Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mir wurde was ins Glas gemischt und behandelt mich wie das letzte Stück Scheiße...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von SexySellerie, 10 August 2008.

  1. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Mir geht es dreckig, schlecht, mir ist übel und ich kann mich an nichts mehr erinnern.
    Gestern war der Junggesellinnenabschied von meiner Freundin und mir muss jemand an der Bar etwas in mein Getränk geschüttet haben(da waren einige Männer,die sich zu uns gesellt haben). Klar,ich war angetrunken, aber das,was passiert ist, passt nicht zu purem Alkohol.

    Wir waren später draußen, ich habe laut Aussage meiner Freundin weder gelallt noch geschwankt. Und ab da an weiß ich nichts mehr. Ich soll plötzlich zusammengebrochen sein, lag in voller Länge auf der Straße und habe mich übergeben. Ich war nicht mehr ansprechbar und meine Freundin hatte Angst, dass ich an meinem Erbrochenen ersticke... Es kamen dann 2 Polizisten, die mich unsanft weggeschleppt haben sollen (anstatt einfach einen RTW anzurufen) und haben mich auf die kalte Straße gesetzt. Meine Freundin hat immer gesagt "nun setzen sie sie doch anders hin, die bekommt eine Blasenentzündung" (die ich jetzt auch habe). Dann soll ein RTW gekommen sein, man hat mich ins Krankenhaus gebracht und von da aus in die Zentrale für Betrunkene :geknickt:

    Ich kann mich an NICHTS erinnern, ich weiß NICHTS. Und das hatte ich noch nie :-(
    Ich bin dort dann um 5:30 aufgewacht, man hat mir erklärt,wo ich sei und eine Rechnung für die Übernachtung in Höhe von 290€ mitgegeben (und ich weiß nicht, wie ich das zahlen soll).
    Was die im Krankenhaus gemacht haben, weiß ich nicht. Ich hatte Jacke, Schuhe, alles an und Blut abgenommen hat man mir offenbar auch nicht. Man hat mich als "Besoffene" abgestempelt und nicht untersucht...

    Ich musste vorhin wieder einen Rettungswagen anrufen, weil meine Hände verkrampften und ich sie nicht mehr bewegen konnte, meine Füße wurden taub und mein Kreislauf macht schlapp. Ich muss mich die ganze Zeit übergeben und mir geht es derart schlecht, dass ich gar nicht weiß, wie ich heute Nacht schlafen soll...

    Und keiner glaubt mir und hat die Situation ernst genommen. Ich habe eine Rechnung in Höhe von 290€, weil ich als "Übernachtungsgast" in der Betrunkenenzentrale auf einer gummibeschichteten Matratze geschlafen habe. Man hat niemanden meiner Freunde oder Familie kontaktiert und auch nicht richtig untersucht...
    Die Sanitäter von vorhin meinten, dass das Krampfen der Hände und mein plötzlicher Zusammenbruch mit K.O-Tropfen zu tun haben könnten, aber dass man mir im Krankenhaus hätte Blut abnehmen müssen, weil jetzt nichts mehr nachweisbar ist.

    Ich möchte morgen eine Anzeige gegen Unbekannt erstatten und habe Angst, dass man mich dort wieder als abgestürzte Besoffene abstempelt. Ich habe eben im Krankenhaus angerufen und gefragt,ob man mir bzgl. meines Aufenthalts Auskunft geben könne und dass ich den Arztbericht haben will, weil ich wissen möchte, was gemacht wurde und damit ich Anzeige erstatten kann. Dort sagte man mir "Wenn Sie was wollen, müssen Sie hierher kommen"

    Ich kann das erste mal in meinem Leben Vergewaltigungsopfer verstehen, die Angst haben, dass man ihnen nicht glaubt...
     
    #1
    SexySellerie, 10 August 2008
  2. RescueGirl22
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    101
    0
    Verlobt
    Ach du scheisse das hört sich ja ganz schön übel an, was dir passiert ist...Hattest du denn am nä.Morgen irgendwie das Gefühl einen Kater zu haben? Ist ja richtig merkwürdig dass man auf einmal so einen Absturz hat..Du hast dein Glas auch ganz sicher unbeaufsichtigt gelassen?? Und wieviel hast du denn getrunken? vorher irgendwelche Medikamente genommen?? Tut mir echt total leid für dich, aber da die im KH kein Blut abgenommen haben, kann man das leider wirklich nicht mehr nachweisen.. :frown: LG
     
    #2
    RescueGirl22, 10 August 2008
  3. ]NoveMberrain[
    Verbringt hier viel Zeit
    776
    103
    0
    in einer Beziehung
    Hey!

    Das ganze kommt mir sehr bekannt vor. Einer Freundin von mir ist vor ~1 Monat haargenau das gleiche passiert. Nur war das bei ihr so, dass ihr ein Kerl ein Getränk ausgegeben hat. Sie ist umgekippt, mitten in der Disco. Freunde haben sie dann in die naheliegende Wohnung geschleppt, wo sie sich anscheinend in die Wanne gelegt hat. Sie konnte nicht kotzen aber musste dauernd würgen.
    Sie kam dann ebenfalls ins Krankenhaus, ihr wurde Blut abgenommen etc. pp. Bisher hat sie den Bericht noch nciht bekommen soweit ich weiß. Nunja aber Fakt ist, dass sie sich ebenfalls an nichts mehr erinnern konnte.
    Die ganzen Anzeichen deuten aber auch auf K.O.-Tropfen hin. Haben uns im Internet informiert und das ist ja anscheinend die "gängigste" ... wie soll man sagen? Nunja, wird am häufigsten eben Leuten untergemischt.
    Ich weiß nur, dass meine Freundin meinte, dass ihr im Krankenhaus gesagt wurde, dass sie total komische Leberwerte hatte?
    Sie hat dann keine Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

    ...Aber tu's du bitte!
     
    #3
    ]NoveMberrain[, 10 August 2008
  4. Flickflauder
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Verheiratet
    Das ist starker Tobak!

    Diese Fälle häufen sich leider. Du hattest Glück, dass du mit der Freundin da warst, sonst hätte es in einer Vergewaltigung enden können (neuster Trend ist, dass die das auch noch mit Video aufzeichnen und ins Internet stellen. :geknickt: ) Es ist wirklich wichtig, seine Getränke in einer Disco nicht unbeaufsichtigt zu lassen.

    Nur hilft Dir das leider nicht.
    Ich würde mal im Krankenhaus anrufen und nachfragen, was man dort mit Dir gemacht hat. Vielleicht besteht noch die kleine Chance, dass man Dir doch Blut abgenommen hat.

    Würdest Du in der Schweiz leben, dann würde ich Dir raten, zur Opferhilfe zu gehen. Die wissen am besten, was zu tun ist, auch wenn Du dementsprechend noch "glimpflich" davongekommen bist, bist Du trotzdem ein Opfer. Etwas ähnliches wird es wahrscheinlich in Deutschland auch geben.

    Da Du leider keine Ahnung hast, wer Dir die Tropfen reingeschüttet hat, wird eine Anzeige mehr eine Proforma-Angelegenheit werden. Auch ist ja das Problem, dass die Tropfen nur bis zu einigen Stunden nachher nachweisbar sind. Nimm Deine Freundin mit, die bezeugen kann, dass Du nicht stockbesoffen warst. Auch wird die Aussage der Sanitäter gewichten. Mache die Namen dieser 2 Leute ausfindig. Es wäre ja möglich, dass sich an dieser Location diese KO-Tropfen-Vorfälle gehäuft haben, und die Polizei sammelt schon Vorfälle.

    Wie das schlussendlich mit der Rechnung aussieht, wüsste ich nicht. Vielleicht wird sie Dir erlassen, wenn Du Anzeige machst.

    Ich frage mich wirklich, warum es für diese Kerle so einfach ist, an diese Tropfen ranzukommen. :mad:
     
    #4
    Flickflauder, 10 August 2008
  5. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Im März diesen Jahres hab ich ebenfalls etwas in meinen Drink bekommen und glaub mir, ich kann komplett nachvollziehen, wie du dich fühlst !! Auf mich haben die Türsteher in der Disco aufgepasst, bis der Club geschlossen wurde und ich bin dann irgendwann auf einer Treppenstufe aufgewacht. Meine beste Freundin hatte die Durchsagen überhört und war mit einem Typen mitgegangen. Übrigens haben mir das alle erst hinterher erzählt, nach dem Aufwachen selber wusste ich nichts mehr und zog sogar eine Vergewaltigung in Betracht. :eek:

    Die nächsten 24 Stunden habe ich nichts essen können, nur literweise Wasser getrunken, mich beschmutzt gefühlt, geduscht und versucht soviel wie möglich zu verschlafen. Aber ich bin immer wieder aufgewacht, kalter Schweiß, Schüttelfrost … :cry:

    Durfte denn keine deiner Freundinnen mit dir mitfahren ?

    Lass überprüfen, was eine Betrunkenenzentrale zu leisten hat.

    Zuviele K.O Tropen vermitteln erstmal das Gefühl, dass man unendlich müde ist, aber mit nachlassender Wirkung machen sie einen glücklich und das Gefühl hält auch bis zu 48 Stunden an. Wenn du das Gefühl nicht hast, würde ich etwas anderes in Betracht ziehen. Auch wenn es vllt lächerlich klingen mag, sich in einer solchen Situation glücklich zu fühlen, aber wie gesagt, ich spreche bloß aus eigener Erfahrung. :ratlos:
     
    #5
    xoxo, 10 August 2008
  6. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich habe Angst, dass man mir nicht glaubt...

    Beim KH hab ich schon angerufen, die meinten nur zu mir, wenn ich irgendwas will,soll ich da vorbei kommen und haben aufgelegt.
    Die Sanitäter werden mich als olle Besoffene abgestempelt haben, genau wie die Polizisten...Ich hab furchtbare Angst, morgen Anzeige zu erstatten. Was, wenn man mir nicht glaubt?
     
    #6
    SexySellerie, 10 August 2008
  7. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Meiner besten Freundin wurde auch mal was ins Glas geschüttet, sie wachte morgens halbnackt in der Toilette eines Clubs auf :ratlos: Leider hat sie weder Anzeige erstattet (obwohl wir ein Foto mit dem vermuteten Täter hatten!), noch ist sie zum Arzt gegangen :kopfschue

    Ich hätte nicht gedacht, dass sowas so häufig passiert.

    Ich würd an deiner Stelle deine Freundin mit zur Polizei nehmen, damit sie bezeugen kann, was da los war. Und natürlich im Krankenhaus nach der Akte fragen. Ich finde es ungeheuerlich, dass sie dir kein Blut abgenommen haben, wenn deine Freundin doch gesagt hat, dass mit dir was nicht stimmt :ratlos:
    Ansonsten sehe ich irgendwie nicht sehr viele Chancen, dass du was tun kannst...K.O. Tropfen sind wohl nur bis zu 12 Stunden im Blut nachweisbar. Und selbst wenn die Polizei dir glauben sollte - hat denn jemand von deinen Freunden noch die Gesichter der Männer im Kopf?
     
    #7
    LiLaLotta, 10 August 2008
  8. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich hab in etwa ein Bild von dem Mann im Kopf. Ich weiß,dass er eine auffällige Armani-Brille trug und Thorsten hie und aus München kam. Der andere war etwas korpulenter, den ich hab nicht mehr im Blick...Aber bringen wird das wohl kaum was...
     
    #8
    SexySellerie, 10 August 2008
  9. Thomaxx
    Gast
    0
    normaler Weise haben die Dir im KH Blut abgenommen, ansonsten hätten die ja sehr fahrlässig gehandelt......ob die aber nach KO-Tropfen gesucht haben, halte ich für sehr unwahrscheinlich.

    Eventuell kannst du aber mit der Promille Angabe im Befund deine Anzeige stützen. Wenn Du dich wirklich nicht abgeschossen hattest (unter 2 Promille) wäre es ein Indiz für andere Mittel.
     
    #9
    Thomaxx, 11 August 2008
  10. Katha04
    Katha04 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    93
    4
    vergeben und glücklich
    Soweit ich weiß bzw. wie ich es öfter mal gehört habe, kann man K.O.-Tropfen in den Haaren noch relativ lange nachweisen.

    Ich weiß allerdings nicht, in wie weit es da unterschiedliche Tropfen gibt und so, aber nur mal so als Tipp. Hoffe, dass dir das vllt. hilft. Viel Glück.
     
    #10
    Katha04, 11 August 2008
  11. Papier
    Gast
    0
    Nein, das was ihr als K.O Tropfen kennt heißt GBL, was im grunde nichts weiter als ein Löungsmittel ist aber mittlerweile immer mehr missbraucht wird, es ist nicht im Blut, nicht in den haaren nachweisbar, allerhöchstens 12h im Urin nachweisbar. Und genau hier ist das Problem, das Opfer erinnert sich an nichts, der Nachweis ist dann meistens nicht machbar, der Täter kann einfach behaupten das Opfer hätte die sexuelle Handlung gewollt und es somit rechtlich kaum anfechtbar.

    GBL könnt ihr nicht riechen, nicht schmecken, nicht sehen. Erste Anzeichen sind das oft beschriebene mulmige typisch sehr betrunkene Gefühl obwohl man nich soviel getrunken hat, bereits nacht 15-20min ist man in einem absolut wehrlosen aber teils noch physisch regbaren Zustand was es den tätern ungemein einfach macht da evtl. Zeugen das Verbrechen nicht als solches erstmal einstufen.
    Nächstes Problem ist die immer noch fehlende Sensibilisierung des Sanitätspersonals, obwohl diese Droge immermehr Medien präsent ist reagieren viele falsch (Blutabnahme ist sinnfrei) und diagnostizieren völlig daneben.

    Ich bin selbst Chemiker bzw. angehender Diplomchemiker und ich wurde nicht nur einmal auf Unipartys gefragt ob ich nicht was besorgen könnte für "Frauen ficki" (ohne Witz so wurd ich mal wörtlich gefragt). Ich gehe auch daher davon aus das dieser Stoff weiterhin große Verbreitung finden wird. Daher gilt das immer gesagt: Niemals fremde Getränke annehmen, niemals das Getränk aus den Augen lassen, wenn plötzlich ein absolut betrunkendes Gefühl auftritt obwohl man evtl. nur 1 Bier getrunken hat sich sofort an das Personal zu wenden, man hat dann nur 15-20min Zeit. Nebenbei ist es natürlich das beste wenn man nie allein ist und die Freunde darauf aufpassen können.
     
    #11
    Papier, 11 August 2008
  12. Flickflauder
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Verheiratet
    Dass das Krankenhaus keine vertraulichen Informationen so abgibt, ist eigentlich verständlich. Dann geh halt selber dorthin und erkundige Dich. Irgendwas werde die da mit Dir gemacht haben, und dann gibt's auch Aufzeichnungen darüber.

    Ich meinte nicht die Sanitäter, die Dich in diese Zentrale gebracht haben, sondern die, die Du später gerufen hast und Dir gesagt haben, dass diese Symptome von KO Tropfen kommen könnten.

    Na also, ist doch schon mal was... Aber warum meinst Du, es seien die gewesen? Du schreibst, es waren mehrere Männer da.

    Ob der Polizist Dir nun glaubt oder nicht ist irrelevant. Er hat sich Deine Story anzuhören und die Anzeige entgegenzunehmen. Punkt. Auch wenn er Dir nicht glaubt, so hat er seinen Job zu machen. Also lasse Dich nicht einschüchtern oder abwimmeln, wenn eine Anzeige Dir ein Anliegen ist.
     
    #12
    Flickflauder, 11 August 2008
  13. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Mir wurde kein Blut abgenommen, ich habe NIRGENDS einen Einstich, kein Pflaster,etc. Ich hab alles genau nachgeguckt, die können mir kein Blut abgenommen haben :kopfschue
     
    #13
    SexySellerie, 11 August 2008
  14. Flickflauder
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Verheiratet
    Es kann sein, dass sie Dir schnell in den Finger gepiekst haben und Du das gar nicht mehr spürst. Ein Pflaster kann sich lösen. Frag trotzdem nach.
     
    #14
    Flickflauder, 11 August 2008
  15. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Die vom RTW haben gestern meinen Blutzucker gemessen und auch in den Finger gepiekst. Diesen Stich merk ich noch und kann ich bei genauem Hinsehen auch noch erkennen.

    Man hat mir kein Blut abgenommen :kopfschue Wirklich nicht!

    Warum glaubt mir denn niemand!
     
    #15
    SexySellerie, 11 August 2008
  16. Papier
    Gast
    0
    Huhu du

    Ich denke das hat hier weniger mit glauben oder nicht glauben zu tun als vielmehr ein Bereich des möglichen abzufragen.
    Sollte es sich wirklich um GBL gehandelt haben (was bei K.O Tropfen sehr wahrscheinlich ist) wäre eine Blutabnahme ohnehin sinnfrei gewesen (wie schon geschrieben).

    Ich kann aber gut nachvollziehen das du dich einfach mies fühlst, es ist auch sehr wahrscheinlich das man dich für eine "Alkoholleiche" gehalten hat da wie ich ebenso schon schrieb leider zuviel Klinikpersonal nicht korrekt geschult ist auf diese Droge und die Symptome einem "Alkoholsturz" sehr ähnlich sind.

    Es ist leider nunmal passiert wie es passiert ist, was du vlt. tun solltest ist gegen diese Rechnung Einspruch zu erheben wenn sowas möglich ist und in Zukunft noch mehr darauf zu achten was ins Getränk kommt und wer an deinem Getränk nahe dran gewesen ist.
     
    #16
    Papier, 11 August 2008
  17. tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    Verheiratet

    ich glaube dir jedes wort sellerie.
    geh auf alle fälle zur polizei und erstatte anzeige.
    dieses mittel, kannst du leider nur etwa 8 stunden nachweisen.
    wenn du dich erinnerst, ist ja meiner tochter genau das selbe passiert :


    schau auch das du auf alle fälle mit der kripo sprechen kannst.
    die leute sind doch spezialisiert auf so etwas.
    streifenbeamte denken meistens nicht an die möglichkeit, das dir etwas verabreicht wurde.
    warum kann ich mir anhand der vielen vorfälle auch nicht erklären.
    versuche auch, über die kripo kontakt mit der kripo münchen ( kommissariat 23 ) aufzunehmen.
    eventuell haben die ja bilder von diesem thorsten.
    fühl dich auf keinen fall schuldig !!!!!!!!!
    du warst nicht betrunken und fertig.
    wegen der krankenhausrechnung :
    ich kann mir nicht vorstellen, das man mit einer kassenkarte ins krankenhaus kommt und bezahlen muß.
    sprich mit deiner kk darüber.

    solltest du hilfe wegen dem typ aus münchen brauchen, würde ich dir per pn die telefonummer der komissarin geben.

    zu guter letzt :

    sei froh, das es relativ glimpflich für dich ausging.
    es hätte ganz anders kommen können.

    und an die anderen mädels :

    lasst eure getränke nie alleine !!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
    #17
    tomas, 11 August 2008
  18. Freibeuter
    Gast
    0
    Ich denke viele hier glauben dir und deine Freundin weiß doch auch, dass du nicht so viel getrunken hast. Wenn ich es mal mit dem Alkohol übertrieben habe und mich am nächsten Tag nicht an alles erinnern kann, dann weiß ich das es Alkohol war. Das merkt man, wenn es nicht so gewesen sein kann.

    Erstatte Anzeige und erhebe Einspruch gegen die Rechnung, viel mehr bleibt dir nicht übrig. Als Opfer solltest du nicht auch noch den KH-Aufenthalt zahlen müssen.

    So wie du das beschrieben hast, scheint deine Freundin ja die ganze Zeit dabei gewesen zu sein, also kann man zumindest davon ausgehen, dass niemand noch irgendwas mit dir angestellt hat. Ich weiß, das macht es nicht besser, aber immerhin ist nicht der schlimmste Fall eingetreten.

    Bei dem, was man in letzter Zeit über solche Vorfälle hört, wird mir ganz schlecht. Auch bei mir in der Stadt (und die ist nicht besonders groß) soll sowas schon vergekommen sein. Muss da mal mit meiner Freundin drüber sprechen, heutzutage muss man wirklich vorsichtig sein.

    Ist doch echt eine kranke Welt...:wuerg:
     
    #18
    Freibeuter, 11 August 2008
  19. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich habe Anzeige erstattet und erklärt, dass ich das GEfühl habe, dass mir etwas verabreicht wurde. Die Polizistin meinte "Und dann?" Ich sagte,dass ich im Beisein meiner Frendinnen umgekippt wäre. Man könnte fast meinen, sie war richtig enttäuscht, dass ich nicht vergewaltigt wurde...Das hat mich gleich wieder unglaubwürdig gemacht...

    Ich habe dann heute Mittag in der Rechtsmedizin angerufen und gefragt,was ich tun kann.
    Dort hat man endlich verstanden, meinte,dass versch. Substanzen noch bis zu 48 Stunden nachweisbar sind und ich mich schleunigst zur Polizei machen sollte,um Anzeige zu erstatten und dann untersucht zu werden.
    Ich bin also zur Polizei, dort hat man mich ungläubig angeschaut ("Haben Sie nicht wirklich einfach nur zuviel getrunken? Man wird ja schon gewusst haben, was man mit ihnen gemacht hat im krankenhaus"). Ich bin dann in Tränen ausgebrochen und habe angeprangert, warum mir denn niemand glaubt. Dass ich weiß, dass ich mich schlecht fühle, dass mich niemand ohne Unsummen (ein Hausarzt meinte, eine Blutprobe auf Drogen würde er nur für 200€ machen, die Kasse zahle das nicht)untersuchen will und dass ich als Besoffene abgestempelt werde.
    Ich hab auf meine Anzeige bestanden, meine Freundin als Zeugin genannt.
    Ich habe die Aussage unterschrieben und dann meinte die Polizistin "Sie hören von uns" - "Wie? ich muss zur Rechtsmedizin, man sagte mir dort, ich könnte mit Anzeige dort hin und würde untersucht werden"
    dann hat die Polizistin erstmal telefoniert,sie meinte, eigentlich käme so eine Untersuchung erst in Frage, wenn sie von der Kripo genehmigt würde

    Ich bin dann zur Rechtsmedizin, kam zügig dran und hatte endlich Menschen vor mir, die mich verstanden haben und mir glaubten... Die Ärztin nahm mir Blut ab (2 Ampullen) und ich habe eine Urinprobe abgeben. Sie meinte, meine Symptome klängen nach irgendwelchen Tropfen, dieses plötzliche Wegtreten. Und ich habe nochmal echt drüber nachgedacht, ich habe niemals so viel getrunken, dass ich einfach ohnmächtig geworden wäre...niemals...

    Die Ergebnisse der Proben bekomme ich wohl in 2-3 Wochen, meine Freundin wird noch als Zeugin aussagen. Aber ich bin nach wie vor fassungslos, entsetzt und unendlich traurig, wie wenig man mir glaubt...

    Und ich hoffe, dass man mir die 290€ wegen der Übernachtung erlässt...
     
    #19
    SexySellerie, 11 August 2008
  20. tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    Verheiratet

    mir kommt es manchmal so vor, als würden die polizisten im opfer auch noch kriminelle energie sehen.

    gut das du auf eine anzeige gedrängt hast.
    ich hoffe, man kann noch etwas nachweisen.
    wie schaut es mit der täterbeschreibung aus ?
    wird dem auch gründlich nachgegangen ?
     
    #20
    tomas, 12 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mir wurde ins
Sonnentanz1999
Kummerkasten Forum
2 Juni 2016
11 Antworten
Sonnentanz1999
Kummerkasten Forum
25 April 2016
31 Antworten
HSV 5
Kummerkasten Forum
28 Februar 2016
1 Antworten
Test