Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • silberblau
    silberblau (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    93
    1
    vergeben und glücklich
    4 Juli 2008
    #1

    Ohrentropfen und Pille

    Ja, wieder einmal eine Frage zu AB und Pille. :smile:

    Bei mir geht es um Ohrentropfen. Ich habe eine Entzündung im Gehörgang des einen Ohres und muss daher Ohrentropfen anwenden. Diese Tropfen enthalten ein Antibiotikum und Cortison.

    In der Packungsbeilage steht nichts von Wechselwirkungen mit der Pille (muss ja noch nichts heissen...) und sie werden ja auch nur äusserlich angewendet.

    Trotzdem: Könnten die Tropfen einen Einfluss auf die Pille haben und müssten wir daher zusätzlich verhüten?

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Edit
    Ach ja, sorry, noch ein Nachtrag: Meinen Hausarzt habe ich nicht gefragt wegen Wechselwirkungen, aber der sagt da eh immer, es mache nichts und meine FA kann ich leider auch gerade nicht fragen.
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    4 Juli 2008
    #2
    In diesem Fall hat der Arzt sogar recht. Lokal angewendete ABs (zB Salben, tropfen etc.) haben keine Wechselwirkungen mit der Pille.
     
  • silberblau
    silberblau (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    84
    93
    1
    vergeben und glücklich
    4 Juli 2008
    #3
    Vielen Dank für deine schnelle Antwort. :smile:

    Das habe ich mir eigentlich ja auch gedacht, aber manchmal wird man unsicher...

    Off-Topic:
    Dieser Hausarzt hat mir eben letzten Sommer auch gesagt, dass ein AB (gegen Blasenentzündung) auch keinen Einfluss auf die Pille habe. Ich habe dann auch nicht zusätzlich verhütet und dann natürlich Panik bekommen... Aber es ist nichts passiert.
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    4 Juli 2008
    #4
    Zum Glück..

    genau darum macht es auch nichts, lieber nochmal nachzufragen.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    4 Juli 2008
    #5
    gilt nicht immer. manchmal werden antibiotika auch systemisch aufgenommen, obwohl sie lokal angewendet werden. beispiel metronidazol vaginal angewendet. da kenn ich mich leider aus. :geknickt:
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    4 Juli 2008
    #6
    Gut, bei einer vaginalen Anwendung.
    Aber ansonsten sollte es dabei keine Ausnahmen geben.

    Wobei da ja auch immer ein Blick in die Packungsbeilage hilfreich ist.

    Oder steht da bei Metronidazol nichts von Wechselwirkungen?
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    4 Juli 2008
    #7
    wechselwirkungen weiß ich jetz nicht, aber es steht dabei, dass 20% des wirkstoffs ins blut übergehen.
     
  • Q-Fireball
    Q-Fireball (37)
    Meistens hier zu finden
    1.561
    133
    86
    in einer Beziehung
    4 Juli 2008
    #8
    So muss mal klugscheißen, dass Stimmt so nicht! Richtig heißt der Satz:
    "Lokal angewendete ABs (zB Salben, tropfen etc.) haben, in der Regel, keine Wechselwirkungen mit der Pille."
    Denn falsch angewandt, z.B. mal die ganze Flasche auf einmal leer gemacht, können auch lokal Medikamente Systemisch wirken. Jedenfalls sollte man daher den Arzt oder Apotheker (den gibt es ja auch noch) fragen!
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    4 Juli 2008
    #9
    Der Gehörgang resorbiert sowas von schlecht. Hier macht es gar nichts. Prinzipiell hast du recht, aber eher nur bei Augentropfen. Aber gerade da wirkt das AB nicht wechselnd mit der Pille.

    Hier also keine Wechselwirkungen!!!
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    5 Juli 2008
    #10
    Off-Topic:
    Dass man mit falsch angewandten Medikamenten andere Probleme bekommt, als wenn man sie richtig anwendet, sollte hoffentlich jedem klar sein.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste