Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Neuer Freund ist kompliziert, bindungsunfähig und verängstigt

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Rusalka, 19 Juli 2012.

  1. Rusalka
    Rusalka (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    20
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Liebe Leute,

    Nach ein paar Monaten des Herzschmerzes bin ich Anfang Juni regeneriert und gestärkt aus der Sache herausgekommen mit dem Prinzip "Jetzt erstmal keine Beziehung und die Männer interessieren mich nicht mehr", vor allem im Hinblick auf mein Studium usw.

    Ihr könnt euch schon denken, was dann kam....ER. Er (ich nenne ihn mal X) und ich lernten uns Ende Juni in einer Bar kennen und haben uns ziemlich rasch in einander verguckt. Er ist ein Freund meiner besten Freundin, und hat nach diesem Abend sogar sie gefragt, wo ich denn so anzutreffen sei. Er hat mich dann regelrecht mit Nachrichten überhäuft und eine Woche klassisch "gejagt", bis wir wieder in dieser Bar gelandet sind und tags darauf unser erstes Date und damit unsere erste gemeinsame Nacht hatten. Er hat mir leider völlig den Kopf verdreht und ich bin gar nicht begeistert davon.

    Zwei Tage später beschlossen wir, "den Weg gemeinsam zu gehen". Alles toll, nur damit fingen schon die Probleme an. Denn er ist nicht gerade ein beziehungsfähiger Mensch und hat extreme Bindungsängste. Seine Ex hat ihn vor 5 Monaten sehr verletzt und er hatte sich dann 4 Monate lang verkrochen, ich glaube der Schmerz war schon sehr gross und er hat wohl Angst davor, nochmals sowas zu erleben. Des weiteren ist er ein sehr launischer Mensch, einmal ist er wunderbar zärtlich und liebevoll, dann wird er plötzlich distanziert und kühl. Für den Anfang einer Beziehung ist das ziemlich hart, weil wir einander noch nicht kennen und ich mich so ins eiskalte Wasser geworfen fühle.

    Am Sonntag dann das klärende Gespräch: Er hat Zweifel, er fühlt sich teilweise unwohl, denn er merkt dass ich mehr Nähe zu ihm suche als er ertragen kann...er hat auch gesagt er sei nicht der Kuscheltyp (obwohl er das drei Tage zuvor noch definitiv war), und das Ganze gehe ihm zu schnell, er wolle es locker angehen. Na gut, das ist ja kein Problem für mich, ich habe für mich beschlossen mich nicht mehr bei ihm zu melden und ihn auf mich zukommen zu lassen. Er hat sich dann nur sehr sporadisch gemeldet, bis er mich heute fragte ob ich mit ihm was trinken gehen will. Ich habe zugesagt, er gab mir einen Kuss zur Begrüssung aber ansonsten haben wir uns in der ganzen Zeit nicht angefasst, bis zum Abschied mit Kuss und Umarmung. Mal sehen was kommt.

    Ich fühle mich nun extrem verunsichert und weiss nicht was ich tun soll. Ich habe ja nicht ewig Lust auf "mich rar machen", und ich frage mich auch wie ich ihm die Angst vor einer Beziehung nehmen kann. Soweit ich weiss war seine Ex ein ziemlich zickiger Teenie, eifersüchtig, hat ihm keine Freiheiten gelassen usw. Ich bin da anders, ich enge Menschen grundsätzlich nicht ein, hab den Sinn darin nie gesehen. Eifersüchtig bin ich auch nicht und grundsätzlich mag ich ihn einfach für das was er ist und fühle mich bereit für ihn. Aber dieses "Heiss und Kalt" Spielchen macht mich ziemlich irre und ich spiele schon mit dem Gedanken, alles abzubrechen, bevor er mir zu nahe kommt.

    Hat jemand von euch vielleicht einen Rat für mich?
     
    #1
    Rusalka, 19 Juli 2012
  2. User 106548
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    3.692
    348
    4.854
    Single
    Ja, aber der gefällt Dir sicherlich nicht: abhaken. Er ist 5 Monate aus einer Beziehung 'raus, die ihn wohl emotional sehr - äh- beansprucht hat :zwinker:. Vier davon hat er sich in den dunklen Keller zurückgezogen, kaum daraus hervorgekrochen und direkt schon wieder ist er an eine Frau geraten, die beziehungsmäßige Ansprüche an ihn stellt (kein Vorwurf an Dich, Du bist halt so und fühlst so und bzgl. Freiheiten-lassen hast Du ja Deine Einstellung dargelegt - ich versuche nur, mich in ihn hineinzuversetzen). Nach dem ersten Ego-push wird ihm jetzt anscheinend klar, dass er weit davon entfernt ist, aich auch nur ansatzweise direkt wieder auf eine enge Beziehung einlassen zu wollen.

    Für Dich, denke ich, gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten:
    - willst Du eine Beziehung, dann zieh Dich besser zurück, denn er will im Moment keine (und bis er wieder eine will, bist Du längst auf der Freundshcaftsschiene)
    - willst Du es mal laufen lassen, dann sei Dir bewußt, dass Du nur Teil seiner Aufarbeitung der letzten Beziehung bist, quasi die "Übungspuppe" für die nächste, richtige Beziehung

    Sei froh, dass er schon so schnell die Katze aus dem Sack gelassen hat, auch wenn er Dir jetzt die Entscheidung zuschiebt. Ist von ihm feige, aber Du kannst es auch ins Positive drehen: Du darfst jetzt entscheiden.

    Mark11
     
    #2
    User 106548, 19 Juli 2012
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  3. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.403
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich sehe die Angelegenheit folgendermassen: Seine Ex hatte ih in schwerster Weise verletzt, dass er sehr lange Zeit braucht, bis er wieder Zugang zu einer Beziehung findet. Ich war mal in ähnlicher Lage, und hatte da selbst auch monatelang keine Frau mehr an mich rangelassen.
    Ich weiss nicht, ob Du es Dir vorstellen kannst, aber eine Enttäuschung kann emotional sehr tief gehen, und es ist auch bei jedem unterschiedlich, wie so was verarbeitet wird.
    Er jedenfalls scheint noch nicht bereit für eine neue Beziehung zu sein - jedenfalls nicht in einer Form, welche Du erwartest.
    Die Angst kannst Du ihm nicht wirklich nehmen, das muss er schon selbst. Und er muss auch selbst mit sich ausmachen, ob er die Beziehung unter solchen Umständen weiterführen möchte. Trotzdem sollst Du in erster Linie entscheiden, ob Du der Sache eine Chance gibst oder nicht. Siehst Du keine Perspektive darin und findest nicht die Erfüllung, dann beende es, auch wenn es wehtut.
     
    #3
    User 48403, 20 Juli 2012
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. User 118034
    Meistens hier zu finden
    123
    128
    210
    vergeben und glücklich
    Ich sehe ehrlich gesagt auch eher wenig Chancen. Ihm scheint das Jagen und Erobern im Moment wohl mehr zuzusagen als das, was danach kommt. Du stellst Dir eine Beziehung vor - er sich wohl eher eine Affäre um über seine Ex hinweg zu kommen. Weisst Du denn, wie lange die frühere Beziehung gedauert hat? In jedem Fall ist sein Abtauchen schon ziemlich aussagekräftig: war es eine längere Sache (über ein Jahr), ist sein Verhalten verständlicher als wenn das eine 3 monatige Kurzbeziehung war.
    In seinen Gedanken scheint er sich ja immer noch mit seiner Ex auseinander zu setzen - so könnte man jedenfalls sein Verhalten interpretieren, das mal zärtlich, dann wieder abweisend ist. Er sieht möglicherweise gar nicht Dich - Du bist nur eine Projektionsfläche für die vorherige Beziehung, von der er sich noch nicht gelöst hat und mit der er sich nach wie vor am auseinandersetzen ist. Möglicherweise gibt sich das, darauf wetten würde ich allerdings nicht. In jedem Fall glaube ich eher nicht, dass er schon bereit für eine neuere, ernste und anhaltende Beziehung ist.
     
    #4
    User 118034, 20 Juli 2012
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. dazer
    dazer (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    113
    43
    4
    Single
    Ich bin selber in ähnlicher Situation wie dein Liebster.
    Diese Frau hat ihn wohl kaputt gemacht, sein Ego ist am Boden und wie du sagtest, bevor er dich kennenlernte versteckte er sich und kämpfte womöglich noch gegen Gefühle für seine Ex. Es ist für ihn gerade toll, solch einen Egopush durch dich zu kriegen ( womöglich ist er nicht mit diesem Plan in die Bar gegangen ). Es tut ihm gut mit dir, aber er merkt nun dass er noch keine Beziehung will. Er mag dich bestimmt, aber er ist noch nicht so weit und dazu drängen sollte man ihn nicht.
    Am bessten hälst du lockeren Kontakt zu ihm, damit du einerseits nicht in die "Friendzone" gerätst, andererseits nicht aus seinem Gedächtniss fällst.
    Irgendwann wird er wieder bereit sein. Warte aber nicht bis zu diesem Moment, lebe dein Leben normal weiter.
    Gruß
     
    #5
    dazer, 20 Juli 2012
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. Rusalka
    Rusalka (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    20
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Vielen Dank für eure ehrlichen Antworten!

    Ich weiss schon, dass es eher schlecht aussieht in der Sache. Ich sehe es auch so, dass er sich im Moment wohl nicht binden kann. Er hat mir auch gesagt er hätte früher alles für die Freundin getan und er könne dies nicht mehr. Dennoch hat er meiner Freundin erzählt, er habe gar nicht gewusst dass Frauen wie ich existieren. Er ist nämlich ein ziemlich grosses Sprach - und Rhetoriktalent und hat geistig viel drauf. Gleichzeitig zieht seine Bad Boy Ausstrahlung und sein Drogenkonsum hauptsächlich andere Frauen an und er verjagt diese regelmässig mit seinem Intellekt.Und es hat ihn schon fasziniert, dass ich eben anders bin als die Mädchen die er vorher hatte und ihm auch mal verbal kontra bieten kann. Es wäre so toll gewesen, er wäre genau das wovon ich eben auch nicht mehr wusste dass es noch auf unserer Erde wandelt. Ich war auch völlig baff dass es Menschen wie ihn noch gibt

    Naja und mir geht es ähnlich mit ihm. Ich bin auch kein besonders bindungsfähiger Mensch, ich versuche eigentlich immer, so weit es geht mein Leben selber zu leben und viel Nähe kann ich gar nicht ab. Ich muss auch zugeben, dass ich in meinem Stolz ein wenig verletzt bin denn ER war derjenige der gefragt hat, ob wir den Weg gemeinsam gehen wollen. ER hat mir nachgeschmissen, dass er treu ist und das auch von mir erwartet. ER hat angeboten seine Tattoos zu verdecken wenn er meine Eltern kennenlernt (ich wohne wegen des Studiums noch zuhause). Ich habe ihm tausend Chancen gegeben die Sache als Affäre abzutun, ich hab ihn nie gepusht. Das einzige was ich getan habe war nachfragen, was wir da tun und in welche Richtung wir gehen. Und er fand "Beziehung, aber keine 08/15 Beziehung, denn ich kann manchmal ziemlich direkt sein ohne dass ich persönlich werden will und ich glaube nicht an Happy Endings." Er hat sich im Voraus für sein Verhalten "entschuldigt", was eigentlich ziemlich unsexy ist.

    Und deshalb denke ich ja dass es trotzdem passen würde und irgendwas in mir sträubt sich dagegen, die Sache jetzt komplett zu beenden. Gleichzeitig ist da die grosse Gefahr, dass ich wieder in der Therapeutenecke lande, als liebe, gescheite Frau die eben gut helfen kann. Und wenn es etwas gibt, was ich nicht mehr will, dann ist es, alle anderen glücklich zu machen und selbst andauernd zu verlieren.

    Schlussendlich kommt es wohl auf mein Gefühl an und es ist schon so, dass ich ihm überhaupt nicht vertraue und ständig verkrampft bin in seiner Gegenwart. Ich spüre sein Interesse an mir, seine Faszination für mich, aber ich muss ständig daran denken ob ich ihm jetzt zu nahe komme oder nicht und das finde ich extrem stressig und gar nicht fair von ihm. Vielleicht beende ich die Sache wenn ich ihn nächstes Mal sehe, denn das einzige Versprechen dass ich jemandem in einer Beziehung gebe ist Ehrlichkeit und da kann ich mich auch daran halten.

    Und dennoch, der Funke Hoffnung bleibt...:ratlos:
     
    #6
    Rusalka, 20 Juli 2012

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Neuer Freund kompliziert
lilly522
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Februar 2017
14 Antworten
Melia1990
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Juli 2016
43 Antworten
Luise:)
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 März 2016
12 Antworten