Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Welt bricht zusammen! (leider lang, bitte trotzdem lesen)

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 48753, 17 Dezember 2006.

  1. User 48753
    User 48753 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    113
    46
    Verheiratet
    Hi Leute,

    bei mir kommt grad viel Mist auf einmal zusammen.

    Meine Eltern haben sich vor 2 Monaten getrennt. Die langjährige Bekannte meines Vaters wird im Frühjahr bei uns einziehen, ist also natürlich nicht nur eine Bekannte von ihm. Und das erfahre ich auch jetzt erst. Finde das echt beschissen von den beiden.
    Ihr kleiner Sohnemann zieht dann natürlich auch ein und ich soll dann mein Zimmer räumen, da dieses ja für ihn praktischer wäre. Ich würde natürlich dann ein anderes Zimmer bekommen.

    Meine Oma lässt in letzter Zeit immer noch mehr geistig nach, es tut mir sehr weh, dies zu sehen. Ständig muss jemand bei ihr sein, da man sie nicht alleine lassen kann. Ihr Mann, also mein Opa, liegt seit 4 Wochen im Krankenhaus, wegen Krebs. Man konnte leider nicht alles rausoperieren. Doch es scheint ihm relativ gut zu gehen. Immerhin macht er einen recht zuversichtlichen Eindruck.

    Mit dem Studium läuft es auch beschissen. Da ich fast taub bin, habe ich große Probleme, dass ich in den Vorlesungen was verstehe. Bin abends total fertig und irgendwie total am Ende. Dies hat nun auch noch dazu geführt, dass ich einen weiteren Gehörsturz bekommen habe. Mein Vater meinte, ich soll mir vielleicht doch ne andere alternative überlegen, bevor ich meine Gesundheit ganz kaputt mache. Weil ich so sonst nicht mehr lange leben kann. Ich habe seit 4 Jahren chronischen Tinnitus, bin das also schon gewohnt. Aber seit 4 Wochen ist das Pfeifen im Ohr so laut, dass ich nachts kaum noch schlafen kann.

    Ein sehr großes Problem ist aber folgende Sache:

    Ich bin seit 1,5 Jahren mit meinem Freund zusammen, den ich von ganzem Herzen liebe. Er hat mich sehr aufgebaut, mich zu einem glücklicheren Menschen gemacht.
    Gestern Abend habe ich im Bett geheult, konnte nicht mehr schlafen, weil mich alles so fertig macht. Da sagt mein Freund doch tatsächlich zu mir, dass er jetzt nicht mehr kann und er jetzt nur seine Ruhe will und schlafen will. Dass unsere Beziehung auch nur scheiße ist und so weiter. Ich fragte ihn dann, warum er dann net schon längst Schluss gemacht hat. Seine Antwort: Das frage ich mich auch.
    Er hat dann auch zum ersten Mal erwähnt, dass ihn meine Schwerhörigkeit voll nervt, weil er halt ständig was wiederholen muss usw. Dass er solche Probleme mit einer anderen halt nicht hätte. Da die Beziehung mit mir sowieso schon sehr schwierig sei, hat er jetzt keine Lust mehr.
    Dies hat mir so weh getan, nicht mal er nimmt mich so wie ich bin. Er sagt aber, dass er mich schon liebt, dass aber alles sehr schwer für ihn ist. Das kann ich ja auch gut verstehen. Dennoch enttäuscht es mich, dass er nach 1,5 Jahren darauf kommt, dass ihn die Schwerhörigkeit stört.

    In der Nacht irgendwann (da hab ich geschlafen), hat er sich plötzlich zu mir gedreht, mich in die Arme genommen. Da bin ich natürlich auch aufgewacht. Er hat mich fest gedrückt und geküsst und am Rücken gestreichelt. Hab ihn dann gefragt, dass er doch vor ein paar Stunden noch Schluss machen wollte. Er hat dann wohl irgendwas geantwortet, was ich ohne Hörgeräte natürlich nicht gehört hab. Hab dann zu ihm gesagt, wenn das mit dem Schluss machen hinfällig ist, soll er mich einfach nochmal kurz drücken oder, falls er das immer noch meint, dann nicht drücken. Da hat er mich dann wieder gedrückt.

    Haben vorhin noch kurz geredet. Er möcht mit mir zusammen sein, aber es ist halt sehr schwer für ihn. Mit mir wäre Vieles irgendwie blöd und schwierig, aber es wäre auch Vieles sehr schön und gut.

    Er schläft jetzt noch, möchte aber später noch mit mir über alles reden. Vielleicht finden wir ja ne Lösung für alles.

    Doch ich bin halt schon enttäuscht von ihm. Gerade jetzt bräuchte ich seine Unterstützung und er lässt mich hängen. Vielleicht wars gestern n schlechter Zeitpunkt, er ist gestresst und war auch sehr müde. Vielleicht war es ihm deshalb zu viel. Wenn er müde ist, sagt er oft Dinge, die mir sehr weh tun, er ist dann echt unausstehlich. Später tut ihm das auch immer leid. Ich glaube, dass es jetzt auch so ist, weil er ja sich sonst nicht in der Nacht zu mir gedreht hätte.

    Ich weiß aber nicht, was ich noch tun soll. Immer wenns mir nicht gut geht, dann findet er auch immer alles scheiße und will die Beziehung beenden. Und damit habe ich echt ein Problem. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich wirklich einen Mann will, der dann nicht da ist, wenn ich ihn am meisten brauche.

    Sorry für den langen Text! Bitte antwortet mir trotzdem.
     
    #1
    User 48753, 17 Dezember 2006
  2. missLiza
    Gast
    0
    Hi Sonnensche!n,
    vielleicht solltest du mit deinem Freund mal darüber reden, dass er immer dann schluss machen will, wenn es dir schlecht geht. Aber ansonsten weiß ich leider auch keinen Rat. Ich denk mal es ist für ihn einfach sehr schwer mit der gesamt Situation umzugehen, trozdem ist dies kein Grund schluss machen zu wollen.
    Leider kann ich dir auch nicht wirklich weiter helfen....
    Aber ich hoffe, dass es dir bald besser geht:zwinker:
     
    #2
    missLiza, 17 Dezember 2006
  3. iila
    Verbringt hier viel Zeit
    570
    101
    2
    vergeben und glücklich
    ohje, du hast es echt nicht leicht :knuddel:

    also zuerst solltest du wirklich nochmal mit deinem freund reden.
    vllt kann er sich ja ein bisschen besser unter kontrolle halten, wenn er weis dass dich die sachen wo er sagt verletzn...

    hats du denn keine beste freundin oder jemanden mit dem du reden kannst?

    wenn du willst, kannst du mir mal eine pn schreiben dann können wir da ein bisschen reden, oder über icq, falls du das hast...

    :knuddel:
     
    #3
    iila, 17 Dezember 2006
  4. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    hallo armes kleines,

    die dinge, die deine eltern und großeltern betreffen, kannst du ja nicht weiter beeinflussen. es kommen jetzt alle möglichen grässlichen sachen zusammen. versuch doch, mit deinen großeltern noch soviel zeit wie möglich zu verbringen. auch wenn sie alt sind und manches nachlässt, wirst du ihre liebe zu dir immer weiter spüren und sie werden auch merken, wie lieb du sie hast. die sache mit deinen eltern musst du jetzt durchstehen. auch wenn es dir weh tut, du bist jetzt erwachsen und weißt, dass beziehungen scheitern können. sicherlich wirst du nicht mehr ewig zu hause wohnen, da musst du die neue "bekannte" deines vaters auch nicht mehr ewig ertragen. oder such dir gleich was eigenes. ne wg oder so? vll geht das ja.

    wegen des studiums: kannst du dich nicht mit einem mitstudenten absprechen, dass du eben schlecht hörst und ob du deshalb eventuell seine mitschriften nach der vorlesung kopieren kannst. ich glaub kaum, dass die leute sich da quer stellen. und du hättest komplette mitschriften, die du dann zu hause nochmal durcharbeitest. müsstest du ja eh machen, auch wenn du alles selber mitschreiben würdest. ein bissl hilfe von anderen hast du ja wohl verdient, die kannst du ruhig annehmen. du könntest auch mit dem prof sprechen, dass du nochmal zu ihm kommen kannst, wenn du aufgrund des gehörs einen zusammenhang nicht kapiert hast.

    und nun zu deinem freund. :angryfire stress hin oder her. ich finde es ganz ehrlich unmöglich, eine person aufgrund einer krankheit oder behinderung anzugreifen und fertig zu machen. da schwillt mir echt der kamm. schließlich kannst du wohl nichts dafür und leidest wohl selber am meisten unter der situation und nicht er. :mad:
    ich weiß du liebst ihn. aber an deiner stelle würde ich ihm sagen, dass er in bezug auf dieses thema entweder lieb und verständnisvoll über seine probleme mit dir sprechen soll, und wenn er das nicht kann, seine schnauze halten soll oder sich verpissen soll.
    dich aufgrund deiner krankheit anzumachen, ist absolut unter aller sau, da du keine möglichkeit hast, etwas dagegen zu tun. das darfst du dir nicht gefallen lassen. :kopfschue
     
    #4
    klärchen, 17 Dezember 2006
  5. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    jep, so bin ich dann auch ... und wenn ich hunger habe. :zwinker:

    aber dazu mal später.

    natürlich musst du die dinge so akzeptieren wie sie sind, was deine eltern betrifft.
    klar ist das nicht einfach zu verstehen, aber sie haben eben auch ihr eigenes leben und nicht nur du allein bist ihnen wichtig.
    warum und wieso es mit ihnen nicht mehr klappt ist deren privatangelegenheit und da haben auch (erwachsene) kinder nicht reinzureden.

    ich bin mir sicher, das dein vater sich das sehr wohl überlegt hat mit seiner langjährigen bekannten und ihrem sohn.

    sicher gabs zwischen deinen eltern auch reichlich stress, der bei dir mit sicherheit auch nicht einfach so an dir abgeprallt ist.

    die eltern meiner frau sind auch geschieden. sie war damals 16 und hat nur gesagt, das es das beste war was sie haben machen können, denn endlich war der haussegen mal gerade und man hat sich nicht wegen jeder kleinigkeit in die haare gekriegt.

    versuche das mal als chance zu sehen. :zwinker:
    deine eltern bleiben deine eltern. vielleicht hast du in der geliebten von deinem vater später mal eine freundin ... wer weiß das schon.


    das du schwerhörig bist finde ich weiter nicht so schlimm.
    ich denke nur, das es für eine Beziehung und deine mitmenschen eben auch manchmal zu viel wird ... genauso wie dir das ja auch manchmal zu viel wird.

    also solltest du mindestens genau so viel rücksicht auf ihre nerven nehmen, wie sie dir rücksicht entgegenbringen sollten.

    ich weiß, wie nervig das sein kann, wenn man alles "übersetzen" muss.
    natürlich gewöhnt man sich daran, aber es kann eben manchmal auch nerven.

    so und nun mal zu deinem schatz und seinen sprüchen!

    wie gesagt bin ich auch so ein mann, der manchmal dinge sagt die nicht so gemeint sind.
    speziell eben wenn ich sehr müde bin.
    dann kann ich auch nicht vernünftig reden und diskutieren. alles was man dann will ist in ruhe schlafen.

    er wird nach einer weile auch gemerkt haben, das er da scheisse reagiert hat und hat deswegen auch angefangen mit dir zu kuscheln.

    wie ihr ja vor habt, wollt ihr das heute miteinander bereden.
    nur lass ihn dann auch wach werden und zu verstand kommen.
    vielleicht erst mal gemeinsam frühstücken. :zwinker:

    und wie gesagt solltest du genau so ein offenes ohr für ihn und seine probleme haben, wie das andersrum der fall sein sollte.
     
    #5
    User 38494, 17 Dezember 2006
  6. User 48753
    User 48753 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    858
    113
    46
    Verheiratet
    Oh, vielen Dank für die vielen Antworten.

    Ich werde für meine Großeltern da sein, so gut es irgendwie geht.

    Was die Bekannte von meinem Vater betrifft: Sie war ja auch wie eine Freundin für mich, kenne sie ja schon länger. Sie hat mir ja auch immer die Haare geschnitten usw., ist ja Friseurin. Aber beide haben ja immer wieder abgestritten, dass sie was miteinander haben. Und jetzt hab ich erfahren, dass es schon ein Jahr lang so geht. Ich weiß, dass es meinem Vater besser geht mit ihr. Und meine Mutter hat sich langsam auch schon etwas gefangen. Mich ärgert nur, dass mein Vater und seine Freundin mich so hintergangen haben. Vor allem, weil ich ja auch öfter bei ihr war, auch ohne meinem Vater.

    Wie das mit dem Studium wird, weiß ich nicht. Es ist halt blöd, weil ich zur Zeit noch zusätzlich krank bin, wegen Gehörsturz und Tinnitus. Da kann ich dann auch daheim nichts lernen, weil mich das blöde Pfeifen im Ohr fast in den Wahnsinn treibt. Aber letztendlich wird sich da schon eine Lösung finden.

    Mein Freund wirft mir ja oft vor, dass ich immer alles nur Schwarz-Weiß sehe, also alles perfekt ist oder scheiße. Und dass ihn die Launen nerven.

    Heut hat er aber doch tatsächlich eingesehen, dass eher er derjenige ist, der so denkt. Entweder ist die Beziehung toll und er will für immer mit mir zusammen sein oder er will Schluss machen.
    Einsicht ist ja immerhin der erste Weg zur Besserung.

    Freundinnen habe ich ja leider nicht so viele, bin wegen meiner Behinderug leider oft ziemlich ausgegrenzt worden. Habe genug schlechte Erfahrungen gemacht und bin sehr vorsichtig und misstrauisch geworden.

    Irgendwie habe ich mir nun in den Kopf gesetzt, dass ich anfangen werde, ein Buch über das Thema Schwerhörigkeit bzw. über mein Leben damit, zu schreiben. Als Schwerhöriger wird man halt oft überfordert. Man weiß, was man von einem Normalhörenden erwarten kann. Und man kann sich auch vorstellen, dass ein Gehörloser nichts hört. Aber Schwerhörigkeit, das ist alles so undefinierbar. Es gibt viele Varianten, bei jeder Person anders. Mein Problem ist halt, dass ich ziemlich gut spreche und man mir deshalb kaum was anmerkt. Aber deshalb höre ich ja nun mal nicht besser.

    Glaubt ihr denn, dass das mit dem Buch eine gute Idee ist? Würde das denn überhaupt jemand kaufen wollen? Interessiert soas die anderen Leute? Weiß ja nicht, wie da die Chancen stehen. Würde das schon gerne irgendwie schaffen wollen.
     
    #6
    User 48753, 17 Dezember 2006
  7. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    hi! :winkwink: ich denke auf jeden Fall, dass das mit dem Buch eine sinnvolle Sache ist um alles zu reflektieren. Ich glaube man kann bei so was viel über sich selbst und seine Mitmenschen erfahren. Probiere es doch einfach aus! Ich hab auch schon oft angefangen an einem Buch zu schreiben, hab schon 50 Seiten! Und ich bin der Meinung, es ist dann gar nicht soooo wichtig, ob das jemand liest. Ich schreibe es mehr für mich und meine guten Freunde, damit ich mich selbst und sie mich vielleicht besser verstehen lernen.

    Alles liebe! die klatschmohn
     
    #7
    klatschmohn, 17 Dezember 2006
  8. User 48753
    User 48753 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    858
    113
    46
    Verheiratet
    Na ja, ich kenne genug Leute, die sagen, dass ich sehr gut schreiben kann. Auch meine ehemalige Deutschlehrerin, die ja selber schon Bücher veröffentlicht hat. Ich glaube, ich probier es einfach mal.

    Mein Anliegen ist ja nicht, das für mich selbst zu reflektieren. Ich möchte, dass diese mangelhafte Aufklärung zum Thema Schwerhörigkeit endlich mal beseitigt wird.
     
    #8
    User 48753, 17 Dezember 2006
  9. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    ich bin allerdings auch der meinung wie klatschmohn, das schreiben einem selber auch viel hilft.
    also ist das erstmal völlig wurscht ob das andere kaufen würden oder nicht.

    ein buch kann man nicht verwechseln mit einer keksdose nach dem motto: werd ich die dinger dann los?

    ein buch ist etwas was man macht egal ob es andere kaufen würden oder nicht.
    schreib es einfach und wenn es gut genug ist, wirst du einen verlag finden und wenn du es auch verkaufen kannst ist es eben ein goody.

    wenn du es nicht verkaufen kannst, kannst du es immer noch im netz veröffentlichen und diejenigen die es interessiert können es lesen. :zwinker:
     
    #9
    User 38494, 17 Dezember 2006
  10. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single

    dankeschön! Ich dachte schon ich liege völlig falsch :schuechte
     
    #10
    klatschmohn, 17 Dezember 2006
  11. User 48753
    User 48753 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    858
    113
    46
    Verheiratet
    So hab ichs ja eigentlich au gemeint. Ich habe ja Kontakte zu Schulen, die speziell für Schwerhörige sind. Dachte mir, dass man sowas ja dort verteilen könnte, für Leute, die selbst nicht schwerhörig sind, aber mit Schwerhörigen zu tun haben.

    Auch bei Hörgeräteakkustikern und so. Auch meine HNO-Ärztin hat gemeint, dass das mit dem Buch ne gute Idee wäre.

    Mal schauen, ob das klappt.
     
    #11
    User 48753, 17 Dezember 2006
  12. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    wenn du mit dem gedanken schon länger schwanger bist, dann würd ich das einfach mal durchziehen und anfangen. :zwinker:
     
    #12
    User 38494, 17 Dezember 2006
  13. User 48753
    User 48753 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    858
    113
    46
    Verheiratet

    Okay, wenn ich das Kind dann ausgetragen hab, werd ich euch vielleicht was davon zeigen! :zwinker:


    Übrigens:

    Komisch, wie so ein Internetforum einem wieder die gute Laune zurück bringen kann.

    Danke schön.
     
    #13
    User 48753, 17 Dezember 2006
  14. Xorah
    Verbringt hier viel Zeit
    849
    113
    71
    nicht angegeben
    erstmal möchte ich dir sagen, wie tapfer du bist :smile2:. weiter so! und jaaaa, zeig uns etwas von dem buch :smile:
     
    #14
    Xorah, 17 Dezember 2006
  15. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    zu dem nichts hören in der uni du hast doch bestimmt einen Behindertenausweis oder ??? dann muss dir die uni bei deinem stuidum helfen! Bei uns gibt es für schwerhörige z.b bestimmte mikrofone, die sich die Professoren umhängen müssen damit sie dann von denen besser verstanden werden, wo etwas müsste doch auch bei euch möglich sein!

    Außerdem kannst du dir dann auch andere hilfen bewilligen lassen mehr zeit zum lernen vor Klausuren oder so!
     
    #15
    Tinkerbellw, 17 Dezember 2006
  16. ericstar
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    nicht angegeben
    hi,
    wollte mich nur mal melden und sagen, dass du nicht alleine bist. habe selbst seit 2,5 jahren einen tinnitus, der mich aber gottseidank nur selten nicht schlafen lässt. leider hab ich zusätzlich so eine ausgeprägte geräuschüberempfindlichkeit, dass ich abends überhaupt nicht ausgehen kann in discos bars kino etc. wenn meine freundin also feiert, muss sie das grundsätzlich ohne mich tun. das ist schon ein scheiß gefühl aber man kann nichts daran ändern. auch zu allen kumpels, mit denen ich früher jedes wochenende losgezogen bin, habe ich kaum noch kontakt.
     
    #16
    ericstar, 17 Dezember 2006
  17. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    ich finde, dass es eine gute idee ist, über deine erfahrungen ein buch zu schreiben. ob du es als "book on demand" veröffentlichst oder vielleicht sogar einen verlag findest, ist beim schreiben selbst erstmal zweitrangig. auch wenn du es nicht zwecks reflektierens schreibst, wird dir vermutlich einiges noch selbst klarer, wenn du es in worte fasst - das ist doch ein guter nebeneffekt.

    es kann auch sein, dass es für eine richtige veröffentlichung bei einem verlag noch mal überarbeitet werden müsste - aber jetzt schreib du erstmal.
    kann auch sein, dass deinem freund das ein bisschen weiterhilft, vieles ist ihm vielleicht nicht klar, was dir im alltag probleme bereitet (was die schwerhörigkeit angeht).

    du könntest dich auch an der uni mal beraten lassen, da gibts nämlich auch hilfen für chronisch kranke sowie für studenten mit behinderungen. nimm das in anspruch. du musst dir das studium ja nicht schwieriger machen als nötig.

    (und einfach studium aufgeben ist ja auch keine lösung, erstmal alle hilfsmöglichkeiten klären, also nicht resignieren.)

    was deinen vater und seine neue angeht: vielleicht hatten sie angst, dass du sie für ihre liaison verurteilst? oder dass deine mutter "zu früh" davon erfährt? oder so? hast du der neuen freundin deines vaters gesagt, dass dich das verletzt hat und du dich hintergangen fühlst? weniger die neue beziehung als solche ist ja ein problem denn die heimlichkeiten vorher, oder?

    vermutlich ist ihnen auch die sache mit dem zimmer nicht so klar - sie denken "sonnensche!n ist ja erwachsen, da macht ihr das mit dem zimmertausch nicht so viel aus" oder so... red mit deiner familie. vermutlich ist deinem vater nicht klar, wie viel grad bei dir los ist, vom kummer wegen deiner großeltern über die probleme mit dem studium bis hin zur neuen wohnsituation mit "kleinem bruder" und so.
     
    #17
    User 20976, 17 Dezember 2006
  18. User 48753
    User 48753 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    858
    113
    46
    Verheiratet

    Ja, diese Dinge sind jetzt ja schon organisiert. Problem ist halt, dass ich mit Vorlesungen und Praktika 34 Stunden pro Woche an der FH bin. Danach bin ich sowieso schon ziemlich gestresst. Die Höranlage (also die Mikrophone, die du meinst) nützt mir auch nicht mehr wirklich viel, da ich damit trotzdem nicht so viel versteh. Mein Hauptproblem ist da jetzt eher, dass ich jetzt schon wieder einen Gehörsturz durch den Stress hatte. Deshalb weiß ich noch nicht, ob ich mir das überhaupt nochmal antun soll.

    Ja, jemand der nicht selbst davon betroffen ist, der kann sich das kaum vorstellen. Meine Mitbewoherin in der WG beim Studium, die meinte allerdings, sie würde sich erschießen, wenn sie sowas hätte. So drastisch würde ich das jetzt aber auch nicht ausdrücken.

    Ich hab inzwischen auch schon meine kleinen Tricks. Beim Lernen oder Lesen, also Beschäftigungen, die normalerweise im "Stillen" ablaufen, hab ich im Hintergrund immer den Fernseher oder das Radio an, zwar ziemlich leise, aber das lenkt mich vom Pfeifton ab. Komischerweise kann ich jede andere Geräuschberieselung besser ertragen als das Pfeifen.
     
    #18
    User 48753, 17 Dezember 2006
  19. LoveLucy
    LoveLucy (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    103
    1
    Verliebt
    find ich auch ^^ hoffe dass du für all deine probleme ne lösung findest und wünsch dir viel glück dabei :knuddel:
     
    #19
    LoveLucy, 17 Dezember 2006
  20. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Dem stimme ich ausnahmslos zu!

    Was das Buch schreiben betrifft, nun klar, es gibt ja über so vieles schon bereits geschriebene Bücher, aber ein Buch, welches man über sich selbst schreibt, ist immer individuell. Wenn Du darin Dein Hörproblem beschreibst, reflektiert das rein Dein eigenes Empfinden, wie Du es erlebst und wie Du damit umgehst. Und das ist ja bei jedem Menschen anders.
     
    #20
    User 48403, 18 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Welt bricht zusammen
khrys
Kummerkasten Forum
13 Juni 2015
7 Antworten
Burlesque
Kummerkasten Forum
19 Dezember 2014
15 Antworten
Evenstar
Kummerkasten Forum
22 September 2014
17 Antworten
Test