Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Leios, die (angeblich) schlanke

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von petite-coquine, 21 Januar 2008.

  1. petite-coquine
    Verbringt hier viel Zeit
    184
    103
    5
    vergeben und glücklich
    hallo liebe community,

    mein anliegen ist folgendes: ich nehme seit gut 3 jahren die leios. habe am anfang 5 kg zugenommen und hin und wieder rutscht mein gewicht halt schneller in die höhe sobald ich ein bisschen mehr als durchschnittlich esse.
    bei einer freundin ist dasselbe passiert- sie hatte aber zusätzlich noch stippen bzw kleine pickelchen auf dem rücken. nunja manchmal tauchen die bei mir auch auf. nun hat sie den arzt und mit diesem die Pille gewechselt hat wunderbar ein wenig abgenommen und ist pickelfrei - hört sich nach wunderpille an:zwinker:
    ihr arzt kommentierte die leios als zu stark dosiert von den hormonen her...
    ich meine bei mir lief das nun 3 jahre recht gut, was aber noch zu toppen wäre...dazu kommt als ich meine frauenärztin auf das gewichtproblem angesprochen habe, eine antwort bekam die in etwa lautete: jeder ist selbst dafür verantwortlich was er isst
    - stimmt aber hormone haben ja auch einfluss mit darauf:zwinker:

    meine frage ist nun hat irgendwer erfahrungen mit leios gemacht? oder hat von leios auf eine andere pille gewechselt? und wenn ja auf welche und weshalb?
     
    #1
    petite-coquine, 21 Januar 2008
  2. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    ich hatte die leios als 1. Pille verschrieben bekommen, aber für mich war sie zu stark dosiert. ich hatte zugenommen und mich einfach unwohl mit dieser pille gefühlt. sie sollte bei mir auch gegen unreine haut helfen, aber davon war nicht wirklich was zu merken.

    hab dann auf die belara gewechselt. bin sogar ziemlich lange mit der ausgekommen, aber irgendwann hab ich sie nicht mehr so gut vertragen.

    nächster pillenwechsel :zwinker: jetzt bin ich bei der yasmin gelandet und war bis jetzt eigentlich zufrieden...eigentlich. ich nehme die pille allgemein schon lange im langzeitzyklus, nur mit der yasmin klappt das nicht so gut - sobald irgendwas ist (antibiotikum-einnahme, stress,...), bekomme ich zwischenblutungen.
    bin also wieder am überlegen, nicht bald wieder zu wechseln ^^
     
    #2
    betty boo, 21 Januar 2008
  3. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Naja... deine Hormone haben maximal etwas einfluss auf deinen Appetit, was du letzendlich ist, ist wirklich deine Sache. Die Hormone bewirken nicht, dass dein Essen schneller ansetzt.
    Außerdem ist dieses Gerücht, dass die Pille dick macht, weit verbreitet. Das hat einen ganz simplen Grund:
    Die meisten Mädchen fangen irgendwann zwischen 14 und 16 mit der Pille an und in genau der Zeit nehmen die meisten auch zu, nicht aufgrund der Pille sondern weil es normal ist.
     
    #3
    Die_Kleene, 21 Januar 2008
  4. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Das ist prinzipiell schon richtig.

    Aber: durch die Pille kann man auch Wassereinlagerungen bekommen. Wasser = zusätzliches Gewicht, was nicht vom essen kommt.

    Ein Pillenwechsel kann da aber abhilfe schaffen und manchmal verschwinden die Wassereinlagerungen dann von selber wieder.

    Welche Pille da für dich gut wäre kann dir keiner sagen, da jeder anders darauf reagiert,
     
    #4
    User 48246, 21 Januar 2008
  5. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ... Da stellt sich mir dann nur immer die Frage ob eine Gewichtszunahme von 5-10 kg wirklich nur Wassereinlagerungen zu verdanken sind. Dass man 1-2 kg mehr durch Wassereinlagerungen zunimmt, dass kann gut sein, aber 1 bis 2 kg sind jetzt bei weitem noch nicht die Welt.
     
