Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Lügen, Lügen....nichts als Lügen!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Bianca1985, 24 Mai 2005.

  1. Bianca1985
    Bianca1985 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Momentan weiß ich einfach nicht mehr weiter. Mein Freund hat mich in letzter Zeit sehr oft angelogen. Ich bin so enttäuscht von ihm und es fällt mir total schwer ihm zu vertrauen. Unserer Beziehung gibt mir keine Kraft mehr, sondern zieht mich runter. Es tut so wahnsinnig weh. Es tut weh, dass er mich anscheinend überhaupt nicht versteht. Das Schlimme ist, dass ich immer das Gefühl hatte, dass ich mit ihm über alles reden kann und dass er für mich da ist, aber dieses Gefühl ist weg. Im Gegenteil, ich kann mit ihm über überhaupt nichts reden und dadurch, dass ich es immer und immer wieder versuche nerve ich ihn schon fast zu Tode fürchte ich.

    Er nimmt meine Sorgen und meinen Kummer nicht ernst. Es ist eine total schwierige Situation, weil mich gerade mehrere Dinge beschäftigen und ich nicht klar sagen kann: Das stört mich, das tut mir weh, was sagst du dazu?? Ok, ich kann es vielleicht schon sagen, aber ich fürchte so lange er nicht in meiner Haut steckt wird er mich auch nicht verstehen. Er ist der Meinung dass ich mir selber helfen muss und gibt mir bei jedem Gespräch das Gefühl, dass ich überreagiere und dass ja alles nicht so schlimm ist, was es für ihn ja auch nicht ist. Aber es ist schlimm verdammt noch mal. Ok?ich habe nicht unbedingt Angst dass er mich betrügt oder mich nicht mehr liebt, aber es hat einige sehr verletzende Punkte gegeben in letzter Zeit, die mir sehr wehgetan haben.

    Ich weiß nicht wie er das ganze sieht Vielleicht denkt er sich, dass alles ist ja nichts im Vergleich was SIE mir schon angetan hat und hat aus diesem Grund einfach keine Lust mich zu trösten. Das ist einfach nicht die Unterstützung die ich brauche. Ich fühle mich total einsam und auch wenn er im Allgemeinen total lieb ist, wir uns einigermaßen gut verstehen und wir auch sonst keine Streitthemen haben, macht mich unsere Beziehung zu dieser Zeit sehr sehr unglücklich. Ich möchte aber nicht Schluss machen, ich will nicht aufgeben, denn es kommt immer wieder mal vor, dass mal etwas nicht so läuft wie man es erwartet, aber ich finde wir sind mit Problemen beide schon einmal etwas besser zurecht gekommen. Ich möchte ihn ja im Moment auch nicht zu viel von seinem Job ablenken. Er hatte gestern seinen ersten Arbeitstag in einer neuen Firma und es gefällt ihm sehr gut dort. Ich freue mich sehr für ihn. Das schlimmste an der ganzen Sache sind eigentlich nicht die Dinge selbst, die mir so wehtun, sondern, dass ich absolut nicht mit ihm reden kann.

    Er gibt mir immer das Gefühl dass ich nerve, dass er nicht reden will und dass ich sowieso überreagiere und das macht das ganze so schwer. Ich weiß ja, dass ich in letzter Zeit sehr oft reden wollte und im Prinzip ging es immer um das Selbe, aber es ist irgendwie nie etwas dabei herausgekommen, außer das er sagt er tut?s nicht wieder und es im Endeffekt aber schon wieder getan hat. Wir drehen uns im Kreis. Wie sehr würde ich mir wünschen dass er sich nur einmal Zeit für mich nimmt, mich in die Arme nimmt und auf mich eingeht. Dass er mich nicht unter Druck setzt, wie: Mach aber schnell, oder sag schnell, die und die Serie fängt gleich an, das oder das muss ich noch machen. Das ist total schlimm. Wenn er sich nur einmal dafür Zeit nehmen könnte und mir die Dinge erklären würde die mir so wehtun, dann bin ich mir sicher, dass alles schon besser sein würde. Manche Dinge hat er mir ja auch erklärt, aber mit so einem Widerwillen, dass es leider nicht viel an meinem Kummer geändert hat. Warum möchte er mir nicht von selbst einmal etwas erklären?? Er war früher immer ehrlich und es war so ein schönes Gefühl das zu wissen und zu spüren und in letzter Zeit scheint ihm Ehrlichkeit nicht mehr wichtig zu sein. Er sagt immer er kann mir manches nicht erklären und das war?s dann für ihn. Mir kommt vor er versucht es nicht einmal.

    Gestern wollte ich reden, wir haben auch geredet, aber hinterher ist es mir keineswegs besser gegangen. Ja er hat gesagt es tut ihm leid und dass er es nie wieder tun wird, das ist ja wirklich schön zu hören, aber er hat es in letzter Zeit einfach schon zu häufig gesagt, ich brauche Taten und keine Worte. Ich habe selbst schon viele Fehler gemacht und war auch oft sehr unehrlich und untreu, aber ich bin dazu gestanden und habe versucht alles wieder gerade zu biegen. Ich hätte nie gedacht, dass unserer Beziehung nach all dem noch funktioniert, aber sie tut es und das macht mich glücklich, denn dass er versucht mit meinen Fehlern zu leben und mir verziehen hat, zeigt doch, dass er mich wirklich liebt. Trotzdem finde ich, dass es an der Zeit ist, dass ich aufhöre Schuldgefühle zu haben und alles was mir weh tut zu verharmlosen und mir zu denken, er hat schon viel mehr ausgehalten. Wir sind zwei unterschiedliche Menschen, mit unterschiedlichem emotionalem Verhalten.

    Ok?nun möchte ich erzählen was passiert ist:

    Unsere Beziehung war das letzte halbe Jahr nicht sehr einfach. Im Grunde genommen gab es keine schlimmeren Schwierigkeiten, außer dass ich ein kleines Problem damit hatte, dass mein Freund und ich eine Wochenendbeziehung führen müssen. Er hat eine Ausbildung zum Softwareentwickler gemacht und musste dafür 9 Monate in ein Schulungszentrum fahren, wo er die Woche über nicht nach Hause kam. Ich kümmerte mich um unsere beiden Katzen und sorgte für den Haushalt. (wohne aber eigentlich noch bei meiner Mutter) Ich hatte mir die Arbeit auf die jeweiligen Wochentage aufgeteilt, so dass ich an jedem Tag ein bisschen was bei ihm Haushalt verrichtete. (aufräumen, waschen, bügeln, abwaschen, staubsaugen,?) Da ich noch zur Schule gehe, war es oft ziemlich anstrengend mich um all das zu kümmern, aber es war mir das wert, da ich keine Lust hatte, am Wochenende dann gemeinsam mit meinem Freund aufzuräumen und damit Zeit zu verschwenden die wir sinnvoller gestalten hätten können. Am Anfang ist ja noch alles gut gegangen, nur mit der Zeit fühlte ich mich immer mehr und mehr vernachlässigt. Wir telefonierten jeden Tag, aber oft rief er mich erst sehr spät an, da er entweder noch etwas mit seinen Kumpels gemacht hatte, oder im Computerraum war. An manchen stressigen Tagen hätte mir ein früheres Telefongespräch sehr gut getan, wenn er mal nachgefragt hätte, wie es mir gerade so geht oder ob es etwas neues gibt. Ich war oft ziemlich überfordert und das wirkte sich dann leider so aus, dass ich einen Streit provozierte und ihm alle möglichen Sachen vorwarf, die ich eigentlich nicht so meinte. Ich hatte ja nichts dagegen wenn er was mit seinen Kumpels macht, aber mich ärgerte es gewaltig, als er mich immer wenn ich ihn mal früher angerufen habe, versucht hat abzuwimmeln und meinte wir reden später. Ich kam mir dann total unwichtig vor. Es mag vielleicht egoistisch klingen, aber ich hätte mir manchmal einfach ein bisschen mehr Unterstützung von ihm gewünscht. Er konnte jeden Abend mit seinen Freunden etwas machen oder hatte Spaß bei Lan-Partys die dort stattfanden und ich war unter der Woche meistens nur am Lernen und Aufräumen. Das tat total weh, weil er es nicht einmal mitbekommen hat und wenn ich ihm mein Herz ausschüttete konnte er auch nicht auf mich eingehen und hat es überhaupt nicht verstanden, warum ich manchmal nicht so lange auf einen Anruf von ihm warten wollte. Dann telefonieren wir halt erst Morgen meinte er. Ihm war nicht klar, wie sehr ich es mir gewünscht hätte, dass er mich ernst nimmt und mit mir telefoniert, egal was er macht. Dass er für mich da ist und nicht erst, wenn er auf Nacht in sein Zimmer schlafen geht. Leider habe ich dann den Fehler gemacht, dass ich mich in all das sehr reinsteigerte und ihn oft mit Anrufen terrorisierte wenn er mit seinen Kumpels was trinken war usw.! Das hat ihn ziemlich genervt und so auf diese Art und Weise haben wir dann öfters heftig gestritten. Natürlich war das nicht immer so, aber ein paar Mal ist es schon vorgekommen. So viel zur Vorgeschichte. Er hat in diesem Schulungszentrum ein Mädchen kennen gelernt, die aber schon eine ziemlich lange Zeit vor ihm fertig war und als er mir von ihr erzählte, reagierte ich anfangs ziemlich eifersüchtig (fratschelte ihn aus, ob er sie hübsch findet usw.). Er verstand sich mit ihr sehr gut. Bis heute schreiben die beiden E-Mails und eigentlich habe ich da ja auch keine Bedenken, wenn nicht ein paar Dinge vorgefallen wären, die mich nachdenken lassen. Damals hat er mir z.B. Verheimlicht, dass er mit ihr E-Mails schreibt und als ich dann dahinter gekommen bin, hat er mir gesagt, dass er nicht wollte, dass ich mich aufrege und mir deshalb nichts gesagt hat. Ab diesem Zeitpunkt hat er mir dann meistens die e-mails gezeigt und vorgelesen, die die beiden geschrieben haben und so weit war für mich dann wieder alles in Ordnung. Naja?.vor ein paar Wochen, bin ich dann dahinter gekommen, dass er mir nicht alles E-Mails gezeigt hat und dass er den Namen dieses Mädchen bei der Google-Suchmaschine gesucht hat. Als ich das gesehen habe wurde mir ganz anders. Ich war total aufgeregt und habe ihn sofort darauf angesprochen und ihm Vorwürfe gemacht. Er meinte, dass es ihm nur interessiert hat, ob etwas über sie im Netz ist und das er das bei vielen von seinen Kumpels auch gemacht hat. Also sehr überzeugend war diese Antwort nicht gerade, aber man versucht halt damit zu leben. Das letzte e-mail was die beiden geschrieben haben, hat er mir nicht gezeigt, aber ich habe es einmal gelesen als ich an seinem Pc war und nicht dachte, dass es ein e-mail ist, dass ich noch nicht kenne, da er mir meistens alles gezeigt hat. Ich wollte einfach noch mal schauen, was die beiden so schreiben und dann habe ich bemerkt, dass es ein e-mail ist, dass ich noch nicht kenne. Er hat gesagt, dass er ihr die Daumen drückt für ihren Test und das tat höllisch weh, da er meine Tests in der Schule andauernd vergisst und meistens nichts sagt. Manchmal natürlich schon. Weiters hat er ihr in der E-Mail geschrieben, dass sie ja zu dem Fest, dass bald im Schulungszentrum stattfindet kommen kann, aber dass er vermutete, dass sie keine Zeit hat. Das würde ich ja normalerweise nicht schlimm finden, aber ich wollte damals so gerne mit zu diesem Fest und musste Tage lange betteln, bis er sagte, dass ich mitkommen kann, denn er wollte ursprünglich alleine fahren und hatte gemeint, es ist eher was für Absolventen dieses Schulungszentrums. Es war dann eigentlich ein schöner Tag und diese Freundin war auch nicht da, aber im Nachhinein gibt mir das auch sehr zu denken. Gestern habe ich ihm das alles gesagt und nachdem ich ihm gefragt habe, ob es geht, dass er ihr nicht mehr schreibt, hat er sofort ja gesagt, aber ich denke nicht, dass er es wirklich getan hätte und so hab ich ihm dann gesagt, dass er ihr eh schreiben kann, denn ich will ihm ja nichts verbieten. Ich wünschte er würde einmal von selber merken, dass mir das ganze weh tut und wenn die beiden eh nur eine normale E-Mail Freundschaft haben wie er sagt, dann kann er doch meinetwegen mal eine Zeit lang darauf verzichten oder?? Ich habe damals einen sehr guten Freund von mir aufgegeben nur weil mein Freund eifersüchtig war und es ihm wehtat. Er hingegeben hat einige gute Freundinnen und ich habe so etwas noch nie von ihm erwartet oder verlangt. Nur gestern habe ich es versucht ihm das mal vorzuschlagen, aber nach einer Zeit hielt ich das Gefühl ihm etwas zu verbieten dann eh nicht aus und habe es zurückgenommen. Er merkt leider nicht was er mit seinen Lügen und Verheimlichungen angerichtet hat. Er sagt immer, er wollte nicht dass ich mich aufrege, weil ich mich meistens ziemlich aufgeregt habe, wenn ich von etwas erfahren habe, was er mir verheimlicht hat, aber ich habe mich noch nie aufgeregt, wenn er mir etwas von vorneherein ehrlich gesagt hat. Ich verstehe seine Logik dahinter nicht. So viel zu diesem Problem.

    Das nächste Problem ist, dass ich seit einem gewissen Vorfall, wo mir ein Kumpel von meinem Freund gesagt hat, was mein Freund so über mich redet wenn ich nicht dabei bin, total unzufrieden mit mir selbst bin. Mein Selbstvertrauen ist praktisch in den Keller gerutscht. Dieser Kumpel wollte uns wahrscheinlich auseinander bringen oder ich weiß nicht, warum er mir das alles erzählt hat, aber das war für mich zu diesem Zeitpunkt auch nicht wichtig. Die beiden kennen sich vom Schulungszentrum und als ich einmal bei einer Lan-Party mit war, habe ich diesen Kumpel kennen gelernt und mich eigentlich sofort gut mit ihm verstanden. Wir haben manchmal telefoniert wenn er meinen Freund angerufen hat und eines Tages trafen wir uns in einem Chat. Er hat dann gemeint, nachdem wir zuerst über ein paar allgemeine Dinge geredet haben, dass er nicht glaubt dass unsere Beziehung lange hält und natürlich habe ich dann nachgefragt warum er das denkt. Nach langem sudern und betteln ist er dann mit ein paar Dingen ans Tageslicht gerückt, die ich lieber nicht gewusst hätte. Mein Freund hat mir zb. an einem Tag als er mit seiner Ex-Freundin telefoniert hatte angeblich verheimlicht, dass er vor hatte sich mir ihr zu treffen. Sie hat wieder einen Freund und die beiden sind auch nur gut befreundet und auch wenn dieses Mädchen vor 1-2 Jahren schon einmal ein Streit-Thema bei uns war, habe ich ihm in Bezug auf sie immer voll und ganz vertraut. Er hat mir an diesem Abend gesagt, dass er mit ihr telefoniert hat und als ich gefragt habe: und trefft ihr euch wieder mal hat er nein gesagt. Sein Freund war danbeben und er hat mir dann erzählt, dass mein Freund gesagt hat, dass braucht meine Freundin nicht zu wissen, weil sonst regt sie sich wieder auf. Das war ziemlich heftig, als ich das von seinem Kumpel erfahren habe. Nach dieser Geschichte, hat er dann gemeint, ja aber das ist noch nicht das schlimmste. Ich will das ganze jetzt verkürzen. Also er hat mir dann noch erzählt, dass mein Freund gesagt hat, dass ich einen fetten Hintern habe, naja?zwar nicht ganz so direkt sondern erst, als sein Kumpel gemeint hat, dass ich ja ziemlich hübsch bin, aber mein Hintern?..und mein Freund hat das dann halt in irgendeiner nicht so netten Form bestätigt. Also ich muss zugeben, dieser Satz war der totale Schock für mich. Dass so etwas so weh tut hätte ich niemals gedacht, vor allem nicht, da mein Freund immer gemeint hat, du hast so einen süßen Hintern und du bist so hübsch usw. Ich konnte es deshalb zuerst gar nicht glauben. Nach diesen und noch ein paar anderen Gemeinheiten wie zb. dass er sich öfters darüber ausgelassen hat wie eifersüchtig ich bin und wie nervig, hatten wir dann ein ausführliches Gespräch und er hat mir gesagt wie leid ihm das alles tut und dass er in den meisten Fällen gerade voll zornig auf mich war ?.!!!! Trotzdem nimmt mich die Sache mit meinem Hintern noch immer voll mit, da ich eigentlich total zufrieden mit mir bin und auch bei anderen Männern gut ankomme. Es nagt jedoch sehr.

    Dazu kommt noch, dass ich in letzter Zeit verstärkt mitbekomme, dass sich mein Freund Frauenbilder vom Internet runterladet und dass er Pornos guckt. Ich fand das wirlklich nie schlimm, doch in letzter Zeit stört es mich gewaltig. Naja....die Pornos weniger, eher die Frauenbilder die er zu 100erten auf seinem PC hat. Jedes Mal wenn wir uns nicht sehn (eigentlich schlafe ich fast jeden Tag bei ihm), dann lädt er sich diese Bilder im Internet runter und meistens versteckt er sie nicht einmal vor mir.

    Manchmal wenn ich schon früher schlafen gehe dann nutzt er die Gelegenheit fast immer um sich Pornos und Frauenbilder runterzuladen. Ich weiß dass, weil ich öfters mal wach geworden bin und als ich aufs Wc ging, hab ich ihn dabei erwischt. Mir tut das so weh, weil ich denke mir immer, warum kommt er nicht zu mir ins Bett und weckt mich auf wenn er grade geil ist. Warum sieht er mich nie an?? Warum kauft er mir nicht mal eine schöne Unterwäsche und will mich dann ansehen?? Bin ich vielleicht schon langweilig für ihn geworden??? Wie gesagt, die Pornos kann ich ja noch akzeptieren, aber warum muss er sich dauernd nackte Frauen ansehn?? Das schlimmste ist, dass diese Fraun meistens total schlank, vollbusig und blond sind. Ich bin nicht dick, aber die Traumfigur habe ich halt auch nicht. Ich war eigentlich aber immer zufrieden mit mir und dachte, dass mein Freund mich auch mag so wie ich bin. doch irgendwie lässt mich das alles zweifeln. Schon seit anfang unserer Beziehung habe ich mitbekommen, dass mein Freund eher blonde Frauen steht und ich bin aber dunkelhaarig. Umso mehr weh tut es, dass die meisten Frauen also ca. 90 % die er sich rutnerlädt blond sind. Manchmal frage ich mich, warum ich mit all dem nicht klarkomme. Wir haben auch schön öfters darüber gesprochen und ich habe ihm gesagt dass es mir weh tut, aber es hat nie etwas gebracht. Ich weiß nicht mehr weiter. Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich. Vor allem hab ich jetzt immer das Gefühl dass ich ihm nicht gefalle und egal was er sagt, ich glaube es ihm nicht mehr. Meint ihr dass wird wieder besser?? Ich habe ihm gefragt, ob er es einmal so ein Monat sein lassen könnte, bis es mir wieder besser geht und mein Selbstvertrauen wieder gestärkt ist und gestern hat er mir dann gestanden, dass er sich nicht daran gehalten hat. Ich wusste es natürlich eh, da ich es einmal gesehen habe, als er nicht wusste, dass ich hinsehe, aber ich wollte es halt von ihm auch hören. Er hat keine Erklärung dafür, wie in so vielen Punkten. Vielleicht hat jemand, der sich dazu durchgerungen hat diesen Text zu lesen, ja einen Rat für mich.

    Liebe Grüße

    Bibi
     
    #1
    Bianca1985, 24 Mai 2005
  2. illina
    illina (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.420
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe zwar alles gelesen ( ganz schön viel :smile: ) aber ich weiss nun gar nciht was ich dir sagen soll ich miene ich finde manche dinge von dir auch etwas übertrieben andereseits finde ich es von deimen freund absolut scheisse hinter deinem rücken schlecht über dich zu reden das macht man nciht wenn man sich liebt ..
    ich finde es zb nicht schlimm wenn er e-mail mit anderens chreibt etc das machst du ja auch mit dem kumpel der dir diesen mist erzählt hat .. und ich ifnde es auch nicht in ordnung e-mails zu lesen ..
    da würd ich sauer werden wenn das jemand bi mir macht
    ich dneke wenn man sich nciht vertraut und er andere über einen mist verbreitet ist vielleicht kien basis ? sorry will das nun nciht verurteilen aber ich weis das es für mcih ncihts wäre ich möchte mienem partner vertrauen können möchte ihm alles erzählen können und nicht so nen stress haben
     
    #2
    illina, 24 Mai 2005
  3. leer
    leer (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    Verheiratet
    also ich hab nur die ersten 10 Zeilen gelsen.
    Mein Kommentar: Hak ihn ab! Das ist kein Freund.
     
    #3
    leer, 24 Mai 2005
  4. Bianca1985
    Bianca1985 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    109
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Illina!!!

    Danke für deine ehrliche Antwort und danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, alles zu lesen. Ich weiß, dass ich manchmal in manchen Dingen sehr übertreibe und ich weiß auch, dass ich hier niemals meine Beziehung so darstellen kann wie sie wirklich ist. Mein Freund und ich sind jetzt 2 einhalb Jahre zusammen und wir haben wirklich schon viel zusammen erlebt und durchgemacht. Ich glaube ja selber, dass ich momentan etwas paranoid bin, denn so gibt es eigentlich überhaupt keine Anzeichen, dass er mich nicht lieben würde. Er sagt es mir häufig, er ist lieb zu mir, wir kuscheln sehr viel, natürlich haben wir auch Sex und sonst passt eigentlich alles. Es happert nur am Vertraun denk ich und ich weiß nicht, wie ich es schaffen soll ihm zu vertraun. Ich habe ihn schon zwei Mal betrogen und ich dachte immer, dass ich daran arbeiten muss, dass er mir wieder vetraut, aber jetzt bin ich draufgekommen, dass ich selbst absolut kein Vertraun in ihm habe, obwohl er niemals was getan hat, ausser mir manche Dinge zu verheimlichen, die aber wenn man es in den Vergleich stellt, bei weitem nicht so schlimm sind. Dass er diese Dinge hinter meinem Rücken gesagt hat, finde ich zwar Scheisse, kann ich aber nachvollziehen, denn wenn wir streiten sage ich zu meinen Freundinnen auch oft: er ist so blöd, er ist so rücksichtlos und solche sachen, nur rennen meine Freundinnen dann nicht gleich zu meinem Freund und verpetzen mich. Ich denke, dass man im Zorn vieles sagt und dass man nie weiß wie etwas gemeint ist, wenn man nicht die person selbst ist oder wenn man zumindest dabei gewesen wäre.

    Wie gesagt, danke nochmal für die Antwort.

    Liebe Grüße
    Bibi

    Ps: es hilft irgendwie darüber zu schreiben :zwinker:

    Hallo Leer!!

    Danke auch dir für die Antwort, aber ich denke nicht, dass man das so einfach sagen kann. ja klar, ich kann nicht erwarten, dass ich durch meinen Text, auch wenn er noch so lang ist jemanden Einsicht in meine Beziehung gebe, alles was ich mir wünschen würde, wären ein paar Tipps wie ich mit all dem umgehen kann, denn momentan fällt mir das alles so schwer. Mein Freund liebt mich das weiß ich und er würde mich auch niemals betrügen. Nur manchmal reicht Liebe alleine auch nicht, hoffe das versteht keiner falsch.

    Liebe Grüße
    Bibi
     
    #4
    Bianca1985, 24 Mai 2005
  5. Touchdown
    Touchdown (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.220
    121
    1
    vergeben und glücklich
    So - nu hab ich ne Menge gelesen. Dachte schon du redest ne Menge, aber sagst nicht wirklich was. Zum Glück kamen dann im letzten Absatz du ein zwei Informationen.
    Auf den langen Text bleibt mir nur eine kurze Antwort: Du übertreibst!

    Dadurch, dass du ständig nach Fehlern suchst (egal ob bei ihm oder bei dir) und ihn ständig kontrollieren willst, wirst du eure Beziehung zerstören.
    Er verhält sich zwar nicht vollkommen korrekt, aber wenn ich unter Kumpels bin, dann reden wir auch reichlich Mist über unsere Freundinnen, ohne dass das was zu sagen hat.
    Ganz ehrlich - wenn du meine Freundin wärst, dann wäre ich unglaublich genervt.
     
    #5
    Touchdown, 24 Mai 2005
  6. Bianca1985
    Bianca1985 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    109
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Touchdown!!!

    Danke auch dir für deine Antwort. Ich finde mittlerweile auch, dass ich übertieben habe. Manchmal weiß ich einfach nicht was mit mir los ist und glaub mir, ich nerve meinen Freund nicht mit Absicht. Ich finde es gut, dass du so ehrlich bist, denn aus diesem Grund habe ich mein Problem hier reingestellt.

    Liebe Grüße
    Bibi
     
    #6
    Bianca1985, 25 Mai 2005
  7. Rennschnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    101
    0
    Single
    ich hab es nicht ganz geschafft den text durchzulesen, aber ich habe das gefühl du übertreibst, wenigstens zum teil. dass du dich darüber aufregst, dass er dich immer erst so spät angerufen hat und das obeohl du seine wohnung in ordnung gebracht hast, obwohl es dir eigentlich zu viel war, verstehe ich. aber er hat dir nie gesagt, dass du das machen sollst. vielleicht hättest du eher mal auf dich achten sollen.

    ansonste, glaube ichm dass du alles zu sehr dramatisierst. versuch die sachen ein bisschen lockerer zu sehen ,vielleicht hilft das schon...
     
    #7
    Rennschnecke, 25 Mai 2005
  8. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Also, ich habe deine Text gelesen und ich kann Dir erstemal nur eines sagen – höre endlich auf zu spekulieren. Du musst reden! Ständig hast Du geschrieben, ich wünsch mir dies ich wünsch mir das – hast Du es mal mit reden anstatt denken versucht. So wie Du es schreibst hast Du höchstens um den heißen Brei geredet – nicht aber mal das Thema auf den punkt gebracht. Das finde ich schrecklich! Steht eigentlich irgendwo geschrieben, dass Männer Gedanken lesen können ??? Ich kann echt nur den Kopf schütteln, merkst Du deine eigenen Fehler nicht mehr ? Du überschüttest deinen Freund mit Vorwürfen, verlangst aber im gleichen Atemzug, dass er dich voll durchschaut. Entweder Du redest mal offen mit Ihm oder Du brauchst Dich nicht zu wundern, dass er auf deine Gefühle rumtrampelt wie ein Elefant. Du trägst an dieser Situation auch 50% der Schuld – mach Dir das mal klar, überdenke die Handeln und versuche wenigstens deine 50% der Schuld ihm klarzubiegen, damit er seinen Teil der ganzen Sache auch mal versteht. Verstehe mich nicht falsch – ich nehme deinen Freund nicht in Schutz, er trägt die gleiche Schuld an der ganzen Sache, aber anstatt die Schuld nur bei einen zu suchen, wäre es besser auch mal bei sich zu gucken ...

    Des weiteren, Du unterstellst deinem Freund ziemlich viel. Bist Du Dir bei jeder Anschuldigung eigentlich sicher das sie stimmt. Du arbeitest Dir einen Wolf, er spielt angeblich nur auf LAN – Partys und hat seinen Spaß ... das glaubst Du doch wohl selber nicht. Wenn Du Dir bei dieser Äußerung nicht 100%tig sicher bis – kassierst Du jetzt ein fette buhhhh von mir! Glaube nicht, dass der Job von deinem Freund immer Friede, Freude, Eierkuchen ist – da steht noch viel mehr dahinter – ich rede hier mal aus Erfahrung. Ja, es gibt lustige Situationen auch mal ne „Party“ aber das ist nicht die Regel. Du siehst Dich nur als Verlierer in dieser Situation – ich denke Du bewertest das ganze falsch. Und es schwingt eine gewaltige Portion Selbstmitleid in deinem Text....

    Des weiteren, warum musst Du eigentlich alles wissen was dein Freund macht. Ich denke, solange Du Dich auf seine Liebe und Loyalität verlassen kannst, solange ist doch wohl alles klar. Ich verstehe euch Frauen nicht, warum denkt ihr eigentlich immer, sobald wir (also eure Freunde) mit einem anderen Mädel uns unterhalten es grundsätzlich nur ums ficken geht. Ich kann es echt nicht verstehen. Wir dürfen weder eine eMail – Freundschaft haben, noch dürfen wir uns mit anderen Frauen austauschen – manman – bei soviel Misstrauen wunderst Du Dich das Du ihn nicht vertrauen kannst .... Warum muß er Dir alles erzählen, warum darf er nicht mal einen dunklen Fleck haben, den Du nicht kennst – WARUM nicht ? Ich frage mich das allen ernstes – kannst Du mir eine Antwort darauf geben?. Un nun komm mir nicht mit „Vertrauen“ das eine hat mit den andern nichts zu tun. Mich macht deine Argumentationsweise echt sauer!
    Ich sage es immer wieder und schreibe es auch hier nochmals: In einer Beziehung muss es ein großes WIR geben aber es muß auch Platz für ein kleines Ich geben. Und an dem Platz für das „ich“ von deinem Freund hast Du nichts zu drehen – meine Meinung. Reduziere mal dein eigenes Ich, vermenge das ganze mit offenen Gesprächen und Du wirst feststellen das „Wir“ wird wieder wachsen.

    Und wieder der Kessel bei 180 ATÜ angekommen – was hast Du eigentlich gegen Fotos aus dem Internet. Regt es Dich auf, dass er andere Frauen sich anguckt, glaubst Du dann, dass er Dich weniger liebt, wenn er solche Fotos sich anschaut ? Fängt bei Dir das „Fremdgehen“ schon im Kopf an ? Ich kann es nicht verstehen – wirklich nicht. Schon mal auf die Idee gekommen, dass Du ihn vielleicht sexuelle unbewusst kurz hältst – so nach dem Motto: Du hast mich jetzt geärgert, da bestrafe ich Dich mal eben mit Liebensentzug .... Kann das vielleicht ein Grund sein ? Manman, ehrlich gesagt kann ich nur den Kopf schütteln vor soviel Egoismus – und ehrlich gesagt regen mich deinen einfachen Argument echt auf. Du gehst so oberflächlich an die Sache, versuche es doch mal mit mehrern Perspektiven und mal mit einem kleineren persönlicheren „ich“ – dann wird sich vieles von selbst lösen.

    So – mir ist bewusst, dass ich Dich hier ziemlich hart anfasse, aber mir scheint, dass Du wirklich in Selbstmitleid versinkst – so machst Du die Situation aber nur noch schlimmer. Wie oben gesagt - ihr führt eine Beziehung – gemeinsam – daher könnt ihr auch nur die Probleme gemeinsam lösen.
     
    #8
    smithers, 25 Mai 2005
  9. Bianca1985
    Bianca1985 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    109
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Rennschnecke!!!

    Kann es verstehen, dass du es nicht ganz geschafft hast den Text durchzulesen, aber im Prinzip wiederhole ich mich eh nur die ganze Zeit :madgo:

    Leider neige ich oft sehr zu übertreiben, das weiß ich. Ich danke dir auch für deine Antwort. Heute sehe ich das alles schon viel gelassener, vor allem da ich gestern ein sehr klärendes Gespräch mit meinem Freund hatte. Manchmal frage ich mich wirklich wie er mich manchmal aushält. Ich will mich ja nicht selber runtermachen, aber ich weiß dass ich oft ziemlich anstrengend bin. Es ist schön zu wissen, dass er mich trotzdem liebt. Perfekt ist eben niemand, aber man kann sich bemühen. Auch wenn es mir inzwischen wieder besser geht, würde ich mich sehr über weitere Meinungen freun.

    Liebe Grüße Bibi
     
    #9
    Bianca1985, 25 Mai 2005
  10. Bianca1985
    Bianca1985 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    109
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Smithers!!!

    Wow.....also jetzt hasts mir ja wirklich gegeben was???? Hätte nicht gedacht dass mein Text jemanden so aufregt, aber ich bin froh darüber dass du mir eine so lange Nachricht geschrieben hast. Danke erstmal.

    In einem hast du ganz bestimmt recht, dass ich an diesem Tag ziemlich im Selbstmitleid versunken bin. Manchmal ist einem das in der Situation gar nicht so bewusst. Also zu deiner ersten Frage, ob ich es je mit Reden versucht habe kann ich nur sagen ja!!!! Ich habe zwar öfters um den heißen Brei herumgeredet, aber es hat irgendwie nicht viel gebracht, ausser dass mein Freund meine Schwächen und Ängste dann ausgenutzt hat und sie gegen mich verwendet. Er macht das oft nicht mit Absicht, aber manchmal passierts ihm und das tut dann ziemlch weh und deshalb ist es oft so schwer mit ihm zu reden. Ich verlange sicher nicht von ihm oder von euch Männern, dass ihr Gedanken lesen könnt, aber ich denke mir, wenn man klar sagt, dass und das tut mir weh, könntest du das vielleicht in Zukunft etwas einschränken oder dich in gewissen Situationen etwas bemühen, dann finde ich es nicht fair, wenn man mir dann vorwirft, dass ich egoistisch bin oder dass ich nerve wenn ich reden will.

    Ich weiß, dass es falsch war ihm so viele Vorwürfe zu machen und dass es absolut nicht fair war und ich habe in meinem Text auch nicht behauptet, dass ich keinen Fehler mache. Ich habe schon genug Fehler gemacht und das ist auch oft ein Problem für mich, dass ich mir selbst einige Dinge nicht verzeihn kann und mich zeitweise selber nicht mag. Leider lasse ich das öfters unbewusst an meinem Freund aus, aber ich bin froh, dass mir das endlich klargeworden ist.

    Um auf seine Ausbildung zurückzukommen. Ich bin mir sicher, dass es immer wieder anstrengende Tage gab und das nicht alles nur spaßig war und das so eine Lan-Party nach einem anstrengendem Programmiertag echt toll ist. Mein Freund schafft es fast immer sich eine Gaude zu verschaffen und das bewundere ich total an ihm. Ich liebe ihn dafür und ich würde ihm das auch niemals vorwerfen wenn er Spaß hat. Ich glaube du hast das falsch verstanden. Es gingt mir nur darum, dass ich mir manchmal gewünscht hätte, dass er mich ein bissal aufbaut. Es ist schwer zu erklären, wenn man nicht in der Situation war denke ich.

    Natürlich muss ich nicht alles wissen was mein Freund macht. Ich bin ein sehr freiheitsliebender Mensch und ich möchte meinen Freund dadurch auch nicht einschränken, aber es gibt ein paar Dinge wo ich finde, dass man es sagen sollte. Ich habe auch auf keinen Fall etwas gegen e-mail Freundschaften. Ich habe nur etwas gegen Lügen und heimlichtuerein. Wenn er mich nicht manchmal angelogen hätte, wäre ich auch nicht misstrauisch geworden und hätte mich bestimmt nicht aufgeregt. Ich würde ihm niemals eine Freundschaft verbieten. Aber dieses Thema ist mittlerweile eh vom Tisch, denn ich vertraue ihm und er mir auch und das bewundere ich sehr an ihm.

    Zu den Frauenbildern, ich habe absolut nichts dagegen wenn er das macht. Ich hatte auch nie was dagegen. Es war nur so, dass ...ich weiß nicht wie weit du meinen text dann noch gelesen hast, dass ich verunsichert war, weil mein Freund einige nicht so nette Dinge über mein Äußeres gesagt hat. Ok es war nur im Zorn und kam auch nicht dirket von ihm, sondern von seinem Freund, aber es hat mir sehr sehr weh getan und ich glaube dass ich dadurch einfach sehr empfindlich darauf reagiert habe, wenn er sich die nackten Fraun ansieht die ihm gefallen. Ich bin mir einfach unbegehrt vorgekommen. Ich weiß nicht ob es nur Einbildung war und ob ich mich reingesteigert habe, aber es war nun einmal so. Inzwischen bin ich wieder der Meinung der ich vorher auch war, dass es mich eigentlich nichts angeht, was mein Freund anschaut oder was er sich runterlädt. Es ist seine Sache. Wie gesagt, bei mir ist da glaube ich eine Sicherung durchgebrannt. Eines kann ich aber auch ganz sicher sagen, ich habe ihm NIEE!!!! mit Liebesentzug bestraft. So etwas hätte ich niemals gemacht.

    Na gut....wenn du möchtest, kannst du mir gerne noch eine Antwort schreiben. ich finde du hast eine sehr ehrliche und direkte Art und ich habe absolut kein Problem damit mit dir zu diskutieren, natürlich nur, wenn dich meine Art zu schreiben nicht wieder zu sehr aufregt.

    Achja...eine Frage hätte ich da noch. Du hast geschrieben dass du es nachvollziehen kannst dass mit dem Arbeiten und so. Was machst du denn leicht??? Vielleicht kannst mir ja einen Einblick gewähren wie du das siehst, wenn ich anscheinend so wenig Ahnung habe wie hart dass doch alles ist.

    Liebe Grüße

    Bibi
     
    #10
    Bianca1985, 25 Mai 2005
  11. Mewa
    Mewa (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    157
    101
    0
    Single
    Mhm. Es geht darum gebraucht, respektiert, angenommen zu werden von seinem Partner.
    Zumindest deinen Erzählungen nach zweifle ich daran.
    Du schreibst ja, du hast versucht mit ihm darüber zu reden.
    Es hat sich nichts geändert danach.
    Du schreibst gleichzeitig von seiner Bekannten, mit der er sich unterhalt und sie einlädt.
    Dort scheint es ja zu funktionieren.
    Es mag wirklich hart klingen aber es scheint so als wäre sein Interesse an dir erloschen.

    Ich kann das alles nicht beurteilen aber das ist mein Eindruck.

    Eine gemeinsame Basis sehe ich da leider nicht wirklich.
    Ich möchte ihm gar nicht absprechen, dass er dich möglicherweise sogar liebt aber meiner Meinung nach klingt das überhaupt gar nicht gut.

    Ich, an deiner Stelle, würde die Beziehung beenden... es gibt genug andere Männer, die die Einschüsse schon noch merken.
     
    #11
    Mewa, 25 Mai 2005
  12. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    @ Wow.....also jetzt hasts mir ja wirklich gegeben was????

    Auch das zähl als Provokation. Mit mir kannst Du so reden, aber bitte nicht mit deinem Freund!


    @ Hätte nicht gedacht dass mein Text jemanden so aufregt, aber ich bin froh darüber dass du mir eine so lange Nachricht geschrieben hast. Danke erstmal.

    Aufregen ist wohl nicht das richtige Wort. Ich kann nur nicht verstehen, warum manche Menschen sich selbst das Leben zur Hölle machen, obwohl es nicht sein muss.

    @In einem hast du ganz bestimmt recht, dass ich an diesem Tag ziemlich im Selbstmitleid versunken bin. Manchmal ist einem das in der Situation gar nicht so bewusst. Also zu deiner ersten Frage, ob ich es je mit Reden versucht habe kann ich nur sagen ja!!!! Ich habe zwar öfters um den heißen Brei herumgeredet, aber es hat irgendwie nicht viel gebracht, ausser dass mein Freund meine Schwächen und Ängste dann ausgenutzt hat und sie gegen mich verwendet. Er macht das oft nicht mit Absicht, aber manchmal passierts ihm und das tut dann ziemlch weh und deshalb ist es oft so schwer mit ihm zu reden. Ich verlange sicher nicht von ihm oder von euch Männern, dass ihr Gedanken lesen könnt, aber ich denke mir, wenn man klar sagt, dass und das tut mir weh, könntest du das vielleicht in Zukunft etwas einschränken oder dich in gewissen Situationen etwas bemühen, dann finde ich es nicht fair, wenn man mir dann vorwirft, dass ich egoistisch bin oder dass ich nerve wenn ich reden will.

    Doch, der Vorwurf des „egositischen handelns“ musst Du Dich stellen. Es kommt nämlich auf die Sache drauf an, die Du nun mit deinem Freund besprochen hast. Natürlich hast Du ein Anrecht darauf, dass dein Freund Dich nicht absichtlich verletzt – wäre ja auch noch schöner – ich müsste also den Grund genau kennen worum es nun in der Sache geht, dann kann ich Dir auch sagen, ob dein Verhalten nun egoistisch war oder nicht – kommt auf die Sache an. Zumindest kann man in deinem Text Egoismus ganz klar erkennen.
    Recht hast Du auch damit, wenn Du sagst, es wäre nicht zuviel verlangt etwas Rücksicht bei gewissen Situationen zu üben – er sollte sich schon bemühen sich ordentlich zu verhalten. Das man mal in ein Fettnäpfchen tritt lässt sich im Leben nicht vermeiden, dann liegt es aber auch an Dir die Sache einfach mal auf sich beruhen zu lassen und nicht wieder zurück zu hacken. Nach dem Motto : Wie Du mir so ich Dir .....
    Frage: Hat er Dir schon mal direkt vorgeworfen das Du egoistisch bist ? Würed mich mal interessieren.
    Frage: Warum nervst Du wenn Du mit ihm reden möchtest ? Wie äußert er das ? Ist der Grund für die Unterredung immer gleich – oder sind es mal diese oder jene Sachen die Dir auf den Herzen liegen


    @Ich weiß, dass es falsch war ihm so viele Vorwürfe zu machen und dass es absolut nicht fair war und ich habe in meinem Text auch nicht behauptet, dass ich keinen Fehler mache. Ich habe schon genug Fehler gemacht und das ist auch oft ein Problem für mich, dass ich mir selbst einige Dinge nicht verzeihn kann und mich zeitweise selber nicht mag. Leider lasse ich das öfters unbewusst an meinem Freund aus, aber ich bin froh, dass mir das endlich klargeworden ist.

    Achtung doofer Spruch: Einsicht ist der erste Weg .....(den Rest kennst Du)

    So lese ich das schon viel lieber. Die Einsicht ist da – und die Fehler die Du gemacht hast, sind Dir glaube ich mehr als bewusst. Eine Wertung deines Handelns muss ich glaube ich nicht abgeben. Fremdgehen in einer Beziehung .... oHoH .....
    Aber vor meinen Augen entsteht ein Bild, warum Du so handelst wie Du handelst. Kann es sein, dass Du Dir deinen Fehler bis heute nicht verziehen hast ? [Gut – verstehen kann ich es] Kann es weiterhin sein, dass Du dich durch diesen fehler selbst hasst – und hätte Dich dein Freund betrogen Du eigentlich gewusst hättest wie Du gehandelt hättest .... ich meine gelesen zu haben, dass Du der Meinung bist, dass Du deinen Freund nicht verdient hättest .... Kann es sein, dass diese tief in Dir steckende Unzufriedenheit über dich selbst vielleicht etwas mit der ganzen Situation zu tun hat ....da sind einige parallelen zu finden – oder meinst Du nicht ?


    @Um auf seine Ausbildung zurückzukommen. Ich bin mir sicher, dass es immer wieder anstrengende Tage gab und das nicht alles nur spaßig war und das so eine Lan-Party nach einem anstrengendem Programmiertag echt toll ist. Mein Freund schafft es fast immer sich eine Gaude zu verschaffen und das bewundere ich total an ihm. Ich liebe ihn dafür und ich würde ihm das auch niemals vorwerfen wenn er Spaß hat. Ich glaube du hast das falsch verstanden. Es gingt mir nur darum, dass ich mir manchmal gewünscht hätte, dass er mich ein bissal aufbaut. Es ist schwer zu erklären, wenn man nicht in der Situation war denke ich.

    Nein, ich fühle was Du denkst. Ich kenne solche Situationen auch. Du kommst Dir ein wenig nutzlos vor. Es scheint, dass keiner deine Arbeit würdigt. Es ist löblich was Du getan hast – Du hast Dich aufgeopfert für Haushalt und nebenbei hattest Du nun ja auch was schulisches zu tun – es ist nicht einfach alles perfekt zu verbinden. Du hast es gemacht – aber Du hast eines vergessen. Dein eigenes „Ich“ in der Beziehung. Du hast immer nur für das „wir“ gearbeitet – aber denke auch mal an Dich. Lass Arbeit Arbeit sein, sie läuft nicht weg. Meine Maus tut auch so viel in unserem Haushalt. Alleine das jeden Morgen mit mir früh aufstehen, mit meine Butterbrot schmiert, mit mir frühstück, damit es mir schmeckt. So viel Arbeit die sie im Haushalt erledigt – so ziemlich alle. Sie arbeitet selbst Vollzeit und macht das noch nebenbei. Ich bin richtig stolz darauf so eine tolle Freundin/ Verlobte und hoffentlich bald Ehefrau zu haben. Mir ist bewusst, was ich selbst an diesem Mensch habe – es ist in Gold nicht aufzuwiegen. Auch ich sehe vieles nicht – obwohl ich mich bemühe offen durch leben zu gehen. Aber manchmal fordert mich mein Job mehr als was ich geben kann – und dann sehe ich vieles nicht mehr – auch nicht die Probleme meiner Freundin. Ich bin darauf angewiesen, dass sie mir dann sagt was sie für nicht richtig erachtet – nur so kann ich in solchen Situation auf sie eingehen. Aber – die beschriebenen Situation sind nicht der Alltag – ein wenig Einfühlungsvermögen darf man schon erwarte – da hast Du recht. Aber vielleicht kannst Du nun die männliche Seite auch ein wenig verstehen.

    @Natürlich muss ich nicht alles wissen was mein Freund macht. Ich bin ein sehr freiheitsliebender Mensch und ich möchte meinen Freund dadurch auch nicht einschränken, aber es gibt ein paar Dinge wo ich finde, dass man es sagen sollte. Ich habe auch auf keinen Fall etwas gegen e-mail Freundschaften. Ich habe nur etwas gegen Lügen und heimlichtuerein. Wenn er mich nicht manchmal angelogen hätte, wäre ich auch nicht misstrauisch geworden und hätte mich bestimmt nicht aufgeregt. Ich würde ihm niemals eine Freundschaft verbieten. Aber dieses Thema ist mittlerweile eh vom Tisch, denn ich vertraue ihm und er mir auch und das bewundere ich sehr an ihm.

    Ich denke, diese Frage hat das klärende Gespräch wovon Du geschrieben hast beantwortet.
    Ergänzend: Auch seine Seite ist zu verstehen. Mal angenommen, er wusste, Du würdest Dich aufregen, wenn er mit einem anderen Mädel sich austauscht. Was wird er also versuchen ? Er wird versuchen dich über diese Emailfreundschaft um dunkeln zu lassen – aber es ist und bleibt so – alles kommt irgendwann mal raus – so auch seine Heimlichkeiten. So oder so, hätte es Dich aufgeregt – zumindest wie Du es als erstes geschrieben hast. Hier ist stets zu hinterfragen ob man Tolerant genug ist oder nicht – ist natürlich auch hier Situationsabhängig.


    @Zu den Frauenbildern, ich habe absolut nichts dagegen wenn er das macht. Ich hatte auch nie was dagegen. Es war nur so, dass ...ich weiß nicht wie weit du meinen text dann noch gelesen hast, dass ich verunsichert war, weil mein Freund einige nicht so nette Dinge über mein Äußeres gesagt hat. Ok es war nur im Zorn und kam auch nicht dirket von ihm, sondern von seinem Freund, aber es hat mir sehr sehr weh getan und ich glaube dass ich dadurch einfach sehr empfindlich darauf reagiert habe, wenn er sich die nackten Fraun ansieht die ihm gefallen.

    Vollkommen Verständlich dein Verhalten – nicht gerade schön wenn dein freund es wirklich gesagt hat – aber bist Du Dir da sicher dass er es auch gesagt hat – das klingt ein wenig nach Spekulation. Mmh, mal eine Frage wenn gestattet : Wieso siehst Du eine Konkurrenz in den Fotos ? Also Du bist Fleisch und Blut, wenn er Dich in den Arm nimmt, dann spürt er doch deine Nähe, dein Wärme. Was haben die Fotos mehr – was Du nicht hast ? Kannst Du mir das mal erklären? Also, ich lasse mich von einem Foto meinetwegen beeindrucken – vielleicht bekomme ich auch Lust bei Ansicht solch eines Fotos mir selbst einen runter zu holen – aber glaubst Du wirklich so ein Foto kann es auch nur im geringsten mit Dir aufnehmen ? Bist Du nicht viel mehr also nur irgendeine elektronische Darstellung eines Fotos ? Ich glaube schon – Du bist ein Mensch, der lieben kann und nicht ein so ein blödes Foto – rück mal dein Stellenwert in deinem Kopf wieder auf die richtige Position. Mal ganz krass: Dein Freund steht nackt vor Dir – links neben ihm hängt ein Foto mit irgendeiner nackten gut aussehenden Frau – daneben stehst Du – wie wird sich dein Freund entscheiden ?

    @Ich bin mir einfach unbegehrt vorgekommen. Ich weiß nicht ob es nur Einbildung war und ob ich mich reingesteigert habe, aber es war nun einmal so. Inzwischen bin ich wieder der Meinung der ich vorher auch war, dass es mich eigentlich nichts angeht, was mein Freund anschaut oder was er sich runterlädt. Es ist seine Sache. Wie gesagt, bei mir ist da glaube ich eine Sicherung durchgebrannt. Eines kann ich aber auch ganz sicher sagen, ich habe ihm NIEE!!!! mit Liebesentzug bestraft. So etwas hätte ich niemals gemacht.

    Das letzte als erstes: Du meinst ihn nie mit Liebesentzug gestraft zu haben – bist Du Dir sicher, dass er es auch immer so aufgefasst hat – ich weiß sehr provokativ aber mal „Butter bei die Fische“. Wahr ist nicht was Du sagst, wahr ist das was der andere versteht.
    Und es geht Dich schon was an was dein Freund sich so anguckt, er kann sich ruhig mitteilen – vielleicht gefallen Dir die Bilder ja auch und man kann gemeinsam seinen „Nutzen“ draus ziehen. Gut finde ich, dass Du Dir deinen Irrtum bewusst geworden bist – ich hatte Dich bei den ersten dreißig Zeilen deines ersten Textes vorverurteilt – aber ich sehe, es war nur eine sehr gekränkte Seele die geschrieben hat, nun scheint ein wenig Rauch verflogen und die Gedanken können wieder frei fließen – finde ich wirklich gut von Dir – das können nur sehr wenig!

    Nun ja, ich hasse es, wenn Leute um den heißen Brei reden, die werden bei mir gleich ins Aus gestellt. Ich bin ein Mensch der Worte und Taten und nicht der grauen Theorie. Daher kommt meine direkte Art. Man kann mich Arschloch schimpfen – wenn es um die Sache geht – aber ich habe dann auch kein Problem damit mit dem Kollegen danach ein Bier trinken zu gehen.



    Guck mal in dein postfach.

    Gruß

    smithers
     
    #12
    smithers, 25 Mai 2005
  13. susa86
    susa86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    vergeben und glücklich
    alsoo bianca ich kann dich da nachvollziehn....und ich finde nicht das du maßlos übertreibst...vielleicht mal ein wenig aber das macht man nunmal wenn man enttäuscht ist...aber ganz ehrlich das mit den pornos würde mich fertig machn und mit den bildern...da hätte ich auch kein selbstvertraun mehr...ich hatte son problem mit meim freund auch mal...ich hab wegen sowas mal fast schluß gemacht...weil ich dachte er hätte sich kinder porno seiten angeschaut...naja hat sich dann rausgestellt das es das wohl doch nicht war obwohl da was von teensex inner adresse stand. ich meinte halt wenn ich sowas nochma mitkrieg mit pornos und so kann ers mit mir vergessen...und das is mein ernst...viele denken bestimmt sie übertreibt...aber ich glaub sowas is machbar sich sowas nich an zuschaun wenn man ne freundin hat...ich mein wenn son porno grad im TV läuft ...ok das kann ich noch verstehn...aber nich das man sich sowas gewollt ausm internet runterläd.
    gruß susa
     
    #13
    susa86, 25 Mai 2005
  14. Fireblade
    Benutzer gesperrt
    2.529
    0
    0
    nicht angegeben
    aber SB erlaubst du dem armen kerl ? oder ist das auch verboten ?
     
    #14
    Fireblade, 25 Mai 2005
  15. susa86
    susa86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    vergeben und glücklich
    jo das is erlaubt *g* ich mein da isses mir egal...seine phantasie abstelln kann ich ja eh nicht...aber in pornos sind andre tussn und so...das stört mich einfach...wenn ich mir nackte männer anschaun würde hätte er auch was dagegen
     
    #15
    susa86, 25 Mai 2005
  16. darksilvergirl
    Verbringt hier viel Zeit
    3.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    also nem kerl verbieten sich pornos anzuschaun find ich albern... dann macht ers halb heimlich und was hat man gewonnen? nen bisschen vertrauen sollte in jeder beziehung da sein und dazu gehört auch das man sowas toleriert, egal obs einen begeistert oder nicht.
     
    #16
    darksilvergirl, 25 Mai 2005
  17. susa86
    susa86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich habs nich direkt verboten...sondern ich war eher enttäuscht oder traurig und meinte halt warum er sowas brauch wenn er doch mich hat...ich mein wir sehn uns jeden tag...wenn er bock hat bin ich doch da...und er hat daraufhin selber vorgeschlagn die pornos wegzugeben und meinte er könnte mich verstehn das ich mir dabei blöd vorkomm. aber sorry....bei kinderpornographie is einfach schluß...ich finds nunmal pervers
     
    #17
    susa86, 25 Mai 2005
  18. darksilvergirl
    Verbringt hier viel Zeit
    3.035
    121
    1
    nicht angegeben
    ich wohne mit meinem freund zusammen und er hat trotzdem ne kleine sammlung, allerdings sehen wir uns die eher mal zusammen an.

    aber ok, alles wo "teen" dabei steht reagiere ich auch extrem allergisch... und irgendwas mit kindern kommt sicher nicht in frage. über 18.. soll er sich doch ansehen was er will ich weiss eh dass sie in seinen augen mir nicht das wasser reichen können.. allein schon weil sie nicht real sind :zwinker:
     
    #18
    darksilvergirl, 25 Mai 2005
  19. susa86
    susa86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    vergeben und glücklich
    jo das stimmt...ich weiß des auch das die mir nit das wasser reichen können...aber ich mach mir dann immer so gedanken...was er wohl sein kumpelz erzählt...und wenn die die pornos sehn trotz freundin und so...seine kumpelz sind alles so assis die ne freundin haben und ständig fremdgehn und es ihm auch noch stolz erzähln...und dann sagn die zB obwohl ich dabei bin zu ihm das sollte er auch mal machn..
     
    #19
    susa86, 25 Mai 2005
  20. darksilvergirl
    Verbringt hier viel Zeit
    3.035
    121
    1
    nicht angegeben
    zwischen fremdgehen und pornos seh ich nen riesenunterschied... allerdings würden die freunde mich auch stören.

    aber wenn das jemand sieht, und? für mich sind pornos was vollkommen normales... auch wenn ich gynokologischen nahaufnahmen im sekundentakt nix abgewinnen kann.
     
    #20
    darksilvergirl, 25 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Lügen Lügen nichts
whereislife
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Juli 2016
17 Antworten
lolybabysandri
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Juni 2016
12 Antworten
Lainy
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Mai 2016
35 Antworten