Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Vergangenheit (meine Ex) llässt mich nicht ruhen (Achtung lang!)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von TheScientist, 16 Mai 2010.

  1. TheScientist
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    in einer Beziehung
    Hallo Leute!

    ich weiß gar nicht wo und wie ich anfangen soll. Ich könnte Bände erzählen...ich versuch es aber so kurz wie möglich zu machen.

    Es geht kurz gesagt um mein Liebesleben. Ich bin seit 3 Monaten in einer Beziehung mit einer wunderbaren, liebevollen, traumhaft aussehenden Frau - Spanierin (27). Das ist meine 2. richtige Beziehung. Ich hatte schon immer eine Schwäche für Südländerinnen (braune Haut, lange schwarze Haare :ashamed:) und sie übertrifft wirklich all meine Erwartungen. Sie liebt mich mit jeder Faser ihres Körpers, ist leidenschaftlich und sowas von extrem lieb zu mir. Sie steht mit beiden Beinen im Leben und ist blitzgescheit, was man ihr so gar nicht ansieht. Im Gegensatz zu den meisten Frauen ist sie hoffnungslos romantisch (so wie ich auch). Alle Frauen denen ich Rosen geschenkt hab (inkl. meiner Ex) waren sauer! Romantik war für die meisten Kitsch und nicht "feministisch" genug. *kotz* Für meinen lieben Schatz bin ich wie ein gott. Unser Sex ist leidenschaftlich (sie beißt, zerkratzt mir den Rücken - wir sind dabei wie wilde Tiere!). Ihre Eltern leben noch in Spanien, aber sie haben mich jetzt schon in ihr Herz geschlossen. Ich bin der perfekte Schwiegersohn. Sie beteurt mir immer wieder ihre Liebe und spricht schon von gemeinsamer Zukunft (Kinder, Heiraten, zusammen wohnen etc.).. Nach 3 Monaten!!!! Ich hab sie wirklich sehr lieb :herz::herz::herz:
    Sie schwärmt in höchsten Tönen von mir. Ich sei: So gutaussehend, so charmant, intelligent, lieb, lustig etc..
    Dass nicht nur sie, sondern auch viele "Fans" (ich bin Musiker: Singer/Songwriter - ich schreib hier nichts näheres ich will nicht belästigt werden:rolleyes:) auf mich stehen, macht sie rasend vor Eifersucht. Letzens als ich ein Konzert gab wurde ich wieder extremst angeflirtet. Bis auf ihre extreme Eifersucht könnte ich überglücklich sein, wenn....

    Naja und jetzt kommt es: Meine Ex-Freundin schwirrt mir - meines Erachtens - noch zu sehr im Kopf rum und raubt mir immer noch Energie! Ich sollte meine Ex, für das was sie getan hat eigentlich hassen, aber irgendwie komm ich nicht von ihr los...ich kann mir - vor allem in der jetzigen Situation - nicht mehr vorstellen mit ihr zusammen zu sein. Aber ich muss noch so oft an sie denken. Das beunruhigt mich sehr.

    An die hauptsächlich schönen Momente (das 1. Mal, Urlaube, schöne Erlebnisse, gemeinsame Zeit....), aber auch daran wie sehr sie mich verletzt hat als wir uns vor ca. 1 Jahr getrennt haben. Sie war meine erste Liebe, meine erste große Liebe. Wir kamen zusammen als ich 22 und sie 19 war. Wir waren mehr als 4 1/2 Jahre zusammen. Ich dachte sie wäre die Erste und einzige Frau mit

    Ich frage mich jetzt nur: Liebe ich sie noch? Habe ich noch Gefühle für sie? Ich weiß, dass sie seit mir keinen neuen Freund hat, aber mich würde es stören wenn sie einen hätte.

    Ist das normal? Nach 1 Jahr und in einer neuen Beziehung? Ich meine, dass sich meine Gefühle ihr gegenüber nicht ändern werden. Auch nicht in 3 Jahren. Bin ich liebeskrank? Hab ich die One-Itis? (ich hasse den Begriff). Eigentlich weiß ich, dass die Beziehung mit ihr nicht mehr gut war und das sie schlecht für mich ist - durch ihr Verhalten, aber irgendwie "sehe" ich nur ihre guten Seiten.
    Sie ist ja nicht die allerhübscheste. Aber ich habe sie immer hübsch und vor allem so süß gefunden. Ich habe sie in all den Jahren Beziehung auf Wolke 7 gelobt. Dadurch ist sie ein bißchen von der schüchternen grauen Punkermaus (sie ist vom Typ her Jennifer Rostock SEHR ähnlich!) zu einer selbstbewussten Frau geworden. Nicht zuletzt weil ich so stark war und sie durchs Leben geleitet hab. Aber es geht mir nicht um Äußerlichkeiten. Ich liebe so auch als Menschen! Ihre ganze Art, ihre Ansichten, ihre Intelligenz, ihr Charakter...es geht mir auch nicht um Sex. Ja der Sex mit ihr war eigentlich bis zum Schluss super, aber besseren Sex habe ich mit meiner jetzigen Freundin.

    Ich wünsche mir einfach nur die "alte Zeit" zurück. Ich weiß, ich sollte nicht vergleichen, aber meine alte Freunde und ich hatten 100% den selben Musikgeschmack. Ich als de-facto Musik-Autist finde das wichtig. Meine alte Freundin spielte Schlagzeug in meiner Band! Allein wenn ich mir gerade vorstelle wie lieb sie dabei aussieht. Meine neue Freundin tanzt Salsa und Flamenco wie ein Vulkan! Sie ist 100-Mal mehr sexy, eigentlich das was ich immer vermisst habe in meiner ersten langen Beziehung. Aber ich vermisse das Leben mit meiner Ex total: Die Diskussionen über Kapitalismus/Kommunismus, zusammen Musik machen und über Musik reden, ihr Lachen, die kulturell anspruchsvollen Urlaube...etc.
    Ich bin mir durchaus bewusst, dass es die EINE so nicht wieder gibt. Und das ist mein Problem: Ich wusste immer, dass meine Ex für mich perfekt ist. Ich habe unsere Beziehung NIE angezweifelt. Ich konnte
    mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen (wir haben zusammen gewohnt). Ja nach 4 1/2 Jahren war die Leidenschaft und die anfängliche Verliebtheit weg. Aber mir wurden andere Dinge wichtiger.
    Sie kann anscheinend super ohne mich leben. Wenn ich mit ihr ab und zu telefoniere (oder sie auf Konzerten treffe), dann ist sie so super nett. Das tut mir so weh. Sie weiß von meiner neuen Beziehung macht aber keine Anstalten zwecks Eifersucht. Sie hat mir sogar Alles Gute gewünscht.

    Das Problem ist: Sie will mich absolut nicht mehr zurück! Niemals! Sie ist sich dessen so sicher. Sie meint auch, ich wäre nicht mehr attraktiv? Wie kann eine Frau, die einen 4 Jahre lang anhimmelt plötzlich nicht mehr attraktiv finden? An meinem Aussehen, Auftreten liegt es nicht (dass weiß ich weil geschätzt 3 Frauen mich derzeit wollen inklusive meiner besten Freundin...:flennen: mit der ich deswegen nur noch streite...).

    Ich liebe meine jetzige Freundin sehr. Bin mir aber nicht so sicher wie bei meiner 1. Freundin. Ich weiß, bei der 1. großen Liebe denkt man immer sie ist für immer usw.. Aber ich habe auch nach 3 Jahren, nach 4 Jahren die letzte Beziehung NIE in Frage gestellt. Es war klar, dass wir zusammen sind. Niemand. Wirklich niemand hätte gedacht, dass es mit uns je aus sein wird.

    Ja wie kam es eigentlich, dass das "Traumpaar" keines mehr war....

    wisst ihr...meine Ex hat in 4 1/2 Jahren Beziehung NUR von mir geschwärmt. Sie ist auch nicht der Typ der angemacht wird. Für viele Männer ist sie Luft...sie hat sich 2005 ja in mich verliebt. Ich hab erst spät gecheckt wie toll sie ist.
    ALs wir zusammen kamen war es so romantisch. Sie hat mir vor die Füße gereiert :wuerg:...ja echt! Und nachdem ich ihren Mageninhalt aufgewischt hatte folgten die 4 schönsten Jahre meines Lebens. Wie ein Traum!

    zurück zur Trennung (ich bin Poet und Musiker deswegen schreib ich so viel ihr Süßen! :zwinker:). Übrigens: Ihr merkt vielleicht, dass sich 90% um meine Ex und 10% um meine jetzige Freundin dreht. Ja es ist aber so...das ist ja das was mich belastet. Ich liebe meine Freundin sehr und will sie nicht verlassen, aber...ja...lest selbst.

    August 2009: The Judgement Day. Wir wohnten da bereits 1/2 Jahr zusammen. Es war ihr Wunsch. Eine Traumwohnung für meine Traumfrau. Alles schien perfekt. Ja sicher, der Alltag ist ein bißchen eingekehrt, aber das ist in jeder Beziehung normal. Wisst ihr, sie war oft mit Freundinnen auf ein Bier, ich war nie/kaum eifersüchtig. Sie erzählte ja nie von anderen Männern (generell war sie ein sehr kommunikationsarmes Wesen im Gegensatz zu meinem ständig plappernden Schatz.).

    Die Trennung verlief für mich als hypersensiblen Menschen sowas von Abartig, dass ich eigentlich gar nicht davon sprechen möchte....

    Innerhalb von 2 Wochen passierte folgendes. Ab jetzt nur noch in Stichpunkten, sonst tippe ich mir meine Finder wund. Ihr müsst leider alles lesen, sonst versteht ihr nicht wie(!) psycho die Trennung war (das alles ist echt so passiert!!!! :cry:):
    - DO: Sie verführt mich (zum Ersten Mal seit Langem wieder - hurra!) und sagt:"Ich kann mir ein Leben ohne dich nicht vorstellen!" "Du siehst so super aus!" "Ich liebe dich!"
    - FR: Sie geht mir ihrer Freundin aus. Wie ich später erfahre trifft sie einen Typen (ein ziemliches A-Loch!), den sie seit 1/2 Jahr kennt und den sie dann küsst - zu seiner großen Überraschung (er war erst seit 5 Tagen Single). -> SIE von der ich es nie erwartet hätte, geht fremd!!! Ich packe das bis heute nicht....ich kann das nicht glauben..ja klar sie hat getrunken, aber....:schuettel:
    - SA: Sie lässt sich nichts anmerken. Ist wie immer. Wir haben Sex am Morgen. Sie ist etwas komisch und still. Als ich sie wie immer frage was los ist, sagt sie wie immer nichts. Meine telepathischen Fähigkeiten sind groß, aber diese verschlossene Geschöpf redet so gut wie nie etwas (ja sie hatte eine schwere Kindheit). Ach ja alle Personen in diesem Text sind Studenten.
    - SO: Wir sind bei ihrem Bruder. Die Frau ihres Bruder meinte später:"Die war so wie immer! Ich habe nichts gemerkt..."
    - MO: Nach der Uni kommt sie nach Hause und sagt: Ich muss mit dir reden. Ich kannte den Satz von ihr und dachte: Okay, sie ist wieder ungewollt schwanger (aber diesmal behalten wir's!!!!!) oder ihre dritte Oma ist tot (nachdem zwei Omas schon gestorben sind). Oder sie ist sterbenskrank. NEIN!!!!!
    Sie sagt:"Ich habe mich in jemand anders verliebt!" "Ich liebe ihn mehr(!) als dich!" (O.K. nach vll. 2 Mal freundschaftlich sehen und 1x Küssen) "Er ist mir so vertraut!!!" "Meine Gefühle für dich sind nicht mehr da!" "Ich liebe dich noch, aber es geht nicht mehr!" "Ich muss ausziehen, ich halte das nicht mehr aus!" :rolleyes:
    - DI: Sie sucht sie tatsächlich eine neue Wohnung. Ich will um sie kämpfen und dränge darauf, dass sie den Kontakt zu dem Typen abbricht. Sie:"Ich kann nicht, ich liebe ihn!" Ich:"Lieben?" "Du bist ein bißchen verknallt, aber Liebe?!"
    - MI: Ich bin rasend vor Eifersucht. Ich streite mir ihr, weil zu einer Beziehung 2 und nicht 3 gehören. Ca. 1.000.000 andere hätten das gleich wie ich gesagt:"Entweder du brichst den Kontakt mit ihm ab oder ich muss mich trennen! Ich halte das nicht aus!"
    - DO: Sie hat eine neue Wohnung. Ich wehre mich dagegen, dass sie unser Leben einfach aufgibt für so einen Totalversager. Ich weine permanent, doch ihr ist das egal.
    - FR: Sie hat den Typen seitdem nicht wieder gesehen, nur 1x heimlich telefoniert. Ich bestehe logischerweise immer noch darauf, dass sie ihn nicht mehr sieht und wir unsere Beziehung retten. Ich mache Schluss als sie meint, wir würden uns nur noch streiten. Ja klar streite ich mit ihr, oder wer findet es okay, wenn ein potenzieller Nebenbuhler in einer langjährigen Beziehung plötzlich auftaucht? Sie meint es wäre eh besser so.
    - SA/SO: Sie hat Geburtstag. Ich hatte eine Riesen-überraschungsparty mit romantischem Urlaub im Anschluss geplant. Dafür hab ich 2 Monate lang wie ein Irrer Überstunden gemacht. Sie meinte auch:"Du hast ja nur noch gearbeitet!" (ja klar, um dir den schönsten Geburtstag deines Lebens zu machen!). Ich sage ihr wir bräuchten eine Auszeit. Sie ist dann zu ihren Elten gegangen. Sie meinte dann sie wolle ihn vergessen.
    - MO: Trotz Protest und Hungerstreik meinerseits zieht sie aus. Nach 4 Jahren (!!!!) bin ich ihr komplett egal! Es ist ihr egal ob ich verrecke...
    - DI: Ich komme ins Krankenhaus: Nach 5 Tagen ohne Essen holt mich meine beste Freundin aus der Wohnung. Ich kann mich einfach nicht beruhigen, stehe unter Schock. Meine Freundin holt ihre 7 Sachen und zieht in eine WG.
    - MI: Ich liege im Krankenhaus und meine Freundin ruft mich an:"Ich will aus dem gemeinsamem Mietvertrag und die Kaution!" Sie beschimpft mich grundlos. Ihre Eltern rufen mich an und beschimpfen mich als A*****. Warum ich meine Freundin so quäle??!!! "SIE hat mich betrogen nicht umgekehrt..." Aber für sie ist sie nur das "arme Mädchen"....wie krank Leute!
    - DO: Alle meine Freunde, mein lieber Professor, meine Eltern besuchen mich.
    - FR: Ich erfahre von einer guten Freundin, dass meine Ex mit dem Typen im Bett war während ich im Krankenhaus fast verreckt bin...
    - SA: ALs ich da so im Krankenbett weinend lag, habe ich den Glauben an die Menschheit an Alles, an die Liebe total verloren....
    ich hatte damals Angst vor Frauen...wie eine von total liebevoll zu komplett eiskalt werden kann. Wie einen Hund hat sie mich fast verrecken lassen. Das Herz rausgerissen!

    ...2 Wochen später. Der Typ (30) hat sie nur verarscht/benutzt. Sie ist in ihrer grenzenlosen Dummheit auf ihn reingefallen. Zu mir zurück wollte sie dann auch nicht. Sie hat ALLES zerstört. Ihr könnt euch nicht vorstellen was alles an unserer Beziehung hing + gemeinsame Wohnung, gemeinsamer Hund (extra für sie gekauft), gemeimsame Schulden....

    Könnt ihr euch nach dieser krassen Story jetzt vorstellen, dass ich mich nicht mehr 100%ig auf eine Frau einlassen kann? Dass ich trotz neuer Beziehung einfach kein Vertrauen mehr aufbauen kann? Dass Frauen für mich teilweise irgendwie austauschbar geworden sind? Dass ich einen Knacks habe?

    Ich war bei 3 Psychologen: Alle selbe Diagnose: "Ihre Ex hat sich einfach zu krass getrennt! Sowas habe ich noch nie erlebt!"

    Ich dachte immer diese Liebe hält lange. Klar dass man sich trennt. Aber so? Es hätte auch eine andere Möglichkeit gegeben. Ein paar Gespräche. Ich habe sie immer wieder gefragt über unsere Beziehung. Aber es kam nichts negatives. Sie betonte immer wieder wie glücklich sie sei.

    Und noch krasser: Für sie war es nicht mal fremdgehen. Sie meinte immer nur:"Es war eh danach gleich Aus!" "Du warst an dem Abend nicht da! Ich fühlte mich eisam!!!!!!!!!!" :confused:

    Meine Freundin weiß von der krassen Trennung. Abgesehen von den zerstörten Gefühlen hat mir meine Ex wg. der Wohnung einen riesen Schuldenberg hinterlassen, den ich als Student (!) bewältigen muss.

    Sicher werde ich jetzt einige sagen: Das Fremdküssen und die Trennung hatten ihre Gründe. Ja, aber ich war nicht dran schuld. Das dachte ich fast ein 3/4 Jahr lang. Ich machte mir Vorwürfe, suchte alle möglichen Erklärungen. Durch meine jetztige Freundin weiß ich spätestens, dass ich keine Fehler gemacht hatte. Ich will hier keine "gab es da nicht doch?" hören....nein. Ich bin absolut bezieungsfähig. Sie dagegen nicht wirklich. Leider fand ich das erst relativ spät raus...

    Die Erklärung ist einfach: Sie wollte wieder das "Kribbeln" spüren, dass ich ihr logischerweise nicht mehr bieten konnte. Da hätte ich alles tun können. Aber jeder weiß dass das nicht mehr geht. Es werdn eben andere Dinge wichtiger...

    Wisst ihr: Ich bin jetzt eigentlich glücklich so. Ich will hier auch kein "du bist noch nicht über deine Ex hinweg" lesen. Natürlich nicht! Die ART der Trennung verlief total psycho...

    Aber mich quält eine Frage: Wie zum Teufel kann man fast ein halbes Jahrzehnt Beziehung, alles was man sich aufgebaut hat, alles gemeinsame von heute auf morgen weg werfen? Nur wegen dem Kribbeln? Wegen Sex? Ist die Frau krank?

    Jedes Paar dem ich das erzählt habe sagt mir: Natürlich geht die anfängliche Verliebtheit nach spätestens 3-4 Jahren weg. Da kann man tun was man will. Alles neue ist da immer aufregender! Du hattest absolut keine Chance!

    Ich hab jetzt die Angst, dass mir sowas wieder passiert. Meine Freundin ist jetzt genau so wie meine Ex früher war. Ich vertraue ihr auch 100%ig, obwohl ihr Männe auf der Straße nachpfeifen. Sie sagt sie liebt mich über alles, mehr als ihr eigenes Leben. Und dann in 3 Jahren? Wenn die Aufregung und das Kribbeln weg sind?

    Das hat bei mir dazu geführt, dass ich mein Leben nur noch für mich plane. Sie will zusammen ziehen - ich nicht. Sie will dass ich nicht im Ausland studiere - ich schon. Früher hätt ich das alles der Beziehung halber getan...heute...irgendwann wird es eh aus sein.

    Ja das ist so wie ich denke. So dachte ich nicht. Das Denken hat einen Grund (ich hab selber mal 2 Jahre Psychologie studiert). Die Art der Trennung meiner Ex.

    Ich will auch nicht "jeder ist seines eigenen Glückes Schmied" hören. Ich habe keine Fehler gemacht. Ich mache auch jetzt keine großen Fehler in der Beziehung. Wenn's nicht mehr passt dann weg mit dem Partner!!!! Anstatt zu kämpfen...

    Alles was ich will ist doch nur glücklich zu sein. Aber meine Vergangenheit hat mich zerstört. Wenn ihr meine Ex schlagen wollt, dann tut das bitte...
     
    #1
    TheScientist, 16 Mai 2010
  2. Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.181
    73
    100
    nicht angegeben
    Ich weiß, das willst du jetzt nicht hören, aber ich finde nicht das Verhalten deiner Ex übertrieben, sondern DEIN Verahalten. Natürlich ist es ein Schock, wenn sich jemand nach 4 1/2 Jahren plötzlich trennt. Und natürlich ist es seltsam, wenn derjenige von Liebe zu einem anderen Menschen spricht.
    Aber du verstehst nicht, dass sie einfach jemand anderen mag und die Gefühle zu dir nicht mehr da sind. Nur weil dich drei andere Frauen begehren, muss sie das nicht auch tun.
    Du solltest mal einige Sachen überdenken, die du für vollkommen logisch hältst, die es aber nicht sind.
    Du arbeitest nur noch - das stört sie. Für dich ist es absurd, weil du ja FÜR IHRE Geburtstagsfreier arbeitest. Mal überlegt, dass es ihr wichtiger sein könnte, mit dir abends auf dem Sofa zu kuscheln als eine teure Geburtstatagsfeier zu bekommen?!
    Und dann: Hungerstreik. Einfach krass kindisch. Sie reagiert richtig - und zieht trotzdem aus. Sollte sie mit dir zusammmenwohnen, weil sie Angst hat, dass du dich sonst umbringst?! Eine tolle Beziehungsgrundlage... Und dass du nach 5 Tagen schon ins Krankenhaus musst ist für mich ehrlich gesagt unglaubwürdig (es seie denn, du warst vorher schon sehr mager und hast auch nichts getrunken).
    Komisch ist auch: Deine Ex will sich trennen und du sagst ihr "Wir brauchen eine Auszeit." Wozu denn, wenn sie sich sicher ist?
    Ich finde nicht, dass sie sich so krass getrennt hat, dass es normal ist, davon einen psychischen Schaden zu haben. Sie hat Schluss gemacht und DU konntest das nicht akzeptieren. Überdenk mal deine Einstellung...
     
    #2
    Schattenflamme, 16 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Hm, kenn ich irgendwie...

    An deiner Stelle würde ich versuchen kontraproduktive Gedankengänge so gut es geht zu vermeiden. Klar ist es eine Zeit lang gut, sich mit best. Sachen auseinander zu setzen - allerdings wird alleine dadurch nichts besser.

    Mag jetzt etwas blöd klingen, aber manche Dinge sind halt einfach so im Leben und keiner weiß warum. Es kann dir auch keiner sagen, ob dich deine Vergangenheit eines Tages in Ruhe lässt; auch nicht was der Grund dafür sein wird. Fakt ist aber, dass du in der Zeit besseres anstellen könntest.

    Das mit dem Vertrauen, kann wieder kommen - kann nicht wieder kommen... da würd ich mir nicht so die Gedanken drüber machen. So lange du dich in dem Moment gut fühlst ist alles in Butter. Genauso sollte man zuerst nach sich selbst und erst dann nach anderen schauen.

    One-itis; Yips; etc. - alles ´ne Kopfsache.

    So, weiterdenken kannst du selbst & da jeder seinen eigenen Weg findet, mit Trennungen klar zu kommen, hätte ich im Grunde genommen den Post auch auf den letzten Abschnitt beschränken können.
     
    #3
    Fluxo, 16 Mai 2010
  4. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich muss Schattenflamme zustimmen. Das Verhalten deiner Sex finde ich kaum psycho - deins dafür umso mehr!
    Ich verstehe ja, dass es für dich plötzlich kam und ich selbst weiß, wie schlimm es ist, wenn man sich so sicher ist, dass eine Beziehung halten wird und dann von einem Tag auf den nächsten der Knall kommt und der andere einfach alles hinschmeißt. Aber deine Ex wird wohl vorher schon angefangen haben, ihre Überlegungen zu dem Thema anzustellen, es scheint mir nicht, als wäre das eine spontane Entscheidung von ihr gewesen, sich zu trennen. Und dieser Typ, mit dem sie da geknutscht hat (was du direkt als schlimmstes Fremdgehen bezeichnest...), ist meiner Meinung nach für sie nur der letzte Tropfen im Fass gewesen, der Ansporn...er symbolisierte für sie die Freiheit, das Neue, Aufregende, das Abenteuer, wonach sie sich so gesehnt hat. Und ich finde nicht, dass es nicht ihr gutes Recht gewesen ist, so zu fühlen. Sie war 19, als ihr zusammenkamt und dann wart ihr fast 5 Jahre ein Paar. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie das Gefühl hatte, noch nicht bereit für so etwas "Ewiges", wie du es gern gehabt hättest, zu sein. Da du doch Poet und Romantiker bist, wirst du doch sicher selber wissen, dass Gefühle nunmal verschwinden, sie verblassen...Menschen verändern sich, leben sich auseinander. Das ist nicht psycho, sondern das Leben, willkommen in der Realität.

    Sei doch lieber froh, dass deine Ex so konsequent war und ihr euch nicht noch ewig unnötig mit halbherzigen Beziehungsversuchen quequält habt. Und dass ihre Eltern angerufen haben, zeigt ja, dass es ihr auch sehr nah gegangen ist. Für wen ist es schon toll, sich zu trennen. Offenbar hast du keine Ahnung, wie schwer das ist. Nur, weil sie dir nicht viele Gefühle gezeigt hat, heißt das nicht, dass es leicht für sie war! Ich bewundere sie wirklich für ihre Konsequenz...
    Natürlich will ich die Sache nicht schönreden, aber ich finde wirklich, dass du der Einzige bist, der sich psycho verhalten hat...Hungerstreik?? Klar, habe ich auch gemacht nach meiner letzten Trennung, aber ich habe es meinem Ex nicht gesagt und ich kam auch nicht ins Krankenhaus. Finde das etwas unrealistisch! Und vor allem fänd ich es an Stelle deiner Ex ganz gruselig, wenn ein Mann sich derart erniedrigt und mit seinem Leben nicht mehr klarkommt, nur weil ich ausgezogen bin...Ganz ehrlich, da würde ich Angst bekommen und ab dem Moment hätte er erst recht keine Chance mehr bei mir.
    Und dass du absolut keinerlei Schuld an irgendwas hast, finde ich auch eher fraglich. Zu einer Beziehung gehören IMMER zwei und jeder trägt seinen Teil dazu bei. Ich frage mich ehrlich gesagt, wieso du nicht vorher schon gemerkt hast, dass deine Ex irgendwas hatte. Okay, sie hat nicht geredet, aber ich gehe mal davon aus, dass man auch als Mann eine gewisse Intuition hat. Und ich kann mir vorstellen, dass es für sie alles noch verschlimmert hat, dass du vor der Trennung 2 Monate so viel gearbeitet hast. Sie konnte ja nicht ahnen, dass es für sie war und ich persönlich hätte auch lieber einen Freund, der da ist, als ein super Geburtstagsgeschenk.

    Ich finde, dass du endlich mal anfangen solltest, dir einzugestehen, dass es vorbei ist und dass du an der Trennung mindestens genauso psycho mitgewirkt hast, wie sie. Was geschehen ist, ist geschehen. Das jetzt auf deine neue Freundin zu übertragen, finde ich falsch. Sie ist älter und ich glaube nicht, dass ihr nach einigen Jahren, mit 30, einfällt, dass sie ja ihre Jugend nachholen muss. Denn diese hatte sie bereits! darum sehe ich in eurer jetzigen Beziehung viel mehr Potenzial! Natürlich ist es schwer zu vertrauen, aber wenn du jetzt die ganze Zeit denkst, dass es eh bald vorbei ist, kannst du die Sache auch direkt lassen. Alles endet irgendwann. Das ist doch wohl nichts neues! Aber trotzdem kann man viele glückliche Jahre miteinander haben!

    Änder deine Einstellung und lass die Vergangenheit endlich ruhen.
     
    #4
    LiLaLotta, 16 Mai 2010
  5. TheScientist
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    20
    86
    0
    in einer Beziehung
    Lol der erste Satz trifft genau auf das zu was ich ihr so oft vorgeworfen habe im letzten halben Jahr Beziehung. Ach wie oft hab ich ihr gesagt, dass wir mehr Zeit für UNS brauchen. Kuscheln. Gemütlichkeit. Romantik. Hälst du mich für doof? Ich habe mit ihr mindestens 100 Mal darüber geredet. Unter der Woche ist es nun Mal stressig und am Wochenende hat man Zeit für Zweisamkeit. Jeder Paartherapeut sagt dir, dass ich absolut richtig gehandelt habe. Vielleicht hab ich immer noch zu wenig über das Verhalten meiner Ex erzählt so dass ihr nicht alles versteht. Um es kurz zu machen: Sie hat selbst gearbeitet und ich fühlte mich oft alleine. Anstatt am Wochenende wenigstens einen Tag gemeinsame romantisch zu verbrinden, hat sie die Wochenenden komplett bis zur letzte Minute ausgeplant.

    Vieleicht hab ich das nicht erwähnt aber wir sind beide Studenten. Es war Ihr Wunsch eine so teure Wohnung mit Garten zu nehmen damit sie zufrieden ist. Ich habe die Wohnung für sie renoviert. Damit sie auch von ihren gestörten Eltern weg kommt. Die Wohnung kostete knapp 800€. Zu zweit haben wir alles noch gut geschafft. Sie hat sich einfach eine neue Wohnung für 400€ genommen und wollte dann keine Miete mehr zahlen. Ich hatte Angst ich stehe auf der Straße! Es hätte eine andere Lösung gegeben. Gemeinsam darüber reden was für UNS am besten ist. Sie hat eine Lösung gewählt die für SIE am besten war. In welcher Welt lebst du eigntlich Schattenflamme? Sie hat die Wohnung nur genommen, damit sie so schnell wie möglich mit dem Typen ins Bett kann. Dass ich jetzt ca. 4000€ Schulden hab interessiert sie nicht.
    Als ich sie fragte warum sie dann mit mir zusammen gezogen ist sagte sie:"Da hab ich nicht so darüber nachgedacht". Aha. Ich und kindisch. Ich bin Südländer (halb Italiener) und emotional.
     
    #5
    TheScientist, 16 Mai 2010
  6. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Dein neuer Beitrag zeigt erneut dass wahrscheinlich nicht deine Ex überreagiert hat.

    - Es ist komplett egal ob ein Paartherapeut findet, dass du richtig gehandelt hast. Wenn deine Freundin andere Bedürfnisse hatte als du, dann ist das eben so. Ich kann nicht beurteilen inwieweit wer wann Pläne gemacht hat, aber weil etwas für einen Dritten stimmt, heisst das nicht dass es auch für deine Freundin gestimmt hat.

    - Ihr wart 4 Jahre zusammen. Wenn sie einmal mit dir zusammenzieht muss das nicht heissen dass sie auf jeden Fall die nächsten 100 Jahre mit dir zusammenleben wird/will. Ich nehme an sie wollte mit dir zusammenleben als sie mit dir zusammengezogen ist, aber Gefühle können sich nun mal ändern.

    - Sie hat sich die neue Wohnung wohl eher genommen weil sie weg von dir sein wollte. Wenn mein (Ex-)Freund einen Hungerstreik macht, dann hätte ich persönlich wohl Angst dass er noch zu irgendwelchen anderen idiotischen Mitteln greift, und wäre dann genauso schnell weg. Natürlich ist es scheisse für dich wenn du es nicht bezahlen kannst, aber ich kann das Handeln deiner Freundin gut verstehen, auch wenn es sicher bessere Lösungen gegeben hätte.

    - Natürlich schaut sie nicht mehr was für euch das Beste ist. Sie hat sich ja von dir getrennt, dann gibt es keine Beziehung mehr, auf die sie Rücksicht nehmen muss. Natürlich wird sie dann für sich schauen...
     
    #6
    User 32843, 16 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    deine antwort zum hungerstreik ist einfach nur blabla. du beantwortest mit vorwürfen was deine ex nicht gewollt hat u wo sie dich nicht reingeritten hat. aber die frage war konkret:

    "Sollte sie mit dir zusammmenwohnen, weil sie Angst hat, dass du dich sonst umbringst?! "

    und die hast du mit deinem ganzen gemotze und schuldabweisungen komplett ignoriert. also, hätte sie bei dir bleiben sollen nur weil du austickst?

    ich finde du siehst die sache mit deiner ex total egoistisch. du willst das und das, alles was schlecht ist ging von ihr aus. toll. ich versteh deine ex. sie war/ist für sich verantwortlich. für ihr leben. dafür das es ihr gut geht. nicht für dich. sie hat komplett richtig gehandelt mit ihrem auszug. sie hat gemacht was für sie richtig ist. würdest du dir zumuten mit einem menschen zusammenzuleben, den du nicht liebst, nur weil der sonst nichts isst? also ich nicht. ganz ehrlich. und das sie dich nicht mehr geliebt hat, hatte sie dir da ja schon gesagt. woher also der verwunderung, dass du sie nicht mehr interessiert hast.

    ich glaube du bist einfach in deinem stolz gekränkt. so viele lieben dich und finden dich toll, aber deine ex will dich ums verrecken nicht zurück. und du willst das sie dich will. du willst zwar nicht sie, aber ihre anerkennung. es lässt dir einfach keine ruhe wie sie dich nicht mehr wollen kann. und solange du nicht aufhörst irgendwelchen anerkennungswünschen nachzulaufen, solange wirst du deines lebens nicht glücklich.
     
    #7
    kickingass, 16 Mai 2010
  8. Amygdala
    Verbringt hier viel Zeit
    580
    113
    72
    Verheiratet
    Ich verstehe ja, dass du verletzt bist, Trennungen und die Erkenntnis, dass alles gar nicht so ist, wie man es sich ausgemalt hat, tun einfach weh. Und es dauert auch eine Zeit bis man darüber hinweg ist.

    ABER:

    So viel du auch erzählst und eure Trennungsgeschichte als besonders "krass" hinstellen möchtest, ich sehe einfach nicht, wo es gerade bei euch so besonders anders gewesen wäre, als bei anderen.
    Es hat nicht sein sollen, es hat einfach nicht gepasst. Damit musst du zurechtkommen, teure Wohnung hin oder her. Auf wen läuft denn der Mietvertrag? Hast du schon mal einen Anwalt eingeschaltet? Ist natürlich blöd, wenn du sie aus dem Vertrag entlassen hast und dir un die Wohnung nicht mehr leisten kannst.

    Aber im Grunde genommen hat sie genau richtig reagiert: Sie hat gemerkt, es passt nicht mehr, also hat sie sich auf schnellstem Wege eine Wohnung gesucht und ist gegangen. Sie hat jedes unnötige Hin und Her vermieden und wenn du schon in den Hungerstreik trittst, weil sie auszieht, dann möcht ich mir nicht vorstellen, was du alles getan hättest, wenn sie geblieben wäre.

    Ich hatte die Situation, dass mein Ex unsere Beziehung beendet hat, aber er sich locker 2 Monate nicht bequemt hat aus der Bude zu ziehen und glaube mir, das ist viel schlimmer, als ein radikaler Schnitt.
    Sei froh, dass es so gelaufen ist.

    Es nützt jetzt auch nichts mehr ihr vorzuwerfen, die hätte sich mehr Gedanken ums Zusammenziehen machen müssen oder tausendmal zu wiederholen, dass du alles richtig gemacht hast. Es ist jetzt wie es ist und für dich wird es Zeit das zu akzeptieren. Du hast eine neue Freundin, eigentlich sollte dich deine Vergangenheit nicht mehr derartig auf die Palme bringen.

    Ich finde es jetzt auch nicht besonders nützlich jede Situation aus eurem Zusammenleben zu zerpflücken, diese ständige Frage nach dem "Warum" bringt rein gar nichts.

    Ist klar, dass du nicht einfach so abschalten kannst, aber du kannst von unbeteiligten Lesern nicht erwarten, dass wir deine Ex jetzt als Monster darstellen und dich loben, dass du alles richtig gemacht hast. Klar, der Kuss war Betrug und es war nicht richtig, aber ihr weiteres Vorgehen war wenigstens korrekt bis auf die Tatsache, dass sie dir nun Geld schuldet. Aber das ist eine andere Geschichte, die du mit ihr klären musst, weil wir da zu wenig Einblick haben.
    Fakt ist aber: Auch das ganze Geld wäre kein guter Grund um bei jemandem zu bleiben, den man nicht mehr liebt.

    Also verarbeite endlich deine Vergangenheit und erfreue dich an deiner neuen Freundin.
    Und um Himmels Willen vergiss den Plan sie im Herbst zu heiraten. Komm erst mal über deine Vergangenheit hinweg und schau, wie es sich entwickelt. Ich bezweilfe nämlich stark, dass das gut enden kann, wenn sie dich als "Gott" sieht, Spanierin hin oder her. Du müsstest genug gewarnt sein, was solche Verhaltensmuster betrifft.
     
    #8
    Amygdala, 16 Mai 2010
  9. TheScientist
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    20
    86
    0
    in einer Beziehung
    Danke für den Tipp. Ich versuche so wenig wie möglich an ihr unreifes Verhalten zu denken. Ich dachte ja damals als sie mir alles erzählt hat, ich hab da einen Teenager vor mir sitzen statt eine Frau mit fast 25. Das ist vermutlich die große Enttäuschung. Sie hatte vorher noch keine Beziehung, für sie war das eher eine Art Spiel wogegen für mich nach spätestens 4 Jahren etwas ernsthaftes daraus werden soll.
    Ich fange mit meiner Zeit auch was besseres an. Ich muss jetzt noch mehr arbeiten als vorher. Ich habe 4000€ Schulden (wegen Möbeln/Einrichtung, die wir uns zusammen gekauft haben) und sie will die komplette Kaution von 2000€ einklagen. P.S.: Sie hat von ihrer Oma 8000€ geerbt. Findet ihr alles okay oder? Gott sei Dank ist meine Freundin keine Diva sondern eher anspruchslos. Auf Grund meiner Situation können wir nicht in den Urlaub fahren. Sie ist so verständnisvoll, dafür bin ich dankbar. Ich muss auch verständnisvoll sein, denn sie hat nach 2 1/2 Jahren seit ihrer schweren Trennung ebenfalls einen Knacks.
    Aber wir halten zusammen. Wir haben es teilweise extrem schwer. Fernbeziehung. Sie arbeitet als Au-Pair, studiert und hat einen Nebenjob. Ich bekomme zum Glück ein Leistungsstipendium sonst könnte ich mein Studium aufgeben. Passieren darf nichts. Letzte Woche ist meine Freundin vor Erschöpfung mit dem Fahrrad hingefallen. Sie ist nur unzureichend versichert. Ich kann die Arztrechnung nicht bezahlen.

    Wisst ihr warum das mit dem Fremdgehen so krass ist? Meine Ex hat mein Vertrauen komplett ausgenutzt. Sie kannte ihn schon länger und hat nie etwas erzählt. Sie meinte später sie sei zu feige gewesen und hatte Angst. Aha. Nicht kindisch und unreif oder?

    Wisst ihr, wir hatten zur Zeit der Trennung Probleme. Ihre Mutter war krank und pflegebedürftig. Sie hat sich deswegen auch öfters komisch verhalten. Da sie immer auf ihre Mutter aufpassen musste, konnte sie Abends nicht mehr ausgehen/auf ein Bier gehen. Das hat sie total mitgenommen, weil sie gar nicht mehr raus kam.
    Da dachte ich: Hey mach dir einen schönen Abend während ich auf deine Mutter aufpasse. Dann kannst du dich mal wieder amüsieren.
    Ich hatte ja absolutes Vertrauen. Sie musste mir auch vertrauen, ich war früher (nicht mehr am Ende der Beziehung) oft als Musiker unterwegs und ich hätte sie oft hintergehen können, tat es aber nicht.
    Also an dem Abend an dem ich auf ihre Mutter aufpasste damit es meiner Freundin besser geht und sie Spaß mit ihrer besten Freundin hat, hat sie gemeint es läuft nicht mehr so mit uns und den Typen, den sie irgendwann mal symphatisch fand muss die jetzt abknutschen.
    Wie findet ihr das?

    Als ich sie nach dem "WARUM" gefragt habe, sagte sie mir folgendes:"Du warst ja nicht da! Wenn du da gewesen wärst, wär es nicht passiert!"
    NATÜRLICH WAR ICH NICHT DA ICH HABE AUF IHRE MUTTER AUFGEPASST!

    Jaja...das arme Mädchen....so arm...bis auf den Beitrag von Fluxo könnt ich mir bei den anderen Beiträgen den Kopf gegen die Wand schlagen.

    Das nennt man Verdrehung von Tatsachen!

    Um es noch mal zusammen zu fassen: Ich erkannte, dass unsere Beziehung den Bach runter geht, wollte sie rette, wollte reden, machte alles nur erdenkliche. Ich war auch beim Paartherapeuten (heimlich) und hab mich beraten lassen:
    - Lassen Sie ihrer Freundin ihre Freiheiten [ja und das hat sie ausgenutzt]
    - Engen sie sie nicht ein [sie konnte immer machen was sie will ich habe ihr nie etwas vorgeschrieben]
    - Genießen sie Zeit zu zweit ganz intensiv mit Massagen, romantischen Ausflüge, bereiten Sie etwas ganz Besonderes für sie vor, z.B. eine riesen Überraschung, das zeigt ihr wie sehr sie sie schätzen. Leidenschaft braucht Spontanität, das geht nur wenn sie beide Zeit für sich haben blabla bla [den Punkt mit der Spontanität wollte ich ihr erklären:"Ich kann nur leidenschaftlich und entspannt sein, wenn wir ganz für uns sind!"]
    - Leben Sie ihr Leben für sich [hab ich schon immer getan]
    - Reden sie mit ihr über Probleme [hab ich versucht; z.B. über den Sex. Nach 5 vergeblichen Versuchen auf alle möglichen unterschiedlichen Arten kam keine Antwort]
    usw...

    Da brodelte schon länger was bei ihr. Der Typ brodelte in ihrem Kopf. Es war egal was ich alles richtig gemacht hab. Sie hat nicht für, sondern gegen uns gearbeitet. Das war der Punkt. Und solche Vorwürfe ich sei ein Psychopath sind sowas von lächerlich.
     
    #9
    TheScientist, 16 Mai 2010
  10. siglinde
    Sorgt für Gesprächsstoff
    125
    43
    11
    nicht angegeben
    mein lieber Herr

    was hast du hier erwartet? das alle mit dir mitjammern?
    ok, dass es heavy ist einen partner so unverhofft zu verlieren ist verständlich. allerdings war das so unverhofft wohl gar nicht, du hast es nur nicht gesehen.

    und jetzt willst du nen guten rat, wieso du sie nicht aus dem kopf/herzen bekommst.

    ich kann dir nur raten, nochmal in dich zu gehen. nicht zu analysieren wie ein psychiater, sondern zu spüren wie das war in eurer beziehung.

    was sie immer nur das huschelchen, dass du quasi erst gross gemacht hast? war oder sollte sie dir deshalb zu dank verpflichtet sein? sollte sie dir vielleicht auch zu dank verpflichtet sein, dass du die ach so tolle wohnung gemietet hast und sie von ihren ach so bösen eltern weggenommen hast?

    sollte sie weiterhin ertragen das du ne horde "fans" hinter dir hast, während sie einfach mal grad eine normalo ist?

    der grösste schmerz ist wohl, dass du dich so erhaben gefühlt hast, und der kleine hässliche schwan sich trotzdem gegen dich entschieden hat...
    tja

    vergiss sie

    aber

    vergiss nicht, wie es dazu kam, sonst kannst du den text nämlich gleich aufbewahren und wir lesen ihn in 2-3 jahren wieder

    alles gute

    siglinde
     
    #10
    siglinde, 16 Mai 2010
  11. Amygdala
    Verbringt hier viel Zeit
    580
    113
    72
    Verheiratet
    Soweit ich das mitbekommen habe, hat hier niemand gesagt: "Das arme Mädchen." Höchstens, dass immer zwei an einer Situation Schuld sind und niemals nur einer.

    Aber eine Frage: Was bringt es dir, wenn wir dir jetzt alle bestätigen, was für eine blöde Kuh deine Ex ist/war? Was genau möchtest du eigentlich damit bezwecken?
     
    #11
    Amygdala, 16 Mai 2010
  12. saliko
    Öfters im Forum
    261
    53
    26
    in einer Beziehung
    Off-Topic:
    Ich denke wir sind hier ein Spiegel der widerstreirenden Meinungen und Sichtweisen in ihm selbst, er hat das alles schon so oft durchgekaut, und nun möchte er sehen, welche Meinung bei Objektiver Betrachtung die Oberhand behält...


    Mein Senf:
    Ich kann dich schon verstehen. Jenachdem wie eine beziehung zuende geht hängt es einem wohl auch nach. Ich glaube beim Lesen deiner texte, du bist einfach sehr enttäuscht, dass sie nicht früher ehrlich zu dir war, nicht so aufrichtig, wie du vielleicht ihr gegenüber warst, vielleicht denkst du auch sie hat dich nicht so sehr gelibt wie du sie? Und nun geht es ihr gut, und du verstehst das auch nicht, wie es ihr so gut gehen kann unabhängig von dir, obwohl du in Gedanken immernoch mit ihr beschäftigt bist.
    Und was du dir vielleicht wünscht, dass sie sich im Nachhinein entschuldigt, oder einräumt dein Verhalten von damals jetzt verstehen zu können, oder das sie ein schlechtes gewissen hat deswegen, das wird wohl nicht mehr kommen.

    Dann hilft dir eben wirklich nur, dass du dafür sorgst, dass es dir selber wieder gut geht. Und ich finde du bist auf dem richtigen Weg. Es braucht vielleicht eben noch länger, aber du scheinst doch ziemlich im hier und jetzt zu leben. Heißt es nicht immer eine Beziehung zu verarbeiten dauert mindestens solange, wie sie lief?
     
    #12
    saliko, 16 Mai 2010
  13. Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.181
    73
    100
    nicht angegeben
    Ja ok, es ist NICHT angemessen, dich einfach so sitzen zu lassen und sich den finanziellen Konsequenzen nicht zu stellen. Das bedeutet aber nicht, dass ein Hungerstreik die angemessene Reaktion ist.
    Ich gebe zu, dass es von ihr absolut gemein ist, dich auf so viel Miete sitzen zu lassen. Und ich verstehe, dass es dich in Panik versetzt hat. Aber was soll das damit zu tun haben, dass du noch so an ihr hängst? Und was soll bitte ein Hungerstreik bringen?!
    Ich finde eure Trennung nicht "psycho" sondern lediglich unüberlegt und für dich unerwartet. Verantwortungsvoll hat deine Freundin wirklich nicht gehandelt, aber auch nicht so, dass es einen zwangsläufig psychisch schädigen muss.

    Ich sage auch nicht, dass alles deine Schuld war o. ä. - Ich sage nur, dass du Anteil an allem hast. Du kannst immer noch nicht verstehen, wie sie ohne dich so glücklich sein kann - du hast auch damals nicht sehen können, dass sie sich vielleicht in einen anderen verlieben oder überhaupt ihre Gefühle für dich verlieren kann. Wenn sie etwas ungewöhnliches/unvernünftiges getan hat, hast du mit ähnlichen Waffen zurückgeschlagen: Statt ihr zu sagen, dass sie nicht so einfach aus dem Mietvertrag rauskommt, dass wenigstens für die finanzielle Seite eine Lösung treffen musst, trittst du in einen Hungerstreik...

    Versuch, zu akzeptieren, dass sie sich nicht gut verhalten hat, das aber nicht einsieht und keine Beziehung mehr mit dir will. Was willst du überhaupt mit einem Mädchen, dass sich so rücksichtslos verhält?

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 17:19 -----------

    Entschuldige mal! Ich habe nie gesagt, dass sie ein "armes Mädchen" ist. Ich finde lediglich, dass die Trennung für dich auch deshalb so krass war, weil du auf ihr unvernünftiges oder unerwartetes Verhalten mindestens ebenso unvernünftig reagiert hast.

    Mein Beitrag weiter oben basierte auf dem, was du geschrieben hattest. Was für einen Grund habe ich, Tatsachen zu verdrehen?! Das nächste Mal musst du deinen Text entweder präziser verfassen (wenn wirklich alles nur Schuld deiner Freundin war) - oder du stellst sowas eben nicht hier rein, wenn du bei Beiträgen wie meinem "den Kopf gegen die Wand schlagen" willst. Du bekommst dann nämlich ehrliche Meinungen zu hören, aber wenn du diese nicht vertragen kannst, dann lass es eben...
     
    #13
    Schattenflamme, 16 Mai 2010
  14. saskia17
    saskia17 (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    263
    43
    13
    vergeben und glücklich
    Man muss hier mal ganz klar sagen, wir sind außenstehende..
    Genau wissen wir also nicht was alles passiert ist und und und.. natürlich hast du alles schon sehr detailiert erzählt aber dennnoch i.wie doch wieder grob, denn ich denke die Beziehung oder das Ende hatte noch viel meh Einzelheiten, die wir hier nicht kennen.
    Wir kennen weder dich wirklich und deineEx.Freundin schon gar nicht.
    Das es, ich entschuldige mich für die Wortwahl, beschissen ist, dich auf so einer hohen miete sitzen zu lassen, stellt hier niemand in Frage denke ich, aber das sieSchluss macht, und das leider für dich sehr plötzlich ist passiert und da kann man ihr auch nichts ankreiden.
    Es war nciht sehr fein von ihr, wie ich persönlcih denke, aber es gibt auch noch viel schlimmere Trennungen.
    Man mekrt, dass du wirklich sehr viele Gefühle für dieses Mädchen gepflegt hast, und dadurch kann ich dein Leiden auch nachvollziehen.
    Du bist ins KRankenhaus gekommen. mhm das ist schon sehr krass udn zeigt wie sehr du dich hast gehen lassen und das is meiner Meinung nach nciht der richtige Weg mit einer Trennung zurecht zukommen, denn das schadet dir selbst noch viel mehr und deine Freundin kam dadruch auch nciht wieder.
    Aber wie ich jetzt doch höre stehst du wieder fest im Leben :smile:
    Und deine Freundin liebt dich so sehr wie man es in 3Monaten eben kann, also klignt für mich sehr posotiv.ALso würde ich mich an deiner Stelle nicht mehr mit Deiner Ex.Freundin beschäftigen, denn du hast doch von ihr wirklich sehr viele Schattenseiten mitbekommen und deine neue Freudin scheint doch nett zu sein, soweit ich das beurteilen kann.
    ALso lebe dein Leben weiter und die Gedanken an die Ex. werden weniger, wenn du dir immer vor augen führst, wie sehr du gekitten hast und das willst du ja nicht nochmal und das wird ja auch nciht mehr kommen.
    Denn sie ist glücklich( und da hat sich auch ein Recht drauf, auch wenn sie ohne dich glücklich ist) aber du scheinst mir eigenlich außer die Sache mit deiner Ex. auch glücklich zu sein.
    ALso genieß die zeit mit deiner Freundin unternimm viel und schau was Die zeit mit sich bringt!!
     
    #14
    saskia17, 16 Mai 2010
  15. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Also für mich kommt es so rüber, als würdest du - der sich ja als tollen Typ und Frauenschwarm schlechthin sieht - nicht damit klarkommen, dass DU verlassen wurdest.

    Klar, was das Finanzielle angeht, hat sich deine Ex wirklich fies verhalten, aber mal ehrlich: wer nimmt als Student auch einen Kredit für Möbel auf? :ratlos: Nur weil sie ne teure Wohnung und schöne Möbel wollte, habt ihr euch verschuldet? Da seid ihr doch selber Schuld - klar, deine Ex müsste die Schulden mittragen, aber im Prinzip war dir doch klar, dass du verschuldet bist...
     
    #15
    User 12900, 16 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  16. TheScientist
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    20
    86
    0
    in einer Beziehung
    Danke für die Beiträge. Ich muss leider kurz antworten, weil ich gerade im Prüfungsstreß bin.

    1. Ja. Ich habe von Euch nochmal die Bestätigung gebraucht wie unfair und rücksichtslos (2 von 3 Therapeuten haben das Wort"egoistisch" benutzt) von ihr war. Sie hat nur IHRE Position gesehen. Das war das Problem schon vor der Trennung. Es war immer so: Alles was sie machte war okay. Was ich machte war blöd.

    2. Ich hab wirklich versucht die Beziehung zu retten. Sie hat mir bei der Trennung vorgeworfen nicht genug mit ihr geredet zu haben. Das fand ich total frech und beleidigend, denn genau das war das Problem. Ich erkannte unsere Probleme und wollte darüber vernünftig reden. Jaja! Ich wusste sogar WIE wir unsere Beziehungsprobleme lösen!!! Sie war aber, was jedes Problem betraf anderer Meinung, z.B.
    - "Wir haben zu wenig Zeit für uns zu zweit/die ROmantik/Nähe fehlt" - SIe:"Stimmt ja nicht."
    Jedes Gespräch hat automatisch zu einem Streit geführt weil sie nicht nachgegeben hat.
    Lest mal folgendes Paradoxon ihrer Denkweise:
    Sie hat mir direkt nach der Trennung gesagt:"Wir haben uns ja nur noch gestritten."
    Sie hat mir ca. 3 Wochen später gesagt:"Wir hätten mehr streiten sollen"
    Sie forderte von mir einerseits mir durchzusetzen - dann kam es aber wegen ihr immer zum Streit, weil sie nicht einen einzigen Vorschlag von A,B,C,D akzeptierte. Ich bin weiß Gott nicht extrem harmonie bedürftig aber irgendwann mal war ich das Streiten Leid! Versteht ihr? Mir war es zu anstrengend...ich hatte auch sonst viel Streß. Also was wollte sie dann? Das ich mich nicht ihrer Meinung bin und es Streit gibt oder dass ich nachgebe und es keinen Streit gibt und wir die Probleme nicht ansprechen.
    Wie ihr seht hat Kommunikation nichts mehr gebracht. DIe Beziehung war auf Grund ihrer fehlenden Bereitschaft nachzugeben und meinem immer größeren Zynismus (weil ich nicht mehr streiten wollte) am Ende.
    3. Ja ich bin ein Frauen Typ und es schlägt mir schwer auf's Ego wenn mich jemand auf diese Art und Weise verlässt. Aber das bedeutet nicht, dass ich kein guter Freund war. Meine neue Freundin schwärmt von mir in höchsten Tönen. Ja, auch wir hatten 1x Streit. Aber da hat sie zugegeben, dass sie Unrecht hatte und alles war in Butter. Meine Ex konnte nicht zugegeben dass es z.B. Blödsinn ist bei einem Gewitter Baden zu gehen (was ja objejktiv wirklich Schwachsinn ist).
    4. ZUr Wohnung: Vielleicht habe ich das nicht ausführlich genug beschrieben, aber sie weinte und jammerte weil sie es bei ihren Eltern nicht aushielt. Sie träumte immer von einer Wohnung mit Garten. Ja und wir mussten auch Schulden machen (die sie mit dem Geld von ihrer Oma locker hätte begleichen können aber nicht wollte). Mitgehanden mitgefangen. Wir wollten das GEMEINSAM schaffen. Ihr Worte hab ich noch im Kopf:"Ach ich bin so glücklich mit der Wohnung und mit dir, dass du alles so schön gemacht hast!" (2 Wochen vor der Trennung!). Irgendwie muss man sich schon auf die WORTE des Partners verlassen können. Versteht ihr? Ich sage doch nicht auch zu meiner neuen Freundin:"Du bist so hübsch und toll!" Und 2 Tage später:"Ach was bist du häßlich!" Konsequenz hat etwas mit Erwachsen-Sein zu tun...auch in einer Beziehung ist Kontinuität wichtig.
    Ich dachte...mit 23...oh Mann...ich dachte mir bei allen Sachen bzw. denke mir immer bei allem was ich mache etwas. Als ich sie fragte ob sie nicht nachgedacht hatte mit der Wohnung, sagte sie:"Hab ich nicht so. Ist jetzt ja auch Vergangenheit und nicht mehr wichtig."
    Ich weiß auch nicht wie ich sie beschreiben soll....ich kann nur Beispiele nennen.
    5. Das habe ich nicht erwähnt: SIE war diejenige die an mir hing und von mir abhängig war. Sie hat sich 3 Monate vor der Trennung ein Mal total mies verhalten. Da wollte ich sie fast verlassen. Und da hat sie sich mit Handschellen im Schlaf an mich gekettet und den Schlüssel weg geworfen. Sie winselte und bettelte es tue ihr alles Leid und ich bin ihre einzige große Liebe und sie wird mich nie verlassen usw.! Und 3 Monate später bin ich ihr komplett egal? Das ist erstens kindisch, zweitens unreif und drittens sprunghaft. Und das mit damals 23!!!
    6. Ja meine Hungerstreik-Aktion war kindisch und idiotisch. Aber das war der Schock. Im Nachhinein würd ich sowas wegen so einer nie wieder machen. Ja ich gebe zu dass das nichts brachte.
    7. SOrry wenn ich den ein oder anderen falsch behandelt habe. War nicht so gemeint. Ich war gerade wütend, weil meine Freundin und ich nicht in den Urlaub fahren können und sich meine Ex ein schönes Leben macht. Das war unterste Schublade/A****-mäßig. Kommt nicht wieder vor ihr Lieben! Ihr wollt mir helfen und ich gehe auf einige los - wie Kacke ist das denn!!!
    Ja ich gebe meine Fehler - im Gegensatz zu meiner Ex - zu. :zwinker:

    Bin ich doof oder ist es denn nicht wichtig in einer Beziehung Prioritäten FÜR den Partner zu setzen und ab und zu mal des Partners-wegen nachzugeben bzw. nicht auf sein Recht zu bestehen? Sie konnte das nicht.
    "Lass und heute was romantisches machen! Picknicken! Nur zu zweit!" Sie:"Ich will jetzt zu dieser Demo oder mich mit den und den Freunden treffen..."
    Diese Beziehung funktionierte nur weil ich oft nachgegeben hab. Meine Gefühle waren ihr teilweise komplett egal.

    Folgendes Beispiel am Schluss (ich bin in dem Fall die Frau *g*): Würdet es ihr toll finden wenn euer Freund partout darauf besteht auf ein Fußballspiel zu gehen anstatt zu italienisch Essen zu gehen - an Eurem einzigen freien Tag? Natürlich darf er zum Fußballspiel gehen, aber stellt euch vor er will das fast jedes Wochenende? Und nur am Wochenende ist Zeit für Zweisamkeit (Wochenendbeziehung)? Und der Mann checkt das nicht, wenn die Frau sauer wird? Und die Frau nervt es schon wenn er das nicht einsieht? Welche Frau steht auf Zärtlichkeiten nach einem Fußballspiel? ...Okay es ist ein extremes Beispiel...aber wenn der Mann die Frau verlässt/betrügt wenn sie keinen Sex am Wochenende will und sie ihm sagt:"Ich hatte keine Lust auf Sex nach 50 Liter Bier und grölenden Fans!"...DANN ist allein der Mann schuld, weil er zu egoistisch war.

    Ja. Das Beispiel zeigt, dass die Beziehung keinen Sinn mehr hatte. Und vor lauter Verliebtheit und rosaroter Brille hab ich es nicht kapiert und muss jetzt meine Naivität ausbaden.

    Ich hätte weniger Probleme mit der Trennung wenn ich mich während der Beziehung schlecht verhalten hätte, z.B. nicht liebevoll, egoistisch, nicht hilfsbereit, kein Interesse am Leben des Partners usw... Dann wäre für mich alles okay, weil ich ja ein A***** war. Das kränkt mich so sehr.

    EIne Therapeuten meinte:"Sie hat heftige Probleme mit sich selbst und diese innere Unzufriedenheit und den Selbsthaß hat sie auf SIe projeziert!" Wer lieben will muss sich auch selbst lieben können. Ich kann es. Auch wenn ich manchmal an mir zweifel.

    Super jetzt wurde es schon wieder so lang :grin:
     
    #16
    TheScientist, 18 Mai 2010
  17. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    ja und es geht doch immer noch um nichts. warum schreibst du das? was hat das mit irgendwas zu tun.

    der punkt ist, einige haben dir schon gesagt, du hängst an deiner ex, weil sie dich nicht mehr will und du aber nicht verstehst warum sie dich nicht will, da du ja so toll bist. darauf gehst nicht ein.eigentlich gehst du auf kaum was ein. was kommt sind lange beispiele darüber was sie falsch gemacht hat.

    thanks for the info.. oder so
     
    #17
    kickingass, 18 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vergangenheit llässt mich
ThugZ
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Dezember 2015
1 Antworten
ThugZ
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Januar 2016
55 Antworten
ViVo
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Juni 2015
6 Antworten
Test