Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Partner verplant seinen Urlaub mal eben anders:(

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Ricci83, 16 März 2009.

  1. Ricci83
    Sorgt für Gesprächsstoff
    46
    31
    0
    nicht angegeben
    Hallo, ich weiss ein übliches Thema..

    ich habe normal keine Hemmungen wenn mein Partner zu seinen Verwandten in die Usa reist, was er normal alle 2 Jahre mal tut. Kein Ding für mich. Wir leben in einer Fernbeziehung noch. Sehen uns wenig wegen dem Job usw.
    nun ja, er hat wie immer Urlaub 14 Tage jetzt im Frühling. Genauer gesagt nächste Woche. Er wollte also zu mir kommen. Ich habe mich schon gefreut. Es stand sonst nix weiter an, vielleicht ein Paar Tagestouren etc.
    und heute Abend, ruft er mich an und sagt er fliegt nächste Woche in die USA seine Verwandten besuchen:eek: . Ich bin darüber endlos traurig. Denn er war schon im Oktober letzten Jahres dort für 14 Tage. Darufhin ne Woche bei mir und dann haben wir uns Weihnachten nochmal gesehen für ein Paar Tage und jetzt im Februar auch.
    Ich bin endlos traurig und wütend. Das er nun 2 Urlaube hintereinander dort verbringt ohne mich..! Er würde mich nicht mitnehmen, weiss ich. Ist auch nicht das Problem. Aber das er nun 3 Wochen dort ist und ich hier bin allein. Er seinen Spass hat.
    Klasse! Da frage ich mich, wer wichtiger ist!
    Zudem noch, ich habe grade erfahren das ich Schwanger bin und jetzt haut es mir voll rein mit dem Mist:kopfschue .
    Jetzt sitzt ich da......
    was haltet ihr von dem verhalten?
     
    #1
    Ricci83, 16 März 2009
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    :knuddel:

    Hast Du denn den Eindruck, daß er sich von Dir abnabeln will?
    Weiß er schon von der Schwangerschaft, und ist es sein Kind?

    Hat er denn nie etwas über seine Verwandten erzählt, vor allem warum er Dich nicht mitnehmen will?
    Vielleicht will er von den günstigen Flugpreisen profitieren.

    Habt ihr sonst noch irgendwelche Schwierigkeiten miteinander?
    Gab es in letzter Zeit Probleme, Streitereien? :schuechte

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 17 März 2009
  3. Ricci83
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    46
    31
    0
    nicht angegeben
    Nein, ich habe eigentlich nicht den Eindruck gehabt das er von mir weg will. Er fährt jedes Jahr um die gleiche Zeit in den Urlaub, normal würde er jetzt in den Skiurlaub fahren und nun ist es ebend USA. Mit dem Unterschied, dass er immer extra noch 10 Tage für mich aufgehoben hat! Das ist nun nicht mehr so. Er hat jetzt 18 Tage seines Urlaubes dann hinter sich, fürs restliche Jahr bleiben uns noch 12 Tage und das finde ich ehrlich gesagt schon extrem:flennen: . Wir sehen uns dann also nur ein paar Tage wie immer.
    Aber 4 Tage sehen, macht keine sonst 14 Tagen aus:angryfire .
    Das Kind ist von ihm, ist auch ein Wunschkind, also nichts ungeplantes, er weiss es auch und sagt ich solle mich nicht aufregen. Aber so ein Verhalten finde ich extrem. Wie gesagt nichts dagegen wenn er wegfährt, aber dann auch noch eine Option für mich im Hntergrund..ein Paar Tage für mich. Wie sonst. Wir hatten z.b letztes Jahr keinen Sommerurlaub zusammen, weil er in die USA geflogen ist. Und jetzt muss ich schon wieder verzichten. Ich mag das nicht:kopfschue .
    Er nimmt mich nicht mit, warum auch immer, er sagt seine Familie würde das sicher nicht wollen und von welchem Geld ich denn das Ticket zahlen will, soviel habe ich doch nicht usw. ich finde das gemein. Aber noch gemeiner um unsere gemeinsame Zeit. Mir scheint grade, dass es ihm nicht so wichtig ist...obwohl nun grade etwas unterwegs ist..:smile:
     
    #3
    Ricci83, 17 März 2009
  4. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Weiß er, dass du dich durch sein Verhalten zurückgesetzt fühlst?
    Ich finde sein Verhalten auch merkwürdig, aber er wäre nicht der erste, dem einfach überhaupt nicht in den Sinn kommt, dass er seine Freundin damit verletzen könnte.
     
    #4
    Miss_Marple, 17 März 2009
  5. Third_Eye
    Third_Eye (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    Single
    Liebe TS

    Zunächst möchte ich zu euch eiden sagen, dass euer Verhalten gegenüber eurem Kind nicht gerade von großem Verantwortungsbewusstsein zeugen...
    Wie lange geht eure Beziehung schon? über welche entfernung?

    Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, wie man in einer solchen Beziehung auf die Idee kommen kann, nicht zu verhüten... Warum klärt ihr nicht erst eure proivaten dinge... also gemeinsame wohnung finden.. oder wollt ihr beide euer kind in dieser fernbeziehung aufziehen? Versteh ich eben net! Was habt ihr denn beide für ne Auffassung von Familie.... für mich zeugt das nicht grad von Reife...
    Nun gut.. ist jetzt nunmal passiert... wie wollt ihr das jetzt handeln...?
    Habt ihr schon Pläne für die Zukunft...
    ich finde, dass beruflichen Perspektiven wichtig sind, jedoch sollte eine Schwangerschaft das doch erheblich ändern...

    Auch versteh ich überhaupt nicht, warum du nicht mit ihm reisen könntest... wenn er damit einverstanden wäre, mit dir ne familie zu gründen.. dann musst du doch über kurz oder lang mal seine Eltern kennenlernen... deswegen weiß ich net, wo das Problem ist...
    Vielleicht sind seine Eltern sehr religiös...
    Oder du redest eben Bullshit und drehst ihm jetzt das Kind an, um ihn unter druck zu setzen...
    Sind alles so Gedanken, die mir so im Kopf rumspuken..

    Vielleicht will er auch Abstand von dir... vielleicht klammerst du im allg. zu viuel und ihr redet zu wenig darüber ....
    Sind alles nur vermutungen..
    Du musst eben mal genauer beschreiben, wie eure beziehung so ist..
    ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass du sehr eifersüchtig bist... ihn öfter anrufst als er dich.. dass er beruflich ganz gut darstehst und du eben nicht so...
    Kurz: Dass es eben zwischen euch ein gewisses ungleichgewicht gibt.
    Vielleicht kannste dich ja mal dazu äußern...

    Auch haste die Tatsache, dass du schwanger bist, mal eben so nebenher erzählt, war jedenfalls mein eindruck..
    Dass verändert doch alles...!!!
    Will er überhaupt mit dir zusammenzihen.. und auch ein Familienleben mit dir führen... könnte er sich vorstellen, dich zu heiraten? wie alt ist er eigentlich?
    Also nehmt das bitte mit dem Kind nicht einfach so auf die leichte schulter...
    Es geht jetzt nicht mehr um euch.., sondern um eben dieses kind...
    Also werdet diesem auch gerecht...
     
    #5
    Third_Eye, 17 März 2009
  6. Zantedeschia
    Sorgt für Gesprächsstoff
    272
    43
    25
    nicht angegeben
    Wenn das Kind von ihm und ein Wunschkind ist finde ich sein Verhalten zumindest nicht sonderlich einfühlsam...
    Wenn er auch sonst eher der Typ ist, der vielleicht nicht so mitkriegt wenn er andere verletzt bw. einfach mal macht ohne sich Gedanken zu machen wie sich sein Verhalten auf andere auswirkt, würde ich ihm schon noch mal ganz klar sagen, dass es dich verletzt weil du dich auf die gemeinsame Zeit gefreut hast und das du eigentlich schon erwartet hättest, dass er das mit dir bespricht bevor er alle Pläne über den Haufen wirft.

    Könntest du das Geld für ein Flugticket denn irgendwie auftreiben? Wenn ja fände ich es eigentlich eine gute Idee mitzufahren. Immerhin geht es ja auch um die Familie des Babys - da wärs doch nett die schon mal gesehen zu haben bevor das Baby da ist.

    Verstehst du warum er nicht will, dass du mitkommst? Finden seine Verwandten das nicht gut oder hat er ein Problem damit? Will er vielleicht seiner Familie von dem Baby erzählen und das lieber persönlich machen und daher der spontane Sinneswandel? Weißt du wie seine Familie überhaupt zu dem Baby steht? Vielleicht finden sie die Idee gar nicht so toll und er will es ihnen jetzt persönlich und schonend beibringen?
     
    #6
    Zantedeschia, 17 März 2009
  7. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo Ricci,

    normalerweise freue ich mich über jedes Paar, das ihr Wunschkind bekommt, aber als ich jetzt gelesen habe, dass du von diesem Mann schwanger bist, fiel ich fast aus allen Wolken.

    WARUM um Himmelswillen willst du ein Kind von diesem Mann, der dich immer wieder verletzt und eigentlich sein eigenes Leben leben möchte ohne dich daran beteiligen zu lassen?

    Ich kenne deine anderen Threads, habe auch schon einiges dazu geschrieben, aber ich werde dir noch mal vor Augen halten, wie eure Partnerschaft im Einzelnen und Speziellen aussieht und das sind alles Dinge, die du von dir gegeben hast:

    • Er verleugnet dich seit 8 Jahren vor der eigenen Familie und den Freunden. (oder hat sich diesbezüglich mittlerweile etwas geändert?)
    • Du bezeichnest ihn als gefühlskalt und äußerst bestimmend.
    • Du findest, dass du viel mehr gibst als er...von ihm kommt wenig bis gar nichts.
    • Wegen ihm hast du alle deine Freunde vernachlässigt und stehst mittlerweile ganz alleine da und hast nur noch ihn, was dich komplett abhängig macht.
    • Abhängig bist du aber auch finanziell, denn er gibt dir für den Lebensunterhalt scheinbar immer wieder Geld.
    • Er meldete sich aus seinem letzten Urlaub erst nach 1 1/2 Wochen. (angeblich, weil dein Handy keine Anrufe aus den USA empfangen konnte...auf die Idee, dass er am Festnetz anruft oder 'ne Mail versendet, kommt er erst gar nicht)
    • Er verlangt von dir plötzlich, dass du einen Tag vor Weihnachten den geplanten Besuch bei ihm abbrichst, weil er lieber die Festtage ohne dich verbringen möchte. (fand dieser Besuch damals wirklich statt und bist du dann vorzeitig nach Hause gefahren, so wie er sich das vorgestellt hat?)
    • Er fährt grundsätzlich alleine in den Urlaub, weil du angeblich kein Geld hast. Schlimmer noch: Er verbietet dir, dass du mitkommst!
    • Seine ganze Freizeit besteht darin, extrem am PC zu spielen oder Sport zu treiben.
    • Euer Sex findet nur noch selten statt und ist auch nicht wirklich befriedigend. Ihm fehlt meistens die Lust dazu.
    • Ihr habt es seit 8 Jahren nicht geschafft, eure Fernbeziehung auf Eis zu legen.

    Ich hätte da auch noch ein paar Fragen, wobei das mein Urteil über diesen Mann wahrscheinlich nicht beeinflussen wird.

    • Wie alt ist er?
    • Aus welchem "anderen" Kulturkreis stammt er? (du hast da mal was erwähnt)
    • Wie weit wohnt ihr auseinander?
    • Wie groß ist eure finanzielle Kluft? (was macht ihr beide beruflich?)
    • Wusste er bereits von dem Kind als er seine Pläne änderte?
    • Liebt ihr euch eigentlich? Ist es bei dir nicht mehr die Abhängigkeit und bei ihm Gewohnheit?
    • Wie kann man ein Kind zeugen, wenn so viele Dinge nicht passen und auch noch nie zusammengelebt wurde?
    • Wie geht es mit euch weiter? Hast du das Gefühl, es wird sich an eurer Situation in absehbarer Zeit konkret etwas ändern? Macht er Anstalten, dass er was ändern möchte? Oder ist es nur die Hoffnung, aus der du schöpfst?

    Meine Güte...ich habe echt das Gefühl, dieses Kind wird als letzter Rettungsanker für eure Beziehung angesehen...
    Wach auf, Ricci...dieser Mann wird sich nie so ändern, wie du es gerne hättest.
    Ich prophezeie jetzt schon, dass du noch unglücklicher werden wirst...wärst du alleine, dann würde ich schreiben: "Jeder wie er es möchte."
    Aber du wirst ein Kind haben, du hast Verantwortung, es soll nicht darunter leiden, weil Mama und Papa nicht miteinander können.
    Es ist heutzutage kein Beinbruch mehr, alleinerziehend zu sein und wenn frau wirklich will, dann kriegt sie das auch auf die Reihe.
    Und irgendwann kommt der Tag, an dem du einen Mann kennenlernst, der dich so liebt, wie du es verdienst und da ist das Kind sicherlich kein Hindernis.
    Lass ihn weiter seine Dinge alleine planen, so wie er es schon immer tut. Aber plane du bitte nicht mehr dein Leben mit diesem im Prinzip egoistischen und selbstherrlichen Mann, sondern werde endlich erwachsen, lege deine Naivität ab und nehme die Dinge selber in die Hände! Oder willst du dein Leben lang von seinen Almosen und seinen Launen abhängig sein?
    Willst du deinetwillen geliebt werden oder nur als Mutter seines Kindes?

    Mir bleibt nicht viel übrig, als dir alles alles Gute zu wünschen...ich hoffe, du triffst die richtige Entscheidung, denn manchmal muss der Kopf siegen, auch wenn das Herz (noch) eine andere Sprache spricht.
     
    #7
    munich-lion, 17 März 2009
  8. Linn
    Linn (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    93
    2
    nicht angegeben
    Muss den anderen zustimmen.. Irgendwie schafft ihr es nicht, auf einen Nenner zu kommen.
    Bei aller Liebe, wie kannst du mit jemandem eine Familie gründen, der dich SOGAR JETZT, so du SEIN Kind im Bauch hast, von seiner Familie fernhält?! In welche Verhältnisse wird das Kind denn hineingeboren? Das hättet ihr wirklich vor der Familiengründung klären sollen! (Ich verurteile euch nicht, weil ihr das Kind bekommt, sondern dass es ein Wunschkind ist!)
    Es muss sich doch was ändern, jetzt wo ihr Mama und Papa werdet, auch bezglich des Kontaktes mit deinen Schwiegereltern in spe (sag ich jetzt mal so).

    Setzt euch mal zusammen und werdet euch klar, welche Verantwortung auf euch zukommt bzw schon zugekommen ist. Und klärt einfach alles, was euch gegenseitig belastet. Denkt an das Kind, um Himmels Willen.

    Alles Gute,

    Linn
     
    #8
    Linn, 17 März 2009
  9. Third_Eye
    Third_Eye (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    Single
    @munich-lion

    Hui, wenn ich diese Hintergründe gewusst hätte, wäre mein Beitrag noch ganz anders ausgefallen.

    Was meine These bestätigt5, dass die TS mit dem Kind ihren Freund an sich binden will... was alles andere als gut ist...
    Da scheint ein massives Ungleichgewicht zu sein...zwischen den beiden...
    das ist nicht gesund... fpr beide... daraus lässt sich aber auch sein Handeln erklären, wenn auch nicht entschuldigen...

    Hey Ricci

    Mir fehlen einfach die Worte... weiß net, was ich noch dazu sagen... soll..
    Aus meiner Sicht ist es einfach nur egoistisch und verantwortungslos... und ausbaden wird das nicht dein Partner-... der wird sich bestimmt aus dem Staub machen... sondern DEIN KIND...!!!
    Sorry, dafür hab ich kein Verständnis...
    Weiß auch keinen Rat... wenn du an der Beziehung festhalten willst... solltest du mit deinem Freund über ne Paartherapie nachdenken, um die Probleme, die ihr habt, zu lösen...
    Wenn er das nicht will, und lieber sein Leben leben will... dann lass ihn gehen... ist alles nicht einfach..
    Wäre gut, wenn du wieder Kontakt zu deinen Freunden und deiner Familie aufnehmen würdest... da du die Situation wahrscheinlich net alleine in den griff bekommst...
    Aber ich schau wieder zu weit in die Zukunft...
    Lass deinen Freund ziehen... und wenn er aus den staaten zurückkommt... dann musst du mit ihm daran arbeiten
     
    #9
    Third_Eye, 17 März 2009
  10. Ricci83
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    46
    31
    0
    nicht angegeben
    * Wie alt ist er? 31
    * Aus welchem "anderen" Kulturkreis stammt er? (du hast da mal was erwähnt) Vietnamese
    * Wie weit wohnt ihr auseinander? 400 km
    * Wie groß ist eure finanzielle Kluft? (was macht ihr beide beruflich?) ziemlich gross. Beruf will ich nicht nennen, möchte anonym bleiben sorry, aber verdient schon gut.
    * Wusste er bereits von dem Kind als er seine Pläne änderte? Ja wusste er, seit 1 Jahr mit dem Kinderwunsch von mir und er hatte dem zugestimmt.
    * Liebt ihr euch eigentlich? Ja. Ist es bei dir nicht mehr die Abhängigkeit und bei ihm Gewohnheit? ch würde sagen beides trifft es irgendwo, aber mir zärtlichkeiten.
    * Wie kann man ein Kind zeugen, wenn so viele Dinge nicht passen und auch noch nie zusammengelebt wurde? Doch wurde schon, wir harmonieren bis auf weiteres gut.
    * Wie geht es mit euch weiter? Gute Frage! Hast du das Gefühl, es wird sich an eurer Situation in absehbarer Zeit konkret etwas ändern? Ja wird es, wenn das Knd geboren wird, auf jedenfall! Macht er Anstalten, dass er was ändern möchte? Bis jetzt nicht, dass ist noch ganz frisch und weiteres muss nach der Reise besprochen werden. Oder ist es nur die Hoffnung, aus der du schöpfst? Ich hoffe natürlich wie alle Menschen, ohne Hoffnung kann niemand leben.

    Das das Kind als eine Art Rettungsanker steht, kann sein ja. Weil wir so lange zusammen sind und der Meinung sind das sich was ändern soll, was neues, erweiterung des Zustandes und das wäre nun mal ein Kind:smile:. Das ich ihn damit an mich binden will, nein, dass sehe ich nicht so und finde ich auch eine harte Unterstellung. Das hätte ich früher dann auch schon tun können, denn er ist wie er ist, er ist ja nicht so seit gestern und nun merke ich das erst, nein, er ist immer so gewesen wie es schon zitiert wurde.
    Warum ich ein Kind mit ihm möchte? Nun, für mich ist er die grosse Liebe, könnt ihr euch denken. Es klingt durch meine Beiträge hier natürlich so als wäre alles nur mies und ein dauerhafter Horrorzustand. Dem ist aber nicht so. Wenn wir zusammen sind, dann ist alles wunderbar, es gibt kein Streit, wir verbringen dann wirklich ne tolle Zeit. Nur einige Punkte wie die mit seinen Freunden sind ebend undurchsichtig. Ich habe ihn auch nochmals gefragt warum er das so trennt. Und er meint, er ist jemand der das ebend so getrennt halten möchte, Freunde sind Freunde, Familie ist Familie, wir sind wir, er teilt die Leute in Kategorien wie sie zueinander kommen und mehr oder weniger voneinander wissen. Warum auch immer, vielleicht war das auch nur ne Ausrede.
    Und wenn es seine Ansicht ist? Dann heisst es für mich, ich akzeptiere das, oder ich lass es bleiben. Bis jetzt schaut es ja so aus, als akzeptiere ich es, sonst wäre ich nicht mehr da. Klar ist eine gewisse Abhängigkeit gegeben, aber mal ehrlich, wenn ich ne dreiste Kuh wäre, dann könnte ich ihn betrügen und mich seelenruhig nach einem anderen Typen umsehen, mit dem Spass haben und der mir mein Leben mit finanziert. Aber mache ich das? Nein! s gibt genug Männer die das tun würden, ich kenne auch welche, ich könnte sofort in was neues, vermeindlich besseres umsteigen, wenn ich denn wollte. Ich sehe ihn ja nun als den letzten Mann der Welt an, oder den aller schönsten.
    Mich interessiert eure Meinung zu dem Flug alleine in die Usa. Eigentlich wollte ich nicht meine Story aufbügeln, was dann aber immer so kommt, ist ja klar:zwinker:.
    Noch ist die Schwangerschaft so früh, es scheint alles so unwirklich, nicht mal ich realisiere das und er wahrscheinlich auch nicht. Das kommt alles noch erst, da bin ich mir sicher. Und ich denke nicht das er sich dann aus dem Staub macht, das klingt und klang nie so, wissen tut das nur der Liebe Gott. So schätze ich ihn auch keinesfalls ein, auch wenn er seine Macken hat.
    Ich will ihn mir auch nicht schön reden, aber ganz mies ist es auch nicht.
     
    #10
    Ricci83, 17 März 2009
  11. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Grundlegende knappe Antwort von mir: das Verhalten von deinem Freund ist ein absolutes No-Go und ICH würde das so auf keinen Fall akzeptieren (zumal das ja gehäuft vorzukommen scheint und kein Einzelfall ist).
    Das er zu seiner Familie möchte - meinetwegen.
    Das er alleine Urlaub machen will - auch kein Problem.
    Das er sich weigert dich mitzunehmen und seiner Familie vorzustellen OBWOHL du die Mutter seines Kindes sein wirst - geht sowas von überhaupt gar nicht :kopfschue
    Das er über deinen Kopf hinweg einen Flug bucht, ohne das mit dir zu besprechen - geht genauso wenig :kopfschue

    Wie lange weiß er schon von dem Baby? Welche konkreten Pläne bestehen? In der Regel macht man das auch andersrum: Erst die Pläne, dann dei Durchführung!

