Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

pagefile.sys auf USB Stick verbannen

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von User 63857, 7 März 2009.

  1. User 63857
    User 63857 (52)
    Sehr bekannt hier
    786
    178
    515
    Single
    Hi Leuts

    Ich möchte meine pagefile.sys (Auslagerungsdatei) auf einen USB Stick (4GB) verbannen. Aber ich kriege das einfach nicht hin. In der Systemsteuerung habe ich alles bereits entsprechend eingestellt und Win XP Prof. hatte dazu auch nicht gemeckert. Aber nach einen Neustart wird die pagefile.sys nicht auf dem USB Stick angelegt, sondern auf der System HDD ( C: ). Die Einstellungen in der Systemsteuerung stehen aber weiterhin mit Ziel auf den USB Stick aber auf dem Stick ist nichtmal eine pagefile.sys drauf. Im BIOS wir der Stick übrigens als "USB Hard Disk" erkannt.

    Hat da jemand eine Idee zu, wie ich es hinbekommen kann?
     
    #1
    User 63857, 7 März 2009
  2. Reset
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    93
    16
    Single
    Lass es, du würdest deinen Rechner damit extrem bremsen.
     
    #2
    Reset, 7 März 2009
  3. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Würd ich lassen. Wenn du keinen extrem guten Stick hast, hat der kein gutes Wear-Leveling, im Zweifelsfall gar keins. Dann kannste den relativ schnel wegschmeißen.
    Außerdem dürfte der Stick im Vergleich zur Platte relativ lahm sein. Du hast also vermutlich in der Geschwindigkeit einen Nachteil.

    Fixier das Pagefile lieber in der Größe oder schieb so viel RAM rein, daß du es ganz ausschalten kannst.

    Und technisch scheint das auch gar nciht möglich zu sein, weil Windows das Pagefile erstellt, bevor die USB-Treiber geladen werden: http://forums.xsreviews.co.uk/archive/index.php?t-1396.html (Daß das Bios den Stick erkennt, heißt für Windows nix.)
     
    #3
    User 24257, 7 März 2009
  4. User 63857
    User 63857 (52)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    786
    178
    515
    Single
    Ich habe mir schon fast gedacht, daß der Stick zu spät geladen wird. Beschleunigen wollte ich damit auch eher nichts. Ich wollte das bei meinem Notebook nutzen und damit meine HDD entlasten um sie öffter zur Ruhe kommen zu lassen und damit dann wieder den Akku zu entlasten. Außerdem hätte Windows dann beide Laufwerke parallel benutzen können. Das hätte den Tempoverlust vom Stick wieder etwas ausgeglichen. Daß der Stick auch nicht lange leben würde, war mir dabei auch schon klar gewesen. Aber bei den derzeitigen Preisen wären ein oder zwei Stick verschleiß im Jahr durchaus zu akzeptieren gewesen.
     
    #4
    User 63857, 7 März 2009
  5. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Wie gesagt: Schieb lieber noch n bissel RAM rein. Dann kannste DAs Swapping möglicherweise auch ganz ausstellen.
     
    #5
    User 24257, 7 März 2009
  6. User 63857
    User 63857 (52)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    786
    178
    515
    Single
    Ich habe 2 x 2GB drin und die 4GB werden im BIOS auch erkannt. Windows kann davon natürlich nur 3GB nutzen aber das war mir klar gewesen. Dafür habe ich aber wieder den Vorteil des Dual Chanels und damit etwas Tempogewinn. Aber das Zwapfile ganz zu deaktivieren, traue ich mich auch nicht. :schuechte
     
    #6
    User 63857, 7 März 2009
  7. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Überleg mal: Als Win XP rausgekommen ist, was 512 MB das Maß aller Dinge. Du hast jetzt das 6-fache davon nutzbar.
    Probiers einfach mal.
    Was soll denn passieren? Im schlimmsten Fall stürzt der Rechner ab.
     
