Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mitten im Streit lässt er mich stehen!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ~Lady~, 12 Februar 2008.

  1. ~Lady~
    ~Lady~ (30)
    Meistens hier zu finden
    2.061
    148
    163
    Verheiratet
    Ich koche vor Wut! :angryfire
    Bitte erlaubt mir, mich hier mal eben auszukotzen...

    Gerade noch streite ich mich heftig mit meinem Freund, über eine Sache, die er seit Ewigkeiten nicht in den Griff bekommt (und das betrifft wirklich nur ihn; ich muss da nichts ändern), da klingelt mein Papa an der Tür, will nur schnell was abholen.
    Und was macht mein Freund? Zieht sich die Schuhe an, und verzieht sich mit einem "Ja, bin dann auch mal weg", weil er ja zu einer ach so wichtigen Verabredung muss ("nur" mit Freunden).
    Mein Papa und ich stehen da, gucken uns doof an.

    Verdammt, ich erwarte von ihm, dass er da bleibt, wenn wir grad nen bösen Krach haben und es wichtig ist, dass wir das klären! :angryfire_alt:

    Hab ihm dann gleich noch aus der Wut heraus ne SMS geschickt, dass es ja echt toll ist, dass er mitten im Streit abhaut.
    Keine Reaktion.

    Ich hab auch ehrlich gesagt keine Lust, ihm da jetzt hinterherzutelefonieren. Dann ist er eben weg. Muss er ja wissen, was seine Prioritäten sind.

    Und ich darf hier sitzen, mit einer scheiß Wut im Bauch, und nichts ist geklärt...

    :mad:
     
    #1
    ~Lady~, 12 Februar 2008
  2. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    hm, ich weiß ja nicht, wie euer streitverhalten sonst so ist, aber manchmal ist es für einen oder beide beteiligten besser bei einem sehr heftigen streit die notbremse zu ziehen und für kurze zeit abstand zu nehmen um sich etwas abzuregen. denn oft sagt man dann in seiner wut heraus dinge, die man nicht so meinte oder handelt ganz unverhofft.
    und wenn man sich erstmal wieder abreagiert hat, kann man hinterher auch meist sachlicher und ruhiger das streithema besprechen.

    vllt. wurde es deinem freund zu viel und er wollte, bevor eben irgendwas "dummes" passiert, den streit an dieser stelle abbrechen?
     
    #2
    betty boo, 12 Februar 2008
  3. Joppi
    Gast
    0
    Entweder deinem Freund war das zu dumm, oder er wollte flüchten. Letztlich macht das aber keinen Unterschied. Was du gemerkt hast ist, dass du ihn auf diesem Wege nicht erreichst. Wenn er das schon öfter gemacht hat, dann wirst du ihn so auch nie erreichen.
     
    #3
    Joppi, 12 Februar 2008
  4. ~Lady~
    ~Lady~ (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.061
    148
    163
    Verheiratet
    Er war ja gar nicht mal richtig wütend, er hat es einfach ausgenutzt, als mein Papa kam, um sich aus der Affäre zu ziehen.

    Und unser Streitthema war eben etwas, von dem er genau weiß, dass es zur Trennung führt, wenn es so weiter geht.

    Aber nein, Weggehen ist ja wichtiger! :angryfire

    Joppi: Auf welchem Wege wie erreichen? Das hab ich grad nicht verstanden. Kannst du nochmal erklären, was genau du meinst?
     
    #4
    ~Lady~, 12 Februar 2008
  5. Q-Fireball
    Q-Fireball (35)
    Meistens hier zu finden
    1.565
    133
    86
    in einer Beziehung
    Sehe das genauso wie "betty boo", ich weis aber nicht ob dein Freund auch auf dich wütend war oder einfach kein Interesse an dem Gespräch hat. letzteres wäre natürlich eine Unverschämtheit, aber wenn er auch so geladen war wie du, ist doch ein weggehen besser als z.B.: "Dumme Nutte" siehe Thread, zu sagen.

    Wie ist denn dein Freund sonst so, ist das schon häufiger passiert das er einfach so geht im Streit?

    Ok das ist dann eine Frechheit von ihm, aber

    kann ihn verstehen wenn das so ernst ist. Dann würde ich auch lieber gehen, wenn ich um die Beziehung fürchten müsste. Vielleicht hat er einfach zu viel angst dich zu verlieren und will halt das du dich nicht mehr weiter über ihn ärgern kannst.

    Ich glaube er meint so ein streit Gespräch bringt da nix, denn sein verhalten zeigt dann ja eher von Desinteresse du musst dir was anderes einfallen lassen ihn geistig zu erreichen.
     
    #5
    Q-Fireball, 12 Februar 2008
  6. ~Lady~
    ~Lady~ (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.061
    148
    163
    Verheiratet
    Er hätte nichts Schlimmeres gesagt, weil ich über das Thema viel wütender bin als er.
    Das verletzt aber gerade so. Ich bin wirklich immerverständnisvoll und geduldig mit ihm, wir streiten eher weniger sondern reden vernünftig. Versuchen, so gut es geht, das jeweilige Problem zu klären.

    Aber diese Sache zieht sich wirklich schon viele, viele Monate hin und immer gelobt er, dass er die Sache bessern wird - Fehlanzeige.

    Und jetzt, dieses eine Mal, wo ich wirklich sauer darüber werde, dass die Problematik anscheinend nie bei ihm ankommt, da ist er so respektlos und geht einfach.

    Er hat das auch nicht auf den Streit gemünzt sondern eher so: "Ach gut, dass jetzt der Papa da ist; ich muss ja zu meinen Leuten!"

    Ist das nicht aber traurig? Denken da nur Frauen so? Ich bin nämlich der Meinung, er muss noch mehr um die Beziehung fürchten, wenn er einfach vor der Sache wegläuft und ich mich noch mehr ärgere.
     
    #6
    ~Lady~, 12 Februar 2008
  7. Q-Fireball
    Q-Fireball (35)
    Meistens hier zu finden
    1.565
    133
    86
    in einer Beziehung
    Du ~Lady~ ich verstehe dich sehr wohl, jeder würde das erstmal für eine Frechheit finden und so aufgebracht wie du sein. Ich versuche aber dein Freund zu verstehen und versuche dir für sein Verhalten, Gründe zu liefern. Manche Menschen können mit solche einem Streit nix anfangen, das dir irgendwann die Hutschnur platzt, wenn er nix ändern verstehe ich aber sehr wohl! Und ja es ist Traurig, aber was soll er denn tun? Gerade bei so festgefahrenen Sachen würden seine Argumentationen nix bringen, also könnte er nur dableiben und schmollen. Er hat sich dafür entschieden lieber nicht zu schmollen, warum auch immer...

    Das nimmst du an, vielleicht stört ihn das doch selber so sehr, dass er die Sachen nicht gebessert bekommt?! Ich kann euch nur Raten redet nochmal miteinander, mach ihm klar wie sehr sein Verhalten dich noch mehr verletzt hat und tue alles dran im klar zu machen wie ernst dir die Sache ist und das ohne Streit, dass ist für jeden in deiner Lager schwierig. Rede auch über Streit verhalten generell, also was hättest du erwartet?! Und naja auch wenn das blöd klingt machen ihm auch sein guten Seiten klar...
     
    #7
    Q-Fireball, 12 Februar 2008
  8. User 27629
    User 27629 (33)
    Meistens hier zu finden
    708
    128
    138
    nicht angegeben
    Vielleicht ist es für ihn nicht einfach bis unmöglich, diese "Sache" zu beenden, genauso wenig wie er dich verlieren möchte, daher blieb ihm nur die "Flucht" als scheinbarer Ausweg aus einem für ihn unlösbaren Dilemma..

    Ich würde jetzt erst mal gar nichts mehr machen und abwarten, dass er auf dich zu kommt. Vielleicht kannst du mit einer Freundin oder irgendjemand Nahestehenden darüber sprechen, um deinen Frust bissle los zu werden?

    Ich weiß jetzt nicht, was die "Sache" ist, aber möglicherweise bringt Druck machen nur begrenzt etwas, vielleicht braucht er Unterstützung.
     
    #8
    User 27629, 12 Februar 2008
  9. ~Lady~
    ~Lady~ (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.061
    148
    163
    Verheiratet
    Ich mag jetzt nicht sagen, welche Sachen er nicht gebessert bekommt, aber glaubt mir, so gut wie jeder andere Mensch kriegt das hin, und für die meisten ist das zum Glück auch selbstverständlich.

    Ich weiß eben nicht, was ich denn noch alles sagen soll. Denn wie gesagt, ich bin wirklich nicht so zickig mit ihm und meckere nur rum.
    Ich versuche viel mit ihm zu reden, wenn das Problem auftritt, versuche, mich in ihn hineinzudenken.
    Und ehrlich, ich SAGE ihm ja auch, was er gut macht, was ich an ihm toll finde.
    Aber es ist anstrengend, grenzt an Kindeserziehung, vor allem, wenn er mal wieder so unbedacht durchs Leben läuft, als wäre er tatsächlich gerade 7 Jahre alt.

    Ich darf mir die Gedanken um alles machen und er muss am Ende nur sagen: "In Ordnung,ich bemühe mich."? Bis das Spiel wieder von vorne losgeht?

    Er ist gerade nach Hause gekommen, ist aber erstmal duschen.
    Mal sehen, was noch kommt. :kopfschue

    Ich danke euch erstmal!!!
     
    #9
    ~Lady~, 12 Februar 2008
  10. Q-Fireball
    Q-Fireball (35)
    Meistens hier zu finden
    1.565
    133
    86
    in einer Beziehung
    Achja Frau, Syleena, konnte sich wieder besser ausdrücken als ich. Ja sehe es genauso, nur ob sie jetzt mit ihm Sprechen soll oder nicht, da sind wir andere Meinung!

    Vielleicht nicht mehr heute Ansprechen sondern erstmal abwarten, aber dann auch auf ihn zugehen.

    Und ~Lady~ ja das ist wie Kindererziehung, aber ist das nicht das was Frauen eh mit Männern machen? :zwinker: Man erzieht sich doch seinen Partner, nicht? Ja das ist anstrengend, aber du weist das es aus ist, wenn du total aufhörst und ihr euch nix mehr zu sagen habt.

    Ich kenne dein Freund nicht, aber ich denke vielleicht braucht er halt doch mehr Unterstützung?
     
    #10
    Q-Fireball, 12 Februar 2008
  11. Sanityandgrace
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    Single
    :kopfschue Naja, aber diese Erkenntnis nützt ja keinem, weil ausgerechnet ER es nunmal nicht hinbekommt. Ich weiß nicht, um was es sich handelt, aber wenn er etwas (an sich oder seinem Verhalten ?) ändern möchte und es nicht hinbekommt, braucht er vermutlich geduldige Unterstützung von jemandem. Wahrscheinlich kann die nicht von dir kommen, weil du die Leidtragende bist. :grin: Okay, das ist natürlich ein bißchen orakelt, da ich hier nur zwischen den Zeilen lesen kann.
     
    #11
    Sanityandgrace, 12 Februar 2008
  12. Berufspenner
    Verbringt hier viel Zeit
    203
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Darauß schließe ich mal, dass es sich nicht um Drogenprobleme oder sonst was handelt, sondern um etwas viel banaleres.

    Männer werden 7...danach wachsen sie nur noch. Aber Scherz beiseite. Ich vermute, dass du diese Einstellung ihm gegenüber im Alltag nicht gerade versteckst und er sich wirklich wie zu einem Kleinkind herunter degradiert fühlt. Sowas findet niemand toll und du würdest es auch nicht toll finden.

    Mal ganz davon abgesehen, Männer streiten nicht gerne. Ich habe darüber letztens eine längere Diskussion mit ein paar meiner Freundinnen geführt und da zeigte sich auch wieder, dass sie nichts mehr an ihrem Freund hassen, als wenn er das Zimmer verlässt und sich dem Streit damit "entzieht". Wir sind harmonibedürftig, wir lieben euch, warum sollten wir uns also lauthals mit euch streiten? Nur, weil ihr es wollt? Und was ist, wenn wir mal richtig laut werden? Euch zur Sau machen, weil uns was an euch nicht passt? Ja, streiten gehört zu einer guten Beziehung dazu, aber er ist kein Grundstein dessen und erstrecht kein Idikator für eine gute Beziehung.

    Was ich damit sagen wollte. Mach deinem Freund klar, dass ihr gleichwertig seid. Er ist nicht das Kind und du nicht seine Erzieherin. Mach ihm aber genau so klar, dass dich diese eine Sache stört, bewahre dabei aber die Fassung und versuch nicht wie eine Furie über ihn hereinzubrechen. Bleib sachlich und versuch ihm dabei zu helfen diese Sache zu beseitigen.
     
    #12
    Berufspenner, 12 Februar 2008
  13. Hideyoshi
    Hideyoshi (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    nicht angegeben
    Nun sag doch endlich, was Dein Freund nicht hinbekommt. Und stell ihn nicht wie einen Vollidioten dar, weil andere das ja ach so leicht schaffen würden.

    Ein Depressiver schafft es morgens nicht einmal, ins Badezimmer zu gehen und sich die Zähne zu putzen. Dem wünsche ich nicht so eine kratzbürstige Freundin, die dann neben ihm steht und ihm deshalb noch eine Szene macht.

    Ich will damit nicht sagen, dass Dein Freund in der selben Lage wie ein Depressiver ist. Leider WEISS ja keiner hier, in welcher Lage Dein Freund ist, weswegen jede Art von Ratschlag zur Wahrsagerei mutiert.
    Auf jeden Fall sieht es im Moment so aus, als ob Dein Freund irgendetwas nicht machen kann oder nicht machen will und Du ihn deswegen massiv unter Druck setzt bzw. auf eine Auflösung der Situation beharrst. Bei gleicher Konstellation hätte ich ehrlich gesagt schon lange mit Dir schluss gemacht.
     
    #13
    Hideyoshi, 12 Februar 2008
  14. ~Lady~
    ~Lady~ (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.061
    148
    163
    Verheiratet
    Leute, ich kritisiere NICHT ständig an ihm herum. Aber ich verlier eben auch mal die Geduld und Nerven, versteht ihr?
    Bei dem Problem handelt es sich überwiegend um die Körperhygiene und er versichert mir nun sicher schon seit fast zwei Jahren, dass er das hinbekommt. Wenn ich ihn dann mal frage, warum es immer wieder hackt, sagt er mir nur, er wisse es nicht.
    Ich war immer geduldig und wirklich lieb zu ihm, das sagt er selber, aberich halte das ganze Paket nicht mehr lange aus...
     
    #14
    ~Lady~, 13 Februar 2008
  15. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    Gut Körperhygiene ist dann doch ein Gebiet, das man in den Griff kriegen kann, bzw. sollte.
    Nur sollte man da eben bedenken, was es ist, geht es da um duschen, Deo benutzen, Zähne putzen oder ähnliches, kann ich dich verstehen, das dich das nervt, wenn er da nächlässig mit ist und das ist auch eine Sache, wo ich denke das kann man hinkriegen.
    Geht es da jetzt eher um eine Geschichte, das du möchtest das er sich rasiert (nicht im Gesicht) und er ist da eigentlich kein Freund von, sagt dir zu liebe er macht das. Dann ist es klar, das sich da nichts ändert, denn man kann niemanden dazu zwingen, wenn er es selber nicht möchte.
     
    #15
    twinkeling-star, 13 Februar 2008
  16. ~Lady~
    ~Lady~ (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.061
    148
    163
    Verheiratet
    Nein, ich habe nie erwartet, dass er sich intim rasiert. Das muss jedem selbst überlassen sein, finde ich.
    Aber als ich das Problem so nach und nach bemerkte und auch einen Weg fand,mit ihm darüber zu reden, da musste ich ihm wirklich vieles beibringen. Wann man Unterwäsche und Socken wechselt, darauf zu achten, wie oft man duscht. Dass man am besten auch abends die Zähne putzt. Dass "keine Lust" oder "zu faul" nicht gilt. :geknickt:

    Und ich bin einfach langsam fertig. Nach so langer Zeit und den vielen Hilfestellungen sehe ich nichtmehr recht ein, dass er das immer noch nicht ganz hinbekommt.

    Vor allem unterscheidet sich da wohl unser Denken. Er findet "Fortschritte" sind doch auch schon was und wenn dann mal wieder ein Tag kommt, wo es nicht hinhaut, ist das doch nicht so schlimm.

    Ich denke aber, gerade weil ich ihm so viel Zeit gelassen hab und immer versucht hab, Verständnis aufzubringen, so etwas grundlegendes wie Körperpflege muss jetzt einfach klappen.
    Es ist ja immerhin nicht so, dass ich ihm von heute auf morgen ein Ultimatum gestellt hätte...

    Es ist einfach so zermürbend, ein so heftiges Problem zu haben, das bei den meisten anderen Paaren nichtmal existiert, weil es da einfach selbstverständlich ist, auf sich zu achten.

    Und obendrein weiß auch kaum jemand davon und ich muss mit meinen Gedanken darüber überwiegend selbst fertig werden, weil ich immer denke, wenn ich darüber spreche, stelle ich ihn bloß...
     
    #16
    ~Lady~, 13 Februar 2008
  17. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    SOrry liebe TS aber ich kann deinen Freund auch verstehen wenn du so eine Wut hattest wie zumindest deine Postings zeigen.

    Manchmal ist es wirklich besser in einem Streit Distanz zu schaffen bevor man etwas sagt was man hinterher ganz sicher bereut. So können sich die Gemüter ersteinmal beruhigen und man kann wieder sachlich diskutieren.

    Ich glaube nicht das ihm das weggehen wirklich wichtiger war als den Streit mit dir auszuräumen aber vieleicht war er der Ansicht das die Pause gut tut um wieder normal die Angelegenheit zu bereinigen.

    Ich kann ihn insofern verstehen

    Sorry hatte dein letztes posting nicht gelesen deswegen hier ein edit:

    Bei diesem Problem das er ja anscheinend nicht zu sehen in der Lage ist hilft dir reden und streiten und schreien und wüten nicht weiter.
    Lass ihn einfach machen und pack ihn nicht mehr an und entzieh dich ihm wenn er dich anpackt dann wird er es schon merken
     
    #17
    Stonic, 13 Februar 2008
  18. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Es gibt Dinge an einem Menschen, wo man mit jedem noch so guem Zureden gegen eine Wand läuft.
    In diesem Fall ist es seine Körperhygiene. Aber zunächst mal: Inwiefern vernachlässig er seine Körperpflege? Ist es so, dass er sich xTage lang nicht duscht und die Zähne nicht putzt, dass er stinkt?
    Wie auch immer, er ist alt genug, um selbst zu erkennen, wie wichtig Körperpflege für ihn ist. So wie er es handhabt, kennt er es nicht anders, von daher völlig sinnlos, dass Du immer wieder auf ihn einredest, Du zermürbst Dich dabei nur selbst. Da hilft nur die Holzhammermethode. Wenn er sich nicht ändert, muss er halt damit rechnen, dass Du nen Schlusstrich ziehst. Erst dann wird er lernen, dass es innerhalb einer Beziehung auf gewisse Dinge Rücksicht genommen werden muss.
     
    #18
    User 48403, 13 Februar 2008
  19. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    Das würde mich allerdings auch mal interessieren.
    Denn Menschen haben unterschieliche Auffassungen von Hygiene. Der eine meinte er müsse zweimal am Tag duschen, dem anderen reicht es auch alle zwei Tage.
    Und ich geb ehrlich zu, wenn ich mal keinen Bock auf duschen hab, dann dusch ich auch mal einen Tag nicht. Damit stinke ich aber noch lange nicht.
     
    #19
    twinkeling-star, 13 Februar 2008
  20. ~Lady~
    ~Lady~ (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.061
    148
    163
    Verheiratet
    Naja, wenn es nicht in seinen "Zeitplan" passt, duscht er sich eben malmehr als 24 Stunden nicht,weil er ja sooo ausgeplant ist.
    Manchmal muss ich ihn auch überhaupt erst daran erinnern, dass er noch duschen muss...
    Wenn er zu müde ist, pennt er ein,ohne überhaupt was gemacht zu haben.
    Er versteht auch nicht, dass ich empfindlich reagiere, wenn er so Mundgeruch hat. Das ist einfach Romantik- und Lustkiller.

    Nochmal zum Verständnis: Wenn ich nur auf ihn einbrüllen würde, könnte ich es ja auch durchaus nachvollziehen, dass sich nichts tut. Aber WENN das Thema mal wieder aufkommt, dann rede ich ja ruhig mit ihm. Das wie gestern ist wirklich eher eine Seltenheit.

    django und Stonic: Wisst ihr, ich fürchte, ihr habt damit Recht, dass alles Reden nichts bringt. Aber es ist für mich sehr, sehr schwer, das zu akzeptieren. :geknickt:

    Er ist mein erster Freund, und wenn dieses Problem nicht wäre, gibt es fast nichts, was uns erschüttern könnte.

    Nein, nein. Das mit jedem zweiten Tag kenne ich auch. Das find ich auch ok. Vorausgesetzt, man hält dann die "wichtigsten Stellen" trotzdem frisch.
    Das hat er überhaupt nicht hinbekommen.

    Früher hatte sein Duschverhalten überhaupt keine Regelmäßigkeit. Aber auch heute muss ich ihn dazu anhalten. Natürlich sehe ich auch Verbesserungen. Aber das Problem an sich besteht ja trotzdem noch.
     
    #20
    ~Lady~, 13 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mitten Streit lässt
Renesmee16
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 November 2016
14 Antworten
CRW
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 November 2014
6 Antworten