Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    19 Dezember 2008
    #1

    NFP - Die Minus-8-Regel - wer wendet sie an?

    Huhu ...

    Ich mache jetzt NFP im 13ten Zyklus. Also kann ich jetzt die Minus-8-Regel anwenden, zeigt es bei mynfp ab jetzt automatisch an.

    Meine frühste 1.hM war am 17ten Zyklustag, also hätte ich jetzt (falls ich nicht vorher Schleim gesehen oder feucht gefühlt habe) bis Zyklustag 9 "frei".

    Ich muss sagen, dass ich doch recht unsicher bin, ob ich mir da wirklich frei geben soll. Vor allem, da in "Natürlich uns Sicher" davon gesprochen wird, dass ungewollte Schwangerschaften durch Verkehr in der durch die Methode definierten unfruchtbaren Phase am Zyklusanfang entstanden ...

    Wer wendet die Minus-8-Regel an? Was haltet ihr davon?
     
  • rainy
    rainy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.087
    123
    1
    vergeben und glücklich
    19 Dezember 2008
    #2
    Ich denke das Nutzen der unfruchtbaren Tage am Zyklusanfang ist eine sehr persönliche Entscheidung. Ich selbst habe mich dagegen entschieden, sie voll und ganz bis zum letzten Tag auszunutzen (ich habe nur bis zum ZT 4 frei). Sicherlich gäbe es diese Regel nie, wenn sie nicht sicher wäre und der PI von 0,4 würde auch nicht erreicht werden, dennoch ist der Zyklusanfang die "Schwachstelle" der Methode. Ich gebe mir höchstens bis zum ZT 2 frei. Ich kann damit gut leben, dass wir weniger kondomfreie Tage haben. Ich weiß aber, dass ich mich im anderen Fall echt verrückt machen würde, weil ich Angst hätte, dass ich doch eher einen Eisprung hätte.

    Wenn du dich unsicher fühlst kannst du ja auch erstmal darauf verzichten und bei den 5 Tagen bleiben. Welcher war den der frühste erste Zyklustag mit Schleim?
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    19 Dezember 2008
    #3
    Schleim habe immer nur ein paar Tage vor der 1HM. Ja, ich glaube auch, dass das wirklich die Schwachstelle von NFP ist. Ich habe vorhin mit meinem Freund gesprochen und wir werden diese Zeit auch nicht unverhütet nutzen. Aber trotzdem interessiert es mich, wer sich "traut" ...

    Wie lange machst du NFP schon?
     
  • rainy
    rainy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.087
    123
    1
    vergeben und glücklich
    19 Dezember 2008
    #4
    Mitterweile fast 4,5 Jahre. Hast du dich schon mal im NFP-Forum umgesehen? Da findest du auf jeden Fall mutige Mädels :smile:
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    19 Dezember 2008
    #5
    Ja ich bin selbst dort angemeldet ... war aber schon lange nicht mehr aktiv ...
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.609
    168
    366
    nicht angegeben
    19 Dezember 2008
    #6
    Ich darf die Minus-8-Regel noch nicht anwenden, dafür hab ich noch zu wenig ausgewertete Zyklen.
    Vermutlich werde ich sie, wenn das so weiter geht, ohnehin nicht wirklich nutzen können - ich schleime fast unmittelbar nach der Blutung, die nur maximal 3 Tage dauert, wieder und dass obwohl ich noch keine 1.hM vor ZT 20 hatte.
    Damit hat sich das dann wohl erledigt und es bleibt bei den 3 Tagen, die ich mir auch jetzt schon am Zyklusanfang frei gebe.
     
  • rainy
    rainy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.087
    123
    1
    vergeben und glücklich
    19 Dezember 2008
    #7
    Dann weißt du es bestimmt noch garnicht, aber schau mal, was es demnächst gibt: Einen Film über NFP :smile: :smile: :smile:
    http://de.youtube.com/watch?v=xkO-JR5EjfQ
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    19 Dezember 2008
    #8
    Danke nochmal für den Link :smile: werde ich mir auf jeden Fall anschauen!
     
  • desh2003
    Gast
    0
    19 Dezember 2008
    #9
    Mal eine 'blöde' Frage (zugegebener Maßen habe ich mich mit NFP nicht ausführlich auseinandergesetzt):

    Die unfruchtbaren Tage werden doch nicht mit der maximalen Lust auf Sex einhergehen (bzw. ich würde vermuten, dass sich das gerade umgekehrt verhält)?
     
  • rainy
    rainy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.087
    123
    1
    vergeben und glücklich
    19 Dezember 2008
    #10
    Off-Topic:
    Ja, es stimmt. Die meiste Lust ist in der (hoch)fruchtbaren Zeit vorhanden. Es klingt blöd, weil es die Zeit ist, in der man zusätzlich verhüten muß. Aber der Sex ist trotzdem schöner, irgendwie intensiver... Ich genieße diese Zeit sehr, ich fühle mich einfach gut und total wohl. Manchmal würde ich schon gern das Kondom weglassen, aber das macht sich nicht so gut (eine Spirale kommt für mich nicht in Frage), also würde hormonelle Mittel bleiben, aber dann ist es mit der Eisprung-Östrogen-Wohlfühl-Sex-Phase vorbei. Naja, man kann halt nicht alles haben :schuechte
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    19 Dezember 2008
    #11
    Off-Topic:
    Klar hast du da recht ... die meiste Lust ist natürlich da, wenn man am fruchtbarsten ist. Dieses Gefühl würde ich mir von Hormonen nicht mehr nehmen lassen!!! Ich wusste gar nicht, wie intensiv es sein kann ;-)

    In der fruchtbaren Zeit denke ich fast ausschließlich an Sex :schuechte , ständig, zu den unpassendsten Situationen ... und ich lebe ihn aus, mit meinem Freund und mit mir alleine ... und es ist toll. Ich nehme die Pille nun seit über einem Jahr nicht mehr und es wird immer intensiver.

    Man muss ja auch nicht auf Sex verzichten, wenn man gerade hochfruchtbar ist ... wäre ja zu schade ;-)
     
  • desh2003
    Gast
    0
    19 Dezember 2008
    #12
    Off-Topic:
    Mhhh... ok, danke für die Infos. Auch wenn es mit der NFP ein bisschen widersprüchlich (bezogen auf die Lust) klingt, ist es trotzdem interessant.

    Tja, Männer sind immer fruchtbar und denken dauernd an Sex. Gut, wenn das Frauen zumindest temporär nachvollziehen können :grin:
     
  • rainy
    rainy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.087
    123
    1
    vergeben und glücklich
    20 Dezember 2008
    #13
    Off-Topic:
    Eigentlich ja nicht, es ist halt die ideale Babybastelzeit. Ich glaube die Natur hat das Problem mit der Verhütung nicht bedacht :cool1:
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    20 Dezember 2008
    #14
    Ich bin nun auch noch lange nicht bei 12 ausgewerteten Zyklen und werde das auch so schnell nicht sein aber ich würde mich nicht trauen. Meine Zyklen sind sowas von unregelmäßig, zwar immer länger als der Regelzyklus aber ich will mich nicht darauf verlassen, dass der nicht auch mal kürzer ist.
    Off-Topic:
    pauschal kann man das auch nicht sagen. ich habe immer gleich viel (oder wenig) Lust.
    Die Natur hat nunmal nur Vermehrung im Programm, Verhütung wenns sein muss betreibt der Körper selbst. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel ;-)
     
  • User 84654
    User 84654 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    355
    103
    22
    Verheiratet
    20 Dezember 2008
    #15
    Du könntest den Zyklusanfang dann ja nach dem Muttermund auswerten. So lange er hart und geschlossen ist, kannst du Unfruchtbarkeit annehmen. Sobald er sich verändert, musst du dann wieder verhüten. Na ja, weißt du ja eigentlich auch selbst. :zwinker:

    Ich bin noch im 7. Zyklus und momentan liegt meine früheste höhere Messung am 16. Zyklustag (bis einschließlich zum 5. Zyklus war es noch der 20. ZT), sollte ich jetzt nicht bald noch frühere erste höhere Messungen haben, dann würde ich das so machen.
    Während der Blutung hab ich eh keinen Sex, aber danach würde ich wohl so vorgehen. Vielleicht bleibe ich aber auch dabei, nur an den unfruchtbaren Tagen nach dem Eisprung auf Kondome zu verzichten. Ich habe ja noch ein paar Zyklen Zeit, darüber nachzudenken. :zwinker:
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.609
    168
    366
    nicht angegeben
    20 Dezember 2008
    #16
    Off-Topic:
    Ich weiß nicht. Mir ist die Muttermundgeschichte immer noch etwas suspekt. Temperatur und Schleim sind für mich logisch und gut nachvollziehbar und liefern auch deutliche Signale. Aber der Muttermund bleibt ein Mysterium. Ich kann überhaupt nicht unterscheiden ob der jetzt hoch oder tief und offen oder geschlossen ist. Naja, vielleicht hab ich mich auch noch nicht intensiv genug mit ihm befasst, das mag sein :schuechte_alt:

    Übrigens hatte ich heute S+ und einen saftigen Temperaturanstieg am 10.ZT. Sollte sich das tatsächlich als gültige 1.hM entpuppen, kann ich schon deshalb auf Minus-8 verzichten.
     
  • rainy
    rainy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.087
    123
    1
    vergeben und glücklich
    20 Dezember 2008
    #17
    Off-Topic:
    Wenn es wirklich einer ist, darfst du nicht vergessen, dass du ab dann nur noch bis zum Zyklustag 2 frei hast.
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.609
    168
    366
    nicht angegeben
    20 Dezember 2008
    #18
    Off-Topic:
    Jahahaha.... :flennen_alt:
    Kanns mir aber irgendwie nicht recht vorstellen. Morgen krieg ich keine verwertbare Temperatur, weil ich Nachtdienst hab. Werd also bis Montag warten müssen.
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    20 Dezember 2008
    #19
    Off-Topic:

    10ter ZT wäre ja wirklich super früh :eek:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste