Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mein Ex hat mich finanziell ruiniert und ich... habe keine Chance?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 12616, 6 September 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Hallo.
    Sicher erinnern sich einige an diesen Thread: Scheiße passiert! Ich habe Angst! Was tun? (Achtung, lang...) bzw. haben ihn aktiv oder passiv mitverfolgt.

    Da das nun nichts mehr mit dem ursprünglichen Thema zu tun hat, mache ich hier weiter.

    Ich brauche wirklich Hilfe. Rechtlichen Rat, Tipps, ich weiß es nicht.

    Folgendes in Kurzform:
    Ich bin mit meinem Exfreund im Juni zusammen gezogen, im August ist er abgehauen. Wir lebten in einer 2 Zimmer Wohnung, die ich alleine nicht finanzieren kann. Zum 1. Okt. ziehe ich aus, eher war eine Kündigung ja nicht möglich.
    Beim Einzug hatten wir uns das Geld für die Kaution geteilt (800&#8364:zwinker:, er hat aber das Kautionssparbuch beantragt. In diesen Tagen war ich ziemlich krank, also erledigte er das. Somit auf seinen Namen.
    Im Mietvertrag sind wir beide als Hauptmieter eingetragen.
    Als er verschwunden ist, hat er das Kautionssparbuch mitgenommen (es war nicht beim Vermieter, weil bisher kein Treffen mehr zur Übergabe zustanden kam) außerdem hat er mir 150&#8364; quasi entwendet. <- Hier wurde fest vereinbart, dass er mir das zurückzahlt, und dass wir die Kaution am Ende aufteilen würden, war sowieso klar.

    Zudem wurde ein altes Auto meiner Eltern für ihn angemeldet, welches er mehrere Monate ausschließlich zu seinen Zwecken gefahren ist, hierfür war vereinbart, dass er für diese Zeit Versicherung und Steuern übernimmt.

    Ich bin Schülerin, muss ständig nebenher kellnern, weil es sowieso schon knapp ist, meinen Eltern liege ich so wenig wie irgendwie möglich auf der Tasche, da sie es selbst wirklich nicht dicke haben und verschuldet sind.

    Ich habe Treffen und Telefonate hinter mir, in denen immer wieder versprochen wurde, dass ich meine 150&#8364; endlich wieder bekomme und ich selbstverständlich auch den Kautionsanteil zurückerhalte.
    Jetzt ergab sich im letzten Gespräch "Hab mein Geld nem Freund geliehen, hab jetzt nix mehr, mal gucken, wann ich es dir zurück geben kann" Und zur Kaution "Muss meinen Bauwagen umbauen, ich brauch das selbst." Als ich erwiderte, dass ich jetzt erneut Kaution zu zahlen habe und auch nicht mehr weiter weiß sagte er wortwörtlich "Da haste halt gelitten!".

    Also habe ich seine Mutter angerufen, ich hielt sie wirklich für loyal. Ein Schock - sie steht natürlich fest zu ihrem Sohn. Sie ginge dies alles überhaupt nichts an, sie möchte nicht mehr von mir angerufen werden, wenn, dass müsse ich das mit meinem Ex direkt ausmachen, sie ist aber der Meinung, hier sei ich ganz klar im Unrecht.

    Ich bin völlig fertig.
    Ich habe keine Ahnung, ob ich rechtlich irgendeine Chance habe, was ich bezweifle.
    Wenn das hier so läuft, dann kann ich nicht in die neue Wohnung ziehen, weil ich jetzt unmöglich 500&#8364; Kaution aufbringen kann. Die 150&#8364; fehlen mir seit Wochen, sind fest einkalkuliert und werden benötigt, dringend.
    Es kommt ein umzug auf mich zu, das kostet immer irgendwas.

    Das alles fällt ins Wasser und ich sitze demnächst also auf der Straße.
    Ich bin total verzweifelt, was soll ich denn jetzt machen?? KANN ich überhaupt etwas machen?
    Scheisse...
     
    #1
    User 12616, 6 September 2008
  2. glashaus
    Gast
    0
    Ich würd eindeutig nochmal mit ihm sprechen, ihm Druck machen. Dass das Geld auf dem Kautionssparbuch auf seinen Namen läuft ist, entschuldige, einfach nur dämlich. Der Vermieter kann und darf das Geld deshalb nur direkt an deinen Exfreund auszahlen und du musst dich mit ihm auseinander setzen um an dein Geld zu kommen.
     
    #2
    glashaus, 6 September 2008
  3. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    So leid es mir tut .... Pech.

    Du hast keine rechtliche Handhabe.

    Es gibt keine schriftliche Vereinbarung (Vertrag), die beweist, dass ihr solche Vereinbarungen gehabt hättet.

    Und du bist in der Beweispflicht.

    Sorry, aber da bist du rechtlich auf verlorenem Posten :knuddel:
     
    #3
    waschbär2, 6 September 2008
  4. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    ist nicht auch ein mündlicher vertrag rechtskräftig?

    und wie kann es sein, dass derjenige der sich verpisst und nichts mehr in der wohnun tut, am ende das geld kriegt? da MUSS es was geben was man machen kann.
     
    #4
    Sonata Arctica, 6 September 2008
  5. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Tja, dann muss ich jetzt sehen dass ich den Mietvertrag wieder kündigen kann und wohn demnächst ... keine Ahnung wo.

    Ich kümmer mich hier um alles, während er geht und sich täglich von meinem Geld die Birne zukifft. Ich muss die Wohnung leer machen, ich musste Besichtigungen organisieren und einen Nachmieter stellen, damit er seine verdammte Kaution noch nen Monat eher einsacken kann?
    Das ist also Recht.
     
    #5
    User 12616, 6 September 2008
  6. glashaus
    Gast
    0
    Recht ist halt nicht zwingend gerecht.

    Und selbstverständlich können auch mündliche Verträge rechtskröftig sein, nur wenn jeder was anderes behauptet....siehts damit halt schlecht aus.
     
    #6
    glashaus, 6 September 2008
  7. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    frag ihn mal ganz blöd, ob er dir das geld leihen kann... ich glaub der wär so "dumm"...
     
    #7
    Malin, 6 September 2008
  8. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Tja, so sieht es aus.

    Es gibt nur Recht, keine Gerechtigkeit. Gerechtigkeit ist ein philosophischer Begriff. Jeder hat eine andere Vorstellung davon.

    In meinem Studium gab es eine Formel: "Wer schreibt, der bleibt" und das ist heute rechtlich immer noch so.
     
    #8
    waschbär2, 6 September 2008
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Klar ist das gemein, Diotima, aber das hat nichts mit "das ist also Recht" zu tun. Sondern mit geschehenen "Nachlässigkeiten".

    Ihr habt Vereinbarungen getroffen, an die er sich aber nicht hält. Er ist halt ein dreistes Arschloch.

    Klar sind Eure Vereinbarungen mündliche Verträge und rechtskräftig. Nur sind mündlich geschlossene Verträge schwer zu beweisen, wie Du jetzt ja siehst.

    Gabs in Sachen Kautionsvereinbarung Zeugen? Oder habt Ihr das halt unter Euch ausgemacht?

    Mir ist schon klar, dass Du damals nie und nimmer damit gerechnet hast, dass er mit dem Geld durchbrennt und Dich hängen lässt. Nur ist es nun eben so gekommen und Du bist die Gearschte.

    Auch über die 150 EUR, die er Dir schuldet, gibt es keinerlei schriftliche Kommunikation, das habt Ihr nur per Telefon geklärt?

    So bitter es ist: Lern draus für die Zukunft. Wenns um Geld geht: schriftlich festhalten. Ob es um Vereinbarungen für Kaution oder Sonstiges geht.

    Klar ist er auch für die Wohnung verantwortlich. Du könntest zum Beispiel dem Vermieter mitteilen, dass er sich für die Septembermiete an den anderen Mieter wenden muss. Allerdings hast Du die Miete vermutlich schon gezahlt?

    Was die Umzugskosten angeht: Gibt es Freunde mit Auto?
    Dass Du nun zweimal binnen weniger Monate umziehen musst, ist beschissen, ganz klar, und finanziell ein Desaster. Du kannst mit dem Vermieter der neuen Wohnung allenfalls Kautionzahlung in Raten vereinbaren (darauf hat man sogar ein Recht, allerdings ist kein Vermieter gezwungen, dann mit dem Mietkandidaten den Vertrag zu schließen). Was ist mit dem zukünftigen Mitbewohner, kann er Dir helfen?

    Es bringt leider gar nix, darüber zu jammern, dass es ungerecht ist, dass Du jetzt für das Verhalten Deines Exfreundes büßen musst. Auch wenn ich verstehen kann, dass Du Dich jetzt so richtig betrogen fühlst und am liebsten hättest, dass Du rechtlich gegen ihn vorgehen kannst. Da fällt mir allerdings nichts ein, da es eben keinerlei Beweise gibt, dass er Dir Geld schuldet.

    Off-Topic:
    Ich hab vor Jahren einem (damaligen) Freund in Not Geld geliehen - er hat einen Teil zurückgezahlt, vermutlich bekomme ich den Rest nie zurück, der Herr ist in Privatinsolvenz, wollte mir zwar alles zurückzahlen, aber... ach, ich darf nicht dran denken. Ich bin jedenfalls sehr zurückhaltend geworden, was Geldangelegenheiten angeht, und regel nichts mehr nur mündlich, wenn es um mehr als 20 EUR geht. Lehrgeld gezahlt... leider.
     
    #9
    User 20976, 6 September 2008
  10. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Ich schließe mich den anderen an, denn ich denke da wirst du nix groß machen können.
    Hättest du jetzt was schriftliches, läge der Fall schon wieder anders.

    Ich habe damals als ich mich von meinem Ex getrennt habe, mit ihm schriftlich festgelegt wann er ausgezogen ist, welche Schlüssel er abgegeben hat und dass ich ihm die Hälfte der Kaution ausgezahlt habe, da das Sparbuch auf uns beide angelegt war.
    Jetzt, 5 Jahre später, bin ich aus der Wohnung ausgezogen und wollte die Kaution holen und siehe da, die Bank wollte entweder seine schriftliche Einverständnis oder eben ein Schreiben dass ihm nix mehr zusteht.
     
    #10
    LadyMetis, 6 September 2008
  11. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Wegen der 150 € könntest du einen Mahnbescheid beantragen; wenn er darauf nicht zahlt und nicht widerspricht den Vollstreckungsbescheid. Und damit kannst du dann theoretisch vollstrecken, aber da bei ihm eh nix zu holen ist, bringt dir das ja auch nichts. Klar... der VB hat 30 Jahre "Gültigkeit", aber du brauchst das Geld ja jetzt.

    Sonst fällt mir leider auch nichts ein.
     
    #11
    User 7157, 6 September 2008
  12. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Mach irgendwas kaputt in der Wohnung, dann hat er wenigstens auch nichts von der Kaution.:ratlos:
     
    #12
    Schweinebacke, 6 September 2008
  13. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Stimmt, Schäden in der Wohnung oder Renovierungsarbeiten müssen von der Kaution bezahlt werden.
     
    #13
    LadyMetis, 6 September 2008
  14. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Du, bevor der die Kohle einsteckt, würde ich das tatsächlich machen.
     
    #14
    User 12616, 6 September 2008
  15. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Oder noch besser droh ihm erstmal nur an, dass du das tust.
    Dann ist er immerhin die ganze Kohle los, so kann er noch die Hälfte retten, wenn ihr teilt wie abgemacht. :zwinker:
     
    #15
    Numina, 6 September 2008
  16. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    die idee mit dem kaputt machen ist gut. :engel:

    du hättest zwar dein geld nicht wieder, aber er hat auch nicht die volle kaution, die er jawohl schon für seinen bauwagen eingeplant hat. dann würde er mal sehen, wie das ist ohne geld.

    allerdings das vorher anzukündigen halte ich nicht für sinnvoll, nach legt man dir das noch negativ aus.

    btw. war da eh nicht noch eine kaputte tür?
    hatte er die nicht sogar demoliert? die solltest du tunlichst einfach nicht fertigmachen lassen, sondern dem vermieter mitteilen, das er die reparatur von der kaution zahlen darf.

    damit könntest du ihn evtl. ein wenig in die mangel nehmen.
    von wegen er hätte die wahl, dir deine hälfte der kaution zu zahlen und dann könnte das kostengünstig repariert werden oder du läßt das ganze über den vermieter laufen, dann würde das in jedem fall teurer werden.
    und desweiteren noch anmerken, das er sich ja hoffentlich bewußt ist, das sämtliche schäden über die kaution laufen und du nicht absehen kannst, ob der vermieter nciht noch was findet.
     
    #16
    twinkeling-star, 6 September 2008
  17. tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    Verheiratet
    schaut leider etwas bitter im moment aus für dich.
    aber ich hätte ne idee.
    ich bin ja schon ein paar jährchen hier im forum und habe schon viel von dir gelesen.

    wie wäre es denn liebe user, wenn sich ein paar hier zusammen raufen ( die, die arbeiten ) und der diotima eine kleine hilfe zukommen lassen würden.
    ungewöhnlich, aber man hätte doch das gute gefühl, mal wirklich was sinnvolles getan zu haben.
    ich würde gerne etwas dazugeben, um der dio den einstieg in ein neues und besseres leben zu erleichtern.
    ich hoffe das ganze, kommt jetzt nicht doof an von mir.
    ich meine es ehrlich und mir würden ein paar euros finanziell nicht aus der bahn werfen.
    wie man das bewerkstelligen könnte ?
    habt ihr tips ?

    eigenen thread ?
    wo sich die zahlungswütigen eintragen ?

    egal wie, sollte das nicht klappen dio, gib mir deine bankverbindung als pn, und ich werde dir einen kleinen betrag spenden, der dich zumindest ne gute woche weiter bringt.
     
    #17
    tomas, 6 September 2008
  18. usurper
    usurper (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    nicht angegeben
    Hm... der Schaden müsste aus der Kaution bezahlt werden? Genauer gesagt muss doch der Mieter für den Schaden gerade stehen, die Kaution dient lediglich als Pfand für den Vermieter für den Fall, dass nicht gezahlt wird. Und wer bleibt als Ansprechpartner für den Schaden? Also keine gute Idee...

    Wenn ich in der selben Situation wäre, würde ich wohl schweren Herzens zum Sozialamt / Wohngeldstelle gehen und dort meine Lage schildern. Dort kennt man sich mit rechtlichen Dingen konsequenterweise gut aus. Neben einem Rat, wie du nun vorgehen kannst, kann man dir vermutlich auch finanziell über die Notsituation weghelfen.

    Viel Erfolg.
     
    #18
    usurper, 6 September 2008
  19. glashaus
    Gast
    0
    Ehm, ungute Idee.... mutwillig kaputtmachen, und er weist nach, dass er da nicht mehr gewohnt hat? Kann auch nach hinten losgehen!
    Dennoch kannst du es ihm natürlich "androhen".
     
    #19
    glashaus, 6 September 2008
  20. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    ja aber nur ANDROHEN... evtl. in Verbindung das der Schaden natürlich höher wie die 800 Euro sein wird und er das zahlen muss da er der Eigentümer des Kautionssparbuches ist... vielleicht hat er dann "Pippi in der Hose" und gibt dir das Geld...:ratlos:
     
    #20
    brainforce, 6 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hat mich finanziell
Maximilian
Off-Topic-Location Forum
26 November 2014
12 Antworten
Emilia92
Off-Topic-Location Forum
26 Juli 2012
43 Antworten
Dirac
Off-Topic-Location Forum
17 Februar 2012
18 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test