    #7
    User 24257, 7 März 2009
  8. User 63857
    User 63857 (52)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    786
    178
    515
    Single

    Genau das darf eben nicht passieren. Das Notebook ist ja nicht zum Spielen gekauft worden und ist von der Systemleitung auch nicht dafür ausgelegt. Es ist rein nur für die Arbeit gedacht gewesen und entsprechend gekauft. Und es wäre der absolute Supergau für mich, wenn meine Tabellen und oder Datenbanken beschädigt würden oder gar ganz unbrauchbar würden. Ganz besonders gilt das für meine Mängelberichte. Denn ich kann nicht eine Woche Arbeit komplett aus dem Gedächtnis rekonstruieren. Sorry aber so viel Kram kann ich mir echt nicht merken und schon gar nicht im Detail. In Spitzenzeiten habe ich rund 10 - 15 Messstellen mit Mängel am Tag und ich gebe diese Daten nur einmal die Woche ab. Also mir das dann zu merken, ist mir echt zu viel.
     
    #8
    User 63857, 7 März 2009
  9. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    1) tägliches Backup
    2) durch abstürzen werden im Regelfall keine unbenutzten Daten zerstört.

    Du kannst ja auch mal über einen normalen Arbeitstag beobachten, wieviel RAM deine Anwendungen brauchen. Und dann entscheiden. Ich wage, zu unterstellen, daß das die 3 GB nicht überschreiten wird.
     
    #9
    User 24257, 7 März 2009
  10. User 63857
    User 63857 (52)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    786
    178
    515
    Single
    Tägliche Bakups sind klar gewesen. Aber wenn mir das Notebook abkotz wärend ich z. B. gerade ein Gerät ausgetauscht habe und nun die Inventardatenbank aktualisieren, dann habe ich ein echt ganz gewaltiges Problem. Backups hin oder her. Denn auch das ist für mich nicht aus dem Gedächtnis mehr zu rekonstruieren, wo und welches Gerät ich wann eingebaut habe. Da hilft mir also ein Backup von Vortag auch nicht viel weiter, wenn mir das am Ende eines Arbeitstages passieren würde.
     
    #10
    User 63857, 7 März 2009
  11. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    ok, das is n Argument.

    Um jetzt RICHTIG zu trollen: Dann würd ich mich ja nicht auf Windows verlassen :tongue: (Nicht zu ernst nehmen :zwinker: )
     
    #11
    User 24257, 7 März 2009
  12. User 63857
    User 63857 (52)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    786
    178
    515
    Single

    Ich stimme dir da nur zu gerne zu. Irgendeine Linuxversion oder -distribution wäre besser. Allerdings mag ich mich nicht noch auf ein neues BS einlassen. Dazu fehlt mir irgendwie der Elan. Und dann wäre da auch noch die Kompatibilität zwischen Open Office und dem MS Office in der Firma zu berücksichtigen. Mein Cheff will sich nämlich nicht auf Open Office einlassen. Aber ich muß ja auch meine Officedaten dann einmal die Woche auf den Firmenrechner kopieren, damit die dort auch die zumindest wochenaktuellen Daten haben. Tagesaktuelle Daten können ja per Telefon erfragt werden, falls nötig.

    Aber gut jetzt. Das eigentliche Thema ist ja geklärt und das Weitere ist jetzt eher OT.
     
    #12
    User 63857, 7 März 2009
  13. User 18168
    User 18168 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    1.728
    348
    1.756
    nicht angegeben
    installier nen 64bit betriebssystem und du hast deinen vollen ram.. mit 4gb kannst die auslagerungsdatei problemlos ausschalten

    ich hab im rechner 8gb verbaut, auslagerungsdatei abgeschaltet und mein ram hat max 1,4gb ständig geladen
     
    #13
    User 18168, 7 März 2009
  14. AntiChristSuperStar
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    93
    22
    nicht angegeben
    Hab hier bei meinem NB das Pagefile seit nem knappen Jahr aus - hab 1,5GB Ram. Bis heute nicht ein einziges mal abgestürzt...:smile:
     
    #14
    AntiChristSuperStar, 7 März 2009
  15. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    vielleicht würde es einfach ausreichen, irgendwelchen hintergrundkram zu entfernen. wenn du ein absolut schlankes, frisches xp hast schau ich mir die tabellen und datenbanken an, die mehr als 2gb ram brauchen.

    vielleicht ist xp oder deine anwendung nicht schlau genug programmiert und gebraucht einfach grundsätzlich die auslagerungsdatei. dann würd ich diese einfach ganz abschalten. genug ram für alle eventualitäten solltest du ja haben.
     
    #15
    squarepusher, 7 März 2009
  16. User 63857
    User 63857 (52)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    786
    178
    515
    Single
    Ich habe gerade erst einen ziemlichen Teil meines letzten Weihnachtsgeldes geopfert und meinen 5 Rechnern ordendliche Versionen von Win XP Prof. verpasst. Allerdings nur die 32Bit Versionen von XP Prof. aber die reichen mir auch normal völlig aus. Auch wenn 4 meiner Rechner Dualcore CPU's besitzen. Ich bisitze auch sonst keine 64Bit Programme. Zumindest ist mir nichts anderes bekannt. Es macht also für mich zur Zeit und wohl auch künftig, nicht wirklich sinn auf die 64Bit Version von XP Prof. umzusteigen. Jedenfalls nicht wegen dem Zugewinn von 1GB RAM Nutzung und dem abschalten können der Swapdatei.


    Das macht Hoffnung. Allerdings weis ich nicht zu sagen oder abuschätzen, wie viel RAM meine Anwendungen benötigen. Benutzen werde ich Excel, Word und Access von Office 2000 und gelegentlich Google Maps und/oder Earth per Mobile UMTS mit einem Huawei E800 Funkmodem. Ich denke aber das spätestens bei der Nutzung von Google Earth doch einiges an RAM genutzt wird.


    Also bei meinen Rechnern versuche ich eh immer nur das nötigste laufen zu lassen. Im Vordergrund wie im Hintegrund. Den ganzen Grafikschnörkelkram habe ich auch gänzlich abgeschaltet. XP ist ganz frisch installiert, d. h. ich bin gerade noch dabei es zu installieren. Office 2k ist noch gar nicht drauf aber kommt die Tage dazu. Gerade weil ich unnötiges eben gerne deaktivieren möchte, dauert die Installation ja so lange. Ich habe mir schon zu offt meine PC's abgeschossen, weil ich dem einen oder anderen Tip gefolgt bin. Daher mach ich ja auch vor jeder weiteren Anpassung immer erst ein Backup. Für den Fall der Fälle halt. Und das dauert eben immer seine Zeit.

    XP ist ja nun bekannt dafür, daß es gerne und viel die Swapdatei nutzt. Das ist ja keine Funktion der Anwendungen sondern wird von XP gemanaget. Irgendwo hatte ich mal nen Tip gelesen wie man XP beibringt, nicht zu früh mit dem auslagern zu beginnen aber ob ich den Tip wiederfinde?

    Na ich werde es mal bei einem meiner Desktop PC's testen und den ohne Swapdatei laufen lassen. Der hat auch 4GB drin und 3GB werden von XP genutzt. Außerdem ist der bei mir nämlich weit mehr mit Anwendungen belastet und vorallem mit vielen Browsertabs und auch mit mehreren Browserinstanzen. Wenn der ohne Absturz durchhält, dann sollte es mein NB ganz sicher auch schaffen.
     
    #16
    User 63857, 8 März 2009
  17. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Probier es aus und beobachte es mal ein wenig. Im Taskmanager kannst du sehen, wieviel RAM gebraucht wird.
     
    #17
    User 24257, 8 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - pagefile sys USB
Mirella
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
27 Oktober 2016
18 Antworten
Saskia Unknown
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
11 Februar 2015
8 Antworten