen?
     
    #1
    SottoVoce, 24 September 2006
  2. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Oh man, sowas ist schwierig. :geknickt:

    Auf alle Fälle sollte eine Beleidsbekundung im Namen der ganzen Familie eingebracht werden.

    Außerdem auch, dass du deinem Großonkel viel Kraft wünschst für die kommende schwere Zeit.

    Soweit ich weiß, sind Kondolenztexte nie sehr lang. Es reicht einfach das Mitgefühl und auch die eigene Trauer über den Tod mitzuteilen.

    Würde ich jetzt mal so sagen.
     
    #2
    User 37900, 24 September 2006
  3. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Hm, ich glaube halt, die kommende Zeit wird eher leichter, weil er arge Probleme mit dem Herzen hat und mit der Pflege von meiner Tante eigentlich heillos überfordert war. Er wollte sie halt nur nicht ins Heim geben, hatte aber niemanden, der helfen konnte.. Trotzdem hat er die letzten 2 Monate oder so immer sehr über Herzprobleme geklagt und hätte die Pflege sicher auch nicht mehr lange durchgehalten.

    Ob er sie vermisst... Naja, ich weiß es nicht. Sie war ja eben gar nicht mehr ansprechbar und hat von sich aus keinerlei Aktion mehr gezeigt - kein Versuch, aufzustehen, kein Versuch, ein Gespräch anzufangen, gar nichts...

    Ich will halt auch nicht lächerlich klingen. :ratlos: Oder - noch schlimmer - ihm das Gefühl geben, ich würde ihn und den Kummer nicht ernst nehmen. :frown: Ich mag ihn sehr.
     
    #3
    SottoVoce, 24 September 2006
  4. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Frag ältere Leute, die du kennst. Die haben das schonmal gemacht und kennen da die Formulierungen. Onkel, Tante, ältere Geschwister, gute Bekannte?
    ...
    Bei mir liegt die letzte Kondolenz ein halbes jahr zurück, und das beschränkte sich auf "Wir möchten unser herzlichstes Beileid aussprechen zum Tode Ihres XY". Aber du willst es sicher persönlicher.
    Kann man da überhaupt helfen?
     
    #4
    many--, 24 September 2006
  5. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Keine Ahnung, ob man da überhaupt helfen kann. Man kann ganz sicher nicht dabei helfen, den Tod eines geliebten Menschen zu überwinden, und ich werde meinem Onkel am wenigsten helfen können - wie gesagt, wir wohnen weit auseinander und ohne Auto kann ich ihn sowieso nicht besuchen...

    Ich möchte ihm einfach zeigen, dass er mir wichtig ist und dass ich in Gedanken bei ihm bin und ich ihm wünsche, dass er den Kummer überwinden kann... Aber ich hab keine Ahnung, wie ich das formulieren soll, ohne dass es so klingt, als ginge ich davon aus, dass er wegen der Pflege-Belastung froh sei, dass sie weg ist. :frown:
     
    #5
    SottoVoce, 24 September 2006
  6. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das zum Beispiel könntest du doch auch wirklich schreiben. Und auch dass du ihn aufgrund der großen Entfernung leider nicht besuchen kannst. Ansonsten finde ich auch gut, was Apfelbäckchen schon gesagt hat, insbesondere ihm viel Kraft zu wünschen (evtl auch noch anderen Personen die deiner Großtante nahe gestanden sind, Kinder zum Beispiel, wenn sie welche haben)

    Ich hab so eine Karte aber auch noch nie geschrieben (zum Glück) :ratlos:
     
    #6
    Chielo, 24 September 2006
  7. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Sie sind kinderlos geblieben, was sie ganz schlimm fanden. Aber vor 50 Jahren war die Medizin in Sachen Kinderwunsch eben noch nicht so weit...

    Fängt man eine Kondolenzkarte auch mit "Lieber XY" an oder schreibt man da nur den Text rein? Mir fällt ganz besonders der erste Satz schwer... "Zum Tod von Tante XY möchten wir unser herzliches Beileid ausdrücken und wünschen Dir ..." Kann man das schreiben?

    Ich hätte nie gedacht, dass das so schwer ist... :ratlos:
     
    #7
    SottoVoce, 24 September 2006
  8. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würde ihn schon persönlich anreden, also "Lieber XY", was da üblich ist kann ich dir aber auch nicht sagen (aber eigentlich ist es ja auch egal was üblich ist). Und der erste Satz klingt doch so auch schon gut.
     
    #8
    Chielo, 24 September 2006
  9. Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.782
    123
    2
    Single
    Ich glaube, am besten ist es, wenn du das auf deine Art machst, und das schreibst, was dir auf dem Herzen liegt. Das ist doch auch viel persönlicher und ernstgemeinter als diese 08-15 "Es tut uns sehr leid"-Karten, die eh jeder schickt.
     
    #9
    Immortality, 24 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kondolenzkarte Text
girl_next_door
Off-Topic-Location Forum
1 Juni 2014
3 Antworten
krava
Off-Topic-Location Forum
12 Februar 2010
3 Antworten