    #5
    Die_Kleene, 21 Januar 2008
  6. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    also bei mir waren es 5kg. Und definitv von der Pille bzw eben den Wassereinlagerungen.

    Kommt ja auch immer auf den Zeitrahmen an und man weiß ja in etwa ob man sich plötzlich anders ernährt.

    Und wie gesagt was du gesagt hast ist grundsätzlich ja richtig, also müssen es nicht NUR Wassereinlagerungen sein.
     
    #6
    User 48246, 21 Januar 2008
  7. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Die Leios ist meines Wissens nach aber eine der tiefst dosierten Pillen...

    Naja, wie auch immer. Nebenwirkungen machen sich halt mal so, mal so bemerkbar, bei den einen stärker, bei anderen weniger. Das kann man nicht steuern. Die Gewichtszunahme ist tatsächlich oft auf mehr Appetit und daher mehr essen zurückzuführen (auch wenn man das selbst kaum bewusst merkt) oder eben halt auf Wassereinlagerungen. Ein Pillenwechsel kann was bringen, muss aber nicht. Da die Leios tief dosiert ist (müsste mich echt sehr täuschen) bezweifle ich, dass ein Wechsel was bringt, aber probieren kannst du es ja... Was dann passiert, kann dir keiner sagen.

    Ich habe durch die definitiv hoch dosierte Diane vor vielen Jahren ziemlich zugenommen. Allein deswegen hätte ich die Pille nicht abgesetzt. Aber ich hatte noch zahlreiche andere, sehr unangenehme Nebenwirkungen und habe daher gewechselt. Das Gewicht war nach dem Wechsel ziemlich schnell wieder weg.
     
    #7
    Samaire, 21 Januar 2008
  8. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Wassereinlagerungen oder generell Nebenwirkungen haben nicht unbedingt was damit zu tun.
    Also man muss nicht auf ne niedriger dosierte wechseln um Nebenwirkungen loszuwerden.
    Genauso wenig kann man sagen, dass bei niedriger dosierten weniger Nebenwirkungen hat.
     
    #8
    User 48246, 21 Januar 2008
  9. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ja, das kann sein.

    Bei mir hat die tief dosierte null Veränderung gebracht, sprich ich habe kein Gramm zugenommen, bei der höheren schon. War nur meine Erfahrung, aber ich habs zu allgemein formuliert :smile:

    Hab übrigens wegen der Dosierung nachgesehen und das gefunden:
    Leios: 0,02 mg Ethinylestradiol + 0,1 mg Levonorgestrel

    Das ist wenig. Zum Vergleich die Diane:
    Diane 35: 0,035 mg Ethinylestradiol + 2 mg Cyproteronacetat

    Und um noch ein paar weitere zu nennen, die glaube ich ziemlich oft verwendet werden:
    Yasmin: 0,03 mg Ethinylestradiol + 3 mg Drospirenon
    Petibelle: 0,03 mg Ethinylestradiol + 3 mg Drospirenon
    Belara: 0,03 mg Ethinylestradiol + 2 mg Chlormadinonacetat
    Valette: 0,03 mg Ethinylestradiol + 2 mg Dienogest

    (das erste ist jeweils das Östrogen, das zweite das Gestagen)
     
    #9
    Samaire, 21 Januar 2008
  10. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    oh, aber mir hatte dir ärztin einen wechsel von der leios auf ne niedriger dosierte pille empfohlen - aber die beiden, die ich danach hatte bzw. noch habe, liegen bei den werten höher? :ratlos: wie dem auch sei, hatte sie trotzdem nicht vertragen :tongue:
     
    #10
    betty boo, 21 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Leios angeblich schlanke
Curly
Aufklärung & Verhütung Forum
31 März 2015
2 Antworten
Miri1410
Aufklärung & Verhütung Forum
17 April 2011
2 Antworten
*Wildrose*
Aufklärung & Verhütung Forum
16 Januar 2006
17 Antworten