Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • NetterKerl :)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    nicht angegeben
    1 Januar 2010
    #1

    Nach 8 Jahren Beziehung eine neue Frau und Sex?

    Hallo,
    ich bin nun seit ein paar Monaten wieder single. Ich habe eine 6 Jahre lange Beziehung hinter mir. Zwar kann ich noch nicht sagen, das ich über diese Beziehung hinweg bin, das kann man wohl nach 8 Jahren schwer sagen, aber es tut zumindest nicht mehr weh.

    Ich denke noch oft an die Ex, aber ich habe eine neue Frau kennengelernt. und mich total in sie verliebt. Es ist auch nicht die erste Frau die mir über die Füße läuft. Ich träume von ihr, denke an sie ... usw.

    Es ist dennoch sehr komisch. Ich kann es aber irgendwie nicht richtig genießen. Das ist alles sehr komisch. Mal ist es wunderschön sie zu küssen, werde richtig "heiß" auf sie und dann...hm.

    Habe schon überlegt, ob ich nicht in den 8 Jahren verweichlicht worden bin durch meine alte Frau. Von wegen, Sex nur mit wahrer liebe oder so.

    In meinen Kopf schwirren manchmal voll die vielen Gedanken im Kopf rum. Dabei will ich doch nur mit dieser Frau zusammen sein.

    Kennt jemand das Gefühl?

    Liebe Grüße,
    ein netter Kerl :smile:
     
  • Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.184
    73
    100
    nicht angegeben
    1 Januar 2010
    #2
    Meine Beziehung ist bei weitem kürzer als deine (1,5 Jahre), aber mir geht es jetzt schon so, dass ich mir z. B. Küssen, einfach nur weils Spaß macht und nicht, weil ich diese Person über alles liebe, kaum noch vorstellen kann. Da ich ja in einer Beziehung bin, erscheint das zunächst richtig - aber ich frag mich eben auch: Was, wenn mal Schluss ist? Werde ich das dann wieder können? Ich glaube nicht.

    Aber ist das schlimm? Warum nicht einfach langsam vorgehen, mit dem Körperlichen so lange warten bis das Geistige sich eingestellt hat?!
     
  • NetterKerl :)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    210
    101
    0
    nicht angegeben
    1 Januar 2010
    #3
    Für mich als Mann ist eben komisch. Als ich noch jünger war, konnte ich einfach meinen Spaß mit den Mädels haben. Sex ohne Liebe war kein Problem. Jetzt denke ich, ich hätte vielleicht ein Problem damit.
    Ich weiß es eben nicht was genau in mir vorgeht. Sonst wüsste ich, was ich machen müsste.

    Das küssen und streicheln genieße ich sehr. Es ist schon sehr komisch, so kenne ich mich nicht.
    Ich könnte von dieser Frau so einiges haben, was ich von meiner EX nicht bekommen habe, aber ... aarrr.

    Hm, kann ihr ja auch schlecht sagen, das mein Geist noch nicht so weit ist, aber ich so einiges für sie empfinde.
     
  • Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.184
    73
    100
    nicht angegeben
    1 Januar 2010
    #4
    Nein, aber du kannst ihr sagen, dass es was Ernstes ist und du gern hättest, dass ihr euch Zeit lasst?!
     
  • Fertility
    Fertility (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    332
    103
    11
    Single
    1 Januar 2010
    #5
    hallo netter kerl

    habt ihr denn schon sex gehabt? oder bisher nur küssen/streicheln?
    Was meinst du mit "ich könnte von dieser Frau so einiges haben, was ich von meiner ex nicht bekommen habe"
    hat sie das gesagt?
    ich denke das solltest du nicht zum kriterium machen.

    du kennst die frau jetzt wie lange?
    sag ihr die wahrheit. dass du dir was ernsthaftes vorstellen könntest, dass du total verliebt bist, aber zeit brauchst, vor allem, was das körperliche angeht. das ist doch vollkommen ok. ich zumindest würde das verstehen:smile:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 15:42 -----------

    update:
    habe gerade gesehen, dass du noch Ende September dieses Jahres einen Thread zu deiner Freundin eröffnet hast. Also ist das gar nicht so lange her????? Höchstens 3 Monate, wenn nicht weniger.
    ach so..und da wart ihr noch 6 Jahre zusammen... im September 6, jetzt 8....nunja:zwinker:

    Ich an deiner Stelle würde jetzt erstmal die Trennung verarbeiten.
     
  • User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.872
    168
    264
    vergeben und glücklich
    1 Januar 2010
    #6
    Das Gefühl kenn ich.
    Hatte ich kurz nach meiner ersten großen Liebe, die Beziehung ging anderthalb Jahre und ich dachte, dass ich so eine Beziehung nie wieder haben werde und blabla. Hat sich mittlerweile aber wieder normalisiert in Richtung "Sex is fun" :smile:
     
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    1 Januar 2010
    #7
    Ich denke, das beste ist, wenn du mit dieser Frau einfach ehrlich drüber redest.

    Man braucht nach einer alten Beziehung einfach Zeit, sich auf was neues einzustellen. Und mit deiner alten Partnerin warst du richtig gut aufeinander eingestimmt - eine neue Frau kann das natürlich noch nicht bieten. Lasst euch beiden Zeit!
     
  • User 34605
    User 34605 (32)
    Sehr bekannt hier
    3.158
    168
    386
    Verheiratet
    1 Januar 2010
    #8
    Oh, irgendwie kann ich das gut nachfühlen, was du da schreibst. Ich habe selbst gerade eine 7 1/2-jährige Beziehung hinter mir.

    Ich schätze, es kommt natürlich erstmal stark auf den eigenen Charakter an, wie man sowas verarbeitet, aber auch die Art der Trennung spielt wohl eine Rolle.

    Ich habe eine Bilderbuchtrennung hinter mir, es ist alles sehr freundschaftlich und locker auseinander gegangen. Dementsprechend waren wir emotional wohl schon viel, viel länger getrennt. Daher war die Trennung ansich wohl nur noch ein offizieller Schritt. Danach war einfach alles viel leichter. Und ich merke, wie schnell ich das doch jetzt gut verarbeitet habe, obwohl die offizielle Trennung noch nicht lange her ist (gerade mal 2 Monate). Wäre diese insgesamt viel plötzlicher gekommen, hätte ich wohl nicht so schnell den Spaß am Leben zurückgewonnen.

    Lass dir halt Zeit. Natürlich ist ein neuer Partner erstmal komisch, man war jahrelang an den alten gewöhnt, man war ein eingespieltes Team. Sie es halt als Herausforderung an, als etwas Spannendes, Neues, Aufregendes. :jaa:

    Wenn man nichts riskiert, kann man auch nichts gewinnen. :smile:
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    1 Januar 2010
    #9
    Wie Flame ganz richtig sagt: lass dir Zeit! Junge, 8 Jahre, das geht eben nicht spurlos an einem vorbei. Ist doch vollkommen klar, dass es jetzt erst mal schwierig ist, sich danach auf einen neuen Menschen wieder richtig einzulassen!

    Du musst ja auch niemandem etwas beweisen; nur, weil du jetzt Single bist, musst du ja nicht direkt zum Casanova mutieren. Lass dir und lass euch Zeit, lass es so langsam angehen, wie du musst. Wenn du dich jetzt unter Druck setzt, wenn du merkst, dass da eine Grenze da ist, diese aber einfach mit Zwang überschreiten willst - dann klappt es ohnehin nicht richtig mit dem Sex, und da hat dann niemand etwas von.
    Rede mit dem Mädel, sag ihr, wie es ist, und dann nimm dir deine Zeit. Wenn das für sie nichts ist, well, Pech gehabt, andere Mütter haben auch schöne Töchter :zwinker:

    Auf keinen Fall solltest du dich aber für "unmännlich" oder "verweichlicht" halten. Wenn du einen total männlichen Vergleich haben willst: wer 8 Jahre lang Kombi gefahren ist, wird erst mal ein paar Runden mit dem neuen Sportwagen um den Block fahren müssen, bevor es auf die Rennstrecke geht :zwinker:
     
  • NetterKerl :)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    210
    101
    0
    nicht angegeben
    2 Januar 2010
    #10
    Vielen Dank erstmal, für die aufmunternden Worte.
    Es ist ein Gefühl, das ich eben nicht kenne und es ist gut hier mit euch darüber zu sprechen.

    Beim nächsten Mal werde ich mit ihr sprechen und ihr versuchen das zu erklären.
    Hoffentlich versteh sie es richtig. Dabei find ich sie schon ganz schön scharf. Ein Dilemma.
     
  • User 34605
    User 34605 (32)
    Sehr bekannt hier
    3.158
    168
    386
    Verheiratet
    2 Januar 2010
    #11
    Nichts zu danken.


    Na, das ist doch super. :smile:

    Wie gesagt, so eine Übergangsphase ist sicher ganz normal. Bei dem einen dauert sie länger, bei dem anderen nicht ganz so lange. Aber diese komischen Gefühle werden vorbeigehen.
    Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier. Gewohnheit schafft Sicherheit. Und diese muss man erstmal wieder lernen, überwinden zu können.
     
  • Augen|Blick
    0
    2 Januar 2010
    #12
    Hallo NetterKerl,

    Hey, im letzten Beziehungsthread von Dir waren es noch 6 Jahre und das ist auch kaum 3 Monate her :zwinker:. Aber ich will nicht mit Spitzfindigkeiten nerven, ich denke Deine Trennung ist einfach noch viel zu frisch. Also nach einer langen oder intensiven Beziehung kann doch kein Mensch einfach so umschalten, vor allem wenn die Beziehung nicht vorher schon klinisch tot war.

    Manchmal gibt man sich die Antworten doch selbst...
    Jetzt mal im Ernst, was erwartest Du?
    Eine richtige Liebesbeziehung kann man nicht in 2-3 Monaten einfach abhaken und sich unbeschwert ins Leben stürzen. Wer sowas behauptet, lügt sich in die Tasche, natürlich ist sowas gerade am Anfang schwer. Für mich hat sowas den Charakter eines Todesfalls, kombiniert mit einem knackigen Entzug. Sowas braucht einfach Zeit.

    Das ist doch wunderschön, gerade nach einer langen Beziehung hat man ja oft vergessen, wie sich sowas überhaupt anfühlt :zwinker:
    Das die Ex noch im Kopf rumspukt ist doch völlig normal, es wäre doch bizarr wenn dem nicht so wäre, oder? Sexaffären kann man wie Handtücher wechseln, aber das geht sicher nicht, wenn echte Gefühle dabei waren. Der Expartner ist ja nun auch Teil des Lebens gewesen, dass durchzieht ja nicht nur die Gefühlswelt, sondern auch alle anderen Bereiche. Man geht jahrelang durch dick&dünn, lacht über den unmöglichsten Quatscht, hat 1 Mio gemeinsame Erinnerungen, teilt Bett und alles andere und von einem Tag zum anderen soll alles weg sein?

    Na das "hm" hättest Du auch weiter ausführen können :zwinker:
    Ansonsten *ist* sowas komisch, genießen kann man, wenn man völlig unbeschwert ist, nicht wenn der Kopf noch woanders hängt. Darum machen Urlaubsflirts die meisten so kirre, weil es sich eben so unbeschwert genießen läßt. Bei Bagatellen mag das nicht weiter auffallen, aber wenns ans Eingemachte, zu Intimität und echter Nähe kommt, dann ist da so ein Gebirge voller Erinnerung an die letzte Beziehung und da muß etwas neues erst einmal durchkommen. Selbst mit viel Offenheit und Vertrautheit ist das kein einfaches Ding.

    Ach was, es ist nur ein gravierender Unterschied, ob man frei im Kopf ist und unbeschwert nach rein äußerlichen Kritierien rumvögelt, oder man aus Verliebtheit, Nähe und Vertrauen Sex haben möchte. Das zweitere Variante für jemanden kniffelig ist, der aus ner langen Beziehung kommt, muß ich nicht weiter ausführen, oder?

    Hier würde ich allerdings wachsam sein, will Du die Frau vögeln, mit ihr zusammensein oder Dich einfach nur "trösten", bzw. das Ego wieder streicheln? Vielleicht haderst Du ja auch deshalb herum, weil Du Dir nicht im klaren bist, was Du überhaupt willst? Mein Tip wäre, wie Flame schon schrieb, einfach drüber reden. Und Zeit lassen,

    liebe Grüße
     
  • NetterKerl :)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    210
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Januar 2010
    #13
    Hallo,
    ich habe mit ihr gesprochen und ich muss sagen, mir geht es auf jeden Fall besser.
    Es hat sehr gut getan, als ich erfahren habe, wie sie empfindet und fühlt.

    Danke an euch noch mal.
    Bei Interesse, halte ich euch auf dem laufenden.

    Liebe Grüße,
    Ein netter Kerl...
     
  • User 34605
    User 34605 (32)
    Sehr bekannt hier
    3.158
    168
    386
    Verheiratet
    5 Januar 2010
    #14
    Schön, das zu lesen. :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste