Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Nach 3.5 Jahren 4 mal betrogen worden...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Moses, 4 Mai 2010.

Stichworte:
  1. Moses
    Moses (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    0
    in einer Beziehung
    Hallo ihr Lieben,

    lange war ich nicht mehr aktiv, aber nun muss ich mir meinen Frust, die Enttäuschung und die Wut irgendwo niederschreiben.

    Ich war bis vor zwei Wochen mit meiner Freundin zusammen, insgesamt 3.5 Jahre, 1/7 meiner Lebenszeit. Vor zwei Wochen haben wir nach einem Gespräch, dass für mich äusserst plötzlich kam, uns entschieden unsere Beziehung zu überdenken und die nächsten Schritte langsam anzugehen.

    Ich habe in der Zeit zwar einige Dinge geliefert, die meine Glaubwürdigkeit deutlich herabsenken, falsche Versprechen gemacht etc., jedoch keine Aktionen, über die man nicht vernünftig reden könnte.

    Da Sie in Zürich an der ETH Architektur studiert, ich ca 1.5 Zugstunden entfernt in Fribourg zuerst Medizin, jetzt Informatik studiere, dazu Hobbies und Freunde kommen, fiel unsere gemeinsame Zeit am Wochenende immer recht erzwungen und knapp aus. Der - bis zum heutigen Tage - Hauptaspekt der "Trennung".

    Um mich mit Ihr noch einmal zu besprechen, haben wir uns heute noch einmal bei mir getroffen und sie hat mir den wahren Grund für die Trennung geliefert: Sie hat mich seit Januar 10 insgesamt 4 mal mit unterschiedlichen Männern betrogen, einer davon ist/war ein guter Freund. Zu meinem Schutz wollte sie sich also trennen.

    Ihre Ficks (kanns jetzt nich anders sagen), fanden immer statt, wenn ich nicht da war (Prüfungssession, Studienreise, etc.) und immer dann wenn sie angeblich "meine körperliche Nähe" gebraucht hätte.

    Hat heute Flüsse geheult und gesagt wie leid es ihr tut, wie sehr sie mich liebe und wie gerne sie nur alles ungeschehen machen würde.
    Versteht mich nicht falsch, ich liebe sie über alle, ich habe allen Ernstes geglaubt, ich würde diese Frau eines Tages heiraten und mit ihr wunderschöne Kinder zeugen, aber zwischen 1 mal betrügen und 4 mal in 4 Monaten, besteht aus meiner Sicht ein gewaltiger Unterschied - auch wenn es angeblich nur um den Sex gegangen sei.

    Wie kann einem ein Mensch, der einen angeblich so sehr liebt, so etwas antun? Ich bin definitiv kein Patriarch, sondern habe ihr wirklich viele Freiheiten gelassen, was andere Männer angeht - über einen der Typen auch noch gewitzelt - und nun stehe ich hier.:flennen:

    Nichts anderes geht mir mehr durch den Kopf, ist euere Meinung nach eine "Beziehung" nach so einem Vorfall noch weiterhin führbar? Habt ihr etwas ähnliches erlebt?

    (Das schlimmste kommt zu Schluss: Habe, weil ich so Sehnsucht nach ihr hatte, innerhalb der letzten Woche, auch noch danach mit ihr geschlafen :facepalm:smile:

    Möget ihr über mich richten.
     
    #1
    Moses, 4 Mai 2010
  2. Seeker2010
    Gast
    0
    Nein - also mit einer solchen Erfahrung kann ich wirklich nicht dienen. Da fällt mir auch wenig tröstliches ein - also wenn sich eine Frau jedes mal - und davon muss man bei 4x in 4 Monaten ja irgendwie ausgehen - also wirklich jedes mal wenn sie sich einsam fühlt einen Mann ins Bett holt um sich diese Einsamkeit aus den Knochen zu treiben - dann fällt mir für eure Zukunft nicht viel Gutes ein...

    Solche Dinge funktionieren nur in offenen Beziehungen - aber danach klingt es bei euch eher nicht...

    Grüße vom Seeker
     
    #2
    Seeker2010, 4 Mai 2010
  3. Moses
    Moses (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    123
    101
    0
    in einer Beziehung
    Unsere Beziehung ist/war definitiv keine "offene Beziehung", mit Schäkern und Getanze mit Anderen habe ich keine Probleme, aber die Grenze ist für mich klar gezogen, auch im Suff.

    Ich kann's eigentlich gar nicht begreifen, die Person, die ich liebe, hätte so etwas nie getan... Habe auch noch nie so eine körperliche Reaktion meinerseits auf die Hiobsbotschaft erlebt: Nur noch gezittert, gefroren, ab und zu geheult.

    Sorry für die üblen Orthographiefehler, ist halt schon etwas spät.
     
    #3
    Moses, 4 Mai 2010
  4. Darlene
    Meistens hier zu finden
    478
    128
    105
    nicht angegeben
    Ich find's schon krass, die fehlende körperliche Nähe zu Dir durch andere Männer zu kompensieren. Klingt für mich nach dem Motto 'Wärst Du da gewesen, wäre das nicht passiert'. Ich persönlich könnte einen Seitensprung nicht verzeihen... und 4 in 4 Monaten erst recht nicht, das ist einfach zu viel. Wie willst Du ihr denn weiterhin vertrauen? Jedes mal, wenn ihr nicht zusammen seid, fragst Du Dich, was sie wohl gerade macht- und mit wem. Zumindest würde es mir so gehen...
     
    #4
    Darlene, 4 Mai 2010
  5. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Es tut mir wirklich sehr leid, aber auch ich kann dir keine Hoffnung machen.

    Selbst wenn du ihr ihre Seitensprünge wirklich verzeihen und das auch vergessen könntest, wäre doch immer die Unsicherheit da, dass sie es wieder tut, oder?

    Siehst du irgendeine Chance ihr wieder vertrauen zu können? Ohne Vertrauen macht eine Beziehung doch keinen Sinn...

    Du tust mir ehrlich leid! Ich wünsch dir alles Gute!
     
    #5
    Sunflower84, 4 Mai 2010
  6. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Sehr schwierig, das zu beurteilen. Spontan würde ich nach 4x Betrügen so reagieren, dass ich sofort Schluss machen würde, spätestens schon nach dem 2ten mal. 1x ein Seitensprung - inwiefern man da verzeihen kann, hängt ausschliesslich von den Rahmenbedingungen ab, wie die Beziehung ansonsten zw. beiden verlaufen war. Deshalb kann man da kein pauschales Urteil geben, und schon gar nicht, wenn mal nicht mal selbst in der Situation war.

    Fragt sich, auf welche Weise sie Dich liebt. Wie war Euer Sexleben denn so? Es kann sein, dass in ihrem Handel auch mehr dahinter stecken kann. Vielleicht KANN sie auch nicht treu sein....kann sie denn Liebe und Sex voneinander trennen?
    Bei Frauen ist es gewöhnlich so, dass sie emotionaler sind und sich recht schnell in jem verlieben, auch wenn anfangs nur von Sex die Rede war.

    Wie auch immer aus welchen Gründen sie fremdgegangen ist, sie ist definitiv nicht die Person, mit der Du was aufbauen kannst. Es sei denn, eine offene Beziehung, aber das ist ja wie Du ja sagst, nicht der Fall.

    Wenn sie 4x fremdgegangen ist, wird sie Dich auch ein 5tes Mal betrügen. Das läuft also darauf hinaus, dass Du nie sicher sein kannst, dass sie treu bleiben könnte, Du wirst ihr nie vertrauen können.

    Von daher sehe ich nur einen Ausweg: die Trennung.
     
    #6
    User 48403, 4 Mai 2010
  7. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.728
    348
    3.954
    vergeben und glücklich
    Also immerhin war sie ehrlich und hat mir Dir darüber geredet.

    Genau das ist doch mal das, was jeder fordert in einer solchen Situation - wer will schon vorsätzlich belogen werden? Und wenn man dann die Wahrheit hört, dann sollte man auch mehr damit anfangen können, als "Du untreues Weib, wie konntest Du nur! Ich mach Schluss!"

    Verübeln kann ich einer jungen Frau, die gerne was erleben möchte und dazu offenbar Spaß am Sex hat es nicht wirklich, dass sie sich nicht nur auf einen "fernen" festen Freund konzentriert, sondern sich auch anderweitig umsieht.
    Der Musterpartner bist Du ja offenbar auch nicht und obwohl ihr Euch nicht so oft sehen könnt, nutzt Du ja auch Deine Freizeit nicht nur, um Deine Freundin zu sehen.

    Sie liebt Dich vielleicht, aber kommt letztendlich im Alltag doch nicht damit zurecht, dass Du eben nicht wirklich oft bei ihr bist, ihr nicht gemeinsam das Leben genießen könnt. Also erliegt sie der ein oder anderen Versuchung.

    Für mich persönlich gäbe es nur zwei Möglichkeiten mit Fremdgehen umzugehen:

    1. Entweder bin ich dermaßen enttäuscht, dass ich denjenigen mit dem "Popo" nicht mehr anschaue, meine Liebe ist mir gründlich vergangen. Resultiert nicht aus der Tatsache des Fremdgehens, sondern, dass mich jemand über längere Zeit betrügt und belügt, also bewusst hintergeht und ich eher zufällig herausfinde, was da abgeht. Das geht gar nicht. Ein Vertrauensverlust ist wie ein Riss in einer Beziehung, der sich erfahrungsgemäß nicht mehr kitten lässt - jedenfalls bei mir.

    2. Oder ich horche in mich hinein, überlege, ob nicht auch ich egostisch bin in gewisser Weise und auch gerne mal mein eigenes Ding mache - ohne viel Rücksicht zu nehmen oder groß darüber nachzudenken. Fehltritte kann man doch verzeihen - keiner ist perfekt und manchmal ist die Lebenslust eben größer als jegliche Moralvorstellung. Und?!

    Sex und Liebe trennen zu können, lernt man wenn, dann meist erst durch Lebenserfahrung. Ob Deine Freundin DICH liebt, ob DU Ihr im Herzen und Kopf verzeihen kannst und Eure Beziehung trotz allem eine Chance hat, tja ... das ist ein schmaler Grat.

    Das Vertrauen miteinander über alles reden zu können - auch über "Irrwege" oder über Unsicherheit und Zweifel, was man nun eigentlich will - das zählt für mich. Denn man kann auch solche Seiten des Lebens teilen und gemeinsam erleben und bewältigen - als Freunde, für mich die Basis einer Liebesbeziehung.

    Es ist schade, wenn gesellschaftliche Moralvorstellungen und Zwänge letztendlich zu einer falschen Entscheidung führen.

    LG
    Trouser
     
    #7
    User 95608, 4 Mai 2010
  8. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Wieso tat es ihr nach dem ersten, zweiten und dritten Mal nicht Leid und jetzt plötzlich schon ? Nee, also mit so einer respektlosen Person würde ich niemals zusammen sein wollen und auch nicht mehr an der Beziehung arbeiten, 3 1/2 Jahren hin oder her. Was ist denn, wenn du später Mal beruflich weg musst oder sie einen Ausflug macht oder einer von euch für ein paar Wochen im Krankenhaus liegt und ihr dann wieder die körperliche Nähe fehlt ? Also bitte.
     
    #8
    xoxo, 4 Mai 2010
  9. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    also das würde ich vl im normalfall durchgehen lassen. aber nicht nach 4mal in 4 monaten und vor allem NACH der trennung beichten. was soll die scheisse? NACH der trennung gibts noch das messer ins herz? und dann auch noch sagen "oh ich hab mich getrennt um dich zu schützen und hab dir nicht den echten grund genannt, aber jetzt, zwei wochen später, mach ich es plötzlich doch."

    das ist schlechtes gewissen abladen hoch drei. falls er in den zwei wochen dabei war die beziehung zu verarbeiten, kann er jetzt von neuem anfangen und noch dazu einen guten freund aus seinem leben streichen.

    mit so einem menschen würde ich genau gar nichts mehr zu tun haben wollen und das hat nicht nur was mit dem fremdgehen zu tun, sondern mit dem gesamten charakter.
     
    #9
    kickingass, 4 Mai 2010
  10. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.458
    598
    6.770
    Verheiratet
    Das tut mir ehrlich sehr sehr Leid. Ich kann mir vorstellen wie beschissen es dir geht. Sowas habe ich glücklicherweise noch nicht erleben müssen...

    Dein Vertrauen in sie ist jetzt (zu recht) nicht mehr existent. Ich würde an deiner Stelle versuchen erstmal großen Abstand zu ihr gewinnen. Auch wenn ich jetzt direkt sagen würde, dass es in einem solchen Fall an ein wunder grenzen würde, wenn eine Beziehung danach nochmal halbwegs normal funktioniert, bin ich wohl doch kein Gott. Eine Entscheidung muss jetzt aber nicht sofort her. Wenn sie es wirklich wert sein sollte, wird sie dir den Freiraum lassen, ohne mit irgendwem anders in der Zeit zu poppen.

    Wichtig ist, dass du ein Zwischending zwischen Ablenkung und Verarbeitung hinbekommst. Lass dich ruhig von Freunden in die Diso schleifen, aber eben auch nicht zu oft. Wenn es dir wirklich mies geht: 1 (in Worten EIN) Glas schnaps. AUF KEINEN FALL MEHR! Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass das alles schlimmer macht!. Ansonsten habe ich, wenn es mir sehr mies ging immer ganz viel von dem "Ja! Zitronentee aus dem Rewe getrunken. So richtig richtig süß :smile: Danach gings mir immer irgenwdei ein ganz klein wenig bisser...warum weiss ich nicht...

    Ich wünsche dir ganz ganz viel Kraft und alles Gute!
     
    #10
    Damian, 4 Mai 2010
  11. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.728
    348
    3.954
    vergeben und glücklich
    Wenn für Dich diese Entscheidung feststehen würde - ist das doch okay. Allerdings ist der TS unsicher, was für ihn richtig ist - immerhin hat er sogar nochmal mit ihr geschlafen.

    In einer solchen Situation ist das Wichtigste erst einmal für sich zu prüfen, ob man den Partner überhaupt noch liebt. Nicht sich zuerst zu fragen, ob eine Beziehung eine Chance hat, nach solchen Geschehnissen - oder ob der Fremdgänger einen überhaupt liebt.

    Solange ich jemanden noch liebe, gibts immer eine Chance. Wenn nicht, brauch ich mir über den Rest auch keine Gedanken mehr machen.
     
    #11
    User 95608, 4 Mai 2010
  12. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    das stimmt schon, dass es dem ts selbst überlassen ist. ist auch gut so, weil ich ja nicht spüre was er fühlen kann. aber ich wollte dich, auch wenns nicht so rüber kommt, mehr oder weniger fragen, ob du es nicht auch total letzklassig findest, nach einer trennung, sowas zu beichten? denn wenn ich noch gefühle hätte, würde es das total zerstören. würde mir jmd sagen, er hat mich betrogen aus grund xxx, dann würde ich zumindest eine weiterführung in betracht ziehen. wenn man an dem grund arbeiten könnte. aber so nach der trennung das einfach mal einzubringen, würde bei mir alles abtöten.

    einige fremdgeher entscheiden sich ja im nachhinein die beziehung zu beenden und nichts zu sagen. was ich irgendwie in ordnung finde, wenn es fremdgehen benötigt hat, um zu erkennen, dass die beziehung nicht das ist, was man will, ok. aber einfach dem anderen weh tun, um sich selbst besser zu fühlen, finde ich halt einfach nicht ok. wie siehst du das? oder meinst du, wenn man sich liebt, ist jeder fehler verzeihbar?
     
    #12
    kickingass, 4 Mai 2010
  13. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.728
    348
    3.954
    vergeben und glücklich
    Vielleicht warten wir einfach mal ab, was der TS dazu meint. Ich interpretiere den Ablauf so, dass es ihr leid tut und doch gerne mit ihm zusammen wäre. Nicht so, dass sie ihm zum Abschluss noch eins oben drauf geben wollte und für sie die Beziehung erledigt ist.

    >>>> oder meinst du, wenn man sich liebt, ist jeder fehler verzeihbar?

    Ja, das halte ich nicht für ausgeschlossen. Auch Fehler können verbinden.
     
    #13
    User 95608, 4 Mai 2010
  14. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.458
    598
    6.770
    Verheiratet
    Das schwerwiegendste ist wohl nicht EIN Fehler, sondern mindestens 4. Und der Fehler ist nicht sex, sondern die Lüge und der damit einhergehende Betrug...
    Es ist eben sehr unwahrscheinlich, dass das weiter geht. Da müsste schon deutlich mehr kommen als Liebe um das zu retten. Wie schon gesagt..unmöglich ist es nicht, aber der TS sollte sich erstmal zurück ziehen und mit sich selbst klar kommen. Vorher währe ich an seiner Stelle sicher nicht fähig irgndwas vernünftig auf die Reihe zu kriegen...
     
    #14
    Damian, 4 Mai 2010
  15. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Sehe ich genau so. Jemand der es nicht auf die Reihe kriegt treu zu sein, nur weil der Partner nicht immer da ist sollte sich entweder jemanden suchen, der 24/7 zur Verfügung steht (was schwer sein sollte zu finden) oder von Anfang an so fair sein, zuzugeben, dass er in ner monogamen Beziehung wahrscheinlich nicht besonders gut aufgehoben ist.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 08:26 -----------

    Auch vierfache Fehler :ratlos:

    Ich bin sicher nicht jemand, der bei Fremdgehen sofort Trennung schreit, das kommt immer auf die individuelle Situation an, wenn man allerdings aus einem in meinen Augen so banalen Grund gleich 4 Mal hintergangen, belogen und betrogen wird fällt es mir doch irgendwie schwer an die Ernsthaftigkeit zu glauben, mit der die Person ihre Reue beteuert.
     
    #15
    dollface, 4 Mai 2010
  16. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.662
    nicht angegeben
    Hört sich schon ziemlich verhurrt an. Einmal kann sowas ja passieren, viermal halte ich dann doch eher für einen Charakterfehler, der nicht so ohne weiteres in den Griff zu bekommen ist.

    Zudem: Hinterher wegen irgendwas rumheulen kann jeder, dass bedeutet erstmal NICHTS.

    An Stelle des TS würde ich jetzt viel Saufen, viel Sport treiben und random Weiber knallen, am besten Freundinnen der Ex.
     
    #16
    Schweinebacke, 4 Mai 2010
  17. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben

    Hallo,

    so wie ich es verstehe, will deine Freundin gerne die Beziehung fortsetzen und du bist am überlegen, ob du ihr noch eine Chance geben sollst, weil du sie trotz allem liebst.

    Nun, ich kann dir da keine Patentlösung anbieten, sondern nur meine eigene persönliche Meinung weitergeben.
    Ich glaube ehrlich gesagt nicht ganz daran, dass sie nur mit den anderen Männern gevögelt hat, weil ihr der Körperkontakt zu dir fehlte, als du nicht da warst.
    Wenn das wirklich der Grund ist, dann frage ich mich, weshalb man da nicht mit der Nachbarskatze schmusen kann, sich die beste Freundin schnappt und mit ihr einen Mädelabend im Bett verbringt oder irgendetwas anderes -außer Fremdficken- tut, um sich die Einsamkeit zu vertreiben.
    Nee...da steckt schon etwas anderes dahinter - sei es, dass sie wirklich Bock und Lust auf fremde Männer hat und hin und wieder den "Kick" braucht, Bestätigung sucht oder ihr etwas in eurer Beziehung/im Sexleben fehlt.

    Auf alle Fälle ist klar, dass deine Freundin Sex und Liebe (ob sie dich aber tatsächlich -trotz Tränen und Beteuerung liebt, vermag ich nicht zu beurteilen) durchaus trennen kann und ihre Hemmschwelle bezüglich Betrügen mittlerweile sehr niedrig angesiedelt ist, so dass sie womöglich zu Monogamie momentan gar nicht fähig ist oder sie nicht für "erstrebenswert" findet. (das kann sich natürlich wieder ändern...meist aber nicht beim aktuellen Partner)
    Entweder du lässt ihr künftig die Freiheiten, sich auch hin und wieder mit anderen zu vergnügen (die "Formalitäten" müsst ihr dabei aber selber aushandeln und festlegen...z. B. ob sie es dir dann anschließend sagt oder du besser nichts darüber erfahren möchtest, ggf. gemeinsam loszieht, um Sex mit anderen zu haben u.s.w.) und bestehst nicht mehr auf bedingungslose Treue, denn ein freiheitsliebendes Vögelchen in Sachen Sex einsperren zu wollen, wird im Endeffekt nichts bringen oder du lässt diese Frau sausen, weil ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, wie du ihr jemals wieder vertrauen könntest.
    Gut, vielleicht kann man bei 1x Fremdgehen von einem Fehler sprechen und verzeihen...aber bei 4x in 4 Monaten muss leider vom systematischen und kalkulierten Betrug gesprochen werden und die Gefahr ist groß, dass sie weiter Wiederholungstäterin sein wird, wobei sie nicht einmal Hemmungen hatte, im Freundeskreis von dir zu wildern, was doch schon sehr dreist ist, weil das Auffliegen jederzeit möglich wäre. Musst du wissen, ob du gerne als "Gehörnter" gelten möchtest und womöglich mitleidig oder süffisant betrachtest wirst, weil du nicht konsequent geblieben bist.
    Sind dir also Treue und Exklusivrechte wichtig, dann solltest du mit dieser Frau keine Zukunft planen, denn du kannst dir niemals sicher sein, was sie so gerade treibt und schleunigst das Weite suchen...

    Letztendlich wird dir dabei nichts anderes übrig bleiben, um ausreichende Gedanken darüber zu machen, was dir in einer Beziehung wirklich wichtig ist und die Entscheidung kann dir keiner abnehmen.
    Nimm dir Zeit und bis dahin solltest du auch den Sehnsuchts- und Verdrängungssex mit ihr unterlassen.
    Aber ich glaube nicht, dass eure Beziehung jemals wieder so sein wird, wie nach ihrem Geständnis und ein klarer Schnitt tut zwar am Anfang heftig weh, wäre mir aber lieber wie Wunden, die mit diesem Partner niemals verheilen, weil ständig neue hinzukommen könnten.

    Off-Topic:
    Du hast sie aber schon gefragt, ob sie Safer Sex betrieben hat, bevor du eventuell ohne Kondom mit ihr Sex hattest, oder?
     
    #17
    munich-lion, 4 Mai 2010
  18. Augen|Blick
    0
    Man möchte meinen, dass Deine (Ex)Freundin Dich so richtig fertig machen möchte, 4x Fremdgehen in 4 Monaten, da hat sie nicht viel anbrennen lassen. Sie hätte sich ja auch einfach trennen können, auf faire Art und Weise, indem sie Dir sagt, die Fernbeziehung reicht ihr nicht und sie braucht mehr als ein paar Stunden am Wochenende. Hat sie aber nicht gemacht. Besonders unschön, Dich auch noch mit einem Freund von Dir zu betrügen, da es ihr an Möglichkeiten offensichtlich nicht mangelte, hat sie das anscheinend absichtlich getan um Dir eins reinzuwürgen. Die Krönung ist natürlich, Dir auch noch die Schuld dafür zu geben, sie hätte ja Deine Nähe gebraucht, aber Du warst ja nicht da. Und wie rührend sie sich um Dich kümmert, denkt nur an Dein Seelenheil, wenn sie sich trennt und Dir das aber nochmal fein säuberlich aufs Brot schmiert, damit Du Dich auch so richtig schlecht fühlst.

    Doch selbst wenn man das mal alles beiseite läßt, es hat sich doch nichts an der "Ursache" geändert, ihr wohnt doch weiterhin 1.5h Stunden entfernt und Du wirst auch zukünftig kaum mehr Zeit für sie haben, wie sollte also eine gemeinsame Zukunft aussehen? Das sie jedesmal mit irgendjemanden in die Kiste steigt, wenn sie Dich mal wieder "vermißt"?
     
    #18
    Augen|Blick, 4 Mai 2010
  19. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.398
    398
    3.883
    Verheiratet
    Also immerhin war sie ehrlich und hat mir Dir darüber geredet.
    Natürlich sollte es im Idealfall so aussehen, dass derjenige, der es gesagt bekommt, auf Grundlage von diesem Wissen alles überlegen kann, alles in einen Pott schmeißen kann und sich auch sagen kann, dass die Beziehung womöglich (!) gut weitergelaufen wäre, wenn er es gar nicht gewusst hätte.
    Na, und ob man ihr das übelnehmen kann. Gerade WENN sie in einer monogamen Beziehung lebt und anscheinend eine Zukunft geplant war. Man kann Spaß am Sex gerade auch mit dem Freund ausleben. Und wenn deswegen wegen Studium und Beruf wenig Zeit bleibt, hat auch SIE zwei gesunde Hände und kann sich ein Schubfach mit Sexspielzeug zulegen.
    Ich habe auch schon wild Party gemacht, geflirtet, getanzt und mich betrunken, ich wusste immer, wo ich hingehöre - egal, wo mein Freund da gerade war und egal, ob die Beziehung gut lief.

    Für mich wäre es jedenfalls undenkbar, so jemanden zurückzunehmen. Ich bin zwar - mit wachsender Weisheit :zwinker: - auch schon für mich zu dem Entschluss gekommen, dass ein einmaliges Fremdgehen nicht zwingend das Ende der Beziehung einläuten muss - je nachdem welche Probleme die Beziehung hatte und unter welchen Umständen das passierte.

    Bei viermal wäre bei mir wirklich Schluss. Für mich ist so ein Betrug kein "Reinschliddern" in eine blöde Situation, man wacht nicht eines morgens auf und den Freund "aus Versehen" 4mal betrogen. Es gibt 1000 Zwischenschritte, bis es dazu kommt - man muss jemanden treffen, man muss flirten, sich annähern, man zieht sich aus - bei jedem dieser Schritte wäre der Punkt desjenigen, der vergeben ist, zu sagen "Moment, ich habe eine Beziehung, ich muss da was klären". Um dann festzustellen, dass es so rosig ja nicht laufen kann, wenn man beinahe sowas gemacht hätte und dann zu versuchen, gemeinsam die Probleme zu klären.


    Der eigentliche Betrug, das Hintergehen und Verschweigen ist doch viel schlimmer, als so ein bisschen blöder Sex. Und wegen des Sexes würde ich mich ekeln, ich würde so jemanden nicht mehr anfassen wollen. Bei jeder Gelegenheit müsste ich mir vorstellen, wie er das mit 4 (!!) anderen, mir zum Teil unbekannten Personen auch gemacht hat und dass nach einer langen Beziehung.


    Ich glaube gar nicht, dass er der Typ für sowas ist, auch wenn der Vorschlag womöglich verlockend klingt.

    An den Charakterfehler glaube ich allerdings auch. So ein Verhalten ist nicht einfach so "passiert", da steckt schon irgendwo Planung und das Wissen darüber, was man damit verursachen kann, hinter. Im Nachhinein heulen kann man immer.

    Sowas würde ich nicht mit mir machen lassen - und ich halte auch nichts davon, auf der Grundlage die Beziehung aufzuwärmen - das kann für meinen Geschmack nur nach hinten losgehen.
     
    #19
    User 20579, 4 Mai 2010
  20. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    exakt mein gedankengang. :zwinker:

    der ts schreibt:
    bumsen hin oder her ... letztlich müssen sich beide seiten fragen, was sie von einer beziehung erwarten und dafür tun WOLLEN.

    ursache -> wirkung

    wenn ich mich nicht um die beziehung kümmere und veilleicht noch lieber fussball spielen gehe statt die wenige zur verfügung stehende (frei)zeit mit dem menschen verbringen MÖCHTE von dem ich allen leuten sage, das er mir das wichtigste auf der welt ist, dann muss man sich auf dauer nicht wundern wenn man plötzlich als gehörnter dasteht.

    hört sich schlimm an ... ich weiß. :frown:

    nur nutzt dir das auch nichts, wenn dich nun alle welt bemitleidet und losbrüllt "TRENNUNG!!!!!" oder "offene beziehung" oder sonstwas.

    in meinen augen ist die ursache für das fremdficken ja nicht beseitigt.
    du wirst weiterhin von ihr getrennt wohnen und lebst vermutlich auch weiterhin dein leben ... wobei die entfernung wohl nicht viel zu sagen hat, denn man kann sehr wohl zusammen sein, wenn man 500 km auseinander ist. dafür gibts halt telefon, skype, mail etc.
    in gewisser weise lebt sie eben dann auch ihr leben wenn du nicht da bist und ein GEMEINSAMES miteinander ist ja offenbar nicht.

    mal im ernst.
    was hast du eigentlich erwartet?
    du lernst mit 18 eine (ich rate mal ins blaue hinein) 16jährige kennen, ihr nehmt euch letztlich mehr oder weniger nur das wochenende zeit füreinander und dann hat der eine immer weniger zeit und willen den anderen zu sehen?

    ja, man muss im leben prioritäten setzen und das hast du getan.
    du hast offensichtlich dein studium und deinen hobbies einen bestimmten stellenwert gegeben und entsprechend deine zeit eingeteilt.
    deine freundin sollte hinten anstehen ... weil ja alles so gefestigt und prima ist? :ratlos:

    IMMER muss man in einer partnerschaft auf den anderen und die beziehung achten.
    sich ständig hinterfragen, ob alles ok ist.
    will ich eine beziehung auf dauer aufrecht erhalten, dann muss ich dafür was tun und zeit, gefühle und einiges mehr investieren ... selbst wenn du 20 jahre mit jemandem zusammen bist.

    aber mein geschreibsel beruht auf ein paar sätzen (und ein wenig eigene lebenserfahrung) die ich von dir gelesen habe und ich möchte mir nicht anmaßen den gesamtkomplex eurer beziehung wirklich einschätzen zu können.
    von daher: es ist nur meine meinung aufgrund deiner beschreibung der situation im eingangspost. :zwinker:

    man muss sich eben darüber im klaren sein, das man ersetzbar ist und dem gegenüber aber möglichst viele (emontionale) vorteile entgegenbringen, das derjenige davon überzeugt ist das man die beste wahl auf erden ist. :zwinker:

    wenn du die beziehung fortsetzen willst, solltet ihr an der struktur eurer beziehung arbeiten, denn das fremdgehen ist in meinen augen nur ein symptom wie es in eurer beziehung aussieht.

    sofern du dich trennst, solltest du daraus lernen wie du dich in einer künftigen beziehung anders/besser verhälst.
     
    #20
    User 38494, 4 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Jahren mal betrogen
iceman
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Dezember 2012
1 Antworten
sneaker8650
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Juli 2010
11 Antworten