Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • DowneyJR
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    93
    5
    in einer Beziehung
    24 Januar 2018
    #1

    Mein Freund macht mich so wütend

    Also das wird jetzt ein etwas längerer Text.

    Erstmal zur Vorgeschichte: mein Freund und ich haben eine fernbeziehung. Wir haben uns in Italien kennengelernt als wir beide noch in einer Beziehung waren. Ich war in einer sehr langen Beziehung die mir doch einiges bedeutet hatte und es aber extrem krieselte gegen Ende und er war in einer zweijährigen Beziehung in der aber wenig Gefühle im Spiel waren.

    Durch diese Barriere mit den Beziehungen gab es natürlich erstmal Drama als ich zurückam. Er trennte sich von seiner freundin und ich trennte mich von meinem freund. Für ihn war es jedoch um einiges einfacher über seine Beziehung hinweg zu kommen. Mir machte es auf jeden Fall sehr zu schaffen, da mein damaliger Freund mich um jeden Preis zurück haben wollte und alles dafür getan hätte.

    An Silvester bin ich dann nach Italien geflogen. Ursprünglich war geplant 10 Tage über die Ferien dort zu sein aber dann beschlossen mein Freund, dass ich am 1. Januar nachhause gehen sollte, weil es ihm mit seinen angststorungen nicht gut ging. Das war der erste Punkt in diesem Debakel. Wir verbrachten also Silvester zusammen in einer italienischen Großstadt und er sagt mir dass er mich liebt. Ich konnte das nicht zurück sagen., da er am tag davor zu mir sagte er will dass ich nachhause fahre und er will nicht dass ich an seinem Geburtstag dort bin. Ausserdem war ich frisch von meiner langjährigen Beziehung getrennt. Ich war jedenfalls noch nicht bereit. Das war der Punkt der ihn so verletzt hat. Aber anstatt mit mir zu reden und mir zu sagen dass er verletzt war hat er einfach auf Distanz geschaltet. Man kann sich ja vorstellen wie toll sows dann in einer fernbeziehung ist.

    Fast forward : wir haben uns immer alle 2-3 Wochen gesehen, da die Flüge auch relativ billig sind und es heutzutage ja auch fernbusse gibt. Immer wenn wir zusammen waren war alles perfekt aber sobald wir auseinander waren sehr distanziert. Dieses Jahr hatte ich dann eine Depression und er war überhaupt nicht für mich da. Immer noch komplett auf Distanz. Auch als ich ihn über meine Magersucht in früheren Zeiten erzählte war seine Reaktion: ich muss kurz aufs Klo. Und dann wurde nie wieder darüber gesprochen. Als ich endgültig gemerkt habe dass er nicht für mich da ist, mich auch nicht anruft sondern immer ich anrufen muss habe ich gesagt ich will das nicht mehr und auch keinen Kontakt mehr zu ihm. Das alles hat mich auch komplett von der Uni abgelenkt. Ich habe mehrere Prüfungen nicht bestanden deswegen. Naja dann hatte ich Geburtstag und es kam gar nichts von ihm.

    Währenddessen kam ich wieder Kontakt mit meinem alten besten Freund der in die Türkei gezogen war. Er hat mich mit Wein abgefüllt und mit mir geschlafen. Ich hatte keinerlei Kontrolle und wollte das auch nicht. Inzwischen bin ich am überlegen ob ko Tropfen im Wein waren, aber damals dachte ich einfach ich bin selber schuld.

    Dann hat sich mein Freund aus Italien wieder gemeldet. Gesagt es tut ihm leid dass er nicht für mich da war. Stand plötzlich vor meinem Haus usw. Ich habe gesehen er gibt sich mühe und wir si nd langsam wieder zusammen gekommen. Aber es kamen wieder kaum Anrufe. Was bei einer fernbeziehung sehr wichtig ist. Und auch immer wenn ich von meinen problemwn erzählte tat er so wie wenn ich überreagieren und übertreiben würde.

    Im Sommer hatten wir dann ein Ferienhaus am Meer gebucht. Ich hielt es nicht mehr aus und habe ihm von dem Türken erzählt. Mir ging es so schlecht damit und ich musste es jemandem sagen. Seine Reaktion darauf: ja kann sein dass du jetzt aids hast.
    Ich kann verstehen dass es nicht schön ist so as z hohören und erstmal geschockt zu sein. Aber ein bisschen etwas hätte ich mir schon erhofft...

    Dann sind wir zusammen geblieben aber immer nur wenn wir uns gesehen haben war es schön. Ansonsten immer noch sehr distanziert. Jetzt an Weihnachten war ich dort und wir haben darüber geredet. (endlich mal!!!) ich habe immer wieder im laufe der letzten 1 1/2 Jahre versucht das anzusprechen aber es kam nichts zurück von ihm. Seit August 2017 sage ich ihm dass ich ihn liebe aber es kommt nichts zurück. Jetzt an Weihnachten sagt er endlich dass er eine Blockade hat seit ich das nicht zurück gesagt habe. Ich bin inzwischen so wütend dass ich mir denke: warum machst du nicht einfach früher dein maul auf?! Das alles fühlt sich an wie verschwendete Zeit und ich habe eine extreme innere Wut in mir. Seit Weihnachten ist für mich nichts mehr wie vorher. Die Zeit war zwar wie immer schön, aber seit ich zuhause bin kann ich nicht mehr nett zu ihm sein. Sobald ich an ihn denke werde ich wütend. Immer wenn ich sage er soll mich einfach gehen lassen, dann sagt er: ich versuche doch alles. Ich versuche mich zu ändern bla bla bla. Er lässt mich einfach nicht gehen. Hat jetzt einfach einen Flug zu mir gebucht ohne mich zu fragen und ich weiß inzwischen nicht mehr weiter.
     
  • VersatileGuy
    Öfters im Forum
    308
    53
    31
    Single
    24 Januar 2018
    #2
    Moment, ich bin irritiert. Also das ganze geht jetzt insgesamt 1,5 Jahre? Und beim Jahreswechsel 2016/17 sagt er dir, dass du heim sollst, weil es ihm nicht gut geht?

    Auf mich wirkt das so, als würde er die Beziehung nicht ernsthaft als solche wahrnehmen.

    Wie alt seid ihr eigentlich? Denn Flüge für den anderen zu buchen als eine Art Druckmittel, dass du zu ihm kommst, ist völlig Banane.

    Aber nochmal: Ich habe deinen Text nicht richtig durchstiegen. Da würden mal ein paar sinnvolle Absätze oder eine zeitliche Gliederung helfen.

    Eine Fragestellung erkenne ich hier jetzt gerade auch nicht, aber alles was ich dir raten würde wäre:

    1. Trenne dich von deinem Freund
    2. Mach es dir nicht unnötig kompliziert

    Denn mit zig Leuten aus aller Herren Länder (in aller Herren Länder) zu schlafen, ist dann vielleicht doch zu viel des guten für dich.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.043
    348
    4.395
    nicht angegeben
    24 Januar 2018
    #3
    Dann mach' ihm nicht auf. Hat er Pech. Ganz ehrlich: Die Beziehung klingt nicht sehr zukunftsträchtig.
    Wenn du nicht mehr willst und da eine Grenze ist, dann lass sie ihn nicht überschreiten.
    Irgendwie sehr seltsamer Kommentar bei 2 Männern innerhalb von 2 Jahren nach einer langen Beziehung?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • wild_rose
    Verbringt hier viel Zeit
    1.256
    88
    238
    in einer Beziehung
    24 Januar 2018
    #4
    Off-Topic:
    ...von dem einer nicht mal wirklich freiwillig war...


    Blockier ihn, mache ihm die Tür nicht auf, wirf ihn aus allen Facebook Freundeslisten, Snapchat etc.
    Jedes Medium über das er sich melden könnte muss blockiert werden.
    Davor würde ich ihm nochmal sagen, dass du nichts mehr mit ihm zu tun haben möchtest, weil er und die Beziehung dir nicht gut tun.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • VersatileGuy
    Öfters im Forum
    308
    53
    31
    Single
    24 Januar 2018
    #5
    Das revidiere ich, fair enough!
    Habe das nur nicht ganz verstanden, und das hat etwas wie ein Auszug aus mehreren gewirkt.
     
    • Lieb Lieb x 1
  • Demetra
    Demetra (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.350
    108
    420
    Verheiratet
    24 Januar 2018
    #6
    Meine Güte. Fernbeziehung, er mit Angststörung, Du mit Depressionen und Magersucht? Suche Dir bitte einen anderen Partner, der Dir Stabilität bietet.
     
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.006
    598
    7.477
    in einer Beziehung
    24 Januar 2018
    #7
    Hast du überlegt, ihn anzuzeigen...?

    Dann schreib ihm ein letztes Mal, dass du Schluss machst und keinen Kontakt mehr möchtest, und blockier ihn überall, wie wild_rose schon empfohlen hat.
    Wenn er dann noch bei dir aufmacht, würde ich ihm, je nachdem, wie er auf dich wirkt, entweder stehen lassen oder noch ein (!) persönliches Gespräch mit ihm führen, dass klar macht, das Ende ist. Letzteres eher außerhalb der Wohnung und nicht in ihr.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • daniela17
    daniela17 (22)
    Meistens hier zu finden
    1.211
    148
    235
    vergeben und glücklich
    25 Januar 2018
    #8
    Hier gibt es nur einen Rat den ich dir geben kann: Mach Schluss mit ihm!

    In deinem Text kann man gut erkennen das dir dieser Mensch nicht gut tut. Kann schon sein das er ne Blockade hat, jedoch ist das nicht dein Problem. Du warst damals noch nicht bereit ihm deine Liebe zu gestehen (was völlig ok ist!), und damit hätte er leben müssen bzw. sogar rechnen müssen. Du warst frisch getrennt usw., wenn dadurch ne Blockade bei ihm entsteht, dann hat er noch ganz andere psychische Probleme.
    Zusammengefasst: An seiner Blockade trifft dich keine Schuld, das ist allein sein Problem.

    In Folge dessen ist/war sein Verhalten dir gegenüber nicht gerechtfertigt und ich kann gut verstehen das dich das wütend machte. Er war nie für dich da, meldete sich kaum und zeigte wenig Interesse. Es ist klar das sich da eine Wut bei dir aufgestaut hat.

    Das schlechteste was du tun kannst ist, ihn zurück zu nehmen. Denn willst du wirklich eine Fernbeziehung weiterführen mit ihm? Denkst du das er sich wirklich ändern wird? Ich denke du kannst diese Fragen mit Nein beantworten. Mach ihm das nochmal klar, entweder schriftlich oder per Telefon. Blockiere ihn (wie auch die anderen hier schon geraten haben) und mach ihm die Türe nicht auf wenn er anklopft. Wohnst du noch bei deinen Eltern? Womöglich hilft es wenn sie ihm sagen er soll sich nicht mehr bei dir blicken lassen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste