Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Analytiker
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    103
    8
    Single
    24 Juli 2009
    #1

    Okay, was sind das für Gefühle?

    Ich war schon mal verliebt, deswegen weiß ich, dass es das nicht ist.

    Aber es gibt eine Frau in meinem Bekanntenkreis, für diese habe ich sehr merkwürdige Gefühle, ich kann nicht genau interpretieren, was es ist.

    In ihrer Gegenwart fühle ich mich sehr nervös, unattraktiv und unterlegen. Ich weiß, dass wir charakterlich nicht zusammen passen würden, dass da einfach keine Chemie da ist.
    Gleichzeitig habe ich mich sexuell noch nie derart stark zu einer Frau hingezogen gefühlt, ich suche ihre Nähe und wünsche mir eigentlich, dass ich doch mal Punkte entdecke, bei denen wir harmonieren. (Ein paar gemeinsame Interessen gibt es schon).

    Sex würde ich mit der Frau schon sehr gerne haben, aber nur in einer Beziehung. Letztere denke ich aber, ist auf Grund der unterschiedlichen Charaktere nicht mal möglich, wenn sie sich für mich interessieren sollte (unwahrscheinlich). Der Gedanke, dass sie mal enen Freund hat (sie ist aktuell solo) ist mir sehr unangenehm.

    Hat jemand Erfahrungen mit diesem Gefühlsmix?
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    24 Juli 2009
    #2
    Faszination.
     
  • User 67627
    User 67627 (47)
    Sehr bekannt hier
    3.265
    168
    466
    vergeben und glücklich
    24 Juli 2009
    #3
    :grin: kurz aber treffend ausgedrückt

    du bewunderst diese frau.

    sie strahlt stärke aus und das macht sie auf gewisse weise für dich sexuell interessant.
     
  • Analytiker
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    702
    103
    8
    Single
    24 Juli 2009
    #4
    Wie gehe ich am besten damit um? Ich merke, dass es anfängt in den Bereich zu gehen, wo es schmerzhaft wird.

    Auf der einen Seite habe ich das Gefühl, dass die Frau mit mir weniger offen und unbefangener umgeht als mit dem Rest ihrer Bekannten (deswegen dachte ich immer, dass sie mich nicht mag), auf der anderen Seite lädt sie mich in letzter Zeit immer mal wieder persönlich zu Aktivitäten ein, die sie mit ihrem engeren Freundeskreis unternnimmt.

    Nächste Woche will sie mir z.B. aus Dank dafür, dass ich ihr was von einer Reise was zu essen mitgebracht habe, jenes für mich kochen, bevor wir uns zusammen mit ihren Freunden bei ihr treffen. Das ist eine merkwürdige Situation für mich, die mich verwirrt und mir ist deswegen ein kleines bischen übel.

    Sollte ich den Kontakt abbrechen, bevor es schlimmer wird? Versuchen aus der Situation zu lernen?
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    24 Juli 2009
    #5
    Ja, ich denke auch, "fasziniert" trifft es. Diese Frau beeindruckt Dich, sie imponiert Dir auf bestimmte Weise.

    --
    Vielleicht mag sie Dich einfach. Ist doch so unnatürlich nicht.
    Wie damit umgehen: Vielleicht durch Gewöhnung?
    Grübel nicht, warum sie Dich einlädt. Das ist doch einfach: Sie hat Interesse, etwas mit Dir zu unternehmen. Analysier die Motive nicht zu sehr. Wär schade, wenn Du die Einladung ausschlägst, weil Du sie "zu toll" findest, um entspannt was mit ihr zu machen.

    Inwiefern wird es schmerzhaft?

    Off-Topic:
    Ich hab inzwischen den Überblick verloren bei den diversen Frauen in Deinem Leben. :zwinker:
     
  • Luc
    Luc (31)
    Meistens hier zu finden
    2.154
    148
    108
    nicht angegeben
    24 Juli 2009
    #6
    Du kannst dir klarmachen, was dich so an ihr fasziniert. Dann testen, ob du diese Eigenschaft hast oder nicht. Dann kannst du in deinen Stärken wühlen und überlegen, ob sie wirklich so viel "besser" ist wie du. :zwinker:

    Oder du kannst mit ihr ein gant langweiliges normales Gespräch führen. Wenn sie herablassen reagiert, ist es eine Schwäche ihrerseits, finde ich. :grin:
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    24 Juli 2009
    #7
    Ich finde solche Faszination faszinierend :zwinker:. Und muss man wirklich wissen oder sich klarmachen, was die Faszination auslöst? Spüren, hinnehmen, nervös und irritiert sein. Und in diesem Fall Gelegenheiten zu weiterem Kontakt nutzen.

    Und nicht alles zergrübeln.

    Übrigens muss sich Verliebtheit nicht immer gleich anfühlen...
     
  • User 70315
    User 70315 (29)
    Beiträge füllen Bücher
    3.584
    248
    1.122
    Verheiratet
    24 Juli 2009
    #8
    hm.. meine mutige vermutung: kann es sein, dass sie dich reizt... dadurch, dass ihr so unterschiedlich seid, charakterlich? sie ist so anders als du.. also ich kenn es von mir selbst, dass ich dann dazu neige durchaus mal jemanden faszinierend oder reizvoll zu finden, eben wegen diesen punkten.

    wie du damit umgehen kannst? nun, du kannst im prinzip gar nix machen. kontaktabbruch fänd ich übertrieben. andererseits hast du nur die wahl weiter in diesen gefühlen zu verharren oder dich irgendwann daran zu gewöhnen.
    eventuell es zu schaffen, dieser frau den reiz zu nehmen.
     
  • User 67627
    User 67627 (47)
    Sehr bekannt hier
    3.265
    168
    466
    vergeben und glücklich
    24 Juli 2009
    #9
    ich schätze du hast angst...das kann bauchschmerzen verursachen. :zwinker:
    aber warum schüchtert sie dich so ein? was ist so faszinierend an ihr?

    anscheinend mag sie dich ja und ist gern mit dir zusammen. und wenn du sie so anziehend findest...geh einfach zu dem essen und freu dich :smile:
    vielleicht findest du dann noch mehr eigenschaften an ihr, die dir gefallen.

    und was bitte schön, hast du dann gelernt? dass es besser ist sich zu verkrümeln? :zwinker:


    ich wäre froh, wenn ich mal jemanden kennenlernen würde, der mich so beeindruckt.
     
  • Analytiker
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    702
    103
    8
    Single
    24 Juli 2009
    #10
    Es wird schmerzhaft, weil ich sie z.B. gestern gesehen habe (wo es die Einladung gab) und ich den Eindruck hatte, noch nie eine derart attraktive Frau gesehen zu haben. (Sie trug einen eleganten, nicht zu sehr aufreizend wirkenden Minirock, das erste Mal, dass ich sie in so einer sehr femininen Kluft gesehen habe).
    Ich fühlte mich sehr stark zu ihr hingezogen und der Wunsch, dass es auch charakterlich passen würde, war sehr groß. Doch die Gewissheit, dass es einfach nicht so ist, verursacht mir irgendwie Qualen. Keine Ahnung, wieso.

    Ja, ich merke auch, dass ich viele Frauen in meinem Leben habe. Zum Glück! Dadurch komme ich mit Enttäuschungen besser klar, weil ich weiß, ich kann mich auch für andere interessieren. Sonst wäre ich nach meinem mißlungenem Date von letzter Woche echt am Boden.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 10:14 -----------

    Was ich an der Frau (neben dem tollen Äußeren) so unglaublich attraktiv finde, ist zum einen ihr offenes, freundliches Verhalten. (Sie lacht sehr viel und gern).
    Was mich extrem einschüchtert (aber auch sehr anzieht) ist ihre Selbstständigkeit, ihre Lebenserfahrung (sie hat sehr viele Freunde und soziale Kontakte und verreist viel) und ihre enormer Intellekt, ihre Bildung und ihr kulturelles Interesse. Ich fürchte hier nicht mithalten zu können und fühle mich deswegen in ihrer Gegenwart unwohl.

    Komischerweise kann ich mit anderen Frauen recht unbefangen und locker umgehen (selbst mit meinem Date von letzter Woche), bei dieser Frau beginne ich echt unruhig zu werden, schon alleine wenn sie den Raum betritt.


    Vielleicht habe ich auch nur Angst vor meinen eigenen sexuellen Gelüsten? Das ist so ziemlich die einzige Frau, die ich bisher getroffen habe, wo ich bei einem Angebot zu einem ONS nicht kategorisch ablehnen würde, sondern ernsthaft ins Grübeln kommen würde.
    Bei meiner Verkäuferin (in die ich unglücklich verliebt bin), fühle ich mich einfach nur wohl. Hier bin ich ein Wrack.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    24 Juli 2009
    #11
    Off-Topic:
    Hab das mit dem Date gelesen - also das erste Date lief ganz okay, aber dann Absage fürs zweite Date. Das meinst Du doch, oder? Ich finde nicht, dass das misslungen war.
    Ja, offensichtlich ist ihr Interesse nicht so groß, es reicht nicht für mehr, das ist schmerzhaft. Aber ist der Abend selbst deswegen misslungen, weil sich nicht mehr daraus ergibt?


    Mir scheint, Deine Schmerzen rühren daher, dass Du Dich selbst im Vergleich mit ihr viel zu negativ siehst und Dich - mal wieder - "runtermachst".

    Offensichtlich mag sie Dich, sonst gäbs keine Vorschläge, gemeinsam was zu unternehmen. Ich rate Dir, auf die Vorschläge einzugehen und sie besser kennenzulernen.

    Falls Du merkst, dass diese Unternehmungen Dich dann sehr quälen, kannst Du es immer noch bleibenlassen.

    Sie beeindruckt Dich - aber ich wette, sie ist nicht in dem Ausmaß "toll", wie Du Dich selbst "nicht toll" findest... Du nimmst ihre Reize (charakterlicher Art, ihr Auftreten und ihre Ausstrahlung) als besonders wahr, weil sie Eigenschaft hat, die Du bewunderst und meinst, selbst nicht zu haben.

    Off-Topic:
    Ich war selbst vor einigen Jahren mal sehr von einer Frau fasziniert, sie "hatte was". Das war eine Art "Aura", ein besonderes Charisma, dessen sie sich wohl gar nicht bewusst war. Ich war geradezu verknallt in sie. Ich denke, ich kann die Faszination, die Du empfindest, nachfühlen, mir gings mit K. auch so.
     
  • Analytiker
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    702
    103
    8
    Single
    24 Juli 2009
    #12
    Ja, das ist es wahrscheinlich. Sie hat Eigenschaften, die ich selbst nicht habe und gerne hätte. Deswegen nehme ich sie als etwas "besseres" als mich war.
     
  • pelendur
    Öfters im Forum
    268
    53
    27
    nicht angegeben
    24 Juli 2009
    #13
    Die Situation kommt mir bekannt vor, bei der Frau fuer dich ich mich gerade interessiere.

    Du solltest dich ruhig mit ihr treffen. Was ist gegen einen schoenen Abend einzuwenden und vielleicht wird ja ein zweiter draus. Lass dich auf keinen Fall zu sehr einschuechtern, bloss weil sie dir so unglaublich grossartig vorkommt. Am Ende kocht sie auch nur mit Wasser. :smile:
     
  • Analytiker
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    702
    103
    8
    Single
    24 Juli 2009
    #14
    Ihr habt Recht. Ich muss mich daran erinnern an dem zu erfreuen, was ich habe und das nicht zerreden.

    Das Date war ja in dem Moment selbst klasse.

    Und als ich die Frau, von der ich aktuell rede, mal in eine Sportveranstaltung mitgenommen habe, hat es ja auch Riesenspass gemacht. Daran muss ich denken und den Moment genießen. Der Rest ergibt sich, oder eben nicht.
     
  • Luc
    Luc (31)
    Meistens hier zu finden
    2.154
    148
    108
    nicht angegeben
    24 Juli 2009
    #15
    Genau.

    Aber mal so ein Gedanke: Vielleicht kann man auch einfach ehrlich sein? Du kannst sie fragen, ob sie schon immer so selbstständig, souverän und stark war. :grin: Dann wird sie vielleicht sagen "Bin ich das? Danke!" oder "Ach, manchmal bin auch ich nicht so, wie ich dir erscheine" oder was auch immer. :zwinker: Dann kannst du etwas in die Tiefe gehen. :grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste