Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Krimineller Hintergrund oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Caecilia, 23 Mai 2010.

  1. Caecilia
    Caecilia (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    10
    26
    0
    Single
    Hallo,

    Ich hoffe, das ist hier das richtige Forum.

    Mir ist vor ein paar Tagen etwas Seltsames passiert und ich möchte euch gerne mal fragen, wie ihr die Sache deutet, vielleicht habe ich das fehlinterpretiert…

    Vor ein paar Tagen ging ich, wie jeden Morgen, mit meinem Hund in den Wald. Nach wenigen Metern sah ich in einem Weg neben mir, wie einige Meter den Weg herunter ein Mann stand und mich die ganze Zeit anguckte. Als er sah, dass ich zu ihm rüberschaute, wurde er hektisch und wollte sich hinter den Bäumen verstecken (klappte nicht, die Bäume waren nicht dick genug).
    Ich hatte irgendwie ein komisches Gefühl, hab dann aber weggeguckt, weil ich dachte, dass er vielleicht nur mal pinkeln muss. Aus irgendeinem Grund hab ich dann aber nach ein, zwei Metern (also wenigen Sekunden) doch noch mal hingeguckt und mit Pinkeln war mal gar nix.
    Ich bin dann ca. 20-25 Meter weiter gegangen, bis zu einer großen Lichtung, weil mein Handy dann klingelte und dran gegangen bin. Dort bin ich erst mal stehen geblieben und habe telefoniert, im Ganzen ca. 5-10 Minuten. Ich sah dann nach weniger Zeit, dass der Mann mir hinterherkam, dann aber in einen kleinen Weg, direkt vor der Lichtung abbog. Das war mir immer noch etwas komisch, weil da eigentlich (und uneigentlich) nie wer langgeht. Der Weg ist düster und stellenweise dicht bewachsen. Der Mann guckte durch die Bäume immer wieder zu mir und ging von Baum zu Baum, versuchte sich wieder hinter den Bäumen zu verstecken. Als er merkte, dass auch ich ihn beobachtete, drehte er mir den Rücken zu und tat so, als wolle er pinkeln, ich hab dann weiter hingeguckt (ich hätte ja nix sehen können, weil er mir den Rücken zugedreht hat). Nach vier, fünf Sekunden drehte er sich wieder um und kam bis etwa auf meine Höhe, war also etwa 20 Meter den Weg reingegangen. Ich habe das alles zeitgleich meiner Freundin am Telefon erzählt, hatte mittlerweile echt ordentlich Angst und wusste nicht, wie ich wieder da wegkommen sollte, weil er mir ja quasi den Weg versperrte, da es keinen anderen Weg aus dem Wald hinaus gibt. Meine Freundin meinte, ich solle losrennen, was ich nicht wollte, denn außer ihm war niemand sonst da, keine Joggerin, kein Hundehalter, dem ich mich hätte anschließen können. Ich bin einige Meter auf der Lichtung gegangen, sodass ich dachte, dass er mich nicht mehr sehen könnte. Ich hab irgendwann echt Todesangst bekommen, so was kannte ich vorher echt noch nicht, das war echt grausam und bin dann losgerannt. Glücklicherweise kam in dem Moment ein Ehepaar mit Hund, sodass ich erstmal wieder normal gegangen bin. An dem Weg, wo der Mann stand, gingen das Ehepaar und ich aneinander vorbei, da sah ich, wie der Mann den ganzen Weg bis zum “Hauptweg” zurückgegangen war und ca. 5 Meter neben mir stand, mich wieder anguckte. Da habe ich ihm direkt ins Gesicht geguckt und hatte ein ganz schlechtes Gefühl. In dem Moment bin ich wieder losgerannt, aus dem Wald raus. Ich weiß nicht, ob er mir ein paar Meter gefolgt ist, ich bin einfach nur noch gerannt und hab mich nicht umgedreht.

    Seitdem habe ich Schlafprobleme, ich kann nicht richtig einschlafen, wache dauernd auf und morgens wache ich wie gerädert und schweißnass auf. Ich sehe ihn dauernd vor mir, speziell den Moment, wo ich ihn so nah gesehen habe, als ich an ihm vorbei gegangen bin. Ich habe Magenschmerzen, mir ist schlecht und kann mich nicht mehr konzentrieren, weil er sich dauernd in meine Gedanken drängt.
    Versteht mich nicht falsch, ich weiß, dass das nicht im geringsten mit einem Verbrechen zu vergleichen ist und mit dem, was ein Opfer während und nach einer Tat durchmachen muss. Aber mich macht es fertig.
    Meint ihr, ich habe da etwas fehlinterpretiert oder mein “Instinkt” macht sich irgendwie über mich lustig? Wie seht ihr das, speziell die Mädels?

    LG
    C.
     
    #1
    Caecilia, 23 Mai 2010
  2. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Ich finde den titel schon sehr unpassend. Er war im Wald, und hat dich beobachtet - du hast nichts anderes gemacht, weil du ihn "irgendwie komisch" fandest. Jemanden deshalb zu kriminalisieren, finde ich schon sehr dreist. Es kann zig Gründe haben, warum er da war...evtl. wollte er sich anonym mit jemanden zum Sex treffen, und hatte Angst, von jemandem "erwischt" zu werden, und hat sich gedacht "hoffentlich haut das Mädel bald ab...". Das kann 100 Gründe haben...du hast da definitiv zu viel hineininterpretiert.
     
    #2
    MrShelby, 23 Mai 2010
  3. Caecilia
    Caecilia (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Single
    Naja, er ist 5 Minuten nach mir aus dem Wald raus. Ich kann von meinem Balkon aus den Ausgang beobachten, da ist er dann raus...
     
    #3
    Caecilia, 23 Mai 2010
  4. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Auch das kann sooo viele Gründe haben...du beschreibst schließlich jemanden, dessen Motive, Interessen usw. du zu rund 0 % kennst...
     
    #4
    MrShelby, 23 Mai 2010
  5. Caecilia
    Caecilia (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Single
    da stimmt ganz genau. Ich will ihm nicht unrecht tun, ich kenne ihn überhaupt nicht, ich hab ihn - soweit ich weiß - sogar noch nie gesehen. Ich wohne hier mein ganzes Leben lang und ungefähr so lang gehe ich jeden Tag den gleichen Weg. Hier gibts schon ein paar Vogelfreunde (ich meine jetzt wirklich die Tiere), die rumstehen, überall rumgucken, Florafanatiker, die sich genauso wie die Vogelfreunde benehmen, die verhalten sich ganz anders, meist sind die ganz nett und ab und an wechseln sie mal ein paar Worte mit mir. Männliche Spaziergänger ohne Fauna - und Florapreferenzen sehe ich auch fast jeden Tag, die gehen da halt lang, so ganz normal wie es jeder kennt.
    Sex-Treffen gab es hier eigentlich noch nie, dafür aber einige, die das ganz öffentlich machen und, ich schätze mal, sogar freuen, wenn es wer sieht. Ist ja auch nicht schlimm, ist ja ganz natürlich.
     
    #5
    Caecilia, 23 Mai 2010
  6. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich fände das total unheimlich und hätte sicher genauso Angst wie du.

    An deiner Stelle würde ich in nächster Zeit nicht unbedingt alleine in den Wald gehen evtl woanders mit dem Hund spazieren und drauf achten ob du dem Mann nochmal begegnest.
    Sollte das der Fall sein und er dich wieder so verfolgen und anstarren, kannst du ihn (wenn du mutig bist) ansprechen und mal fragen was denn so interessant an dir ist, das er dich anstarrt ...evtl die Polizei informieren.
     
    #6
    User 75021, 23 Mai 2010
  7. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.389
    248
    557
    nicht angegeben
    der Beschreibung nach finde ich das jetzt nicht sehr dreist sondern eher eine berechtigte Sorge der Threadstarterin.

    Natürlich könnte es auch so sein wie du es sagst - aber der Eindruck den die Threadstarterin hatte klingt schon etwas "verdächtig". Als Frau etc. hätte ich in solch einer Situation sicher auch Angst gehabt - und das evtl. zurecht.

    Was genau jetzt war kann natürlich niemand sagen - aber die Schilderung der Threadstarterin klingt jetzt nicht gerade "harmlos"...

    @Threadstarterin:

    an deiner Stelle hätte ich mich ja dem Ehepaar angeschlossen! Wenn du dir ganz unsicher bist was die Situation betrifft könntest du die Sache ja mal der Polizei schildern - evtl. haben schon mehrere Personen dort im Wald "seltsame Beobachtungen" gemacht - einen konkreten Hinweis für ein Vergehen hast du nicht, aber es könnte ja sein das zukünftig mal eine Streife nach dem Rechten sieht bzw. mal vorbeifährt...

    Ansonsten wäre ich evtl. in naher Zukunft etwas vorsichtiger - wenn du wirklich Angst hattest und meinst das sich der Typ da immer rumtreibt...
     
    #7
    brainforce, 23 Mai 2010
  8. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Off-Topic:
    Bei einer Frau, die sich "irgendwie komisch" verhält, würde wohl niemand sagen: "Also du könntest das ja mal der Polizei melden..."


    Wir sind uns wohl einig, dass wir alle genau garnicht wissen, wer dieser Mann ist, was er da wollte etc. Falls er nochmal da sein sollte, sollte man ihn im Beisein anderen mal Fragen, was er da will, da er sich "verdächtig" verhält. Wenn er sich ertappt fühlt, wird er schon nicht mehr auftauchen...was aber immer noch nicht bedeutet, dass er was kriminelles vorhatte. Vorsichtig zu sein, ist ok...die Grenze zum Alarmismus sollte man aber nicht überqueren.
     
    #8
    MrShelby, 23 Mai 2010
  9. Caecilia
    Caecilia (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Single
    Ich habe niemals vor, ihn der Polizei zu melden. Es ist nichts passiert, das, was er getan hat, ist vielleicht auffällig für mich gewesen, aber wenn er will, kann er das jeden Tag 10 Stunden lang machen. (Ich geh da jetzt eh erst mal nicht mehr hin)
    Ich werde vermutlich niemals erfahren, was er da gemacht hat oder vielmehr, welchen Sinn und welches Ziel das hatte. Sollte ich von wem anderes Dinge hören, die definitiv Verbrechen sind, werde ich meine Bekanntschaft miteinbringen.
    Mir persönlich geht es nicht darum, ob er mich bspls. vergewaltigen wollte, mich einfach nur nett fand und ganz arg schüchtern ist oder gerne Hunde anguckt (kann ich verstehen, meiner ist auch einfach niedlich ;-)). Meine Frage ist einfach nur die, wie andere Leute die Sache interpretiert hätten, wie sie sich gefühlt hätten. Allem voran natürlich die Damen unter uns, da die normale Frau, behaupte ich jetzt mal, weniger stark ist als ein durchschnittlicher Mann, oftmals kleiner (der Typ war nämlich ziemlich groß) und sich in einer Gefahrensituation im allgemeinen schlechter wehren kann, zumindest körperlich.
    Mir geht es nicht um Verdächtigungen oder falsche Anklage, es ist richtig, dass sein Verhalten einiges hätte sein können. Ich hätte ihn fragen müssen, was er will. Damit hätte sich die Sache in Wohlgefallen auflösen können und vielleicht sogar in eine nette Unterhaltung oder eben nicht. Ich denke, dass es wenige Frauen gibt, die das gemacht hätten und ihn einfach angesprochen hätten.

    Im allgemeinen sind Verbrechen von Frauen anders konzipiert als die von Männern. Der "Schwerpunkt" liegt woanders. Ich habe ein paar Semester Kriminologie studiert (übrigens ohne jemals den Gedanken daran gehabt zu haben, dass mir in direkter Wohnnähe mal sowas wirklich zustößt). Dabei geht es natürlich auch um Vergewaltigung bzw. - noch viel schlimmer - Mord, mit der Steigerungsform des sadistisch sexuell motivierten Mordes. In entsprechenden Gegenden ist sein Vorgehen fast identisch mit soetwas, aber in bestimmten Gegenden ist sein Verhalten auch fast identisch mit andere Leute anglotzen, sich die Zeit vertreiben, weil man frei hat und keine Ahnung hat, was man tun soll oder sich Zuhause gestritten haben und erstmal nicht zurück nach Hause wollen. Ebenso eben das "die find ich jetzt aber nett/hübsch, die würd ich gerne kennenlernen, aber ich trau mich nicht, sie einfach anzusprechen, vielleicht macht sie es ja, wenn wir uns gleich zufällig begegnen".
    Also, mir ist klar, dass sein Verhalten nicht eindeutig ist, aber mir ist klar, dass verschiedene Frauen das verschieden deuten. Einzig und allein die Deutung von anderen Frauen (und Herren) wollte ich gerne wissen. Wenn das falsch rübergekommen ist, tut es mir leid. Ich will keinem (auch ihm nicht) unrecht tun.
     
    #9
    Caecilia, 23 Mai 2010
  10. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Der einfachste Weg wäre natürlich, jemanden anzusprechen, damit garnicht erst eine Gerüchte-Spirale in der Nachbarschaft losgetreten wird. Klar: Ein Restrisiko gibt es...natürlich _kann_ er auch etwas kriminelles vorhaben, und genau deshalb werden sich viele sagen: "Vorsichtshalber unterstelle ich das schlimmste, und sehe zu, dass ich schnell von hier wegkomme." Dann geht manchen durch den Kopf "In der Zeitung stand doch mal sowas ähnliches..." und schon ist die Vorverurteilung perfekt, wobei ich fürchte, dass sich an dieser Logik nix ändern lässt...die Angst, unterstützt durch die Panikmache mancher (Boulevard-)Medien, ist da wohl zu groß.
     
    #10
    MrShelby, 23 Mai 2010
  11. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.858
    598
    5.380
    nicht angegeben
    Ich kann deine Angst schon verstehen (auch wenn der Mann vermutlich wirklich nichts schlimmes angestellt hat).
    Offensichtlich hast du das überhaupt nicht verdaut bisher. Wenn das nicht bald besser wird mit den Schlafstörungen etc., würde ich damit zu einem Psychologen oder so gehen.
     
    #11
    BrooklynBridge, 23 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Krimineller Hintergrund
Pizzi
Off-Topic-Location Forum
10 Dezember 2006
5 Antworten
jOoh
Off-Topic-Location Forum
13 Mai 2005
9 Antworten