    Und ein Kind als Rettungsanker zu bezeichnen finde ich schon granzwertig bis hin zu fahrlässig. Das ist ein menschliches Lebewesen, dass zukünftig unter eurer desolaten Beziehung leiden muss und die Lasten zu tragen hat. Das finde ich schon sehr viel verlangt... ^^
     
    #11
    NikeGirl, 17 März 2009
  12. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Wenn du eh bereit bist zu akzeptieren, wie er ist, dann dürfte dich wohl sein neuerlicher, alleiniger Flug zur Familie inkl. schnell mal wieder Pläne-über-den-Haufen-werfen nicht weiter aufregen, denn dieses Verhalten bist du doch eigentlich schon gewöhnt.
    Oder glaubst du wirklich, dass das Kind in deinem Bauch ihn plötzlich zum anderen Menschen macht?

    Ich verstehe ja, dass du diesen Mann liebst, aber das Kind als Rettungsanker oder "Horizonterweiterung" für die Beziehung zu sehen, halte ich für totalen Unfug und grenzt an grobe Fahrlässigkeit. Sorry!
    Und darauf zu hoffen, dass sich nach der Geburt etwas ändert, auch...(so was klärt man doch VORHER...ein Kind ist doch kein Möbelstück, das man sich auf die Schnelle bestellt und dann hofft, dass es auch hinterher in die Wohnung passt)

    Ihr habt es bisher nicht geschafft, auf einen Nenner zu kommen...auch beim letzen Mal wolltest du nach seiner Rückkehr mit ihm über gewisse Probleme reden, was scheinbar nicht sehr fruchtbar war. (im Übrigen finde ich 400 km Entfernung nicht unüberbrückbar und verstehe deshalb nicht, weshalb ihr es nicht schafft, euch öfters zu sehen, was du dir ja eigentlich wünscht, er scheinbar aber nicht)

    Ich finde es auch nicht normal, dass dein Partner dich verleugnet und dieses womöglich auf die "andere Kultur" zu schieben, ebenfalls nicht.
    Bei mir im Bekanntenkreis sind einige Vietnamesen, ich war bereits selber in Vietnam...die Leute sind totale Familienmenschen, die trennen nicht strikt Partner, Freunde und Bekannte...aber gut: Auch das scheinst du zu akzeptieren, selbst wenn das für mich absolut unverständlich ist.

    Du weißt, dass du von ihm abhängig bist...damit meinte ich jetzt auch nicht unbedingt die finanzielle Seite. Allerdings finde ich es sehr merkwürdig, dass ihr nie gemeinsam Urlaub machen könnt, weil du vielleicht nicht in der Lage bist, es dir leisten zu können.
    Ich glaube, das passt ihm ganz gut in den Kram, denn wenn er dich unbedingt dabei haben möchte, dann würde er sich doch bestimmt daran beteiligen, wenn er schon so gut verdient. (aber er verbietet dir auch noch mitzukommen und du schluckst das anstandslos)

    Für mich ergeben sich so viele Ungereimtheiten, aber ich werde mich künftig hüten, über deine Beziehung zu urteilen, weil du zwar einiges davon preisgegeben hast, (und zwar freiwillig in unterschiedlichen Threads, die ursprünglich auch andere Problematiken aufwiesen...ich habe mir nur zwecks besserem Verständnis eine kleine Zusammenfassung erlaubt) aber scheinbar nicht lesen willst, dass eure Beziehung in anderen Augen alles andere als "normal" ist.
    Wäre sie in deinen Augen "normal", müsstest du auch nicht immer wieder Threads eröffnen, oder? :ratlos:

    Ach noch was: Ich würde mir schon lange nicht mehr die Frage stellen, ob ich wichtig für ihn bin, denn sein Verhalten beantwortet mir das zur Genüge...er macht zwar desöfteren einen Abflug...ich hätte ihn auch schon längst gemacht.
     
    #12
    munich-lion, 17 März 2009
  13. Marine Schnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Was willst du denn hören.

    Dass ich es mir nicht gefallen lassen würde, wenn man mich mit nem Kind im Bauch für Wochen allein lässt.
    Dass ich nicht mit einem Mann zusammen sein wollte, der nicht zumindest ein paar Tage für mich über hat.
    Dass ich von einem Mann mit dem ich in ner Fernbeziehung zusammen wäre, kein Kind bekommen würde, vor allem, wenn er mich tatsächlich vor der Familie verleugnet.

    Wir haben da vermutlich sehr unterschiedliche Ansichten...
    Ich würde mich nicht für einen Mann aufgeben und ein Kind als eine Auffrischung der Beziehung sehen, wie du es tust.
     
    #13
    Marine Schnecke, 17 März 2009
  14. Ricci83
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    46
    31
    0
    nicht angegeben
    @munich

    ich kenne selber Vietnamesen und weiss das diese Leute totale Familienmenschen sind und super höflich und man immer willkommen ist, so zumindest bei meinen Bekannten. Ich mache das nicht an der Nation fest. Ich weiss nicht warum ausgerechnet er SO ist! Kann es mir nicht erklären. Vielleicht bin ich nicht diejenige die er eigentlich möchte, vielleicht such er eine ganz andere Frau an seiner Seite, vielleicht sogar eine Landsfrau. Ich weiss es nicht! Es geht hier absolut nicht darum was ich gerne hören möchte, ich finde den Eindruck habe ich in meinem letzten Post auch nicht hinterlassen, als wenn ich hier nun einen vorheulen würde, nein ich heule nicht, wozu? Verschwendung. Ich suche auch kein Mitleid, jeder ist für sein Problem ja mehr oder weniger absolut selbstverantwortlich, jeder baut sich sein Leben so auf. Ich suche nur nach Antworten, was will dieser Mann denn von mir? Sex zählt jedenfalls nicht dazu. Streicheleinheiten? Kann sein, aber deswegen Ärger und die Umstände, Geld usw? ne auch irgendwie nicht?
    Natürlich bin ich irgendwo abhängig, ich habe kaum jemanden, weiss nicht ob ich dies schon mal irgendwo erwähnt habe. adurch das ich niemanden habe, bis auf Bekannte die leider weiter entfernt wohnen, ist keiner da. Auch daran bin ich teils selber Schuld, aber teils auch meine Vergangenheit, meine Erziehung, wie ich aufgewachsen bin usw. spielt alles damit rein, das man sich an Leute klammert, die es eigentlich nicht gut mit einem meinen.
    Natürlich möchte ich auch mal Urlaub haben, wer möchte das denn nicht? Ich habe nie Urlaub, ich verbringe ihn zuhause, oder Tagesausflüge. Andere Länder würde mich auch interessieren, na klar. Das mit dem Geld ist für mich eine Ausrede, ich habe was angespart........und könnte mir nen Flug nach USA auf jedenfall leisten. Aber er will das gar nicht. Was soll ich dann tun? Ich fliege nicht mit jemanden mit, der mich gar nicht mithaben will, der mir nicht einmal vorzeitig sagt wann er denn fliegt und wie lange, zwecks Planung. Selbst wenn ich ihn drängen würde dazu, was höchstwahrscheinlich machbar wäre, aber auf so ein Theater habe ich keine Lust, Urlaub plant man gemeinsam. Ich will niemanden davon überzeugen müssen und beteln das ich gerne mit möchte. Ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Er hält mich klein. Z.b in den USA wird er fast nur mit seine männlichen Cousins unterwegs sein. Wo Männer sind, da sieht er mich sowieso nicht gern.
    Er schliesst mich aus das ist es. Welche Gründe das auch immer haben mag. Aber manchmal kommt man sich vor, als sei man nur eine Wochenendfreundin. Nur die Frage ist was er dann ebend will, weil wie gesagt, Sex war ihm noch nie wichtig, er war nie da hinterher. Welche Annehmlichkeiten hat die Beziehung also für ihn?

    Und seine Mutter, ja die lebt hier, ja ich könnte sie anrufen, aber was bringt mir das? Ich würde mir ziemlich dumm vorkommen, ihr sonstwie was von uns zu erzählen und schämen würde ich mich ebenfalls für so einen Anruf um ihr irgendwas mitzuteilen über unsere Beziehung. Er verleugnet mich zumindest nicht vor ihr, ich war schon bei ihr und auch sonst sagt er ich könne zu ihr gehen. Nur ich mag sie ebend nicht wirklich, auch wenn sie super höflich ist, da gibt es gar nichts. Aber aus früheren Dingen weiss ich das sie ihn bei seinen Lügen unterstützt hat. Seitdem hat sich das für mich erledigt. Klar das Eltern zu ihren Kindern halten, ist auch richtig. Aber dreist zu lügen in einem noch dazu netten Ton und das zu sagen was er ihr vorher eingeredet hat. Geht für mich mal gar nicht.
     
    #14
    Ricci83, 17 März 2009
  15. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Für mich sieht es so aus - es ist für ihn dennoch sehr bequem. (Warum sollte er was ändern?)

    Du akzeptiest seine Entscheidungen - nicht jede würde das 8 Jahre lang in der Form machen! Du bist da, wenn er Streicheleinheiten, jemanden zum Reden, Sex etc. braucht. Auch wenn du schreibst, bei ihm ist das nicht oft. Und das wichtigste:
    Er kann dich beiseite schieben, irgendwo "abstellen" (sorry!) und sein Leben leben. Wenn er ein bischen Beziehung braucht, fährt er eben kurz zu dir. Und danach kann er wieder sein Leben unabhängig weiterleben.
    Willst du wirklich so weiterleben? Auf Abruf bereit?:ratlos: Ich denke nicht, dass sich das noch ändern wird. Wieso auch, hat doch bis jetzt "geklappt" für ihn - du hast ihn nicht verlassen und ziehst bald sogar sein Kind groß.

    Sorry, wenn das hart klingt, und ich hoffe sehr, dass ich übertreiben habe. Aber so sieht es gerade für mich aus!

    Gehe mal du auf Abstand zu ihm! Sag ihm zum Beispiel die paar Tage Resturlaub ab (auch wenn es verdammt weh tun wird, ich weiß) und fahre alleine weg. Tu dir selbst was gutes!

    Wie oft sehr ihr euch denn?
     
    #15
    schokobonbon, 17 März 2009
  16. Ricci83
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    46
    31
    0
    nicht angegeben
    @schokobon,

    ja es ist für ihn eine bequeme Situation, hätten wohl viele Männer gerne, ein Leben für sich und nebenbei nehmen sie sich die Frau für die Beziehung. Ich brauche nicht sagen das ich das nicht soo toll finde. Dennoch kann ich auch nicht sagen das die Jahre soo schimm waren. Der Abstand hat auch seine Vorteile, die Vorfreude und es wird nicht so schnell langweilig. Nur irgendwann ist ebend mal gut und man setzt den Nagel höher.
    Ob er sich ändern wird, ich weiss es nicht, ich bin auch nicht so naiv das ich nun denke, wie schön bist Schwanger und er wird nun eine 180 Grad Wendung vollziehen. Niemand kann das vorhersagen, möglich ist es, dass wenn das Kind da ist.
    So, wir sehen uns alle 4-6 Wochen, dann aber für ne knappe Woche.
     
    #16
    Ricci83, 18 März 2009
  17. Teresa
    Teresa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo, ich will dich zwar nicht beunruhigen, aber ich hatte auch einmal eine ähnliche Beziehung. Er war nie da und ich hab darauf gewartet, dass er sich Zeit für mich nimmt. Ich hab dann die Tage, wo wir uns nicht gesehen haben, genutzt um mir selbst einen Freundeskreis aufzubauen - indem ich einfach Kontakt zu den Leuten von der Uni und aus meinem Job aufgenommen habe. Das ist anfangs schwierig, aber je öfter man es probiert, desto besser geht es. Irgendwann einmal hatte ich die Schnauze voll von meinem Freund, der ohnehin nie da war, immer Ausreden hatte warum wir uns nicht sehen konnten und - genau wie deiner - einfach einmal so irgendwelche Auslandsreisen geplant hat ohne mich einzuweihen und so noch weniger Zeit mit mir verbracht hat. Hinterher hab ich dann einige sehr unangenehme Dinge über ihn erfahren. Ich muss dir ehrlich sagen, ich bin froh, dass ich kein Kind mit ihm habe - heute ist mir klar, dass er sich dadurch nicht geändert hätte.
     
    #17
    Teresa, 18 März 2009
  18. Ricci83
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    46
    31
    0
    nicht angegeben
    @teresa
    das klingt ja meiner Story ähnlich.
    Das es solche Menschen gibt, schlimm. Aber dadurch werden solche Menschen gemacht wie sie sind. Ich werde wohl auch nicht mehr darüber nachdenken was der andere eigentlich will. So wird man selber zum "Arschloch". Irgendwoher muss das ja kommen. Soviel purer Egoismus in einem Menschen, ist doch widerlich.
     
    #18
    Ricci83, 18 März 2009
  19. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Und was wirst du jetzt tun?
     
    #19
    Shiny Flame, 18 März 2009
  20. Ricci83
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    46
    31
    0
    nicht angegeben
    Im Moment kann ich gar nichts tun..
    habe 3 Wochen meine Ruhe und ne Pause, einen Abstand. Ich zermale mir aber nicht weiter den Kopf, wozu auch? Ihm geht es dort allerbest und er denkt sicher wenig an mich, also warum gross an ihn denken? Ich denke zuallerst an meine Gesundheit und die meines ungeborenen. Alles weitere klärt sich wenn er wieder hiert ist. Im Moment kann ich es nur stillschweigend so hinnehmen.
     
    #20
    Ricci83, 18 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Partner verplant seinen
leftright
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 November 2016
14 Antworten
Pixel
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 August 2016
7 Antworten
Ninchen112
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Oktober 2006
3 Antworten