Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Jonny88
    Jonny88 (29)
    Ist noch neu hier
    3
    1
    0
    in einer Beziehung
    14 März 2018
    #1

    Meine Freundin hatte viele Männer? Was tun ?

    Hallo,

    Meine Freundin hatte vor uns mit vielen Männern sex. Ich komme damit nicht klar.

    Es waren um die 20 Typen. Meine Freundin ist 25 Jahre alt und ich 29.

    Diese Gedanken daran machen mich wirklich fertig. Das zieht mich echt runter.

    Ich wollte mal von euch wissen, würdet euch das stören ? Interessiert auch die Vergangenheit der Freundin ? Wie würdet ihr euch verhalten ? Sehe ich hier ein Problem was keines ist ?

    Gibt mir bitte ein Rat.

    Unsere Beziehung ist abgesehen davon wirklich schön. Wir sind zwei Jahre zusammen.
     
  • User 154004
    Meistens hier zu finden
    3.315
    138
    932
    Single
    14 März 2018
    #2
    Warum weiß man sowas oder warum will man das überhaupt wissen?
    Ich frage da nie nach.

    Freue dich, dass sie Erfahrung hat und euer Liebesleben bereichert.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 9
  • Tahini
    Tahini (46)
    Meistens hier zu finden
    1.659
    138
    894
    in einer Beziehung
    14 März 2018
    #3
    Interessant, ich war zehn Jahre mit einer Frau zusammen, die auch 20 vorherige Beziehungen gehabt hatte. Ich sah das eher als eine Art Qualifikation... andererseits lernte ich auch auf die harte Tour, dass nichts so gut die Zukunft einer Person beschreibt wie ihre Vergangenheit. Irgendwann war ich dann halt der 21., und sie zog weiter...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 103483
    Meistens hier zu finden
    649
    128
    226
    nicht angegeben
    14 März 2018
    #4
    Ich finde nichts daran schlimm, wenn es die Beziehung nicht aktiv negativ beeinflusst.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
  • User 96776
    Beiträge füllen Bücher
    4.014
    248
    1.313
    Single
    14 März 2018
    #5
    Dieses Thema hatten wir doch schon mal, ich kann mich noch dunkel erinnern :zwinker:

    Ob es ein Problem ist, oder nicht, hängt von der einzelnen Person ab. Dem Einen macht es vielleicht gar nix aus, und für den anderen wiederum ist diese Vorgeschichte ein No-Go...

    Da dich dieser Umstand ja von Anfang an extrem gestört hat (unter diesen Vorzeichen war es vermutlich nicht die beste Idee, eine Beziehung einzugehen, denn da hätte man sich noch viel leichter distanzieren können, als nach 2 Jahren fester Bez.) und es selbst nach diesem langen Zeitraum nach wie vor ein unlösbares Problem zu sein scheint, vor allem dann, wenn dieser Gedanke die ganzen schönen Erlebnisse mit ihr überlagert, und so präsent ist, sehe ich da eigentlich leider keine andere Alternative, als eine Trennung. Denn ungeschehen kann deine Freundin ihre Vergangenheit nicht machen.

    Trotzdem verstehe ich immer noch nicht ganz, wieso man so lange eine Beziehung führt, und einem erst nach so langer Zeit - wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist - auffällt, dass es dir diese Tatsache unmöglich macht, mit ihr glücklich zusammen zu sein.
    Was genau stört dich denn daran so enorm? Nach so einer langen Zeit der Beziehung würde ich mich wegen der von dir geschilderten Ausgangslage sicherlich nicht trennen, wie gesagt entweder man kommt damit klar, oder aber man geht erst gar keine Beziehung mit diesem Menschen ein...
    Falls du aber dachtest, du würdest damit klarkommen, sich im Verlauf aber gezeigt hat, dass dem nicht so ist, dann würde ich ihr das auch ehrlich sagen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 März 2018
    • Zustimmung Zustimmung x 8
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • wild_rose
    Verbringt hier viel Zeit
    1.520
    88
    344
    in einer Beziehung
    14 März 2018
    #6
    Stören würde ich das nicht, interessieren aber schon.
    Aus Geschichten zu vorherigen Sexpartnern kann man einfach viel lernen. Was dem anderen gefällt, was er nicht so toll fand, was man vielleicht zusammen nochmal ausprobieren möchte.
    Ich frage da auch sehr viel selbst danach.
    Mein Freund fragt nicht selbstständig nach sowas, erst recht nicht nach Details, wenn ich was erzähle stört es ihn aber auch nicht mehr. Das ist etwas, was er erst lernen musste. Bei ihm hatte es was mit fehlendem Selbstvertrauen zu tun, immer wenn ich ihn etwas erzählt habe, was ich so alles toll fand, hatte er Angst, dass es mir fehlen könnte. Auserdem mag er sich nicht vorstellen, wie ich Sex mit anderen habe. Dass das so ist hat ihn nicht gestört, er wollte es nur nicht unter die Nase gerieben bekommen.

    Wie sieht es bei dir aus, was genau stört dich denn daran?
    Wie sieht es bei dir aus, was geba stört dich denn daran?
    Ist Sex für dich vielleicht etwas besonderes, und du verstehst nicht, wie man das mit so vielen Menschen teilen kann?
    Oder gefällt dir der Gedanke nicht, da "einer von vielen" zu sein?
    Hast du Angst, dich messen zu müssen?
    Denk vielleicht mal drüber nach. Das könnte etwas dauern, aber es wird sich lohnen.
    Diesen Grund kann man dann nämlich hinterfragen, und eventuell so das Problem loswerden.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.916
    398
    2.200
    Verheiratet
    14 März 2018
    #7
    Wenn ich merke dass ich selber nur ein Teil dieser Kadenz bin, dann würde es mich schon irritieren. Jedenfalls wenn ich auf eine lange Beziehung aus bin.

    Aber deine Beziehung dauert nun doch zwei Jahre. Vielleicht kommt sie jetzt zur Ruhe. Denn die andern Beziehungen können im Mittel kaum mehr als ein halbes Jahr gedauert haben.Wenn sie so offen darüber redet, kanst du sicher mehr über sie und ihre Einschätzung der Beziehung heraus bekommen.

    Die Tatsache allein dass sie Sex mit so vielen hatte würde mich an und für sich nicht stören.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Witzig Witzig x 1
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.767
    298
    1.832
    Verheiratet
    14 März 2018
    #8
    Es ist ein Problem wenn du es draus machst ansonsten ist es eine belanglose Zahl. Ändern kannst du es eh nicht mehr
     
    • Zustimmung Zustimmung x 10
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 105213
    Beiträge füllen Bücher
    1.997
    248
    1.554
    vergeben und glücklich
    14 März 2018
    #9
    Solange du keine Zeitmaschine hast, bleibt dir nix anderes übrig als damit klar zu kommen.
     
    • Witzig Witzig x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 136524
    Öfters im Forum
    762
    68
    186
    offene Beziehung
    14 März 2018
    #10
    Die Frage ist, kommst du klar damit oder nicht. Ihr seid seit zwei Jahren zusammen und es ist nach wie vor ein Thema für dich.. Niemand kann seine Vergangenheit rückgängig machen, also liegt es an dir, damit klarzukommen. Wobei ich das Problem dabei nicht so ganz verstehe. Hast du deswegen Minderwertigkeitskomplexe? Dann ist das eigentlich dein Problem - nicht ihres.. das musst du bekämpfen.. klingt hart, ist aber wohl so.

    Ich hatte mit meinen knapp 24 Jahren auch schon mit mehr als 20 Männern Sex. Und jetzt? Bin ich deswegen ein schlechterer Mensch? Ein oberflächlicher Mensch? Leicht zu haben? Wie nimmst du eine Frau wahr, die viele Sexpartner hatte? Und wie einen Mann, auf den dasselbe zutrifft?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • ChrisHH
    Ist noch neu hier
    18
    1
    2
    nicht angegeben
    14 März 2018
    #11
    Das Thema ist immer schwierig. Mit meiner aktuellen Freundin habe ich auch darüber gesprochen, auch wenn keine absolute Zahl genannt wurde. Wir einigten uns auf: Die Vergangenheit ist egal.

    Und so ist es ja auch. Sie ist jetzt DEINE - deine allein. Genieße es :smile:

    Und wenn es so ist? Dann ist das auch nur menschlich und völlig okay. Trotzdem muss er doch einen Weg finden, damit umzugehen.

    Also sexistisch habe ich seine Frage jetzt nicht aufgefasst...
     
    • Lieb Lieb x 2
  • Mr. L*
    Mr. L* (43)
    Klickt sich gerne rein
    123
    18
    32
    Single
    14 März 2018
    #12
    Deine Freundin hat vermutlich Erfahrungen gesammelt, ich finde das nicht verwerflich!

    Oftmals schon habe ich mich gefragt, warum so viele Männer sich als die tollen Helden feiern, die viele Frauen "abgeschleppt" haben (muß jetzt nicht zwangsläufig auf Dich zutreffen), aber ihren Frauen dies nicht auch zugestehen wollen :what:

    Deine Freundin ist inzwischen zwei Jahre mit Dir zusammen, also scheinst Du wohl etwas zu haben, was Deine Vorgänger ihr nicht bieten konnten oder sie zumindest so glücklich macht, daß sie Dich nicht verlassen will und letzten Endes profitierst Du ja auch von ihren gemachten sexuellen Erfahrungen oder wäre es Dir tatsächlich lieber gewesen, wenn Du eine Freundin hättest, die über keinerlei Erfahrungen verfügt und der Du alles erst einmal "beibringen" müßtest :hmm:

    Du schreibst, daß Eure Beziehung wirklich schön ist, dann solltest Du sie genießen :knuddel:

    Liebe ist das Schönste und das Wichtigste im Leben!
    Sie hilft Dir durch schwere Zeiten...
    Sie gibt Dir Kraft, wenn Du denkst, es geht nicht weiter...
    ...

    Wenn Ihr euch wirklich liebt, solltest Du das nicht leichtfertig aufgeben!

    Frage Dich, ob es das wirklich wert ist, ob Du Dir ein Leben ohne sie überhaupt vorstellen kannst und all Deine jetzigen Gedanken nicht einfach aus einem emotionalen Unverständnis heraus entstehen.

    Hast Du vielleicht Freunde, die mit extrem vielen Frauen geschlafen haben?
    Würdest Du die Freundschaft zu ihnen aufgeben, weil sie nun deshalb schlechtere Menschen in Deinen Augen sind oder, wenn Du ihre Freundinnen kennst, wie würdest Du reagieren, wenn diese sich deshalb trennen würden, obwohl sie an sich ein tolles Paar sind?

    Meines Erachtens ist vieles von diesen Gedanken gesellschaftlich anerzogen.

    Frage Dich vielleicht noch einmal, was Du alles an Deiner Freundin liebst und warum sie so eine besondere Frau für Dich ist und ob die Tatsache, daß sie vor eurer gemeinsamen Zeit ebenfalls ein Sexualleben hatte, so verwerflich für Dich ist :zwinker:

    Letzten Endes hat sie Dich nicht angelogen, sondern war Dir gegenüber offen und ehrlich, was, finde ich, ein großer Vertrauensbeweis ist und auch, zumindest nach meinem Dafürhalten, einer der wichtigsten Eckpfeiler einer funktionierenden Partnerschaft!
     
    • Lieb Lieb x 2
  • User 164526
    Verbringt hier viel Zeit
    1.197
    88
    201
    Verheiratet
    14 März 2018
    #13
    Wenn die meisten davon One-Night-Stands waren, spielt es doch eigentlich keine Rolle. Hätte sie hingegen jedes halbe Jahr den Freund gewechselt, dann hätte ich wohl etwas Sorge, dass es abermals nicht lange halten wird.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 7
    • Interessant Interessant x 2
  • Flöchen99
    Flöchen99 (19)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    113
    61
    Single
    14 März 2018
    #14
    Genau deshalb wäre ich nicht sonderlich begeistert von sowas. Ich denke, es ist halt auch eine Typsache. Und da ich kein Typ bin, der sich durch die Gegend vögelt, würde sie wohl nicht so zu mir passen, wenn sie das tut. Muss natürlich nicht so sein, ist aber wohl wahrscheinlich.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.134
    348
    4.450
    nicht angegeben
    14 März 2018
    #15
    Dann trenn dich von ihr.

    Willst du nicht, weil
    ?

    Dann hör auf, dich da reinzusteigern. Versuch mal herauszufinden für dich, was genau der Kern des Problems ist. Was empfindest du beim Gedanken an was? Was genau zieht dich wirklich runter? Welche Gefühle werden wodurch ausgelöst?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Interessant Interessant x 1
  • Flöchen99
    Flöchen99 (19)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    113
    61
    Single
    14 März 2018
    #16
    Mir hat meine Freundin mal gesagt, sie war vor mir in einen anderen Jungen verliebt - und sie würde ihn noch immer lieben. Aber mich liebt sie viel mehr.
    Das hat jetzt nichts mit Sex zu tun, ist aber finde ich eine ähnliche Situation. Ich fand das nicht wirklich schlimm. Natürlich fand ich die Aussage im ersten Moment etwas komisch. Aber hey, ich wusste, sie liebt mich ganz arg. Und er wollte damals nichts von ihr und war weit weg. Warum sollte ich mir deshalb also irgendwelche Gedanken machen? Das wäre Unsinn gewesen.

    Wenn ihr euch liebt und zusammen glücklich seid seit 2 Jahren, dann wirf das doch nicht weg deshalb. Es ist Vergangenheit. Und du hast bestimmt auch ein bisschen etwas von ihrer Erfahrung :zwinker:.
     
    • Lieb Lieb x 1
  • User 167764
    Sorgt für Gesprächsstoff
    209
    28
    53
    nicht angegeben
    14 März 2018
    #17
    Ich persönlich glaube, dass du dich deiner Freundin unterlegen fühlst, weil sie im Gegensatz zu dir ein Freak war, denn nach deiner Aussage brauchst du dich in eurer Beziehung heute ja anscheinend nicht zu beschweren.

    Bei meiner Ex und mir war das so, dass sie mir Lasagne gemacht hat. Und abends hat sie sich mit mir "Clerks" angesehen, in dem der Regisseur als Silent Bob am Ende den ganzen Film in einem Satz zusammenfasst. Das rate ich euch beiden auch.

    Den Satz zeig ich dir nicht, den Film musst du selbst sehen. Aber in dieser Szene bringt Veronica Dante Lasagne mit:



    "Scheiße, meine Freundin hat 36 Schwänze geblasen!" - "Nein, mit dir sogar 37."
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Witzig Witzig x 1
  • Flöchen99
    Flöchen99 (19)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    113
    61
    Single
    14 März 2018
    #18
    Triangelspieler Was hat Sex mit vielen Partnern mit Freak sein zu tun? :confused:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • User 167764
    Sorgt für Gesprächsstoff
    209
    28
    53
    nicht angegeben
    14 März 2018
    #19
    • Interessant Interessant x 5
  • Mr. L*
    Mr. L* (43)
    Klickt sich gerne rein
    123
    18
    32
    Single
    14 März 2018
    #20
    Ich glaube...

    ... das spricht meines Erachtens dagegen, daß sie sich gleich den nächsten Typen angeln und die Beziehung nicht fortführen will, vorausgesetzt natürlich, er macht ihr jetzt keine ständigen Vorwürfe für ihre Zeit vor der gemeinsamen Beziehung, die Vergangenheit kann sie schließlich nicht mehr rückgängig machen, selbst wenn sie das wollte!
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste